Notebookcheck Logo

Tesla sorgt mit Quartalsergebnis für Schock in der Kryptoszene: Der E-Auto-Hersteller hat 75 Prozent seiner Bitcoins verkauft

Tesla sorgt mit Quartalsergebnis für Schock in der Kryptoszene: Der E-Auto-Hersteller hat 75 Prozent seiner Bitcoins verkauft.
Tesla sorgt mit Quartalsergebnis für Schock in der Kryptoszene: Der E-Auto-Hersteller hat 75 Prozent seiner Bitcoins verkauft.
Tesla hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2022 bekannt gegeben und damit für Freude bei Anlegern und Entsetzen in der Kryptoszene gesorgt. Tesla und Elon Musk haben nicht nur den Gewinn des Elektroauto-Pioniers trotz China-Lockdowns fast verdoppelt, sondern auch 75 Prozent der Bitcoin-Anteile von Tesla verkauft.

Die Tesla-Meldung zu den jüngsten Quartalszahlen des Elektroautoherstellers schlug gestern am 20. Juli 2022 ein wie eine Bombe: Tesla hat 75 Prozent seiner Bitcoin-Anteile verkauft und seinen Gewinn fast verdoppelt. Während die Börse diese Finanzmeldung mit einem Plus für die Tesla-Aktie kommentierte, reagierte die angeschlagene Kryptoszene geradezu geschockt auf den Bitcoin-Transfer. Elon Musk gilt in der Kryptowelt als eine Art Leitwolf und seine Tweets zu Bitcoin oder Dogecoin sind trending.

Tesla hat gestern mit CEO Elon Musk, CFO Zach Kirkhorn und VP Investor Relations Martin Viecha die Geschäftszahlen des Elektroautoherstellers für das zweite Quartal 2022 bekannt gegeben und kommentiert. Das Quartalsergebnis von Tesla für Q2/2022 darf angesichts eingeschränkter Produktion und Fertigungsstillständen in der Tesla-Fabrik in Shanghai während des zweiten Quartals durchaus als gut angesehen werden. Allerdings musste Tesla dafür den Großteil seiner Bitcoin-Bestände opfern.

Im Tesla Finanzbericht Q2 2022 heißt es dazu wie folgt:

Zum Ende des 2. Quartals haben wir etwa 75 Prozent unserer Bitcoin-Käufe in Fiat-Währung umgewandelt. Konvertierungen in Q2 haben unserer Bilanz 936 Millionen US-Dollar an Barmitteln hinzugefügt.

Tesla hatte 2021 mit seiner Investition von 1,5 Milliarden US-Dollar in die Kryptowährung Bitcoin weltweit für große Schlagzeilen gesorgt. Tesla-Chef und Dogecoin-Fan Elon Musk betonte gestern, dass sich das Tesla-Management zu diesem Schritt entschlossen habe, um die Liquidität von Tesla trotz der Unsicherheiten durch die Pandemie-Beschränkungen in China sicherzustellen. Tesla bleibe Bitcoin und Co. gegenüber auch weiterhin offen, so Musk.

Tesla weist für das zweite Quartal 2022 einen Gewinn von rund 2,3 Milliarden US-Dollar aus, was einem Plus von 98 Prozent entspricht. Der Anteil der digitalen Assets von Tesla schrumpfte durch den Bitcoin-Transfer auf 218 Millionen US-Dollar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Tesla sorgt mit Quartalsergebnis für Schock in der Kryptoszene: Der E-Auto-Hersteller hat 75 Prozent seiner Bitcoins verkauft
Autor: Ronald Matta, 21.07.2022 (Update: 21.07.2022)