Notebookcheck

Test Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL) Tablet

Marcus Herbrich, 👁 Daniel Schmidt, Sven Kloevekorn, 22.05.2017

Für unterwegs. Mit dem ZenPad 3S 10 LTE durchläuft nun die LTE-Version der Asus-Tablet-Serie unseren Testparcours. Ob sich der Kauf des 450 Euro teuren LTE-Gerätes lohnt, erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Vorgestellt wurde das 9,7-Zoll-Tablet aus dem Hause Asus in der Modellversion Z500M bereits im September des letzten Jahres (wir berichteten) sowie im Rahmen der letztjährigen IFA – jedoch ohne integriertes LTE-Modem. Nun legt der taiwanische Hersteller sein Android-Tablet mit LTE-Unterstützung als Asus ZenPad 3S 10 Z500KL neu auf. 

Optisch hat sich das Oberklasse-Gerät im Vergleich zum Schwestermodell Z500M kaum verändert. Auch das Display basiert weiterhin auf der IPS-Technologie und besitzt eine QXGA-Auflösung von 2.048 x 1.536. Unterschiede gibt es dagegen in der Wahl des SoC (System on Chip). Statt einem MediaTek MT8176 arbeitet im LTE-Modell ein Qualcomm Snapdragon 650 Hexa-Core-Prozessor mit 4 GB Arbeitsspeicher. Außerdem wurde der interne Speicher auf 32 GB halbiert und der Fingerabdrucksensor aus der Ausstattungsliste gestrichen.      

Das Asus ZenPad kann in der LTE-Version zu einem Preis von etwa 450 Euro im Handel erworben werden. Damit ist es etwa 70 Euro teuer als die Wi-Fi-Modellversion Z500M, die in unserem Test bereits eine gute Figur hinterließ. Für den Testbericht des Asus ZenPad 3S 10 Z500KL ziehen wir Vergleichswerte folgender Tablets aus dem oberen Preissegment heran: Google Pixel C, Apple iPad (2017), Huawei MediaPad M3, Samsung Galaxy Tab S3 und Galaxy Tab S2 9.7 sowie das Schwestermodell Asus ZenPad 3S 10 Z500M.

Asus ZenPad 3S 10 Z500KL (ZenPad Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
9.7 Zoll 16:9, 2048 x 1536 Pixel 264 PPI, kapazitiv, 10-Finger-Multitouch , Native Unterstützung für die Stifteingabe, LCD, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 24.2 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5 mm Klinke, Card Reader: microSD, up to 128 GB, Helligkeitssensor, Sensoren: Bewegungsensor, Lagesensor, Kompass,Hallsensor, USB-OTG, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1, 4G: LTE Band :1, 3, 5, 7, 8, 9, 18, 19, 20, 26, 28, 38, 41), 3G/UMTS: 850 MHz, 850 MHz, 900 MHz, 2100 MHz , LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7 x 242 x 164
Akku
30 Wh, 7800 mAh Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 15 h
Betriebssystem
Android 6.0 Marshmallow
Kamera
Primary Camera: 8 MPix AF
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 2 x Premium Speaker with DTS HD Premium Sound, DTS headphone:X, Sonic Master technology, Supports aptX®, Tastatur: Onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, modulares Netzteil, USB-Kabel, ZenUI, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
490 g, Netzteil: 55 g
Preis
449 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das Asus-Tablet ist in der Farbe Slate Gray (Grau) erhältlich. Das 490 Gramm schwere Tablet verfügt über ein Aluminiumgehäuse, das aus einem Stück gefräst und mit beidseitig diamantgeschliffenen Gehäusekanten versehen ist. Die Haptik ist für ein Gerät dieser Größe sehr angenehm. Das eloxierte Finish lässt die Rückseite zudem weniger durch Fingerabdrücke verschmutzen, als das bei einer Hochglanzoptik der Fall wäre. Insgesamt wirkt das Tablet sehr stabil und widerstandsfähig. 

Das 9,7 Zoll große Display des Zenpad 3s 10 LTE ist durch eine plan in das Gehäuse eingelassene Glasfront geschützt - es handelt sich hierbei um kratzfestes Corning Gorilla Glas 3. Die Ränder um das IPS-Panel sind relativ groß, was sich im Display-Oberflächen-Verhältnis von nur 73,4 Prozent widerspiegelt.

Negativ anzumerken ist die Verarbeitungsqualität der in die Rückseite eingelassen Glasabdeckung im oberen Bereich. Diese ist bei unserem Testsample etwas schief eingesetzt, sodass die Übergänge zwischen den Werkstoffen stark auffallen. Außerdem ist aus unserer Sicht unverständlich, warum bei einem Tablet die rückseitige Kameraoptik ohne OIS-Bildstabilisierung nicht plan in das Gehäuse eingelassen wurde. Die aus Metall gefertigen, leicht strukturierten Tasten für die Lautstärkeregelung sowie der An/Aus-Knopf an der rechten Geräteseite sind dagegen leicht erreichbar und besitzen einen gut definierten Druckpunkt.

Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL)
Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL)
Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL)
Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL)
Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL)

Größenvergleich

242 mm 164 mm 7 mm 490 g242 mm 179 mm 7 mm 517 g240 mm 169.5 mm 7.5 mm 478 g241 mm 164 mm 5.8 mm 430 g237.3 mm 169 mm 6 mm 434 g237.3 mm 169 mm 5.6 mm 387 g215.5 mm 124.2 mm 7.3 mm 310 g

Ausstattung

Der interne eMMC-Speicher beläuft sich auf 32 GB, wovon nach der ersten Inbetriebnahme noch gut 24 GB zur Verfügung stehen. Zur Erweiterung des Speichers kann auf einen Speicherkartenslot zurückgegriffen werden. Dieser unterstützt microSD-Karten mit einer Größe von bis zu 128 GB. Der optionale Speicher kann aber nicht als internen Speicher formatiert werden.

Das Zenpad 3S 10 LTE besitzt eine Micro-USB-Schnittstelle nach dem 2.0-Standard, jedoch mit einem USB-Typ-C-Anschluss. Über diese wird das Tablet einerseits geladen, zum anderen fungiert sie mittels OTG-Adapter (On-The-Go) als OTG-Host und erkennt somit Peripheriegeräte wie USB-Sticks oder externe Tastaturen. Die drahtlose Übertragung von Displayinhalten auf einen externen Monitor wird ebenfalls unterstützt und funktionierte im Test mit einem Android TV von Sony ohne Probleme. 

Software

Asus' LTE-Tablet wird mit Android 6.0 und der neuesten hauseigenen Benutzeroberfläche ZenUI 3.0 ausgeliefert. Das Betriebssystem verfügt zum Zeitpunkt des Tests über die Sicherheitspatch-Ebene vom Stand Februar 2017. Ob ein Update auf die neuste Version Android 7.0 Nougat erfolgt, wurde seitens des Herstellers bislang nicht kommuniziert.

Die Asus ZenUI ist übersichtlich und das Bedieninterface bietet im Vergleich zu Stock-Android zusätzliche Softwarefeatures, wie beispielsweise „Game Genie“. Mittels Game Genie lässt sich während einer Spieleanwendung ein Pop-up-Menü einblenden um weitere Anwendungen parallel zu starten.  

Kommunikation und GPS

Das integrierte WLAN-Modul beherrscht den IEEE-802.11-Standard nach a/b/g/n/ac und funkt demnach nicht nur im 2,4-GHz-, sondern auch im 5-GHz-Frequenzbereich. In der alltäglichen Nutzung ist die Empfangsleistung des WLAN-Moduls gut und das Signal stabil. In unmittelbarer Nähe zum Router (Telekom Speedport, W921V) messen wir eine Dämpfung von -37 dBm. Die Übertragungsgeschwindigkeit des Wi-Fis zwischen dem Tablet und unserem Referenz-Router Linksys EA8500 ist mit 38 MBit/s (iperf Server) und 33 MBit/s (iperf Client) als schlecht zu bezeichnen und deutlich geringer als die von uns gemessenen Übertragungsraten des Schwestermodells Z500M.

Unterwegs erlaubt das Asus-Tablet via integriertem LTE-Modul mobiles Surfen mit LTE-Cat.6-Geschwindigkeit und bis zu 300 MBit/s. Für die drahtlose Kommunikation zwischen mobilen Endgeräten ist Bluetooth in der Version 4.1 an Bord - ein NFC-Chip für die Nahfeldkommunikation ist im Zenpad 3S 10 LTE nicht verbaut.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
615 MBit/s ∼100% +1741%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
465 MBit/s ∼76% +1292%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
254 MBit/s ∼41% +660%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
209 MBit/s ∼34% +526%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
33.4 MBit/s ∼5%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
569 MBit/s ∼100% +1413%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
389 MBit/s ∼68% +935%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
246 MBit/s ∼43% +554%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
209 MBit/s ∼37% +456%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
37.6 MBit/s ∼7%
GPS Test im Gebäude
GPS Test im Freien

Die mobile Ortung wird über GPS- und das russische GLONASS-Satellitensystem ermöglicht. Im Freien findet das Asus-Tablet die aktuelle Position zuverlässig bei einer Genauigkeit von etwa 5 Metern. Innerhalb geschlossener Räume kam im Test ein ausreichend gutes Satellitensignal zustande. Um die Ortungsgenauigkeit unseres Testgerätes in der Praxis einschätzen zu können, zeichnen wir parallel eine Strecke zu Vergleichszwecken mit dem GPS-Fahrradcomputer Garmin Edge 500 und dem Tablet auf. Auf unserer etwa 12 Kilometer langen Teststrecke unterscheidet sich die zurückgelegte Distanz zwischen dem GPS-Modul des Zenpad 3S 10 LTE und dem Profi-Navi um etwa 260 Meter. Diese Abweichungen sollten alltägliche Navigationsaufgaben nicht behindern.

Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Asus ZenPad 3S 10 LTE
Asus ZenPad 3S 10 LTE
Asus ZenPad 3S 10 LTE
Asus ZenPad 3S 10 LTE
Asus ZenPad 3S 10 LTE
Asus ZenPad 3S 10 LTE

Kameras

5-MP-Frontkamera

Bei der 8-MP-Hauptkamera setzt Asus auf die hauseigene PixelMaster-Technologie und stattet diese mit einem Autofokus aus. Obwohl bei einem Tablet die Qualität der rückseitigen Kamera nicht unbedingt im Vordergrund steht, sind die Aufnahmen des Zenpad 3S 10 LTE selbst bei guten Lichtbedingungen in Anbetracht des Preises nicht zufriedenstellend. Den Fotos fehlt es an Schärfe und Bilddetails, zudem zeigen die Motive einen deutlichen violetten Farbstich. Sobald Aufnahmen unter Sonneneinstrahlung aufgezeichnet werden, sind helle Bildbereiche etwas überbelichtet. Der Dynamikumfang in den Fotos ist auf einem guten Niveau.

Bei schlechten Lichtbedingungen sind starkes Bildrauschen und eine deutlich sichtbare Unschärfe zu beobachten. Insgesamt werden die Aufnahmen sehr dunkel, sodass wenig vom eigentlichen Bildmotiv zu erkennen ist. Ein LED-Blitz fehlt.

Die Frontkamera bietet mit ihrer Auflösung von 5 Megapixeln eine gute Detailwiedergabe und Qualität bei Selfies und Videotelefonie. Videos zeichnet das Asus-Tablet mit beiden Kameras maximal mit einer Auflösung von 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde auf.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Zubehör und Garantie

optionale Schutzhülle...
optionale Schutzhülle...
...und aktiver Stylus
...und aktiver Stylus

Der Lieferumfang umfasst ein modulares Netzteil mit einer Nennleistung von 18 Watt (9 Volt, 2 Ampere) sowie ein USB-Kabel. Als Zubehör bietet der Hersteller für das Zenpad 3S 10 LTE optional eine Schutzhülle (Asus ZenPad Folio Cover) sowie einen aktiven Stylus (Asus Z Stylus) an. Kostenpunkt für beide Zubehörartikel sind etwa 40 bis 50 Euro.    

Asus gewährt auf sein Smartphone eine 12-monatige Garantie. Die gesetzliche Gewährleistungspflicht des Händlers bleibt davon natürlich unberührt.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des Zenpad 3S 10 LTE reagiert präzise auf Eingaben mit bis zu 10 Fingern. Auch in den Randbereichen können wir keine Präzisionsdefizite feststellen. Jedoch werden Eingaben oft mit etwas Verzögerung umgesetzt und erst beim zweiten Versuch erkannt. 

Die Bedienung erfolgt mit einem physischen Homebutton sowie zwei kapazitiven Tasten für „Zurück“ und die Multitasking-Ansicht, welche im unteren Gehäuserand eingelassen sind. Letztere sind nicht beleuchtet, was die Bedienung in dunkler Umgebung deutlich erschwert. 

Die virtuelle ZenUI-Tastatur überzeugt durch angenehm große Tasten und bietet relativ viele Einstellungsmöglichkeiten. 

Onscreen-Tastatur, Querformat
Onscreen-Tastatur, Hochformat
Onscreen-Tastatur, Hochformat

Display

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung

Das 9,7 Zoll große IPS-LC-Display verfügt über Asus' VisualMaster-Technologie und löst mit 2.048 x 1.536 Pixeln ausreichend hoch auf, sodass Bildschirminhalte mit einer Pixeldichte von 264 ppi entsprechend scharf dargestellt werden. 

Die von uns gemessene maximale Luminanz des IPS-Panels von 486 cd/m² sowie die Ausleuchtung von 88 Prozent sind gut bis sehr gut. Auch die realitätsnahe, gleichmäßig Verteilung dunkler und heller Flächen auf dem Display (APL50-Test) erbringt für die Bildschirmmitte eine hohe Leuchtkraft von 488 cd/m², sodass im Alltag keine Abweichung zur Maximalhelligkeit auf reinweißem Hintergrund zu erwarten ist. 

