Notebookcheck Logo

Test Asus Zenfone 9 - Leichtes 5G-Smartphone durch seine Kompaktheit nahezu alternativlos

Klein ohne Kompromisse? Das Asus Zenfone 9 besticht insbesondere durch sein handliches Design. Dennoch besitzt das Asus-Handy mit dem Snapdragon 8+ Gen 1, 16 GB RAM und einer Gimbal-Hauptkamera sehr leistungsfähige Hardware. Ob sich ein Kauf des Smartphone-Leichtgewichtes lohnt, lesen Sie in diesem Testbericht.
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Für Liebhaber kompakter Smartphones bringt Asus auch in diesem Jahr den passenden Begleiter. Der taiwanische Hersteller bleibt, wie auch beim Zenfone 8, bei einem 5,9 Zoll großen AMOLED-Panel mit einer 1.080p-Auflösung. Die Bildwiederholungsrate hat sich beim Zenfone 9 allerdings auf 120 Hz erhöht und das Screen-to-Body-Ratio fällt ebenso etwas effizienter aus. 

In dem kompakten Gehäuse des Oberklasse-Handys verbirgt sich mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 ein Flagship-SoC, welcher mit bis zu 16 GB LPDDR5-RAM und maximal 256 GB-UFS-3.1-Speicher kombiniert wird. Die Basisversion des Zenfone 9 startet allerdings mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher zu einer UVP von 799 Euro. Das Top-Modell mit 16 GB RAM und 256 GB Speicher kostet 899 Euro. 

Auf der Rückseite stechen die zwei großen Kamera-Objektive direkt ins Auge. Die Hauptkamera bietet dabei ein 50-Megapixel-Sensor aus dem Hause Sony, der mit einem Gimbal-OIS-System auf sechs Achsen stabilisiert wird.  

Asus Zenfone 9 (Zenfone Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 8 x 1.8 - 3.2 GHz, Cortex-X2 / A710 / A510 (Kryo) Waipio
Hauptspeicher
16 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
5.90 Zoll 20:9, 2400 x 1080 Pixel 446 PPI, capacitive Touchscreen , AMOLED , spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 218 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5 mm jack, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor, compass, OTG, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B6/​B8/​B19), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B18/​B19/​B20/​B26/​B28/​B34/​B38/​B39/​B40/​B41/​B42), 5G (n1/​n2/​n3/​n5/​n7/​n8/​n12/​n20/​n28/​n38/​n77/​n78), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.1 x 146.5 x 68.1
Akku
4300 mAh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (f/​1.9, OIS) + 12 MP (f/​2.2, wide angle lens), camera2API: Level 3
Secondary Camera: 12 MPix (f/​2.45)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo , Tastatur: Onscreen, USB power adapter, USB cable, Phone Case, Ejector pin, ZenUI, 24 Monate Garantie, Widevine L1, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
169 g, Netzteil: 108 g
Preis
899 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88.6 %
09.2022
Asus Zenfone 9
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
169 g256 GB UFS 3.1 Flash5.90"2400x1080
87.7 %
03.2022
Xiaomi 12
SD 8 Gen 1, Adreno 730
179 g256 GB UFS 3.1 Flash6.28"2400x1080
89.3 %
05.2022
Samsung Galaxy S22
Exynos 2200, Xclipse 920
167 g128 GB UFS 3.1 Flash6.10"2340x1080
87 %
08.2022
OnePlus 10T
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
203.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"2412x1080
85.6 %
07.2022
Nothing Phone (1)
SD 778G+ 5G, Adreno 642L
193.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.55"2400x1080
85.9 %
06.2021
Asus ZenFone 8
SD 888 5G, Adreno 660
169 g256 GB UFS 3.1 Flash5.92"2400x1080

Gehäuse - Asus-Handy mit Punch Hole

Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Das gerade einmal 169 Gramm leichte Zenfone 9 ist mit den Maßen 146,5 x 68,1 x 9,1 Millimetern in allen Dimensionen eine Spur kleiner als noch das Zenfone 8. Im Gegensatz zur den meisten Vertretern in der Oberklasse, wie dem OnePlus 10T, ist das Asus-Phone sehr kompakt und handlich gebaut. 

Auf der Rückseite setzt Asus auf ein neu entwickeltes, strukturiertes Oberflächenmaterial, das nach Aussagen des Herstellers äußerst widerstandsfähig sein soll. Das Material, welches es in den vier Farben: Moonlight White, Starry Blue, Sunset Red sowie Midnight Black gibt, fühlt sich etwas Wildlederartig an und hinterlässt nur wenige Fingerabdrücke. Über die Wertigkeit respektive Haptik der Rückseite lässt sich unser Meinung nach im Vergleich zu Glas- oder Keramikwerkstoffen aber streiten. Außerdem kann die Oberfläche nur schlecht gereinigt werden. 

Die Vorderseite des Asus-Handys besteht aus einem kratzfesten Gorilla-Glass-Victus-Displayglas, welches plan in den Metallrahmen übergeht. Das Verhältnis zwischen Display und Gerätevorderseite beträgt solide 84 Prozent. Die Bildschirmränder hätten für unseren Geschmack aber noch etwas geringer ausfallen dürfen. Gegenüber den größer gebauten Konkurrenten, wie beispielsweise dem Xiaomi 12 mit über 89 Prozent, hat das Zenfone 9 in dieser Disziplin klar das Nachsehen. 

Wie der Vorgänger auch besitzt das Zenfone 9 über eine offizielle IP-Zertifizierung nach IP68, sodass ein Schutz gegenüber Staub und Wasser vorliegt. Angesichts der guten Verarbeitungsqualität gibt es an dem Gesamteindruck des Oberklasse-Handys nichts zu kritisieren.

Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Größenvergleich

163 mm 75.4 mm 8.75 mm 203.5 g159.2 mm 75.8 mm 8.3 mm 193.5 g152.7 mm 69.9 mm 8.66 mm 179 g148 mm 68.5 mm 8.9 mm 169 g146.5 mm 68.1 mm 9.1 mm 169 g146 mm 70.6 mm 7.6 mm 167 g

Ausstattung - Zenfone 9 mit 3,5-mm-Klinke

In puncto Ausstattung weist das Zenfone 9 ein Dual-Lautsprechersystem, Bluetooth 5.2, einen NFC-Chip zum kontaktlosen Bezahlen und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss auf. Die von uns getestete Top-Version mit 256 GB UFS-Speicher besitzt im Auslieferungszustand 218 GB freien Speicher. Außerdem ist eine Dual-SIM-Funktionalität mit an Bord, wobei der Kartenschacht, wie auch beim Vorgänger, keine microSD-Karten fast.

