Notebookcheck Logo

Test Xiaomi 13 Ultra - Spektakuläres Smartphone mit variabler Kamera-Blende für Leica-Fans

Endlich nicht mehr USB 2.0. Xiaomi möchte mit seinem Flagship-Phone auch im Jahr 2023 dem Kamera-Thron im Smartphone-Segment erklimmen. Hierzu bekommt das 13 Ultra gleich vier Objektive mit 50 MP und einer Brennweite von bis zu 120 mm spendiert. Ob die Leica-Kameras im Test überzeugen können und wo es wieder hakt, lesen Sie hier.
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Das Xiaomi 13 Ultra ist eine logische Erweiterung der Premium-Smartphone-Serie des chinesischen Herstellers. Das Kamera-Flaggschiff, welches in Zusammenarbeit mit Leica entstanden ist, kann neben einem hochwertigen Leica Summicron-Objektiv samt dem 1 Zoll großen Sony-Sensor des Pro-Modells mit Verbesserungen im Bereich der Vergrößerungsfotografie aufwarten – zumindest auf dem Datenblatt. Außerdem gehören Schwächen des Xiaomi 13 Pro, wie der langsame Übertragungsstandard USB 2.0, mit dem Ultra-Modell der Vergangenheit an.

Ansonsten sind sich die beiden Premium-Smartphones aus dem Hause Xiaomi optisch wie auch technisch sehr ähnlich. Das Ultra-Modell besitzt ebenfalls ein 6,73 Zoll großes, 120 Hz schnelles QHD+-AMOLED-Display und darf sich über einen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 freuen. Preislich startet das Xiaomi 13 Ultra in der chinesischen Ausführung über Importfirmen bei etwa 1.000 Euro. Xiaomi hat allerdings bereits bestätigt, dass ihr Flagship-Smartphone auch in Europa auf den Markt kommen soll, ohne jedoch Details zum Preis und zum Verkaufsstart mitzuteilen.

Xiaomi 13 Ultra (13 Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 8 x 2 - 3.2 GHz, Cortex-X3 / A715 / A710 / A510 (Kryo)
Hauptspeicher
12 GB 
Bildschirm
6.73 Zoll 20:9, 3200 x 1440 Pixel 521 PPI, Capacitive Touchscreen, AMOLED, Corning Gorilla Glass Victus, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
512 GB UFS 4.0 Flash, 512 GB 
, 224 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, proximity, gyro, compass, color spectrum, barometer, OTG, IR Blaster, Miracast
Netzwerk
Wi-Fi 7 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/ Wi-Fi 6E 6 GHz be = Wi-Fi 7), Bluetooth 5.3, 5G: n1 / n3 / n5 / n8 / n28a / n38 / n40 / n41 / n77 / n78 / n79; 4G: FDD-LTE B1 / B3 / B4 / B5/B7/B8/B12/B17/B18/B19/B26, TDD-LTE B34/B38/B39/B40/B41/B42; 3G: B1/B4/ B5 / B6 / B8 / B19; 2G: B3 / B5 / B8, Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.1 x 163.2 x 74.6
Akku
5000 mAh Lithium-Polymer
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (f/​1.9-f/​4.0, OIS, Videos @4320p/​24fps) + 50 MP (f/​1.8, wide angle lens, macro lens) + 50 MP (f/​1.8, OIS, telephoto lens) + 50 MP, f/​3.0, OIS, periscope-telephoto lens); camera2 API Level 3
Secondary Camera: 32 MPix (f/2.0, 22mm, 0.7µm)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: OnScreen, charger, USB cable, case, info material, MIUI 14, 12 Monate Garantie, Widevine L1, GNSS: GPS (L1, L5), Glonass (L1), BeiDou (B1, B1C, B2a), Galileo (E1, E5a), SBAS, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
227 g, Netzteil: 103 g
Preis
1000 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89.7 %
06.2023
Xiaomi 13 Ultra
SD 8 Gen 2, Adreno 740
227 g512 GB UFS 4.0 Flash6.73"3200x1440
88.8 %
09.2022
Xiaomi 12S Ultra
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
225 g256 GB UFS 3.1 Flash6.73"3200x1440
91.1 %
03.2023
Samsung Galaxy S23 Ultra
SD 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740
233 g256 GB UFS 4.0 Flash6.80"3080x1440
89.1 %
11.2022
Google Pixel 7 Pro
Tensor G2, Mali-G710 MP7
212 g128 GB UFS 3.1 Flash6.70"3120x1440
89.4 %
05.2023
Motorola Edge 40 Pro
SD 8 Gen 2, Adreno 740
199 g256 GB UFS 4.0 Flash6.67"2400x1080

Gehäuse - Xiaomi 13 Ultra mit IP Rating

Xiaomi 13 Ultra in Grün
Xiaomi 13 Ultra in Grün
Xiaomi 13 Ultra in Schwarz
Xiaomi 13 Ultra in Schwarz

Das Xiaomi 13 Ultra kann in drei verschiedenen Farboptionen und einer Limited Color Edition erworben werden, wobei alle die vegane Leder-Textur auf der Rückseite gemein haben. Laut Herstellerangaben soll das Material, welches sich angenehm in der Hand anfühlt, verschleißfest und vergilbungshemmend sein sowie eine antibakterielle Zertifizierung besitzen. In puncto Wertigkeit könnte sich das Lederimitat für einen Besitzer des europäischen Vorgängers, dem Xiaomi Mi 11 Ultra samt Keramik-Oberfläche, möglicherweise jedoch als ein Rückschritt darstellen. Fettrückstände der Finger werden durch die texturierte Oberfläche allerdings gut kaschiert. Die Metallrahmen der verschiedenen Versionen sind mattiert in der jeweiligen Farbe gehalten.

Die Gewichtsverteilung des Premium-Handys ist durch das riesige Kameraelement, wie auch beim Vorgänger, recht kopflastig - zumal das Gehäuse im Bereich der Objektive etwas an Gesamtstärke zu nimmt. Mit einem Gewicht von 227 Gramm ist das Flagship des chinesischen Herstellers auch kein Leichtgewicht. Die Verarbeitungsqualität des Xiaomi 13 Ultra ist dagegen hervorragend und die Spaltmaße sind bündig.Das Gehäuse ist zudem nach IP68 zertifiziert und damit wasserfest.

Der AMOLED-Bildschirm auf der Vorderseite wird von Corning Gorilla Glas Victus der ersten Generation geschützt und besitzt schmale Displayränder (Screen-to-Body-Ratio: 89,5 Prozent). 

