Notebookcheck Logo

Test Apple iPhone 15 Pro Max - Mehr Kamera-Power und Titan für Apples größtes Smartphone

Weniger wuchtig. Das iPhone 15 Pro Max besitzt erstmals ein Titan-Gehäuse, einen noch größeren Akku und nutzt nun USB. Außerdem ist es Apples erstes Smartphone mit einem 5-fachen optischen Zoom. Wir stellen das dennoch leichter gewordene Aushängeschild aus Cupertino auf den Prüfstand, erfahren Sie alles im Test.
(Foto: Daniel Schmidt)

Das Apple iPhone 15 Pro Max hat in diesem Jahr einige Neuerungen zu bieten: neue Materialen, USB, Aktionstaste, neuer Zoom, UWB 2, 6-GHz-WLAN, neues SoC und günstigere Preise. Vor allem letzteres hat uns doch ein wenig überrascht, ist aber in erster Linie auf den für Europa günstigeren Wechselkurs zurückzuführen, denn in den USA sind die Preise stabil geblieben. Wir verschaffen Ihnen einen kleinen Überblick:

Speicher iPhone 15 Pro Max iPhone 14 Pro Max Differenz
128 GB - 1.449 Euro -
256 GB 1.449 Euro 1.579 Euro 130 Euro (-8,23 %)
512 GB 1.699 Euro 1.839 Euro 140 Euro (-7,61 %)
1.024 GB 1.949 Euro 2.099 Euro 150 Euro (-7,15 %)

Im Gegenzug streicht Apple die 128-GB-Variante, sodass der Einstiegspreis zum Vorjahr identisch bleibt.

Apple iPhone 15 Pro Max (iPhone 15 Serie)
Prozessor
Apple A17 Pro 6 x 2.1 - 3.8 GHz, Coll APL1V02
Hauptspeicher
8 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
6.70 Zoll 19.5:9, 2796 x 1290 Pixel 460 PPI, capacitive, Super Retina XDR Display, OLED, Fingerprint-resistant oleophobic coating, Ceramic Shield, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
, 238.45 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.1 Gen2, USB-C Power Delivery (PD), 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: LiDAR Scanner, Barometer, High dynamic range gyro, High-g accelerometer, Proximity sensor, digital compass, iBeacon, UWB, OTG
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/ Wi-Fi 6E 6 GHz), Bluetooth 5.3, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (850, 900, 1700/2100, 1900, 2100 MHz), LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46, 48, 53, 66) + 5G (Band 1, 2, 3, 5, 7, 8, 12, 20, 25, 26, 28, 30, 38, 40, 41, 48, 53, 66, 70, 75, 76, 77, 78, 79), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.25 x 159.9 x 76.7
Akku
17.1 Wh, 4422 mAh Lithium-Ion, MagSafe wireless charging up to 15W, Qi up to 7.5 W
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iOS 17
Kamera
Primary Camera: 48 MPix (24 mm, f/1.78, 2. Gen. sensor‑shift optical image stabilization, 100% Focus Pixels) + 12 MPix (13 mm, f/2.2, 120 °) + 12 MPix (5x Telephoto, 120 mm, f/2.8, D sensor‑shift optical image stabilization and autofocus, tetraprism design)
Secondary Camera: 12 MPix (Autofocus with Focus Pixels, f/1.9) + Face ID
Sonstiges
Lautsprecher: Dual, Tastatur: Onscreen, USB-C-Cabel (1 m), Documentation, SIM-Tool, one Apple sticker, 12 Monate Garantie, Head/Body-SAR: 0.98 W/kg, IP68; Dual-Band-GNSS: GPS, GLONASS, Galileo, QZSS, BeiDou, NavIC; Emergency SOS via satellite, Roadside Assistance via satellite, Crash detection, BLuetooth-Audio-Codecs: SBC, AAC, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
221 g
Preis
1449 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
91.1 %
12.2023
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro, A17 Pro GPU
221 g256 GB NVMe6.70"2796x1290
91.1 %
03.2023
Samsung Galaxy S23 Ultra
SD 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740
233 g256 GB UFS 4.0 Flash6.80"3080x1440
89.7 %
06.2023
Xiaomi 13 Ultra
SD 8 Gen 2, Adreno 740
227 g512 GB UFS 4.0 Flash6.73"3200x1440
89.1 %
11.2022
Google Pixel 7 Pro
Tensor G2, Mali-G710 MP7
212 g128 GB UFS 3.1 Flash6.70"3120x1440
90.1 %
07.2023
Honor Magic5 Pro
SD 8 Gen 2, Adreno 740
219 g512 GB UFS 4.0 Flash6.81"2848x1312
89.9 %
06.2023
Sony Xperia 1 V
SD 8 Gen 2, Adreno 740
187 g256 GB UFS 4.0 Flash6.50"3840x1644

Gehäuse - Das iPhone 15 Pro Max kleidet sich in Titan

Farbvarianten des Apple iPhone 15 Pro Max (Bild: Apple)
Farbvarianten des Apple iPhone 15 Pro Max

Das iPhone 15 Pro Max setzt nicht mehr auf einen Edelstahlrahmen, sondern auf Titan. Dies soll sich sowohl in puncto Gewicht als auch Stabilität positiv auswirken. Ersteres fällt immerhin 19 Gramm geringer aus als noch beim 14 Pro Max. Im Gegenzug wird das große Apple-Smartphone jedoch dicker, wenn auch nur um 0,4 Millimeter. Der Kamerabuckel ragt bis zu 4,1 Millimeter empor, aufgrund des abgerundeten Sockels wirkt das optisch aber nicht zu wuchtig.

Die Breite des iPhone 15 Pro Max ist etwas geringer als noch beim Vorgänger. Auch wenn es nur ein Millimeter ist, lässt sich der Unterschied im direkten Vergleich doch gut erspüren, was auch auf die runderen Kanten des neuen Modells zurückzuführen ist. Generell liegt das Smartphone gut in der Hand, obwohl es so groß ist. Die Verarbeitung ist sehr gut, alle Spaltmaße sind enganliegend, kleinere Abweichungen bezüglich der Gleichmäßigkeit lassen sich nur bei genauem Betrachten erkennen. Bei Verwindungsversuchen gibt das iPhone keinen Laut von sich.

Das Apple-Handy ist gemäß IP68 zertifiziert und somit sowohl staub- als auch wasserdicht. Zusätzlich erfüllt es die IEC Norm 60529, sodass es problemlos für mindestens 30 Minuten bis zu sechs Meter tief tauchen kann. Das iPhone 15 Pro Max ist in den Farben Natur, Blau, Weiß und Schwarz erhältlich.

