Notebookcheck

Samsung Galaxy S10: EU-Preise in Italien zwischen 780 und 1600 Euro

Die drei Galaxy S10-Handys von Samsung starten im März ab 780 Euro.
Die drei Galaxy S10-Handys von Samsung starten im März ab 780 Euro.
Aus Italien leaken neue Preisangaben zum kommenden Galaxy S10-Trio von Samsung und einmal mehr deuten die Werte auf leicht gestiegene Kosten für das Jubiläums-Handy. Für 780 Euro bekommt man wohl nur die Lite-Variante Galaxy S10 E, wer 1 TB Speicher braucht, muss 1.600 Euro in die Hand nehmen.

Schon aus Großbritannien haben wir vor einigen Wochen erste Preisvorstellungen für die kommende Galaxy S10-Flotte aus Südkorea gehört, nun wurden auch italienische Preise vorab veröffentlicht, die Webseite "TuttoAndroid" will aus "sicheren Quellen" Informationen zum gesamten für Europa geplanten Lineup erfahren haben von denen es insgesamt sechs unterschiedliche Versionen geben soll, vom hier noch als "Lite-Version" benannten Galaxy S10 E mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher bis zum Speichermonster Galaxy S10+ mit 12 GB RAM und 1 TB Speicher.

Ob die unten angegebenen Preise auch für Deutschland und Österreich gelten, ist fraglich - möglicherweise könnte es hierzulande noch 20 Euro billiger werden, viel günstiger wird das Galaxy S10-Trio zum Launch am 20. Februar aber wohl nicht - in den Läden sollen die drei 4G-Versionen übrigens am 8. März erstmals auftauchen. Wer übrigens auf die 5G-Version (Galaxy S10 X) spekuliert - bislang haben wir keine Informationen über einen Euro-Start der Luxus-Variante mit 5G-Modem und gerüchteweise Quad-Cam an der Rückseite - sie könnte zumindest anfangs auf Regionen mit 5G-Empfang limitiert sein.

Die für Italien geplanten Galaxy S10-Modelle präsentieren sich wie folgt:

  • Galaxy S10 E (Lite) 6/128 GB 779 Euros
  • Galaxy S10 6/128 GB 929 Euros
  • Galaxy S10 8/512 GB 1179 Euros
  • Galaxy S10+ 6/128 GB 1049 Euros
  • Galaxy S10+ 8/512 GB 1299 Euros
  • Galaxy S10+ 12/1 TB 1599 Euros

Sofern diese Preise halten, wäre Samsung 2019 geringfügig (etwa 30 Euro teurer) als das Galaxy S9-Duo im Vorjahr, zudem gibt es mit dem Galaxy S10 E einen direkten iPhone Xr-Konkurrenten um mehr als 100 Euro weniger als bei Apple. Zu bedenken ist zudem, dass alle Modelle mit mindestens 128 GB Speicher starten gegenüber den 64 GB beim Galaxy S9. Das Galaxy S10+ wurde in der jüngsten Vergangenheit mit Keramik-Rückseite vermutet, dem widerspricht der aktuelle Leak, es soll aber zwei nicht näher bezeichnete "Special Editions" geben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Samsung Galaxy S10: EU-Preise in Italien zwischen 780 und 1600 Euro
Autor: Alexander Fagot, 22.01.2019 (Update: 22.01.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.