Notebookcheck

Test Cubot King Kong 3 Smartphone

Rückkehr des Affenkönigs. Einprägsamer Name, Outdoorhandy, zweite Generation: Der Nachfolger des Cubot King Kong verspricht ein günstiges und dennoch wertig wirkendes Outdoor-Smartphone zu sein. Wir sind gespannt, Sie auch? Dann schnell weiterlesen.

Cubot King Kong 3

Nach King Kong kommt King Kong 3. Das ist zwar nicht gerade logisch und wir konnten auch nicht feststellen, warum es kein King Kong 2 gibt. Den Vorgänger Cubot King Kong fanden wir in unserem Test vom letzten Jahr jedenfalls "gut" und der Nachfolger verspricht einige Verbesserungen: Am wichtigsten dürfte sein, dass nun endlich LTE an Bord ist. Zusätzlich gibt es ein modernes SoC, eine Dual-Kamera an der Rückseite, einen noch größeren Akku und das Smartphone soll auch noch widerstandsfähiger sein.

Dafür ist das King Kong 3 auch teurer als das erste King Kong, aber für ein Outdoor-Smartphone immer noch recht günstig: Knapp 210 Euro zahlt man im Moment für das günstigste Angebot im Internet.

Wir stürzen uns gleich in den Test, legen vorher aber noch ein paar Vergleichsgeräte fest, mit denen sich das King Kong 3 messen muss: Neben dem Vorgänger wählen wir dafür das Ulefone Armor 6, das Elephone Soldier und das CAT S31.

Cubot King Kong 3 (King Kong Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 18:9, 1440 x 720 Pixel 293 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, Corning Gorilla Glass, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 56 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, Card Reader: microSD bis 128 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass, USB-C
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 13.3 x 162.5 x 78.3
Akku
23.1 Wh, 6000 mAh Lithium-Polymer, 18 W Schnellladen
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 16 MPix f/​2.2, Kontrast-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @720p (Kamera 1); 2 MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
Secondary Camera: 13 MPix f/2.2
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, IP68-zertifiziert, Benachrichtigungs-LED (mehrfarbig), LTE Cat. 6 (300 MBit/s Download, 50 MBit/s Upload), SAR-Wert: 0,501 W/kg (Kopf), 1,044 W/kg (Körper), Lüfterlos, Ruggedized
Gewicht
280 g, Netzteil: 62 g
Preis
249 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Heavy Outdoor light

Der Designphilosophie seiner Outdoor-Smartphones bleibt Cubot beim King Kong 3 treu: Sichtbare Schrauben, Sicken an der Rückseite und Metallapplikationen an den Seiten: Das King Kong 3 zeigt direkt, dass es ein stabiles Smartphone ist. Mit 280 Gramm ist gegenüber dem Vorgänger neben dem Gewicht auch die Bildschirmdiagonale gewachsen, auf nun 5,5 Zoll, allerdings im schlankeren 2:1-Format, sodass das Smartphone in der Breite sogar ein wenig schlanker geworden ist.

Dass der Bildschirm relativ ungeschützt war, erschien uns beim Cubot King Kong problematisch. Beim King Kong 3 gibt es nun immerhin einen minimal erhabenen Rand und das Display wird zudem ab Werk durch eine Schutzfolie stabilisiert. Dennoch sind andere Hersteller hier wesentlich mehr um den Bildschirm ihres Smartphones besorgt und spendieren einen deutlich höheren Schutzrand als ihn das King Kong 3 besitzt. Sollte es auf eine unebene Fläche wie beispielsweise Kieselsteine fallen, muss das Display einiges aushalten.

Die bunten Zierelemente am Gehäuse gibt es weiterhin, immerhin muss man nun aber nicht mehr das Gehäuse aufschrauben, um an die SIM-Karten zu kommen, sondern es gibt eine gewöhnliche Schublade.

Das Gehäuse ist laut Hersteller nach IP68 staub- und wassergeschützt, außerdem soll man es bei extrem hohen und niedrigen Temperaturen problemlos verwenden können. Irritirenderweise rät eine Karte in der Verpackung dazu, das Gerät nicht bei sehr hohen Temperatur oder in rauen Umgebungen einzusetzen, was dem Versprechen des Herstellers widerspricht.

Cubot King Kong 3
Cubot King Kong 3
Cubot King Kong 3
Cubot King Kong 3
Cubot King Kong 3

Größenvergleich

166 mm 83 mm 13.2 mm 268 g162.5 mm 78.3 mm 13.3 mm 280 g155 mm 78 mm 13 mm 251 g153 mm 80.2 mm 14.85 mm 246 g146 mm 74.4 mm 12.6 mm 200 g

Ausstattung – Mehr Speicher im King Kong 3

Das King Kong 3 ist deutlich teurer als das erste King Kong und das macht sich auch in der Ausstattung bemerkbar: Es gibt nun 64 GB Massenspeicher und 4 GB Arbeitsspeicher, was einem Mittelklasse-Smartphone durchaus angemessen ist. Da können nicht alle Vergleichsgeräte mithalten, gerade die chinesischen Geräte von Ulefone und Elephone bieten aber sogar noch mehr Speicher.

