Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kimχ: Leistungsstarke Alternative zum Raspberry Pi unterstützt PCIe-Karten

Kimχ: Leistungsstarke Alternative zum Raspberry Pi unterstützt PCIe-Karten
Kimχ: Leistungsstarke Alternative zum Raspberry Pi unterstützt PCIe-Karten
Mit dem Kimχ Micro ist eine neue Alternative zum Raspberry Pi verfügbar. Das Modell nimmt trotz besonders kompakter Abmessungen auch eine PCIe-Karte im Mini-Format auf und bringt einen leistungsstarken Prozessor mit.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit einer Grundfläche von 65 x 32 Millimetern nimmt der Kimχ Micro eine nur unwesentlich größere Grundfläche als der Raspberry Pi Zero mit seinen 65 x 30 Millimetern ein, bietet aber weitaus mehr Möglichkeiten und Leistungsreserven.

Konkret kommt ein NXP i.MX 8M Mini mit bis zu vier Cortex A53-Kernen zum Einsatz. Diese bringen neben einer Taktfrequenz von bis zu 1,8 GHz auch einen Cortex-M4F-Kern und eine NanoUltra 3D GPU aus dem Hause Vivante mit. Diese soll auch mit Full HD-Material und einer Framerate von 60 Bildern in der Sekunde umgehen können.

Der Arbeitsspeicher misst einen Gigabyte und entspricht dem LPDDR4-Standard, der interne, acht Gigabyte große Speicher lässt sich wie üblich für Einplatinenrechner mit einer microSD-Karte erweitern. Durch den eingebauten mPCIe-Anschluss kann wiederum der Funktionsumfang der eigentlichen Platine erweitert und beispielsweise eine WiFi- oder Mobilfunkkarte nachgerüstet werden.

Sensoren und Aktoren können SBC-typisch über gleich 120 I/O-Ports angebunden werden, wobei Herstellerangaben zufolge unter anderem I2C, GPIO und SPI unterstützt wird. Zu zwei vom Nutzern frei konfigurierbaren Knöpfen kommen mehrere LEDs. Zusätzlich kann über einen entsprechende Header dank integrierter Lade- und Schutzelektronik ein Akku direkt direkt angeschlossen werden.

Im Gegensatz zum Raspberry Pi bringt das Modell keinen direkten Bildausgang mit, selbiges gilt für einen USB-Anschluss. Die Hardware ist Herstellerangaben zufolge Open Source. Aktuell ist noch keine Verfügbarkeit gegeben, zudem liegen noch keine genaueren Informationen zur Preisgestaltung vor.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3664 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Kimχ: Leistungsstarke Alternative zum Raspberry Pi unterstützt PCIe-Karten
Autor: Silvio Werner,  8.06.2020 (Update:  8.06.2020)