Notebookcheck Logo

Test Samsung Galaxy S23 FE - Das Smartphone als Fan-Service

Nur für Fans? Mit dem Galaxy S23 FE lässt Samsung, nach einem Jahr Pause, seine Fan Edition wieder aufleben. Wieviel Fan-Service wirklich drin steckt oder ob es sich einfach zwischen Mittel- und Oberklasse quetscht, erfahren Sie im Test.
(Foto:Daniel Schmidt)

Das Samsung Galaxy S23 FE folgt auf das Galaxy S21 FE, ein S22 FE gab es nämlich nicht. Bereits beim Vorgänger hat Samsung den microSD-Slot gestrichen, setzte aber noch auf ein Qualcomm-SoC, dies weicht nun dem hauseigenen Exynos 2200, welchen die europäischen Kunden bereits aus der Galaxy S22 Serie kennen.

Ansonsten drehen die Koreaner an einigen Stellschrauben, wozu unter anderem das Display, der Speicher und auch die Update-Versorgung zählen. Sicher ist, dass die neueste Fan Edition günstiger wird, denn während das S21 FE mit 6/128 GB noch eine UVP von 749 Euro vorwies, startet das S23 FE nun mit 649 Euro (8/128 GB). Wer den internen Speicher verdoppeln möchte, muss 699 Euro zahlen.

Doch ein Schnäppchen? Oder nur Fan-Service?

Samsung Galaxy S23 FE (Galaxy S Serie)
Prozessor
Samsung Exynos 2200 8 x 1.8 - 2.8 GHz, Exynos X2 / Cortex-A710 / A510
Hauptspeicher
8 GB 
Bildschirm
6.40 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 403 PPI, capacitive, Dynamic AMOLED x2, Corning Gorilla Glass 5, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 3.1 Flash, 128 GB 
, 107.6 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: proximity, accelerometer, magnetometer, gyroscope, barometer, OTG, DeX
Netzwerk
Wi-Fi 6E (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/ Wi-Fi 6E 6 GHz), Bluetooth 5.3, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (Band 1, 2, 4, 5, 8), LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 38, 40, 41, 66), 5G-Sub6 (Band 1, 2, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41, 66, 77, 78), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.2 x 158 x 76.5
Akku
4500 mAh Lithium-Ion
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 50 MPix (f/1.8, 1/1.56", OIS) + 12 MPix (Ultra wide, f/2.2, 1/3.2") + 8 MPix (3x Tele, f/2.4, 1/4.4"); Camera2-API-Level: Full
Secondary Camera: 10 MPix (f/2.4, FF)
Sonstiges
Lautsprecher: Dual, Tastatur: Oscreen, Android 14 and One UI 6.0 by update, 24 Monate Garantie, eSIM, GNSS: GPS (L1, L5), Glonass (L1), Galileo (E1, E5a), BeiDou (B1, B2a); Bluetooth Audio Codecs: SBC, AAC, aptX, LDAC, SSC; HDR: HLG, HDR10, HDR10+; Head-SAR: 0.76 W/kg, Body-SAR: 1.045 W/kg; IP68; DRM Widevine L1, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
209 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
85.5 %
03.2024
Samsung Galaxy S23 FE
Exynos 2200, Xclipse 920
209 g128 GB UFS 3.1 Flash6.40"2340x1080
90.5 %
03.2023
Samsung Galaxy S23
SD 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740
167 g128 GB UFS 3.1 Flash6.10"2340x1080
88.8 %
02.2022
Samsung Galaxy S21 FE 5G
SD 888 5G, Adreno 660
177 g128 GB UFS 3.1 Flash6.40"2340x1080
88.9 %
11.2023
Google Pixel 8
Tensor G3, Mali-G715 MP7
187 g128 GB UFS 3.1 Flash6.20"2400x1080
89.4 %
05.2023
Motorola Edge 40 Pro
SD 8 Gen 2, Adreno 740
199 g256 GB UFS 4.0 Flash6.67"2400x1080
87.4 %
07.2023
Nothing Phone (2)
SD 8+ Gen 1, Adreno 730
201.2 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"2412x1080

Gehäuse - Das Galaxy S23 FE wird schwerer und bunter

Das Galaxy S23 FE in allen Farbvarianten. (Foto:Daniel Schmidt)
Das Galaxy S23 FE in allen Farbvarianten.

Das Samsung Galaxy S23 FE setzt auf einen recht wuchtigen Aluminiumrahmen, dessen Kanten sich scharf in die Handinnenfläche drücken. Beim S23 sind diese stärker abgerundet, weshalb es besser in der Hand liegt. Vorder- und Rückseite der Fan Edition werden von Corning Gorilla Glas 5 geschützt.

Prägnant fällt uns die Gewichtszunahme auf. Das Galaxy S23 FE bringt stolze 209 Gramm auf die Waage, während sein Vorgänger nur 177 Gramm wog und ein Galaxy 23 sogar nur 167 Gramm. Obwohl das Display und der Akku genauso groß sind wie beim S21 FE, wächst unser Testgerät in alle Richtungen an, was sich in dicke Displayränder und dadurch auch in einem eher unterdurchschnittlichen Display-Oberflächenverhältnis (83 %) niederschlägt.