Allerdings lassen sich externe Peripheriegeräte und somit Speichermedien an das Asus-Smartphone über den USB-C-Anschluss verbinden. Etwas schade ist es jedoch, dass weiterhin nur der 2.0-Standard zum Einsatz kommt. Dieser ist nicht nur wesentlich langsamer als bei einem Galaxy S22 mit USB 3.2, sondern beherrscht auch keine kabelgebundene Bildausgabe.

linke Gehäuseseite
linke Gehäuseseite
rechte Gehäuseseite (Tasten Lautstärke, An/Aus)
rechte Gehäuseseite (Tasten Lautstärke, An/Aus)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, USB-Port, Mikrofon, SIM-Schacht)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, USB-Port, Mikrofon, SIM-Schacht)
obere Gehäuseseite (3,5 mm Klinke, Mikrofon)
obere Gehäuseseite (3,5 mm Klinke, Mikrofon)

Software - Asus-Smartphone mit Android 12

Neben den handlichen Abmessungen fokussiert sich Asus auch bei der Software auf eine optimale Einhandbedienung. Die auf Android 12 basierende ZenUI-9-Oberfläche verfügt über ein an der Seite individualisierbares Edge-Tool, womit ein komfortabler Schnellzugriff auf Apps gegeben ist. 

Auf unserem Test-Sample sind während des Testzeitraumes die Sicherheitspatches vom Stand August 2022 installiert. Updates soll es nur die ersten 2 Jahre nach Erscheinungsdatum geben, demnach bis 2024. 

Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Kommunikation und GNSS - Asus Zenfone 9 mit 5G

Innerhalb des heimischen WLANs bietet das Zenfone 9 mit WiFi 6E den schnellen 802.11ax-Standard, was in unseren Messungen für sehr hohe Übertragungsraten sorgt, allerdings wird 6-GHz-Frequenzband im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 nicht erkannt. Aber auch in 5-GHz-Frequenzbereich schafft das Asus-Phone starke 900 MBit/s. Die Werte sind zudem sehr stabil.   

Neben dem schnellen WLAN greift das Zenfone 9 auf den 5G-Standard, jedoch ohne mmWave-Support, zurück. Darüber hinaus unterstützt das kompakte Oberklasse-Handy den Zugang zu insgesamt 20 LTE-Bändern - alle für den deutschsprachigen Raum relevanten LTE-Frequenzen, inklusive Band 28, werden dabei abgedeckt. 


Nachtrag vom 26.09.2022: Das Asus Zenfone 9 beherrscht das 6-GHz-Band. Das Problem im Test war eine fehlerhafte automatische Kanalwahl. Nachdem wir diesen manuell ausgewählt hatten, funktioniert die Wi-Fi 6E-Verbindung problemlos. 

Networking
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
919 (min: 892) MBit/s ∼98%
iperf3 transmit AXE11000
938 (min: 470) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1715 (min: 801) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1602 (min: 797) MBit/s ∼91%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
854 (min: 763) MBit/s ∼91%
iperf3 transmit AXE11000
757 (min: 380) MBit/s ∼81%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1407 (min: 872) MBit/s ∼82%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1751 (min: 879) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
763 (min: 386) MBit/s ∼82%
iperf3 transmit AXE11000
823 (min: 418) MBit/s ∼88%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
934 (min: 768) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
933 (min: 865) MBit/s ∼99%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
946 (min: 926) MBit/s ∼55%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
598 (min: 517) MBit/s ∼34%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 transmit AX12
1261 (min: 1192) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AX12
903 (min: 446) MBit/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
iperf3 receive AXE11000
610 (min: 44.3) MBit/s ∼65%
iperf3 transmit AXE11000
657 (min: 57.7) MBit/s ∼70%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1440 (min: 853) MBit/s ∼84%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1309 (min: 598) MBit/s ∼75%
iperf3 transmit AX12
488 (min: 5.59) MBit/s ∼39%
iperf3 receive AX12
461 (min: 15.5) MBit/s ∼51%
09018027036045054063072081090099010801170126013501440153016201710Tooltip
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1689 (801-1773)
Xiaomi 12 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1407 (872-1714)
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1574 (797-1629)
Xiaomi 12 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1722 (879-1776)
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø918 (892-936)
Xiaomi 12 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø854 (763-898)
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø922 (470-957)
Xiaomi 12 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø745 (380-826)
Ortung im Gebäude
Ortung im Gebäude
Ortung im Freien
Ortung im Freien

Zur Positionsbestimmung nutzt das Zenfone 9 die Hauptsatellitensysteme GPS (L1+L5), GLONASS (G1), BeiDou (B1, B2) und Galileo (E1+E5). Um die Ortungsgenauigkeit in der Praxis einschätzen zu können, nehmen wir unser Asus-Handy mit auf einen kleinen Ausflug und zeichnen parallel die Wegstrecke zu Vergleichszwecken mit einer Garmin Venu 2 auf. 

Die Ortungsfähigkeiten des Zenfone 9 sind größtenteils überzeugend. Trotz kleinerer Ungenauigkeiten im Streckenverlauf ist das Asus-Handy für Navigationsaufgaben sehr gut geeignet. Abweichungen von den gewählten Wegstrecken sind in der Detailansicht der GPS-Aufzeichnung insgesamt kaum erkennbar. 

Asus Zenfone 9 vs. Garmin Venu 2
Asus Zenfone 9 vs. Garmin Venu 2

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Asus-Smartphone mit Dual-SIM

Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Das Zenfone 9 unterstützt zwei Nano-SIM-Karten sowie die Standards VoLTE oder WLAN-Anrufe, eine eSIM allerdings nicht. Die Sprachqualität ist unauffällig. Stimmen werden klar wiedergegeben und auch von unserem Gesprächspartner als sehr deutlich charakterisiert. Durch zwei verbaute Mikrofone kann das Asus-Handy auch bei einer Videokonferenz - getestet via Skype - und dem Dual-Lautsprechersystem überzeugen.

Kameras - Zenfone 9 mit Dual-Cam

Selfie mit dem Zenfone 9
Selfie mit dem Zenfone 9

Auf der Front verbaut Asus einen Sony IMX663 mit einer Auflösung von 12 MP. Die Selfie-Cam samt Autofokus bietet bei Tageslicht eine angenehme Schärfe, kontrastreiche Farben und eine gute Belichtung. Videos nimmt die Kamera, welche im Punch-Hole versteckt wurde, mit maximal UHD-Qualität auf, was in Kombination mit dem Phasendetektions-Autofokus schöne Vlogging-Ergebnisse liefert.  

