Notebookcheck Logo

Test Asus Zenfone 10 Smartphone – Kompaktes 5G-Handy mit viel Power

Ersatz fürs iPhone 14 mini? Handliche Smartphones werden immer seltener, da kommt das Zenfone 10 gerade recht: Es verspricht viel Power im kompakten Format zu einem vergleichsweise moderaten Preis. Ob Käuferinnen und Käufer dafür Kompromisse eingehen müssen, finden wir im Test heraus.
Asus Zenfone 10

Nachdem Apple seit letztem Jahr keine aktuellen iPhones mehr im handlichen Format anbietet, wurde das Angebot für Menschen mit dem Wunsch nach einem leistungsfähigen, aber nicht so großen Smartphone wieder etwas kleiner. Asus trotz aber seit einigen Jahren dem Trend und baut seine Zenfones schön kompakt.

In der 2023er Auflage, dem Zenfone 10, geht es wieder darum, ein hochwertiges Smartphone mit kleinem Formfaktor zu bauen und das mit möglichst wenigen Kompromissen. Schauen wir uns mal an, ob das gelingen kann – auch angesichts immer noch starker Konkurrenten wie des Samsung Galaxy S23.

Asus Zenfone 10 (Zenfone Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 8 x 2 - 3.2 GHz, Cortex-X3 / A715 / A710 / A510 (Kryo)
Hauptspeicher
16 GB 
Bildschirm
5.90 Zoll 20:9, 2400 x 1080 Pixel 446 PPI, capacitive touchscreen, AMOLED, Gorilla Glass Victus, spiegelnd: ja, HDR, 144 Hz
Massenspeicher
512 GB UFS 4.0 Flash, 512 GB 
, 464 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor, compass
Netzwerk
Wi-Fi 7 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/ Wi-Fi 6E 6 GHz be = Wi-Fi 7), Bluetooth 5.3, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B6/​B8/​B19), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B18/​B19/​B20/​B26/​B28/​B34/​B38/​B39/​B40/​B41/​B42), 5G (n1/​n2/​n3/​n5/​n7/​n8/​n12/​n20/​n28/​n38/​n41/​n77/​n78), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.4 x 146.5 x 68
Akku
4300 mAh Lithium-Polymer, 30W charging (USB-PD 3.0, Qualcomm Quick Charge 4.0), 15W wireless charging (Qi)
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 50 MPix f/​1.9, phase comparison-AF (All-pixel AF), laser-AF, OIS, LED-flash, Videos @4320p/​24fps (Camera 1); 13.0MP, f/​2.2, wide angle lens (Camera 2)
Secondary Camera: 32 MPix Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: stereo speakers (hybrid), charger, USB cable, bumper, SIM tool, 24 Monate Garantie, IP68-certified, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
172 g
Preis
929 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88.7 %
07.2023
Asus Zenfone 10
SD 8 Gen 2, Adreno 740
172 g512 GB UFS 4.0 Flash5.90"2400x1080
88.6 %
09.2022
Asus Zenfone 9
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
169 g256 GB UFS 3.1 Flash5.90"2400x1080
82.9 %
09.2022
Sony Xperia 10 IV
SD 695 5G, Adreno 619
161 g128 GB UFS 2.1 Flash6.00"2520x1080
89.8 %
10.2021
Apple iPhone 13 mini
A15, A15 GPU 4-Core
140 g128 GB NVMe5.40"2340x1080
90.5 %
03.2023
Samsung Galaxy S23
SD 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740
167 g128 GB UFS 3.1 Flash6.10"2340x1080

Gehäuse – Metall, Gorilla Glass und IP-Zertifizierung

Farboptionen des Zenfone 10
Farboptionen des Zenfone 10

Gut, dass Asus seine Zenfones an der Rückseite unterschiedlich beschriftet, sonst würde man den Unterschied zwischen der letzten Generation und dem Zenfone 10 kaum erkennen können: Die Maße weichen nur minimal voneinander ab und das Zenfone 10 ist 3 Gramm schwerer. Alles so geringe Differenzen, dass man sie als normaler Nutzer nicht bemerken wird.

Wieder gibt es das Zenfone in zahlreichen Farben, diesmal ist mit Hellgrün sogar noch eine Farboption dazugekommen neben Rot, Blau, Schwarz und Weiß. Allerdings gibt es nicht jede Speichervariante in jeder Farbe: Am meisten Auswahl hat man, wenn man 256 GB Massenspeicher wählt. Manche dieser Farbvarianten (Rot, Weiß, Grün) verwenden bio-basierten Kunststoff.

Die Bildschirmränder an der Vorderseite sind durchaus sichtbar, aber mit 84 % Bildschirmfläche ist das Asus Zenfone 10 immerhin Durchschnitt. Der Screen wird von Gorilla Glass Victus geschützt, sodass er recht gut gegenüber Bruch und Beschädigung geschützt sein sollte. Zudem gibt es wieder eine IP68-Zertifizierung, es ist also kein Problem, wenn einem das Handy einmal ins Wasser fällt.

Der massive Metallrahmen und die angeraute Rückseite machen einen sehr hochwertige Eindruck, das Phone ist sauber verarbeitet und die Materialien gehen ohne spürbare Kanten ineinander über.

Asus Zenfone 10
Asus Zenfone 10
Asus Zenfone 10
Asus Zenfone 10
Asus Zenfone 10

Größenvergleich

153 mm 67 mm 8.3 mm 161 g146.5 mm 68 mm 9.4 mm 172 g146.5 mm 68.1 mm 9.1 mm 169 g146.3 mm 70.9 mm 7.6 mm 167 g131.5 mm 64.2 mm 7.65 mm 140 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung – Zenfone nur mit USB 2.0

3 Speicher- und Preisvarianten des Asus Zenfone 10 gibt es:

  • 8 GB RAM / 128 GB Massenspeicher: 799 Euro
  • 8 GB RAM / 256 GB Massenspeicher: 849 Euro
  • 16 GB RAM / 512 GB Massenspeicher: 929 Euro

Wie beim Vorgänger ist der USB-C-Port nur per USB 2.0 intern angebunden, sodass keine Bildübertragung möglich ist und auch die Geschwindigkeit der Datenübertragung geringer ausfällt als bei manch anderem Oberklasse-Phone. Dafür verbaut Asus einen 3,5mm-Port, der Fans des klassischen Kopfhöreranschlusses sicher eine Freude machen wird.