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Größenvergleich

163.4 mm 78.1 mm 8.9 mm 233 g163.2 mm 74.6 mm 9.1 mm 227 g163.2 mm 75 mm 9.1 mm 225 g162.9 mm 76.6 mm 8.9 mm 212 g161.2 mm 74.8 mm 8.6 mm 199 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung - Xiaomi Phone mit bis zu 1 TB

Die USB-2.0-Ära der Xiaomi-Phones hat mit dem 13 Ultra ein Ende. Das Flagship des chinesischen Herstellers bietet nun den schnellen Standard USB 3.2 (Gen. 1), welcher neben der kabelgebundenen Bildausgabe an HDMI- oder DisplayPort-Schnittstellen auch USB-OTG unterstützt. Bei unserem Kopiertest samt einer angeschlossenen M2.SSD-Festplatte (Samsung 980 Pro) erreicht der USB-Port recht hohe Übertragungsraten von 461 MB/s – in der Theorie sind Datenraten von bis 5 Gbit/s zum Übertragen von Fotos und Videos möglich. Das Premium-Phone aus dem Hause Xiaomi wird in China in drei verschiedenen Varianten angeboten: 

Xiaomi 13 Ultra | 12 GB LPDDR5x-RAM | 256 GB UFS-4.0-Speicher

Xiaomi 13 Ultra | 16 GB LPDDR5x-RAM | 512 GB UFS-4.0-Speicher

Xiaomi 13 Ultra | 16 GB LPDDR5x-RAM | 1 TB UFS-4.0-Speicher.

Ansonsten bietet das Xiaomi 13 Ultra mit Bluetooth 5.3, NFC, einem IR-Blaster und Miracast eine nahezu komplette Ausstattung.

rechte Gehäuseseite (Tasten: An/Aus, Lautstärke)
rechte Gehäuseseite (Tasten: An/Aus, Lautstärke)
linke Gehäuseseite
linke Gehäuseseite
obere Gehäuseseite (Mikrofon, Lautsprecher, IR Blaster)
obere Gehäuseseite (Mikrofon, Lautsprecher, IR Blaster)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, UBS-Port, Mikrofon, Kartenschacht)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, UBS-Port, Mikrofon, Kartenschacht)

Software - Xiaomi 13 Ultra mit MIUI

Das Betriebssystem des Xiaomi 13 Ultra basiert während des Testzeitraumes auf Android 13 und dem Sicherheitspatch-Level vom April 2023. Darüber stülpt der chinesische Hersteller die hauseigene MIUI in der Version 14. Die Update-Garantie der globalen Xiaomi-Phones im Premium-Segment wurde nunmehr auf fünf Jahre Sicherheits-Updates und drei große Android-Updates erweitert. Ein wichtiger Schritt, Käufer eines Galaxy S23 Ultra bekommen mit vier großen Android-Updates aber immer noch etwas mehr Support. 

Wie bei chinesischen Versionen der Xiaomi-Handys unterstützt auch die hauseigene Software des 13 Ultra ab Werk keine Google Dienste wie den PlayStore. Stattdessen kommen chinesische Services und Xiaomis eigene Dienste zum Einsatz. Bereits im Auslieferungszustand sind die Google Frameworks allerdings vorinstalliert, sodass nur noch der PlayStore manuell aufgespielt werden muss. 

Hinweis: Bei unserem Leihsteller Trading Shenzhen besteht die Möglichkeit das Xiaomi 13 Ultra mit der Xiaomi.EU-ROM zu erwerben. Diese nutzt die China-Firmware als Basis und erweitert die Sprachauswahl (u.a. Deutsch) und fügt die Google Services nativ hinzu. 

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Kommunikation und GNSS - Xiaomi Handy mit 5G

Das Xiaomi 13 Ultra unterstützt alle aktuellen Mobilfunkstandards inklusive 5G-Sub6 mit Ausnahme von 5G-mmWave. Die Frequenzabdeckung ist zwar auch bei unserer China-Version mit 17 LTE-Bändern recht zufriedenstellend, allerdings unterscheidet sich das Importgerät im Detail von einer in Europa erwarteten globalen Variante. So fehlt dem Xiaomi 13 Ultra, welches für den chinesischen Markt angedacht ist, die Unterstützung für einige europäische LTE-Bänder, etwa Band 20 und 28, wodurch es hierzulande für manche Nutzer Konnektivitätsprobleme geben könnte. 

Wo sich die China-Version von der globalen Variante nicht unterscheiden wird, ist beim schnellen WLAN. Mit WiFi 7 bietet das Xiaomi 13 Ultra rasante Übertragungsraten, aber auch mit unserem WiFi-6E-Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 kommt das Xiaomi-Handy auf fast 1.800 MBit/s im 6-GHz-Bereich und auf über 1.000 MBit/s beim Senden unter 5 GHz. Die hohen Datenraten sind auch weitestgehend stabil, lediglich beim Senden von Daten sind während unserer Messung kurze Einbrüche erkennbar. Jedoch sind die Schwankungen recht gering, sodass in der Praxis kein spürbarer Geschwindigkeitsverlust wahrnehmbar sein sollte.

Networking
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
917 (min: 882) MBit/s ∼61%
iperf3 transmit AXE11000
1002 (min: 985) MBit/s ∼60%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1789 (min: 1557) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1579 (min: 1415) MBit/s ∼91%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
948 (min: 929) MBit/s ∼63%
iperf3 transmit AXE11000
941 (min: 880) MBit/s ∼56%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 receive AXE11000
1496 (min: 1387) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1671 (min: 801) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1754 (min: 1618) MBit/s ∼98%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1504 (min: 1343) MBit/s ∼86%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
904 (min: 453) MBit/s ∼60%
iperf3 transmit AXE11000
945 (min: 917) MBit/s ∼57%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1645 (min: 1586) MBit/s ∼92%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1743 (min: 1585) MBit/s ∼100%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
824 (min: 689) MBit/s ∼46%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
826 (min: 776) MBit/s ∼47%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
iperf3 receive AXE11000
668 (min: 34.8) MBit/s ∼45%
iperf3 transmit AXE11000
697 (min: 40.5) MBit/s ∼42%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1529 (min: 229) MBit/s ∼85%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1364 (min: 598) MBit/s ∼78%
095190285380475570665760855950104511401235133014251520161517101805Tooltip
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1789 (1557-1884)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1754 (1618-1808)
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1579 (1415-1656)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1504 (1343-1604)
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø916 (882-930)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1496 (1387-1627)
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1002 (985-1011)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Qualcomm Adreno 740; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø1645 (801-1815)
Ortung im Freien
Ortung im Freien
Ortung im Gebäude
Ortung im Gebäude

Auf einer Runde mit dem Fahrrad haben wir uns die Ortungsqualitäten des Xiaomi-Flagships im Vergleich zu einer Garmin Venu 2 genauer angeschaut. Die ermittelte Gesamtstrecke ist beim Xiaomi-Smartphone nur 10 Meter länger. Im detaillierten Streckenverlauf sind jedoch in Kurven ab und an kleinere Ungenauigkeiten erkennbar, dennoch gelingt mit dem Xiaomi 13 Ultra eine genaue Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke.

