Notebookcheck

Test Cubot KingKong Mini Smartphone – Handliches Handy aus China

Die kleinen Dinge zählen. Ein so handliches Smartphone wie das Cubot KingKong Mini haten wir schon lange nicht mehr im Test. Dazu ist es noch leistungsfähig und bietet ordentliche Ausstattung. Ist das Cubot-Handy also ein echter Powerzwerg?
Cubot KingKong Mini
Cubot Kingkong Mini (King Kong Serie)
Prozessor
Mediatek Helio A22 MT6761 4 x 2 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
4 Zoll 18:9, 1080 x 540 Pixel 302 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 24 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Soundausgabe über USB-C, Card Reader: microSD bis 128 GB, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B8), 4G (B1/​B3/​B7/​B8/​B19/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 12.1 x 119 x 58
Akku
2000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/​2.2, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p (Kamera 1); 2.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virutelles Keyboard, Ladegerät, USB-C-Kabel, Schraubenzieher, Benachrichtigungs-LED (vorne/​einfarbig); LTE Cat-7 DL / Cat-13 UL, Lüfterlos, Ruggedized
Gewicht
124 g, Netzteil: 49 g
Preis
109 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bewertung
Rating Version
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
74 %7
02.2020
Cubot Kingkong Mini
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
124 g32 GB eMMC Flash4"1080x540
89 %6
11.2017
Sony Xperia XZ1 Compact
SD 835, Adreno 540
143 g32 GB UFS 2.0 Flash4.6"1280x720
80 %7
04.2016
Apple iPhone SE
A9, A9 / PowerVR GT7600
113 g64 GB eMMC Flash4"1136x640
79 %6
12.2017
CAT S31
210 MSM8909, Adreno 304
200 g16 GB eMMC Flash4.7"1280x720
76 %7
04.2019
Cubot King Kong 3
Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2
280 g64 GB eMMC Flash5.5"1440x720

Gehäuse, Ausstattung und Bedienung – Klein und stabil

Das Cubot KingKong Mini ist ein kleines 4-Zoll-Handy mit dem typischen Look eines Outdoor-Smartphones: Eine gummiartige Kunststoffoberfläche, Seitenteile aus Metall und sichtbare Schrauben sollen die Stabilität des Handys auch optisch unterstreichen. Das Gehäuse ist insgesamt robust gebaut und laut Hersteller auch gegen Staub und Wasser geschützt, allerdings gibt es dafür keine offizielle IP-Zertifizierung und Cubot schließt Wasserschäden als Garantiegrund ausdrücklich aus. Hier ist man dann wohl auf den Goodwill des Händlers angewiesen, bei dem man das Smartphone erworben hat.

Für knapp 110 Euro bekommt man das Smartphone, da sind 32 GB Massenspeicher und 3 GB RAM schon eine ganz ordentliche Ausstattung. Um die Dual-SIM-Slots und den dedizierten microSD-Slot zu erreichen, muss man den beiliegenden Schraubenzieher nutzen und einen Teil der Rückseite abschrauben. In Sachen WLAN schlägt sich das KingKong Mini in unserem Test mit dem Referenzrouter Linksys Nighthawk AX12 recht gut, es bietet beispielsweise deutlich flottere Übertragungsraten als das Cubot King Kong 3.

Da das Smartphone sehr handlich ist, ist es für Menschen mit kleinen Händen und Kinder gut zu bedienen, Menschen mit größeren Händen müssen allerdings mit den recht kleinen Schaltflächen leben. Das Smartphone liegt insgesamt gut in der Hand und der Touchscreen ist recht exakt. Einen Fingerabdrucksensor gibt es nicht.

