Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi Redmi 9A: Variante mit 6 GB RAM vorgestellt

Das Redmi 9A gibt es in China jetzt auch mit 6 GB RAM (Bild: Xiaomi)
Das Redmi 9A gibt es in China jetzt auch mit 6 GB RAM (Bild: Xiaomi)
Xiaomi hat heute in China eine neue Variante des günstigen Redmi 9A vorgestellt, die über 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher verfügt. Dort kostet das Smartphone umgerechnet gerade einmal 125 Euro. Mit dieser Vorstellung könnte der Hersteller einen neuen Trend im Budget-Segment hin zu mehr Arbeitsspeicher einläuten.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Während es in Deutschland das Redmi 9A nur mit 2 GB RAM gibt, hatten Kunden in China gleich von Anfang an die Wahl zwischen verschiedenen Varianten mit 2 und 3 GB RAM. Jetzt kommt im Land der Mitte zusätzlich noch eine Version mit stolzen 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher für umgerechnet 125 Euro in den Handel. Damit setzt Xiaomi mal wieder neue Maßstäbe in dieser Preisklasse, da man hier bisher nur mit bis zu 4 GB RAM rechnen konnte. Dieser Schritt wurde allerdings auch notwendig, da die Zeiten, in denen Xiaomi mit seinen Redmi-Smartphones das Budget-Segment allein dominieren konnte, langsam vorbei sind. So kommen derzeit weltweit immer mehr Smartphones für um die 100 Euro in den Handel, die dem chinesischen Hersteller Konkurrenz machen. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das Redmi 9A gibt es in Deutschland in drei verschiedenen Farben (Bild: Xiaomi)
Das Redmi 9A gibt es in Deutschland in drei verschiedenen Farben (Bild: Xiaomi)

Leider kann man derzeit nicht davon ausgehen, dass wir diese neue 6-GB-Variante demnächst in Europa sehen können werden. Nichts desto trotz ist diese Entwicklung in China auch für uns interessant, da sie klar zeigt, wohin die Entwicklung in den nächsten Jahren gehen dürfte. Man kann also darauf hoffen, dass der Nachfolger des Redmi 9A auch hierzulande über wesentlich mehr als die aktuellen 2 GB RAM verfügen wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1444 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Xiaomi Redmi 9A: Variante mit 6 GB RAM vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 28.09.2020 (Update: 28.09.2020)