Die Positionsbestimmung mit dem Xiaomi 13 Ultra erfolgt dabei mittels Dual-Band-GNSS, unterstützt werden die Satellitennetzwerke: GPS, Glonass, Galileo, BeiDou und SBAS. Im Alltag gelingt der Satfix sehr zügig und zeigt sich auch innerhalb von Gebäuden als präzise.

Ortungsdaten im Vergleich: Xiaomi 13 Ultra vs. Garmin Venu 2 

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Xiaomi Smartphone mit Dual-SIM

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Das Xiaomi 13 Ultra verfügt über VoLTE und WLAN-Anrufe sowie über ein vollwertiges 5G-Dual-SIM mit zwei Nano-SIM-Kartensteckplätzen, allerdings besteht keine Möglichkeit eine eSIM zu nutzen. Die Sprachqualität ist ans Ohr gehalten in ruhigen Umgebungen ansprechend und die Stimmenübertragung erfolgt natürlich. Über die Lautsprecher überzeugt das Xiaomi-Flagship in einer ruhigen Umgebung ebenfalls, hier klingen die Stimmen jedoch etwas dumpf.

Kameras - Xiaomi 13 Ultra mit 1-Zoll-Sensor

Selfie mit dem Xiaomi 13 Ultra
Selfie mit dem Xiaomi 13 Ultra

Das Xiaomi 13 Ultra verfügt eine 32-MPix-Frontkamera, die bei Tageslicht sehr ansehnliche Fotos mit einem ausgeprägten Detailgrad bietet. Trotz der hohen Auflösung können bei dem Ultra-Modell nur maximal 1080p-Videoaufnahmen bei 30 fps erstellt werden und Pixel-Binning wird nicht angeboten. 

Der Kamera-Star im 50-MPix-Quartett auf der Rückseite ist, wie beim Vorgänger, der Sony IMX989 im 1-Zoll-Format mit einer maximalen Blendenöffnung von f/1.9. Allerdings soll das neue Leica-Summicron-8P-Objektiv des 13 Ultra eine bessere Bildqualität liefern. Die Hauptkamera besitzt eine variable Blende, wodurch Nutzer auch eine Offenblende von f/4.0 auswählen können - beispielsweise, um eine größere Tiefenschärfe erzielen zu können. Die Blendenöffnung kann aber nicht stufenlos angepasst werden, wie bei einem Huawei Mate 50 Pro. Fotos mit dem Xiaomi-Flagship können neben JPEGs auch im RAW-Format mit 14 Bit gespeichert werden, welches in Zusammenarbeit mit Adobe für Photoshop oder Lightroom entwickelt wurde. 

Xiaomi 13 Ultra mit f/1.9-Blende
Xiaomi 13 Ultra mit f/1.9-Blende
Xiaomi 13 Ultra mit f/4.0-Blende
Xiaomi 13 Ultra mit f/4.0-Blende

In unserem Testfotos offenbart der 1-Zoll-Format-Sensor viele Details und eine angenehme Bildschärfe. Die Fotos mit dem Xiaomi 13 Ultra sind sichtbar weniger stark digital nachgeschärft als bei der Konkurrenz, ab und an empfinden wir die Arbeit der Octa-PD-Phasenfokussierung allerdings nicht optimal und für unseren Geschmack sind die Motive mitunter zu stark weichgezeichnet. Was Xiaomi wiederum sehr gut gemacht hat, sind die Farbtöne – gerade im direkten Vergleich zu einem Honor Magic 5 Pro – und die Dynamik in den Aufnahmen. Durch den 1-Zoll-Sensor verlieren sich Hintergründe bei f/1.9 auch im Fotomodus meist in Unschärfe, was den Fotos einen besonderen Touch verleiht.

Die hohe Auflösung des 50-MP-Sensors wird standardmäßig für Pixel-Binning genutzt, wovon die Low-Light-Fotografie profitieren soll. Wie bereits beim Xiaomi 13 Pro erkennbar, Schattenbereiche werden auch beim Ultra-Modell deutlich stärker betont als bei der oftmals stark aufgehellten Konkurrenz - ob das gefällt, bleibt Geschmacksache. Was das Schärfeniveau betrifft, liefert das Xiaomi 13 Ultra auch bei Dunkelheit sehr ansprechende Aufnahmen.   

In der Kamera-Software werden von Leica die Modi "Vibrant" und "Authentic" angeboten. Ersterer stellt Farben eher gesättigt und heller dar, zweiter betont Licht- und Schattenbereiche im Foto. Unsere Aufnahmen im Bildervergleich wurden im Modus "Leica Authentic" aufgenommen.

Ultraweitwinkel
Ultraweitwinkel
Weitwinkel
Weitwinkel
2x-Zoom
2x-Zoom
3,2x-Zoom
3,2x-Zoom
5x-Zoom
10x-Zoom
30x-Zoom
120x-Zoom

Die drei weiteren 50-MPix-Kameras setzen auf einen Sony IMX858 mit einer Brennweite von 12 mm bis 120 mm und nutzen ebenfalls das 4-zu-1-Pixel-Binning-Verfahren. Die im 1/2,51 Zoll Format gefertigten Sensoren sind farblich gut auf den IMX989 abgestimmt, wodurch ein recht einheitliches Farbbild erzielt wird.

Das Ultraweitwinkel-Objektiv fällt qualitativ zum IMX989 sichtbar ab, dennoch können sich die Fotos mit einem Sichtbereich von 122 Grad sehen lassen. Bei der Schärfe und den Bilddetails agiert das Xiaomi-Flagship auf Klassenniveau, interessanterweise dient die Optik auch zur Makrofotografie. Hier nutzt Xiaomi nicht das hauseigene Liquid-Lens-Design der Telekamera wie beim 13 Pro.       

Eine Stärke des Xiaomi 13 Ultra sind die beiden Tele-Kameras mit verlustfreien 3,2-fachem und 5-fachem Zoom. Durch die hohe Auflösung bringen die Fotos eine schöne Tiefenschärfe mit und können viele Details in den Motiven einfangen. Bis zu einer Vergrößerung von 10x können sehr ansprechende Ergebnisse aus dem Kamera-Setup herausgekitzelt werden. Digital ist sogar das 120-fache Vergrößern eines Motivs möglich und durch die ansprechende Stabilisierung kann dies auch ohne Stativ genutzt werden. 