Cubot KingKong Mini
Cubot KingKong Mini
Cubot KingKong Mini

Größenvergleich

162.5 mm 78.3 mm 13.3 mm 280 g146 mm 74.4 mm 12.6 mm 200 g129 mm 64 mm 9.3 mm 143 g123.8 mm 58.6 mm 7.6 mm 113 g119 mm 58 mm 12.1 mm 124 g
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Sony Xperia XZ1 Compact
802.11 a/b/g/n/ac
521 MBit/s ∼100% +188%
Cubot Kingkong Mini
802.11a/b/g/n
181 (min: 109, max: 210) MBit/s ∼35%
Cubot King Kong 3
802.11a/b/g/n
63 (min: 56, max: 62) MBit/s ∼12% -65%
CAT S31
802.11 b/g/n
41.6 MBit/s ∼8% -77%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Sony Xperia XZ1 Compact
802.11 a/b/g/n/ac
669 MBit/s ∼100% +228%
Cubot Kingkong Mini
802.11a/b/g/n
204 (min: 174, max: 216) MBit/s ∼30%
Cubot King Kong 3
802.11a/b/g/n
50.2 (min: 35, max: 54) MBit/s ∼8% -75%
CAT S31
802.11 b/g/n
39.3 MBit/s ∼6% -81%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø181 (109-210)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø204 (174-216)

Kameras – Auf dem Niveau der Preisklasse

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Eine Dual-Kamera gibt es an der Rückseite, wobei die zweite Linse nur der Berechnung von Tiefenunschärfen dient und nicht als eigenes Objektiv genutzt werden kann. Die Hauptlinse löst mit 13 Megapixel auf und macht bei unseren Testaufnahmen einen passablen Eindruck für den günstigen Preis des Cubot KingKong Mini: Zwar wirken Flächen schnell verpixelt und es gibt unscharfe Bereiche, aber unter normalen Lichtbedingungen kann man die Kamera für Schnappschüsse verwenden. Bei wenig Licht ist die Performance der Kamera hingegen wenig überzeugend mit wenig Dynamik und Schärfe. Bei 1 Lux Beleuchtungsstärke ist auf den Bildern nichts mehr zu erkennen.

Videos lassen sich in 1080p aufzeichnen, die Qualität ist hier bei normalem Licht ebenfalls okay, Übergänge von unterschiedlichen Lichtstärken erfolgen aber mit sichtbaren Abstufungen und bei genauerem Hinsehen wirken viele Details unscharf.

Die Frontkamera ist mit 8 Megapixel ordentlich hoch aufgelöst. Die Bilder wirken nicht wahnsinnig scharf, aber für den Preispunkt des Cubot-Handys in Ordnung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
ColorChecker
29.1 ∆E
54.4 ∆E
39.9 ∆E
36.3 ∆E
45.4 ∆E
63.3 ∆E
53.3 ∆E
35.7 ∆E
43.2 ∆E
28.7 ∆E
64.9 ∆E
64.3 ∆E
31.4 ∆E
47.7 ∆E
36.9 ∆E
76.4 ∆E
43.7 ∆E
44.1 ∆E
93 ∆E
71 ∆E
52.5 ∆E
37 ∆E
24.4 ∆E
14 ∆E
ColorChecker Cubot Kingkong Mini: 47.11 ∆E min: 14.02 - max: 92.95 ∆E
ColorChecker
3 ∆E
5.6 ∆E
6.7 ∆E
3.4 ∆E
8 ∆E
6.8 ∆E
6.4 ∆E
5.5 ∆E
5.3 ∆E
6.5 ∆E
5.9 ∆E
6.6 ∆E
4.2 ∆E
6 ∆E
2.1 ∆E
1.2 ∆E
5.5 ∆E
6.8 ∆E
2.6 ∆E
3.1 ∆E
4 ∆E
7.3 ∆E
9.8 ∆E
11 ∆E
ColorChecker Cubot Kingkong Mini: 5.56 ∆E min: 1.23 - max: 11.02 ∆E
Testchart – perfekte Beleuchtung
Testchart – perfekte Beleuchtung
Testchart – 1 Lux
Testchart – 1 Lux

Display – Hell, aber nicht sehr farbtreu

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Cubot King Kong Mini bringt ein 4-Zoll-Display mit IPS-Technologie mit, das im Durchschnitt 545 cd/m² hell leuchtet. Dabei ist allerdings die Ausleuchtung nicht sehr gleichmäßig. Die Helligketi an sicht ist durchaus gut für die Preisklasse und schlägt auch andere Outdoor-Smartphones von Cubot.