NFC für drahtlose Bezahldienste und weitere Anwendungen ist an Bord, einen microSD-Leser zur Erweiterung des Speichers gibt es nicht.

Rechts: Lautstärkewippe, Standby-Button und Fingerabdrucksensor
Rechts: Lautstärkewippe, Standby-Button und Fingerabdrucksensor
Links: Keine Anschlüsse
Links: Keine Anschlüsse
Oben: 3,5mm-Audioport, Mikrofon
Oben: 3,5mm-Audioport, Mikrofon
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port, Mikrofon, SIM-Slot
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port, Mikrofon, SIM-Slot

Software – Langes Updateversprechen

Asus liefert das Zenfone 10 mit einem recht puren Android 13 aus und installiert auch kaum zusätzliche Software. Sehr gut: Man kann im Menü wählen, ob man kleine Anpassungen von Asus übernehmen möchte, oder lieber ein völlig unverändertes Android-Erlebnis will. Die Sicherheitspatches stammen vom Juni 2023 und sind damit noch recht aktuell.

Laut Hersteller soll es 4 Jahre Updates geben, dazu 2 neue Versionen des Betriebssystems, also bis Android 15.

Software Asus Zenfone 10
Software Asus Zenfone 10
Software Asus Zenfone 10

Kommunikation und GNSS – Unterstützung für WiFi 7

Ein Fortschritt für alle Technik-Fans ist die Unterstützung für WiFi 7, dank derer das 6-GHz-Band genutzt werden kann und breitere Kanäle für die Übertragungen möglich sind.

In unseren Tests zeigt sich das Asus Zenfone 10 allerdings wie schon der Vorgänger etwas schwankend bei den Datenraten. Diese Schwankungen sind zwar im Vergleich zum Zenfone 9 weniger geworden, dafür werden auch nicht ganz so hohe Maximaldatenraten erreicht. Einen Gibabit-Internetanschluss kann das Asus Zenfone 10 aber zuverlässig und vollständig ausnutzen.

Nahe am Router ist die volle Signalstärke verfügbar und Websites bauen sehr flott auf. In 10 Meter Entfernung und durch 3 Wände wird das Signal etwas schwächer, einen Unterschied bei der Geschwindigkeit bemerken wir aber subjektiv nicht.

Natürlich wird 5G-Mobilfunk unterstützt und es gibt so viele 4G-Frequenzen, dass man das Handy weltweit für mobilen Internetzugang verwenden kann. Der Empfang ist während unseres Tests in stichpunktartigen Überprüfungen sehr gut und auf dem Niveau anderer High-End-Smartphones.

Networking
iperf3 receive AXE11000
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
1659 (1603min - 1686max) MBit/s
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
919 (892min - 936max) MBit/s
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
690 (674min - 705max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (34.8 - 1875, n=192, der letzten 2 Jahre)
683 MBit/s
iperf3 transmit AXE11000
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
1749 (1253min - 1880max) MBit/s
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
938 (470min - 957max) MBit/s
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
715 (357min - 729max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (40.5 - 1810, n=193, der letzten 2 Jahre)
710 MBit/s
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
1799 (1744min - 1867max) MBit/s +21%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1715 (801min - 1773max) MBit/s +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (229 - 1894, n=60, der letzten 2 Jahre)
1524 MBit/s +2%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
1492 (1309min - 1602max) MBit/s
iperf3 receive AXE11000 6GHz
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1602 (797min - 1629max) MBit/s +20%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
1590 (1562min - 1612max) MBit/s +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (668 - 1844, n=60, der letzten 2 Jahre)
1362 MBit/s +2%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
1334 (1068min - 1407max) MBit/s
iperf3 transmit AX12
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
405 (198min - 498max) MBit/s
iperf3 receive AX12
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
620 (297min - 709max) MBit/s
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (der letzten 2 Jahre)
376 MBit/s
0851702553404255105956807658509351020110511901275136014451530Tooltip
Asus Zenfone 10; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1492 (1309-1602)
Asus Zenfone 10; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1334 (1068-1407)
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien
Verfügbare Satellitennetzwerke
Verfügbare Satellitennetzwerke

Das Zenfone 10 kann mit allen großes Satellitennetzwerken zusammenarbeiten, um seine Position zu bestimmen. Kurz nachdem man ins Freie tritt, wird man auf gute 3 Meter genau geortet. Die Vielfalt der gefundenen Satelliten ist gut, allerdings wird SBAS zur weiteren Verbesserung der Genauigkeit nicht verwendet.

Für unseren Praxistest in Sachen Ortung schwingen wir uns aufs Fahrrad und nehmen die Smartwatch Garmin Venu 2 als Vergleichsgerät mit. Kleinere Ungenauigkeiten leistet sich das Zenfone 10 dabei durchaus, so platziert es uns mal leicht neben der Straße oder lässt uns vermeintlich durch Häuser fahren. Im Großen und Ganzen gefällt uns die Genauigkeit aber. Für den alltäglichen Einsatz als Navigationsgerät ist das Handy gut geeignet, solange man keine absolute Präzision verlangt.

Ortung Asus Zenfone 10 – Überblick
Ortung Asus Zenfone 10 – Überblick
Ortung Asus Zenfone 10 – Wende
Ortung Asus Zenfone 10 – Wende
Ortung Asus Zenfone 10 – Brücke
Ortung Asus Zenfone 10 – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Mäßige Sprachqualität

Asus verwendet eine eigene Telefonie-App, die uns im Vergleich zu Googles Standard-App etwas reduziert vorkommt. Auch die Google-App lässt sich aber problemlos nachträglich installieren und als Standard auswählen. Leider bietet das Zenfone 10 keine Untersützung für eSIMs.