Videos können mit allen vier Kameras in 8K-Auflösung aufgezeichnet werden, eine Ultra-HD-Option bietet maximal 60 Bilder pro Sekunde. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Objektiven ist ohne große Ruckler möglich. Die Stabilisierung der Hauptkamera bei bewegten Bildern gefällt uns richtig gut, die Ultraweitwinkeloptik kann durch das fehlende OIS aber qualitativ nicht ganz mithalten. 

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelLow LightUltraweitwinkelZoom 5x
Zum Laden anklicken

Unter kontrollierten Lichtbedingungen schauen wir uns die Farbtreue des Sony-Sensors genauer an. Die von uns ermittelten Abweichungen zu den Referenzfarben sind frei von wirklichen Ausreißern (>15) und die meisten Farben werden stimmig vom Xiaomi 13 Ultra abgelichtet. Allerdings wird Cyan etwas zu stark aufgehellt und der Weißabgleich ist leicht erwärmt. 

ColorChecker
6.2 ∆E
2.9 ∆E
6.7 ∆E
11.8 ∆E
8.9 ∆E
7.3 ∆E
3.5 ∆E
6.9 ∆E
6.6 ∆E
6.1 ∆E
7.2 ∆E
4.6 ∆E
6.3 ∆E
9.7 ∆E
8.1 ∆E
1.8 ∆E
5.5 ∆E
14.1 ∆E
7.1 ∆E
3.2 ∆E
5.5 ∆E
4.2 ∆E
3.4 ∆E
8.2 ∆E
ColorChecker Xiaomi 13 Ultra: 6.49 ∆E min: 1.82 - max: 14.1 ∆E
ColorChecker
9.8 ∆E
3.4 ∆E
5.1 ∆E
11.5 ∆E
6.2 ∆E
7.3 ∆E
1.7 ∆E
4.4 ∆E
7.4 ∆E
11.1 ∆E
6.3 ∆E
6.5 ∆E
7.3 ∆E
7.9 ∆E
4.6 ∆E
4.2 ∆E
8.5 ∆E
16.3 ∆E
6.8 ∆E
5.5 ∆E
5.8 ∆E
16.6 ∆E
16.1 ∆E
11.6 ∆E
ColorChecker Xiaomi 13 Ultra: 7.99 ∆E min: 1.74 - max: 16.6 ∆E

Zubehör und Garantie - Xiaomi 13 Ultra mit Netzteil

Netzteil des Xiaomi 13 Ultra
Netzteil des Xiaomi 13 Ultra

Das Xiaomi 13 Ultra erfreut sich bereits ab Werk über ein modulares 90-Watt-Netzteil, einer Schutzhülle, einem USB-Kabel und einer Schutzfolie. Optional wird für Hobby-Fotografen ein Kamerakit samt Schutzhülle mit integriertem Handgriff, Kamera-Auslöser und E67 Filtergewinde angeboten, wodurch ND- und Polfilter verwendet werden können. Außerdem erweitert unser Leihsteller TradingShenzhen den Lieferumfang unserer China-Version um einen EU-Adapter für das Ladegerät sowie einen USB-OTG-Adapter. 

Die Garantie für das Xiaomi-Smartphone beläuft sich auf 12 Monate. Bei unserem Importgerät von TradingShenzhen besteht im Falle eines Garantieanspruchs die Möglichkeit, das Smartphone an eine deutsche Versandadresse zu schicken.

Kamera-Bundle des Xiaomi 13 Ultra
Kamera-Bundle des Xiaomi 13 Ultra

Eingabegeräte & Bedienung - Xiaomi 13 Ultra mit FaceUnlock

Das Xiaomi-Flagship besitzt einen hervorragenden Touchscreen samt 120 Hz Bildwiederholrate und 240 Hz Abtastrate, wodurch Eingaben schnell und präzise umsetzt werden. Der Vibrationsmotor liefert ein knackiges haptisches Feedback und agiert auf einem hohen qualitativen Niveau. 

Für die biometrische Sicherheit steht ein ins Display integrierter optischer Fingerabdrucksensor bereit. Dieser erkennt unseren Finger zuverlässig und auch schnell. Weniger sicher, aber nicht minder zügig arbeitet die 2D-Gesichtserkennung bei Tageslicht. Wird die Lichtsituation schlechter, funktioniert diese Entsperrmethode weniger gut.  

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone

Display - Xiaomi Smartphone mit AMOLED

Darstellung der Sub-Pixel-Anordung
Darstellung der Sub-Pixel-Anordung

Nicht nur bei den Kameras hat sich Xiaomi einen Kooperation-Partner gesucht, sondern auch im Bereich des Displays. Das 6,73 Zoll große LTPO-Panel wurde in Zusammenarbeit mit TCL entwickelt und bietet eine WQHD+-Auflösung mit einer dynamischen Bildwiederholungsfrequenz von 1 Hz bis zu 120 Hz - diese Werte können wir auch anhand der Systemdaten auslesen. Zum Einsatz kommt eine RGBG-Matrix bestehend aus einer roten, einer blauen und zwei grünen Leuchtdioden.

Das an den Seiten abgerundete Display soll laut Hersteller eine Spitzenhelligkeit von sagenhaften 2.600 cd/m² besitzen, was wir in unseren Messungen aber nicht bestätigen können. Bei einer reinweißen Darstellung mit aktiviertem Umgebungslichtsensor erreicht das Display des Xiaomi 13 Ultra über 1.400 cd/m², was ein hervorragender Wert ist. Bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL18) können wir dem Panel bis zu 1.628 cd/m² entlocken. Ein ebenfalls starkes Ergebnis, jedoch deutlich niedriger als das angegebene Spitzenniveau des Herstellers. 

