Notebookcheck

Test Cubot J3 Pro Smartphone

Florian Schmitt 👁, Felicitas Krohn, 09.04.2019

Go Pro. Nein, das Cubot J3 Pro ist keine Action-Cam, sondern ein günstiges Smartphone mit Android Go und Fingerabdrucksensor. Das kleinere Schwestermodell hat allerdings nicht überzeugt...

Cubot J3 Pro

Die J3-Serie ist aktuell eine der günstigsten Smartphone-Serien, die Cubot im Programm hat. Für knapp 70 Euro bekommt man dort schon ein Smartphone. Das kleine J3 konnte uns im Test aber kaum überzeugen. Das Cubot J3 Pro ist nicht nur ein größeres Smartphone im 18:9-Format, es bietet auch einen Fingerabdrucksensor, einen austauschbaren Akku und eine Dual-Kamera an der Rückseite.

Knapp 100 Euro möchte Cubot für das Smartphone haben, im Internet bekommt man das Gerät aber auch schon günstiger. Ein klein bisschen teurer ist das Nokia 2.1, etwas günstiger sind Wiko View Lite und Blackview A20.

Cubot J3 Pro
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 18:9, 960 x 480 Pixel 195 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 12.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 128 GB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B8), 4G (B1/​B3/​B7/​B8/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 150.3 x 72
Akku
10.6 Wh, 2800 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 13 MPix Kontrast-AF, LED-Blitz (Kamera 1); 2.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, Silikon-Bumper, SAR-Wert: 0,356 W/kg (Kopf), 1,582 W/kg (Körper); LTE Cat. 6 (50 MBit/s Upload, 300 MBit/s Download), Lüfterlos
Gewicht
175 g, Netzteil: 52 g
Preis
99 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Abnehmbare Rückseite beim Cubot J3 Pro

Das Gehäuse unterscheidet sich im Wesentlichen nur durch die Größe und den integrierten Fingerabdrucksensor vom Cubot J3. Ansonsten gibt es auch hier recht günstiges Plastik an der Rückseite, mit Grau, Blau und Schwarz gibt es drei Farbvarianten. Durch chromfarbene Details kommt immerhin ein wenig edler Flair ans Gehäuse. Die Vorderseite bietet dank des 2:1-Formats des Bildschirms ziemlich schmale Seitenränder.

Das Gehäuse knarzt beim Verwinden hörbar und Druck auf die Rückseite kommt schnell zum Bildschirm durch. Das Gehäuse lässt sich relativ leicht öffnen, man kann dann den Akku entnehmen und erhält Zugriff auf die zwei SIM-Steckplätze und den microSD-Slot. Mit 175 Gramm ist das Cubot J3 Pro ein recht schweres Smartphone für seine Größe und Klasse.

Cubot J3 Pro
Cubot J3 Pro
Cubot J3 Pro
Cubot J3 Pro

Größenvergleich

153.6 mm 77.6 mm 9.7 mm 174 g150.3 mm 72 mm 8.8 mm 175 g149.4 mm 70.7 mm 8.5 mm 147 g146.7 mm 70.7 mm 9.6 mm 170 g

Ausstattung – Vergleichsweise viel Speicher

1 GB RAM und 16 GB Massenspeicher, das ist eine mittlere Ausstattung in der Preisklasse: Einerseits gibt es Geräte mit mehr Arbeitsspeicher, andererseits bieten die meisten anderen Smartphones in dieser Preiskategorie nur 8 GB Platz für Daten.

Zwei SIM-Slots und ein dedizierter microSD-Slot befinden sich im Gerät. Leider gibt es keine Widevine-Zertifizierung, sodass man mit SD-Inhalten der Streaming-Anbieter auskommen muss, mehr kann das Display aber ohnehin nicht darstellen.

