Notebookcheck

Test Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T Convertible

Seltenheitswert. Mit der konventionellen Festplatte im Dock ist Acer nach wie vor einzigartig im Markt. Andere Merkmale enttäuschen hingegen, weshalb ein kontroverses Für und Wider entsteht. Meister seiner Klasse oder Vorreiter auf verlorenem Posten?

Größer und schneller, aber auch besser? Acer Aspire Switch 11V.
Größer und schneller, aber auch besser? Acer Aspire Switch 11V.

Auf ein Neues! Vor einem Jahr, Ende 2014, hatten wir das Aspire Switch 11 Pro mit 128-GB-SSD + Festplatte in der Tastatureinheit im ausführlichen Test. Schon damals brachte der 11,6-Zoller eine technisch betrachtet hübsche Ausrüstung mit: FHD-Anzeige (IPS), echte SSD, Core i5, Tastatur und Festplatte – das Paket gefiel solchen Käufern am besten, die ihr Convertible hauptsächlich für berufliche Zwecke gebrauchen. Dafür benötigen sie eine ordentliche Tastatur, ein sehr gutes Display, zumindest mäßige Rechenleistung und am besten auch noch viel Speicherplatz. 

Unser Urteil damals zum Switch 11 Pro: Ein gelungenes Paket aus (lüfterloser) Performance, sehr gutem Display (Digitizer Panel mit beigelegtem Stift) und praxistauglicher Konnektivität. Das Manko war die Verarbeitung in der 900-Euro-Klasse; Stabilität, Haptik und Feedback von Chassis und Eingabegeräten gefielen uns nicht. 

Jetzt geht Acer mit dem Aspire Switch 11V SW5-173-614T in die zweite Runde, belässt das FHD-IPS-TFT wo es ist, wirft den Digitizer Pen über Bord und rüstet das komplett überarbeitete Chassis auf den Broadwell Core M um (ebenfalls lüfterlos). Kann Acer die alten Vorzüge behalten, aber die Nachteile ablegen? Erfahren Sie es in diesem Test-Update.

Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T (Aspire Switch Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 5300, Kerntakt: 300-800 MHz
Hauptspeicher
4096 MB 
, Dual Channel
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, 10 Finger, AUO305D B116HAN03, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
Lite-On IT L8T-128L9G, 128 GB 
, und WDC WD5000LPVX-22V0TT0, 552 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Broadwell PCH-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Line+Mic, Card Reader: microSDHC, Sensoren: Ambient Light
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21 x 300 x 207
Akku
34 Wh Lithium-Ion, 3 Zellen, 4550mAh, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 8 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 2.0 Megapixel (vorne), 1.0 Megapixel (hinten)
Sonstiges
Lautsprecher: 2xLautsprecher, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Netzteil 45W, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.569 kg, Netzteil: 263 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das Alte: Switch 11 Pro von Ende 2014 - viele Änderungen im Detail.
Das Alte: Switch 11 Pro von Ende 2014 - viele Änderungen im Detail.

Der Tablet Body besteht aus Metall und Kunststoff, was diesen sehr steif und stabil erscheinen lässt. Die Haptik ist kühl und wertig, was am gebürsteten Alu-Finish der Rückseite liegt. Diese schließt oben mit einem gemusterten, aber eher glatten Kunststoff-Rand ab, hier liegen die Funkantennen darunter. 

Die Base ist ebenfalls lobenswert fest und steif, auch wenn diese nur aus Kunststoff besteht und etwas hohl klingt. Hier ist die Festplatte verbaut, und ein USB-3.0-Port ergänzt die verkleinerten Anschlüsse des Tablets. Leider hat das Dock keinen Stromanschluss.

Acer setzt auf eine neue Variante des Click-in-Gelenks. Das Prinzip der magnetisch unterstützten Kopplung ohne Arretierhebel bleibt dasselbe wie beim alten Switch 11 Pro von Ende 2014. Das Tablet sitzt jetzt aber vertieft auf dem Scharnier und kann sich so etwas besser abstützen. Diese Lösung ohne Sperrhebel hat einen Nachteil: Beim Test fiel das Tablet 2-3 mal versehentlich vom Dock ab, weil wir an selbigem anfassend den Standort wechselten. Das kann natürlich ins Auge gehen, wenn das Tablet aus 1,5 Metern Höhe auf dem Beton zerschellt. Hier muss sich der Nutzer Vorsicht angewöhnen.

Das Dock fällt nicht ab, wenn das Tablet allein abgehoben wird. Die magnetische Verbindung ist kräftig genug, aber eben nicht für alle Fälle der Schwerkraft ausreichend stark.

Ausstattung

Während das alte Switch 11 Pro dicker war und einen vollwertigen USB-3.0-Port Typ A an Bord des Tablets hatte, verkleinert Acer selbigen jetzt auf Micro-USB (Sleep & Charge) und setzt im Dock einen Typ A USB 3.0 ein. Ansonsten sind die Ports identisch, inklusive MicroSD Reader. 

