Notebookcheck

Test Lenovo Yoga 300-11IBR Convertible

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 16.03.2016

Beim Display vergriffen, Lenovo? Positiv auffallen kann Lenovos 11,6-Zoll-Convertible in keiner Disziplin. Negativ hingegen schon: Das Gerät ist mit einem blickwinkelinstabilen TN-Bildschirm ausgestattet.

Regelmäßigen Besuchern unserer Webseite dürfte das Yoga 300-11IBR bekannt vorkommen. Es handelt sich hierbei sozusagen um die Convertible-Variante des kürzlich von uns getesteten Netbooks Lenovo Ideapad 300S-11IBR. Begeisterung konnte das Netbook nicht auslösen. Ob es das Convertible kann, verrät unser Testbericht. Zu den Konkurrenten des Lenovo Convertibles gehören Rechner wie das Asus Transformer Book Flip TP200SA, das Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C, das Acer Aspire R11 R3-131T. Aber auch herkömmliche Netbooks wie das Acer Aspire One Cloudbook 11 und das Asus EeeBook X205TA zählen dazu.

Lenovo Yoga 300-11IBR (Yoga 300 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Braswell), Kerntakt: 313-600 MHz, Dual-Channel, 10.18.15.4248
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3-1600, Dual-Channel, Speicher fest verlötet
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, kapazitiv, AU Optronics B116XTN02.3, TN LED, spiegelnd: ja
Massenspeicher
Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive, 500 GB 
, 5400 U/Min, 390 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek HD Audio
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, Helligkeitssensor, Sensoren: Helligkeitssensor, Beschleunigungssensor, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 3160 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21.8 x 299 x 209
Akku
30 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Lenovo Photo Master, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.39 kg, Netzteil: 288 g
Preis
399 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse & Ausstattung

Ein zweifarbiges Kunststoffgehäuse findet hier Verwendung: Deckelrückseite und Unterschale sind weiß gefärbt. Die restlichen Komponenten sind in Schwarz gehalten. Drei Seiten der Baseunit werden von einem Ring aus Hartgummi umschlossen. Dieser schützt die Oberseite der Baseunit etwas, wenn diese als Standfuß dient. Dies ist möglich, da die Scharniere ein Umklappen des Deckels um 360 Grad ermöglichen. Somit bietet der Rechner diverse Betriebsmodi. Auf Seiten der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. In Sachen Stabilität zeigt das Convertible übliche Schwächen: Das Gehäuse kann neben der Tastatur und unterhalb des Touchpads etwas durchgebogen werden. Die Baseunit zeigt sich recht verwindungssteif. Um an die Hardware zu gelangen, muss die Unterschale demontiert werden. Die ist ohne großen Aufwand machbar.

Der kleine Rechner bringt eine gute Schnittstellenauswahl mit. Von den drei USB-Steckplätzen unterstützt einer den USB-3.0-Standard. Ein HDMI-Ausgang ermöglicht den Anschluss eines Monitors oder Fernsehers. Die Anschlüsse befinden sich in den hinteren Bereichen beider Seiten. 

Der verbaute Speicherkartenleser arbeitet mit durchschnittlichen Geschwindigkeiten. Beim Kopieren großer Datenblöcke erreicht er eine maximale Transferrate von 75,9 MB/s. Die Übertragung von 250 JPG-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 33,3 MB/s absolviert. Wir überprüfen Speicherkartenleser immer mit unserer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Netzanschluss, USB 2.0, Speicherkartenleser, Audiokombo, Automatische Drehung ein/aus, Lautstärkewippe
Linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Netzanschluss, USB 2.0, Speicherkartenleser, Audiokombo, Automatische Drehung ein/aus, Lautstärkewippe
Rechte Seite: Powerbutton, One-Key-Recovery-Taste (versenkt), USB 2.0, USB 3.0, HDMI, Gigabite-Ethernet
Rechte Seite: Powerbutton, One-Key-Recovery-Taste (versenkt), USB 2.0, USB 3.0, HDMI, Gigabite-Ethernet