Das Galaxy-Smartphone ist in insgesamt sechs Farbvarianten erhältlich: Mint, Graphite, Cream, Purple, Indigo und Tangerine. Die letzten beiden sind exklusive im Samsung-Shop erhältlich. Alle Modelle besitzen eine Hochglanzrückseite, auf welcher Fingerabdrücke gut zu erkennen sind. Die Verarbeitung hinterlässt einen guten Eindruck. Die Spaltmaße sind enganliegend und gleichmäßig, bei Verwindungsversuchen knarzt das S23 FE nur zart. Außerdem ist wieder gemäß IP68 zertifiziert und sowohl staub- als auch wasserdicht.

 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)
 (Foto:Daniel Schmidt)

Größenvergleich

162.1 mm 76.4 mm 8.6 mm 201.2 g161.2 mm 74.8 mm 8.6 mm 199 g158 mm 76.5 mm 8.2 mm 209 g155.7 mm 74.5 mm 7.9 mm 177 g150.5 mm 70.8 mm 8.9 mm 187 g146.3 mm 70.9 mm 7.6 mm 167 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung - Kaum Änderungen im Galaxy S23 FE

Das Samsung-Smartphone bietet eine ähnliche Ausstattung wie sein Vorgänger, auch der USB-3.2-Port (Gen. 1) ist wieder dabei und beherrscht sowohl OTG als auch die kabelgebundene Bildausgabe, im Kopiertest ist er mit einer Transferrate von 199,57 MB/s jedoch nicht überragend schnell. Wer das S23 FE an einen Bildschirm anschließt, kann entweder den DeX-Desktop-Modus nutzen oder den Inhalt einfach spiegeln. In beiden Fällen ist nicht mehr als Full HD möglich.

Neu ist lediglich, dass nun auch ein Barometer im Sensoren-Arsenal vorhanden ist und Bluetooth 5.3 zum Einsatz kommt. Der Powerbutton ist wieder eine Multifunktionstaste, welche sich in den Einstellungen konfigurieren lässt.

Kopfseite: SIM, Mikrofon (Foto:Daniel Schmidt)
Kopfseite: SIM, Mikrofon
linke Seite (Foto:Daniel Schmidt)
linke Seite
rechts: Lautstärke, Funktionstaste (Foto:Daniel Schmidt)
rechts: Lautstärke, Funktionstaste
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Mikrofon (Foto:Daniel Schmidt)
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Mikrofon

Software - Android 13 mit fünf Jahren Updates

Das Samsung Galaxy S23 FE wurde ursprünglich mit Android 13 ausgeliefert, hat aber mittlerweile das Update auf Android 14 und die One UI 6.0 erhalten. Das Update auf die One UI 6.1, welches viele der neuen Galaxy-AI-Funktionen beinhaltet, die wir unter anderem bereits aus dem Galaxy S24 Ultra kennen, soll Ende März 2024 folgen (wir berichten).

Insgesamt verspricht Samsung vier Major-Updates, also bis Android 17, sowie für fünf Jahre Sicherheitspatches.

Kommunikation und GNSS - Galaxy S23 FE kann Tri-Band-WLAN

Das Samsung Galaxy S23 FE beherrscht zwar noch kein Wi-Fi 7, jedoch Wi-Fi 6E und damit auch schon das 6-GHz-Frequenzband. Im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erreicht es hohe und stabile Übertragungsraten.

In puncto Mobilfunk ist das Samsung-Smartphone ebenfalls gut aufgestellt und unterstützt alle gängigen Standards, inklusive 5G-Sub6.

Networking
Samsung Galaxy S23 FE
iperf3 receive AXE11000
914 (min: 461) MBit/s ∼55%
iperf3 transmit AXE11000
822 (min: 789) MBit/s ∼47%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1588 (min: 1465) MBit/s ∼88%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1446 (min: 1398) MBit/s ∼91%
Samsung Galaxy S23
iperf3 receive AXE11000
1659 (min: 1603) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1749 (min: 1253) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1799 (min: 1744) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1590 (min: 1562) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
iperf3 receive AXE11000
855 (min: 649) MBit/s ∼52%
iperf3 transmit AXE11000
737 (min: 358) MBit/s ∼42%
Google Pixel 8
iperf3 receive AXE11000
891 (min: 440) MBit/s ∼54%
iperf3 transmit AXE11000
867 (min: 459) MBit/s ∼50%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1570 (min: 1043) MBit/s ∼87%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1521 (min: 1325) MBit/s ∼96%
Motorola Edge 40 Pro
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
824 (min: 689) MBit/s ∼46%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
826 (min: 776) MBit/s ∼52%
Nothing Phone (2)
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1513 (min: 1097) MBit/s ∼84%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
799 (min: 577) MBit/s ∼50%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
iperf3 receive AXE11000
661 (min: 34.8) MBit/s ∼40%
iperf3 transmit AXE11000
696 (min: 40.5) MBit/s ∼40%
iperf3 transmit AXE11000 6GHz
1549 (min: 229) MBit/s ∼86%
iperf3 receive AXE11000 6GHz
1376 (min: 598) MBit/s ∼87%
09018027036045054063072081090099010801170126013501440153016201710Tooltip
Samsung Galaxy S23 FE Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1588 (1465-1658)
Google Pixel 8 Google Tensor G3, ARM Mali-G715 MP7; iperf3 transmit AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1570 (1043-1725)
Samsung Galaxy S23 FE Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1444 (1398-1497)
Google Pixel 8 Google Tensor G3, ARM Mali-G715 MP7; iperf3 receive AXE11000 6GHz; iperf 3.1.3: Ø1520 (1325-1685)
Samsung Galaxy S23 FE Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø897 (461-932)
Google Pixel 8 Google Tensor G3, ARM Mali-G715 MP7; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø876 (440-911)
Samsung Galaxy S23 FE Samsung Exynos 2200, Samsung Xclipse 920; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø822 (789-857)
Google Pixel 8 Google Tensor G3, ARM Mali-G715 MP7; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø852 (459-948)
GPS Test: im Freien
im Freien
GPS Test: im Gebäude
im Gebäude

Die Positionsbestimmung gelingt dem Galaxy S23 FE auch in geschlossenen Räumen recht schnell und vor allem mit einer hohen Genauigkeit.