Die Intel Wireless-AC 7265 funkt jetzt im Dual Band (vordem Atheros AR5BWB222 b/g/n), verfehlte aber im manuellen Test außerhalb des Gebäudes den 40-Meter-Messpunkt. Diesen erreichen zirka 50 % unserer Testgeräte, nur wenige funken darüber hinaus.

Die beiden Webcams erzeugen sogar noch schlechtere Fotos als die Facing Cam des Switch 11 Pro. Acer verbaut jetzt eine 2.0-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die glänzt aber nicht durch tolle Aufnahmen, sondern durch unscharfe Konturen und durch starkes Rauschen, besonders bei schlechtem Licht. Schade, hier sind Nutzer mit ihrer Smartphone-Kamera in vielen Fällen besser bedient.

2.0 Megapixel (Rückseite) 1920 x 1080
2.0 Megapixel (Rückseite) 1920 x 1080
(Rückseite) Fokussierung gelingt auf Distanz nicht
(Rückseite) Fokussierung gelingt auf Distanz nicht
(Rückseite) starkes Rauschen, falsche Farben
(Rückseite) starkes Rauschen, falsche Farben
(Rückseite) unscharfe Konturen, besonders am Rand
(Rückseite) unscharfe Konturen, besonders am Rand
1.0 MP (Facing) klare Aufnahme, aber überzeichnet, 1280 x 720
1.0 MP (Facing) klare Aufnahme, aber überzeichnet, 1280 x 720
 

Eingabegeräte

Tastatur: harter, hohl klingender Anschlag, deutlicher Hubweg & Druckpunkt; Touchpad: sehr knapper Hubweg, schwerer & lauter Druckpunkt, fast 12 cm Diagonale
Tastatur: harter, hohl klingender Anschlag, deutlicher Hubweg & Druckpunkt; Touchpad: sehr knapper Hubweg, schwerer & lauter Druckpunkt, fast 12 cm Diagonale

Display

11,6 Zoll, 1920 x 1080, Multi-Touch, glare, IPS
11,6 Zoll, 1920 x 1080, Multi-Touch, glare, IPS

Die FHD-Anzeige vom Typ IPS hat sich nicht verändert - gibt es Änderungen im Detail? Ja, denn das Panel stammt jetzt von AUO (AUO305D B116HAN03) und nicht mehr von Chi Mei Innolux (CMN1133). Der Nutzwert erhöht sich durch die extrem hohe Luminanz deutlich. Das Panel ist nicht nur heller als beim Switch 11 Pro, auch der Kontrast legt mit 1.349:1 deutlich zu. Knackige Farben bei erstklassigen Blickwinkeln sind die Folge, hier gibt es nichts zu meckern.

421
cd/m²
469
cd/m²
437
cd/m²
446
cd/m²
472
cd/m²
449
cd/m²
439
cd/m²
450
cd/m²
446
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AUO305D B116HAN03
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 472 cd/m² Durchschnitt: 447.7 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 366 cd/m²
Kontrast: 1349:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 6.33 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.76 | 0.64-98 Ø6.2
70% sRGB (Argyll 3D) 46% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.33
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
FHD IPS
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
FHD IPS
Asus Transformer Book T300 Chi
WQHD IPS
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD TN
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD IPS
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
FHD IPS
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD IPS
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD IPS
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD IPS
Bildschirm
-10%
4%
-39%
-9%
-12%
4%
-17%
-10%
Helligkeit Bildmitte
472
279
-41%
368.1
-22%
261
-45%
337
-29%
207
-56%
249
-47%
285
-40%
316.1
-33%
Brightness
448
251
-44%
375
-16%
248
-45%
327
-27%
205
-54%
239
-47%
285
-36%
294
-34%
Brightness Distribution
89
83
-7%
92
3%
90
1%
86
-3%
89
0%
84
-6%
88
-1%
85
-4%
Schwarzwert *
0.35
0.38
-9%
0.458
-31%
0.3
14%
0.35
-0%
0.14
60%
0.28
20%
0.4
-14%
0.327
7%
Kontrast
1349
734
-46%
804
-40%
870
-36%
963
-29%
1479
10%
889
-34%
713
-47%
967
-28%
DeltaE Colorchecker *
6.33
3.48
45%
4.36
31%
12.64
-100%
6.24
1%
7.98
-26%
1.96
69%
6.39
-1%
6.18
2%
DeltaE Graustufen *
6.76
4.55
33%
2.63
61%
13.75
-103%
5.74
15%
8.36
-24%
1.35
80%
5.41
20%
5.51
18%
Gamma
2.33 94%
2.39 92%
2.08 106%
2.88 76%
2.26 97%
2.21 100%
2.44 90%
2.76 80%
2.01 109%
CCT
6214 105%
6330 103%
6743 96%
17914 36%
7214 90%
7768 84%
6622 98%
6082 107%
6510 100%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
46
66.94
46%
36
-22%
43
-7%
41
-11%
45
-2%
40
-13%
Color Space (Percent of sRGB)
70
57
-19%
67
-4%
64
-9%
64
-9%