Eingabegeräte

Die flachen, minimal angerauten Tasten der unbeleuchteten Chiclet-Tastatur verfügen über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur allenfalls minimal nach, was sich nicht als störend erwiesen hat. Die Tastatur geht insgesamt in Ordnung. Das multitouchfähige Clickpad belegt eine Fläche von etwa 9 x 6 cm. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Padoberfläche behindert die Finger nicht beim Gleiten. Das Pad besitzt einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Als weitere Eingabemöglichkeit steht der Touchscreen bereit. Der Screen reagiert prompt auf Eingaben. Er unterstützt die Berührungseingabe mit bis zu 10 Berührungspunkten.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Lenovo stattet das Yoga 300 mit einem 11,6-Zoll-Touchscreendisplay aus, das eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten besitzt. Weder Helligkeit (241,6 cd/m²) noch Kontrast (376:1) wissen zu überzeugen. Ein 11,6-Zoll-Convertible muss hier mehr bieten. Schließlich wird es an verschiedenen Orten und somit unter verschiedensten Lichtverhältnissen eingesetzt werden. Positiv: Der Bildschirm zeigt zu keinem Zeitpunkt PWM-Flimmern.

228
cd/m²
245
cd/m²
243
cd/m²
231
cd/m²
256
cd/m²
246
cd/m²
235
cd/m²
249
cd/m²
241
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 256 cd/m² Durchschnitt: 241.6 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 210 cd/m²
Kontrast: 376:1 (Schwarzwert: 0.68 cd/m²)
ΔE Color 8.87 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 9.6 | 0.64-98 Ø6.4
55% sRGB (Argyll 3D) 35% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.2

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9802 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand liegt die DeltaE-2000-Farbabweichung des Bildschirms bei einem Wert von 8,87. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus verfügt das Display über einen Blaustich. 

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 32 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
58 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 32 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 93 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.7 ms).

Lenovo hat dem Yoga 300 unverständlicherweise ein blickwinkelinstabiles TN-Panel spendiert. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Es handelt sich hier aber um ein TN-Modell der besseren Art. Die Blickwinkel fallen sichtbar größer aus als wir es von TN-Bildschirmen gewohnt sich. Einem IPS-Modell kann er aber nicht das Wasser reichen. Das Convertible kann nicht wirklich im Freien genutzt werden. Die Kombination aus spiegelnder Displayoberfläche, niedrigem Kontrast und geringer Helligkeit verhindern es.

Das Yoga 300 im Freien (Sonne hinter dem Gerät).
Das Yoga 300 im Freien (Sonne hinter dem Gerät).

Leistung

Das Yoga 300-11IBR zählt zu den Convertibles im 11,6-Zoll-Format. Die Hardwareausstattung des Geräts ermöglicht die Nutzung einfacher Office- und Internetanwendungen. Unser Testgerät ist für knapp 380 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei 300 Euro.

