Notebookcheck

Sony Vaio VPC-Y11S1ES

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VPC-Y11S1ES
Sony Vaio VPC-Y11S1ES (Vaio VPC-Y Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
, PC3-8500F
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel GS45
Massenspeicher
320 GB - 5400 rpm, 320 GB 
, 5400 U/Min, Samsung HM320II
Soundkarte
Realtek ALC269 @ Intel 82801IB ICH9 - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Line Out, Mic, Card Reader: MS Pro, SD
Netzwerk
Atheros AR8131 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (10MBit/s), Atheros AR9285 Wireless Network Adapter (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 2.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 32 x 326 x 226
Akku
54 Wh Lithium-Ion, VGP-BPS21A, 10.8V, 5000 mAH
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit
Kamera
Webcam: 1.3 MP
Sonstiges
Externer USB DVD-Brenner, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.715 kg, Netzteil: 147 g

 

Preisvergleich

Bewertung: 92% - Sehr Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: 100%, Leistung: 66%, Ausstattung: 80%, Bildschirm: 84% Mobilität: 96%, Gehäuse: 90%, Ergonomie: 86%, Emissionen: 96%

Testberichte für das Sony Vaio VPC-Y11S1ES

88% Test Sony Vaio VPC-Y11S1ES Subnotebook | Notebookcheck
Einen Tag mobil. Sony ist bei der Flut an flachen Subnotebooks am Markt mit seinem Vaio Y11S1E spät dran. Kann der 13.3-Zoller der Konkurrenz Acer Timeline, Asus UL- oder Samsung X-Serie das Wasser reichen? Preislich in jedem Fall, denn trotz Core 2 Duo SU7300 gibt es den Vaio bereits ab 730 Euro.
100% Dauerläufer zum Mitnehmen
Quelle: e-media - 10/10 Deutsch
Sony macht hier nahezu alles richtig. Für rund 800 Euro bekommt man ein top verarbeitetes und designtes Notebook, das um die 9 Stunden durchhält und auch outdoortauglich ist.
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.05.2010
Bewertung: Gesamt: 100% Preis: 100% Bildschirm: 100% Mobilität: 100%
88% Test Sony Vaio VPC-Y11S1ES Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Der 13.3-Zoller von Sony hat die Zeichen der Zeit erkannt. Das Subnotebook spart Energie wo es nur kann. Deutlich weniger als 10 Watt beim Nichtstun im Office-Betrieb. So genügsam waren bisher fast nur Netbooks mit Intel Atom-Prozessor. Die sparsamen Komponenten wie Intel Core 2 Duo SU7300 (1.3 GHz) und DDR3-RAM verhelfen dem Y11S1E zu einer sehr guten Idle-Akkulaufzeit von knapp 11 Stunden.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.03.2010
Bewertung: Gesamt: 88% Leistung: 66% Bildschirm: 76% Mobilität: 94% Gehäuse: 90% Ergonomie: 86% Emissionen: 96%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
SU7300: Langsam getakteter Core 2 Duo Prozessor mit 3 MB Level 2 Cache und geringem TDP von 10 Watt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.715 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.
92%: Es gibt nicht sehr viele Modelle, die besser bewertet werden. Die meisten Beurteilungen liegen in Prozentbereichen knapp darunter. Manche Websites verschleudern gute Bewertungen, andere dagegen sind sehr streng. Em ehesten entspricht dieser Bereich einer Verbalwertung "gut".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

MSI X-Slim X350-408US
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Dell Latitude 13
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
MSI X-Slim X350
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Toshiba Satellite T130-15F
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Asus UL30A-A2
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Asus UL30VT
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Toshiba Satellite Pro T130-EZ1301
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Asus UL30A-QX059C
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Lenovo ThinkPad Edge 13
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus X32a
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core SU2300
Sony Vaio VPC-S132GX/B
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M
Lenovo IdeaPad Z360-091237U
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 480M
HP Pavilion dm3-3110us
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium U5400
Acer Aspire 3820T-6480
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M
Novatech NovaBook Greenlife
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 330UM
Advent Eclipse E300
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core SU2300
Toshiba Satellite L630-13M
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium P6000
MSI X360
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 520UM
HP Pavilion dm3-1105ea
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core SU2300
Toshiba Satellite T130-13R
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium SU2700
Toshiba Portégé T130 PST3EL-003009
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Sony Vaio VPCY11M1E/S
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
HP Pavilion dm3-1040us
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Dell Adamo Admire Onyx
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9300
Toshiba Satellite U500-12J
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo P7450
Toshiba Satellite T130-120
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Solo SU3500
Dell Adamo XPS
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Asus UL30A-QX090V
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 3810TZ
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Sony > Sony Vaio VPC-Y11S1ES
Autor: Stefan Hinum, 28.03.2010 (Update:  9.07.2012)