* ... kleinere Werte sind besser

Eine Kleinigkeit finden wir natürlich: Das DeltaE hat sich verschlechtert. Dieser Wert ist ein Indiz der Farbtreue nach sRGB-Referenz. Klassisch schlechte DeltaE liegen bei 12, sehr gute bei <3. Das Switch 11 ordnet sich hierbei ganz passabel ein. Den AdobeRGB-Raum stellt das TFT nur zu 46 % dar, damit befindet sich die Anzeige in guter Gesellschaft mit so ziemlich allen Vergleichs-Convertibles in der Tabelle. Der Maßstab sRGB oder AdobeRGB ist jedoch nur für professionelle Bildbearbeiter von Relevanz. Das Switch 11V schlägt ohne TFT-Profilierung beim Nutzer auf, dennoch leidet es nicht unter einem Blaustich, wie er typisch für viele Laptops ist. Eher das Gegenteil ist der Fall, die Farben drücken in Richtung warmer Töne.

Farbraum AdobeRGB (1998): 46 %
Farbraum AdobeRGB (1998): 46 %
Farbraum sRGB: 70 %
Farbraum sRGB: 70 %
CalMAN: Grayscale - kein Blaustich
CalMAN: Grayscale - kein Blaustich
CalMAN: Sättigung - Warm-Verschiebung
CalMAN: Sättigung - Warm-Verschiebung
CalMAN: ColorChecker - akzeptables DeltaE
CalMAN: ColorChecker - akzeptables DeltaE
 
PWM, außer bei max. Luminanz, hier @137 cd/m²
PWM, außer bei max. Luminanz, hier @137 cd/m²
Black/White Wechsel Rise 4 ms
Black/White Wechsel Rise 4 ms
Black/White Wechsel Fall 20 ms
Black/White Wechsel Fall 20 ms
Grau Wechsel Rise 21 ms
Grau Wechsel Rise 21 ms
Grau Wechsel Fall 17 ms
Grau Wechsel Fall 17 ms
Blickwinkel AUO305D B116HAN03, IPS, FHD 1920 x 1080
Blickwinkel AUO305D B116HAN03, IPS, FHD 1920 x 1080
Dank hoher Luminanz - im Akkubetrieb nur leicht auf 366 cd/m² gedrosselt - ...
Dank hoher Luminanz - im Akkubetrieb nur leicht auf 366 cd/m² gedrosselt - ...
... ist die Anzeige draußen gut ablesbar (Bewölkung).
... ist die Anzeige draußen gut ablesbar (Bewölkung).

Leistung

Mit dem Intel Core M 5Y10c steckt ein alter Bekannter im flachen Tablet: Das 4,5-Watt-SoC (Broadwell) wurde zur IFA 2014 erstmals gesichtet und steckte später unter anderem im Aspire Switch 12 oder auch im Lenovo Yoga 3 11. Es handelt sich um den sparsamsten Broadwell Kern, entwickelt für Tablets und besonders flache, lüfterlose Formfaktoren. Zusammen mit der internen Grafikkarte Intel HD Graphics 5300 und dem schnellen Massenspeicher steht eine Gesamt-Performance zur Verfügung, die für Windows 10, Office-Tätigkeiten oder Entertainment locker genügt. Anspruchsvollere Rechenarbeiten sollte man dem SoC im Tablet nicht zumuten, die Wartezeiten sind dabei schlichtweg deutlich länger als bei Notebooks mit 15-Watt-ULV-SoC bzw. 37-Watt-Standard-Mobilprozessor. Wer sich mit Real-Time-Audio-Aufzeichungen beschäftigt, den lassen Latenzen aufhorchen. Solche hat LatencyMon entdeckt. 

Systeminfo: CPUZ - CPU
Systeminfo: CPUZ - Cache
Systeminfo: CPUZ - Mainboard
Systeminfo: CPUZ - Memory
Systeminfo: CPUZ - Grafik
Systeminfo: CPUZ - HD 5300
Latenzen gefunden

Prozessor

Cinebench R15 Multi Start 1,8 & Avg. 1,6 GHz
Cinebench R15 Multi Start 1,8 & Avg. 1,6 GHz

Die Leistung rangiert in etwa auf Niveau des Haswell 4202Y (11 Watt), hat aber einen geringeren TDP (max. 6 Watt). Die Charts zeigen das Transformer Book T300 Chi mit dem 5Y71 deutlich vor dem Testgerät. Das mag am höheren Grundtakt von 1,2 GHz (statt 800 MHz) liegen oder auch an einem höheren, konfigurierten TDP beim Asus.