Software – Hoffnungslos beim Thema Sicherheit

Android 8.1 Go ist besonders platzsparend und soll auch etwas weniger Ressourcen benötigen. So sind viele Apps eigentlich nur ein Link zur entsprechenden Website, die dann geöffnet wird. Vorinstallierte Bloatware gibt es nicht. Etwas mehr als 12 GB kann man ab Werk für Daten nutzen.

Die Sicherheitspatches vom August 2018 sind hoffnungslos veraltet.

Software Cubot J3 Pro
Software Cubot J3 Pro
Software Cubot J3 Pro

Kommunikation und GPS – J3 Pro inklusive LTE

Auf LTE muss man nicht verzichten, anders als beim Cubot J3. Es gibt sogar eine annehmbare Geschwindigkeit mit LTE Cat. 6. Die LTE-Bänder reichen nicht für weltweite Reisen, aber in Westeuropa sollte man keine Probleme haben. Der Empfang ist mittelmäßig, vor allem in Gebäuden.

An den Übertragungsraten des WLAN-Moduls gibt es im Klassenvergleich wenig auszusetzen: Es schickt und empfängt Daten sogar schneller als die Vergleichsgeräte. Man kann das 5-GHz-Funknetz nutzen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=423)
224 MBit/s ∼100% +267%
Cubot J3 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
61 (min: 44, max: 62) MBit/s ∼27%
Nokia 2.1
Adreno 308, 425, 8 GB eMMC Flash
48.7 (min: 29, max: 54) MBit/s ∼22% -20%
Blackview A20
Mali-400 MP2, MT6580M, 8 GB eMMC Flash
44.4 MBit/s ∼20% -27%
Wiko View Lite
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
5.9 MBit/s ∼3% -90%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=423)
214 MBit/s ∼100% +302%
Cubot J3 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
53.3 (min: 49, max: 59) MBit/s ∼25%
Nokia 2.1
Adreno 308, 425, 8 GB eMMC Flash
52.7 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼25% -1%
Blackview A20
Mali-400 MP2, MT6580M, 8 GB eMMC Flash
46 MBit/s ∼21% -14%
Wiko View Lite
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
9.4 MBit/s ∼4% -82%
010203040506070Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø56.9 (44-62)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø53.3 (49-59)
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

Das GPS-Modul des Cubot J3 Pro kann uns in Gebäuden nicht orten, im Freien erfolgt die Positionsbestimmung aber schnell und mit 3 Metern auch recht genau.

Bei unserem Praxistest, einer Radrunde mit dem Garmin Edge 520 und unserem Testgerät im Gepäck stellen wir fest, dass sich das Cubot J3 Pro meist neben der gefahrenen Fahrbahn verortet. Kurven werden großräumig geschnitten und bei der Brückenüberfahrt sind wir laut Smartphone übers Wasser geflogen. Die Navigation ist also nur sehr ungefähr möglich.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Cubot J3 Pro – Überblick
GPS Cubot J3 Pro – Überblick
GPS Cubot J3 Pro – Kreisverkehr
GPS Cubot J3 Pro – Kreisverkehr
GPS Cubot J3 Pro – Brücke
GPS Cubot J3 Pro – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Nicht ganz klar

Als Telefon-App kommt Googles Standard-Anwendung zum Einsatz. Damit lassen sich Telefonate und Kontakte recht intuitiv verwalten.

Die Sprachqualität über den Ohrhörer ist ganz ordentlich, das Mikrofon überträgt unsere Stimme nicht immer ganz ohne Dröhnen oder Nebengeräusche, aber insgesamt zufriedenstellend. Per Lautsprecher klingt das Gegenüber recht dünn und höhenlastig, unsere eigene Stimme kommt auf der Gegenseite verständlich, aber auch etwas dröhnend an.