Die Sprachqualität empfinden wir während verschiedener Telefonate als eher mäßig: Über den Ohrhörer gibt es deutliche Störgeräusche wie Rascheln, die Stimme unseres Gegenübers bleibt verständlich. Zudem erreicht das Zenfone 10 nur eine mittlere Maximallautstärke. So kann es in lauten Umgebungen problematisch werden, die Gesprächspartnerin zu verstehen.

Über den Lautsprecher gibt es teils ein leichtes Echo beim Gegenüber, es klingt fast, als würde eine Geräuschunterdrückung eingreifen. Diese führt allerdings dazu, dass wir manche Dinge, die der Angerunfene sagt, nur schwer oder gar nicht verstehen.

Unsere Stimme wird insgesamt gut übertragen, allerdings dürfen wir nicht zu leise sprechen.

Kameras – Mehr Flexibilität wäre schön

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Bei der Hauptkamera gibt es im Vergleich zum Vorgänger nur marginale Fortschritte: Hier ist weiterhin der Sony IMX766 mit 50 Megapixel als Sensor vertreten, nur die Gimbal-Funktion, welche die Kamera vor starkem Wackeln schützen soll, wurde nochmals überarbeitet.

Das Zenfone 10 macht damit farbstarke Bilder, die in Sachen Detailvielfalt aber nicht mit echten High-End-Phones mithalten können. Beim Umgebungsbild ist die Bildschärfe im Detail gering. Ist nur wenig Licht vorhanden, so macht die Hauptkamera ordentliche Bilder, es fehlt aber an Dynamik in sehr dunklen Bereichen.

Die eigentliche Krux am Kamerasystem des Zenfone 10 ist aber die recht geringe Flexibilität: Zwar gibt es eine Weitwinkelkamera, die auch passable Bilder schießt, aber im Vergleich zu Handys mit Periskop-Zoomkamera kann man Objekte kaum sinnvoll näher heranholen. Denn es gibt nur einen Digital-Zoom, der allenfalls bei 2-fach noch ausreichende Bildqualität bietet und danach sehr grobkörnige Bilder erzeugt.

Eine 8K-Videoaufnahme ist möglich, allerdings nur mit 24 fps. Bei 4K-Videos sind 60 fps verfügbar. Der Autofokus reagiert während der Aufnahme prompt und zuverlässig, die Helligkeitsanpassung ist ab und an aber etwas grob abgestuft. Die entstehenden Videos weisen insgesamt eine gute Qualität auf.

Die Frontkamera löst mit 32 Megapixel auf, wobei durch Pixel-Binning für höhere Lichtausbeute am Ende nur 8-Megapixel-Fotos entstehen. Diese zeigen sich bei guter Beleuchtung auf hohem Niveau und können auch in dunkleren Bereichen noch eine gewisse Dynamik aufweisen.

Noch mehr Bilder aus den Kameras des Zenfone 10 und weitere direkte Vergleiche mit High-End-Phones finden Sie in unserem ausführlichen Kameratest, für den wir in Lissabon unterwegs waren.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera LowLightWeitwinkel
Zum Laden anklicken

Auch im Testlabor muss sich die Hauptkamera noch einmal beweisen: Bei voller Studiobeleuchtung macht sie gute Bilder, die vor allem in der Mitte eine hohe Bildschärfe zeigen, die zu den Rändern hin leicht abfällt. Farben und Kontraste werden exakt dargestellt.

Bei 1 Lux Beleuchtungsstärke zeigt sich das Motiv sehr unscharf, Farben werden aber weiterhin recht exakt wiedergegeben.

ColorChecker
14.2 ∆E
9.8 ∆E
11.3 ∆E
15.7 ∆E
10.3 ∆E
8 ∆E
11.4 ∆E
7.9 ∆E
10.6 ∆E
7.9 ∆E
8.9 ∆E
9.2 ∆E
5.3 ∆E
12.6 ∆E
7.5 ∆E
7.4 ∆E
9.4 ∆E
9.7 ∆E
4.6 ∆E
5.8 ∆E
9.1 ∆E
12.7 ∆E
9.9 ∆E
2.8 ∆E
ColorChecker Asus Zenfone 10: 9.24 ∆E min: 2.81 - max: 15.7 ∆E
ColorChecker
11.8 ∆E
5.1 ∆E
9.3 ∆E
11 ∆E
5.5 ∆E
3.2 ∆E
5 ∆E
8 ∆E
3.4 ∆E
9 ∆E
2.4 ∆E
5.5 ∆E
7.9 ∆E
8.1 ∆E
0.5 ∆E
6.9 ∆E
5.6 ∆E
2.4 ∆E
12.5 ∆E
6 ∆E
7.8 ∆E
5.2 ∆E
8.9 ∆E
11.1 ∆E
ColorChecker Asus Zenfone 10: 6.76 ∆E min: 0.54 - max: 12.55 ∆E

Zubehör und Garantie – Case in der Verpackung

In der Packung des Zenfone 10 liegt neben dem Ladegerät und einem USB-Kabel sowie dem SIM-Tool auch ein Kunststoff-Bumper, der das Phone vor Stürzen schützt.

In Asus' Zubehörshop finden sich weitere passende Cases zwischen 35 und 40 Euro, sowie ein Zubehörset mit Hülle, Standfuß und einem Halter, der beispielsweise Kreditkarten aufnimmt. Das Ganze kostet um die 50 Euro. Auch eine Schutzfolie für den Bildschirm gibt es für um die 29 Euro.

Asus bietet 24 Monate Garantie auf Smartphones, die innerhalb der EU erworben wurden.