 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)
 (Foto: Daniel Schmidt)

Größenvergleich

165 mm 71 mm 8.3 mm 187 g163.4 mm 78.1 mm 8.9 mm 233 g163.2 mm 74.6 mm 9.1 mm 227 g162.9 mm 76.6 mm 8.9 mm 212 g162.9 mm 76.7 mm 8.77 mm 219 g160.7 mm 77.6 mm 7.85 mm 240 g159.9 mm 76.7 mm 8.25 mm 221 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung - Apple-Smartphones endlich mit USB

Das iPhone 15 Pro Max gehört zur ersten Generation von Apple-Smartphones, die einen USB-C-Anschluss anstatt des sonst üblichen Lightning-Ports besitzen. Um genau zu sein setzt das Max auf den schnellen USB 3.2 (Gen. 2). Diesen haben wir bereits genauer auf den Zahn gefühlt (zum Artikel).

Der USB-Port ermöglicht nominell Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s und unterstützt die Bildausgabe in Ultra HD mit HDR und 60 Bildern pro Sekunde. Bei einem Kopiertest haben wir mit einer angeschlossenen SSD (Samsung 980 Pro) Datenraten von durchschnittlich 857,28 MB/s erreicht, das liegt auf dem Niveau des ROG Phone 7 (USB 3.2 Gen. 2, 859,15 MB/s), ist aber wesentlich schneller als die Gen.-1-Anschluss des S23 Ultras oder des Magic5 Pros. Vorbildlich ist, dass Apple für externe Datenträger alle gängigen Dateisysteme (FAT32, exFAT, NTFS (nur Lesen), APFS, Mac OS Extended) unterstützt. Ebenso können Ethernet-Adapter, Mikrofone und Kopfhörer, jedoch keine über USB verbundenen Mäuse oder Tastaturen genutzt werden.

Neu ist auch die Aktionstaste, welche den Stummschalter ablöst. Außerdem sind ein Ultrabreitband-Chip (UWB) der 2. Generation, Bluetooth 5.3 sowie NFC verbaut.

Kopfseite (Foto: Daniel Schmidt)
Kopfseite
links: SIM, Leiser, Lauter, Aktionstaste
links: SIM, Leiser, Lauter, Aktionstaste
rechts: Power (Foto: Daniel Schmidt)
rechts: Power
Kinnseite: Lautsprecher, USB, Mikrofon (Foto: Daniel Schmidt)
Kinnseite: Lautsprecher, USB, Mikrofon

Software - iOS 17 bringt Wegbegleitung und verbesserte Standby-Funktionen

Das Apple iPhone 15 Pro Max wird mit iOS 17 ausgeliefert und wird voraussichtlich mindestens fünf Jahre lang Updates bekommen - konkrete Aussagen dazu gibt es seitens Apple aber nicht.

Apple hat zahlreiche Neuerungen mit iOS 17 im Gepäck: Dazu zählt die Funktion Wegbegleitung über iMessage, um sicher nach Hause zu kommen. Diese ermöglicht es, innerhalb einer Gruppe den Standort, Batterie- und Mobilfunkstatus zu teilen sowie eine berechnete Ankunftszeit hinzuzufügen. Kommt man dem Ziel nicht näher oder die Ankunft verzögert sich, erhalten die anderen Nutzer einen Hinweis und das System meldet sich bei diesen.

Außerdem werden Kontakte weiter personalisiert, sodass bei Anrufen ein Bild übermittelt werden kann. Auch der Austausch der eigenen Kontaktdaten (NameDrop) gelingt nun über Nahfeldkommunikation auf Wunsch sehr schnell und einfach.

Wer sein iPhone beim Laden ins Querformat dreht, der erhält Zugriff auf die neue Funktion „Standby“, welches auf Wunsch mehr Informationen und Live-Aktivitäten zur Verfügung stellt. Auch die Unfallerkennung wurde optimiert. Alle Neuerungen und mehr Details lassen sich bei Apple nachlesen.

Die Aktionstaste lässt sich mit verschiedenen Funktionen verknüpfen.
Standby
Standby - Widgets lassen sich anpassen
 

Kommunikation und GNSS - Endlich 6-GHz-WLAN, aber kein Wi-Fi 7

Mobil gelangt das iPhone 15 Pro Max im Optimalfall mittels 5G-Sub6 ins mobile Datennetz, die Modelle in den USA haben auch mmWave-Unterstützung. Die Frequenzabdeckung ist für alle Mobilfunkstandards enorm groß, da dürfte es in keinem Winkel der Erde Verbindungsprobleme geben. Sollte doch mal kein Netz verfügbar sein, ist auch ein Notruf über Satellitenkommunikation möglich. Der Service ist für zwei Jahre kostenlos, Preise für die Zeit danach sind noch nicht bekannt.

Im WLAN bietet Apple nun endlich auch eine 6-GHz-Unterstützung an, verzichtet aber im 5-GHz-Netz weiterhin auf die Nutzung von VHT160. Bei Tests mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 sind die Übertragungsraten stabil, reizen in puncto Geschwindigkeit die Möglichkeiten aber nicht aus. Außerdem wird das neue Wi-Fi 7 noch nicht unterstützt.

Networking
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
iperf3 receive AXE11000
810 (min: 793) MBit/s ∼53%
iperf3 transmit AXE11000
931 (min: 893) MBit/s ∼56%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1534 (min: 1415) MBit/s ∼86%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1345 (min: 1298) MBit/s ∼77%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
1496 (min: 1387) MBit/s ∼98%
iperf3 transmit AXE11000
1671 (min: 801) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1754 (min: 1618) MBit/s ∼98%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1504 (min: 1343) MBit/s ∼86%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
917 (min: 882) MBit/s ∼60%
iperf3 transmit AXE11000
1002 (min: 985) MBit/s ∼60%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1789 (min: 1557) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1579 (min: 1415) MBit/s ∼91%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
904 (min: 453) MBit/s ∼59%
iperf3 transmit AXE11000
945 (min: 917) MBit/s ∼57%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1645 (min: 1586) MBit/s ∼92%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1743 (min: 1585) MBit/s ∼100%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
1531 (min: 1445) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1474 (min: 743) MBit/s ∼88%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
818 (min: 410) MBit/s ∼53%
iperf3 transmit AXE11000
946 (min: 912) MBit/s ∼57%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1778 (min: 891) MBit/s ∼99%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1530 (min: 1492) MBit/s ∼88%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
iperf3 receive AXE11000
723 (min: 643) MBit/s ∼47%
iperf3 transmit AXE11000
817 (min: 751) MBit/s ∼49%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
iperf3 receive AXE11000
681 (min: 34.8) MBit/s ∼44%
iperf3 transmit AXE11000
708 (min: 40.5) MBit/s ∼42%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1524 (min: 229) MBit/s ∼85%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1362 (min: 668) MBit/s ∼78%
095190285380475570665760855950104511401235133014251520161517101805Tooltip
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro, Apple A17 Pro GPU; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1534 (1415-1573)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1754 (1618-1808)
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro, Apple A17 Pro GPU; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1344 (1298-1361)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1504 (1343-1604)
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro, Apple A17 Pro GPU; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø809 (793-818)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1496 (1387-1627)
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro, Apple A17 Pro GPU; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø931 (893-949)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1645 (801-1815)

Das iPhone 15 Pro Max bietet Dual-Band-GNSS für alle globalen Satellitennetzwerke, inklusive dem indischen NavIC. Die Positionsbestimmung erfolgt auch in Gebäuden sehr schnell und genau.