Prozessor

Ein Intel Celeron N3050 (Braswell) Zweikernprozessor treibt das Yoga 300 an. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,6 GHz. Mittels Turbo kann der Takt auf 2,16 GHz gesteigert werden. Die CPU gehört zu den sparsamen Vertretern ihrer Art was den Umgang mit Energie angeht. Eine TDP von 6 Watt ermöglicht eine passive Kühlung. Sonderlich viel Rechenleistung hat der Celeron nicht zu bieten. Alles, was über einfache Office- und Internetanwendungen hinausgeht, sollte ihm nicht zugemutet werden. Die von uns durchgeführten CPU-Tests bearbeitet der Prozessor mit voller Kraft. Das gilt im Netz- und im Akkubetrieb.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1068
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
1999
Cinebench R10 Shading 32Bit
2227
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
29 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
60 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
13.82 fps
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
29 Points ∼13%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
35 Points ∼16% +21%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
34 Points ∼16% +17%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
35 Points ∼16% +21%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
38 Points ∼17% +31%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
30 Points ∼14% +3%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
36 Points ∼17% +24%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
35 Points ∼16% +21%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
60 Points ∼1%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
64 Points ∼1% +7%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
62 Points ∼1% +3%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
66 Points ∼2% +10%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
71 Points ∼2% +18%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
56 Points ∼1% -7%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
134 Points ∼3% +123%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
48 Points ∼1% -20%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1068 Points ∼10%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1125 Points ∼10% +5%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1106 Points ∼10% +4%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
848 Points ∼8% -21%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1130 Points ∼10% +6%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1169 Points ∼11% +9%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
813 Points ∼8% -24%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1046 Points ∼10% -2%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1087 Points ∼10% +2%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
779 Points ∼7% -27%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1999 Points ∼4%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2156 Points ∼4% +8%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2105 Points ∼4% +5%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2783 Points ∼6% +39%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2147 Points ∼4% +7%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2316 Points ∼5% +16%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2867 Points ∼6% +43%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1941 Points ∼4% -3%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3054 Points ∼6% +53%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
1876 Points ∼4% -6%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1619 Points ∼5%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1583 Points ∼5% -2%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1488 Points ∼5% -8%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1604 Points ∼5% -1%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1531 Points ∼5% -5%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3212 Points ∼10% +98%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
1550 Points ∼5% -4%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
853 Points ∼18%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
865 Points ∼18% +1%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
847 Points ∼18% -1%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
874 Points ∼18% +2%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
833 Points ∼17% -2%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
960 Points ∼20% +13%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
868 Points ∼18% +2%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
418.3 ms * ∼5%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
405.2 ms * ∼4% +3%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
396.6 ms * ∼4% +5%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
554.4 ms * ∼6% -33%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
378.8 ms * ∼4% +9%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
319 ms * ∼3% +24%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
548.2 ms * ∼6% -31%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
535 ms * ∼6% -28%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
488 ms * ∼5% -17%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
411.3 ms * ∼5% +2%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
343.6 ms * ∼4% +18%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
387.9 ms * ∼4% +7%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
47.175 Points ∼14%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
50.2 Points ∼15% +6%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
45.5 Points ∼14% -4%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
46.168 Points ∼14% -2%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
5163.9 ms * ∼9%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4965.1 ms * ∼8% +4%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4928.3 ms * ∼8% +5%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
3842.8 ms * ∼6% +26%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7633.2 ms * ∼13% -48%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
4233.5 ms * ∼7% +18%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
4115 ms * ∼7% +20%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
9362 ms * ∼16% -81%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
5211.3 ms * ∼9% -1%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
7132 Points ∼14%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7545 Points ∼15% +6%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7291 Points ∼15% +2%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
8229 Points ∼17% +15%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4059 Points ∼8% -43%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
7397 Points ∼15% +4%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
7486 Points ∼15% +5%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
3483 Points ∼7% -51%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
6463 Points ∼13% -9%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
612 Points ∼10%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
726 Points ∼12% +19%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
683 Points ∼11% +12%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
1571 Points ∼25% +157%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
651 Points ∼11% +6%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
1593 Points ∼26% +160%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
1637 Points ∼26% +167%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
653 Points ∼11% +7%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System läuft rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Potentielle Käufer sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass der Rechner zur Nutzung einfacher Office- und Internetanwendungen gemacht ist. Schon der Aufbau gängiger Nachrichten- und Onlineshop-Webseiten zieht sich ein wenig hin. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit des verbauten SoC. Das Convertible schneidet besser ab als vergleichbare Bay-Trail-Geräte. Dies ist auf die deutlich stärkere Braswell GPU zurückzuführen. Die Systemleistung des Yoga kann durch den Tausch der Hybrid-Festplatte gegen eine SSD noch ein wenig nach oben geschraubt werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1633 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1650 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1295 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1633 Points ∼27%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1602 Points ∼26% -2%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1029 Points ∼17% -37%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1694 Points ∼28% +4%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1142 Points ∼19% -30%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1511 Points ∼25% -7%

Massenspeicher

Das Aspire ist mit einer Hybrid-Festplatte aus dem Hause Seagate bestückt. Diese arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 500 GB. Die Festplatte bringt einen SSD-Cache (8 GB) mit, der für einen schnellen Start häufig genutzter Anwendungen sorgt. Die Transferraten der Festplatte bewegen sich auf einem normalen Niveau für 5.400er-Modelle.

Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Minimale Transferrate: 51.9 MB/s
Maximale Transferrate: 113.2 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 89.8 MB/s
Zugriffszeit: 17.8 ms
Burst-Rate: 144.9 MB/s
CPU Benutzung: 8.5 %

Grafikkarte

Intels HD Graphics (Braswell) Grafikkern unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 600 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für die hier verbaute GPU. Die GPU liefert deutlich bessere Ergebnisse als die Bay-Trail-Vorgänger. Dies ist auf die neue Architektur zurückzuführen.