Die Auflösung von 1.080 x 540 Pixel ist ungewöhnlich und nicht sonderlich hoch, da der Bildschirm aber recht klein ist, fällt das im Alltag nicht so sehr auf. PWM messen wir mit einer recht hohen Frequenz von circa 845 Hz, damit sollte es normalerweise zu keinen Problemen kommen.

Das Kontrastverhältnis von 1.028:1 könnte besser sein, dunkle Flächen zeigen einen deutlichen Grauschleier. Auch weichen Farben und Graustufen teils recht deutlich vom Referenzwert ab, man sollte auf dem Bildschirm also keine Druckfarben bewerten. Ein hefitger Blaustich ist sichtbar.

499
cd/m²
531
cd/m²
553
cd/m²
528
cd/m²
545
cd/m²
592
cd/m²
525
cd/m²
548
cd/m²
584
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 592 cd/m² Durchschnitt: 545 cd/m² Minimum: 21.76 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 545 cd/m²
Kontrast: 1028:1 (Schwarzwert: 0.53 cd/m²)
ΔE Color 6.46 | 0.6-29.43 Ø5.9
ΔE Greyscale 7.4 | 0.64-98 Ø6.1
85.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.652
Cubot Kingkong Mini
IPS, 1080x540, 4
Sony Xperia XZ1 Compact
IPS, 1280x720, 4.6
Apple iPhone SE
IPS, 1136x640, 4
CAT S31
IPS, 1280x720, 4.7
Cubot King Kong 3
IPS, 1440x720, 5.5
Response Times
11%
13%
-5%
-16%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
48 (25, 23)
56 (27, 29)
-17%
31 (17, 14)
35%
42 (21, 21)
12%
44 (21, 23)
8%
Response Time Black / White *
20 (7, 13)
46 (29, 17)
-130%
22 (11, 11)
-10%
24.4 (13.6, 10.8)
-22%
28 (15, 13)
-40%
PWM Frequency
844.6 (15)
2358 (25)
179%
Bildschirm
12%
18%
33%
9%
Helligkeit Bildmitte
545
566
4%
603
11%
784
44%
365
-33%
Brightness
545
560
3%
579
6%
750
38%
379
-30%
Brightness Distribution
84
98
17%
93
11%
92
10%
82
-2%
Schwarzwert *
0.53
0.53
-0%
0.88
-66%
0.45
15%
0.14
74%
Kontrast
1028
1068
4%
685
-33%
1742
69%
2607
154%
DeltaE Colorchecker *
6.46
4.6
29%
1.8
72%
4.28
34%
8.03
-24%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
12.86
9.4
27%
3.5
73%
8.75
32%
16.34
-27%
DeltaE Graustufen *
7.4
6.5
12%
2.3
69%
6.1
18%
10.3
-39%
Gamma
2.652 83%
2.14 103%
2.21 100%
2.49 88%
2.197 100%
CCT
7448 87%
8189 79%
6955 93%
7175 91%
9941 65%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62.13
Color Space (Percent of sRGB)
96.74
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
12% / 12%
16% / 17%
14% / 25%
-4% / 4%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 23 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
48 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 77 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 844.6 Hz
≤ 15 cd/m² Helligkeit

Das Display flackert mit 844.6 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 15 cd/m² und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 844.6 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Die Helligkeitsschwankungen traten im Test nur bei geringer Helligkeit auf, daher betrifft es nur wenige Anwendungsbereiche wie das Lesen im Dunklen.

Im Vergleich: 50 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 18037 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.


CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Hält lange durch

Der Prozessor ist für die Preisklasse recht leitungsfähig: Der MediaTek Helio A22 sorgt für großteils ruckelfreies Navigieren durch die Menüs und bietet auch noch ein paar Leistungsreserven. Allerdings gilt das nur für den Prozessorteil, die Grafikkarte kann nicht mit den meisten anderen Smartphones mithalten. Hier hilft allerdings wiederum die niedrige Auflösung des Bildschirms, dass einige etwas anspruchsvollere Games doch noch spielbar sind.