1250
cd/m²
1337
cd/m²
1379
cd/m²
1274
cd/m²
1357
cd/m²
1401
cd/m²
1324
cd/m²
1342
cd/m²
1397
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 1401 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 1340.1 cd/m² Minimum: 2.19 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 1357 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.1 | 0.5-29.43 Ø4.99
ΔE Greyscale 2 | 0.57-98 Ø5.2
97.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.2
Xiaomi 13 Ultra
AMOLED, 3200x1440, 6.73
Xiaomi 12S Ultra
OLED, 3200x1440, 6.73
Samsung Galaxy S23 Ultra
Dynamic AMOLED 2x, 3080x1440, 6.80
Google Pixel 7 Pro
OLED, 3120x1440, 6.70
Motorola Edge 40 Pro
P-OLED, 2400x1080, 6.67
Bildschirm
-12%
-31%
8%
-8%
Helligkeit Bildmitte
1357
831
-39%
1117
-18%
1022
-25%
1056
-22%
Brightness
1340
807
-40%
1133
-15%
1025
-24%
1055
-21%
Brightness Distribution
89
91
2%
97
9%
99
11%
92
3%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
1.1
1.03
6%
2.2
-100%
0.9
18%
1.28
-16%
Colorchecker dE 2000 max. *
2.7
3.06
-13%
3.9
-44%
2.1
22%
2.85
-6%
Delta E Graustufen *
2
1.8
10%
2.3
-15%
1.1
45%
1.7
15%
Gamma
2.2 100%
2.233 99%
2.37 93%
2.22 99%
2.206 100%
CCT
6366 102%
6396 102%
6572 99%
6650 98%
6320 103%

* ... kleinere Werte sind besser

Das OLED-Panel des Xiaomi-Flagships bleibt, wie auch die Konkurrenz, nicht von einem Flackern infolge des PWM verschont. Bei unseren Messungen erhalten wir eine konstante Frequenz von 120 Hz mit kurzzeitigen Ausreißern nach oben. Was zunächst niedrig klingt, ist aufgrund des flachen Periodenverlaufs trotzdem als augenschonend einzustufen. Der Hersteller selbst spricht jedoch von einer sehr hohen PWM-Frequenz (1920 Hz), was gerade für empfindliche Menschen sehr viel angenehmer wäre. Ob die Ursache für diese Differenz bei unserem Messequipment zu suchen ist oder dieser automatische DC-Dimming ähnliche Modus nur nicht aktiv war, können wir nicht abschließend klären.  

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 120 Hz

Das Display flackert mit 120 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 120 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17673 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die Farbkalibrierung des HDR10+ und Dolby Vision zertifizierten AMOLED-Panels untersuchen wir mit der Analysesoftware Calman und einem Fotospektrometer. Im Profil Original wird der sRGB-Farbraum angesteuert und nahezu vollständig abgedeckt. Hier erhalten wir sehr geringe farbliche Abweichungen und auch die gemessenen DeltaE-Werte sprechen für sehr geringe Unterschiede bei den Graustufen. Das Xiaomi 13 Ultra bietet aber auch die Möglichkeit den größeren DCI-P3-Farbraum anzusteuern, hier fallen die Abweichungen in der Farbdarstellung erfahrungsgemäß jedoch etwas höher aus.

Das Flagship des chinesischen Herstellers verfügt über insgesamt drei Farbprofile und über einen „Advanced“-Modus, bei dem sowohl der Farbraum und die Farbtemperatur als auch einzelne Parameter, wie die Sättigung, eingestellt werden können. Außerdem kann der Lichtsensor zur automatischen Anpassung der Farbwiedergabe genutzt werden.

Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Color Pro, Warm)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.04 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.5365 ms steigend
↘ 0.508 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.02 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.4945 ms steigend
↘ 0.5275 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.5 ms).

Im Freien hinterlässt das Xioami 13 Ultra einen hervorragenden Eindruck. Der Umgebungslichtsensor reagiert zügig auf neue Lichtsituationen und dank der enormen Leuchtkraft kann auch grelles Sonnenlicht der Ablesbarkeit des OLED-Panels nichts anhaben. Auch die Blickwinkelstabilität ist sehr gut. Selbst bei flachen Betrachtungswinkeln fällt die Helligkeit kaum ab.  

Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Test Xiaomi 13 Ultra Smartphone
Blickwinkel des Xiaomi 13 Ultra
Blickwinkel des Xiaomi 13 Ultra

Leistung - Xiaomi Handy mit Qualcomm-SoC

Wie das Xiaomi 13 Pro kommt auch das Ultra-Modell in den Genuss des Snapdragon 8 Gen 2, der sich in unseren Benchmarks sehr gut präsentiert. Der Qualcomm-SoC liegt im Geekbench 6 sogar oberhalb der Werte eines Galaxy S23 Ultra, welches den etwas höher getakteten Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy nutzt - gerade der Multi-Core-Wert fällt beim Xiaomi-Phone sehr hoch aus. 

Geekbench 5.5
Single-Core
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1556 Points +4%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1498 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1048 - 1574, n=19)
1453 Points -3%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1418 Points -5%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1325 Points -12%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1048 Points -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 2138, n=198, der letzten 2 Jahre)
925 Points -38%
Multi-Core
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
5232 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
5082 Points -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (4192 - 5243, n=19)
4924 Points -6%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4399 Points -16%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
4192 Points -20%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
3222 Points -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=198, der letzten 2 Jahre)
3071 Points -41%
Geekbench 6.0
Single-Core
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1998 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1976 Points -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1753 - 2008, n=10)
1925 Points -4%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1831 Points -8%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1487 Points -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (188 - 2531, n=44, der letzten 2 Jahre)
1279 Points -36%
Multi-Core
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
5453 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (4255 - 5702, n=10)
5234 Points -4%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
5221 Points -4%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
4742 Points -13%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
3862 Points -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (512 - 6460, n=44, der letzten 2 Jahre)
3412 Points -37%
Antutu v9 - Total Score
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1290091 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1111522 - 1322448, n=16)
1262734 Points -2%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1249078 Points -3%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1226224 Points -5%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1057309 Points -18%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
773857 Points -40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (99654 - 1650926, n=137, der letzten 2 Jahre)
767134 Points -41%
PCMark for Android - Work 3.0
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
15991 Points +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (11562 - 19783, n=21)
15678 Points +2%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15411 Points
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15130 Points -2%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
13983 Points -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=197, der letzten 2 Jahre)
11996 Points -22%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
11397 Points -26%
CrossMark - Overall
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1242 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1226 Points -1%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1165 Points -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (778 - 1356, n=19)
1150 Points -7%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
886 Points -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=157, der letzten 2 Jahre)
855 Points -31%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
778 Points -37%
BaseMark OS II
Overall
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
9563 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
9091 Points -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (7354 - 9730, n=19)
8746 Points -9%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
7466 Points -22%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
7068 Points -26%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
6164 Points -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=155, der letzten 2 Jahre)
5970 Points -38%
System
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
14275 Points +4%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
13765 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (10786 - 15148, n=19)
13114 Points -5%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
11159 Points -19%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
10047 Points -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2368 - 16475, n=155, der letzten 2 Jahre)
9853 Points -28%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
9294 Points -32%
Memory
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
10363 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (6601 - 10821, n=19)
9421 Points -9%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
9075 Points -12%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
6601 Points -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 12716, n=155, der letzten 2 Jahre)
6488 Points -37%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
6352 Points -39%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
5456 Points -47%
Graphics
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
29678 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
28497 Points -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (22837 - 32334, n=19)
27332 Points -8%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
26837 Points -10%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
21947 Points -26%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
16375 Points -45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 58651, n=155, der letzten 2 Jahre)
15177 Points -49%
Web
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1998 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1850 Points -7%
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1783 Points -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1077 - 2044, n=19)
1763 Points -12%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1739 Points -13%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1572 Points -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=155, der letzten 2 Jahre)
1529 Points -23%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Xiaomi 12S Ultra
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
81854 Points +422%
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
42662 Points +172%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=143, der letzten 2 Jahre)
20989 Points +34%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
16511 Points +5%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15782 Points +1%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15683 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (11338 - 16880, n=18)
15279 Points -3%
AImark - Score v3.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 245629, n=112, der letzten 2 Jahre)
16432 Points +1166%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (941 - 157948, n=16)
12068 Points +830%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 12288
1312 Points +1%
Xiaomi 13 Ultra
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1298 Points
Google Pixel 7 Pro
Google Tensor G2, Mali-G710 MP7, 12288
1008 Points -22%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
941 Points -28%