Die Hauptkamera beim Zenfone 9 basiert auf einem „alten Bekannten“, dem IMX766, der bereits in zahlreichen Smartphones, wie dem OnePlus 10T oder Nothing Phone 1, zum Einsatz kommt. Die Aufnahmen überzeugen bei viel Licht mit einer guten Bildschärfe, aber teils etwas überschärften Konturen. Die Dynamik in den Fotos könnte insgesamt etwas besser ausfallen. Unter Low-Light-Bedingungen werden dem Asus-Phone zudem schnell seine Grenzen aufgezeigt. Trotz großer Offenblende von f/1.9 dunkeln die Aufnahme stark ab und nur wenige Detail bleiben erhalten. Die Schärfe ist dank der 6-Achsen-Hybrid-Gimbal-Technologie aber zufriedenstellend. 

Das Ultra-Weitwinkelobjektiv mit einem relativ weiten Sichtfeld von 113 Grad bietet eine ordentliche Bildqualität samt Makrofunktion. Die Fotos weisen zwar etwas blasse Farben auf, bieten aber eine gute Grundschärfe und mittleren Detailgrad. Da im Zenfone 9 kein Teleobjektiv mehr Platz gefunden hat, werden Vergrößerungsaufnahmen ausschließlich digital erzeugt. Die Ergebnisse sind entsprechend schwach. 

In puncto Videoleistung müssen jedoch kaum Abstriche hingekommen werden. Die Stabilisierung der 50-MP-Cam ist für diese Preisklasse sehr gut und bei Tageslicht werden Bewegungen größtenteils durch die Gimbal-Technik aufgefangen. Mit dem Pro-Video-Modus können zudem sehr viele Parameter manuell eingestellt werden. Bei Nacht sind aber auch beim Zenfone 9 Mikroruckler erkennbar. Neben UHD-Aufnahmen (3.840 × 2.160) bei 30 Bildern/s steht der Hauptkamera eine 8K-Option zur Verfügung. Ein Wechsel der Objektive ist während der Aufnahme möglich, allerdings nicht im Hyper-Steady-Mode.  

Ultraweitwinkel
Weitwinkel
2x-Zoom
8x-Zoom (max)
50-MP-Modus
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelLow LightUltraweitwinkelZoom 5x
Zum Laden anklicken

Unter kontrollierten Lichtbedingungen analysieren wir die Farbdarstellung der 50-MP-Optik im Vergleich zu den tatsächlichen Referenzfarben. Neben der Smartphone-typischen Aufhellung offenbart das Zenfone 9 relativ geringe Abweichungen beim ColorChecker-Passport. Grobe Ausreißer bei Farbtreue (>15) weist das Asus-Phone überhaupt nicht auf. Der Weißabgleich könnte jedoch besser ausfallen. 

ColorChecker
6.5 ∆E
3.3 ∆E
5.3 ∆E
11.6 ∆E
4.7 ∆E
3.6 ∆E
4.3 ∆E
4 ∆E
5.5 ∆E
5.5 ∆E
5 ∆E
4.1 ∆E
4.5 ∆E
8.9 ∆E
7.1 ∆E
2.8 ∆E
4.8 ∆E
9.7 ∆E
9.4 ∆E
3.7 ∆E
3.3 ∆E
4.3 ∆E
1.7 ∆E
2 ∆E
ColorChecker Asus Zenfone 9: 5.23 ∆E min: 1.69 - max: 11.61 ∆E
ColorChecker
19.8 ∆E
23.2 ∆E
21.6 ∆E
22.3 ∆E
24.9 ∆E
34.4 ∆E
25.2 ∆E
16.2 ∆E
15.7 ∆E
17.3 ∆E
29.3 ∆E
32.6 ∆E
15.6 ∆E
25 ∆E
10.9 ∆E
23 ∆E
19.3 ∆E
25.7 ∆E
22.1 ∆E
22 ∆E
24.4 ∆E
25.1 ∆E
21 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Asus Zenfone 9: 22.06 ∆E min: 10.88 - max: 34.35 ∆E

Zubehör und Garantie - Asus Zenfone 9 mit Netzteil

Das Zenfone 9 besitzt ein Netzteil bereits im Lieferumfang
Das Zenfone 9 besitzt ein Netzteil bereits im Lieferumfang

Im Lieferumfang des Zenfone 9 befindet sich ein modulares 30-Watt-Netzteil, ein Daten- beziehungsweise Ladekabel (USB-C auf USB-C), ein Schutz-Cover sowie eine SIM-Nadel und eine Kurzanleitung samt Garantiebestimmungen. 

Optional bietet der Hersteller ein spezielles, modulares Connex-Hüllensystem (UVP: 50 Euro) an, das abseits der Schutzfunktion unter anderen ein Befestigungssystem für Rucksäcke sowie einen Connex Card Holder zur Aufbewahrung eines Personalausweises oder Kreditkarten bietet.

Asus gewährt auf sein Mobiltelefon in Deutschland eine Garantie von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Asus-Phone mit FaceUnlock

Die Eingaben auf dem 5,9 Zoll großen OLED-Display werden bis in die Ecken des Touchscreens akkurat umgesetzt. Aufgrund der Abtastrate von 240 Hz wird das Panel des Zenfone 9 bis zu 240 Mal in der Sekunde auf Berührungen kontrolliert, wie etwa bei Spielen, was für eine geringe Latenzzeit bei Berührungen sorgt. 

Neben den kompakten Abmessungen profitiert eine Einhandbedienung beim Asus-Phone durch die ZenTouch-Multifunktionstaste sowie Gestensteuerung auf der Rückseite. Letztere kann durch ein doppeltes Tippen genutzt werden um beispielsweise die Taschenlampe zu starten. Das zentrale Tasten-Element an der rechten Gehäuseseite erkennt nicht nur Fingerabdrücke zum Entsperren des Displays, sondern bietet ebenso eine Gestensteuerung, etwa zum Öffnen der Benachrichtigungsleiste oder zum Steuern des Mediaplayers.

Der integrierte, optische Fingerabdrucksensor im Power-Button entsperrt das Zenfone 9 sehr zuverlässig und auch schnell. Eine recht unsichere 2D-Gesichtserkennung, welche auf einer FaceUnlock-Funktion mittels der Frontkamera basiert, gibt es ebenfalls. 

Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Display - Asus-Smartphone mit OLED

Darstellung der Sub-Pixel-Anordnung
Darstellung der Sub-Pixel-Anordnung

Das Zenfone besitzt ein 5,9 Zoll großes AMOLED-Display, das mit 2.400 x 1.080 Bildpunkten auflöst und eine Bildwiederholrate von maximal 120 Hz unterstützt. Wer etwas Energie sparen möchte, kann den Bildschirm auch mit 90 Hz oder 60 Hz nutzen. Einen Automatik-Modus bietet das Asus-Handy ebenso, allerdings wird hier im Test nur eine Refresh-Rate von 60 und 90 Hz verwendet, nicht aber 120 Hz. 

Bei unserer Helligkeitsmessung kommt das OLED-Panel bei einer vollflächigen Weißdarstellung auf etwa 800 cd/m², was für diese Preisklasse zufriedenstellend ist. Bei der im Alltag repräsentativeren APL18-Messung sind es in der Bildmitte 1.070 cd/m². Ein ebenfalls guter Wert, ein Galaxy S22 wird mit etwa 1.296 cd/m² aber etwas heller. 

Bedingt durch das OLED-Panel nutzt auch das Zenfone 9 zur Steuerung der Bildschrimhelligkeit die PWM-Technik samt Bildschirmflackern. Unterhalb einer Displayhelligkeit von 75 Prozent schwankt die PWM-Frequenz zwischen 119 und 478 Hz. Der Amplitudenverlauf wird bis zur maximalen Leuchtkraft gleichmäßiger und mit 120 Hz konstanter. Einen DC-Dimming-Modus (60 Hz) gibt es in den Einstellungsmenüs ebenfalls. In unserem Temporal-Dithering-Test weist das Zenfone 9 keine Auffälligkeiten auf.  

804
cd/m²
796
cd/m²
786
cd/m²
806
cd/m²
793
cd/m²
787
cd/m²
808
cd/m²
791
cd/m²
794
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 808 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 796.1 cd/m² Minimum: 2.92 cd/m²
Ausleuchtung: 97 %
Helligkeit Akku: 793 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.9 | 0.59-29.43 Ø5.2
ΔE Greyscale 2.3 | 0.57-98 Ø5.5
98.8% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.26
Asus Zenfone 9
AMOLED , 2400x1080, 5.90
Xiaomi 12
OLED, 2400x1080, 6.28
Samsung Galaxy S22
AMOLED, 2340x1080, 6.10
OnePlus 10T
Fluid AMOLED, 2412x1080, 6.70
Nothing Phone (1)
OLED, 2400x1080, 6.55
Asus ZenFone 8
AMOLED, 2400x1080, 5.92
Bildschirm
4%
6%
-9%
9%
-12%
Helligkeit Bildmitte
793
867
9%
853
8%
861
9%
620
-22%
758
-4%
Brightness
796
867
9%
858
8%
856
8%
625
-21%
759
-5%
Brightness Distribution
97
98
1%
96
-1%
97
0%
98
1%
98
1%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
1.9
1.7
11%
1.9
-0%
2.27
-19%
1.24
35%
3.5
-84%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.4
4.4
-29%
3.2
6%
4.17
-23%
2.31
32%
Delta E Graustufen *
2.3
1.8
22%
1.9
17%
2.9
-26%
1.7
26%
1.6
30%
Gamma
2.26 97%
2.2 100%
2.07 106%
2.303 96%
2.318 95%
2.23 99%
CCT
6860 95%
6762 96%
6460 101%
6141 106%
6325 103%
6527 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 478 Hz

Das Display flackert mit 478 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 478 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19601 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Das Oberklasse-Smartphone verfügt über 4 Farbprofile und einen „Angepasst“-Modus, bei dem sowohl die Farbtemperatur als auch -intensität eingestellt werden kann. Die Farbkalibrierung des AMOLED-Panels untersuchen wir mit der Analysesoftware CalMAN. 

In den Werkseinstellungen (Profil: Natürlich) wird der größere P3-Farbraum angesteuert und auch zu großen Teilen abgedeckt. Unsere gemessenen DeltaE-Werte sprechen für eine sehr geringe Abweichung bei den Farben (<2). Minimale Unterschiede lassen sich bei Grün und Türkis erkennen. Bei der Darstellung der Graustufen zeigt sich ebenfalls eine recht geringe Abweichung innerhalb des Zielbereiches (<3).

Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Farsättigung (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)
Farsättigung (Zielfarbraum: P3; Profil: Natural, max. Warm)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.65 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.8655 ms steigend
↘ 0.78 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (22.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.65 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.828 ms steigend
↘ 0.8225 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (35.9 ms).

Das Oberklasse-Smartphone zeigt sich in der alltäglichen Anwendung im Freien bestens gerüstet. Bei direkter Sonneneinstrahlung bleiben aufgrund der hohen Leuchtkraft und starken Kontrasten Inhalte stets ausreichend ablesbar. Beachtet werden sollte, dass die maximale Luminanz ohne Helligkeitssensor nur 446 cd/m² beträgt und Reflexionen auf der Glasoberfläche grundsätzlich vermieden werden sollte.

Die Blickwinkelstabilität ist aufgrund der OLED-Technologie sehr gut und lediglich bei sehr flachen Betrachtungswinkeln ist ein Helligkeitsverlust wahrnehmbar. Veränderungen an den Farben sind kaum zu erkennen. 

Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone


Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Leistung - Zenfone 9 mit Qualcomm-SoC

Asus setzt trotz der kompakten Abmessungen auf den leistungsstarken Snapdragon 8+ Gen 1 samt 16 GB-LPDDR5-RAM. In unserem Benchmark-Paket performt der Qualcomm-SoC sehr stark und verweist die Konkurrenz zumeist auf die hinteren Plätze. Gerade der Multi-Core-Wert des Zenfone 9 fällt im Geekbench sehr hoch aus. Auch bei einer längeren Belastung meldet das Asus-Handy keinen Überhitzungsschutz und die Benchmark laufen allesamt durch. 