441
cd/m²
479
cd/m²
430
cd/m²
452
cd/m²
486
cd/m²
449
cd/m²
451
cd/m²
484
cd/m²
444
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LCD
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 486 cd/m² Durchschnitt: 457.3 cd/m² Minimum: 6.66 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 486 cd/m²
Kontrast: 1944:1 (Schwarzwert: 0.25 cd/m²)
ΔE Color 5.2 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.1 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.73
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
IPS, 2048x1536, 9.7
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
IPS, 2048x1536, 9.7
Google Pixel C
LTPS, 2560x1800, 10.2
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Super AMOLED, 2048x1536, 9.7
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Super AMOLED, 2048x1526, 9.7
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
IPS, 2560x1600, 8.4
Apple iPad (2017)
IPS, 2048x1536, 9.7
Bildschirm
-27%
-25%
16%
30%
-29%
9%
Helligkeit Bildmitte
486
489
1%
487
0%
358
-26%
452
-7%
460
-5%
514
6%
Brightness
457
443
-3%
510
12%
357
-22%
468
2%
445
-3%
485
6%
Brightness Distribution
88
86
-2%
91
3%
86
-2%
82
-7%
90
2%
88
0%
Schwarzwert *
0.25
0.43
-72%
0.39
-56%
0.45
-80%
0.46
-84%
Kontrast
1944
1137
-42%
1249
-36%
1022
-47%
1117
-43%
DeltaE Colorchecker *
5.2
5.5
-6%
5.24
-1%
1.78
66%
1.8
65%
6.2
-19%
1.4
73%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9
11.6
-29%
4
56%
10.5
-17%
2.9
68%
DeltaE Graustufen *
4.1
6.7
-63%
7.95
-94%
1.38
66%
1.2
71%
6.5
-59%
2.1
49%
Gamma
2.73 81%
2.06 107%
2.16 102%
2.24 98%
2.11 104%
2.33 94%
2.22 99%
CCT
6579 99%
7457 87%
6565 99%
6366 102%
6500 100%
8056 81%
6647 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
82.32
Color Space (Percent of sRGB)
99.06

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 142900 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 142900 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 142900 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9394 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Zusammenspiel aus Displayluminanz und geringem Schwarzwert von 0,25 cd/m² ergibt ein sehr gutes Kontrastverhältnis von 1:1.994. Im Vergleich zum Schwestermodell Z500M bietet das Zenpad 3S 10 LTE auch im realitätsnahen APL50-Test einen deutlich besseren Kontrast von 1:1.877 (Schwarzwert 0,26 cd/m²). Die Analyse mit einem Fotospektrometer in Verbindung mit der CalMAN-Software zeigt nur geringe Abweichungen in der Farb- (5,2) und Graustufendarstellung (4,1). Die gemessene Farbtemperatur von 6.579 Kelvin liegt zudem sehr nahe am Optimum von 6.500 Kelvin. 

CalMAN Farbgenauigkeit (Zielfarbraum sRGB), Darstellungsmodus Standard
CalMAN Farbraum (Zielfarbraum sRGB), Darstellungsmodus Standard
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum sRGB), Darstellungsmodus Standard
CalMAN Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB), Darstellungsmodus Standard

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.8 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 78 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
49 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.8 ms steigend
↘ 25.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 82 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.8 ms).

Im Freien überzeugt die Flüssigkristallanzeige des Zenpad 3S 10 LTE dank des hohen Kontrasts auf ganzer Linie. Inhalte sind bei direkter Sonneneinstrahlung aber nur schwer ablesbar. Die Blickwinkel des 178-Grad-Wide-View-Displays bewegen sich IPS-typisch auf einem guten Niveau und selbst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln werden Inhalte relativ farbtreu dargestellt.

Reflexionen
Reflexionen
Im Außeneinsatz: Sonnenschein
Im Außeneinsatz: Sonnenschein
Im Außeneinsatz: Schatten
Im Außeneinsatz: Schatten
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Das im Zenpad 3S 10 LTE zum Einsatz kommende Qualcomm-SoC (System-on-Chip) aus dem Jahr 2015 ordnet sich in der oberen Mittelklasse ein. Der Snapdragon 650 verfügt über insgesamt sechs CPU-Kerne in zwei Clustern, die aufgrund der big.LITTLE-Architektur parallel betrieben werden können. Die beiden leistungsstarken Cortex-A72-Kerne takten mit bis zu 1,8 GHz, während die energiesparenden Cortex-A53 Kerne eine maximale Taktfrequenz von 1,2 GHz besitzen. 