Für die Grafikbeschleunigung ist die integrierte Adreno 740 zuständig. Im GFXbench erreicht das Xiaomi 13 Ultra mitunter sehr starke Werte (u.a. Manhattan Tests), größtenteils liegt es aber auf dem Niveau eines Galaxy S23 Ultra. Auch bei den Wildlife Tests kann das Xiaomi-Flagship mit dem Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy mithalten.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
3791 Points +2%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3712 Points
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3503 Points -6%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2899 Points -22%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1807 Points -51%
3DMark / Wild Life Extreme
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
3829 Points +2%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3763 Points
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3280 Points -13%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2873 Points -24%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
1847 Points -51%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
14369 Points +3%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
13995 Points
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
11073 Points -21%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
6721 Points -52%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps -1%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
492 fps +1%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
489 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
479 fps -2%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
445 fps -9%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
251 fps -49%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps 0%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
119 fps -1%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
108 fps -10%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
84 fps -30%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
319 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
301 fps -6%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
261 fps -18%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
247 fps -23%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
139 fps -56%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +11%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
108 fps
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
101 fps -6%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
91 fps -16%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps -48%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
223 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
214 fps -4%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
190 fps -15%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
189 fps -15%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
101 fps -55%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
107 fps +67%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
79 fps +23%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
65 fps +2%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
64 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
37 fps -42%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
128 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
125 fps -2%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
123 fps -4%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps -23%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
68 fps -47%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
85 fps +67%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62 fps +22%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
60 fps +18%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
51 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
28 fps -45%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
67 fps +8%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
62 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
61 fps -2%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps -29%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
31 fps -50%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +43%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps +17%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
84 fps 0%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
84 fps
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
38 fps -55%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
157 fps +1%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
156 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
151 fps -3%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
115 fps -26%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75 fps -52%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
31 fps +7%
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
29 fps
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
28 fps -3%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
21 fps -28%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
14 fps -52%

In den Browser-Benchmarks legt das Xiaomi 13 Ultra im Vergleich zum Vorgänger mächtig zu und eilt der Konkurrenz davon. Im Alltag gestaltet sich das Surfen in Chrome sehr flüssig.

Jetstream 2 - Total Score
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
162.122 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
159.102 Points -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (62.7 - 179.2, n=20)
131.8 Points -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=162, der letzten 2 Jahre)
111.1 Points -31%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
108.34 Points -33%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
100.8 Points -38%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98.153 Points -39%
Speedometer 2.0 - Result
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
151 runs/min
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
143 runs/min -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (62.9 - 225, n=16)
134 runs/min -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=146, der letzten 2 Jahre)
116.4 runs/min -23%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
104 runs/min -31%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
80.8 runs/min -46%
Motorola Edge 40 Pro (Chome 112)
70.4 runs/min -53%
WebXPRT 4 - Overall
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 110)
145 Points +4%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
139 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (28 - 183, n=19)
129.4 Points -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 212, n=155, der letzten 2 Jahre)
102.8 Points -26%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
102 Points -27%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
99 Points -29%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
90 Points -35%
WebXPRT 3 - Overall
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
211 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (115 - 238, n=10)
199.1 Points -6%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
147 Points -30%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
142 Points -33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 304, n=106, der letzten 2 Jahre)
140.2 Points -34%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
98 Points -54%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
60432 Points
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
59214 Points -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (19870 - 65418, n=22)
45909 Points -24%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
44245 Points -27%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
36742 Points -39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=205, der letzten 2 Jahre)
34084 Points -44%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
31254 Points -48%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=162, der letzten 2 Jahre)
1569 ms * -139%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
1265.2 ms * -92%
Xiaomi 12S Ultra (Chrome 104)
1102.2 ms * -68%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (602 - 1837, n=19)
1012 ms * -54%
Google Pixel 7 Pro (Chrome 106)
1011.5 ms * -54%
Samsung Galaxy S23 Ultra (Chrome 109)
685 ms * -4%
Xiaomi 13 Ultra (Chrome 113)
657.6 ms *

* ... kleinere Werte sind besser

Der schnelle UFS-4.0-Speicher sorgt für sehr hohe Werte von über 4.000 MB/s. Lediglich beim Schreiben und Lesen von kleinen Datenblöcken „schwächelt“ das Xiaomi-Flagship etwas.

Xiaomi 13 UltraXiaomi 12S UltraSamsung Galaxy S23 UltraGoogle Pixel 7 ProMotorola Edge 40 ProDurchschnittliche 512 GB UFS 4.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-33%
-33%
-59%
-1%
-3%
-52%
Sequential Read 256KB
4511.82
1963.45
-56%
3426.56
-24%
1346.78
-70%
3434.4
-24%
3619 ?(1851 - 4512, n=20)
-20%
Sequential Write 256KB
2878.39
1475.43
-49%
1389.84
-52%
874.73
-70%
2887.4
0%
Random Read 4KB
398.87
309.21
-22%
449.77
13%
219.01
-45%
451.3
13%
Random Write 4KB
507.27
489.58
-3%
152.92
-70%
253.18
-50%
539
6%

Spiele - Xiaomi 13 Ultra schafft nur 60 fps

Um die Grafik-Power der Adreno-GPU im Alltag einschätzen zu können, schauen wir uns mit der Software unseres Partners GameBench zwei Spiele näher an. Obwohl die Hardware sehr leistungsstark ist, bekommen wir beim Arenashooter, der theoretisch die vollen 120 Hz des verbauten Displays unterstützt, nur magere 60 fps. Warum hier eine so niedrige Bildwiederholrate anliegt, ist unklar, denn an thermischen Problemen liegt es nicht - wahrscheinlich liegt die Ursache in einer mangelnden Optimierung und/oder Treiber-Anpassung. Bei PUBG Mobile sind die typischen 60 fps im HD-Setting möglich, in höchster Detailstufe (UHD) agiert das Flagship bei konstanten 40 fps.