Geekbench 5.4
Single-Core
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1322 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (930 - 1356, n=14)
1292 Points ∼98% -2%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1277 Points ∼97% -3%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1237 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1145 Points ∼87% -13%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
1124 Points ∼85% -15%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
824 Points ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1885, n=264, der letzten 2 Jahre)
736 Points ∼56% -44%
Multi-Core
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
4436 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (3987 - 4436, n=14)
4218 Points ∼95% -5%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
3987 Points ∼90% -10%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
3581 Points ∼81% -19%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3474 Points ∼78% -22%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
3385 Points ∼76% -24%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
2998 Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 5538, n=264, der letzten 2 Jahre)
2370 Points ∼53% -47%
Antutu v9 - Total Score
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1081005 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (846323 - 1119358, n=12)
1021933 Points ∼95% -5%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
982789 Points ∼91% -9%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
846323 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
813746 Points ∼75% -25%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
795730 Points ∼74% -26%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
582264 Points ∼54% -46%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (111952 - 1119358, n=158, der letzten 2 Jahre)
579836 Points ∼54% -46%
PCMark for Android - Work 3.0
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
16528 Points ∼100%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
16428 Points ∼99% -1%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
15944 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (11029 - 17727, n=13)
14935 Points ∼90% -10%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
14508 Points ∼88% -12%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
14068 Points ∼85% -15%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
11662 Points ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 19200, n=213, der letzten 2 Jahre)
10352 Points ∼63% -37%
CrossMark - Overall
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1163 Points ∼100%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1109 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (806 - 1178, n=12)
1052 Points ∼90% -10%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
957 Points ∼82% -18%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
806 Points ∼69% -31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (226 - 1332, n=95, der letzten 2 Jahre)
770 Points ∼66% -34%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
760 Points ∼65% -35%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8320 Points ∼100% +1%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8273 Points ∼99%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (6423 - 8753, n=12)
7797 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6991 Points ∼84% -15%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
6860 Points ∼82% -17%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
6043 Points ∼73% -27%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
4768 Points ∼57% -42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 8753, n=178, der letzten 2 Jahre)
4612 Points ∼55% -44%
System
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
12637 Points ∼100%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
12230 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (10047 - 13563, n=12)
12200 Points ∼97% -3%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
11210 Points ∼89% -11%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
10424 Points ∼82% -18%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
10334 Points ∼82% -18%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
9973 Points ∼79% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2083 - 19657, n=178, der letzten 2 Jahre)
8151 Points ∼65% -35%
Memory
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8822 Points ∼100% +7%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
8263 Points ∼94%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (6124 - 9017, n=12)
7824 Points ∼89% -5%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
6535 Points ∼74% -21%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6413 Points ∼73% -22%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
6300 Points ∼71% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 11617, n=178, der letzten 2 Jahre)
5192 Points ∼59% -37%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
4763 Points ∼54% -42%
Graphics
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
24037 Points ∼100% +5%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
22938 Points ∼95%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (16742 - 26660, n=12)
21620 Points ∼90% -6%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
18370 Points ∼76% -20%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17269 Points ∼72% -25%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
13167 Points ∼55% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 26660, n=178, der letzten 2 Jahre)
8874 Points ∼37% -61%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
8175 Points ∼34% -64%
Web
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1982 Points ∼100%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1924 Points ∼97% -3%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
1833 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (1559 - 2006, n=12)
1830 Points ∼92% -8%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
1785 Points ∼90% -10%
Asus ZenFone 8
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 16384
1612 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2392, n=178, der letzten 2 Jahre)
1406 Points ∼71% -29%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
1273 Points ∼64% -36%
AImark - Score v2.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1043 - 286905, n=155, der letzten 2 Jahre)
52108 Points ∼100% +623%
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
7208 Points ∼14%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
6955 Points ∼13% -4%
Xiaomi 12
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 8192
6766 Points ∼13% -6%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6487 Points ∼12% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (1043 - 7865, n=11)
6385 Points ∼12% -11%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
5823 Points ∼11% -19%
UL Procyon AI Inference - Overall Score
Asus Zenfone 9
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
82462 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
  (3291 - 84787, n=12)
61653 Points ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=97, der letzten 2 Jahre)
23194 Points ∼28% -72%
Nothing Phone (1)
Qualcomm Snapdragon 778G+ 5G, Adreno 642L, 8192
20784 Points ∼25% -75%
OnePlus 10T
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 16384
11648 Points ∼14% -86%

In den Grafik-Tests zeigt sich das Zenfone 9 mit der Adreno 730 ebenfalls performant, allerdings sind hier die Unterschiede zu einem OnePlus 10T geringer beziehungsweise teilweiße liegt auch die Snapdragon 8 Gen 1-Konkurrenz vor dem Asus-Handy. Dies könnte im Zusammenhang mit der ausgeprägten Drosselung des Asus-Phones stehen.   

3DMark
Wild Life Extreme Unlimited
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2876 Points ∼100% +7%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2698 Points ∼94%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2418 Points ∼84% -10%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1855 Points ∼64% -31%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
1512 Points ∼53% -44%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
686 Points ∼24% -75%
Wild Life Extreme
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2824 Points ∼100% +3%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2754 Points ∼98%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2586 Points ∼92% -6%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1946 Points ∼69% -29%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
1528 Points ∼54% -45%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
692 Points ∼25% -75%
Wild Life Unlimited Score
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
11087 Points ∼100%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
10989 Points ∼99% -1%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9782 Points ∼88% -12%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7458 Points ∼67% -33%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
5821 Points ∼53% -47%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
2576 Points ∼23% -77%
Wild Life Score
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
9713 Points ∼100%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
7064 Points ∼73%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
5767 Points ∼59%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
2570 Points ∼26%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex Onscreen
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
121 fps ∼100% +1%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
120 fps ∼99%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼98% -1%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼98% -1%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
113 fps ∼93% -6%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -50%
1920x1080 T-Rex Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
435 fps ∼100% +14%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
428 fps ∼98% +12%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
381 fps ∼88%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
302 fps ∼69% -21%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
238 fps ∼55% -38%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
141 fps ∼32% -63%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
121 fps ∼100% +4%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps ∼98% +3%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
116 fps ∼96% 0%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
116 fps ∼96%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
74 fps ∼61% -36%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -48%
1920x1080 1080p Manhattan Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
221 fps ∼100% +26%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
213 fps ∼96% +21%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
193 fps ∼87% +10%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
176 fps ∼80%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
152 fps ∼69% -14%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
82 fps ∼37% -53%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
121 fps ∼100% +38%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
113 fps ∼93% +28%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
93 fps ∼77% +6%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
88 fps ∼73%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼50% -32%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
58 fps ∼48% -34%
1920x1080 Manhattan ES 3.1 Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
171 fps ∼100% +50%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
164 fps ∼96% +44%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
123 fps ∼72% +8%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
114 fps ∼67%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
105 fps ∼61% -8%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
64 fps ∼37% -44%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
81 fps ∼100% +5%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
77 fps ∼95%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼74% -22%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼74% -22%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
53 fps ∼65% -31%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
33 fps ∼41% -57%
1920x1080 Car Chase Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
108 fps ∼100% +29%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
84 fps ∼78%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
78 fps ∼72% -7%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
67 fps ∼62% -20%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
61 fps ∼56% -27%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
37 fps ∼34% -56%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
86 fps ∼100%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
69 fps ∼80% -20%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
59 fps ∼69% -31%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
51 fps ∼59% -41%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
41 fps ∼48% -52%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
22 fps ∼26% -74%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼100% 0%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
44 fps ∼100%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
39 fps ∼89% -11%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
29 fps ∼66% -34%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
26 fps ∼59% -41%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
15 fps ∼34% -66%
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
98 fps ∼100%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
93 fps ∼95% -5%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
66 fps ∼67% -33%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps ∼61% -39%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
57 fps ∼58% -42%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
36 fps ∼37% -63%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
123 fps ∼100% +10%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
112 fps ∼91%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
99 fps ∼80% -12%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
67 fps ∼54% -40%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
64 fps ∼52% -43%
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
40 fps ∼33% -64%