Auf einer Fahrradtour haben wir das Apple-Handy gegen die Garmin Venu 2 antreten lassen. Dabei zeigt das iPhone eine nahezu identisch lang aufgezeichnete Strecke, welche lediglich 20 Meter kürzer ausfällt als jene der Fitness-Smartwatch. Im detaillierten Streckenverlauf liegt das Smartphone jedoch gerne mal ein wenig neben der tatsächlich zurückgelegten Strecke, dennoch ein gutes Ergebnis.

GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung

Telefonfunktionen und Sprachqualität - iPhone kann Dual-eSIM

Ans Ohr gehalten ermöglicht das iPhone 15 Pro Max eine natürlich Sprachqualität und die Unterdrückung von störend Umgebungsgeräuschen gelingt ebenfalls recht gut, sofern diese nicht zu laut sind. Diesbezüglich ist es seinem Vorgänger sehr ähnlich. Auch im Lautsprechermodus kann das iPhone überzeugen, die Nutzerin klingt dann jedoch etwas dumpfer.

Das Apple-Smartphone unterstützt in Deutschland noch eine physische Nano-SIM-Karte und kann zusätzlich um eine eSIM erweitert werden. Der Dual-SIM-Betrieb ist ebenfalls ausschließlich mit eSIMs möglich. Die Dual-SIM-Funktion lässt sich bei der Einrichtung umfangreich konfigurieren: Dabei muss eine primäre Rufleitung festgelegt werden, welche sich später bei jedem Kontakt auch individuell anpassen lässt. Für FaceTime können bei Bedarf beide Rufnummer genutzt werden. Die mobilen Daten lassen sich auf eine SIM festlegen, das iPhone kann optional jedoch auch selbständig auf die andere Leitung wechseln, wenn die primäre zu schwach ist. Ein kleines Manko ist der fehlende Dual-App-Support. Dies kann zwar über Apps aus dem App Store ausgeglichen werden, ist aber immer kostenpflichtig. Andere Hersteller wie Samsung, Honor und Huawei haben diese Funktion direkt ins System integriert.

In den Kontakten lässt sich die genutzte SIM individuell auswählen.

Kameras - iPhone 15 Pro Max mit höher auflösenden Fotos

Selfie im Porträtmodus
Selfie im Porträtmodus
Selfie im Fotomodus
Selfie im Fotomodus

Auf der Vorderseite befindet sich wieder eine 12 MPix-Optik mit Autofokus, welche auf dem Datenblatt mit jener aus dem Vorjahr identisch ist. Damit lassen sich ansehnliche Selfie machen und Videos in Ultra HD mit bis zu 60 FPS aufzeichnen.

Die Triple-Kamera auf der Rückseite wird wieder um einen LiDAR-Scanner ergänzt. Der Hauptsensor kann auf 48 MPix zurückgreifen und nutzt Pixel-Binning (Smart HDR 5). Apple generiert daraus aber nicht wie im Vorjahr 12 MPix große Fotos, sondern nun mit 24 MPix. Mit JPEG Max und ProRAW Max lassen sich auch die vollen 48 MPix nutzen. Außerdem kann die die Kamera wieder auf eine optische Bildstabilisierung (OIS) mit Sensorverschiebung zurückgreifen. Neu sind auch die zusätzlichen Brennweiten: Während die Standard-Einstellung nominelle 24 mm bietet, können nun auch 28 mm (1,2x) und 35 mm (1,5x) gewählt werden. Auch der laut Apple nahezu verlustfreie Zweifachzoom (48 mm) ist wieder an Bord. Tatsächlich liefern alle vier Brennweiten bei Tageslicht gute Ergebnisse.

Standard: 24 mm (1,0x)
Standard: 24 mm (1,0x)
28 mm (1,2x)
28 mm (1,2x)
35 mm (1,5x)
35 mm (1,5x)
48  mm (2,0x)
48 mm (2,0x)

Bei wenig Licht gelingen ebenfalls noch ansehnliche Aufnahmen. Unsere Vergleichsaufnahme ist aufgrund der etwas längeren Belichtungsdauer leider leicht verwackelt. Ab drei Sekunden sollte man schon ein ruhiges Händchen haben. Aber auch ohne verlängerte Belichtungszeit gelingen vergleichsweise gute Bilder.

mit automatischer Belichtung (3 sec)
mit automatischer Belichtung (3 sec)
ohne automatische Belichtung
ohne automatische Belichtung
Makromodus mit Automatik
Makromodus mit Automatik
komfortables sowie stufenloses Zoomen
digitaler Sucher ab 8-fachem Zoom

Der Ultraweitwinkel präsentiert sich unverändert. Ihm ist seine knappe Auflösung anzumerken und zu den Rändern hin ist auch bei Tageslicht ein Rauschen wahrnehmbar, für Social Media reicht die Leistung aber vollkommen aus. Besser macht es das Magic5 Pro.

Brandneu ist der 5-fache optische Zoom des iPhone 15 Pro Max, welcher ein Alleinstellungsmerkmal des Smartphones innerhalb des Lineups darstellt. Aber auch bei der Technik beschreitet Apple neue Wege und setzt nicht auf eine Periskopoptik wie die Konkurrenten, sondern auf ein Tetraprisma-Design, was platzsparender ist. Auch der Sensor soll dadurch vergleichsweise groß sein können und darüber hinaus spendiert Apple dem Objektiv einen Autofokus sowie erstmalig einen OIS mit 3D-Sensorverschiebung. Dieser ermöglicht im Alltag eine ruhige Bildführung, das ist Apple in der Tat richtig gut gelungen. Die digitalen Zoomstufen sind jedoch eher mittelprächtig. Bis zu einer 25-fachen Vergrößerung (600 mm) ist möglich, oberhalb des Zehnfachzooms nimmt die Qualität aber stark ab. Für die längeren Brennweiten (ab 8-facher Vergrößerung, 192 mm) wird zusätzlich ein digitaler Sucher eingeblendet, wie wir es bereits aus dem Galaxy S23 Ultra und von anderen Android-Smartphones kennen.

24 mm
24 mm
48 mm
48 mm
120 mm
120 mm
240 mm
240 mm
600 mm
600 mm
ProRes HDR 4k nur mit externem Datenträger
ProRes HDR 4k nur mit externem Datenträger

Videos nimmt das Apple iPhone 15 Pro Max bestenfalls in Ultra HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf, kann aber auch 24, 25, 30 oder 50 FPS nutzen. Für Zeitlupen stehen bis zu 240 FPS (nur Full HD) bereit. Außerdem wird HDR (Dolby Vision) unterstützt. Der Kinomodus, welcher eine Fokusverschiebung mit stimmigen Bokeh ermöglicht, kann bestenfalls in Ultra HD mit bis zu 30 FPS (+ 24, 25 FPS) filmen. Im Videomodus ist stufenloses Zoomen vom Ultraweitwinkel bis hin zu einer 15-fachen Vergrößerung möglich.