Kameras – Cubot-Handy mit Dual-Kamera

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

An der Rückseite des Cubot J3 Pro findet sich eine Dual-Kamera. Allerdings darf man in dieser Preisklasse natürlich nicht mit zwei vollwertigen Optiken mit unterschiedlichen Brennweiten rechnen, die zweite Linse dient für die Berechnung von Tiefenunschärfe und löst sehr niedrig auf. Die Hauptkamera mit 13 Megapixel macht unter normalen Lichtbedinungen brauchbare Bilder, die aber schon bei normaler Betrachtung unsaubere Details erkennen lassen. Beim Reinzoomen wird dann sichtbar, dass Flächen sehr fleckig dargestellt werden und dass die Schärfe höher sein könnte. Bei schwachem Licht ist die Aufhellung gering, zudem ist ein deutlicher Blaustich in den Bildern zu sehen.

Videos nimmt unser Testgerät maximal in 1080p mit 30 fps auf. Die Anpassung der Belichtung an die Helligkeit der Umgebung erfolgt schnell, aber sichtbar abgestuft. Der Autofokus liefert zufriedenstellende Ergebnisse. Flächen werden aber auch hier recht fleckig dargestellt.

Die Frontkamera mit 5 Megapixel macht brauchbare Bilder, die Dynamik könnte aber höher sein.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Im Labor unter festgelegten Lichtbedingungen bestätigt sich der Eindruck der Hauptkamera: Flächen werden fleckig dargestellt und Details sind verwaschen.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe

Zubehör und Garantie – Bumper inklusive

In der Packung liegt neben dem Ladegerät und einem USB-Kabel auch noch ein Silikon-Bumper, der das Gerät im Auslieferungszustand umschließt. Die abnehmbare Rückseite macht es etwas schwierig, den Bumper zu entfernen, insgesamt ist es aber natürlich eine gute Sache, dass Cubot einen extra Schutz für sein Smartphone mitliefert. Wer zusätzliche Akkus bestellen will, der findet im Internet passende Angebote, man sollte aber auf die Qualität achten.

Das mit der Garantie ist so eine Sache: Manche Händler bieten die Abwicklung von 12 Monaten Garantie an, ansonsten gibt es auch noch die Händlergewährleistung. Hier ist man also von seiner Verkaufsstelle abhängig, im Westen wird es ansonsten schwierig, gegen Cubot Garantieansprüche geltend zu machen.

Eingabegeräte & Bedienung – Klappt gut

Das Cubot J3 Pro lässt sich zuverlässiger bedienen als sein kleinerer Bruder, der Touchscreen ist auch an den Rändern empfindlich. Als Tastatur kommt Googles GBoard zum Einsatz, damit lässt es sich problemlos schreiben.

Die Buttons zur Menübedienung finden sich auf dem Display, die Hardware-Buttons für Lautstärke und Standby an der rechten Seite. Sie sind recht klar zu ertasten, haben aber einen etwas kurzen Hub.

Der Fingerabdrucksensor an der Rückseite arbeitet präzise und entsperrt das Smartphone auch sofort aus dem Standby.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Niedrig auflösend

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit der sehr niedrigen Auflösung von 960 x 480 Pixel muss man auch beim Cubot J3 Pro leben, glücklicherweise verbaut Cubot hier aber ein IPS-Display und nicht wie beim Cubot J3 einen TN-LED-Screen, der Farben verfälscht und in Sachen Blickwinkel sehr instabil ist.

Das J3 Pro besitzt ein recht helles Display, das durchschnittlich mit 459 cd/m² leuchtet und damit im Vergleichsfeld immerhin das zweihellste ist.