Während einer Runde mit dem Fahrrad vergleichen wir das Samsung-Handy mit einer Garmin Venu 2. Die Fitness-Smartwatch ist zwischen den Gebäuden zwar etwas genauer, im Gegenzug besitzt das S23 FE bei der Seeumrundung eine höhere Präzision und liefert insgesamt eine richtig gute Ortung.

GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung

Telefonfunktionen und Sprachqualität

In puncto Telefonie bietet das Galaxy S23 FE ein gutes Gesamtpaket. Es unterstützt mittlerweile gängige Funktionen wie VoLTE und WLAN-Anrufe, lediglich auf eine ins System integrierte SIP-Kontensteuerung muss verzichtet werden. Ein eSIM-Support ist ebenfalls vorhanden.

Die Sprachqualität ist ans Ohr gehalten richtig gut und die meisten Störgeräusche werden zuverlässig herausgefiltert. Bei einem Galaxy S23 oder S24 haben wir die Geräuschunterdrückung jedoch als noch leistungsstärker empfunden. Im Lautsprecher-Modus überzeugt das S23 FE mit einer guten Mikrofonreichweite (rund 1,5 m) und hallt nur minimal.

Kameras - Kein Expert RAW für das Galaxy S23 FE

Selfie mit dem Galaxy S23 FE
Selfie mit dem Galaxy S23 FE

Die Frontkamera des Galaxy S23 FE löst geringer auf als beim Schwestermodell S23 und ist mit f/2.4 auch weniger lichtstark. Außerdem steht ihr kein Autofokus zur Verfügung. Dennoch liefert sie bei Tageslicht gute Ergebnisse, die für Social Media mehr als ausreichend sind, bei schwachem Licht ist jedoch schnell ein Bildrauschen zu erkennen. Videos zeichnet sie jedoch in Ultra HD mit bis zu 60 FPS auf.

Die Hauptkamera ist ähnlich wie bei den Schwestermodellen. Als Primärsensor kommt eine 50-MPix-Optik zum Einsatz, die auf eine optische Bildstabilisierung (OIS) zurückgreifen kann, dazu gesellen sich ein Ultraweitwinkel mit 12 MPix sowie ein optischer Zoom, der eine dreifache Vergrößerung und 8 MPix bietet. Eine Makrofunktion hat keine der drei Linsen.

Die Abbildungsleistung der Hauptkamera ist recht gut und denen des Galaxy S23 recht ähnlich, doch insbesondere bei Panoramaaufnahmen fällt auf, dass jene des S23 FE einen etwas geringeren Dynamikumfang bietet. Im Low-Light-Bereich liegen diese aber gleich auf. Auch die Aufnahmen mit dem Ultraweitwinkel sind auf einem Niveau. Doch beim Zoomen fällt es schon auf, dass das Tele nur eine geringe Auflösung besitzt. Digital steht maximal eine 30-fache Vergrößerung zur Verfügung.

Bei den Einstellungen in der Kamera-App müssen keine Kompromisse eingegangen werden, auch die beiden Pro-Modi sowie eine RAW-Option sind verfügbar. Wer jedoch beispielsweise die Astrofotografie-Funktion sucht, wird diese mit dem Galaxy S23 FE nicht nutzen können, denn die App Expert RAW lässt sich mit dem S23 FE nicht über den Galaxy Store laden.

Videos können mit der Hauptkamera in 8k/24, Ultra HD/60, Full HD/60 oder HD/30 aufgenommen werden. Über den Pro-Modus sind nicht nur mehr Bildraten auswählbar, unter anderem Full HD mit 120 FPS, sondern auch umfassende Einstellungen möglich. Unter anderem können Videos dort auch in 21:9 erstellt werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraUltraweitwinkel5-fach ZoomLow-Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen zeigt unser Testchart in der Bildmitte eine leicht überschärfte Darstellung. Zum Rand hin nimmt diese recht früh ab, bleibt aber auf einem moderaten Niveau.

Die Farbdarstellung ist ordentlich, jedoch zeigen insbesondere die Blautöne einen stark erhöhten DeltaE, was sich in einer sichtbaren Übersättigung widerspiegelt.

ColorChecker
1.2 ∆E
3.3 ∆E
6.4 ∆E
4.9 ∆E
4.5 ∆E
6.7 ∆E
3.7 ∆E
12.7 ∆E
4.2 ∆E
3.8 ∆E
1.8 ∆E
5.7 ∆E
12.1 ∆E
2.8 ∆E
2.2 ∆E
2.7 ∆E
1.4 ∆E
14.4 ∆E
5.3 ∆E
2 ∆E
4.4 ∆E
4.4 ∆E
4 ∆E
5.7 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy S23 FE: 5.01 ∆E min: 1.2 - max: 14.36 ∆E
ColorChecker
14.1 ∆E
15.7 ∆E
19.5 ∆E
16.9 ∆E
22.6 ∆E
25.1 ∆E
15.2 ∆E
15.8 ∆E
15 ∆E
21.1 ∆E
21.4 ∆E
25 ∆E
14.6 ∆E
22.3 ∆E
9.4 ∆E
19.3 ∆E
19.5 ∆E
24.4 ∆E
16.9 ∆E
16.2 ∆E
21.3 ∆E
23.1 ∆E
20.1 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy S23 FE: 18.63 ∆E min: 9.39 - max: 25.09 ∆E

Zubehör und Garantie - Samsung-Handy kommt mit USB-Kabel

Der Lieferumfang des Galaxy S23 FE fällt eher schmal aus: Neben einem USB-Kabel sind lediglich ein SIM-Werkzeug und ein paar Faltblättchen enthalten.