Der echte Leckerbissen ist allerding die Möglichkeit Videos in ProRes HDR 4k mit 60 FPS aufzeichnen zu können. Bereits in Full HD (60 FPS) ist die Aufnahmedauer des Speicherintensiven Standard bei unserer 256-GB-Variante (171,47 GB frei) auf 41 Minuten beschränkt. Wollen wir in Ultra HD filmen, fordert uns das iPhone 15 Pro Max auf, ein externes Speichermedium anzuschließen. Auf einem angeschlossenen 256-GB-Stick sollen dann 34 Minuten Videomaterial Platz finden. Ein wenig schade ist, dass Apple sich fürs Filmen ausschließlich auf der 16:9-Format beschränkt. Für 21:9 und Co. müssen externe Apps genutzt werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light
ColorChecker
4.8 ∆E
6.8 ∆E
7.7 ∆E
13.7 ∆E
8.6 ∆E
6.7 ∆E
3.8 ∆E
5.4 ∆E
7.2 ∆E
4.9 ∆E
8.4 ∆E
7.6 ∆E
5.3 ∆E
9 ∆E
6.5 ∆E
3.9 ∆E
5.2 ∆E
9.6 ∆E
7.2 ∆E
4.1 ∆E
7 ∆E
5.9 ∆E
3.9 ∆E
4.6 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 15 Pro Max: 6.57 ∆E min: 3.84 - max: 13.73 ∆E
ColorChecker
17.5 ∆E
11.3 ∆E
10.9 ∆E
15.1 ∆E
13.8 ∆E
16 ∆E
19.1 ∆E
9.2 ∆E
11.4 ∆E
14.5 ∆E
11.6 ∆E
20.5 ∆E
13.6 ∆E
19.7 ∆E
13.4 ∆E
10.2 ∆E
17.3 ∆E
23.9 ∆E
13.4 ∆E
14.8 ∆E
18.9 ∆E
24.9 ∆E
21.5 ∆E
13.9 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 15 Pro Max: 15.68 ∆E min: 9.25 - max: 24.9 ∆E

Zubehör und Garantie - Care+ wird etwas günstiger

Der Lieferumfang des iPhone 15 Pro Max fällt sehr schlank aus, denn es liegen lediglich ein USB-Kabel (USB 2.0), ein SIM-Werkzeug sowie ein Apfel-Aufkleber dem Smartphone bei. Apple bietet jedoch zahlreiches optionales Zubehör, darunter Hüllen und Netzteile, im eigenen Shop an.

Die Garantie beläuft sich nur auf 12 Monate, davon unberührt bleibt das Gewährleistungsrecht. Apple bietet wieder das zweijährige Versicherungspaket Care+ an, welches einmalig 229 Euro kostet. Darin sind unbegrenzte Reparaturen bei unbeabsichtigter Beschädigung, Express-Austauschservice und ein vorrangiger Support enthalten. Je nach Schaden fallen im Fall der Fälle nochmals zusätzliche Gebühren an. Für 299 Euro können auch Diebstahl und Verlust versichert werden, wobei bis zu zwei Fälle pro Jahr enthalten sind. Wer mag, kann den Service auch monatlich zahlen (11,99 bzw. 14,99 Euro), was ebenfalls eine Laufzeit von mindestens zwei Jahren hat, aber auch länger laufen kann.

Eingabegeräte & Bedienung - Aktionstaste für das iPhone 15 Pro Max

Das iPhone 15 Pro Max bietet einen kapazitiven Touchscreen, welcher im Alltag schnell und zuverlässig auf Eingaben reagiert. Vor allem im Vergleich zu den Nicht-Pro-Modellen ist die Bedienung wesentlich flüssiger, was vor allem auf die höhere Bildwiederholrate von 120 Hz zurückzuführen ist.

Für die biometrische Sicherheit ist die 3D-Gesichtserkennung Face-ID zuständig, welche seinen Besitzer zuverlässig erkennt und das Smartphone schnell entsperrt. Auf Wunsch kann auch ein zusätzliches Profil mit Brille oder Maske hinterlegt werden und es besteht die Option, das iPhone nur zu entsperren, wenn die Augen des Nutzers geöffnet sind.

Der Stummschalter auf der linken Seite wird im iPhone 15 Pro Max durch eine sogenannte Aktionstaste ersetzt. Diese kann mit verschiedenen Funktionen belegt werden, sogar Kurzbefehle oder Eingabehilfen sind möglich, lässt sich aber auch weiterhin als klassischer Stummschalter nutzen. Schade ist jedoch, dass nicht mehrere Funktionen hinterlegt werden können, zum Beispiel durch doppeltes oder längeres Drücken.

Für Vibrationen ist wieder die Taptic Engine zuständig. Dabei handelt es ich um einen elektromagnetischen Linearmotor, der für ein knackiges und ansprechendes haptisches Feedback sorgt. Auch Funktionen wie AssistiveTouch, der Einhandmodus oder Tippgesten für die Rückseite sind wieder an Bord.

Aus Fotos lassen sich auch Sticker machen.

Display - Schnell, hell und adaptiv

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das 6,7 Zoll (17,02 cm, 110,2 cm2) große OLED-Display des Apple iPhone 15 Pro Max bietet eine hohe Pixeldichte und unterstützt Dolby Vision. Unterbrochen wird die Darstellung durch die Dynamic Island, welche wieder zusätzliche Informationen bereitstellen kann.

Das iPhone setzt gleich auf zwei Umgebungslichtsensoren und soll im Sonnenlicht auf bis zu 2.000 cd/m2 kommen. Diese aus dem Display herauszukitzeln gelang uns bislang nicht, wahrscheinlich müssen dafür bei Sensoren voll beleuchtet werden, sobald es uns gelingt, reichen wir die entsprechenden Werte nach. Dennoch bietet das iPhone auch so eine sehr hohe Helligkeit und erreicht mit aktiviertem Umgebungslichtsensor in der Bildmitte 1.102 cd/m2, wer die Helligkeit lieber manuell regelt, dem stehen bis zu 880 cd/m2 zur Verfügung. Im HDR-Modus weiß das 15 Pro Max zu überraschen, anstatt der versprochenen 1.600 cd/m2 erreicht es im Test sogar bis zu 2.367 cd/m2.