Die TDP kann vom Hersteller je nach Formfaktor und Kühloptionen konfiguriert werden, die Spanne von 3,5 bis 6 Watt ist möglich. Wir sind gespannt, was Acer hier möglich macht. Den Multi-CPU-Test des Cinebench R15 absolviert der Prozessor bei anfänglich 1,7–1,8 GHz, rechnet dann aber konstant mit 1,6 GHz. Hierbei ist es gleich, ob das System am Netz oder am Akku hängt, Taktung wie auch Ergebnis-Scores bleiben dieselben. Die Balken zeigen deutlich die Unterlegenheit eines Celeron N3050 (TDP 6 Watt), wie er im Low-Cost-Modell Aspire R11 R3-131T eingesetzt wird.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
75 Points ∼34%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
74 Points ∼34% -1%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
108 Points ∼50% +44%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
35 Points ∼16% -53%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
82 Points ∼38% +9%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
33 Points ∼15% -56%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
164 Points ∼4%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
165 Points ∼4% +1%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
209 Points ∼5% +27%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
48 Points ∼1% -71%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
157 Points ∼4% -4%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
133 Points ∼3% -19%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
0.91 Points ∼37%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
0.87 Points ∼36% -4%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
1.35 Points ∼55% +48%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
0.38 Points ∼16% -58%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
0.31 Points ∼13% -66%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
0.94 Points ∼39% +3%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
0.41 Points ∼17% -55%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
1.78 Points ∼4%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
1.84 Points ∼4% +3%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
2.64 Points ∼6% +48%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
0.79 Points ∼2% -56%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1.07 Points ∼2% -40%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
1.71 Points ∼4% -4%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1.57 Points ∼4% -12%
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
3035 Points ∼28%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
4430 Points ∼41% +46%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
779 Points ∼7% -74%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
946 Points ∼9% -69%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
955 Points ∼9% -69%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
3102 Points ∼29% +2%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1130 Points ∼10% -63%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
713 Points ∼7% -77%
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
3035
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.91 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.78 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
16.72 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
75 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
164 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
20.28 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe

System Performance

Die Anwendungs-Performance ermitteln summarisch die zwei PCMarks. Die 7er Version profitiert von der schnellen SSD, setzt sich aber nicht gegen das etwas rechenstärkere Transformer Book T300 Chi durch. Das Transformer Book T300FA wird jedoch in die Schranken gewiesen. Der PCMark 8 sieht das T300FA-FE001H in Führung, hier arbeitet eine schnelle SanDisk SSD i110. Sehen wir einmal von den Celeron oder Atom betriebenen Convertibles ab, so liegt die Performance der Core-M-Systeme jedoch eng beieinander. Interessenten sollten sich daher weniger darum kümmern, welches Core-M-Modell ein paar Prozent schneller rechnet, sondern sich an Kriterien wie Bildschirm, Laufzeit oder Eingabegeräte orientieren.

PCMark 7
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
1796 Points ∼16%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
1930 Points ∼18% +7%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
2267 Points ∼21% +26%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
1036 Points ∼10% -42%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
935 Points ∼9% -48%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
927 Points ∼9% -48%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
1690 Points ∼16% -6%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
3868 Points ∼42%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
4061 Points ∼44% +5%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
4386 Points ∼48% +13%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
2535 Points ∼28% -34%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2350 Points ∼26% -39%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2335 Points ∼26% -40%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
3604 Points ∼39% -7%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
2348 Points ∼26% -39%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
3294 Points ∼51%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
3629 Points ∼56% +10%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1008 Points ∼15% -69%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
3576 Points ∼55% +9%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1355 Points ∼21% -59%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
2244 Points ∼37%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
2002 Points ∼33% -11%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
2717 Points ∼45% +21%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
911 Points ∼15% -59%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
2514 Points ∼41% +12%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1360 Points ∼22% -39%
PCMark 7 Score
3868 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2244 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3294 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

CrystalDiskMark WDC WD5000LPVX-22V0TT0 im Dock
CrystalDiskMark WDC WD5000LPVX-22V0TT0 im Dock
HD-Tune WDC WD5000LPVX-22V0TT0 im Dock
HD-Tune WDC WD5000LPVX-22V0TT0 im Dock

Die LiteOn-SSD (L8H-128V2G) und die Western-Digital-HDD (WD5000LPVX-22V0TT0) ergeben ein lukratives Gespann aus Geschwindigkeit und Speicherplatz. 552 GB sind bei Auslieferung in etwa verfügbar, auf beiden Speichermedien in Summe. Die HDD kann ausgetauscht werden, sie befindet sich ja im Dock, was unten nach dem Lösen einiger Schrauben geöffnet werden kann. Die WD5000LPVX (WD Blue Mobile) mit 1,7 mm Bauhöhe ist im Dock per SATA 6 GB/s am USB-3.0-Controller angebunden, wodurch zügige Lese-/Schreib-Raten zustande kommen. 118 MB/s im Read/Write sind überaus zackig für ein einfaches 5.400-RPM-Modell. Das war im Switch 11 Pro noch ganz anders: Hier lieferte die HDD im gleichen Test gerade mal 33 MB/s. Folge: Dateien können ruckzuck zwischen den internen Speichern verschoben werden, und Programme laden von der HDD so zügig, wie wir es auch von Notebooks gewöhnt sind.