Die Garantie beläuft sich in Deutschland auf 24 Monate und kann um das Versicherungspaket Care+ erweitert werden. Dieses kostet einmalig je nach gewählter Dauer und Umfang zwischen 49 und 139 Euro.

Eingabegeräte & Bedienung - Optischer Fingerprint im Galaxy S23 FE

Der kapazitive Touchscreen des Samsung Galaxy S23 FE reagiert schnell und zuverlässig auf Eingaben. Das darüber liegende Corning Gorilla Glas 5 besitzt sehr gute Gleiteigenschaften und eine zusätzliche Schutzfolie ist nicht aufgebracht.

Der lineare Vibrationsmotor ist sehr leise und selbst auf stärkster Stufe noch sehr dezent. Wer ein knackiges Feedback wünscht, könnte hier nicht so richtig glücklich werden.

Für die biometrische Sicherheit ist ein optischer Fingerabdrucksensor in das Display integriert. Dieser reagiert in einer ansprechenden Geschwindigkeit und arbeitet zuverlässig. Zusätzlich oder alternativ lässt sich eine weniger sichere Gesichtserkennung über die Frontkamera einrichten.

Display - AMOLED mit bis zu 120 Hz

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das Samsung Galaxy S23 FE besitzt ein 6,4 Zoll (16,26 cm) großes AMOLED-Display, welches eine erweiterte Full-HD-Auflösung und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz bietet. Es handelt es sich jedoch nicht um ein LTPO-Panel, sodass das System die Bildwiederholrate nur auf 60 oder 120 Hz automatisch wechseln kann.

Die Displayhelligkeit wurde erwartungsgemäß im Vergleich zum Vorgänger verbessert, bleibt jedoch deutlich hinter denen des Galaxy S23 oder eines S24 zurück. Bei einer reinweißen Darstellung mit aktiviertem Umgebungslichtsensor messen wir im Schnitt 908 cd/m². Bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL18) klettern die Werte auf bis zu 1.367 cd/m², bei der HDR-Wiedergabe ermitteln wir einen Spitzenwert von 1.410 cd/m². Wer die Helligkeit manuell regelt, dem stehen maximal 414 cd/m² zur Verfügung.

Mit seiner geringen minimalen Helligkeit und dem optionalen Blaulichtfilter ist das Galaxy S23 FE mit wichtigen Features ausgestattet, um die Augen auch im Dunkeln zu schonen. Dazu steht das inkonstante OLED-Flackern im Kontrast. Dessen Frequenz flackert bei minimaler Helligkeit zwischen 120 und 240 Hz. In der Messreihe mit fixer Zoomstufe sieht dies bei minimaler Helligkeit zwar recht harmlos aus, was jedoch der Skalierung geschuldet ist, im Infokasten ist eine vergrößerte Version der Amplitude zu sehen. Wer die Leuchtkraft etwas anhebt, muss sich mit vergleichsweise geringen 120 Hz begnügen, diese zeigen jedoch einen sehr konstanten Amplitudenverlauf. Erst ab 47 Prozent der manuellen Helligkeit verdoppelt sich die Frequenz. Empfindliche Personen müssen hier also mit Beschwerden rechnen.

896
cd/m²
903
cd/m²
921
cd/m²
897
cd/m²
897
cd/m²
923
cd/m²
903
cd/m²
911
cd/m²
925
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 925 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 908.4 cd/m² Minimum: 1.63 cd/m²
Ausleuchtung: 97 %
Helligkeit Akku: 897 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.2 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 1.7 | 0.57-98 Ø5.2
99.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.08
Samsung Galaxy S23 FE
Dynamic AMOLED x2, 2340x1080, 6.40
Samsung Galaxy S23
Dynamic AMOLED 2x, 2340x1080, 6.10
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Dynamic AMOLED 2X, 2340x1080, 6.40
Google Pixel 8
OLED, 2400x1080, 6.20
Motorola Edge 40 Pro
P-OLED, 2400x1080, 6.67
Nothing Phone (2)
OLED, 2412x1080, 6.70
Bildschirm
-25%
-6%
17%
13%
17%
Helligkeit Bildmitte
897
1125
25%
758
-15%
1450
62%
1056
18%
951
6%
Brightness
908
1122
24%
758
-17%
1410
55%
1055
16%
948
4%
Brightness Distribution
97
96
-1%
99
2%
92
-5%
92
-5%
98
1%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
2.2
3.2
-45%
1.5
32%
1.1
50%
1.28
42%
1
55%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.1
4.9
-58%
3.1
-0%
4.2
-35%
2.85
8%
2.2
29%
Delta E Graustufen *
1.7
3.3
-94%
2.3
-35%
2.1
-24%
1.7
-0%
1.6
6%
Gamma
2.08 106%
1.97 112%
2.06 107%
2.24 98%
2.206 100%
2.203 100%
CCT
6617 98%
6504 100%
6378 102%
6584 99%
6320 103%
6516 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 120 Hz

Das Display flackert mit 120 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 120 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17753 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Die natürlichste Farbdarstellung erreicht das Samsung Galaxy S23 FE im Bildschirmmodus Natürlich, welcher eine gute Kalibrierung vorweist und den sRGB-Farbraum ansteuert.