Eingabegeräte & Bedienung – Kompakt und mit tollem Fingerabdrucksensor

In Sachen Bedienung hat das Zenfone 10 einige Besonderheiten aufzuweisen: Einerseits ist es durch das kompakte Format auch mit kleinere Händen gut bedienbar. Das 144-Hz-Display bietet maximal 120 Hz außerhalb von Games, trägt aber dennoch dazu bei, dass sich die Bedienung durch den flüssigen Bildlauf noch unmittelbarer anfühlt.

Der Touchscreen ist über die gesamte Fläche sehr exakt und zuverlässig bedienbar. In den Einstellungen lässt sich auch ein Handschuh-Modus aktivieren, wodurch der Screen noch empfindlicher wird und auch mit dünnen Handschuhen bedient werden kann.

Der Fingerabdrucksensor rechts am Gehäuse entsperrt das Phone quasi ohne Wartezeit und mit sehr guter Erkennungsrate. Es lassen sich auch Gesten auf dem Fingerabdrucksensor ausführen, um bestimmte Systemfunktionen zu aktivieren, Asus nennt das ZenTouch. Als weitere Entsperrmöglichkeit gibt es auch eine Gesichtserkennung, diese arbeitet allerdings nur mit 2D-Bildern und ist dadurch weniger sicher.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – AMOLED mit bis zu 144 Hz

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der AMOLED-Screen des Asus Zenfone 10 bietet eine erweiterte Full-HD-Auflösung und liegt damit auf Klassenniveau. In Sachen Bildschirmhelligkeit ist er mit 789 cd/m² im Durchschnitt auch für hellere Umgebungen noch gut geeignet, allerdings zeigt das Samsung Galaxy S23, dass hier noch deutlich mehr möglich ist.

Auch ist die Farbdarstellung nicht ganz so exakt wie bei anderen Phones, es zeigt sich bei manchen Graustufen ein leichter Grünstich. Helle Brauntöne weichen zudem leicht vom Optimum ab, insgesamt ist der Screen aber für den Alltag sehr gut nutzbar und bietet strahlende Farben. Nur wenn man oft Farbwerte exakt beurteilen muss, gibt es bessere Phones.

Der Screen beherrscht Bildraten von bis zu 144 Hz. Allerdings lässt sich diese nur in Games einstellen, in allen anderen Anwendungen stehen maximal 120 Hz zur Verfügung.

787
cd/m²
752
cd/m²
812
cd/m²
781
cd/m²
797
cd/m²
802
cd/m²
779
cd/m²
789
cd/m²
799
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 812 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 788.7 cd/m² Minimum: 1.8 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 797 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 3.64 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 3.1 | 0.57-98 Ø5.2
96.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.238
Asus Zenfone 10
AMOLED, 2400x1080, 5.9"
Asus Zenfone 9
AMOLED , 2400x1080, 5.9"
Sony Xperia 10 IV
OLED, 2520x1080, 6"
Apple iPhone 13 mini
OLED, 2340x1080, 5.4"
Samsung Galaxy S23
Dynamic AMOLED 2x, 2340x1080, 6.1"
Bildschirm
0%
19%
24%
-11%
Helligkeit Bildmitte
797
793
-1%
572
-28%
851
7%
1125
41%
Brightness
789
796
1%
580
-26%
847
7%
1122
42%
Brightness Distribution
93
97
4%
96
3%
98
5%
96
3%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
3.64
1.9
48%
0.9
75%
1
73%
3.2
12%
Colorchecker dE 2000 max. *
1.92
3.4
-77%
1.2
37%
2
-4%
4.9
-155%
Delta E Graustufen *
3.1
2.3
26%
1.4
55%
1.4
55%
3.3
-6%
Gamma
2.238 98%
2.26 97%
2.29 96%
2.21 100%
1.97 112%
CCT
6531 100%
6860 95%
6614 98%
6423 101%
6504 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 238.1 Hz

Das Display flackert mit 238.1 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 238.1 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17551 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Minimale Helligkeit
Minimale Helligkeit
25% Helligkeit
25% Helligkeit
50% Helligkeit
50% Helligkeit
75% Helligkeit
75% Helligkeit
100% Helligkeit
100% Helligkeit

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Wir messen ein PWM-Flackern, wie bei fast allen OLED-Screens. Die Rate beträgt 238 Hz, die Frequenz schwankt hier deutlich, sodass empfindliche Personen den Bildschirm aufgrund des Flackerns vor dem Kauf unbedingt ausprobieren sollten. Einen DC-Dimming-Modus gibt es zwar, allerdings wird dabei die Bildrate auf 60 Hz beschränkt.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.6 ms steigend
↘ 0.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 3 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.9 ms steigend
↘ 0.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 5 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Im Freien zeigt sich das Phone auch an sonnigen Tagen mit ausreichend Helligkeit. Schaut man seitlich auf den Bildschirm, so kann man den Inhalt problemlos erkennen.

Leistung – Mehr Power geht aktuell kaum

Dank des Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 ist das Zenfone 10 in Sachen Leistung auf Augenhöhe mit aktuellen Flaggschiff-Phones. Man kann im Menü wählen, ob das Phone maximale Power zur Verfügung stellen soll oder eher auf Akkulaufzeit optimiert wird.

Jedenfalls zeigt das Zenfone 10 in den Benchmarks keine Schwächen, egal, ob es sich um Prozessor-, System oder KI-Tests handelt. Auch im Alltag muss man sich keine Sorgen machen, dass das Phone für eine App nicht ausreichend Power mitbringen könnte oder dass man beim Multi-Tasking Probleme bekommen könnte: Beispielsweise können wir problemlos ein Streaming-Video im schwebenden Fenster schauen, während wir im Web surfen oder andere Apps laufen.