439
cd/m²
482
cd/m²
481
cd/m²
426
cd/m²
476
cd/m²
484
cd/m²
426
cd/m²
466
cd/m²
455
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 484 cd/m² Durchschnitt: 459.4 cd/m² Minimum: 18.46 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 476 cd/m²
Kontrast: 635:1 (Schwarzwert: 0.75 cd/m²)
ΔE Color 8.14 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 12.2 | 0.64-98 Ø6.3
88% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.273
Cubot J3 Pro
IPS, 960x480, 5.5
Blackview A20
IPS, 960x480, 5.5
Nokia 2.1
IPS, 1280x720, 5.5
Wiko View Lite
IPS, 1440x720, 5.45
Bildschirm
-11%
28%
29%
Helligkeit Bildmitte
476
364
-24%
338
-29%
524
10%
Brightness
459
375
-18%
327
-29%
499
9%
Brightness Distribution
88
90
2%
82
-7%
89
1%
Schwarzwert *
0.75
0.71
5%
0.27
64%
0.6
20%
Kontrast
635
513
-19%
1252
97%
873
37%
DeltaE Colorchecker *
8.14
10.12
-24%
5.36
34%
4.75
42%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.68
19.63
-18%
9.77
41%
8.45
49%
DeltaE Graustufen *
12.2
11.1
9%
6.2
49%
4.3
65%
Gamma
2.273 97%
2.722 81%
2.345 94%
2.248 98%
CCT
7643 85%
10121 64%
8460 77%
7261 90%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9418 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Der Schwarzwert ist mit 0,75 cd/m² schlecht und so ergibt sich auch ein unterdurchschnittliches Kontrastverhältnis von 635:1. Farben wirken entsprechend etwas fahl auf dem Screen.

Es gibt einen deutlichen Violett-Stich im Bild, wie wir in unseren Messungen mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN feststellen. Dadurch weichen die Farben sehr stark vom Original des Referenzfarbraums ab. Besonders helle Farbtöne sind hier betroffen. Immerhin konnten wir kein PWM-Flackern des Displays feststellen.

CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 11 ms steigend
↘ 35 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.8 ms).

Im Freien macht die vergleichsweise hohe mögliche Helligkeit das Display durchaus brauchbar, zumindest an nicht allzu sonnigen Tagen. Bei seitlichen Blickwinkeln gibt es leichte Farbverschiebungen, generell sind Bildschirminhalte aber immer gut zu erkennen.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Passende Power im J3 Pro

Durch ein etwas moderneres SoC als das Cubot J3 leistet das Pro-Modell auch mehr. An das Nokia 2.1 mit Snapdragon 425 kommt es allerdings nicht heran. Der Mediatek MT6739 kann auch wesentlich mehr Benchmarks abschließen als das SoC im Cubot J3, er liefert genug Leistung für den Alltag, mit Rucklern und Verzögerungen muss man aber ab und zu leben.

Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
1447 Points ∼31%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
1160 Points ∼25% -20%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
1602 Points ∼34% +11%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
1846 Points ∼39% +28%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
1174 Points ∼25% -19%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (1418 - 1896, n=14)
1733 Points ∼37% +20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=376)
4682 Points ∼100% +224%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
571 Points ∼40%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
427 Points ∼30% -25%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
636 Points ∼45% +11%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
653 Points ∼46% +14%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
437 Points ∼31% -23%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (571 - 675, n=14)
632 Points ∼45% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=376)
1413 Points ∼100% +147%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
2951 Points ∼56%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
3146 Points ∼60% +7%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
3068 Points ∼59% +4%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (2467 - 5377, n=14)
3145 Points ∼60% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=367)
5225 Points ∼100% +77%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
3956 Points ∼70%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2696 Points ∼48% -32%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
4310 Points ∼76% +9%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2695 Points ∼48% -32%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (3742 - 4711, n=9)
4178 Points ∼74% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=538)
5652 Points ∼100% +43%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
573 Points ∼30%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
642 Points ∼33% +12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (573 - 677, n=12)
612 Points ∼32% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=373)
1938 Points ∼100% +238%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
76 Points ∼4%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
98 Points ∼6% +29%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (75 - 189, n=12)
97.5 Points ∼6% +28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8206, n=373)
1701 Points ∼100% +2138%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
94 Points ∼6%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
121 Points ∼8% +29%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (93 - 225, n=12)
119 Points ∼7% +27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6312, n=374)
1589 Points ∼100% +1590%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
885 Points ∼48%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
636 Points ∼34%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (530 - 698, n=14)
613 Points ∼33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=401)
1848 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
250 Points ∼11%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
163 Points ∼7%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (131 - 189, n=14)
158 Points ∼7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 14951, n=401)
2227 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
297 Points ∼16%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
195 Points ∼10%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (159 - 225, n=14)
189 Points ∼10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 8141, n=401)
1905 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
486 Points ∼26%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
585 Points ∼32% +20%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (486 - 690, n=15)
561 Points ∼30% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4320, n=452)
1844 Points ∼100% +279%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
65 Points ∼5%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
83 Points ∼6% +28%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (65 - 185, n=15)
84.8 Points ∼6% +30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 6362, n=452)
1404 Points ∼100% +2060%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
80 Points ∼6%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
Points ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
103 Points ∼8% +29%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (80 - 221, n=15)
104 Points ∼8% +30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 5734, n=453)
1357 Points ∼100% +1596%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
892 Points ∼52%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
574 Points ∼33%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (445 - 690, n=15)
561 Points ∼33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=494)
1714 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
46 Points ∼2%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
125 Points ∼7%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (102 - 185, n=15)
128 Points ∼7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 10008, n=493)
1844 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
58 Points ∼4%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
151 Points ∼9%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (120 - 211, n=15)
153 Points ∼10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7820, n=496)
1603 Points ∼100%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
8980 Points ∼65%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
8200 Points ∼59% -9%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
10427 Points ∼75% +16%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
10197 Points ∼73% +14%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
8093 Points ∼58% -10%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (7103 - 10981, n=15)
9375 Points ∼67% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=653)
13917 Points ∼100% +55%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
2880 Points ∼14%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2470 Points ∼12% -14%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
5487 Points ∼27% +91%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
3582 Points ∼17% +24%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2469 Points ∼12% -14%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (2878 - 4346, n=15)
3363 Points ∼16% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 162695, n=651)
20570 Points ∼100% +614%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
3392 Points ∼20%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2924 Points ∼17% -14%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
6133 Points ∼36% +81%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
4185 Points ∼25% +23%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
2920 Points ∼17% -14%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (3392 - 4339, n=15)
3870 Points ∼23% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 83518, n=651)
17077 Points ∼100% +403%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
5 fps ∼14%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
4.4 fps ∼12% -12%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
7.6 fps ∼21% +52%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
6 fps ∼17% +20%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
4.4 fps ∼12% -12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (4.9 - 6.1, n=16)
5.61 fps ∼16% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 251, n=675)
36 fps ∼100% +620%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
13 fps ∼47%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
10 fps ∼36% -23%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
14 fps ∼51% +8%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
9.6 fps ∼35% -26%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
11 fps ∼40% -15%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (8.2 - 15, n=16)
9.84 fps ∼36% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=684)
27.6 fps ∼100% +112%
GFXBench 3.0 - on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
8.1 fps ∼43%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
6.1 fps ∼32% -25%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
5.4 fps ∼29% -33%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (4.4 - 10, n=16)
5.61 fps ∼30% -31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=590)
18.9 fps ∼100% +133%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
1.3 fps ∼8%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
fps ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
1.6 fps ∼10% +23%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (1.3 - 1.7, n=16)
1.494 fps ∼9% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 88, n=447)
16.8 fps ∼100% +1192%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
4.7 fps ∼29%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
fps ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
3.4 fps ∼21% -28%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (2.6 - 6.7, n=16)
3.51 fps ∼22% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=449)
16.2 fps ∼100% +245%
GFXBench - on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
1.8 fps ∼17%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
fps ∼0% -100%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
1.5 fps ∼14% -17%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (1.1 - 2.6, n=15)
1.553 fps ∼15% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 58, n=376)
10.4 fps ∼100% +478%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
25012 Points ∼29%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
24802 Points ∼28% -1%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
37484 Points ∼43% +50%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
34225 Points ∼39% +37%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (25012 - 38060, n=13)
33655 Points ∼38% +35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5600 - 293444, n=489)
87523 Points ∼100% +250%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
597 Points ∼79%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
580 Points ∼77% -3%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
649 Points ∼86% +9%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
10 Points ∼1% -98%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
587 Points ∼78% -2%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (7 - 624, n=15)
165 Points ∼22% -72%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1731, n=621)
751 Points ∼100% +26%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
150 Points ∼8%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
145 Points ∼7% -3%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
428 Points ∼22% +185%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
186 Points ∼9% +24%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
145 Points ∼7% -3%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (18 - 190, n=15)
161 Points ∼8% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 15969, n=621)
1986 Points ∼100% +1224%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
524 Points ∼35%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
376 Points ∼25% -28%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
502 Points ∼34% -4%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
494 Points ∼33% -6%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
266 Points ∼18% -49%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (420 - 1039, n=15)
768 Points ∼52% +47%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=621)
1487 Points ∼100% +184%
System (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
1103 Points ∼38%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
969 Points ∼33% -12%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
1228 Points ∼42% +11%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
1342 Points ∼46% +22%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
957 Points ∼33% -13%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (1103 - 1526, n=15)
1294 Points ∼44% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 12202, n=621)
2910 Points ∼100% +164%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Cubot J3 Pro
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 1024
477 Points ∼33%
Blackview A20
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
418 Points ∼29% -12%
Nokia 2.1
Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Adreno 308, 1024
643 Points ∼44% +35%
Wiko View Lite
Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 2048
186 Points ∼13% -61%
Cubot J3
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 1024
384 Points ∼26% -19%
Durchschnittliche Mediatek MT6739
  (162 - 637, n=15)
291 Points ∼20% -39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=621)
1460 Points ∼100% +206%

