Notebookcheck

Samsung Galaxy A9 Star und A9 Star Lite geleakt

Samsung Galaxy A9 Star und A9 Star Lite geleakt
Samsung Galaxy A9 Star und A9 Star Lite geleakt
Das gerade für China erschienende Samsung Galaxy S Light Luxury ist quasi eine abgespeckte Version des Galaxy S8 mit einem etwas schwächeren Chip und einer reduzierten Auflösung. Ein neues Hands-On-Video befeuert die Gerüchte um gleich zwei abgespeckte Versionen des Galaxy S9 unter dem neuen Namen Galaxy A9 Star und dessen Lite-Version.

Ein chinesischer Nutzer hat ein Hands-On-Video eines Samsung-Smartphones unter dem Titel "A9 Star" gepostet. Das Gerät mit der Bezeichnung G8850 tauchte auch bereits bei der chinesischen TENAA und im AnTuTu-Benchmark auf, zwischenzeitlich wurden bei der TENAA die Ausstattungsmerkmale seit der Veröffentlichung einem Update unterzogen.

Die TENAA listet das Modell mit einem 6,28 Zoll großen AMOLED-Bildschirm auf, die Auflösung soll 2.220 x 1.080 Pixel betragen. Für die nötige Energie sorgt angeblich ein 3.700 mAh großer Akku. Insgesamt unterscheiden sich die Maße minimal von denen eines Galaxy S9+, das neue Modell scheint dünner, aber gleichzeitig länger und breiter zu sein.

Die Dua-Kamera mit 24 MP + 16 MP sitzt Samsung-untypisch in der linken, oberen Ecke. Die Selfie-Kamera besitzt eine Auflösung von 24 MP. Als Betriebssystem ist Android Oreo 8.0 registriert, speichertechnisch bietet das Smartphone 4 GB RAM und 63 GB interner Speicher. Handelt es sich hierbei wirklich um eine Lite-Version des Glaxy S9+?

Quelle(n)

Weico (Chinesisch) via Gsmarena

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Samsung Galaxy A9 Star und A9 Star Lite geleakt
Autor: Christian Hintze, 29.05.2018 (Update: 29.05.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).