Der voreingestellt Lebendig-Modus präsentiert sich kühler und mit stärker gesättigten Farben.

Graustufen (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Bildmodus: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.59 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.836 ms steigend
↘ 0.751 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 5 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.702 ms steigend
↘ 0.7355 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.6 ms).

Für den Einsatz im Freien ist das Galaxy S23 FE gut vorbereitet und bietet eine ausreichend hohe Leuchtkraft. Nur an sehr sonnigen Tagen könnte es zu leichten Einschränkungen kommen, was aber auch auf die Reflexionen der Oberfläche zurückzuführen ist.

im Freien
im Freien

Die Blickwinkelstabilität des AMOLED-Screens ist gut. Selbst bei sehr flachen Betrachtungswinkeln fällt der Helligkeitsverlust nur minimal aus. Einen Farbschleier können wir nicht erkennen, jedoch wird dann die Darstellung etwas kühler, was im Alltag aber nicht stört.

Blickwinkelstabilität des Samsung Galaxy S23 FE
Blickwinkelstabilität des Samsung Galaxy S23 FE

Leistung - Galaxy S23 FE setzt auf Exynos 2200

Das Samsung Galaxy S23 FE wird von einem Exynos 2200 angetrieben, welchen wir bereits aus der Galaxy S22 Serie kennen. Dem System stehen 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite.

Entsprechend fällt auch die Leistung ähnlich aus wie bei den zwei Jahre alten Flaggschiff-Modellen. Die Systembenchmarks schneiden sogar etwas schlechter ab, was wahrscheinlich auf die neuere Software zurückzuführen ist.

Im Alltag liefert das Galaxy S23 FE jedoch eine sehr flüssige Systemleistung. 

Geekbench 5.5
Single-Core
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1549 Points +33%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1418 Points +22%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
1260 Points +9%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1255 Points +8%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1161 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (1133 - 1161, n=4)
1148 Points -1%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1145 Points -1%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
1092 Points -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 2138, n=208, der letzten 2 Jahre)
919 Points -21%
Multi-Core
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
4974 Points +32%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
4192 Points +11%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4045 Points +7%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3768 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (3474 - 3768, n=4)
3600 Points -4%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3474 Points -8%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
3395 Points -10%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
3204 Points -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=208, der letzten 2 Jahre)
3023 Points -20%
Geekbench 6.2
Single-Core
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1984 Points +24%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1719 Points +7%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
1653 Points +3%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1601 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
1601 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=113, der letzten 2 Jahre)
1367 Points -15%
Multi-Core
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
5149 Points +31%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
4584 Points +16%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
4225 Points +7%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3938 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
3938 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=113, der letzten 2 Jahre)
3786 Points -4%
Antutu v9 - Total Score
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1249078 Points +52%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1134684 Points +38%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
932991 Points +13%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
822897 Points
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
813746 Points -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (704479 - 850401, n=4)
797881 Points -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (102602 - 1650926, n=145, der letzten 2 Jahre)
751166 Points -9%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
743221 Points -10%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
603046 Points -27%
Antutu v10 - Total Score
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1508318 Points +34%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (281399 - 2162423, n=53, der letzten 2 Jahre)
1245321 Points +11%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1124908 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
1124908 Points 0%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
1107295 Points -2%
PCMark for Android - Work 3.0
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
16612 Points +22%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
15270 Points +13%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15130 Points +11%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
14107 Points +4%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
14068 Points +4%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (12579 - 14998, n=4)
13805 Points +2%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
13573 Points
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4761 - 21385, n=207, der letzten 2 Jahre)
11907 Points -12%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
10897 Points -20%
CrossMark - Overall
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1221 Points +38%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1116 Points +26%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (888 - 1129, n=4)
979 Points +10%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
957 Points +8%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
955 Points +8%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
888 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
871 Points -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (200 - 1474, n=162, der letzten 2 Jahre)
845 Points -5%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
778 Points -12%
BaseMark OS II
Overall
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
8830 Points +23%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
7839 Points +9%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
7466 Points +4%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
7179 Points
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6991 Points -3%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
6974 Points -3%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (6319 - 7186, n=4)
6919 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=160, der letzten 2 Jahre)
5900 Points -18%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
5839 Points -19%
System
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
14401 Points +30%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
12171 Points +10%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
11210 Points +1%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
11159 Points +1%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
11081 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (10464 - 11373, n=4)
11032 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2376 - 16475, n=160, der letzten 2 Jahre)
9844 Points -11%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
9119 Points -18%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
8251 Points -26%
Memory
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
9115 Points +20%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
8871 Points +17%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
8458 Points +11%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
7614 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (6212 - 7614, n=4)
6771 Points -11%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
6601 Points -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 12716, n=160, der letzten 2 Jahre)
6414 Points -16%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6413 Points -16%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
6248 Points -18%
Graphics
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
26837 Points +50%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
26748 Points +49%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
19110 Points +7%
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
18975 Points +6%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17941 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (17104 - 17941, n=4)
17447 Points -3%
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17269 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 58651, n=160, der letzten 2 Jahre)
14793 Points -18%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
13588 Points -24%
Web
Samsung Galaxy S22
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1924 Points +10%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
1919 Points +9%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
1779 Points +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (1434 - 1960, n=4)
1768 Points +1%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1755 Points
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
1657 Points -6%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
1572 Points -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=160, der letzten 2 Jahre)
1514 Points -14%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 6144
1501 Points -14%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Google Pixel 8
Google Tensor G3, Mali-G715 MP7, 8192
25563 Points +146%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=146, der letzten 2 Jahre)
21632 Points +109%
Samsung Galaxy S23
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy, Adreno 740, 8192
16702 Points +61%
Motorola Edge 40 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, Adreno 740, 12288
15782 Points +52%
Nothing Phone (2)
Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, Adreno 730, 12288
13807 Points +33%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  (10374 - 10841, n=2)
10608 Points +2%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
10374 Points
Geekbench ML
0.6 TensorFlow Lite CPU
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (509 - 1342, n=8, der letzten 2 Jahre)
1129 Points +122%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
509 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
509 Points 0%
0.6 TensorFlow Lite GPU
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (978 - 1478, n=8, der letzten 2 Jahre)
1185 Points +16%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1021 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
1021 Points 0%
0.6 TensorFlow Lite NNAPI
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (378 - 3410, n=8, der letzten 2 Jahre)
894 Points +116%
Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
413 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
  ()
413 Points 0%