Die Lite-On IT L8T-128L9G (128 GB) kann nicht getauscht werden. Sie schneidet etwas schlechter ab als die 128 GB SATA SSD im alten Switch 11 Pro, kann die anderen Konkurrenten mit ihren eMMCs aber spielend abhängen. Bis auf das Transformer Book T300FA sind alle Konkurrenten mit den günstigen aber auch langsamen eMMCs bestückt, die Wahl einer echten SSD ist ein großer Pluspunkt für das alte und das neue Switch 11.

Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
Lite-On IT L8T-128L9G
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
128 GB SATA SSD
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
SanDisk SSD i110 128GB
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HBG3e 32G eMMC
Asus Transformer Book T300 Chi
32 GB eMMC Flash
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
32 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
SanDisk SSD i110 64 GB
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
Hynix HBG4e 32 GB eMMC
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
CrystalDiskMark 3.0
51%
-62%
-64%
-61%
-74%
-55%
-84%
-61%
Write 4k
66.29
72.64
10%
9.46
-86%

8.37
-87%

8.925
-87%
16.23
-76%
10.26
-85%
14.68
-78%
1.234
-98%
10.69
-84%
Read 4k
26.29
32.82
25%
16.49
-37%

15.56
-41%

16.19
-38%
12.35
-53%
9.12
-65%
14.28
-46%
0.528
-98%
15.2
-42%
Write 512
128.4
338
163%
66.45
-48%

46.4
-64%

36.68
-71%
25.57
-80%
38.17
-70%
48.58
-62%
60.23
-53%
67.21
-48%
Read 512
369.2
386
5%
150.6
-59%

83.91
-77%

149
-60%
245.2
-34%
86.06
-77%
249.6
-32%
44.58
-88%
107.5
-71%
Lite-On IT L8T-128L9G
Sequential Read: 532.6 MB/s
Sequential Write: 146.8 MB/s
512K Read: 369.2 MB/s
512K Write: 128.4 MB/s
4K Read: 26.29 MB/s
4K Write: 66.29 MB/s
4K QD32 Read: 219.5 MB/s
4K QD32 Write: 73.25 MB/s

Grafikkarte

Die Grafikkarte Intel HD Graphics 5300 ist kein Garant für Spiele-Performance oder beste OpenGL-Unterstützung. Im Gegenteil, die Leistung ist im Vergleich zum Switch 11 Pro (Haswell) sogar gesunken. Wie gesagt, dies geht aber mit einem deutlich gesenkten TDP einher (zirka 4,5 statt 11 Watt). Die 3DMarks zeigen – auf einem sehr niedrigen Niveau – die HD Graphics 5300 ist sogar gar nicht mal die schlechteste Rechenkraft. Wir haben Tomb Raider als Beispiel für ein weniger hardwarehungriges und bereits etwas älteres Spiel ausprobiert. Es kann in niedrigsten Details flüssig gezockt werden, ein ThinkPad Yoga 11e (Celeron) wird locker in die Schranken gewiesen. Das Transformer Book ebenso, was am Dual-Channel-Arbeitsspeicher liegen könnte. Hiervon profitiert die HD Graphics.