In Sachen Speicherperformance schlägt sich das Cubot KingKong Mini dann wiederum recht wacker und auch die microSD Toshiba Exeria Pro M501 wird recht flott ausgelesen.

Das kleine Gehäuse ist aber offenbar schwer zu kühlen, mit maximal 45,6 °C kann es sich spürbar erwärmen und im Sommer auch mal unangenehm werden, wenn man es längere Zeit belastet. Auch im Idle-Modus ist eine Erwärmung spürbar, diese ist aber weniger gravierend.

Der Monolautsprecher ist an der Rückseite montiert, was nicht optimal ist, da man ihn mit der Hand leicht verdeckt oder ein auf dem Tisch liegendes Smartphone nur gedämpft klingt. Dafür wird der Speaker aber auch Wunsch recht laut. Der Klang ist sehr, sehr höhenlastig und klingt bei hohen Lautstärken auch unangenehm in den Ohren. Insgesamt kann man den Speaker für längeres Musikhören nicht empfehlen.

Der Akku ist mit 2.000 mAh knapp bemessen und lässt sich auch nicht austauschen. Wegen des kleinen Bildschirms reicht es aber dennoch für eine Laufzeit von bis zu 16:37 Stunden in unserem WLAN-Test, was sich als überaus alltagstauglich erweist. Damit sollten auch zwei Tage im Büro selbst bei anspruchsvoller Nutzung kein Problem sein, ohne das Smartphone zu laden.

PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
4657 Points ∼73%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
6421 Points ∼100% +38%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
2300 Points ∼36% -51%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
4960 Points ∼77% +7%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (4195 - 5511, n=10)
4848 Points ∼76% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 13202, n=483)
5784 Points ∼90% +24%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
6731 Points ∼90%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
7496 Points ∼100% +11%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
3080 Points ∼41% -54%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
6379 Points ∼85% -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (4229 - 7216, n=8)
6371 Points ∼85% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 19711, n=640)
6325 Points ∼84% -6%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
863 Points ∼32%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
2686 Points ∼100% +211%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1895 Points ∼71% +120%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (780 - 940, n=9)
850 Points ∼32% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5766, n=489)
2155 Points ∼80% +150%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
214 Points ∼5%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
4324 Points ∼100% +1921%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
415 Points ∼10% +94%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 253, n=9)
242 Points ∼6% +13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 9567, n=489)
2042 Points ∼47% +854%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
257 Points ∼7%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
3808 Points ∼100% +1382%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
502 Points ∼13% +95%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (238 - 301, n=9)
288 Points ∼8% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8204, n=490)
1896 Points ∼50% +638%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
836 Points ∼40%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
1814 Points ∼88% +117%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1882 Points ∼91% +125%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (775 - 954, n=10)
863 Points ∼42% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5721, n=519)
2065 Points ∼100% +147%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
390 Points ∼6%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
6152 Points ∼100% +1477%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
643 Points ∼10% +65%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (390 - 461, n=10)
450 Points ∼7% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=519)
2717 Points ∼44% +597%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
442 Points ∼11%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
4017 Points ∼100% +809%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
753 Points ∼19% +70%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (442 - 521, n=10)
503 Points ∼13% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=519)
2284 Points ∼57% +417%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
858 Points ∼32%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
2658 Points ∼100% +210%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
1749 Points ∼66% +104%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
560 Points ∼21% -35%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1768 Points ∼67% +106%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (738 - 918, n=9)
838 Points ∼32% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=569)
2043 Points ∼77% +138%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
198 Points ∼5%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
3925 Points ∼100% +1882%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
2524 Points ∼64% +1175%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
395 Points ∼10% +99%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 250, n=9)
220 Points ∼6% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 8469, n=569)
1707 Points ∼43% +762%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
239 Points ∼7%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
3549 Points ∼100% +1385%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
2298 Points ∼65% +862%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
477 Points ∼13% +100%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (239 - 298, n=9)
263 Points ∼7% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7305, n=570)
1632 Points ∼46% +583%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
817 Points ∼31%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
2675 Points ∼100% +227%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
1649 Points ∼62% +102%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1754 Points ∼66% +115%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (755 - 923, n=10)
838 Points ∼31% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5054, n=611)
1907 Points ∼71% +133%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
365 Points ∼6%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
6007 Points ∼100% +1546%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
4255 Points ∼71% +1066%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
616 Points ∼10% +69%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (357 - 434, n=10)
403 Points ∼7% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12494, n=610)
2236 Points ∼37% +513%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
417 Points ∼9%
Sony Xperia XZ1 Compact
Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Adreno 540, 4096
4705 Points ∼100% +1028%
Apple iPhone SE
Apple A9, A9 / PowerVR GT7600, 2048
3149 Points ∼67% +655%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
720 Points ∼15% +73%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (411 - 492, n=10)
455 Points ∼10% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9492, n=613)
1929 Points ∼41% +363%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
3.7 fps ∼33%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
3.9 fps ∼35% +5%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.7 - 3.7, n=10)
3.05 fps ∼27% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=281)
11.1 fps ∼100% +200%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
0.72 fps ∼9%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
1.5 fps ∼19% +108%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (0.72 - 0.85, n=10)
0.82 fps ∼10% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=279)
8.02 fps ∼100% +1014%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
5.8 fps ∼35%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
6.9 fps ∼42% +19%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.3 - 5.8, n=10)
4.59 fps ∼28% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=285)
16.5 fps ∼100% +184%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cubot Kingkong Mini
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 3072
1.9 fps ∼10%
Cubot King Kong 3
Mediatek Helio P23 MT6763T, Mali-G71 MP2, 4096
4.1 fps ∼21% +116%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (1.9 - 4.2, n=10)
2.56 fps ∼13% +35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=284)
19.1 fps ∼100% +905%
Cubot Kingkong MiniSony Xperia XZ1 CompactCAT S31Cubot King Kong 3Durchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
76%
-31%
-8%
-0%
31%
Sequential Write 256KB SDCard
60.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
50.17 (Toshiba Exceria Pro M501)
-17%
59.5
-1%
74.31
23%
51.7 (3.4 - 87.1, n=161)
-14%
50.6 (1.7 - 87.1, n=504)
-16%
Sequential Read 256KB SDCard
83.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
73.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
-12%
81.8
-2%
81.15
-3%
70.7 (8.2 - 96.5, n=161)
-15%
68.7 (8.1 - 96.5, n=504)
-18%
Random Write 4KB
17
17.13
1%
14.81
-13%
11.21
-34%
18.4 (0.75 - 77.3, n=202)
8%
32.1 (0.14 - 319, n=847)
89%
Random Read 4KB
26.9
113.29
321%
14.28
-47%
17.21
-36%
40.2 (3.59 - 117, n=202)
49%
56.2 (1.59 - 324, n=847)
109%
Sequential Write 256KB
129.7
119.89
-8%
62.13
-52%
134.32
4%
96 (14.8 - 189, n=202)
-26%
119 (2.99 - 911, n=847)
-8%
Sequential Read 256KB
246.9
667.75
170%
71.06
-71%
241.01
-2%
237 (25.8 - 452, n=202)
-4%
324 (12.1 - 1802, n=847)
31%