Die Samsung Xclipse 920, welche auf der RDNA-2-Architektur von AMD basiert, war zu seiner Zeit die erste GPU für Smartphones, die hardware-basiertes Raytracing unterstützte. Ein Benefit über das sich auch die Nutzer des Galaxy S23 FE freuen dürfen. In den Benchmarks fällt jedoch auf, dass moderne GPUs teilweise wesentlich schneller sind. Selbst die Adreno 730 aus dem Nothing Phone (2) bietet zwischen 20 und 56 Prozent mehr Leistung.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
3699 Points +117%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3503 Points +106%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2538 Points +49%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
2439 Points +43%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1702 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
974 Points -43%
3DMark / Wild Life Extreme
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
3857 Points +127%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
3280 Points +93%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
2754 Points +62%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
2422 Points +42%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
1702 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
1500 Points -12%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
13911 Points +116%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
8977 Points +39%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
6440 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
5872 Points -9%
3DMark / Wild Life Score
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
8635 Points +36%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
6350 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
5683 Points -11%
3DMark / Solar Bay Score
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
5603 Points +56%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
3589 Points
3DMark / Solar Bay Unlimited Score
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
5583 Points +54%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
3631 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
6185 Points +44%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
4995 Points +16%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
4378 Points +2%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
4288 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
21767 Points +85%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
13546 Points +15%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
11774 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
11309 Points -4%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
13955 Points +65%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
9813 Points +16%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
8483 Points
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
8366 Points -1%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +1%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +1%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +1%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps 0%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
119 fps
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
479 fps +120%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
459 fps +111%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
349 fps +60%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
317 fps +45%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
218 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
178 fps -18%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +7%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +7%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
112 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
103 fps -8%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
78 fps -30%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -46%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
301 fps +123%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
271 fps +101%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
211 fps +56%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
135 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps -19%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
97 fps -28%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +35%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +35%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
89 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
73 fps -18%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
65 fps -27%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -33%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
214 fps +112%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
186 fps +84%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
134 fps +33%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
101 fps
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
92 fps -9%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
75 fps -26%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps +95%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
107 fps +91%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
59 fps +5%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
58 fps +4%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps -25%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
125 fps +98%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
123 fps +95%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
76 fps +21%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
74 fps +17%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
63 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
45 fps -29%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
98 fps +133%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
85 fps +102%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
59 fps +40%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
56 fps +33%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps 0%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
42 fps
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
63 fps +125%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
61 fps +118%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
42 fps +50%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
37 fps +32%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
28 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
25 fps -11%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
120 fps +94%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
120 fps +94%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
75 fps +21%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
62 fps
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60 fps -3%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
51 fps -18%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
151 fps +96%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
141 fps +83%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
113 fps +47%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
99 fps +29%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
77 fps
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
54 fps -30%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
30 fps +150%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
28 fps +133%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
20 fps +67%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
16 fps +33%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
12 fps

Das Samsung Galaxy S23 FE liefert in den Benchmarks eine gute Browser-Performance, lediglich im Jetstream 2.0 ist das Ergebnis auch nach mehrfachen Versuchen überraschen niedrig. Im Alltag ist davon jedoch nichts zu spüren.