3DMark 11
1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
690 Points ∼1%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
1060 Points ∼2% +54%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
181 Points ∼0% -74%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
395 Points ∼1% -43%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
885 Points ∼2% +28%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
180 Points ∼0% -74%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
600 Points ∼1% -13%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
219 Points ∼0% -68%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
181 Points ∼0% -74%
1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
777 Points ∼2%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
211 Points ∼1% -73%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
435 Points ∼1% -44%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
973 Points ∼3% +25%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
210 Points ∼1% -73%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
658 Points ∼2% -15%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
257 Points ∼1% -67%
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
210 Points ∼1% -73%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
4156 Points ∼2%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
3807 Points ∼2% -8%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
2175 Points ∼1% -48%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
4235 Points ∼2% +2%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1186 Points ∼1% -71%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
3262 Points ∼2% -22%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1450 Points ∼1% -65%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
3316 Points ∼5%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
3027 Points ∼5% -9%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
1523 Points ∼2% -54%
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
3529 Points ∼6% +6%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1156 Points ∼2% -65%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
2667 Points ∼4% -20%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
1467 Points ∼2% -56%
3DMark 11 Performance
777 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
30606 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
3316 Punkte
3DMark Fire Strike Score
452 Punkte
Hilfe
Tomb Raider
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
19.8 fps ∼3%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
16.3 fps ∼3% -18%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
8 fps ∼1% -60%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
39.9 fps ∼6%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
31.5 fps ∼5% -21%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
15.5 fps ∼2% -61%
BioShock Infinite
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
15.6 fps ∼4%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
9.77 fps ∼2% -37%
1280x720 Very Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
28.15 fps ∼6%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
17.35 fps ∼4% -38%
min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 39.919.812.8fps
BioShock Infinite (2013) 28.1515.613fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Das geräuschlose System – OK, nicht ganz, es gibt ja eine Festplatte im Dock. Sofern nicht benötigt schaltet diese rasch ab, dann ist es wirklich lautlos. Sofern die 5.400 RPM aber rotieren, messen wir in 15 Zentimeter Entfernung 31,9 dB(A), das ist das Grundrauschen des Massenspeichers. Die ganz sachte klackernden Lese- und Schreibköpfe erzeugen nur 32,2 dB(A).

Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
Geräuschentwicklung
6%
-7%
aus / Umgebung *
Idle min *
29.6
29.6
-0%
33.3
-13%
Idle avg *
31.9
29.6
7%
33.3
-4%
Idle max *
31.9
29.6
7%
33.3
-4%
Last avg *
31.9
29.6
7%
34.1
-7%
Last max *
31.9
29.6
7%
34.1
-7%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
29.6 / 31.9 / 31.9 dB(A)
HDD
32.2 dB(A)
Last
31.9 / 31.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das lüfterlose Tablet muss die Abwärme des SoC passiv über Oberflächen an die Umgebung abgeben. Im Leerlauf funktioniert das wie zu erwarten problemlos, das Tablet wird noch nicht einmal handwarm, die Temperaturen steigen an keinem Punkt jenseits der 30 Grad. Unter Last durch einen Stresstest aus Prime95 und Furmark erzielen die Hotspots auf der linken Gehäuseseite Temperaturen von gut 40 Grad. Hier ist die Rückseite am stärksten betroffen, wohl auch, weil das Aluminium zur Abführung der Wärme genutzt wird.

Die HD Graphics 5300 (300-800 MHz) rennt im Stresstest mit 450-500 MHz, ist eher im unteren Bereich ihrer Möglichkeiten, das wird durch die Auslastung des CPU-Kerns erzwungen. Selbiger rennt mit 900 bis 1.000 MHz ebenfalls deutlich unter seinen Möglichkeiten von bis zu 2 GHz. Wohlgemerkt, unser Stresstest simuliert konstante Belastung von Grafikkarte und Prozessor über einen längeren Zeitraum von wenigstens einer Stunde. Kritisch wird die interne Temperatur am Chip nie, die Sensoren melden gerade mal 60 Grad. Ist hier Acer vielleicht etwas zu konservativ an die Temp-Tables gegangen? Mitnichten, schließlich haben wir es mit einem neun Millimeter dünnen Tablet zu tun, und ein solches möchten wir nicht einmal mit 50 Grad Gehäusetemperatur in den Händen halten.

Leerlauf SoC @50 Grad Celsius
Leerlauf SoC @50 Grad Celsius
Stresstest CPU @900 MHz, GPU @450 MHz
Stresstest CPU @900 MHz, GPU @450 MHz
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD Graphics 5300, 5Y10c, Lite-On IT L8T-128L9G
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD Graphics 4200, 4202Y, 128 GB SATA SSD
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
Asus Transformer Book T300 Chi
HD Graphics 5300, 5Y71, SanDisk SSD i110 128GB
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD Graphics 5300, 5Y10, SanDisk DF4128
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD Graphics (Bay Trail), N2930, Toshiba MQ01ACF050
HP Pavilion x2 10-n013dx
HD Graphics (Bay Trail), Z3736F
Hitze
-5%
2%
-12%
-6%
-14%
-1%
12%
-13%
Last oben max *
39.4
47.5
-21%
40.5
-3%
43
-9%
43.4
-10%
47.6
-21%
38.3
3%
34
14%
44.6
-13%
Last unten max *
42.7
45.7
-7%
42.5
-0%
48.1
-13%
43
-1%
47.6
-11%
47.4
-11%
36.5
15%
45.4
-6%
Idle oben max *
29.9
29.1
3%
28.2
6%
32.3
-8%
32.4
-8%
35
-17%
29.5
1%
27.3
9%
35.8
-20%
Idle unten max *
29.9
28.2
6%
28.3
5%
34.8
-16%
31.6
-6%
32.4
-8%
29.4
2%
27.4
8%
34
-14%

* ... kleinere Werte sind besser

 29.5 °C27 °C25.2 °C 
 29.9 °C26.6 °C25.5 °C 
 29.1 °C28.5 °C26.8 °C 
Maximal: 29.9 °C
Durchschnitt: 27.6 °C
25.7 °C27.3 °C29.9 °C
25.3 °C27.1 °C29 °C
25.6 °C27 °C28.8 °C
Maximal: 29.9 °C
Durchschnitt: 27.3 °C
Netzteil (max.)  28.4 °C | Raumtemperatur 23.1 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.2 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.9 °C (-5.3 °C).

