Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Surfbook A13B: Trekstor zeigt neues, portables Notebook

Surfbook A13B: Trekstor zeigt neues, portables Notebook
Surfbook A13B: Trekstor zeigt neues, portables Notebook
Trekstor hat die Veröffentlichung eines neuen, kompakten Notebooks angekündigt. Das Surfbook A13B soll trotz recht günstigem Preis mit einem edlen Look und einem SSD-Erweiterungsschacht überzeugen.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Beim Surfbook A13B handelt es sich um ein 13,3 Zoll großes Notebook, dessen IPS-Panel mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Das A13B ist wahlweise mit einem Intel Pentium Silver N5000 oder Intel Celeron N4000 erhältlich. Beim Pentium Silver N500 handelt es sich um einen 14-nm-Prozessor mit vier Kernen und ohne Hyperthreading, welcher eine Burst-Frequenz von 2,7 GHz und einen vier Megabyte großen Cache mitbringt. Der Celeron N4000 wiederum bringt zwei bis zu 2,6 GHz schnelle Rechenkerne mit. Die Größe des Caches liegt auch beim Celeron bei vier Megabyte.

Beide Modellvarianten sind mit einem vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher ausgestattet, das vorinstallierte Windows 10 S-Betriebssystem findet auf dem 64 Gigabyte großen, internen Speicher Platz. Der Speicher lässt sich dabei durch die einfache Installation einer M.2-SSD erweitern. Eine besonders einfache Erweiterung des Speichers oder das Auslesen von Speicherkarten ist durch einen entsprechenden Speicherkartenleser möglich.

Das lediglich 1,68 Zentimeter dicke und 1,24 Kilogramm schwere Notebook funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-WiFi-Band, die Anbindung eines externen Monitors ist via Mini-HDMI möglich. Zwei USB 3.1 Gen 1-Ports und ein Kartenleser stehen ebenfalls bereit, eine gute Qualität von Sprachanrufen verspricht das Dual-Mikro - die Frontkamera löst hingegen mit nur mageren 0,3 Megapixel auf. Der verbaute Akku besitzt Trekstor-Angaben zufolge eine Kapazität von 4.600 mAh, wobei der installierte S-Modus von WIndows 10 eine etwas längere Akkulaufzeit ermöglichen soll.

Das Surfbook A13B soll ab September exklusiv bei Media Markt erhältlich sein, der Einstiegspreis liegt bei 249 Euro.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3648 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Surfbook A13B: Trekstor zeigt neues, portables Notebook
Autor: Silvio Werner, 23.08.2018 (Update: 24.01.2020)