Geekbench 5.5
Single-Core
Apple iPhone 13 mini
Apple A15 Bionic, A15 GPU 4-Core, 4096
1729 Points +18%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1549 Points +6%
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
1462 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1048 - 1574, n=20)
1455 Points 0%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1322 Points -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (126 - 2138, n=193, der letzten 2 Jahre)
938 Points -36%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
670 Points -54%
Multi-Core
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
4999 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
4974 Points -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (4192 - 5243, n=20)
4918 Points -2%
Apple iPhone 13 mini
Apple A15 Bionic, A15 GPU 4-Core, 4096
4559 Points -9%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
4436 Points -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=193, der letzten 2 Jahre)
3124 Points -38%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
1909 Points -62%
Geekbench 6.2
Single-Core
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
2021 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1984 Points -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1534 - 2104, n=15)
1952 Points -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=124, der letzten 2 Jahre)
1373 Points -32%
Multi-Core
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
5496 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (4255 - 5765, n=15)
5236 Points -5%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
5149 Points -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=124, der letzten 2 Jahre)
3811 Points -31%
Antutu v9 - Total Score
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
1308479 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1111522 - 1322448, n=17)
1259049 Points -4%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1134684 Points -13%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1081005 Points -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (99654 - 1650926, n=132, der letzten 2 Jahre)
780468 Points -40%
Apple iPhone 13 mini
Apple A15 Bionic, A15 GPU 4-Core, 4096
722973 Points -45%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
386185 Points -70%
PCMark for Android - Work 3.0
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
17824 Points
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
16528 Points -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (11562 - 19783, n=22)
15668 Points -12%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
15270 Points -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4609 - 21385, n=192, der letzten 2 Jahre)
12163 Points -32%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
6897 Points -61%
CrossMark - Overall
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
1266 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1221 Points -4%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1163 Points -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (778 - 1356, n=20)
1149 Points -9%
Apple iPhone 13 mini
Apple A15 Bionic, A15 GPU 4-Core, 4096
1145 Points -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (187 - 1474, n=155, der letzten 2 Jahre)
856 Points -32%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
574 Points -55%
BaseMark OS II
Overall
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
9679 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
8830 Points -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (7354 - 9730, n=20)
8780 Points -9%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8273 Points -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=153, der letzten 2 Jahre)
5988 Points -38%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
3721 Points -62%
System
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
15148 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
14401 Points -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (10786 - 15148, n=20)
13142 Points -13%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
12637 Points -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2368 - 16475, n=153, der letzten 2 Jahre)
9902 Points -35%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
8043 Points -47%
Memory
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
10650 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (6601 - 10821, n=20)
9465 Points -11%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
8871 Points -17%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8263 Points -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (962 - 12716, n=153, der letzten 2 Jahre)
6489 Points -39%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
4580 Points -57%
Graphics
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (22837 - 32334, n=20)
27493 Points +3%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
26748 Points 0%
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
26616 Points
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
22938 Points -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (764 - 58651, n=153, der letzten 2 Jahre)
15245 Points -43%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
4421 Points -83%
Web
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
2044 Points
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1982 Points -3%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1779 Points -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (1077 - 2044, n=20)
1766 Points -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=153, der letzten 2 Jahre)
1532 Points -25%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
1178 Points -42%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
82462 Points +421%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=143, der letzten 2 Jahre)
19624 Points +24%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
16702 Points +6%
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
15827 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (11338 - 16880, n=19)
15315 Points -3%
Sony Xperia 10 IV
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 6144
9348 Points -41%
AImark - Score v3.x
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
  (941 - 169907, n=17)
21352 Points +1402%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (82 - 245629, n=117, der letzten 2 Jahre)
17208 Points +1110%
Asus Zenfone 10
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 16384
1422 Points
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1320 Points -7%

Auch die Grafik-Power ist sehr hoch, Benchmarks in 1440p-Auflösung laufen beispielsweise noch mit über 60 fps, während bei 1080p die maximale Bildrate des Bildschirms sogar übertroffen wird. Nur bei 4K-Auflösung muss man sich mit 29 fps zufrieden geben.

Da solch hohe Auflösungen in den meisten Mobile Games aber ohnehin noch nicht auswählbar sind, sollte die Grafikpower für aktuelle Anwendungen locker ausreichen und das Zenfone 10 auch recht zukunftssicher sein.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3717 Points
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
3699 Points 0%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2698 Points -27%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
2151 Points -42%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
355 Points -90%
3DMark / Wild Life Extreme
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
3857 Points +3%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
3749 Points
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2754 Points -27%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
2243 Points -40%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
361 Points -90%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
60.1 fps -50%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
60 fps -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
481 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
459 fps -5%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
381 fps -21%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
375.2 fps -22%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
95 fps -80%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
116 fps -3%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
60.1 fps -50%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
39 fps -67%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
325 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
271 fps -17%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
176 fps -46%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
165.9 fps -49%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
48 fps -85%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
88 fps -27%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
60.1 fps -50%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
26 fps -78%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
223 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
186 fps -17%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
125.1 fps -44%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
114 fps -49%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
35 fps -84%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
110 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps -1%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
77 fps -30%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
54 fps -51%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
16 fps -85%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
130 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
123 fps -5%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
84 fps -35%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
68.8 fps -47%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
20 fps -85%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
98 fps +11%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
88 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
86 fps -2%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
56.6 fps -36%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
11 fps -87%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
63 fps +2%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
62 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps -29%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
34.56 fps -44%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
8.2 fps -87%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps 0%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
120 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps -18%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
60.1 fps -50%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
18 fps -85%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
155 fps
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
141 fps -9%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
112 fps -28%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
95.9 fps -38%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
23 fps -85%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps +3%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
29 fps
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
21 fps -28%
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
3.6 fps -88%