Ein integrierter Decoder entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe aller geläufigen Videoformate. So spielt das Convertible auch 4k-Videos ab, die im H.265-Format (Nachfolger von H.264) vorliegen. Während der Wiedergabe unseres Testvideos (4k, H.265, 60 fps) liegt die CPU-Last unter 10 Prozent. Wir nutzen zur Wiedergabe die Filme & TV App von Windows 10, da sie die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von H.265-Videos unterstützt.

3DMark 11 Performance
434 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
14342 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1327 Punkte
3DMark Fire Strike Score
256 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
434 Points ∼1%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
437 Points ∼1% +1%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
192 Points ∼1% -56%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
443 Points ∼1% +2%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
226 Points ∼1% -48%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
212 Points ∼1% -51%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
414 Points ∼1% -5%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
447 Points ∼1% +3%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
435 Points ∼1% 0%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
256 Points ∼1%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
241 Points ∼1% -6%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
239 Points ∼1% -7%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
204 Points ∼1% -20%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
214 Points ∼1% -16%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
256 Points ∼1% 0%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1006 Points ∼2%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1031 Points ∼2% +2%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1001 Points ∼2% 0%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
939 Points ∼2% -7%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1327 Points ∼2%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1529 Points ∼3% +15%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1476 Points ∼2% +11%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1133 Points ∼2% -15%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1539 Points ∼3% +16%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1186 Points ∼2% -11%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1418 Points ∼2% +7%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2134 Points ∼4% +61%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
1523 Points ∼3% +15%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
14342 Points ∼1%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
18329 Points ∼2% +28%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
15880 Points ∼1% +11%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
14470 Points ∼1% +1%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
17593 Points ∼2% +23%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
14576 Points ∼1% +2%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
15265 Points ∼1% +6%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
HD Graphics (Braswell), N3050, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
16825 Points ∼2% +17%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
HD Graphics (Braswell), N3700, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
23867 Points ∼2% +66%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
HD Graphics (Braswell), N3050, HBG3e 32G eMMC
17227 Points ∼2% +20%

Gaming Performance

Sollen Spiele gespielt werden, empfiehlt sich die Nutzung von Casual Games, wie sie im Windows Store zu finden sind. Für moderne 3D-Spiele á la Rise of the Tomb Raider ist die verbaute Hardware viel zu leistungsschwach.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 22.111.49.6fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Der verbaut SoC wird passiv gekühlt. Einen Lüfter gibt es nicht. Zu hören ist nur das Rauschen der Festplatte. Allerdings muss man schon sehr genau hinhören, um sie wahrzunehmen. Das verbaute Modell arbeitet sehr leise. Wird Lautlosigkeit angestrebt, muss die Festplatte gegen eine SSD getauscht werden.

Lautstärkediagramm

Idle
32.4 / 32.5 / 32.5 dB(A)
HDD
32.2 dB(A)
Last
32.5 / 32.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1 Arta (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das Yoga 300 im Stresstest.
Das Yoga 300 im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Yoga im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Prozessor (2,16 GHz) und Grafikkern (600 MHz) arbeiten nur für etwa 1 Minute mit voller Kraft. Dann werden ihre Geschwindigkeiten auf 1,6 GHz bzw. 520 MHz gesenkt. Im weiteren Verlauf des Tests sinken die Geschwindigkeiten sehr langsam. Nach etwa einer Stunde sind Werte von 1,3 bis 1,4 GHz bzw. 500 MHz erreicht. Sonderlich stark erwärmt sich das Convertible nicht. An allen Messpunkten liegen die Temperaturen unterhalb von 40 Grad Celsius.

Max. Last
 32.8 °C37 °C37.9 °C 
 32.7 °C36.7 °C38 °C 
 28.8 °C30 °C33.2 °C 
Maximal: 38 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
38.3 °C37.6 °C34 °C
35 °C35.7 °C30.3 °C
34.2 °C31.6 °C29.3 °C
Maximal: 38.3 °C
Durchschnitt: 34 °C
Netzteil (max.)  34.9 °C | Raumtemperatur 22.8 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible auf 30.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 33.2 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29 °C (-4.2 °C).

