Notebookcheck

Samsung Loch-Handys (Galaxy A8s, S10) unterstützen neue Kamera-Geste

Zum Start der Kamera-App auf einem Loch-Handy hat sich Samsung eine nette Geste ausgedacht.
Zum Start der Kamera-App auf einem Loch-Handy hat sich Samsung eine nette Geste ausgedacht.
"Das Loch aufziehen" - so in etwa könnte man die Animation beschreiben, die auf dem Galaxy A8s, dem ersten Loch-Handy der Südkoreaner die Kamera-App startet. Die gleiche Geste soll auch auf dem kommenden Galaxy S10-Trio funktionieren, ein Video zeigt wie es geht.

Eine ganze Generation neuer Loch-Handys wird uns 2019 überrollen - einige davon auch von der Nummer Eins im Smartphone-Markt, Samsung. Mit dem Premium-Midranger Galaxy A8s ging es vor Kurzem los - die große Samsung "Loch-Initiative" kommt aber erst mit dem Galaxy S10, das ja am 20. Februar weltweit erwartet wird und bereits Anfang März in den Läden stehen soll.

Viel Erfahrung mit diesen neuen "Notch-Alternativen" mit Infinity-O-Display gibt es ja noch nicht, Samsung dürfte sich aber eine spannende neue Geste ausgedacht haben, um die Gegend rund um das Displayloch  logisch zu nutzen. Eine Wischgeste vom Displayloch aus diagonal nach unten öffnet die Kamera-App - zumindest am Galaxy A8s, wie das Video unten zeigt. Laut Leaker "Ice Universe" wird das am Galaxy S10 wohl ganz genauso funktionieren. Mal sehen, ob die Konkurrenz hier ähnliches bieten wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Samsung Loch-Handys (Galaxy A8s, S10) unterstützen neue Kamera-Geste
Autor: Alexander Fagot, 20.01.2019 (Update: 20.01.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.