Wie schon die Vorgänger setzt das iPhone 15 Pro Max auf ein Super Retina XDR Display mit einer adaptiven Bildwiederholrate von 1 - 120 Hz. Das OLED bleibt nicht von dem dafür typischen Flackern verschont und arbeitet bei minimaler Helligkeit mit sehr konstanten 240 Hz, was trotz der recht geringen Frequenz für die wenigsten Personen störend sein wird, da der Amplitudenverlauf sehr gleichmäßig ist. Oberhalb von 76 Prozent Displayhelligkeit steigt diese dann auf konstante 480 Hz an. Auch ein Flicker-Meter bescheinigt dem iPhone 480 Hz.

1095
cd/m²
1091
cd/m²
1094
cd/m²
1102
cd/m²
1102
cd/m²
1106
cd/m²
1110
cd/m²
1107
cd/m²
1111
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Super Retina XDR Display getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 1111 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1102 cd/m² Minimum: 2.49 cd/m²
Ausleuchtung: 98 %
Helligkeit Akku: 1102 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.1 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 1.6 | 0.57-98 Ø5.2
99.8% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.19
Apple iPhone 15 Pro Max
OLED, 2796x1290, 6.7"
Samsung Galaxy S23 Ultra
Dynamic AMOLED 2x, 3080x1440, 6.8"
Xiaomi 13 Ultra
AMOLED, 3200x1440, 6.7"
Google Pixel 7 Pro
OLED, 3120x1440, 6.7"
Honor Magic5 Pro
OLED, 2848x1312, 6.8"
Sony Xperia 1 V
AMOLED, 3840x1644, 6.5"
Apple iPhone 14 Pro Max
Super Retina XDR OLED, 2796x1290, 6.7"
Bildschirm
-28%
4%
11%
-24%
-13%
-4%
Helligkeit Bildmitte
1102
1117
1%
1357
23%
1022
-7%
1291
17%
934
-15%
1061
-4%
Brightness
1102
1133
3%
1340
22%
1025
-7%
1289
17%
948
-14%
1057
-4%
Brightness Distribution
98
97
-1%
89
-9%
99
1%
96
-2%
96
-2%
99
1%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
1.1
2.2
-100%
1.1
-0%
0.9
18%
1.7
-55%
1.5
-36%
1.3
-18%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.1
3.9
-26%
2.7
13%
2.1
32%
4.4
-42%
4
-29%
3.1
-0%
Delta E Graustufen *
1.6
2.3
-44%
2
-25%
1.1
31%
2.9
-81%
1.3
19%
1.6
-0%
Gamma
2.19 100%
2.37 93%
2.2 100%
2.22 99%
2.28 96%
2.2 100%
2.19 100%
CCT
6555 99%
6572 99%
6366 102%
6650 98%
6472 100%
6384 102%
6511 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 240 Hz

Das Display flackert mit 240 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 240 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17543 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die Farbgenauigkeit des Displays haben wir mit einem Fotospektrometer und der Analysesoftware Calman durchgeführt, wobei wir die True-Tone-Funktion deaktiviert haben, mit welcher Inhalte wärmer dargestellt werden.

Generell bewegt sich das iPhone auf einem sehr guten Niveau, lediglich die Abweichung bei reinem Weiß ist für ein geübtes menschliches Auge überhaupt erkennbar. Auch die Sättigung der Farben ist optimal, sodass das Panel auch für professionelle Zwecke bestens geeignet ist.

Graustufen (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone ausgeschaltet, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
0.88 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.4485 ms steigend
↘ 0.4285 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.58 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.876 ms steigend
↘ 0.7045 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Das iPhone 15 Pro Max kann im Freien auf ganzer Linie überzeugen und bietet nicht nur eine sehr hohe Leuchtkraft, sondern überzeugt auch mit einem geringen Spiegelungsgrad.

In der Vergangenheit hatten die iPhones jedoch immer die Angewohnheit bei hohen Umgebungstemperaturen das Display zu dimmen. Dies ließ sich bisher leider nicht prüfen.

iPhone 15 Pro Max im Freien (Foto:Daniel Schmidt)
iPhone 15 Pro Max im Freien (Foto:Daniel Schmidt)

Die Blickwinkelstabilität des iPhone 15 Pro Max ist sehr gut, selbst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln fällt die Helligkeit kaum ab und die Farben bleiben stabil.

Blickwinkelstabilität des iPhone 15 Pro Max (ohne True Tone)
Blickwinkelstabilität des iPhone 15 Pro Max (ohne True Tone)

Leistung - iPhone mit Apple A17 Pro

Das iPhone 15 Pro Max setzt auf ein hauseigenes SoC, den Apple A17 Pro mit 8 GB Arbeitsspeicher. Der integrierte Prozessor bietet insgesamt sechs Kerne: die beiden Performance-Kerne können mit bis zu 3,78 GHz arbeiten, die übrigen Effizienzkerne mit bis zu 2,11 GHz.

Bei der reinen Single-Core-Performance bedeutet das ein Plus von rund 10 Prozent gegenüber dem A16 des Vorgängers, im Multi-Core-Tests des Geekbench fällt der Zuwachs jedoch geringer aus. Der Vorsprung zur Konkurrenz mit Snapdragon 8 Gen 2 beträgt aber satte 50 Prozent.

Geekbench 6.2
Single-Core
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
2930 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  (2900 - 2930, n=2)
2915 Points -1%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
2639 Points -10%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1985 Points -32%
Sony Xperia 1 V
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1774 Points -39%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1465 Points -50%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=125, der letzten 2 Jahre)
1368 Points -53%
Multi-Core
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
7244 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  (7200 - 7244, n=2)
7222 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
6923 Points -4%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
5119 Points -29%
Sony Xperia 1 V
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
4255 Points -41%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
3967 Points -45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=125, der letzten 2 Jahre)
3795 Points -48%
Antutu v10 - Total Score
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  (1487075 - 1505982, n=2)
1496529 Points +1%
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
1487075 Points
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
1407187 Points -5%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1398472 Points -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (142748 - 2162423, n=66, der letzten 2 Jahre)
1184423 Points -20%
CrossMark - Overall
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
1408 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  (1402 - 1408, n=2)
1405 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
1329 Points -6%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1242 Points -12%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1226 Points -13%
Sony Xperia 1 V
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1224 Points -13%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
992 Points -30%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
886 Points -37%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=155, der letzten 2 Jahre)
856 Points -39%
Geekbench ML
0.5 TensorFlow Lite CPU 0.5
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
1418 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  ()
1418 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
1016 Points -28%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
636 Points -55%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (215 - 1418, n=17, der letzten 2 Jahre)
625 Points -56%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
608 Points -57%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
319 Points -78%
0.5 TensorFlow Lite GPU
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
2842 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  ()
2842 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
2540 Points -11%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
2440 Points -14%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
2202 Points -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (474 - 2842, n=17, der letzten 2 Jahre)
1767 Points -38%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1002 Points -65%
0.5 TensorFlow Lite NNAPI / Core ML
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
3638 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  ()
3638 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
3204 Points -12%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
2164 Points -41%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (344 - 3638, n=15, der letzten 2 Jahre)
1642 Points -55%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
679 Points -81%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
633 Points -83%
AImark - Score v3.x
Apple iPhone 14 Pro Max
Apple A16 Bionic, A16 GPU 5-Core, 6144
39328 Points +35%
Durchschnittliche Apple A17 Pro
  (29087 - 31531, n=2)
30309 Points +4%
Apple iPhone 15 Pro Max
Apple A17 Pro, A17 Pro GPU, 8192
29087 Points
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 245629, n=117, der letzten 2 Jahre)
17208 Points -41%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1312 Points -95%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1298 Points -96%
Honor Magic5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1266 Points -96%
Sony Xperia 1 V
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1067 Points -96%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1008 Points -97%