Dual-SIM-fähig ist das Smartphone und es bietet auch einen microSD-Slot, der allerdings einen der beiden SIM-Plätze belegt, sodass man zwischen Speichererweiterung und zweiter SIM-Karte wählen muss.

Software – Alte Sicherheit

Als Betriebssystem kommt ein immerhin einigermaßen aktuelles Android 8.1 zum Einsatz, die Sicherheitspatches von Anfang November 2018 sind hingegen zum Testzeitpunkt schon veraltet, ein Update ist bisher nicht in Sicht. Cubot setzt für die westliche Version seines Smartphones auf ein pures Android ohne UI und installiert erfreulicherweise auch keine Bloatware.

Ärgerlich ist, dass der Hersteller keine kostenlose DRM-Lizensierung vorgenommen hat, so kann man viele Streaming-Inhalte nur in niedriger Auflösung anschauen.

Software Cubot King Kong 3
Software Cubot King Kong 3
Software Cubot King Kong 3

Kommunikation und GPS – LTE im Cubot-Smartphone

Während man sich beim Vorgänger noch mit 3G zufriedengeben musste, beherrscht das King Kong 3 nun auch LTE. Die maximale Geschwindigkeit im Download beträgt ordentliche 300 MBit/s. Der Empfang ist in Gebäuden in der Stadt ordentlich, aber nicht überragend, vermutlich liegt es am vielen Metall am Gehäuse, was durchaus das Signal abschirmen kann.

In Sachen WLAN ist das King Kong 3 beim Datenempfang etwas flotter unterwegs als sein Vorgänger, bleibt aber mit um die 60 MBit/s immer noch im Bereich eines Einsteiger-Smartphones. Da bieten das Elephone Soldier oder das Ulefone Armor 6 höhere Geschwindigkeiten.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Ulefone Armor 6
Mali-G72 MP3, Helio P60, 128 GB eMMC Flash
344 (min: 219, max: 350) MBit/s ∼100% +446%
Elephone Soldier
Mali-T880 MP4, Helio X25 MTK6797T, 128 GB eMMC Flash
263 (min: 259, max: 265) MBit/s ∼76% +317%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼66% +259%
Cubot King Kong 3
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
63 (min: 56, max: 62) MBit/s ∼18%
Cubot King Kong
Mali-400 MP2, MT6580M, 16 GB eMMC Flash
54.4 MBit/s ∼16% -14%
CAT S31
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
41.6 MBit/s ∼12% -34%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Elephone Soldier
Mali-T880 MP4, Helio X25 MTK6797T, 128 GB eMMC Flash
332 (min: 316, max: 340) MBit/s ∼100% +561%
Ulefone Armor 6
Mali-G72 MP3, Helio P60, 128 GB eMMC Flash
311 (min: 292, max: 329) MBit/s ∼94% +520%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼65% +330%
Cubot King Kong
Mali-400 MP2, MT6580M, 16 GB eMMC Flash
57.7 MBit/s ∼17% +15%
Cubot King Kong 3
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763T, 64 GB eMMC Flash
50.2 (min: 35, max: 54) MBit/s ∼15%
CAT S31
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
39.3 MBit/s ∼12% -22%
010203040506070Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø59.7 (56-62)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø50.1 (35-54)
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

Eine GPS-Ortung in Gebäuden ist mit dem Cubot King Kong 3 nicht möglich, im Freien erfolgt die Ortung aber nahezu sofort und die Genauigkeit ist mit 5 Metern recht gut.

Im Praxistest, einer Radrunde mit dem Profi-Navi Garmin Edge 520 als Vergleichsgerät an Bord, zeigt sich das Cubot King Kong 3 ohne massive Aussetzer. Den schwierigen Kreisverkehr stellt auch das Profi-Navi nicht korrekt dar, insgesamt ist das King Kong 3 aber ungenauer als das Garmin-Navi. Dennoch: Für die Freizeitnavigation und wenn man nicht auf ganz exakte Ortung angewiesen ist, reicht die Genauigkeit aus.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Cubot King Kong 3 – Überblick
GPS Cubot King Kong 3 – Überblick
GPS Cubot King Kong 3 – Kreisverkehr
GPS Cubot King Kong 3 – Kreisverkehr
GPS Cubot King Kong 3 – Brücke
GPS Cubot King Kong 3 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Dröhnt ab und an

Bei der Telefon-App handelt es sich um das Original von Google, somit sollten Android-Veteranen sich hier schnell zurechtfinden.

Die Sprachqualität ist gut, der Ohrhörer dröhnt allerdings auf maximaler Stufe stark, senkt man die Lautstärke etwas ab, ist der Klang aber gut. Das Mikrofon liefert ebenfalls ein gutes Ergebnis, sowohl laute als auch leise Stimmen werden sauber übertragen. Per Lautsprecher ist die Sound-Ausgabe auf Wunsch ebenfalls recht laut und auch von guter Qualität. Das Mikrofon hat hier aber seine Probleme: Zum einen gibt es ein deutliches Rauschen, zum anderen ist es zu empfindlich eingestellt und somit dröhnen Stimmen selbst bei mittlerer Lautstärke, nur sehr leise Stimmen sind hier klar verständlich.