Armajet
Armajet
PUBG mobile
PUBG mobile
0102030405060708090100Tooltip
Xiaomi 13 Ultra; Armajet: Ø60.9 (55-106)
Xiaomi 13 Ultra; PUBG Mobile; Balanced: Ø59.8 (50-61)
Xiaomi 13 Ultra; PUBG Mobile; HD: Ø59.7 (50-62)
Xiaomi 13 Ultra; PUBG Mobile; Ultra HD: Ø39.9 (33-41)

Emissionen - Xiaomi Smartphone mit hoher Abwärme

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Xiaomi 13 Ultra sind im Leerlauf sehr niedrig, unter andauernder Last sieht dies aber leider anders aus. Hier messen wir über 48 °C in der Spitze. Im Vergleich zu den von uns gemessenen maximalen Temperaturen des Pro-Modells (33 °C) muss allerdings erwähnt werden, dass für die Temperatur-Ermittlung unter Last nun der Burnout-Benchmark anstatt des Stability Tests verwendet wird. Eine exakte Vergleichbarkeit ist dahingehend nicht mehr möglich.   

Die eigens entwickelte Wärmeableitungstechnologie Mi IceLoop des Xiaomi 13 Ultra muss sich auch den Wild Life Stress-Tests des 3DMark stellen. Mit etwa 90 Prozent ist das Xiaomi 13 Ultra eines der konstantesten Smartphones mit dem Snapdragon 8 Gen 2 und drosselt deutlich weniger als ein Galaxy S23 Ultra oder Oppo Find X6 Pro.  

Max. Last
 47 °C47.9 °C45.8 °C 
 47.5 °C48.4 °C46.8 °C 
 46.9 °C48 °C45.2 °C 
Maximal: 48.4 °C
Durchschnitt: 47.1 °C
45.3 °C44.8 °C44.3 °C
44.6 °C44.6 °C46.8 °C
43 °C44.8 °C45 °C
Maximal: 46.8 °C
Durchschnitt: 44.8 °C
Netzteil (max.)  28.8 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 47.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
89 %
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
69 % -22%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
67.9 % -24%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
65.7 % -26%
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
53.7 % -40%
Wild Life Extreme Stress Test
Xiaomi 13 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
92.2 %
Xiaomi 12S Ultra
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
75.8 % -18%
Google Pixel 7 Pro
Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash
75.6 % -18%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
74.6 % -19%
Samsung Galaxy S23 Ultra
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash
58.7 % -36%
0510152025303540455055606570758085Tooltip
Xiaomi 13 Ultra Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø20.5 (20.4-22.1)
Xiaomi 12S Ultra Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø14.3 (12.6-16.7)
Samsung Galaxy S23 Ultra Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø16.8 (13.5-23)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø9.93 (8.31-11)
Motorola Edge 40 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø16.2 (14.8-19.9)
Xiaomi 13 Ultra Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø71.2 (69.2-77.8)
Xiaomi 12S Ultra Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø51.6 (33.9-63)
Samsung Galaxy S23 Ultra Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø60 (53.6-77.7)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø32.8 (26.2-38.6)
Motorola Edge 40 Pro Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø61.5 (51.6-78.6)
Samsung Galaxy S23 Ultra Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 256 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø72.7 (55.1-86.1)
Google Pixel 7 Pro Mali-G710 MP7, Tensor G2, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø36.5 (30.7-39.8)

Lautsprecher

Die beiden Dolby Atmos zertifizierten Lautsprecher des Xiaomi 13 Ultra liefern ein ausgewogenes Klangbild mit gleichmäßigen Mitten und auch tieferen Frequenzbereichen. Echte Tiefe mit präsenten Bässen kann aber auch das Xiaomi-Flagship nicht bedienen, auch wenn es in dieser Disziplin eines der Besten seiner Zunft darstellt.

Wer eine kabelgebundene Tonausgabe nutzen möchte, muss dafür den USB-C-Anschluss nutzen. Kabellos steht modernes Bluetooth 5.3 zur Verfügung. Bei den unterstützten Codecs greift das Xiaomi 13 Ultra auf eine breite Palette an unterstützten Codecs (SBC, AAC, aptX, aptX HD, aptX Adaptive, aptX TWS+, LDAC und LHDC V5) zurück.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.738.92520.828.5311929.64017.132.25033.436.26320.932.28016.633.710020.541.412516.544.116014.751.22001453.125014.355.231513.155.640013.657.950013.267.563012.371.180012.571.1100011.974.5125012.675.4160012.972.9200013.373.3250012.577.1315013.479.7400013.981.1500013.981.2630013.581.4800013.776.61000013.972.91250013.567.71600013.762.4SPL25.389.5N0.778.2median 13.5median 72.9Delta0.710.133.834.727.935.324.334.828.240.536.739.422.237.525.442.32144.318.648.315.458.615.159.213.161126112.76211.868.212.967.310.473.413.374.813.27812.179.312.279.912.982.314.88115.882.516.182.614.479.613.680.413.578.614.473.51570.225.991.80.789.6median 13.5median 74.81.39hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi 13 UltraSamsung Galaxy S23 Ultra
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi 13 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy S23 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.4% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit - Xiaomi 13 Ultra mit Fast Charging

Energieaufnahme

Der 5.000-mAh-Akku kann wahlweise über USB-C mit bis zu 90 Watt oder aber drahtlos mit maximal 50 Watt aufgeladen werden. Eine vollständige Ladung mit dem beiliegenden 90-Watt-Netzteil dauert etwa 40 Minuten, mit der passenden Wireless Charger Station sind es laut Hersteller 49 Minuten. Das Premium-Smartphone unterstützt neben der proprietären MI-FC-2.0-Schnellladung ebenso das PD-3.0-Schnellladeprotokoll oder QuickCharge 4.