Gerade einmal einen der drei Browser-Benchmarks kann das Cubot J3 Pro abschließen. Das lässt natürlich für das tägliche Surfen auf aufwändigeren Websites wenig gutes vermuten. In Sachen Geschwindigkeit liegt das Gerät im Mittelfeld der günstigen Smartphones.

Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Blackview A20 (Chrome 67)
19213 ms * ∼100% -16%
Cubot J3 Pro (Chrome 73)
16599 ms * ∼86%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (13599 - 18154, n=16)
16427 ms * ∼85% +1%
Wiko View Lite (Chrome 67)
15712.7 ms * ∼82% +5%
Nokia 2.1 (Chrome 70)
13821 ms * ∼72% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=702)
10678 ms * ∼56% +36%

* ... kleinere Werte sind besser

Auf den internen Speicher und auch auf unsere Referenz-microSD-Karte Toshiba Exceria Pro M501 wird durchschnittlich schnell zugegriffen, das Cubot J3 Pro leistet sich hier keine größeren Aussetzer.

Cubot J3 ProBlackview A20Nokia 2.1Wiko View LiteDurchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-70%
26%
4%
-24%
44%
Sequential Write 256KB SDCard
60.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
11.2 (Kingston 32GB)
-81%
61.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
61.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
39.2 (6.38 - 65.7, n=128)
-35%
49 (3.4 - 87.1, n=410)
-18%
Sequential Read 256KB SDCard
74.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
20.6 (Kingston 32GB)
-72%
79.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
80.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
58.5 (8.1 - 87.7, n=128)
-22%
67.2 (8.1 - 96.5, n=410)
-10%
Random Write 4KB
10.1
3.4
-66%
13.45
33%
11.05
9%
7.9 (0.49 - 44.9, n=246)
-22%
21.3 (0.14 - 250, n=730)
111%
Random Read 4KB
27.2
11.3
-58%
50.46
86%
27.35
1%
21.3 (2.49 - 62.1, n=246)
-22%
46.1 (1.59 - 196, n=730)
69%
Sequential Write 256KB
47.5
8
-83%
51.18
8%
44.45
-6%
42.6 (8.74 - 106, n=246)
-10%
94.6 (2.99 - 590, n=730)
99%
Sequential Read 256KB
235.6
90.2
-62%
288.26
22%
253.17
7%
165 (9.66 - 294, n=246)
-30%
266 (12.1 - 1504, n=730)
13%