Temperatur

Max. Last
 45.3 °C37.7 °C41.5 °C 
 45.6 °C37.9 °C40.5 °C 
 44.1 °C37.2 °C40.9 °C 
Maximal: 45.6 °C
Durchschnitt: 41.2 °C
36.3 °C36.6 °C44.6 °C
36.2 °C36.6 °C45.6 °C
36.6 °C37.2 °C44.6 °C
Maximal: 45.6 °C
Durchschnitt: 39.4 °C
Netzteil (max.)  43.3 °C | Raumtemperatur 21.4 °C | Voltcraft IR-260/Fluke t3000 FC
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 41.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 36.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2039.644.32545.342.83137.132.74037.438.55040.239.2633733.28028.627.910027.526.112526.926.516024.924.520022.925.125022.531.431521.439.44002345.750021.151.763022.254.98002057.6100019.865.4125018.373.6160017.876200017.679.6250016.876.331501776.4400016.777.3500017.875.9630016.872.7800017.167.61000017.258.81250017.452.91600017.441.7SPL30.986.7N1.557median 18.3median 57.6Delta2.617.641.639.1434134.132.240.535.640.235.833.931.723.829.4262528.323.822.725.418.73218.341.117.548.517.155.317.158.715.861.31664.917.568.11565.51666.31663.915.864.314.662.214.461.114.468.514.576.914.577.514.568.514.754.114.74864.861.464.527.981.916.412.318.1147.1median 16median 61.329.5hearing rangehide median Pink NoiseCubot Kingkong MiniCubot King Kong 3
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Cubot Kingkong Mini Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 10.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 14.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (41.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 99% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 0% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 99% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 1% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Cubot King Kong 3 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 65% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 77% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Cubot Kingkong Mini
2000 mAh
Sony Xperia XZ1 Compact
2700 mAh
Apple iPhone SE
1624 mAh
CAT S31
4000 mAh
Cubot King Kong 3
6000 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
997
736
-26%
673
-32%
1074
8%
1267
27%
687 (223 - 2636, n=714)
-31%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
16h 37min

Pro

+ flottes WLAN
+ recht viel Leistung fürs Geld
+ ordentliche Ausstattung
+ stabiles Gehäuse
+ lange Akkulaufzeiten
+ sehr handlich

Contra

- farbungenauer Bildschirm
- wenig scharfe Kamerabilder
- kein 3,5mm-Audioport
- recht starke Erwärmung
- wenig Grafikpower

Fazit – Kompaktes Cubot-Handy mit guter Ausstattung

Im Test: Cubot KingKong Mini.
Im Test: Cubot KingKong Mini.

Wegen seiner Outdoor-Qualitäten sollte man das Cubot KingKong Mini vielleicht nicht kaufen, denn obwohl der Hersteller Wasser- und Staubdichtigkeit verspricht, gibt es keine IP-Zertifizierung und die Garantiesituation außerhalb Chinas ist zumindest unklar. Zwar gibt außer dem abgedichteten USB-C-Anschluss keine weiteren Ports und damit auch wenig Stellen, an denen Wasser eindringen könnte, aber man ist mit dem Risiko wohl ziemlich allein.

Das KingKong Mini ist aber interessant, wenn man ein günstiges Smartphone sucht, das auch kleine Hände gut bedienen können. Zwar gibt es noch sehr günstige Smartphones mit kleinem Bildschirm, das Cubot-Handy bietet aber ordentliche Power und eine ganz passable Ausstattung fürs Geld. Das Gehäuse ist zudem stabil und dürfte ein Missgeschick auch mal verzeihen.

Das Cubot KingKong Mini ist ein sehr handliches Smartphone mit ordentlich Power und guter Akkulaufzeit.

Die langen Akkulaufzeiten, das recht flotte WLAN und der helle Bildschirm sind weitere Aspekte, die für eine Empfehlung des Cubot KingKong Mini sprechen.

Cubot Kingkong Mini - 17.02.2020 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
79%
Tastatur
64 / 75 → 85%
Pointing Device
86%
Konnektivität
38 / 70 → 54%
Gewicht
95%
Akkulaufzeit
91%
Display
81%
Leistung Spiele
3 / 64 → 5%
Leistung Anwendungen
50 / 86 → 58%
Temperatur
82%
Lautstärke
100%
Audio
50 / 90 → 56%
Kamera
43%
Durchschnitt
66%
74%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Cubot KingKong Mini Smartphone – Handliches Handy aus China
Autor: Florian Schmitt, 17.02.2020 (Update: 17.02.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.