Für die Grafikberechnungen ist die integrierte Apple A17 Pro GPU zuständig, welche gegenüber dem Vorgänger über einen zusätzlichen Kern verfügt und nun hardware-basiertes Raytracing unterstützt. Dies macht sich auch in den Benchmarks bemerkbar und bescheinigt dem iPhone 15 Pro Max ein Leistungsplus für das Raytracing von über 50 Prozent. Und im 3DMark Wild Life Extreme von 23 Prozent. Die Werte im GFXBench stagnieren jedoch und fallen teilweise sogar etwas, in diesem Benchmark ist auch die Android-Konkurrenz deutlich stärker.

3DMark / Solar Bay Score
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
6478 Points
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
5329 Points -18%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
4310 Points -33%
3DMark / Solar Bay Unlimited Score
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
6106 Points
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
5271 Points -14%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
4054 Points -34%
3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
3879 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
3791 Points -2%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3712 Points -4%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3595 Points -7%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
3196 Points -18%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1807 Points -53%
3DMark / Wild Life Extreme
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
3829 Points +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
3765 Points
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3763 Points 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3687 Points -2%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
3365 Points -11%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1847 Points -51%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
15260 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
14369 Points -6%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
13995 Points -8%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
13827 Points -9%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
12367 Points -19%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
6721 Points -56%
3DMark / Wild Life Score
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
6534 Points
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +100%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +100%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +100%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
116 fps +93%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
60 fps 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
60 fps 0%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
60 fps
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
492 fps +11%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
489 fps +10%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
472 fps +6%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
455 fps +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
444 fps
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
301 fps -32%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
251 fps -43%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +100%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
119 fps +98%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
99 fps +65%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
84 fps +40%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
60 fps 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
60 fps 0%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
60 fps
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
319 fps +22%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
289 fps +10%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
262 fps
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
261 fps 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
260 fps -1%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
139 fps -47%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
115 fps -56%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
108 fps +80%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
91 fps +52%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
68 fps +13%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
60 fps 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
60 fps 0%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
60 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps -7%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
223 fps +24%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
206 fps +14%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
190 fps +6%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
187 fps +4%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
180 fps
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
108 fps -40%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
101 fps -44%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
69 fps +15%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
65 fps +8%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
64 fps +7%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
60 fps 0%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
60 fps 0%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
60 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
37 fps -38%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
128 fps +16%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
125 fps +14%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
123 fps +12%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
110 fps
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
98 fps -11%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
88 fps -20%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps -38%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
67 fps +22%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
60 fps +9%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
59 fps +7%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
55 fps
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
54 fps -2%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
51 fps -7%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
28 fps -49%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
68 fps +11%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
67 fps +10%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
62 fps +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
61 fps
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
41 fps -33%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps -49%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
24 fps -61%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
84 fps +42%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
84 fps +42%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
60 fps +2%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
60 fps +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
59 fps
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
45 fps -24%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
38 fps -36%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
157 fps +34%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
156 fps +33%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
133 fps +14%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
123 fps +5%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
117 fps
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
82 fps -30%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75 fps -36%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
31 fps +24%
Sony Xperia 1 V
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
31 fps +24%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
30 fps +20%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
29 fps +16%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
25 fps
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
23 fps -8%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
14 fps -44%

Beim Surfen im Web ist das iPhone die absolute Referenz und dominiert in die Benchmarks die Konkurrenz nach Belieben. Im Alltag empfinden wir die Unterschiede jedoch nicht als so gravierend.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A17 Pro (254 - 351, n=2)
303 Points +19%
Apple iPhone 14 Pro Max (Safari 16)
278.979 Points +10%
Apple iPhone 15 Pro Max (Safari Mobile 17)
254.048 Points
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
162.122 Points -36%
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
159.102 Points -37%
Sony Xperia 1 V (Chrome 114)
143.878 Points -43%
Honor Magic5 Pro (Chrome 111)
116.696 Points -54%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=160, der letzten 2 Jahre)
112.8 Points -56%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98.153 Points -61%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 15 Pro Max (Safari Mobile 17)
445 runs/min
Durchschnittliche Apple A17 Pro (396 - 445, n=2)
421 runs/min -5%
Apple iPhone 14 Pro Max (Safari 16)
371 runs/min -17%
Sony Xperia 1 V (Chrome 114)
168 runs/min -62%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
151 runs/min -66%
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
143 runs/min -68%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=145, der letzten 2 Jahre)
118.8 runs/min -73%
Honor Magic5 Pro (Chrome 111)
111 runs/min -75%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
104 runs/min -77%
WebXPRT 3 - Overall
Apple iPhone 15 Pro Max (Safari Mobile 17)
304 Points
Durchschnittliche Apple A17 Pro (301 - 304, n=2)
303 Points 0%
Apple iPhone 14 Pro Max (Safari 16)
288 Points -5%
Sony Xperia 1 V
235 Points -23%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
211 Points -31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 304, n=101, der letzten 2 Jahre)
141.1 Points -54%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98 Points -68%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A17 Pro (86270 - 89112, n=2)
87691 Points +2%
Apple iPhone 15 Pro Max (Safari Mobile 17)
86270 Points
Apple iPhone 14 Pro Max (Safari 16)
72024 Points -17%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
60432 Points -30%
Sony Xperia 1 V (Chrome 114)
60007 Points -30%
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
59214 Points -31%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
44245 Points -49%
Honor Magic5 Pro (Chrome 111)
39825 Points -54%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=204, der letzten 2 Jahre)
34321 Points -60%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=160, der letzten 2 Jahre)
1546 ms * -298%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
1011.5 ms * -160%
Honor Magic5 Pro (Chrome 111)
981.4 ms * -153%
Sony Xperia 1 V (Chrome 114)
701.7 ms * -81%
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
685 ms * -76%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
657.6 ms * -69%
Apple iPhone 14 Pro Max (Safari 16)
469.9 ms * -21%
Apple iPhone 15 Pro Max (Safari Mobile 17)
388.3 ms *
Durchschnittliche Apple A17 Pro (388 - 388, n=2)
388 ms * -0%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Genshin Impact mit 120 FPS

Den Bereich Spiele hat Apple sich in diesem Jahr groß auf die Fahne geschrieben und will unter anderem mit Remake von Resident Evil 4 volles Konsolen-Feeling auf das Smartphone holen, beziehungsweise mit dem iPhone die Konsole überflüssig machen, denn wer einen Kontroller mit dem Smartphone und dies mit einem Fernseher verbindet, muss hier immer weniger Kompromisse eingehen.