Die System-Performance ist subjektiv auf einem guten Niveau. Im Alltag läuft das System flüssig und ohne große Verzögerungen. Auch das Schließen und Öffnen von Applikationen wird recht zügig umgesetzt. Die Browser-Geschwindigkeit ist mit dem vorinstallierten Chrome-Browser ebenfalls überzeugend. In den Benchmarks performt der Snapdragon 650 im Zusammenspiel mit 4 GB RAM etwas besser als der MediaTek MT8176 im Schwestermodell Z500M. An die Leistung eines Apple iPad (2017) oder Samsung Galaxy Tab S3 kommt das Zenpad 3S 10 LTE aber nicht heran. 

Neben der CPU spielt für die subjektive System-Performance auch die Geschwindigkeit des internen eMMC-Speichers eine wesentliche Rolle. Die Zugriffsraten sind für den Speichertyp durchaus ansprechend – angesichts der aufgerufenen UVP hätte Asus bei seinem Tablet aber unserer Meinung nach auch auf die schnelle UFS-Technologie setzen können, selbst wenn andere Hersteller in dieser Preisregion ebenfalls auf eMMC-Speicher setzen. Der integrierte microSD-Kartenslot erreicht in unseren Messung mit der Referenz-Speicherkarte Toshiba Exceria Pro M401 (max. Lesen: 95 MB/s, Schreiben 80 MB/s) für ein Oberklasse-Tablet recht langsame Übertragungsraten.  

