Notebookcheck

Support-Seite für Galaxy Buds+ geht live, baldiger Launch wahrscheinlich

Support-Seite für Galaxy Buds+ geht live, baldiger Launch wahrscheinlich
Support-Seite für Galaxy Buds+ geht live, baldiger Launch wahrscheinlich
Im vergangenen Februar enthüllte Samsung die Galaxy Buds genannten Bluetooth-Ohrstöpsel und scheinbar ist es nun schon Zeit für ein erstes Update. Denn was Kunden bei der Originalversion vermisst haben, ist eine aktive Noice-Cancelling-Funktion. Diese dürfte beim Nachfolger integriert werden, glaubt man den Gerüchten.

Samsung hat bereits begonnen Support Pages für die Galaxy Buds+ online zu stellen. Es war bereits früher bekannt geworden, dass Samsung an einem Nachfolgemodell arbeitet. Die nun online gegangenen Support-Seiten machen einen baldigen Launch sehr wahrscheinlich.

Support-Pages sind allerdings kein untrügliches Zeichen für ein unmittelbares Erscheinen der Produkte. Beispielsweise schaltete Samsung schon letzten Monat die Supportseite für das Galaxy Fold 2 live, obwohl dieses erst für kommenden Februar erwartet wird. Auf der anderen Seite hat Samsung die Galaxy Watch Active 2 nur sechs Monate nach dem Originalmodell gelauncht, es besteht also noch Grund zur Hoffnung.

Wesentlich schwerer wiegt da auch die aktuelle Konkurrenzsituation, denn Apple heimst gerade viel mediale Aufmerksamkeit mit ihren AirPods Pro ein, welche im Gegensatz zu den „alten“ Galaxy Buds Noice Cancelling unterstützen. Daher dürfte Samsung umso mehr daran interessiert sein schnell nachzulegen. Spätestens im Februar dürften die neuen Buds aber zusammen mit dem Galaxy S11 erscheinen, immerhin wurde das aktuelle Modell zusammen mit dem Galaxy S10 (689 Euro bei Amazon) im Februar vorgestellt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Support-Seite für Galaxy Buds+ geht live, baldiger Launch wahrscheinlich
Autor: Christian Hintze,  5.12.2019 (Update:  5.12.2019)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).