Spiele – Zocken mit dem Cubot-Handy

Für aufwändige Spiele ist das Cubot J3 Pro kaum geeignet, manche finden sich auch gar nicht im Google Play Store, wenn die Hersteller sie für zu schwache Geräte gesperrt haben. Angry Birds 2 ruckelt ab und an, Temple Run 2 läuft hingegen flüssig und dort können wir auch prüfen, dass Touchscreen und Lagesensor sich problemlos zur Steuerung eignen.

Angry Birds 2
Angry Birds 2
Temple Run 2
Temple Run 2

Emissionen – Bei Cubot wird es heiß

Temperatur

Eine fühlbare Erwärmung gibt es unter Last lokal begrenzt auf den oberen Bereich des Smartphones. Mit maximal 43,5 °C ist die Erwärmung schon deutlich, im Sommer könnte es auch mal unangenehm werden, wenn man das Handy nach längerer Last in die Hosentasche steckt.

Im Idle-Betrieb erwärmt sich das Smartphone hingegen kaum.

Max. Last
 41.1 °C31.8 °C32.4 °C 
 43.1 °C31.7 °C34 °C 
 42.1 °C31.3 °C32.2 °C 
Maximal: 43.1 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
42.5 °C33 °C32 °C
43.5 °C33 °C32.5 °C
43.1 °C33.1 °C32 °C
Maximal: 43.5 °C
Durchschnitt: 36.1 °C
Netzteil (max.)  37.8 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Vorderseite
Heatmap Vorderseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher des Cubot J3 Pro sitzt an der Unterkante. Er bietet recht wenig tiefe Mitten, geschweige denn Bässe und klingt deutlich höhenlastig. Bei maximaler Lautstärke gehen diese Höhen auch unangenehm stark ins Ohr, wer die Lautstärke etwas reduziert, der kann diesen Effekt etwas abmildern. Generell ist der Lautsprecher zum Musik hören aber kaum brauchbar.

Per 3,5-mm-Anschluss oder per Bluetooth lassen sich Geräte problemlos anschließen und bieten auch ordentlichen Klang.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.639.4254341.73134.132.84040.534.15040.239.66333.929.38023.825.51002626.312528.326.216022.723.720018.722.525018.328.631517.538.740017.148.350017.156.763015.8628001668.6100017.573.312501576.116001671.920001665.9250015.858.7315014.659.4400014.463.8500014.466630014.564800014.564.51000014.559.81250014.760.91600014.755.6SPL61.464.527.980.7N12.318.1142median 16median 59.8Delta211.936.93936.539.637.235.237.640.431.737.123.830.324.43123.626.919.922.623.325.518.43218.238.815.843.414.651.415.556.11360.412.364.112.166.311.964.810.765.510.762.710.55710.353.510.758.810.560.910.563.410.665.810.663.610.564.210.65752.561.424.174.78.214.50.633.2median 11.9median 58.83.410.6hearing rangehide median Pink NoiseCubot J3 ProNokia 2.1
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Cubot J3 Pro Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 32.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (13.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (29% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 16% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 85% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 11% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Nokia 2.1 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 28% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 61% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 55% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 37% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Gute Batterielaufzeit