AndroBench 3-5
Sequential Write 256KB SDCard
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
58.56 MB/s ∼67% +144%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
26.9 MB/s ∼31% +12%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
23.97 MB/s ∼28%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
23.52 MB/s ∼27% -2%
Sequential Read 256KB SDCard
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
76.39 MB/s ∼79% +122%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
61.65 MB/s ∼64% +79%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
45.15 MB/s ∼47% +31%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
34.42 MB/s ∼36%
Random Write 4KB
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
31.35 MB/s ∼13% +391%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
13.13 MB/s ∼5% +106%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
10.08 MB/s ∼4% +58%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
9.82 MB/s ∼4% +54%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
6.8 MB/s ∼3% +7%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
6.38 MB/s ∼3%
Random Read 4KB
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
45.82 MB/s ∼23% +46%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
32.04 MB/s ∼16% +2%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
31.34 MB/s ∼16%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
25.56 MB/s ∼13% -18%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
24.85 MB/s ∼13% -21%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
19.96 MB/s ∼10% -36%
Sequential Write 256KB
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
136.5 MB/s ∼23% +116%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
117.15 MB/s ∼20% +86%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
109.38 MB/s ∼19% +73%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
87.6 MB/s ∼15% +39%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
63.05 MB/s ∼11%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
49.37 MB/s ∼8% -22%
Sequential Read 256KB
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
288.58 MB/s ∼19% +16%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
249.68 MB/s ∼17% 0%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
249.65 MB/s ∼17%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
248.24 MB/s ∼17% -1%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
209.3 MB/s ∼14% -16%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
154.29 MB/s ∼10% -38%
AnTuTu v6 - Total Score
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
144426 Points ∼49% +86%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
128706 Points ∼44% +66%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
90568 Points ∼31% +17%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
86735 Points ∼30% +12%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
77540 Points ∼26%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
74177 Points ∼25% -4%
Geekbench 3
64 Bit Multi-Core Score
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
4221 Points ∼11%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
4216 Points ∼11%
64 Bit Single-Core Score
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
1411 Points ∼29%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
1247 Points ∼25%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
5277 Points ∼18%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
4432 Points ∼15%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
3884 Points ∼13%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
3324 Points ∼11%
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
2550 Points ∼42%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
1726 Points ∼29%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
1668 Points ∼28%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1592 Points ∼27%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
4187 Points ∼10% +46%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
2869 Points ∼7%
64 Bit Single-Core Score
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
1745 Points ∼28% +20%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1458 Points ∼23%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
2261 Points ∼51% +47%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1955 Points ∼44% +27%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
1811 Points ∼41% +18%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
1641 Points ∼37% +7%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1539 Points ∼35%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
1205 Points ∼27% -22%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
1074 Points ∼24% -30%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
4626 Points ∼43% +255%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
4320 Points ∼41% +231%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
4293 Points ∼40% +229%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1304 Points ∼12%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
997 Points ∼9% -24%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
970 Points ∼9% -26%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
843 Points ∼8% -35%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
3438 Points ∼44% +155%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
2735 Points ∼35% +103%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
2584 Points ∼33% +91%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1350 Points ∼17%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
1139 Points ∼15% -16%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1092 Points ∼14% -19%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
946 Points ∼12% -30%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
22527 Points ∼26% +96%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
21886 Points ∼25% +90%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
17981 Points ∼21% +56%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
16449 Points ∼19% +43%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
15538 Points ∼18% +35%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
13324 Points ∼15% +16%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
11515 Points ∼13%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
52816 Points ∼10% +140%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
44645 Points ∼8% +103%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
34002 Points ∼6% +54%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
22141 Points ∼4% 0%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
22041 Points ∼4%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
20482 Points ∼4% -7%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
14121 Points ∼3% -36%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
40665 Points ∼17% +122%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
30277 Points ∼13% +65%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
29326 Points ∼12% +60%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
20230 Points ∼9% +10%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
19867 Points ∼8% +8%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
18320 Points ∼8%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
9548 Points ∼4% -48%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
92 fps ∼1% +188%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
80.8 fps ∼1% +153%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
69 fps ∼1% +116%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
38 fps ∼0% +19%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
32 fps ∼0%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
29 fps ∼0% -9%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
29 fps ∼0% -9%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
59 fps ∼2% +136%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
56 fps ∼2% +124%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
39 fps ∼1% +56%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
29 fps ∼1% +16%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
25 fps ∼1%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
23 fps ∼1% -8%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
23 fps ∼1% -8%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
48 fps ∼9% +243%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
40.6 fps ∼7% +190%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
40 fps ∼7% +186%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
17 fps ∼3% +21%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
14 fps ∼3% 0%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
14 fps ∼3%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
13 fps ∼2% -7%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
34 fps ∼9% +254%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
28.7 fps ∼8% +199%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
22 fps ∼6% +129%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
12 fps ∼3% +25%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
9.7 fps ∼3% +1%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
9.6 fps ∼3%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
9 fps ∼2% -6%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
32 fps ∼1% +237%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
31 fps ∼1% +226%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
28.5 fps ∼1% +200%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
9.5 fps ∼0%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
7.7 fps ∼0% -19%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
fps ∼0% -100%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
19 fps ∼1% +239%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
18.5 fps ∼1% +230%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
13 fps ∼0% +132%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
5.6 fps ∼0%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
4.2 fps ∼0% -25%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
fps ∼0% -100%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
24 fps ∼6% +336%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
19 fps ∼5% +245%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
5.5 fps ∼1%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
4.8 fps ∼1% -13%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
fps ∼0% -100%
on screen Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
13 fps ∼8% +242%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
12 fps ∼7% +216%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
3.8 fps ∼2%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
3.1 fps ∼2% -18%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
fps ∼0% -100%
PCMark for Android - Work performance score
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
6858 Points ∼35% +16%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
5910 Points ∼30%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
5608 Points ∼29% -5%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
5565 Points ∼28% -6%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
5204 Points ∼27% -12%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
3898 Points ∼20% -34%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
1213 Points ∼60% +19%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1086 Points ∼53% +6%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
1022 Points ∼50% 0%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1020 Points ∼50%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
1007 Points ∼50% -1%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
884 Points ∼43% -13%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
648 Points ∼32% -36%
Graphics
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
6355 Points ∼22% +291%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
4941 Points ∼17% +204%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
4569 Points ∼16% +181%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1626 Points ∼6%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
1385 Points ∼5% -15%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
1302 Points ∼5% -20%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1185 Points ∼4% -27%
Memory
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
2212 Points ∼29% +18%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
1931 Points ∼26% +3%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1887 Points ∼25% +1%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1875 Points ∼25%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
1341 Points ∼18% -28%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
868 Points ∼12% -54%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
590 Points ∼8% -69%
System
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
4680 Points ∼28% +114%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
3581 Points ∼22% +64%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
3505 Points ∼21% +60%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
3071 Points ∼19% +40%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
2867 Points ∼17% +31%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
2724 Points ∼17% +25%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
2186 Points ∼13%
Overall
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
2441 Points ∼29% +52%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
2409 Points ∼29% +50%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
1909 Points ∼23% +18%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
1800 Points ∼21% +12%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
1652 Points ∼20% +3%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
1611 Points ∼19%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
1103 Points ∼13% -32%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
6483.2 ms * ∼11% -95%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
5533.1 ms * ∼9% -66%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
3323.5 ms * ∼6%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
3001 ms * ∼5% +10%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
2822.9 ms * ∼5% +15%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
2244.4 ms * ∼4% +32%
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
1457.7 ms * ∼2% +56%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
18148 Points ∼35% +122%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
11404 Points ∼22% +40%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
9531 Points ∼18% +17%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
8167 Points ∼16%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
7563 Points ∼14% -7%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
6885 Points ∼13% -16%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
3596 Points ∼7% -56%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
128.6 Points ∼37% +149%
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
PowerVR GX6250, MT8176, 64 GB eMMC Flash
57.4 Points ∼16% +11%
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
53.7 Points ∼15% +4%
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
Adreno 510, 650 MSM8956, 32 GB eMMC Flash
51.72 Points ∼15%
Google Pixel C
Tegra X1 Maxwell GPU, X1, 64 GB eMMC Flash
47.4 Points ∼13% -8%
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
42.73 Points ∼12% -17%
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Mali-T760 MP6, 5433 Octa, 32 GB eMMC Flash
41.12 Points ∼12% -20%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Die integrierte Grafikeinheit Adreno 510 kann moderne, grafikintensive Titel wie Asphalt Xtreme oder Dead Trigger 2 in mittleren und hohen Details größtenteils flüssig wiedergeben. Jedoch sind uns ab und zu kleine Ruckler im Spielbetrieb durch den Abfall in der Bildwiederholungsrate aufgefallen. 