Beim klassischen Gaming auf dem Smartphone hat das iPhone 15 Pro Max jedoch auch einiges zu bieten, wenn auch wir noch keine FPS-Aufzeichnungen präsentieren können, da GameBench noch nicht iOS 17 unterstützt. Diese reichen wir dann schnellstmöglich nach.

Aber schon jetzt lässt sich festhalten, dass das Spielen in maximalen Details das iPhone nicht ins Schwitzen bringt. Im Gegenteil, das Apple-Smartphone ist das erste, welches Genshin Impact mit 120 FPS unterstützt und auch in PUBG Mobile ist im HD-Setting mit Extreme eine höhere FPS-Stufe hinzugekommen.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Genshin Impact
Genshin Impact

Emissionen - Das iPhone 15 Pro Max wird sehr warm

Temperatur

Über die Wärmeentwicklung des iPhone 15 Pro Max wurde bereits viel diskutiert, auch bei uns im Test zeigt sich im Leerlauf bereits eine erhöhte Oberflächentemperatur. Da es für die Lastsimulation keinen Burnout Benchmark unter iOS gibt, haben wir auf Genshin Impact in der höchsten Detail- und Bildwiederholstufe zurückgegriffen, bei welchem das iPhone an der Oberfläche zwar sehr warm wird, aber keine bedenklichen Werte erreicht.

Die Kühlung des SoCs gelingt Apple in diesem Jahr nicht ganz so gut wie noch beim 14 Pro Max. Das demonstrieren die Stresstests des 3DMark sehr eindrucksvoll. Die Leistungseinbußen fallen mit bis zu -40 Prozent doch recht üppig aus.

Max. Last
 38 °C39 °C37 °C 
 40.7 °C44 °C39.5 °C 
 45.8 °C45.5 °C42.8 °C 
Maximal: 45.8 °C
Durchschnitt: 41.4 °C
37.3 °C39.5 °C39.4 °C
38 °C40.5 °C40.9 °C
38.8 °C43.6 °C45.2 °C
Maximal: 45.2 °C
Durchschnitt: 40.4 °C
Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 41.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 34 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
89 % +13%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
80.1 % +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
78.9 %
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
69 % -13%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
67.9 % -14%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
40.8 % -48%
Wild Life Extreme Stress Test
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
92.2 % +41%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75.6 % +16%
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
66.7 % +2%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
65.4 %
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
58.7 % -10%
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
46.9 % -28%
Solar Bay Stress Test Stability
Honor Magic5 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
68.1 % +3%
Apple iPhone 15 Pro Max
A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe
66.1 %
Apple iPhone 14 Pro Max
A16 GPU 5-Core, A16, 128 GB NVMe
62.8 % -5%
051015202530354045505560657075808590Tooltip
Apple iPhone 15 Pro Max A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe; Wild Life Extreme Stress Test: Ø17.1 (16.4-25)
Honor Magic5 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø18.3 (10.4-22.2)
Asus ROG Phone 7 Ultimate Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø22.4 (21.7-22.6)
Apple iPhone 15 Pro Max A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe; Wild Life Stress Test Stability: Ø52.8 (47.3-60)
Honor Magic5 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø56.7 (31.6-77.5)
Asus ROG Phone 7 Ultimate Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø80.2 (74.6-81.2)
Apple iPhone 15 Pro Max A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø62.8 (55.9-93.3)
Honor Magic5 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø76.6 (37.1-83.4)
Apple iPhone 15 Pro Max A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe; Solar Bay Unlimited Stress Test Stability: Ø15.4 (14.1-17.8)
Honor Magic5 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Solar Bay Unlimited Stress Test Stability; 1.0.1.2-rc1: Ø11 (7.67-17.5)
Apple iPhone 15 Pro Max A17 Pro GPU, A17 Pro, 256 GB NVMe; Solar Bay Stress Test Stability: Ø15.5 (14.1-21.3)
Honor Magic5 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Solar Bay Stress Test Stability; 1.0.1.2-rc1: Ø12.9 (11.8-17.3)

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher des Apple iPhone 15 Pro Max liefern eine ansprechende Klangkulisse für ein Smartphone. Sicherlich fehlt es bei hoher Lautstärke an Volumen, aber im mittleren Bereich klingt das Apple-Handy richtig gut.

Wer High-Res-Audio mit dem iPhone genießen möchte, bekommt zwar auf dem Smartphone den passenden Content dafür geboten, über Bluetooth lässt sich dies jedoch nicht in voller Pracht konsumieren, da ein High-Res-Codec fehlt. In solchen Fällen bleibt nur die Audioausgabe über den USB-Port.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.444.92525.739.9312138.64018.740.1502842.26324.940.58021.643.610018.745.912516.351.616020.25520015.55625017.258.131520.763.340018.26550013.568.56301470.380013.972.5100012.976.2125014.678.2160013.277.7200013.479.6250013.881.1315013.481.9400013.684.8500014.183.5630013.580800013.5801000013.779.41250013.972.61600013.265SPL26.792.3N0.891.9median 13.9median 76.2Delta1.5833.834.727.935.324.334.828.240.536.739.422.237.525.442.32144.318.648.315.458.615.159.213.161126112.76211.868.212.967.310.473.413.374.813.27812.179.312.279.912.982.314.88115.882.516.182.614.479.613.680.413.578.614.473.51570.225.991.80.789.6median 13.5median 74.81.39hearing rangehide median Pink NoiseApple iPhone 15 Pro MaxSamsung Galaxy S23 Ultra
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPhone 15 Pro Max Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (92.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.2% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 21% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy S23 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.4% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit - 4.422 mAh für enorme Laufzeiten

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des iPhone 15 Pro Max zeigt sich im Test unauffällig und nicht allzu hoch. Lediglich im Leerlauf hebt sich diese von der Konkurrenz deutlich ab, was aber primär auf die wesentlich höhere Leuchtkraft im manuellen Modus zurückzuführen ist.

Das iPhone besitzt keinen ausgewiesenen Schnelllademodus, wird aber dennoch recht flott geladen, zumindest bis zur Marke von 80 Prozent, danach geht die Ladegeschwindigkeit deutlich runter und eine vollständige Ladung benötigt deshalb fast zwei Stunden (114 min). Natürlich ist dies auch abhängig vom verwendeten Netzteil, wir haben hierfür das 67-Watt-Ladegerät des MacBook Pro verwendet. Damit kann das 15 Pro Max binnen 25 Minuten auf 50 Prozent gepumpt werden, die 80-Prozentmarke fällt nach 54 Minuten. Am längsten dauern die letzten zehn Prozent – rund 23 Minuten. Hier steht Akkulebensdauer vor Ladegeschwindigkeit. Apple bietet zudem die Option an, den Akku generell nur bis 80 Prozent aufzuladen, um die Lebensdauer zu verlängern.