Lautsprecher

Die Lautsprecher befinden sich ganz unscheinbar am unteren Rand des Tablets. Sie werden im Dock liegend nicht abgedeckt. Ihr Klang ist kräftig laut, aber nicht unbedingt schön. Es reicht für die musikalische Untermalung von Schreibtätigkeiten, doch die Betonung liegt auf den Mitten. Differenzierte Höhen und Tiefen – Fehlanzeige. Gut: Bei höchster Lautstärke kratzen die kleinen Membrane nicht, sie geben alles sauber wieder - im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten natürlich. Insgesamt macht die Akustik für Tablet-Verhältnisse mit kleinen Abmessungen und ohne Subwoofer einen runden Eindruck.

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Den Stromverbrauch im Klassenvergleich haben wir hier einmal ausführlich eingeblendet, das Switch 11V schlägt sich nämlich deutlich schlechter als erwartet: 6,5 bis 10 Watt messen wir im Leerlauf mit angeschlossenem Tastatur-Dock (HDD off). Das ist deutlich mehr, als der Vorgänger oder auch die Konkurrenten aus der Steckdose ziehen. Ohne Dock ändert sich das nicht signifikant, ganz selten fällt die Energieaufnahme auf knapp vier Watt zurück. Ursache für die hohe Idle-Aufnahme ist nicht die Displayhelligkeit, welche nicht so dunkel eingestellt werden kann wie bei den Konkurrenten. Schalten wir die TFT-Beleuchtung einmal komplett ab (Idle min. 6,2 Watt) - dafür gibt es eine Funktionstaste - so zeigt das Multimeter immer noch die genannten Idle-Werte an. Die krassen Stromsparer unter den Convertibles sind die günstigen Bay-Trail-Systeme wie das Switch 10E oder das Satellite Click Mini. Diese kommen dann auch mit geringeren Akkukapazitäten aus.

Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
HD 5300 5Y10c
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
HD 4200 4202Y
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
HD (Bay Trail) Z3735F
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD (Braswell) N3050
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
HD (Bay Trail) Z3735F
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
HD 5300 5Y10
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
HD (Bay Trail) N2930
Stromverbrauch
10%
44%
43%
50%
24%
6%
Idle min *
6.5
3.2
51%
2.1
68%
2.8
57%
1.8
72%
3.7
43%
4.6
29%
Idle avg *
7.9
6.6
16%
4.2
47%
4.7
41%
3.2
59%
6.1
23%
7.8
1%
Idle max *
9.9
7.7
22%
5.1
48%
4.9
51%
4.4
56%
6.4
35%
8.9
10%
Last avg *
15.3
17.7
-16%
11
28%
9.9
35%
10.8
29%
14.3
7%
14.8
3%
Last max *
15.6
19
-22%
11.3
28%
10.6
32%
10.6
32%
13.6
13%
17.8
-14%

* ... kleinere Werte sind besser

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 1 Watt
Idledarkmidlight 6.5 / 7.9 / 9.9 Watt
Last midlight 15.3 / 15.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 960

Akkulaufzeit

Das Switch 10E SW3-013 schafft mit seinem 29,7-Wh-Lithium-Polymer-Akku 390 Minuten im WLAN-Test, unser Switch 11V braucht für seine 302 Minuten bereits 34 Wh. Wer jedoch eine ähnliche Performance-Klasse mit besseren Laufzeiten sucht, der wird in diesem Convertible-Segment nicht fündig. Transformer Book T300 Chi als auch T300FA, beide kommen nicht markant über 300 Minuten hinaus. Erst die schwächeren Atom-Convertibles aus dem Low-Cost-Bereich für Einsteiger legen dann Laufzeiten von bis zu 680 Minuten im praxisnahen WiFi-Test hin. Hier liegt Acer mit seinem Aspire R11 R3-131T ganz vorn. Von diesen Laufzeiten kann ein Switch-11V-Besitzer nur träumen, denn leider hat Acer die Option eines Zusatz-Akkus im Dock nicht genutzt.