Der Touchscreen sowie Lagesensorik reagieren im Spieletest schnell und akkurat.

Dead Trigger 2
Asphalt Xtreme

Emissionen

Temperatur

Im Idle-Modus erwärmt sich das Zenpad 3S 10 LTE kaum – wir messen jedoch eine recht ungleichmäßige Temperaturverteilung mit einem Maximum von 31,5 °C. Die Abwärme unter Lastbedingungen ist ebenfalls sehr heterogen. Im Vergleich zur Konkurrenz bewegt sich die Wärmeentwicklung des Asus-Tablets in einem sehr guten Bereich.

Max. Last
 35.6 °C33.7 °C33.8 °C 
 36 °C32.9 °C32.6 °C 
 31.5 °C30.9 °C32.1 °C 
Maximal: 36 °C
Durchschnitt: 33.2 °C
29.1 °C31.6 °C34.5 °C
28.7 °C31 °C35.5 °C
38.7 °C30.8 °C32 °C
Maximal: 38.7 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
Netzteil (max.)  36.1 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Lautsprechertest: Pink Noise
Lautsprechertest: Pink Noise

Die SonicMaster-3.0-Stereolautsprecher verrichten dank DTS-HD Premium Sound eine gute Audioqualität. Jedoch ist die von uns gemessene maximale Lautstärke von 86 dB(A) nicht so hoch wie die des Schwestermodells Z500M. Auch das Klangbild im hörbaren Bereich ist weniger linear.   

Die Klangqualität über angeschlossene Kopfhörer ist durch DTS Headphone:X sehr ansprechend und steht einem qualitativ hochwertigen und rauscharmen Musikgenuss nicht im Weg.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.637.52525.435.83125.330.84032.927.85033.632.56331.630.48028.429.51002726.212520.833.31602243.520021.352.925020.856.531521.263.940019.468.150019.570.363017.772.880017.976.5100017.876.9125017.374.8160017.473.9200016.772.4250017.272.6315018.275.5400017.977500017.675.4630017.768.7800017.863.91000017.960.51250018.158.41600018.257.1SPL3085.9N1.365.9median 17.9median 68.7Delta1.38.83730.934.43725.629.328.925.628.931.523.728.929.331.830.929.33935.937.23933.535.130.533.52730.928.52722.432.722.322.423.534.522.923.530.438.92030.434.443.420.434.440.649.719.840.644.255.620.344.247.158.619.247.152.265.917.952.257.172.616.357.15770.417.65758.472.41858.46176.917.66163.779.21763.760.376.717.260.359.275.717.759.256.977.717.356.963.181.917.463.166.688.517.766.664.584.81864.553.975.617.753.947.569.518.247.542.164.217.942.133.357.317.833.373.392.829.873.329.588.31.329.5median 53.9median 70.4median 17.9median 53.99.411.71.39.431.639.825.430.725.330.632.933.533.632.231.630.328.425.92726.620.826.82236.221.346.320.861.321.27219.475.319.573.817.780.817.980.517.879.217.373.417.474.116.77217.268.518.267.717.970.717.672.817.76917.873.517.970.318.167.718.264.43086.51.371median 17.9median 70.71.38.3hearing rangehide median Pink NoiseAsus ZenPad 3S 10 Z500KLGoogle Pixel CSamsung Galaxy Tab S3 SM-T825
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 40% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Google Pixel C Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (92.79 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.9% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 65% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 28% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 68% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 25% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.51 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 32% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 32% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Das Energiemanagement des Asus Zenpad 3S 10 LTE erweist sich im Test als recht effizient. Für ein 9,7-Zoll-Tablet ist der Verbrauch im Vergleich zur direkten Konkurrenz mit einer ähnlichen Bildschirmdiagonale gering, insbesondere im Lastbereich. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.03 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 1.57 / 4 / 4.09 Watt
Last midlight 7.99 / 9.71 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
7800 mAh
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
5900 mAh
Google Pixel C
 mAh
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
5870 mAh
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
6000 mAh
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
5100 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Stromverbrauch
-13%
-19%
-21%
6%
8%
-49%
Idle min *
1.57
1.59
-1%
1.82
-16%
2.3
-46%
2.08
-32%
1.51
4%
2.06
-31%
Idle avg *
4
4.14
-4%
4.26
-7%
4.5
-13%
3.5
12%
3.64
9%
7.42
-86%
Idle max *
4.09
4.23
-3%
4.33
-6%
5
-22%
3.58
12%
3.68
10%
7.47
-83%
Last avg *
7.99
10.89
-36%
9.82
-23%
9.4
-18%
6.97
13%
6.95
13%
9.45
-18%
Last max *
9.71
11.58
-19%
13.99
-44%
10.4
-7%
7.4
24%
9.11
6%
12.31
-27%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test (Displayhelligkeit auf 150 cd/m²) erreicht das Asus Zenpad 3S 10 LTE mit 9 Stunden und 39 Minuten eine gute Akkulaufzeit, die sich im Mittelfeld unserer Vergleichsgeräte einordnet. Angesichts der hohen Akkuentladung von 7.800 mAh hätten wir aber im Vergleich zum Schwestermodell Z500M (5.900 mAh) einen deutlichen Sprung bei den Laufzeiten erwartet.  