Energieaufnahme

Ein Stromsparkünstler ist das Cubot J3 Pro nicht gerade, die Werte bleiben aber noch einigermaßen im Rahmen. Unter voller Last braucht das Gerät deutlich mehr Energie als alle Vergleichsgeräte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1.4 / 1.8 / 2.4 Watt
Last midlight 5.5 / 7.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Cubot J3 Pro
2800 mAh
Blackview A20
3000 mAh
Nokia 2.1
4000 mAh
Wiko View Lite
3000 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6739
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
13%
36%
-3%
Idle min *
1.4
1.1
21%
0.7
50%
1.2
14%
Idle avg *
1.8
1.5
17%
1.2
33%
2
-11%
Idle max *
2.4
2.3
4%
1.9
21%
3.2
-33%
Last avg *
5.5
4.8
13%
3.2
42%
5.2
5%
Last max *
7.2
6.5
10%
4.8
33%
6.4
11%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist mit 8:52 Stunden in unserem WLAN-Test durchaus praxistauglich, einen Bürotag wird man mit dem J3 Pro also überstehen. Wer sparsam ist, muss vielleicht nur alle zwei Tage laden. Apropos: Komplett aufladen lässt sich das Cubot J3 Pro über das mitgelieferte Ladegerät in etwas über 2 Stunden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 52min
Cubot J3 Pro
2800 mAh
Blackview A20
3000 mAh
Nokia 2.1
4000 mAh
Wiko View Lite
3000 mAh
Akkulaufzeit
5%
52%
20%
Idle
WLAN
532
556
5%
809
52%
638
20%
Last

Pro

+ praxistaugliche Laufzeiten
+ zuverlässiger Fingerabdrucksensor
+ austauschbarer Akku
+ LTE-fähig
+ relativ heller Bildschirm

Contra

- mäßiger Lautsprecher
- unter Last hohe Erwärmung
- fleckige Kamerabilder
- GPS ungenau

Fazit – Einsteiger-Smartphone mit Stärken und Schwächen

Im Test: Cubot J3 Pro.
Im Test: Cubot J3 Pro.

Wenn sich jemals ein Aufpreis gelohnt hat, dann der vom Cubot J3 zum Cubot J3 Pro. Die Differenz liegt bei 30 Euro, aber dafür bekommt man viele Dinge, die einem im Alltag als Verbesserung auffallen werden: eine bessere Kamera, einen Fingerabdrucksensor, LTE, einen Bildschirm, der bei Blickwinkelveränderungen die Farben nicht verzerrt und längere Akkulaufzeiten. Positive Aspekte des kleineren Gerätes, wie der austauschbare Akku bleiben dabei erhalten.

Das Cubot J3 Pro ist ein ordentlich ausgestattetes Einsteiger-Smartphone mit den klassentypischen Einschränkungen.

Unser Testgerät ist also deutlich empfehlenswerter als sein kleinerer Bruder, bleibt aber ein typischer Vertreter der ganz günstigen Smartphones: Mit zuverlässiger Farbdarstellung auf dem Bildschirm darf man nicht rechnen, der eingebaute Lautsprecher ist sehr mäßig und das Gerät erwärmt sich teils spürbar. Auch laufen viele Benchmarks nicht, was sich auf andere anspruchsvolle Apps übertragen lässt. Das GPS-Modul ist ungenau und das Gehäuse druckempfindlich.

Wenn Sie mit allen diesen Einschränkungen leben können, dann bekommen sie ein günstiges Smartphone, das mit anderen Geräten der Preisklasse durchaus mithalten kann. Bei der Speicherausstattung und dem Fingerabdrucksensor hat es manches sogar etwas voraus.

Cubot J3 Pro - 09.04.2019 v6(old)
Florian Schmitt

Gehäuse
62%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
81%
Konnektivität
36 / 60 → 59%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
91%
Display
79%
Leistung Spiele
5 / 63 → 8%
Leistung Anwendungen
30 / 70 → 43%
Temperatur
87%
Lautstärke
100%
Audio
50 / 91 → 55%
Kamera
54%
Durchschnitt
64%
74%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Cubot J3 Pro Smartphone
Autor: Florian Schmitt,  9.04.2019 (Update: 10.04.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.