Notebookcheck

Tinker Edge R: Neue und leistungsstarke Raspberry Pi-Alternative mit AI-Unterstützung vorgestellt

Tinker Edge R: Neue und leistungsstarke Raspberry Pi-Alternative mit AI-Unterstützung vorgestellt (Bild: Asus)
Tinker Edge R: Neue und leistungsstarke Raspberry Pi-Alternative mit AI-Unterstützung vorgestellt (Bild: Asus)
Asus bringt mit dem Tinker Edge R eine neue Alternative zum Raspberry Pi auf den Markt. Der Einplatinenrechner soll dabei besonders gut für KI-Anwendungen geeignet sein und bringt leistungsstarke Komponenten mit.
Silvio Werner,

Beim Tinker Edge R handelt es sich um einen vergleichsweise leistungsstarken Einplatinenrechner, der mit einem RK3399Pro aus dem Hause Rockchip ausgestattet ist. Konkret bringt das Modell sechs Rechenchips mit, wobei die A72- und A53-Kerne im big.LITTLE-Design angeordnet sind. Die beiden  A72-Kerne takten Herstellerangaben zufolge mit 1,8 GHz, die A53-Exemplare mit 1,4 GHz. Eine Mali-GPU steht ebenso zur Verfügung wie ein NPU-Coprozessor, welcher KI-Anwendungen deutlich beschleunigen soll.

Für das System steht ein vier Gigabyte großer LPDDR4-Arbeitsspeicher bereit, dazu kommen zwei Gigabyte für die NPU. Vorinstalliert ist ein 16 Gigabyte großer eMMC-Speicher, der sich wie üblich einfach über eine microSD-Karte erweitern lässt.

Die Bildausgabe gelingt via HDMI oder USB Typ C (DisplayPort), dazu kommt ein MIPI-DSI-Anschluss. Die Anbindung von externen Speichern und Zubehör kann über mehrere USB 3.2 Gen 1-Anschlüsse erfolgen. Gigabit-Ethernet und WiFi 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth sind vorinstalliert, eine Mobilfunk-Verbindung kann mittels M.2-Karte realisiert werden.

Zur Anbindung externer Aktoren und Sensoren steht eine 40-Pin-Stiftleiste zur Verfügung. GPIO wird von 28 Pins unterstützt, dazu kommt SPI, I2C, UART, PWM und S/PDIF TX. Ein RTC-Header für Akkus ist verbaut, selbiges gilt für einen Header für einen Lüfter. 

Das 100 x 72 Millimeter große Board ist Herstellerangaben zufolge mit einer besonders leistungsstarken Stromversorgung ausgestattet, wodurch auch zahlreiche Peripheriegeräte gleichzeitig gut versorgt werden sollen. Als Betriebssystem dient Android 8.1 oder Debian. Aktuell liegen noch keine genauen Informationen zum Preis oder der Verfügbarkeit vor. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Tinker Edge R: Neue und leistungsstarke Raspberry Pi-Alternative mit AI-Unterstützung vorgestellt
Autor: Silvio Werner,  5.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.