Dank Schnellladefunktion Quick Charge 3.0 ist der Akku in gut 2,5 Stunden wieder voll aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
9h 39min
Asus ZenPad 3S 10 Z500KL
7800 mAh
Asus ZenPad 3s 10 Z500M
5900 mAh
Google Pixel C
 mAh
Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
5870 mAh
Samsung Galaxy Tab S3 SM-T825
6000 mAh
Huawei MediaPad M3 8.4 inch
5100 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
579
518
-11%
638
10%
393
-32%
760
31%
546
-6%
764
32%

Pro

+ geringe Abwärme
+ sehr gutes IPS-Panel
+ gutes Lautsprechersystem
+ schickes Metallgehäuse
+ LTE (Cat.6)
+ USB Typ C

Contra

- Kameraqualität
- WLAN-Zugriffsraten
- Verarbeitung (Testgerät)
- Touchscreenverzögerungen
- unbeleuchtete Tasten
- kein Fingerabdrucksensor
- nur USB 2.0
- 32 GB eMMC-Speicher
- nur Android 6.0

Fazit

Im Test: Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL). Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.

Auch wenn die Negativpunkte des Zenpad 3S 10 LTE die positiven übersteigen, ist das Oberklasse-Tablet aus dem Hause Asus kein schlechtes Gerät. Sowohl die Optik als auch die Wertigkeit des Gehäuses sind sehr gut – leider kann man das von der Verarbeitung unseres Testsamples nicht behaupten. Das IPS-Panel besitzt genügend Schärfe und leuchtet im Alltag hell und sehr kontrastreich. Auch die Akkulaufzeit sowie die Performance des Systems sind sehr überzeugend. 

Was uns weniger gefallen hat, ist die technische Ausstattung des Zenpad 3S 10 LTE in Verbindung mit dem Anschaffungspreis von 450 Euro. So verfügt das Asus-Tablet über keinen Fingerabdrucksensor, langsamen eMMC-Speicher mit einer Kapazität von nur 32 GB, keinen NFC-Chip, unbeleuchtete Navigationstasten sowie ein SoC im unteren Leistungsbereich (gemessen am Preis). Auch die WLAN-Übertragungsraten und die Qualität der rückseitigen Kamera sind stark verbesserungswürdig. Außerdem finden wir in Zeiten von Android „O“ (Beta) ein Oberklasse-Gerät mit Android 6.0 nicht mehr up to date.

Zu viele Kritikpunkte führen für das Asus Zenpad 3S 10 LTE trotz des guten Gesamtresultates zu einer eingeschränkten Kaufempfehlung unsererseits – zumindest für den gegenwärtigen Straßenpreis nahe der UVP.

Asus ZenPad 3S 10 Z500KL - 22.05.2017 v6(old)
Marcus Herbrich

Gehäuse
86%
Tastatur
70 / 80 → 88%
Pointing Device
88%
Konnektivität
42 / 65 → 65%
Gewicht
83 / 40-88 → 90%
Akkulaufzeit
92%
Display
85%
Leistung Spiele
42 / 68 → 61%
Leistung Anwendungen
55 / 76 → 72%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
70 / 91 → 77%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
73%
85%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus ZenPad 3S 10 LTE (Z500KL) Tablet
Autor: Marcus Herbrich, 22.05.2017 (Update: 29.06.2018)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art