Jetstream 2 - Total Score
Nothing Phone (2) (Chrome 114)
178.548 Points +1189%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
158.595 Points +1045%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=166, der letzten 2 Jahre)
108.5 Points +684%
Google Pixel 8 (chrome 116)
104.25 Points +653%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
100.8 Points +628%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (13.8 - 107.4, n=4)
78.6 Points +468%
Samsung Galaxy S21 FE 5G (Chrome 96)
63.9 Points +361%
Samsung Galaxy S23 FE (Chrome 121)
13.847 Points
Speedometer 2.0 - Result
Nothing Phone (2) (Chrome 114)
162 runs/min +18%
Samsung Galaxy S23 FE (Chrome 121)
137 runs/min
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
136 runs/min -1%
Google Pixel 8 (chrome 116)
136 runs/min -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (105 - 137, n=4)
115.3 runs/min -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=150, der letzten 2 Jahre)
111.3 runs/min -19%
Motorola Edge 40 Pro (Chome 112)
70.4 runs/min -49%
Samsung Galaxy S21 FE 5G (Chrome 96)
46.92 runs/min -66%
WebXPRT 4 - Overall
Nothing Phone (2) (Chrome 114)
147 Points +13%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
146 Points +12%
Samsung Galaxy S23 FE (Chrome 121)
130 Points
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 ()
130 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 202, n=158, der letzten 2 Jahre)
101.3 Points -22%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
99 Points -24%
Google Pixel 8 (chrome 116)
94 Points -28%
Octane V2 - Total Score
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
59913 Points +17%
Nothing Phone (2) (Chrome 114)
52931 Points +3%
Samsung Galaxy S23 FE (Chrome 121)
51202 Points
Google Pixel 8 (chrome 116)
47776 Points -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (34055 - 51202, n=4)
42162 Points -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2228 - 89112, n=212, der letzten 2 Jahre)
33590 Points -34%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
31254 Points -39%
Samsung Galaxy S21 FE 5G (Chrome 96)
31070 Points -39%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 9999, n=166, der letzten 2 Jahre)
1544 ms * -84%
Samsung Galaxy S21 FE 5G (Chrome 96)
1417 ms * -69%
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200 (840 - 1566, n=4)
1306 ms * -55%
Motorola Edge 40 Pro (Chrome 112)
1265.2 ms * -51%
Google Pixel 8 (chrome 116)
998 ms * -19%
Samsung Galaxy S23 FE (Chrome 121)
840.3 ms *
Nothing Phone (2) (Chrome 114)
755.5 ms * +10%
Samsung Galaxy S23 (Chrome 109)
701.7 ms * +16%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Galaxy S23 FE setzt je nach Ausstattung auf 128 oder 256 GB UFS-3.1-Speicher, welcher sich innerhalb seiner Klasse als sehr schnell erweist, jedoch gegen den moderneren UFS 4.0 deutlich zurückfällt.

Samsung Galaxy S23 FESamsung Galaxy S23Samsung Galaxy S21 FE 5GGoogle Pixel 8Motorola Edge 40 ProNothing Phone (2)Durchschnittliche 128 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-3%
-19%
-15%
106%
25%
-16%
-4%
Sequential Read 256KB
1657.44
3133.7 ?(UFS 4.0)
89%

1686.71 ?(UFS 3.1)
2%

1639
-1%
1655.48
0%
3434.4
107%
1949.5
18%
Sequential Write 256KB
994.67
844 ?(UFS 4.0)
-15%

628.53 ?(UFS 3.1)
-37%

760
-24%
895.86
-10%
2887.4
190%
1517.6
53%
Random Read 4KB
322.32
427.61 ?(UFS 4.0)
33%

343.65 ?(UFS 3.1)
7%

245.1
-24%
183.55
-43%
451.3
40%
287.5
-11%
Random Write 4KB
288.23
156.69 ?(UFS 4.0)
-46%

130.26 ?(UFS 3.1)
-55%

211.2
-27%
266.68
-7%
539
87%
403.8
40%

Spiele - Samsung-Handy mit ordentlicher Gaming-Power

Die Xclipse 920 bietet genügend Leistung für alle Spiele aus dem Play Store. Mit GameBench haben wir ein paar Titel genauer analysiert. PUBG kann bestenfalls im HDR-Setting ausgeführt werden und auch im Modus Ausgeglichen oder HD sind nicht mehr als 40 FPS möglich. In Genshin Impact sind zwar in allen Einstellungen bis zu 60 FPS möglich, doch schleichen sich vor allem in den anspruchsvollen Settings immer wieder mal kleine Ruckler ein.

Für die meisten Spiele sollte die gebotene Leistung mehr als ausreichen. Enthusiasten kommen jedoch nicht voll auf ihre Kosten. Wie bei den anderen Galaxy-Smartphones kann auch das Galaxy S23 FE auf den Gaming Hub zurückgreifen.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Genshin Impact
Genshin Impact
051015202530354045505560Tooltip
Samsung Galaxy S23 FE; Genshin Impact; lowest 120 fps: Ø59.5 (44-61)
Samsung Galaxy S23 FE; Genshin Impact; medium 120 fps: Ø59.3 (41-61)
Samsung Galaxy S23 FE; Genshin Impact; highest 120 fps: Ø58.2 (45-61)
Samsung Galaxy S23 FE; PUBG Mobile; Smooth: Ø58.3 (38-60)
Samsung Galaxy S23 FE; PUBG Mobile; Balanced: Ø39.5 (31-41)
Samsung Galaxy S23 FE; PUBG Mobile; HD: Ø39.8 (36-41)

Emissionen - Fan Edition bietet Dual-Lautsprecher

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Galaxy S23 FE sind im Leerlauf angenehm niedrig und steigen im Stresstest, welchen wir mit dem Burnout Benchmark simulieren, erwartungsgemäß stark an. Mit bis zu 46,8 °C sind diese zwar nicht niedrig, aber in einem unbedenklichen Rahmen.

Im Stresstest mit dem 3DMark macht sich die von Samsung proklamierte verbesserte Kühlung durchaus bemerkbar, denn das S23 FE bleibt über langanhaltende Last performanter als beispielsweise ein Galaxy S22, welches auf das gleiche SoC setzt. Dennoch ist auch hier ein spürbarer Leistungsverlust feststellbar.