Kameras – Körnige Bilder vom Cubot-Handy

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Auch bei den Kameras hat sich seit dem Cubot King Kong einiges getan: Beim neuen Modell gibt es eine Dual-Kamera an der Rückseite bestehend aus einem Hauptobjektiv mit 16 Megapixel und einer 2-Megapixel-Hilfslinse für die Tiefenunschärfe. Die Darstellung ist auf den ersten Blick ebenfalls wesentlich besser als beim Vorgänger, auf den zweiten allerdings im Detail sehr körnig. Das fällt auch relativ stark beim Umgebungsbild auf. Bei schwachem Licht werden die Bilder zudem schnell unscharf. Es lassen sich sogar HDR-Aufnahmen erstellen, dafür muss man das Smartphone aber eine kurze Zeit ruhig halten.

Die Frontkamera mit 13 Megapixel macht passable Fotos, die Dynamik ist aber nicht sonderlich hoch und auch hier zeigt sich eine sehr körnige Darstellung. Zudem gibt es keinen Autofokus, sodass man den richtigen Abstand zum Objekt einnehmen muss, um ein scharfes Bild zu bekommen.

Mit der Hauptkamera lassen sich Videos maximal in 1080p und 30 fps aufzeichnen. Der Autofokus arbeitet hier recht langsam, oft muss man manuell nachhelfen. Die Belichtung ändert sich deutlich abgestuft, wenn sich die Umgebungshelligkeit ändert.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Auch im Testlabor unter festgelegten Lichtverhältnissen zeigt sich die sehr körnige Darstellung, besonders von größeren Farbflächen. Die Bildschärfe ist aber ordentlich und lässt auch zum Rand hin kaum nach.

Farben werden etwas zu blass dargestellt.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe.
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes befindet sich die Zielfarbe.

Zubehör und Garantie – Auf den Händler verlassen

In der Packung findet sich nur das Nötigste: Ein Ladegerät, ein USB-Kabel und ein SIM-Tool. Die Kurzstartanleitung ist nur auf Englisch verfügbar, da es sich um ein Standard-Android-Gerät handelt, findet man allgemeine Tipps, wenn man sich mit Englisch schwertut. Die Software ist komplett in Deutsch verfügbar. Ein Adapter für den USB-C-Port gibt es übrigens nicht, wer also einen Kopfhörer oder Geräte über USB-OTG anschließen möchte, der muss sich zusätzlich einen Adapter besorgen.

Cubot verspricht zwar auf seiner Website 12 Monate Garantie und will auch danach Service bieten, allerdings gibt es keine direkte Kontaktmöglichkeit und das Smartphone müsste auf eigene Kosten an Cubot, vermutlich nach China, gesendet werden. Wer bei einem EU-Händler kauft, der hat die Möglichkeit über die Gewährleistung eine Reparatur einzufordern, allerdings gilt ab 6 Monaten: Der Käufer muss beweisen, dass die Ware schon bei der Auslieferung defekt war. Hier ist man dann meist auf die Kulanz des Händlers angewiesen.

Eingabegeräte & Bedienung – Frei belegbare Hardwaretaste am Handy

Auf dem Touchscreen des King Kong 3 klebt eine Displayschutzfolie, die sich nur schwer entfernen lässt. Sie schützt einerseits den Bildschirm, erzeugt aber auch ein raues Gefühl für den Finger, der den Screen bedienen will. Insgesamt ist der Touchscreen aber zuverlässig und präzise bedienbar. Einen Handschuhmodus gibt es nicht und wie schon beim Cubot King Kong stört es uns, dass die Menübedienung nur über Buttons auf dem Bildschirm gelöst ist: Wer Handschuhe bei der Arbeit trägt oder nasse Hände hat, kann das Smartphone nicht einmal in Grundzügen bedienen.

Der Fingerabdrucksensor an der Rückseite funktioniert zuverlässig. Als Tastatur-App kommt Googles GBoard zum Einsatz, damit lässt es sich zuverlässig tippen.

Die Hardware-Buttons sind ein echtes Highlight beim King Kong 3, sie sind sehr groß und damit gut zu bedienen, fühlen sich sehr wertig an und arbeiten präzise. Es gibt an der linken Gehäuseseite sogar eine frei belegbare Taste, sehr gut.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Das ginge besser

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das 18:9-Display bietet HD-Auflösung, allerdings nur eine mäßige Helligkeit, die zudem noch recht ungenau über den gesamten Bildschirm verteilt ist. Mit 378,9 cd/m² im Durchschnitt ist die maximale Helligkeit sogar deutlich geringer als beim Cubot King Kong. Für ein Outdoor-Smartphone ist das sehr ärgerlich, denn es soll ja eben für Einsatz im Freien prädestiniert sein.

Die Konkurrenz liefert nicht nur deutlich hellere, sondern, im Falle von Ulefone Armor 6 oder Elephone Soldier, auch wesentlich höher auflösende Screens.

