Notebookcheck

Shonin Streamcam: Kleine Rugged-Wearable-Kamera auf Kickstarter

Shonin's Streamcam kommt in vielen Farben und soll als kleine Outdoor-Bodycam für mehr Sicherheit sorgen.
Shonin's Streamcam kommt in vielen Farben und soll als kleine Outdoor-Bodycam für mehr Sicherheit sorgen.
Eine kleine Bodycam soll mehr Sicherheit im Alltag bringen, meint Shonin, deren Streamcam-Wearable-Cam Videos lokal verschlüsselt und via WLAN und LTE in der Cloud oder auf Livestreaming-Portalen speichern kann. Doch auch Liveblogger und Life-Logger könnten die kleine magnetische Clip-On-Cam attraktiv finden.

Mit 56 x 56 x 13 mm ist Shonin's Wearable Streamcam nochmal deutlich kleiner als eine Actioncam und somit prinzipiell in der Lage überall mit dabei zu sein, was ihr einige interessante Anwendungsgebiete eröffnet. Viele Liveblogger und Life-Logger könnten sich über eine ansteckbare Mini-Cam freuen, die jederzeit Videos in 1080p aufnehmen und sowohl verschlüsselt auf die integrierte Micro-SD-Karte als auch parallel in die Cloud oder auf Livestreaming-Portale wie Facebook Live oder Periscope hochladen kann. Wer auf der Suche nach einer kleinen versteckbaren Überwachungskamera ist, die per App steuerbar ist, dürften auch Interesse an dem kleinen, magnetisch oder über diverse Mounts anklippbaren Wearable haben. 

Auf Kickstarter stellen die Macher von Shonin aber primär die Sicherheit als Motivation für ihre Bodycam in den Vordergrund (siehe auch Video unten). Dank seiner Größe und der einfachen Bedienung, einmal Drücken reicht, um die Aufnahme zu starten, soll die Streamcam als stummer Zeuge immer mit dabei sein und nicht nur potentielle Angreifer abschrecken sondern auch bei Demonstrationen oder bei der nachträglichen Beweisaufnahme hilfreich sein, sofern bereits etwas passiert ist. Die nach IP67 wasserdichte Security-Cam bietet 1080p oder 720p-Aufnahme für maximal 2,5 Stunden Aufnahmezeit, optional ist eine Addon-Batterie erhältlich.

Ziel erreicht, zwei Stretch-Goals ebenfalls

Aufgezeichnet wird auf maximal 64 GB großen Micro-SD-Karten, zu den technischen Daten der Kameralinse liegen aktuell allerdings noch keine Informationen vor, auch Demoaufnahmen sind aktuell noch nicht zu sehen. Das Basismodell mit WLAN und BT-Verbindung zum Smartphone ist auf Kickstarter ab 149 US-Dollar zu haben, Versand nach Europa kostet 10 US-Dollar extra. Wer die LTE-Version will, die mit 12 LTE-Bändern nicht sonderlich viele Bänder unterstützt aber doch in den USA, Europa und Asien halbwegs gut einsetzbar wäre, muss mindestens 179 US-Dollar ausgeben.

Diese Preise sind Early-Bird-Discounts von denen noch einige wenige auf Kickstarter zu haben sind. Danach steigt der Preis etwas. Weiters gibt es Bundles mit zusätzlichen Mounts sowie dem erwähnten Extra-Batterypack. Aktuell hat die Crowdfunding-Kampagne bereits das 5-fache seines Ziels von 30.000 US-Dollar eingebracht, die zwei ersten Stretch-Goals, ein Time-Lapse-Modus und Software-Bildstabilisierung sind also gesichert. Zwei weitere, bislang nicht definierte Ziele sind für die 25 tägige-Restlaufzeit der Kampagne noch angekündigt. Ausgeliefert wird allerdings frühestens im Februar 2018.

Quelle(n)

https://www.kickstarter.com/projects/shonin/shonin

via: https://www.engadget.com/2017/08/16/shonin-streamcam-kickstarter/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Shonin Streamcam: Kleine Rugged-Wearable-Kamera auf Kickstarter
Autor: Alexander Fagot, 18.08.2017 (Update: 18.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.