Beim Surfen im Internet zeigt sich das Zenfone 10 oftmals etwas langsamer als andere kompakte High-End-Phones. Große Websites werden aber flott geladen und meist sind Bilder schon beim Scrollen sichtbar. Ja, das ginge tatsächlich auch im Alltag noch etwas flotter, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 13 mini (Safari 15)
177.9 Points +31%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
158.595 Points +16%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
147.648 Points +8%
Asus Zenfone 10 (Chrome 114)
136.238 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (62.7 - 179.2, n=21)
133.9 Points -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=160, der letzten 2 Jahre)
112.8 Points -17%
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
57.351 Points -58%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 13 mini (Safari 15)
240 runs/min +129%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (62.9 - 225, n=17)
138.7 runs/min +32%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
136 runs/min +30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=145, der letzten 2 Jahre)
118.8 runs/min +13%
Asus Zenfone 10 (Chome 114)
105 runs/min
Asus Zenfone 9
102 runs/min -3%
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
46.2 runs/min -56%
WebXPRT 4 - Overall
Apple iPhone 13 mini (Safari 16)
189 Points +36%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
146 Points +5%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
146 Points +5%
Asus Zenfone 10 (Chrome 114)
139 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (28 - 183, n=20)
132 Points -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 212, n=153, der letzten 2 Jahre)
104.6 Points -25%
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
59 Points -58%
WebXPRT 3 - Overall
Apple iPhone 13 mini (Safari 15)
252 Points +25%
Asus Zenfone 10 (Chrome 114)
201 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (115 - 238, n=10)
199.1 Points -1%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
168 Points -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (38 - 304, n=101, der letzten 2 Jahre)
141.1 Points -30%
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
78 Points -61%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 13 mini (Safari 15)
62629 Points +46%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
59913 Points +39%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
54646 Points +27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (19870 - 65418, n=23)
46670 Points +9%
Asus Zenfone 10 (Chrome 114)
42998 Points
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=203, der letzten 2 Jahre)
34378 Points -20%
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
21839 Points -49%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Sony Xperia 10 IV (Chrome 103.0.5060.129)
1981.7 ms * -96%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 10968, n=160, der letzten 2 Jahre)
1546 ms * -53%
Asus Zenfone 10 (Chrome 114)
1009 ms *
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 (602 - 1837, n=20)
997 ms * +1%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
768.66 ms * +24%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
701.7 ms * +30%
Apple iPhone 13 mini
446.8 ms * +56%

* ... kleinere Werte sind besser

Der UFS-4.0-Speicher ist tatsächlich ein Gewinn für das Zenfone 10: Er schafft es nochmals, Daten deutlich flinker zu übertragen als das Zenfone 9 mit UFS-3.1-Flash. Damit gelingen Kopiervorgänge sehr schnell und Ladezeiten werden verkürzt.

Ärgerlich ist allerdings, dass das Zenfone 10 weiterhin nur einen USB-2.0-Anschluss mitbringt, der sich bei Datenübertragungen von oder zu externen Geräten oft als Nadelöhr erweist.

Asus Zenfone 10Asus Zenfone 9Sony Xperia 10 IVSamsung Galaxy S23Durchschnittliche 512 GB UFS 4.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-36%
-73%
-47%
-2%
-51%
Sequential Read 256KB
3517.3
1986.97
-44%
521.1
-85%
3133.7 ?(UFS 4.0)
-11%

1686.71 ?(UFS 3.1)
-52%

Sequential Write 256KB
3041.5
1776.21
-42%
497.61
-84%
844 ?(UFS 4.0)
-72%

628.53 ?(UFS 3.1)
-79%

Random Read 4KB
418.1
298.46
-29%
192.5
-54%
427.61 ?(UFS 4.0)
2%

343.65 ?(UFS 3.1)
-18%

Random Write 4KB
559.4
398.39
-29%
177.83
-68%
156.69 ?(UFS 4.0)
-72%

130.26 ?(UFS 3.1)
-77%

Spiele – Zukunftssicheres Gaming

Mit maximal 144 Hz ist der Screen des Zenfone 10 gut für flüssiges Gaming geeignet, es gibt nur kaum Spiele, die so hohe Frameraten erlauben. Immerhin erreicht das Phone aber im Action-RPG Diablo: Immortal zuverlässig 60 fps, bei PUBG Mobile ist dies ebenfalls in fast allen Einstellungen möglich. Nur in UltraHD sinkt die Bildrate auf 40 fps. Wir testen die Frameraten mit der Software von GameBench.

Das Zenfone 10 ist für aktuelle Games völlig ausreichend, unser Testgerät kann während des Spielens aber sehr warm werden.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Diablo: Immortal
Diablo: Immortal
051015202530354045505560Tooltip
Asus Zenfone 10; PUBG Mobile; Smooth; 2.6.0: Ø59.8 (57-61)
Asus Zenfone 10; PUBG Mobile; Ultra HD; 2.6.0: Ø40 (39-41)
Asus Zenfone 10; Diablo Immortal; Medium Mobile Low; 2.0.0: Ø59.8 (59-60)
Asus Zenfone 10; Diablo Immortal; Ultra Mobile Very High; 2.0.0: Ø59.8 (58-60)

Emissionen – Heißes Gehäuse, aber kaum Leistungseinbußen

Temperatur

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger erwärmt sich das Zenfone 10 unter längerer Last sehr stark, wird richtig heiß und ist dann nicht mehr angenehm in der Hand zu halten. Unser Test ist ein extremes Szenario, aber bei längerem anspruchsvollen Zocken und warmen Umgebungstemperaturen kann man es durchaus erreichen.

Das Phone stürzt aber erfreulicherweise nicht ab und der Prozessor zeigt sich in den Stresstests des 3DMark relativ unbeeindruckt von den hohen Gehäusetemperaturen. Anstatt stark zu drosseln und die Temperatur niedrig zu halten, gibt es hohe Temperaturen, dafür aber mehr Leistung unter Last.

Wer die Erwärmung begrenzen möchte und auf ein wenig Leistung verzichten kann, der findet im Menü unter "Systemmodi" verschiedene Einstellungen, welche die Power etwas zurücknehmen und so auch die Akkulaufzeit verlängern können.

Max. Last
 54.7 °C53.9 °C48.8 °C 
 55.8 °C55 °C48.7 °C 
 55.3 °C54.3 °C47.9 °C 
Maximal: 55.8 °C
Durchschnitt: 52.7 °C
43.8 °C50.7 °C49.8 °C
44.5 °C50.8 °C56.2 °C
45.7 °C51.1 °C57.9 °C
Maximal: 57.9 °C
Durchschnitt: 50.1 °C
Netzteil (max.)  43.9 °C | Raumtemperatur 25.6 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 52.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 55.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 57.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
99.7 %
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
99.6 % 0%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
68.6 % -31%
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
64.8 % -35%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
53.1 % -47%
Wild Life Extreme Stress Test
Sony Xperia 10 IV
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
98.9 % +21%
Asus Zenfone 10
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash
81.7 %
Apple iPhone 13 mini
A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe
73.1 % -11%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
53.8 % -34%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
52.8 % -35%
0510152025303540455055606570758085Tooltip
Asus Zenfone 10 Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø15.9 (15.7-19.2)
Asus Zenfone 9 Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø12.3 (8.84-16.7)
Sony Xperia 10 IV Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø2.15 (2.14-2.16)
Apple iPhone 13 mini A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Extreme Stress Test; 0.0.0.0: Ø10.7 (10-13.7)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø15.5 (12.4-23.1)
Asus Zenfone 10 Adreno 740, SD 8 Gen 2, 512 GB UFS 4.0 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø56.5 (56.5-56.6)
Asus Zenfone 9 Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø45.8 (33.4-62.9)
Sony Xperia 10 IV Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.24 (7.24-7.27)
Apple iPhone 13 mini A15 GPU 4-Core, A15, 128 GB NVMe; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø42.1 (36.1-55.7)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø58.5 (52.3-76.3)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø66.7 (56-85.8)
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Das Zenfone 10 kommt mit Hybrid-Stereo-Lautsprechern, was bedeutet, dass der Ohrhörer oberhalb des Bildschirms als zweiter Lautsprecher verwendet wird. Dadurch lassen sich leichte Stereoeffekte erzeugen, wenn man das Handy richtig platziert und natürlich macht ein zweiter Speaker auch den Klang insgesamt fülliger.

Mit 83,2 dB(A) werden die Lautsprecher bei Bedarf ausreichend laut. Sie kommen mit unterschiedlichen Musikrichtungen gut zurecht, übersteuern auch bei maximaler Lautstärke nicht. Allerdings klingen sie immer etwas höhenlastig und können nur wenig tiefe Mitten oder gar Bässe bieten.

Wer seinen Kopfhörer gerne analog anschließt, der bekommt bei Zenfone 10 einen 3,5mm-Audio-Klinkenanschluss, eine Seltenheit bei teuren Phones. Der Ton klingt ebenso sauber wie beim Anschluss per Bluetooth 5.3, wobei hier zahlreiche Codecs zur Verfügung stehen: Neben SBC und AAC auch aptX, aptX HD, aptX Adaptive, aptX TWS+, LDAC und LC3, also durchaus auch hochwertige kabellose Codecs, die HD Audio übertragen können.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204347.92535.436.83132.529.6403533.7503841.66328.529.38021.127.31002133.312520.93816019.743.220014.744.925013.648.631511.95240012.657.750014.462.363014.563.480015.662.8100012.569.6125012.872.8160011.173.9200011.974.3250011.975.2315013.173.8400014.471.6500015.963630015.964.6800016.364.7100001758.4125001759.61600017.657.7SPL26.583.2N0.850.9median 14.5median 62.8Delta2.210.133.839.127.936.924.332.928.234.636.742.822.238.925.439.52141.918.646.715.453.515.155.613.160.11262.412.762.911.866.912.966.710.471.513.375.913.278.412.178.912.281.212.981.414.88115.881.716.180.714.481.813.67913.576.814.471.41567.825.991.50.788median 13.5median 75.91.39.7hearing rangehide median Pink NoiseAsus Zenfone 10Samsung Galaxy S23
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus Zenfone 10 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 27% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 64% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 47% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 44% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy S23 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.5% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (1.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 37%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit – Alltagstauglich, aber nicht herausragend

Energieaufnahme

Das der Prozessor seine Leistung nicht drosselt, merkt man auch beim Energieverbrauch: Unter hoher Last ist dieser recht hoch, bei geringer Last aber auf normalem Niveau.

Das Phone kann wie der Vorgänger mit bis zu 30 Watt geladen werden. Wenn der Akku ganz leer ist, benötigt man circa 90 Minuten, bis wieder 100 % auf der Anzeige stehen. Eine große Neuerung ist, dass das Zenfone 10 nun auch Wireless Charging mit bis zu 15 Watt unterstützt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.1 / 1.5 Watt
Last midlight 7.6 / 11 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Asus Zenfone 10
4300 mAh
Asus Zenfone 9
4300 mAh
Sony Xperia 10 IV
5000 mAh
Apple iPhone 13 mini
2406 mAh
Samsung Galaxy S23
3900 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
19%
16%
30%
41%
-19%
1%
Idle min *
0.9
1.01
-12%
0.68
24%
0.57
37%
0.57
37%
1.053 ?(0.7 - 2.37, n=21)
-17%
Idle avg *
1.1
1.1
-0%
1.69
-54%
1.38
-25%
0.74
33%
1.779 ?(0.8 - 7.18, n=21)
-62%
Idle max *
1.5
1.17
22%
1.73
-15%
1.41
6%
0.83
45%
1.961 ?(1.07 - 8.22, n=21)
-31%
Last avg *
7.6
3.3
57%
2.54
67%
2.65
65%
4.26
44%
Last max *
11
7.89
28%
4.61
58%
3.56
68%
6.16
44%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011Tooltip
Asus Zenfone 10; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø4.05 (0.919-11.5)
Asus Zenfone 10; Idle 150cd/m2: Ø1.187 (1.064-1.488)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

012345678910Tooltip
Asus Zenfone 10; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø10.3 (9.96-10.9)
Asus Zenfone 10; Idle 150cd/m2: Ø1.187 (1.064-1.488)

Akkulaufzeit

Der Akku besitzt mit 4.300 mAh dieselbe Kapazität wie beim Zenfone 9 und ist damit deutlich stärker als etwa beim iPhone 13 mini oder beim Samsung Galaxy S23.

Das bedeutet aber nicht automatisch bessere Laufzeiten, wie sich in unseren Tests zeigt: Unter Last und beim Schauen von Videos aus dem Speicher zeigt sich das Asus Zenfone zwar etwas ausdauernder, beim Surfen im WLAN allerdings liegt unser Testgerät mit etwa 14 Stunden nur auf einem mittleren Niveau.

Dennoch sollte man über einen Arbeitstag kommen und auch wer Überstunden macht, sollte noch ein paar Reserven haben. Wer aber sein Phone regelmäßig nutzt, wird um das allabendliche Laden nicht herumkommen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
31h 04min
WiFi Websurfing
13h 57min
Big Buck Bunny H.264 1080p
22h 32min
Last (volle Helligkeit)
6h 46min
Asus Zenfone 10
4300 mAh
Asus Zenfone 9
4300 mAh
Sony Xperia 10 IV
5000 mAh
Apple iPhone 13 mini
2406 mAh
Samsung Galaxy S23
3900 mAh
Akkulaufzeit
2%
41%
5%
4%
Idle
1864
1685
-10%
3760
102%
3107
67%
2249
21%
H.264
1352
1401
4%
1578
17%
1043
-23%
1255
-7%
WLAN
837
825
-1%
1168
40%
849
1%
926
11%
Last
406
462
14%
429
6%
302
-26%
370
-9%

Pro

+ hohe Systemleistung
+ kompaktes, IP-zertifiziertes Gehäuse
+ lange und regelmäßige Software-Updates
+ viele Einstellmöglichkeiten im System
+ umfangreiches Zubehör
+ exakter und schneller Fingerabdrucksensor
+ kaum Drosseln
+ 3,5mm-Klinkenanschluss
+ drahtloses Laden

Contra

- wenig flexibles Kamerasystem
- kein eSIM-Support
- teils mäßige Sprachqualität
- starke Erwärmung
- lahmer USB-2.0-Port

Fazit – Extreme Power im kompakten Format

Im Test: Asus Zenfone 10. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.
Im Test: Asus Zenfone 10. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland.

Asus' Zenfone 10 wird alle diejenigen freuen, denen aktuelle Flaggschiff-Handys zu klobig sind: Das kompakte und relativ leichte Handy bringt auf Wunsch viel Speicher mit, der auch noch pfeilschnell arbeitet. Es kann mit sehr hoher Systemleistung, langen Softwareupdates, flottem WiFi 7 und einem schicken, IP-zertifizierten Gehäuse punkten, das auch in etwas bunteren Farbvarianten verfügbar ist.

Zu einem Preis von 799 Euro konkurriert das Phone allerdings mit einem Samsung Galaxy S23 oder dem Apple iPhone 13 mini und da muss man doch einige Schwächen hinnehmen: So fehlt im Vergleich zu Samsungs Flaggschiff die optische Zoomfähigkeit der Kamera, was dem System Flexibilität nimmt. Im Vergleich zum iPhone wirken die Bilder weniger scharf.

Der Bildschirm könnte zudem noch etwas heller sein, die starke Erwärmung des Phones unter hoher Last ist ärgerlich und die Akkulaufzeiten sind nur auf mittlerem Niveau. Dass Asus in seinem Zenfone 10 immer noch einen USB-2.0-Anschluss verbaut ist ebenfalls kein Grund zur Freude. Wer aber einen 3,5mm-Port kombiniert mit hoher Leistung möchte, der kommt aktuell am Zenfone 10 kaum vorbei.

Im Vergleich zum Vorgänger Zenfone 9 fallen die Änderungen knapp aus, hier stechen vor allem der flottere Speicher und kabelloses Laden hervor.

Das Zenfone 10 ist ein zaghaftes Update der vorherigen Generation, das dank seiner kompakten Abmessungen und der hohen Leistung überzeugen kann.

Da die Preise für das Samsung Galaxy S23 mittlerweile deutlich gefallen sind, ist es dank Zoom-Kamera und noch hellerem Bildschirm ein starker Konkurrent. Auch das Zenfone 9 bekommt man günstiger und muss sich nur mit kleineren Nachteilen wie dem etwas langsameren Speicher begnügen.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Asus Zenfone 10 ist direkt beim Hersteller zu Preisen zwischen 799 und 849 Euro erhältlich, je nach Speicherausstattung. Wir würden aktuell mindestens zu 256 GB Massenspeicher raten, da es dank einer Aktion keinen Preisunterschied zur günstigsten Ausstattung gibt.

Bei anderen Händlern im Internet findet sich eine ähnliche Preisgestaltung: Das Zenfone 10 mit 128 GB gibt es für 799 Euro beispielsweise bei cyberport.de oder notebooksbilliger.de. Mit 256 GB kostet es bei cyberport.de dasselbe, bei notebooksbilliger.de ist es hingegen 50 Euro teurer. Die größten Unterschiede finden sich beim Zenfone 10 mit 512 GB Massenspeicher: Hier verlangt cyberport.de zum Testzeitpunkt 849 Euro, während bei notebooksbilliger.de 929 Euro fällig werden.

Asus Zenfone 10 - 12.07.2023 v7 (old)
Florian Schmitt

Gehäuse
89%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
95%
Konnektivität
56 / 70 → 80%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
91%
Display
91%
Leistung Spiele
65 / 64 → 100%
Leistung Anwendungen
96 / 86 → 100%
Temperatur
80%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 90 → 84%
Kamera
77%
Durchschnitt
83%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 15 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus Zenfone 10 Smartphone – Kompaktes 5G-Handy mit viel Power
Autor: Florian Schmitt, 12.07.2023 (Update: 28.05.2024)