413
cd/m²
345
cd/m²
341
cd/m²
415
cd/m²
365
cd/m²
375
cd/m²
406
cd/m²
369
cd/m²
381
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 415 cd/m² Durchschnitt: 378.9 cd/m² Minimum: 12.9 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Helligkeit Akku: 365 cd/m²
Kontrast: 2607:1 (Schwarzwert: 0.14 cd/m²)
ΔE Color 8.03 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 10.3 | 0.64-98 Ø6.2
94.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.197
Cubot King Kong 3
IPS, 1440x720, 5.5
Cubot King Kong
IPS, 1280x720, 5
Ulefone Armor 6
IPS LCD, 2246x1080, 6.2
Elephone Soldier
IPS, 2560x1440, 5.5
CAT S31
IPS, 1280x720, 4.7
Bildschirm
-1%
18%
-22%
13%
Helligkeit Bildmitte
365
466
28%
418
15%
542
48%
784
115%
Brightness
379
449
18%
413
9%
531
40%
750
98%
Brightness Distribution
82
90
10%
91
11%
88
7%
92
12%
Schwarzwert *
0.14
0.25
-79%
0.2
-43%
0.68
-386%
0.45
-221%
Kontrast
2607
1864
-29%
2090
-20%
797
-69%
1742
-33%
DeltaE Colorchecker *
8.03
7.03
12%
4.5
44%
3.8
53%
4.28
47%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.34
16.25
1%
6.8
58%
7
57%
8.75
46%
DeltaE Graustufen *
10.3
7.1
31%
3.3
68%
2.8
73%
6.1
41%
Gamma
2.197 100%
2.26 97%
2.24 98%
2.16 102%
2.49 88%
CCT
9941 65%
7244 90%
7205 90%
6971 93%
7175 91%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Immerhin ist der Schwarzwert sehr gut, sodass sich noch ein ordentliches Kontrastverhältnis ergibt. Farben werden auf dem Screen subjektiv durchschnittlich kräftig dargestellt.

Ein deutlicher Blaustich springt uns entgegen, als wir die Screenshots der CalMAN-Software betrachten. Damit einher gehen deutliche Abweichung von den Vorgaben des Farbraums und damit verfälschte Farben, die besonders professionelle Anwender ärgern dürften.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 60 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 65 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Immerhin gibt es kein PWM, beim Außengebrauch zeigt sich aber deutlich, dass der Bildschirm in heller Umgebung an seine Grenzen gerät. Die Blickwinkel sind in Ordnung, Helligkeitsverschiebungen bei seitlichen Blickwinkeln sind aber sichtbar.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Deutlicher Sprung