Das iPhone 15 Pro Max kann kabellos an einem MagSafe-Adapter mit bis zu 15 Watt, an Qi-Flächen mit bis zu 7,5 Watt geladen werden. Auch umgekehrte kabelloses Laden wird unterstützt. An das iPhone angeschlossene Geräte können via USB-C mit bis zu 4,5 Watt versorgt werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.8 / 0.09 Watt
Idledarkmidlight 0.5 / 1.97 / 1.99 Watt
Last midlight 3.36 / 10.43 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iPhone 15 Pro Max
4422 mAh
Samsung Galaxy S23 Ultra
5000 mAh
Xiaomi 13 Ultra
5000 mAh
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
Honor Magic5 Pro
5100 mAh
Sony Xperia 1 V
5000 mAh
Apple iPhone 14 Pro Max
4323 mAh
Durchschnittliche Apple A17 Pro
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
4%
3%
5%
6%
-74%
7%
-2%
-19%
Idle min *
0.5
0.9
-80%
0.86
-72%
0.78
-56%
0.91
-82%
1.52
-204%
0.61
-22%
0.6 ?(0.5 - 0.7, n=2)
-20%
Idle avg *
1.97
1.05
47%
1.53
22%
1.61
18%
1.63
17%
2.16
-10%
1.7
14%
1.435 ?(0.9 - 1.97, n=2)
27%
Idle max *
1.99
1.1
45%
1.64
18%
1.63
18%
1.67
16%
2.2
-11%
1.73
13%
1.545 ?(1.1 - 1.99, n=2)
22%
Last avg *
3.36
3.99
-19%
3.12
7%
3.29
2%
2.61
22%
7.85
-134%
3.85
-15%
4.68 ?(3.36 - 6, n=2)
-39%
Last max *
10.43
7.82
25%
6.5
38%
6.01
42%
4.57
56%
11.57
-11%
5.94
43%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011121314Tooltip
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø4.06 (0.718-12.5)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø6.7 (1.089-14.7)
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro; Idle 150cd/m2: Ø0.709 (0.665-0.776)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Idle 150cd/m2: Ø0.938 (0.899-1.321)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456789101112Tooltip
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø8.95 (5.38-11.1)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø11.6 (10.3-12.7)
Apple iPhone 15 Pro Max Apple A17 Pro; Idle 150cd/m2: Ø0.709 (0.665-0.776)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Idle 150cd/m2: Ø0.938 (0.899-1.321)

Akkulaufzeit

Der Akku des iPhone Pro 15 Max ist leicht gewachsen und erreicht nun noch bessere Laufzeiten. Im praxisnahem WLAN-Test bei angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m2) bleiben das Galaxy S23 Ultra und das Xiaomi 13 Ultra dem Apple-Smartphone jedoch auf den Fersen.

Den Lasttest haben wir auch hier mit dem Spiel Genshin Impact durchgeführt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
58h 34min
WiFi Websurfing (Safari Mobile 17)
19h 23min
Big Buck Bunny H.264 1080p
33h 33min
Last (volle Helligkeit)
6h 24min
Apple iPhone 15 Pro Max
4422 mAh
Samsung Galaxy S23 Ultra
5000 mAh
Xiaomi 13 Ultra
5000 mAh
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
Honor Magic5 Pro
5100 mAh
Sony Xperia 1 V
5000 mAh
Apple iPhone 14 Pro Max
4323 mAh
Akkulaufzeit
-16%
-33%
-47%
-25%
-52%
-7%
Idle
3514
2139
-39%
1729
-51%
1210
-66%
2580
-27%
1321
-62%
3473
-1%
H.264
2013
1543
-23%
1010
-50%
1213
-40%
1249
-38%
859
-57%
1688
-16%
WLAN
1163
1100
-5%
1065
-8%
676
-42%
1074
-8%
743
-36%
948
-18%
Last
384
400
4%
298
-22%
226
-41%
276
-28%
416
8%

Pro

+ helles und akkurates 120-Hz-Display
+ sehr gute Akkulaufzeiten
+ vielseitige Triple-Kamera
+ lange Update-Versorgung
+ USB 3.2 (Gen.2)
+ breite Frequenzunterstützung

Contra

- kein Wi-Fi 7
- kein High-Res über Bluetooth
- SoC drosselt stark
- nur 12 Monate Garantie

Fazit - Starkes Upgrade

Im Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Im Test: Apple iPhone 15 Pro Max

Apple gelingt mit dem iPhone 15 Pro Max ein starkes Upgrade. Im Mittelpunkt steht das 6,7 große OLED-Display, welches mit seinen schmaleren Rändern nun ein etwas besseres Display-Oberflächen-Verhältnis besitzt, sehr hell werden kann und dennoch eine akkurate Farbdarstellung besitzt. Der neue A17 Pro nutzt nun ein modernes 3-nm-Verfahren und ist nochmals etwas schneller und der große Akku ermöglicht dem Apple-Smartphone sehr lange Laufzeiten.

Aber auch die Kamera hat ein Upgrade erhalten, welches sich sehen lassen kann: der neue 5-fach Zoom bietet eine richtig gute Abbildungsleistung und eine sehr gute Bildstabilisierung. Dazu kommt die von der EU zwangsverordnete Umstellung auf USB-C, welche Apple aber zumindest in den Pro-Modellen vorbildlich umsetzt.

Das iPhone 15 Pro Max liegt besser in der Hand als sein Vorgänger und wirkt weniger wuchtig, bietet aber ein sehr gutes Gesamtpaket, an welchem sich die Konkurrenz messen lassen muss.

Schade ist, dass Apple noch nicht Wi-Fi 7 unterstützt und weiterhin für Bluetooth keinen hochauflösenden Audio-Codec bereitstellt. Auch die Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen beim Telefonieren dürfte besser sein, insbesondere im direkten Vergleich zu Samsungs Spitzenmodellen.

Starke alternativen sind das Samsung Galaxy S23 Ultra oder das Xiaomi 13 Ultra, aber auch das Honor Magic5 Pro oder das Google Pixel 7 Pro, dessen Nachfolger bereits in den Startlöchern steht.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 15 Pro Max kann direkt bei Apple erworben werden. Es ist aber auch bei den meisten anderen Händlern wie Galaxus oder notebooksbilliger.de erhältlich. 

Apple iPhone 15 Pro Max - 01.10.2023 v7 (old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
92%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
97%
Konnektivität
65 / 70 → 93%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
95%
Display
95%
Leistung Spiele
66 / 64 → 100%
Leistung Anwendungen
92 / 86 → 100%
Temperatur
84%
Lautstärke
100%
Audio
81 / 90 → 90%
Kamera
83%
Durchschnitt
85%
91%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.