Notebookcheck

Raspberry Pi: Günstige Heim-Überwachung mit Telegram-Unterstützung und Videoüberwachung realisiert

Raspberry Pi: Günstige Heim-Überwachung mit Telegram-Unterstützung realisiert (Symbolbild)
Raspberry Pi: Günstige Heim-Überwachung mit Telegram-Unterstützung realisiert (Symbolbild)
Ein neues Projekt macht aus dem Raspberry Pi die Schaltzentrale für ein sicheres Zuhause. Dabei werden Nutzer etwa bei einem Einbruch via Telegram benachrichtigt und Videos und Fotos aufgezeichnet.
Silvio Werner,

Der Raspberry Pi bringt zahlreiche Anschlüsse für externe Geräte mit und kann auch auf Ebene der Software mit einer breiten Kompatibilität und Rechenfähigkeit aufwarten. Dabei kommt dem Gerät insbesondere zu Gute, dass eine Einbindung in ein Netzwerk dank Gigabit-Port und WiFi besonders einfach realisierbar ist und somit der Einplatinenrechner und damit auch die angeschlossenen Geräte aus dem Netz heraus angesprochen werden können.

Dabei muss die Datenübertragung im Optimalfall besonders gesichert erfolgen, was in der Praxis nicht unbedingt einfach umsetzbar ist. Ein neues Projekt des Makers Adrien S. nutzt dafür den Instant-Messenger-Telegram, um Alarme an das Smartphone des Nutzers zu senden.

Konkret fungiert der Raspberry Pi als Zentrale für ein System zur Heimsicherung. Dabei werden an den Einplatinenrechner ein Bewegungssensor angeschlossen, selbiges gilt für das Raspberry Pi Camera Module. Der Anschluss erfolgt wie üblich über die GPIO-Pins und erfordert damit zumindest im Regelfall keine Lötarbeiten.

Der Bewegungssensor und auch die Kamera müssen noch installiert werden, wobei der Maker auch dafür eine umfangreiche Anleitung bereitstellt. Die Installation des Telegram-Bots ist ebenfalls dokumentiert, wobei dieser bei der Detektion einer Bewegung ein Video mit der Kamera erstellt und dieses an das Smartphone respektive ein anderes Endgerät schickt.

Die Länge der Aufnahme lässt sich anpassen, zudem können aus der Ferne heraus auch Fotos aufgenommen werden. Die Einbindung zusätzlicher Sensoren und Aktoren ist denkbar, wodurch das System auch auf andere Räume ergänzt werden könnten.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Raspberry Pi: Günstige Heim-Überwachung mit Telegram-Unterstützung und Videoüberwachung realisiert
Autor: Silvio Werner,  9.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.