Bei der Leistung gibt es ein deutliches Update gegenüber dem ersten King Kong: Der Mediatek Helio P23 im King Kong 3 leistet deutlich mehr und ist eines Mittelklasse-Smartphones würdig. Auch die Kompatibilität gegenüber Apps ist deutlich erhöht, es laufen Benchmarks, die auf dem King Kong nicht starteten. Allerdings gibt es auch hier Einschränkungen: Vereinzelt bleiben Apps hängen oder verhalten sich seltsam. Der schon etwas ältere AnTuTu 6 startet beispielsweise nicht, modernere Benchmarks hingegen schon. Man sollte also wichtige Apps vor dem endgültigen Kauf des Smartphones nach Möglichkeit ausführlich testen.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
2965 Points ∼63%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
773 Points ∼16% -74%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
3449 Points ∼74% +16%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (2707 - 3246, n=4)
2957 Points ∼63% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=319)
4690 Points ∼100% +58%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
3948 Points ∼84%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
1237 Points ∼26% -69%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
Points ∼0% -100%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
4554 Points ∼97% +15%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1135 Points ∼24% -71%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (3504 - 4262, n=5)
3808 Points ∼81% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=378)
4703 Points ∼100% +19%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
878 Points ∼49%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
425 Points ∼24% -52%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
Points ∼0% -100%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1791 Points ∼100% +104%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
437 Points ∼24% -50%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (787 - 920, n=5)
841 Points ∼47% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=378)
1421 Points ∼79% +62%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
4960 Points ∼71%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
0 Points ∼0% -100%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
6950 Points ∼100% +40%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
2300 Points ∼33% -54%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (4622 - 5054, n=7)
4825 Points ∼69% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=370)
5253 Points ∼76% +6%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
6379 Points ∼67%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
3041 Points ∼32% -52%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
9513 Points ∼100% +49%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
5563 Points ∼58% -13%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
3080 Points ∼32% -52%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (5909 - 6846, n=8)
6278 Points ∼66% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=541)
5680 Points ∼60% -11%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1895 Points ∼71%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2675 Points ∼100% +41%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1523 Points ∼57% -20%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (964 - 1928, n=8)
1492 Points ∼56% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=378)
1959 Points ∼73% +3%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
415 Points ∼24%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
881 Points ∼50% +112%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
858 Points ∼49% +107%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (371 - 419, n=8)
391 Points ∼22% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=378)
1765 Points ∼100% +325%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
502 Points ∼31%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1037 Points ∼63% +107%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
950 Points ∼58% +89%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (431 - 507, n=8)
466 Points ∼28% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=379)
1637 Points ∼100% +226%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1882 Points ∼68%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2765 Points ∼100% +47%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1372 Points ∼50% -27%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (1024 - 1906, n=8)
1504 Points ∼54% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=407)
1868 Points ∼68% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
643 Points ∼27%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1441 Points ∼61% +124%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
927 Points ∼40% +44%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (564 - 654, n=8)
606 Points ∼26% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=407)
2344 Points ∼100% +265%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
753 Points ∼38%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1581 Points ∼80% +110%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
999 Points ∼51% +33%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (629 - 766, n=8)
695 Points ∼35% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=407)
1969 Points ∼100% +161%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1768 Points ∼71%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2478 Points ∼100% +40%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1719 Points ∼69% -3%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
560 Points ∼23% -68%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (1240 - 1820, n=8)
1534 Points ∼62% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=458)
1866 Points ∼75% +6%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
395 Points ∼27%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
628 Points ∼43% +59%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
697 Points ∼48% +76%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (53 - 399, n=8)
261 Points ∼18% -34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=458)
1455 Points ∼100% +268%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
477 Points ∼34%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
733 Points ∼52% +54%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
803 Points ∼57% +68%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (68 - 483, n=8)
313 Points ∼22% -34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=459)
1400 Points ∼100% +194%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1754 Points ∼70%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2511 Points ∼100% +43%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1338 Points ∼53% -24%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (1200 - 1804, n=8)
1515 Points ∼60% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=499)
1729 Points ∼69% -1%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
616 Points ∼33%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
861 Points ∼45% +40%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
929 Points ∼49% +51%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (55 - 626, n=8)
394 Points ∼21% -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=498)
1894 Points ∼100% +207%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
720 Points ∼44%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1008 Points ∼62% +40%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
997 Points ∼61% +38%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (70 - 732, n=8)
461 Points ∼28% -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=501)
1638 Points ∼100% +128%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
12566 Points ∼57%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
8112 Points ∼37% -35%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
22137 Points ∼100% +76%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
10490 Points ∼47% -17%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
6396 Points ∼29% -49%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (6847 - 12566, n=7)
10109 Points ∼46% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=660)
14068 Points ∼64% +12%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
11234 Points ∼52%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
2396 Points ∼11% -79%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
18998 Points ∼88% +69%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
16864 Points ∼78% +50%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5042 Points ∼23% -55%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (9862 - 12146, n=7)
11064 Points ∼51% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=658)
21690 Points ∼100% +93%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
11505 Points ∼59%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
2841 Points ∼14% -75%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
19616 Points ∼100% +70%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
14858 Points ∼76% +29%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5291 Points ∼27% -54%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (8983 - 12148, n=7)
10783 Points ∼55% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=658)
17606 Points ∼90% +53%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
23 fps ∼61%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
4.2 fps ∼11% -82%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
34 fps ∼90% +48%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
27 fps ∼72% +17%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5.6 fps ∼15% -76%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (21 - 24, n=7)
22.1 fps ∼59% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=681)
37.6 fps ∼100% +63%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
36 fps ∼100%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
7.5 fps ∼21% -79%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
32 fps ∼89% -11%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
18 fps ∼50% -50%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
9.8 fps ∼27% -73%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (20 - 36, n=7)
25.1 fps ∼70% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=690)
27.9 fps ∼78% -22%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
11 fps ∼51%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
18 fps ∼83% +64%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
14 fps ∼65% +27%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1.9 fps ∼9% -83%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (10 - 11, n=7)
10.4 fps ∼48% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=587)
21.6 fps ∼100% +96%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
22 fps ∼100%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
17 fps ∼77% -23%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
8.3 fps ∼38% -62%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
4.3 fps ∼20% -80%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (10 - 22, n=7)
13.3 fps ∼60% -40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=596)
19.2 fps ∼87% -13%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
7.2 fps ∼41%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
12 fps ∼68% +67%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
9.1 fps ∼51% +26%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (6.5 - 7.2, n=7)
6.8 fps ∼38% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=453)
17.7 fps ∼100% +146%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
16 fps ∼96%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
11 fps ∼66% -31%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
5 fps ∼30% -69%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (6.2 - 16, n=7)
8.97 fps ∼54% -44%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=455)
16.6 fps ∼100% +4%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
3.9 fps ∼38%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2.6 fps ∼25% -33%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
2.4 fps ∼24% -38%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (2.4 - 3.9, n=3)
3.33 fps ∼33% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=171)
10.2 fps ∼100% +162%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1.5 fps ∼21%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
4.3 fps ∼61% +187%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
2.4 fps ∼34% +60%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (1.4 - 1.5, n=3)
1.467 fps ∼21% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=170)
7.08 fps ∼100% +372%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
6.9 fps ∼46%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
6.9 fps ∼46% 0%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
4 fps ∼27% -42%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (4 - 6.9, n=3)
5.77 fps ∼39% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=175)
14.9 fps ∼100% +116%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
4.1 fps ∼25%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
7.6 fps ∼46% +85%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
7 fps ∼42% +71%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (3.8 - 4.1, n=3)
4 fps ∼24% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=175)
16.7 fps ∼100% +307%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
4.1 fps ∼34%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
7 fps ∼58% +71%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
6.1 fps ∼50% +49%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (3.5 - 4.2, n=7)
3.87 fps ∼32% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=378)
12.1 fps ∼100% +195%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
8.5 fps ∼78%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
7 fps ∼64% -18%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
3.5 fps ∼32% -59%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (3.6 - 8.5, n=7)
5.1 fps ∼47% -40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=382)
10.9 fps ∼100% +28%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
91026 Points ∼64%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
21088 Points ∼15% -77%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
131861 Points ∼93% +45%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
95765 Points ∼67% +5%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (54192 - 95559, n=8)
77102 Points ∼54% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=289)
141941 Points ∼100% +56%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
753 Points ∼67%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
567 Points ∼50% -25%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1128 Points ∼100% +50%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
888 Points ∼79% +18%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
10 Points ∼1% -99%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (10 - 829, n=8)
674 Points ∼60% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=625)
755 Points ∼67% 0%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
952 Points ∼47%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
138 Points ∼7% -86%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
1486 Points ∼73% +56%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1357 Points ∼67% +43%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
256 Points ∼13% -73%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (855 - 952, n=8)
894 Points ∼44% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=625)
2037 Points ∼100% +114%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1252 Points ∼55%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
403 Points ∼18% -68%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2276 Points ∼100% +82%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1325 Points ∼58% +6%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
328 Points ∼14% -74%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (1128 - 1609, n=8)
1381 Points ∼61% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=625)
1504 Points ∼66% +20%
System (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
2952 Points ∼62%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
985 Points ∼21% -67%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
4736 Points ∼100% +60%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
2973 Points ∼63% +1%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
899 Points ∼19% -70%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (2543 - 3229, n=8)
2846 Points ∼60% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=625)
2952 Points ∼62% 0%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1276 Points ∼62%
Cubot King Kong
Mediatek MT6580M, Mali-400 MP2, 2048
420 Points ∼20% -67%
Ulefone Armor 6
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 6144
2062 Points ∼100% +62%
Elephone Soldier
Mediatek Helio X25 MTK6797T, Mali-T880 MP4, 4096
1476 Points ∼72% +16%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1 Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
  (443 - 1370, n=8)
1168 Points ∼57% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=625)
1480 Points ∼72% +16%