Akkulaufzeit
Idle (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
 
428 min ∼84%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
 
472 min ∼93%
Asus Transformer Book T300 Chi
 
722 min ∼142%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
 
min ∼0%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
 
943 min ∼185%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
 
1066 min ∼209%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
 
620 min ∼122%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
 
min ∼0%
HP Pavilion x2 10-n013dx
 
509 min ∼100%
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
 
302 min ∼66%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
 
351 min ∼76%
Asus Transformer Book T300 Chi
 
236 min ∼51%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
 
680 min ∼148%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
 
390 min ∼85%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
 
600 min ∼130%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
 
311 min ∼68%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
 
297 min ∼65%
HP Pavilion x2 10-n013dx
 
460 min ∼100%
Last (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T
 
153 min ∼70%
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
 
116 min ∼53%
Asus Transformer Book T300 Chi
 
150 min ∼68%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
 
min ∼0%
Acer Aspire Switch 10E SW3-013
 
min ∼0%
Toshiba Satellite Click Mini L9W-B-102
 
251 min ∼115%
Asus Transformer Book T300FA-FE001H
 
137 min ∼63%
Lenovo ThinkPad Yoga 11e 20D9000QGE
 
min ∼0%
HP Pavilion x2 10-n013dx
 
219 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire Switch 11 Pro 128GB HDD-Dock
 
260 min ∼100%
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
7h 08min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 02min
Last (volle Helligkeit)
2h 33min

Fazit

Pro

+ Wertiges, solides Gehäuse
+ Schnelle SATA-SSD
+ Speicherplatz mit HDD
+ IPS-Panel mit breiten Blickwinkeln
+ USB 3.0
+ Schnelle HDD im Dock
+ Hohe Helligkeit im Netzbetrieb

Contra

- Hartes Feedback der Tastatur
- Knappe Laufzeiten im Vergleich
- Helligkeit im Akkubetrieb etwas gedrosselt
- Schlechte Webcam/Mikrofon
- Absturzgefahr: Tablet löst sich schon mal versehentlich vom Dock
Acer Aspire Switch 11V, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland
Acer Aspire Switch 11V, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland

Ein Gesamt-Rating von 76 % scheint nicht auf ein Top-Convertible hinzuweisen, der Vorgänger Switch 11 Pro (128 GB + HDD Dock) hatte dasselbe Rating. Zumal Konkurrenten wie das Asus Transformer Book T300 Chi Convertible auf einem Rating von 83 % hocken und damit Plätze in den Toplisten blockieren. Derzeit rangiert die Top 10 Convertibles übrigens von 83 bis 85 %. 

Dennoch hat sich einiges getan, wenngleich nicht genug. Das Gehäuse ist nun stabiler, wertiger und dünner. Das Display ist deutlich heller und kontraststärker geworden. Leider ist die Tastatur aber nicht wirklich besser, und auch das Touchpad bedient sich eher mühsam als schwungvoll. Acer spendiert dem 11-Zoller eine rückseitige Kamera, doch leider sind die damit erzeugten Fotos so gut wie unbrauchbar. Die Festplatte im Dock wurde durch USB 3.0 deutlich beschleunigt, doch leider nutzt Acer nicht das Platzangebot für weitere Ports, wie einen zweiten USB Typ A oder einen Standard-SD-Kartenleser. 

Die Rechenleistung des Core M ist ordentlich und macht mit der schnellen SSD ein arbeitstaugliches System her. Die Celeron- oder Atom-Einsteiger für 300 bis 500 Euro können da nicht mithalten. 

Trotz dem augenscheinlich niedrigen Rating wird der Interessent feststellen: Ein Convertible dieser Leistungsklasse, mit tollem FHD-IPS-Panel, Typ-A-USB und Festplatte im Dock bietet kein Konkurrent. Der schärfste Konkurrent ist sicherlich das Asus Transformer Book T300CHI, das es als FHD-Version ab 715 Euro gibt. Die WQHD-Version kostet knapp 950 Euro. Das T300CHI hat ein exzellentes, extrem dünnes Gehäuse (7,6 mm!), die Tastatur ist aber besser, das Touchpad ebenso. Hier bietet das Tastatur-Dock jedoch keine zusätzlichen Funktionen (keine Festplatte) oder Anschlüsse; einen Typ-A-USB wie beim Acer Testgerät gibt es hier nicht.

Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T - 14.10.2015 v4(old)
Sebastian Jentsch

Gehäuse
86 / 98 → 88%
Tastatur
60%
Pointing Device
58%
Konnektivität
50 / 80 → 63%
Gewicht
68 / 35-78 → 77%
Akkulaufzeit
88%
Display
84%
Leistung Spiele
60 / 68 → 88%
Leistung Anwendungen
70 / 87 → 80%
Temperatur
89%
Lautstärke
95%
Audio
63 / 91 → 69%
Kamera
29 / 85 → 34%
Durchschnitt
69%
76%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire Switch 11V SW5-173-614T Convertible
Autor: Sebastian Jentsch (Update: 15.05.2018)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.