Notebookcheck

Samsung: Beta-Update für Android Oreo wegen schwerem Fehler zurückgezogen

Samsung hat sich aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers dazu entschieden, das Beta-Update von Android Oreo für sein Galaxy S8 zurückzuziehen. Wie sich dies auf die Veröffentlichung der finalen Version auswirken wird, ist aktuell noch unklar.

Während andere Hersteller, wie z.B. OnePlus, schon damit begonnen haben, ihre Geräte auf die neuste Version von Android zu updaten, lässt sich Samsung wie gewohnt ein wenig mehr Zeit. Nun scheint es, als könnte sich die finale Version von Android Oreo für das Samsung Galaxy S8 noch ein wenig weiter verspäten, auch wenn es hierzu noch keine genauen Angaben gibt. Dies liegt daran, dass sich Android Oreo bisher schon als Beta-Tester auf dem Galaxy S8 (plus) austesten ließ.

Nun gab es kürzlich ein weiteres Update, welches einige Fehler fixen sollte, aber anstatt dessen einen sehr schwerwiegenden Bug auslieferte. So gibt es mehrere Berichte von Nutzern, dass das Smartphone nach dem Update keine Verbindung zum Mobilfunknetz mehr herstellen konnte. Selbst nach dem Entfernen des Updates, scheint das Problem bei vielen Nutzern noch nicht behoben.

Diese Problem ist aus Sicht des koreanischen Konzerns so schwerwiegend, dass dieser sich erstmal dafür entschieden hat, das Update vorerst wieder zurück zu ziehen.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Samsung: Beta-Update für Android Oreo wegen schwerem Fehler zurückgezogen
Autor: Cornelius Wolff, 19.11.2017 (Update: 19.11.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.