Auch beim Surfen im Web zeigt sich das King Kong 3 deutlich flotter als sein Vorgänger. Dennoch reicht es im Testfeld insgesamt nur für einen Platz im Mittelfeld.

Octane V2 - Total Score
Ulefone Armor 6 (Chrome 71)
8287 Points ∼100% +69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=683)
6705 Points ∼81% +37%
Elephone Soldier (Chrome 70)
6089 Points ∼73% +24%
Cubot King Kong 3 (Chrome 73)
4896 Points ∼59%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (3051 - 4987, n=8)
3949 Points ∼48% -19%
Cubot King Kong (Chrome 66)
2208 Points ∼27% -55%
CAT S31
2010 Points ∼24% -59%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Cubot King Kong (Chrome 66)
18388.4 ms * ∼100% -62%
CAT S31
17827.9 ms * ∼97% -57%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T (11352 - 23714, n=8)
14967 ms * ∼81% -32%
Cubot King Kong 3 (Chrome 73)
11353 ms * ∼62%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=708)
10599 ms * ∼58% +7%
Elephone Soldier (Chrome 70)
6470.2 ms * ∼35% +43%
Ulefone Armor 6 (Chrome 71)
4416.2 ms * ∼24% +61%
Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼100% +122%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
16 Points ∼45% 0%
Cubot King Kong 3
15.994 Points ∼45%

* ... kleinere Werte sind besser

Dass beim King Kong 3 nur eMMC-Flash zum Einsatz kommt, ist in dieser Preisklasse nicht ungewöhnlich, die Vergleichsgeräte von Ulefone und Elephone bieten aber deutlich schnelleren internen Speicher. Gegenüber dem King Kong macht unser Testgerät aber einen deutlichen Sprung nach vorne bei der Speichergeschwindigkeit.

Mit der Toshiba Exceria Pro M501, unserer micro-SD-Referenzkarte, prüfen wir noch, wie schnell der micro-SD-Leser Daten überträgt. Dabei zeigt sich das King Kong 3 von seiner sehr schnellen Seite. Schade: Mit im ExFAT-Format formatierten Karten kann unser Testgerät nichts anfangen.