Max. Last
 44.1 °C45.3 °C42.8 °C 
 46.2 °C46.8 °C44 °C 
 45.9 °C46.2 °C44.8 °C 
Maximal: 46.8 °C
Durchschnitt: 45.1 °C
41 °C45.5 °C45.6 °C
43.1 °C44.5 °C46.5 °C
42.9 °C46.3 °C46.8 °C
Maximal: 46.8 °C
Durchschnitt: 44.7 °C
Raumtemperatur 20.3 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 45.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 32.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
83.4 % +19%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
69.9 %
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
68.6 % -2%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
65.7 % -6%
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
60.2 % -14%
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
58.6 % -16%
Wild Life Extreme Stress Test
Nothing Phone (2)
Adreno 730, SD 8+ Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
87.3 % +19%
Google Pixel 8
Mali-G715 MP7, Tensor G3, 128 GB UFS 3.1 Flash
79 % +7%
Motorola Edge 40 Pro
Adreno 740, SD 8 Gen 2, 256 GB UFS 4.0 Flash
74.6 % +1%
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
73.5 %
Samsung Galaxy S21 FE 5G
Adreno 660, SD 888 5G, 128 GB UFS 3.1 Flash
56.1 % -24%
Samsung Galaxy S23
Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash
53.8 % -27%
Solar Bay Stress Test Stability
Samsung Galaxy S23 FE
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
69 %
0510152025303540455055606570758085Tooltip
Samsung Galaxy S23 FE Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø8.59 (7.53-10.2)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø15.5 (12.4-23.1)
Samsung Galaxy S23 FE Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 1.0.6.5: Ø30.9 (26.6-38.1)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø58.5 (52.3-76.3)
Samsung Galaxy S23 Adreno 740, SD 8 Gen 2 for Galaxy, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø66.7 (56-85.8)
Samsung Galaxy S23 FE Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Solar Bay Unlimited Stress Test Stability; 1.0.6.5: Ø9.91 (8.77-12)
Samsung Galaxy S23 FE Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Solar Bay Stress Test Stability; 1.0.6.5: Ø9.78 (8.18-11.9)

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher des Samsung Galaxy S23 FE bieten im mittleren Lautstärkebereich eine gute Soundausgabe. Wird das Smartphone lauter gestellt, fallen direkt die schwach ausgeprägten tiefen Tonbereiche auf und Höhen neigen teilweise dazu leicht zu verzerren.

Der USB-C-Port kann zur Audioausgabe für kabelgebundene Kopfhörer genutzt werden. Kabellos steht Bluetooth 5.3 zur Verfügung, aber wie bei seinen anderen Smartphones auch bietet Samsung viele moderne Audio-Codecs nicht an. Das Streamen an mehrere Bluetooth-Empfänger ist ebenfalls möglich, dann wird jedoch nur der SBC-Codec genutzt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2028.631.52525.927.23123.424.74027.331.15036.240.26325.426.68016.626.510016.932.212514.742.816013.152.420015.152.925014.35631511.657.34001058.75009.163.863011.162.38009.167.6100011.873.812501577.5160011.377.620001278.7250012.377.7315012.778.8400012.682.5500013.175.6630013.470.1800013.569.81000013.570.91250013.6651600013.662.5SPL24.788.8N0.671.7median 13.1median 69.8Delta1.39.738.439.631.239.125.129.629.932.132.137.623.133.523.63422.433.316.839.316.550.513.45414.153.512.954.31357.211.768.111.671.712.97613.377.213.176.312.473.812.673.512.571.912.475.712.778.413.181.413.579.713.678.213.478.113.681.313.474.425890.677.6median 13.1median 74.41.29.2hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy S23 FEGoogle Pixel 8
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy S23 FE Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 9% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 29% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 63% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Google Pixel 8 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 93% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 22% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit - Der Exynos bleibt stromhungrig

Energieaufnahme

Bei der Leistungsaufnahme zeigt sich das Galaxy S23 FE als recht stromhungrig. Schon im Leerlauf liegen die Werte höher als beim Galaxy S23 und unter Last saugt das SoC stark am Akku.

Geladen werden kann das Samsung-Smartphone kabelgebunden mit bis zu 25 Watt, was etwa anderthalb Stunden für eine vollständige Ladung dauert. Auch kabelloses Laden und Wireless PowerShare werden unterstützt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.03 / 0.24 Watt
Idledarkmidlight 0.69 / 1.15 / 1.26 Watt
Last midlight 15.93 / 16.09 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Samsung Galaxy S23 FE
4500 mAh
Samsung Galaxy S23
3900 mAh
Samsung Galaxy S21 FE 5G
4500 mAh
Google Pixel 8
4575 mAh
Motorola Edge 40 Pro
4600 mAh
Nothing Phone (2)
4700 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 2200
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
44%
1%
25%
16%
13%
17%
6%
Idle min *
0.69
0.57
17%
1.01
-46%
0.56
19%
0.7
-1%
0.9
-30%
Idle avg *
1.15
0.74
36%
1.5
-30%
1.08
6%
0.8
30%
1.1
4%
1.038 ?(0.71 - 1.19, n=4)
10%
Idle max *
1.26
0.83
34%
1.6
-27%
1.17
7%
1.3
-3%
1.4
-11%
Last avg *
15.93
4.26
73%
5.54
65%
8.01
50%
10
37%
5
69%
Last max *
16.09
6.16
62%
9.16
43%
8.89
45%
13.7
15%
10.4
35%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011121314