Notebookcheck

Teensy 4.1: Günstige und kompakte Entwicklerplatine bietet viele Möglichkeiten

Teensy 4.1: Günstige und kompakte Entwicklerplatine bietet viele Möglichkeiten
Teensy 4.1: Günstige und kompakte Entwicklerplatine bietet viele Möglichkeiten
Eine neue Entwicklerplatine buhlt um Kundschaft: Die Teensy 4.1-Platine erlaubt trotzt überaus kompakter Abmessungen die Anbindung via Ethernet und ist darüberhinaus mit einem microSD-Kartenslot und zahlreichen GPIO-Ports ausgerüstet.
Silvio Werner,

Bei der Teensy 4.1 handelt es sich um eine besonders kompakte Entwicklerplatine. Konkret misst das Modell nur 7.2 x 1.8 Zentimeter und wird wie üblich über USB mit der benötigten Spannung in Höhe von fünf Volt versorgt. Herzstück der Platine bildet ein ARM-Prozessor aus dem Hause NXP, wobei der i.MX RT1062 einen M7-Kern mit einer Taktfrequenz von 600 MHz mitbringt.

Der RAM besitzt eine Kapazität von einem Megabyte. Intern steht ein acht Megabyte großer Flash-Speicher zur Verfügung, dazu kommt - und das ist keine Selbstverständlichkeit - ein microSD-Port zur besonders einfachen Speichererweiterung. Über einen speziellen Header können die Signale für einen Ethernet-Port mit bis zu 100 Mbit abgegriffen werden. Dazu kommen Header für zwei USB-Ports, wodurch auch handelsübliche Peripheriegeräte an der Platine betrieben werden können.

Für die Anbindung von Sensoren und Aktoren stehen zahlreiche Möglichkeiten bereit, wobei die Anschlüsse aufgrund der geringen Bauhöhe nicht direkt als Pins ausgeführt sind. Konkret sind 35 PWM-Anschlüsse verbaut. Audio-Geräte können via zwei I2S- und ein S/PDIF-fähigen Anschluss abgegriffen werden, dazu kommt die Unterstützung für SPI und I2C. Insgesamt stehen 55 I/O-Möglichkeiten zur Verfügung, wobei alle 40 digitalen Pins auch mit Interrupts umgehen können, was die Möglichkeiten erhöht und die Programmierung in bestimmten Situationen vereinfachen dürfte.

Der Teensy 4.1 kann auch über ein spezielles, vom Hersteller angebotenes Addon auch mithilfe der Arduino IDE genutzt werden. Die Platine wird für knapp 27 Dollar angeboten.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Teensy 4.1: Günstige und kompakte Entwicklerplatine bietet viele Möglichkeiten
Autor: Silvio Werner, 12.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.