Cubot King Kong 3Cubot King KongUlefone Armor 6Elephone SoldierCAT S31Durchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-57%
81%
46%
-22%
57%
32%
Sequential Write 256KB SDCard
74.31
10.3 (Kingston 32GB)
-86%
60.13 (Toshiba Exceria Pro M401)
-19%
67.92 (Toshiba Exceria Pro M501)
-9%
59.5
-20%
57.6 (11.2 - 74.7, n=98)
-22%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-34%
Sequential Read 256KB SDCard
81.15
20.6 (Kingston 32GB)
-75%
75.59 (Toshiba Exceria Pro M401)
-7%
72.25 (Toshiba Exceria Pro M501)
-11%
81.8
1%
76.3 (21.1 - 87.2, n=98)
-6%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-17%
Random Write 4KB
11.21
7
-38%
19.87
77%
12.14
8%
14.81
32%
24 (3.4 - 88.2, n=112)
114%
21.5 (0.14 - 250, n=733)
92%
Random Read 4KB
17.21
17.2
0%
81.33
373%
61.03
255%
14.28
-17%
54.3 (11.4 - 149, n=112)
216%
46.5 (1.59 - 196, n=733)
170%
Sequential Write 256KB
134.32
32.6
-76%
188.45
40%
172.17
28%
62.13
-54%
171 (40 - 246, n=112)
27%
95.4 (2.99 - 590, n=733)
-29%
Sequential Read 256KB
241.01
77.3
-68%
290.76
21%
246.73
2%
71.06
-71%
273 (95.6 - 704, n=112)
13%
269 (12.1 - 1504, n=733)
12%

Spiele – King Kong 3 zum Zocken geeignet

Aktuelle Spiele wie Arena of Valor laufen auf dem King Kong 3, die Leistung reicht in vielen Games für ruckelfreies Zocken aus. Bei Arena of Valor hatten wir allerdings einen Absturz im Menü zu verzeichnen, hier ist die App allerdings generell nicht die stabilste. In Temple Run 2 können wir feststellen, wie präzise der Touchscreen und der Lagesensor auf unsere Eingaben reagieren, auch hier haben wir nichts auszusetzen.

Arena of Valor
Arena of Valor
Temple Run 2
Temple Run 2

Emissionen – Wenig Erwärmung

Temperatur

Die Erwärmung des Gerätes unter Last hält sich sehr in Grenzen: Im oberen Bereich des Smartphones ist die maximale gemessene Temperatur 37,6 °C. Unter Nulllast liegen die Werte zwischen 30 und 32 °C. Das Gerät wird also maximal handwarm und erhitzt sich damit nicht unangenehm stark.

Max. Last
 37.6 °C34 °C32.7 °C 
 37.3 °C33.7 °C34 °C 
 36.9 °C33.7 °C33.1 °C 
Maximal: 37.6 °C
Durchschnitt: 34.8 °C
31.8 °C33.8 °C37 °C
32.4 °C33.4 °C37.4 °C
32.8 °C34.1 °C36.9 °C
Maximal: 37.4 °C
Durchschnitt: 34.4 °C
Netzteil (max.)  39.6 °C | Raumtemperatur 21.4 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 37.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Vorderseite
Heatmap Vorderseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

In der Testgrafik fallen als erstes die stark überbetonten, sehr hohen Hochtöne auf. Noch dazu ist der Monolautsprecher an der Rückseite montiert, wo man ihn leicht verdecken kann. Das kann ja nur ins Auge gehen, oder? Überraschenderweise nicht: Der Klang ist ausreichend laut und durch die ausgewogenen Mitten ganz passabel geraten. Wer nur ab und zu in ein Musikstück reinhören möchte, der kann das mit dem King Kong 3 durchaus tun.

Einen 3,5mm-Audioport gibt es beim King Kong 3 nicht, stattdessen nutzt man den USB-C-Port für die Audioausgabe. Ein Adapter für 3,5mm-Klinke liegt leider nicht bei, mehrere von uns getestete Adapter funktionieren aber problemlos, der Klang wird sauber ausgegeben. Über Bluetooth 4.2 kann man ebenfalls Sound ausgeben, das funktioniert ebenfalls tadellos.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.639.12543413134.132.24040.535.65040.235.86333.931.78023.829.4100262512528.323.816022.725.420018.73225018.341.131517.548.540017.155.350017.158.763015.861.38001664.9100017.568.112501565.516001666.320001663.9250015.864.3315014.662.2400014.461.1500014.468.5630014.576.9800014.577.51000014.568.51250014.754.11600014.748SPL64.861.464.527.981.9N16.412.318.1147.1median 16median 61.3Delta29.540.740.53537.635.637.233.128.43430.632.328.519.823.519.222.617.821.914.121.714.82512.630.311.339.210.847.610.252.79.459.1964.18.364.78.363.28.262.6861.98.162.3863.7864.77.964.6860.88.353.48.349.78.343.78.326.868.32174.421.60.331.4median 8.3median 53.41.814.2hearing rangehide median Pink NoiseCubot King Kong 3Cubot King Kong
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Cubot King Kong 3 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 63% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 28% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 77% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Cubot King Kong Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (30% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 82% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 11% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 88% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 8% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Cubot-Handy hält ewig durch