Die Leistungsaufnahme ist unter Last vorbildlich, im Idle zeigt sich ein Galaxy S23 Ultra aber etwas sparsamer als das Xiaomi-Flagship.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.04 / 0.11 Watt
Idledarkmidlight 0.86 / 1.53 / 1.64 Watt
Last midlight 3.12 / 6.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Xiaomi 13 Ultra
5000 mAh
Xiaomi 12S Ultra
4860 mAh
Samsung Galaxy S23 Ultra
5000 mAh
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
Motorola Edge 40 Pro
4600 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
8%
2%
2%
-49%
-47%
-23%
Idle min *
0.86
0.9
-5%
0.9
-5%
0.78
9%
0.7
19%
1.054 ?(0.7 - 2.37, n=20)
-23%
Idle avg *
1.53
1
35%
1.05
31%
1.61
-5%
0.8
48%
1.781 ?(0.8 - 7.18, n=20)
-16%
Idle max *
1.64
1.2
27%
1.1
33%
1.63
1%
1.3
21%
1.965 ?(1.07 - 8.22, n=20)
-20%
Last avg *
3.12
3.5
-12%
3.99
-28%
3.29
-5%
10
-221%
7.13 ?(2.61 - 15.3, n=20)
-129%
Last max *
6.5
6.9
-6%
7.82
-20%
6.01
8%
13.7
-111%
9.66 ?(4.57 - 17.8, n=20)
-49%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456789101112131415Tooltip
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø6.02 (0.681-15.6)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø6.7 (1.089-14.7)
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Idle 150cd/m2: Ø0.807 (0.712-0.961)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Idle 150cd/m2: Ø0.938 (0.899-1.321)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456789101112Tooltip
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø7.29 (6.71-7.92)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø11.6 (10.3-12.7)
Xiaomi 13 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2; Idle 150cd/m2: Ø0.807 (0.712-0.961)
Samsung Galaxy S23 Ultra Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy; Idle 150cd/m2: Ø0.938 (0.899-1.321)

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeiten des Xiaomi 13 Ultra sind überzeugend, wir haben hierfür die volle WQHD+-Auflösung und 120 Hz als Aktualisierungsrate genutzt. Der typischerweise erhöhte Energieverbrauch der Kommunikationsmodule ist beim Xiaomi-Flagship bei der endlosen Videoschleife des Big Buck Bunny Videos nicht erkennbar. Mit etwa 18 Stunden hält das Xiaomi-Flagship über 2 Stunden länger bei unserem WLAN-Akkutest mit einer angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²) durch als noch der Vorgänger.  

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
28h 49min
WiFi Websurfing
17h 45min
Big Buck Bunny H.264 1080p
16h 50min
Last (volle Helligkeit)
4h 58min
Xiaomi 13 Ultra
5000 mAh
Xiaomi 12S Ultra
4860 mAh
Samsung Galaxy S23 Ultra
5000 mAh
Google Pixel 7 Pro
5000 mAh
Motorola Edge 40 Pro
4600 mAh
Akkulaufzeit
3%
29%
-18%
5%
Idle
1729
1766
2%
2139
24%
1210
-30%
2102
22%
H.264
1010
1112
10%
1543
53%
1213
20%
1062
5%
WLAN
1065
951
-11%
1100
3%
676
-37%
984
-8%
Last
298
327
10%
400
34%
226
-24%
297
0%

Pro

+ wertiges Gehäuse
+ helles LTPO-Panel mit WQHD+
+ schneller SoC und Speicher
+ ansprechendes Kamerasystem
+ geringes Throttling
+ schnelles Laden + Netzteil

Contra

- keine UHD-Option bei der Frontcam
- teilweise ausgeprägte Abwärme
- Diskrepanz bei Helligkeitsangaben

Fazit zum Xiaomi 13 Ultra

Im Test: Xiaomi 13 Ultra. Testgerät zur Verfügung gestellt von Trading Shenzhen
Im Test: Xiaomi 13 Ultra. Testgerät zur Verfügung gestellt von Trading Shenzhen

Mit Ausnahme von kleineren Kritikpunkten liefert Xiaomi mit seinem 13 Ultra eines der besten Smartphones des Jahres. Das Flagship-Handy des chinesischen Herstellers bietet eine umfangreiche Ausstattungsliste, massig Leistung und ein wertiges Gewand aus veganem Leder und Metall. Überraschend deutlich distanziert sich das Xiaomi-Phone in puncto SoC-Throttling von der Snapdragon 8 Gen 2-Konkkurenz. Das 13 Ultra drosselt erheblich weniger als beispielsweise ein Honor Magic 5 Pro oder Galaxy S23 Ultra bei ähnlicher Leistungsausgabe.    

Das Kamerapaket um den sehr großen Sony-Bildsensor liefert im Alltag richtig gute Ergebnisse, mit der variablen Blende und einem ausgedehnten Brennweitenbereich ist das Xiaomi 13 Ultra für die meisten Szenarien zudem ausgezeichnet aufgestellt. Wir könnten wieder die geringe Auflösung bei Videos mit der Selfiecam kritisieren und es bleibt nach wie vor ein Geheimnis des chinesischen Herstellers, warum bei einer 32-Mpix-Optik keine 4K-Option angeboten werden kann, allerdings dürfte dieses Defizit die allerwenigstens Nutzer kaum negativ im Alltag begleiten. Wer dennoch gerne UHD-Selfie-Aufnahmen mit seinem Smartphone zum Vloggen nutzen möchte, findet mit dem Galaxy S23 Ultra oder Pixel 7 Pro passende Flagship-Alternativen.  

Das Xiaomi 13 Ultra ist zwar ein teures Vergnügen, allerdings bekommen Käufer des Flagship-Smartphones auch einiges geboten. 

Die Diskrepanz zwischen den Herstellerangaben und unseren Messungen im Bereich der Displayhelligkeit ist aber auf jeden Fall kritikwürdig. Das mit 2.600 nits beworbene Panel erreicht nicht annähernd die beworbene Spitzenhelligkeit und verbleibt mit weniger als 1.700 cd/m² deutlich unterhalb dessen, was es können müsste. Außerdem stößt es immer wieder auf Unverständnis, das aktuelle Highend-Smartphones ihr Potential im HFR-Gaming nicht abrufen (dürfen) - mit der Konstanz eines Xiaomi 13 Ultra wirkt dies noch sinnfreier.     

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Xiaomi 13 Ultra ist als Importgerät über unseren Leihsteller Trading Shenzhen ab 1.070 Euro erhältlich. Die Preise für die globale Version werden ab etwa 1500 Euro erwartet.  

Xiaomi 13 Ultra - 22.05.2023 v7 (old)
Marcus Herbrich

Gehäuse
91%
Tastatur
67 / 75 → <