Im Alltag wie auch beim Browsen hinterlässt das Asus-Smartphone einen hervorragenden Eindruck. Die Performance wie auch die Benchmarks sind erstklassig. Gerade die kurzen Systemanimationen der ZenUI lassen das Oberklasse-Handy sehr reaktionsschnell wirken.   

Jetstream 2 - Total Score
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
147.648 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 (76.2 - 155, n=13)
119.6 Points ∼81% -19%
Xiaomi 12 (Chrome 99.0.4844.58)
113.8 Points ∼77% -23%
Samsung Galaxy S22 (Chrome 100.0.4896.79)
96.4 Points ∼65% -35%
OnePlus 10T (Chrome 104)
81.383 Points ∼55% -45%
Nothing Phone (1) (Chrome 103)
73.679 Points ∼50% -50%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.8 - 282, n=176, der letzten 2 Jahre)
73.4 Points ∼50% -50%
Speedometer 2.0 - Result
Samsung Galaxy S22 (Chrome 100.0.4896.79)
111 runs/min ∼100% +9%
Xiaomi 12 (Chrome 99.0.4844.58)
107 runs/min ∼96% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 (69.1 - 134, n=10)
102.3 runs/min ∼92% 0%
Asus Zenfone 9
102 runs/min ∼92%
OnePlus 10T (Chrome 104)
93.4 runs/min ∼84% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.5 - 375, n=163, der letzten 2 Jahre)
70.3 runs/min ∼63% -31%
Nothing Phone (1) (Chome 103)
53.71 runs/min ∼48% -47%
WebXPRT 3 - ---
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
168 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 (106 - 209, n=10)
154.2 Points ∼92% -8%
Asus ZenFone 8 (Chrome 90)
149 Points ∼89% -11%
Samsung Galaxy S22 (Chrome 100.0.4896.79)
149 Points ∼89% -11%
Xiaomi 12 (Chrome 99.0.4844.58)
148 Points ∼88% -12%
OnePlus 10T (Chrome 104)
106 Points ∼63% -37%
Nothing Phone (1) (Chrome 103)
102 Points ∼61% -39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 292, n=176, der letzten 2 Jahre)
101.9 Points ∼61% -39%
Octane V2 - Total Score
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
54646 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 (17622 - 54646, n=13)
40189 Points ∼74% -26%
OnePlus 10T (Chrome 104)
39982 Points ∼73% -27%
Samsung Galaxy S22 (Chrome 100.0.4896.79)
38992 Points ∼71% -29%
Asus ZenFone 8 (Chrome 90)
37926 Points ∼69% -31%
Xiaomi 12 (Chrome 99.0.4844.58)
37279 Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3905 - 74261, n=195, der letzten 2 Jahre)
26805 Points ∼49% -51%
Nothing Phone (1) (Chrome 103)
24488 Points ∼45% -55%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (414 - 12437, n=185, der letzten 2 Jahre)
2591 ms * ∼100% -237%
Nothing Phone (1) (Chrome 103)
1796.1 ms * ∼69% -134%
OnePlus 10T (Chrome 104)
1627.3 ms * ∼63% -112%
Samsung Galaxy S22 (Chrome 100.0.4896.79)
1566 ms * ∼60% -104%
Asus ZenFone 8 (Chrome 90)
1397 ms * ∼54% -82%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 (763 - 1707, n=12)
1124 ms * ∼43% -46%
Xiaomi 12 (Chrome 99.0.4844.58)
930 ms * ∼36% -21%
Asus Zenfone 9 (Chrome 104)
768.66 ms * ∼30%

* ... kleinere Werte sind besser

Der 256 GB große UFS-Speicher im Zenfone 9 liefert hohe Schreib- und Leseraten. Die Geschwindigkeit beim Schreiben ist mit fast 1.800 MBit/s richtig stark.

Asus Zenfone 9Xiaomi 12Samsung Galaxy S22OnePlus 10TNothing Phone (1)Asus ZenFone 8Durchschnittliche 256 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-2%
-28%
-41%
-26%
-25%
-22%
-53%
Sequential Read 256KB
1986.97
1851
-7%
1486
-25%
1568.37
-21%
1638
-18%
1781
-10%
1773 ?(1014 - 2037, n=64)
-11%
990 ?(45.6 - 1999, n=255, der letzten 2 Jahre)
-50%
Sequential Write 256KB
1776.21
1417
-20%
993
-44%
847.69
-52%
1351.9
-24%
767
-57%
1034 ?(452 - 1776, n=64)
-42%
563 ?(11.9 - 1776, n=255, der letzten 2 Jahre)
-68%
Random Read 4KB
298.46
325.2
9%
273
-9%
173.45
-42%
240.6
-19%
292.3
-2%
273 ?(173.5 - 543, n=64)
-9%
182.7 ?(13.5 - 543, n=255, der letzten 2 Jahre)
-39%
Random Write 4KB
398.39
437.5
10%
257.6
-35%
211.24
-47%
228.2
-43%
272.9
-31%
293 ?(197.5 - 490, n=65)
-26%
184.1 ?(18.4 - 503, n=256, der letzten 2 Jahre)
-54%

Spiele - Asus Zenfone 9 schafft 120 fps

Mit der Anwendung unseres Partners GameBench haben wir die Spieleeigenschaften des kompakten Oberklasse-Handys näher betrachtet und die genauen Bildwiederholungen pro Sekunde protokolliert. 