Energieaufnahme

Die Energieaufnahme des Cubot-Smartphones liegt auf durchschnittlichem Niveau: Die meisten Vergleichsgeräte brauchen weniger Energie. Vor allem unter Last ist das Smartphone anspruchsvoll.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.9 / 2.4 Watt
Last midlight 5.2 / 6.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Cubot King Kong 3
6000 mAh
Cubot King Kong
4400 mAh
Ulefone Armor 6
5000 mAh
Elephone Soldier
5000 mAh
CAT S31
4000 mAh
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763T
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
22%
7%
-56%
18%
9%
13%
Idle min *
0.9
0.7
22%
0.9
-0%
2.6
-189%
0.73
19%
0.873 (0.63 - 1.08, n=8)
3%
0.877 (0.2 - 3.4, n=769)
3%
Idle avg *
1.9
1.6
16%
2.04
-7%
2.77
-46%
2.21
-16%
2.08 (1.65 - 2.51, n=8)
-9%
1.734 (0.6 - 6.2, n=768)
9%
Idle max *
2.4
1.8
25%
2.09
13%
2.9
-21%
2.25
6%
2.18 (1.71 - 2.53, n=8)
9%
2.02 (0.74 - 6.6, n=769)
16%
Last avg *
5.2
3.8
27%
3.4
35%
6.34
-22%
2.99
42%
3.88 (2.7 - 6.46, n=8)
25%
4.07 (0.8 - 10.8, n=763)
22%
Last max *
6.8
5.5
19%
7.31
-8%
6.77
-0%
4.12
39%
5.58 (3.62 - 8.32, n=8)
18%
5.9 (1.2 - 14.2, n=763)
13%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mit seinem massiven 6.000-mAh-Akku stellt das Cubot King Kong 3 alle Vergleichsgeräte in den Schatten. Und bei der Akkulaufzeit? Auch die überzeugt: Über 21 Stunden kann man mit dem Smartphone im Internet surfen, bevor es wieder an die Steckdose muss. Das reicht locker für mehrere Arbeitstage.

Dank des 18-Watt-Schnellladegerätes ist das Smartphone auch in deutlich unter 2 Stunden wieder aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
21h 07min
Cubot King Kong 3
6000 mAh
Cubot King Kong
4400 mAh
Ulefone Armor 6
5000 mAh
Elephone Soldier
5000 mAh
CAT S31
4000 mAh
Akkulaufzeit
-13%
-31%
-61%
-15%
Idle
WLAN
1267
1098
-13%
874
-31%
493
-61%
1074
-15%
Last

Pro

+ ordentlich Leistung
+ robustes Gehäuse
+ tolle Laufzeiten
+ solider Monolautsprecher
+ kaum Erwärmung
+ frei belegbarer Button

Contra

- veraltete Sicherheitspatches
- grobkörnige Kamerabilder
- Handschuhbedienung schwierig
- dunkler Bildschirm
- unklare Garantiesituation
- zu geringer Bildschirmschutz

Fazit – Der neue Affenkönig macht es besser

Im Test: Cubot King Kong 3.
Im Test: Cubot King Kong 3.

Der Affe macht einen großen Sprung nach vorne, King Kong überspringt dabei sogar die Modellbezeichnung "2" und landet direkt in der Mittelklasse. Tatsächlich wirkt das King Kong 3 in vielerlei Hinsicht nicht wie ein Nachfolger des Cubot King Kong, sondern eher wie eine Erweiterung der Modellpalette in einer völlig anderen Klasse. Das King Kong 3 ist deutlich teurer als sein Vorgänger, bietet dafür aber auch deutlich mehr Power, LTE, mehr Speicher und ewig lange Laufzeiten. Da erscheinen 249 Euro als sehr angemessener Preis, auch wenn die Konkurrenz, vor allem jene aus China, nicht schläft und ebenfalls starke Angebote zwischen 200 und 300 Euro anbietet.

Einige Schwächen des Vorgängers hat der neue King Kong aber ebenfalls mitbekommen: So ist der Bildschirm unserer Meinung nach immer noch nicht ausreichend geschützt, die Bedienung bei nassem Bildschirm oder mit Handschuhen ist kaum möglich und generell wirkt der Schutz nicht völlig vertrauenswürdig, was der Hersteller unterstreicht, indem er vor dem Einsatz in rauen Umgebungen warnt...

Gutes Mittelklasse-Outdoor-Smartphone mit langer Laufzeit. Für ungemütliche Umgebungen aber nur bedingt geeignet.

Wer aber nur generellen Schutz vor Wasser und Staub benötigt und wem das Design zusagt, der bekommt mit dem Cubot King Kong 3 ein gutes Gesamtpaket. Einige Ärgernisse muss man aber in Kauf nehmen: So kommen die Softwareupdates selten, wenn überhaupt und der Service hängt von einem verlässlichen Händler ab.

Cubot King Kong 3 - 03.04.2019 v6(old)
Florian Schmitt

Gehäuse
86%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
90%
Konnektivität
41 / 60 → 68%
Gewicht
87%
Akkulaufzeit
100%
Display
81%
Leistung Spiele
29 / 63 → 45%
Leistung Anwendungen
51 / 70 → 73%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
60 / 91 → 66%
Kamera
66%
Durchschnitt
73%
82%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Cubot King Kong 3 Smartphone
Autor: Florian Schmitt,  3.04.2019 (Update:  5.04.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.