Lautsprecher

Pink Noise
Pink Noise

Die Stereo-Lautsprecher haben ihren Platz am vorderen Rand der Geräte-Unterseite gefunden. Sie erzeugen einen akzeptablen Klang. Begeisterung können sie nicht auslösen. Es ist eine leichte Tendenz ins Blecherne zu hören.

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir einen maximalen Energiebedarf von 7,8 Watt. Damit bleibt das Yoga knapp 3 Watt unterhalb seines Netbook-Schwestermodells. Während des Stresstests steigt die Leistungsaufnahme auf 16 Watt und fällt somit genauso hoch aus wie unter mittlerer Last. Dies ist auf die Drosselung von CPU und GPU während des Stresstests zurückzuführen. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.45 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 5.6 / 7.7 / 7.8 Watt
Last midlight 16 / 16 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Yoga 300 eine Laufzeit von 5:08 h. Damit liegt es gleichauf mit dem Ideapad 300s-11IBR (5:15 h). Mit dem WLAN-Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil 'Ausbalanciert' ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
5h 08min
Akkulaufzeit
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Yoga 300-11IBR
N3050, 30 Wh
308 min ∼45%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
N3050, 32 Wh
445 min ∼65%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
Z3735F, 32 Wh
406 min ∼60%
Dell Chromebook 11-3120
N2840, 43 Wh
566 min ∼83%
Acer Aspire ES1-131
N3050, 38 Wh
554 min ∼81%
Asus X200MA-BING-KX366B
N2830, 33 Wh
285 min ∼42%
Lenovo IdeaPad 300S-11IBR
N3050, 30 Wh
315 min ∼46%
Toshiba Satellite Radius 11 L10W-C-108
N3700,  Wh
222 min ∼33%
Acer Aspire R11 R3-131T-C122
N3050, 50 Wh
680 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo N20 Chromebook
N2830, 35 Wh
532 min ∼98%
Acer CB3-111
N2840, 36 Wh
568 min ∼104%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
Z3735F, 38 Wh
545 min ∼100%

Pro

+ Arbeitet leise
+ Erwärmt sich kaum

Contra

- Durchschnittliche Akkulaufzeiten
- Schwache CPU
- Blickwinkelinstabiler Bildschirm
- Nur 1 Jahr Garantie

Fazit

Das Lenovo Yoga 300-11IBR, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo Yoga 300-11IBR, zur Verfügung gestellt von:

Mit dem Yoga 300-11IBR liefert Lenovo ein 11,6-Zoll-Convertible, das zur Nutzung einfacher Office- und Internetanwendungen geeignet ist. Zusätzlich kann der Rechner als lautlose Video-Abspielstation am heimischen Fernseher genutzt werden. Das Convertible arbeitet sehr leise und erwärmt sich kaum. Eine 500-GB-fassende Hybrid-Festplatte stellt viel Speicherplatz bereit. Ein Tausch gegen eine Festplatte mit mehr Kapazität oder eine Solid State Disk wäre möglich. Die Akkulaufzeiten können allenfalls als durchschnittlich bezeichnet werden. Hier liefern 11,6-Zoll-Rechner der Konkurrenz teilweise deutlich mehr. Auch auf Seiten der Garantie kann das Gerät nicht glänzen. Lenovo gewährt nur eine einjährige Garantie.

Was Lenovo bei der Wahl der Displays geritten hat, ist nicht nachvollziehbar. Die Firma verbaut hier ein blickwinkelinstabiles TN-Display.

Ein solches Modell hat bei Tablets und Convertibles nichts zu suchen. Es handelt sich hier zwar um ein TN-Modell der besseren Art, das größere Blickwinkel bietet als wir es von dieser Art Display gewohnt sind. Mit einem blickwinkestabilen IPS-Panel kann es aber nicht mithalten.

Lenovo Yoga 300-11IBR - 18.04.2016 v5.1
Sascha Mölck

Gehäuse
77 / 98 → 78%
Tastatur
74%
Pointing Device
84%
Konnektivität
50 / 80 → 62%
Gewicht
70 / 35-78 → 81%
Akkulaufzeit
82%
Display
73%
Leistung Spiele
40 / 68 → 59%
Leistung Anwendungen
39 / 87 → 45%
Temperatur
93%
Lautstärke
95%
Audio
40 / 91 → 44%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
66%
78%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Yoga 300-11IBR Convertible
Autor: Sascha Mölck, 16.03.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.