PUBG Mobile läuft schön flüssig, bis zum HD-Setting sind 60 fps möglich und mit der UHD-Option erreicht das Zenfone 9 stabile 40 fps. Ebenso ansprechend fallen die FPS-Raten bei Armajet aus. Hier erreicht das Asus-Handy zeitweise über 110 Bilder pro Sekunde und damit deutlich mehr als ein Xiaomi 12 oder Galaxy S22.   

Armajet
Armajet
PUBG mobile
PUBG mobile
0102030405060708090100110120Tooltip
Asus Zenfone 9; Armajet: Ø93.5 (67-120)
Asus Zenfone 9; PUBG Mobile; Smooth: Ø59.3 (50-61)
Asus Zenfone 9; PUBG Mobile; Balanced: Ø59.9 (59-61)
Asus Zenfone 9; PUBG Mobile; HD: Ø59.7 (57-61)
Asus Zenfone 9; PUBG Mobile; Ultra HD: Ø39.8 (35-41)

Emissionen - Asus-Smartphone nur bedingt warm

Temperatur

GFX Bench Benchmark
GFX Bench Benchmark

Die Oberflächentemperaturen des Gehäuses sind für ein Smartphone mit dem Snapdragon 8+ Gen1 selbst unter Last relativ gering. Gerade vor dem Hintergrund der kompakten Bauweise erzeugt das Zenfone 9 wenig Abwärme, allerdings auch auf Kosten der Leistung.

Den Akkutest des GFXBench beendet das Oberklasse-Handy auch beim anspruchsvollen Manhattan Test (OpenGL ES 3.1) ohne Abbrüche, jedoch kann dieser nicht ausgewertet werden kann. Die Wild Life Stress Tests des 3DMark laufen ebenso problemlos durch, hier drosselt der Qualcomm-SoC aber merklich. Mit etwa 50 Prozent ist das Zenfone 9 deutlich weniger konstant als der Vorgänger. Andere Smartphone mit dem Snapdragon 8+ Gen1, wie das Xiaomi 12S Pro, besitzen allerdings ähnliche thermische Probleme und eine entsprechende Reduzierung der Leistung. 

Max. Last
 35.1 °C35 °C34.2 °C 
 35.1 °C34.7 °C34.1 °C 
 33.9 °C34.8 °C33.5 °C 
Maximal: 35.1 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
32.2 °C33.2 °C34.7 °C
31.5 °C33.6 °C34.6 °C
30.2 °C32.8 °C35 °C
Maximal: 35 °C
Durchschnitt: 33.1 °C
Netzteil (max.)  25.4 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 35 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
99.5 % ∼100% +87%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
92.7 % ∼93% +75%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
92.3 % ∼93% +74%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
56.4 % ∼57% +6%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
53.1 % ∼53%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
46.3 % ∼47% -13%
Wild Life Extreme Stress Test
Nothing Phone (1)
Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
99 % ∼100% +88%
Asus ZenFone 8
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
85.5 % ∼86% +62%
Samsung Galaxy S22
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 % ∼57% +6%
Asus Zenfone 9
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
52.8 % ∼53%
Xiaomi 12
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% ∼0% -100%
OnePlus 10T
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% ∼0% -100%
051015202530354045505560Tooltip
Asus Zenfone 9 Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø12.3 (8.84-16.7)
Samsung Galaxy S22 Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø7.78 (6.63-11.8)
Nothing Phone (1) Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø4.12 (4.09-4.14)
Asus Zenfone 9 Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø45.8 (33.4-62.9)
Xiaomi 12 Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø35.6 (27.5-59.4)
Samsung Galaxy S22 Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø27.2 (23.6-41.9)
OnePlus 10T Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø61.8 (59-63.6)
Nothing Phone (1) Adreno 642L, SD 778G+ 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø15.3 (15.3-15.3)
Test Asus Zenfone 9 Smartphone
Test Asus Zenfone 9 Smartphone

Lautsprecher

In puncto Audio brilliert das Zenfone 9 durch gute Stereolautsprecher, einer breiten Bluetooth-Codec-Auswahl inklusive LDAC, aptX HD und aptX Adaptive sowie mit einem 3,5 mm-Klinkenanschluss samt Qualcomms Aqstic WCD9380 DAC. Letzterer weist in unserem Test ein sehr geringes Rauschniveau auf (SNR: 98,6 dBFS). 

Die beiden Lautsprecher liefern eine hohe maximale Lautstärke von 88 dB und einen satten Klang. Allerdings könnten sowohl die Mitten als auch die Höhen etwas linearer ausfallen. Auch die Superhochtöner brechen beim Zenfone 9 deutlich ein. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204338.22530.437.23123.225.24023.3265036.437.86324.125.18020.331.110017.634.912515.741.416013.846.720016.250.125015.152.731512.659.440013.159.450013.162.463012.766.380014.766.9100013.468.9125012.873.5160012.877200012.879.5250013.278.3315013.778.6400013.978.4500013.177630013.975.6800013.373.3100001467.41250014.264.71600013.658.7SPL25.688N0.769median 13.6median 66.9Delta0.910.637.439.52830.932.628.127.7303435.82730.123.630.322.328.317.733.916.148.712.846.813.152.71258.2959.91165.310.768.310.373.510.976.312.178.111.878.61278.811.880.511.980.712.979.113.37713.47113.575.913.669.814.869.614.166.324.689.50.677median 12.8median 69.81.111hearing rangehide median Pink NoiseAsus Zenfone 9Samsung Galaxy S22
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus Zenfone 9 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 15% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 43% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 49% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy S22 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 25% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 72% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 46% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 47% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Zenfone 9 mit Quick Charge 4.0

Energieaufnahme

Der Akku des Asus-Handys weist eine Kapazität vom 4.300 mAh auf und kann mit der Schnellladetechnologie in etwa 85 Minuten bei einer Nennleistung von 30 Watt aufgeladen werden. Erfreulicherweise liegt das passende Netzteil dem Zenfone 9 bei. Wireless Charging fehlt jedoch.

Die Leistungsaufnahme ist gemessen an den Verbrauchswerten eines OnePlus 10T und dem deutlich kleineren OLED-Panel etwas hoch. Gerade beim Geekbench mit einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m² verbraucht das Asus-Phone vergleichsweise viel Energie. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.08 / 0.37 Watt
Idledarkmidlight 1.01 / 1.1 / 1.17 Watt
Last midlight 3.3 / 7.89 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Asus Zenfone 9
4300 mAh
Xiaomi 12
4500 mAh
Samsung Galaxy S22
3700 mAh
OnePlus 10T
4800 mAh
Nothing Phone (1)
4500 mAh
Asus ZenFone 8
4000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-27%
-21%
4%
-11%
1%
-5%
-21%
Idle min *
1.01
0.87
14%
0.69
32%
0.8
21%
1
1%
0.82
19%
0.893 ?(0.56 - 1.2, n=11)
12%
0.887 ?(0.12 - 2.5, n=193, der letzten 2 Jahre)
12%
Idle avg *
1.1
1.7
-55%
1.19
-8%
1.2
-9%
1.2
-9%
1.1
-0%
1.258 ?(0.71 - 1.84, n=11)
-14%
1.568 ?(0.65 - 3.6, n=193, der letzten 2 Jahre)
-43%
Idle max *
1.17
1.82
-56%
1.26
-8%
1.3
-11%
1.5
-28%
1.16
1%
1.374 ?(0.79 - 1.86, n=11)
-17%
1.781 ?(0.69 - 3.7, n=193, der letzten 2 Jahre)
-52%
Last avg *
3.3
4.68
-42%
6.97
-111%
3.5
-6%
4.2
-27%
4.24
-28%
3.98 ?(2.75 - 6.5, n=11)
-21%
4.35 ?(2.1 - 7.74, n=193, der letzten 2 Jahre)
-32%
Last max *
7.89
7.41
6%
8.85
-12%
5.9
25%
7.4
6%
6.83
13%
6.85 ?(4.54 - 8.7, n=11)
13%
7.14 ?(3.56 - 11.7, n=193, der letzten 2 Jahre)
10%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

0123456789Tooltip
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1: Ø5.49 (1.232-9.94)
OnePlus 10T Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1: Ø3.88 (0.779-7.97)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

012345678910Tooltip
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø8.63 (8.51-8.94)
OnePlus 10T Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø9.67 (7.25-10.7)
Asus Zenfone 9 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1; Idle 150cd/m2: Ø0.973 (0.905-1.632)
OnePlus 10T Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1; Idle 150cd/m2: Ø0.865 (0.73-1.198)

Akkulaufzeit

Der 4.300 mAh starke Akku liefert in unseren praxisnahen Akku-Tests, welche bei einer angepassten Displayhelligkeit von 150 cd/m² durchgeführt werden und deshalb sehr gut vergleichbar sind, gute Laufzeiten bei einer fixen Bildwiderholungsrate von 120 Hz. Im WLAN-Test schafft das Zenfone fast 14 Stunden, bei der Videoendloswiedergabe bei deaktiviertem WLAN-Modul sind noch einmal 10 Stunden mehr möglich.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
28h 05min
WiFi Websurfing (Chrome 104)
13h 45min
Big Buck Bunny H.264 1080p
23h 21min
Last (volle Helligkeit)
7h 42min
Asus Zenfone 9
4300 mAh
Xiaomi 12
4500 mAh
Samsung Galaxy S22
3700 mAh
OnePlus 10T
4800 mAh
Nothing Phone (1)
4500 mAh
Asus ZenFone 8
4000 mAh
Akkulaufzeit
-2%
-14%
0%
-12%
-46%
Idle
1685
2558
52%
2182
29%
1795
7%
1813
8%
H.264
1401
890
-36%
887
-37%
1646
17%
1059
-24%
WLAN
825
760
-8%
675
-18%
856
4%
926
12%
442
-46%
Last
462
385
-17%
324
-30%
332
-28%
259
-44%

Pro

+ sehr kompakt
+ helles OLED-Panel
+ gute Laufzeiten
+ rauscharme 3,5 mm Klinke
+ starker SoC
+ sehr gute Videostabilisierung

Contra

- massives Throttling
- nur USB 2.0
- Low-Light-Performance
- recht dicke Ränder
- nur 2 Jahre Updates

Fazit zum Asus Zenfone 9

Im Test: Asus Zenfone 9. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland
Im Test: Asus Zenfone 9. Testgerät zur Verfügung gestellt von Asus Deutschland

Das Zenfone 9 ist durch seine kompakten Abmessungen auch in diesem Jahr eines der interessantesten Smartphones für Liebhaber kleiner Telefone. Den wohl größten Kritikpunkt des Vorgängers, die schlechten Laufzeiten, weist das 2022er-Modell erfreulicherweise nicht mehr auf.

Trotz der Kompaktheit müssen kaum Abstiche zur spürbar größer gebauten Oberklasse-Konkurrenz hingenommen werden. Gerade die Gimbal-Technik macht das Asus-Handy besonders, zumal der taiwanische Hersteller diese Technologie mit der Hauptkamera verknüpft und damit einen echten Mehrwert im Alltag bietet. Videoaufnahmen werden vor allem bei Tageslicht mit dem Zenfone 9 sehr gut stabilisiert. Etwas schwächer schneidet das kompakte Smartphone bei Dunkelheit ab, gerade im Bereich der Fotographie. 

Das Zenfone 9 ist ein starkes Upgrade im Vergleich zum Vorgänger. Schade ist, dass Asus seinem kompakten Smartphone nur voraussichtlich zwei große Android-Updates spendieren wird. 

Trotz der geringen Größe muss das Zenfone 9 nicht auf einen Flagship-SoC verzichten, der allerdings, ähnlich wie bei einem Xiaomi 12S Pro, ohne eine entsprechende Drosslung eine zu hohe Abwärme erzeugt. Wer auf die volle Power des Snapdragon 8+ Gen1 dauerhaft zurückgreifen will, kann einen Blick auf das Schwestermodell ROG Phone 6 (Pro) mit aktiver Kühlung werfen. 

Als Alternativen stehen neben dem aus dem Android-Lager benannten Samsung Galaxy S22 und Xiaomi 12, noch das Apple iPhone 13 Mini zur Auswahl.     

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Asus Zenfone 9 ist aber einer UVP von 799 Euro, unter anderen bei Amazon.de oder cyberport.de, erhältlich. 

Asus Zenfone 9 - 12.09.2022 v7
Marcus Herbrich

Gehäuse
89%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
94%
Konnektivität
53 / 70 → 76%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
91%
Display
92%
Leistung Spiele
60 / 64 → 94%
Leistung Anwendungen
94 / 86 → 100%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
74 / 90 → 83%
Kamera
76%
Durchschnitt
83%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments