Notebookcheck

Test Samsung Galaxy Tab Active 2 Tablet

Mike Wobker, 👁 Patrick Afschar Kaboli, Tanja Hinum, 28.12.2017

Business to Go. Nach fast drei Jahren bringt Samsung eine überarbeitete Version des Galaxy Tab Active auf den Markt. Wasser, Staub und Stürze sollen dem Tablet nicht viel ausmachen und mit LTE und Stifteingabe war auch das Vorgängermodell schon eine gute Option für Outdoor-Fans. Unser Test zeigt, dass Samsung beim Galaxy Tab Active 2 nur dezente Verbesserungen vorgenommen hat.

Das Samsung Galaxy Tab Active 2 ist eine Weiterentwicklung des Galaxy Tab Active aus dem Jahr 2015. Es verfügt über ein extra stabiles Gehäuse und soll, dank mitgelieferter Schutzhülle, auch den rauesten Umgebungen standhalten. Unter dem robusten Äußeren steckt ein Mittelklasse-Tablet, das ohne den Outdoor-Faktor auch für den halben Preis erhältlich wäre. Da Alternativen für ein derart robustes 8-Zoll-Tablet aber praktisch nicht vorhanden sind, ist der Aufpreis für die Stabilität durchaus gerechtfertigt.

Für unseren Testbericht wählen wir Konkurrenzgeräte, die sich in Preis und Ausstattung ähneln. Selbstverständlich ist das Gehäuse des Galaxy Tab Active 2 nicht vergleichbar, die Leistung sollte aber mit ähnlich ausgestatteten Geräten mithalten können. Daher stellen wir unserem Testgerät das Fire HD 8 (2017) von Amazon, Huaweis Mediapad M3 Lite 8 und das Lenovo Tab 4 8 gegenüber. Um die Unterschiede zum Vorgänger herauszustellen, wird auch das Galaxy Tab Active mit in den Vergleich einbezogen und Apples iPad (2017) dient als Systemalternative.

Samsung Galaxy Tab Active 2 (Galaxy Tab Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
8 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 189 PPI, kapazitiv, Native Unterstützung für die Stifteingabe, TFT LCD, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 9.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Kopfhöreranschluss, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Fingerprint, accelerometer, gyro, proximity, compass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, LTE (Cat.6), HSPA+, HSUPA, UMTS, EDGE, GPRS , LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 13 x 238 x 133
Akku
16.91 Wh, 4450 mAh Lithium-Ion, wechselbar, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 11 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 23 h
Betriebssystem
Android 7.1 Nougat
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereolautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, S Pen, Samsung Flow, Samsung Notes, 24 Monate Garantie, Lüfterlos, Ruggedized
Gewicht
512 g, Netzteil: 60 g
Preis
500 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Samsung stattet das Galaxy Tab Active 2 mit einem schwarzen Metallrahmen aus. Der Akkudeckel besteht aus Kunststoff und das Display ist mit Corning Gorilla Glas 3 versehen. In dieser Kombination ist das Tablet bereits nach dem Schutzstandard IP68 zertifiziert, wobei die Rückseite immer gut verschlossen sein muss, damit die Dichtigkeit gewährleistet bleibt. Der Power-Knopf und die Lautstärketasten sitzen auf der rechten Seite des Geräts. Besonders gut gefallen uns die physischen Buttons auf der Vorderseite. Diese sitzen fest an ihrem Platz und haben ein angenehmes, knackiges Anspruchsverhalten. Deren Feedback sollte auch mit Handschuhen deutlich zu spüren sein. Stichwort Handschuhe: Das Display des Galaxy Tab Active 2 soll sich auch mit Handschuhen bedienen lassen.

Das Galaxy Tab Active 2 ist auch nach dem US-amerikanischen Militärstandard MIL-STD 810G² zertifiziert. Um die darin definierte Sturzsicherheit zu gewährleisten, muss aber zwingend das mitgelieferte Protective Cover+ verwendet werden. Nur damit kann das Gerät Stürze aus bis zu 1,2 Meter Höhe unbeschadet überstehen. Im Cover ist auch gleich der S Pen untergebracht. Dieser sitzt sehr fest und muss mit einigem Kraftaufwand herausgezogen werden. Insgesamt ergänzt das Cover das Galaxy Tab Active 2 sehr gut und das Gerät vermittelt einen sehr stabilen Eindruck.

Größenvergleich

238 mm 133 mm 13 mm 512 g240 mm 169.5 mm 7.5 mm 478 g214 mm 128 mm 9.7 mm 369 g213.1 mm 126.2 mm 9.75 mm 393 g213.3 mm 123.3 mm 7.5 mm 310 g211 mm 124 mm 8.2 mm 310 g

Ausstattung

Im Inneren des Galaxy Tab Active 2 sorgt eine Exynos-7-Octa-7870-CPU von Samsung, mit integrierter Mali-T830-MP2-GPU, für die nötige Rechenleistung. Beide Komponenten können Android-Spiele aus dem Jahr 2016 auf mittleren Einstellungen flüssig darstellen. Mit 3 GB großem Hauptspeicher ist unser Testgerät etwas besser ausgestattet, als die meisten Vergleichsgeräte. Der 16 GB große eMMC-Massenspeicher ist hingegen schon vom Vorgängermodell bekannt, aber nur die wenigsten Konkurrenz-Tablets haben an dieser Stelle mehr zu bieten. Immerhin lässt sich der Speicher per MicroSD-Karte auf bis zu 256 GB erweitern.

Die Anschlüsse des Galaxy Tab Active 2 liefern den üblichen Android-Standard. Ein kleine Besonderheit ist der USB-Anschluss. Dieser ist als Typ-C konfektioniert, wird intern aber lediglich über USB 2.0 angesteuert. Der Funktionsumfang ist daher auch dementsprechend gering. Zumindest unterstützt das Tablet USB-OTG. Alle Anschlussmöglichkeiten sind darauf ausgelegt, bei 1,5 Meter Wassertiefe bis zu 30 Minuten wasserdicht zu bleiben.

rechte Seite: Lautstärkeregler, Power-Knopf
rechte Seite: Lautstärkeregler, Power-Knopf
obere Seite: Mikrofon
obere Seite: Mikrofon
linke Seite: POGO-Pins
linke Seite: POGO-Pins
untere Seite: Lautsprecher, Kopfhörereingang, Mikrofon, USB 2.0 (Typ-C)
untere Seite: Lautsprecher, Kopfhörereingang, Mikrofon, USB 2.0 (Typ-C)

Software

Samsung stattet das Galaxy Tab Active 2 mit Android 7.1 als Betriebssystem aus. Als Benutzeroberfläche kommt die hauseigene Experience-Version 8.5 zum Einsatz. Die Anpassungen der Bedienoberfläche fallen aber eher gering aus und Android-Nutzer finden sich schnell zurecht. Neben einer Reihe vorinstallierter Samsung-, Google- und Microsoft-Apps, verfügt unser Testgerät auch über Samsungs Sprachassistenten Bixby. Dieser konnte bisher aber eher durch den Zwangs-Knopf am Galaxy S8 auf sich aufmerksam machen, als durch seine gute Reaktion auf Sprachbefehle. Ob Samsung dem Galaxy Tab Active 2 auch ein Update auf Android 8.0 Oreo spendiert, ist zum Testzeitpunkt nicht bekannt.

Kommunikation und GPS

Für den Kommunikationsaustausch stehen dem Galaxy Tab Active 2 WLAN, Mobilfunk, Bluetooth 4.2 und NFC zur Verfügung. Das WLAN-Modul deckt mit 802.11-a/b/g/n/ac-Standard alle modernen Frequenzbänder ab und muss sich im Konkurrenzvergleich nur Apples iPad (2017) geschlagen geben. Für ein Mittelklasse-Gerät sind die Übertragungsraten sehr gut.

Im Mobilfunkbereich stehen den Tab-Active-Nutzern alle Bänder von GPRS bis LTE (Cat. 6) zur Verfügung. Mit letzterem erreicht das Tablet, bei enstprechender Netzabdeckung, Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s im Download. Obwohl das Mobilfunkmodul eher für die Datenübertragung unterwegs gedacht ist, kann das Tablet auch als Telefon verwendet werden. Die Sprach- und Wiedergabequalität leidet allerdings ein wenig unter der Schutzhülle. Diese ist zwar am Mikrofon und Lautsprecher ausgespart, die Öffnungen gehen aber mehrere Millimeter in die Tiefe, wodurch Audiosignale gedämpft werden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
465 MBit/s ∼100% +48%
Samsung Galaxy Tab Active 2
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 16 GB eMMC Flash
315 MBit/s ∼68%
Amazon Fire HD 8 2017
Mali-T720, MT8163 V/B 1.3 GHz, 16 GB eMMC Flash
99.3 MBit/s ∼21% -68%
Lenovo Tab 4 8
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
46.5 MBit/s ∼10% -85%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
Adreno 505, 435, 16 GB eMMC Flash
42.7 MBit/s ∼9% -86%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad (2017)
A9 / PowerVR GT7600, A9, 128 GB NVMe
389 MBit/s ∼100% +50%
Samsung Galaxy Tab Active 2
Mali-T830 MP2, 7870 Octa, 16 GB eMMC Flash
260 MBit/s ∼67%
Amazon Fire HD 8 2017
Mali-T720, MT8163 V/B 1.3 GHz, 16 GB eMMC Flash
86 MBit/s ∼22% -67%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
Adreno 505, 435, 16 GB eMMC Flash
45.2 MBit/s ∼12% -83%
Lenovo Tab 4 8
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
41.5 MBit/s ∼11% -84%
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Freien
GPS-Test: im Freien

Das integrierte GPS-Modul ist schnell einsatzbereit und ermöglicht eine ziemlich genaue Ortung. Auf unserer Referenzstrecke misst das Galaxy Tab Active 2, im Vergleich mit dem Garmin Edge 500, nach 6 Kilometern lediglich 70 Meter zuviel. Die Ungenauigkeit entsteht hauptsächlich durch schlecht aufgezeichnete Kurven. Im Freien haben wir eine Genauigkeit der GPS-Ortung auf bis zu 6 Meter gemessen. In Gebäuden verschlechterte sich dieser Wert auf 27 Meter. Damit ist das Samsung Tablet auf dem Niveau der Konkurrenz.

Samsung Galaxy Tab Active 2
Samsung Galaxy Tab Active 2
Samsung Galaxy Tab Active 2
Samsung Galaxy Tab Active 2
Samsung Galaxy Tab Active 2
Samsung Galaxy Tab Active 2
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500

Kameras

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme
Hauptkamera-Aufnahme
Hauptkamera-Aufnahme

Wie die meisten aktuellen Tablets, verfügt auch das Galaxy Tab Active 2 über eine Front- und eine Rückkamera. Die 8-MP-Rückkamera liefert eine Foto-Auflösung von 3.264 x 2.448 Bildpunkten und liefert auch bei schlechten Beleuchtungsverhältnissen brauchbare Aufnahmen. Kleine Unschärfen an den Rändern und matte Farben müssen dabei aber hingenommen werden. Noch etwas schlechter fällt die Bewertung der 5-MP-Frontkamera aus. Diese kommt zwar besser mit schlechten Lichtverhältnissen zurecht, liefert aber eher blasse Bilder. Für Videotelefonie ist sie hingegen mehr als gut geeignet.

Für die Bildqualität ist unter anderem die Sensorgröße und Blendenzahl einer Kamera entscheidend. Die Hauptkamera des Galaxy Tab Active 2 hat eine Sensorgröße von 1/4.0" und eine Blendenzahl von f/1.9. Während beim Sensor größer gleich besser ist, sind bei der Blendenzahl kleinere Werte von Vorteil. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen der kleine Sensor und die vergleichsweise hohe Blendenzahl dafür, dass nur wenig Restlicht durch das "Objektiv" gelassen wird, wodurch Bilder unscharf, dunkel und blass wirken.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport: Im unteren Teil jeden Feldes wird die Zielfarbe dargestellt.
ColorChecker Passport: Im unteren Teil jeden Feldes wird die Zielfarbe dargestellt.

Farben bildet die Hauptkamera des Galaxy Tab Active 2 etwas heller ab als sie sind, wobei bei Blautönen die Originalfarbe noch am besten getroffen wird.

Unter kontrollierten Testbedingungen ist die 8-MP-Kamera gut. Auf unserem Testbild werden Linien scharf dargestellt und am Rand entstehen nur kleinere Unschärfen. Farben wirken allerdings etwas matt und das Testbild ist insgesamt etwas dunkel.

Zubehör und Garantie

Neben dem Netzteil ist im Lieferumfang des Galaxy Tab Active 2, das Protective Cover+ und der S Pen enthalten. Das Protective Cover+ ist für die Sturzsicherheit des Tablets unverzichtbar und der S Pen ist eine sehr komfortable Möglichkeit, das Gerät zu bedienen. Über eine "Off-Memo" genannte Funktion lassen sich Notizen auch bei ausgeschaltetem Display schreiben.

Samsung gewährt 24 Monate Garantie auf das Galaxy Tab Active 2.

Eingabegeräte & Bedienung

Die virtuelle Tastatur ist, wie bei jedem Tablet oder Smartphone, nur ein Kompromiss. Im Hochformat sind die einzelnen Buchstaben etwas klein und müssen genau getroffen werden, im Querformat liegen die virtuellen Tasten weit auseinander und müssen erst einmal "gefunden" werden. Dank der POGO-Pins lässt sich aber auch eine entsprechende mechanische Tastatur mit dem Gerät verbinden, was natürlich auch per Bluetooth möglich ist. Handschuhträger können das Tablet ebenfalls bedienen, dafür muss im Menü nur die Option "Berührungsempfindlich" aktiviert werden.

Ein kleines Highlight ist der S Pen. Mit seiner sehr feinen Spitze lassen sich punktgenaue Eingaben vornehmen und die 4.096 Druckstufen ermöglichen eine feine Abstufung bei druckempfindlichen Eingaben, wie Zeichnungen oder Handschriftlichem. Der Touchscreen selbst reagiert sehr flüssig und schnell auf Eingaben. Drehungen werden ohne Ruckler und mit einer nur sehr geringen Verzögerung durchgeführt. Sehr gut haben uns auch die physischen Buttons auf der Vorderseite des Tablets gefallen. Diese sitzen sehr fest, lassen sich gut ertasten und liefern ein angenehmes Feedback.

Display

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das 8-Zoll-Display im Galaxy Tab Active 2 stellt Bildschirminhalte mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten dar. Das ist nicht besonders viel, gemessen an der Konkurrenz aber auch nicht ungewöhnlich. Nur im Vergleich zum Vorgänger fällt auf, dass Samsung schon vor knapp drei Jahren auf dieselbe Auflösung gesetzt hat.

Unser subjektiver Eindruck vom Galaxy-Tab-Active-2-Bildschirm, wird auch von den Messwerten widergespiegelt. Die Helligkeit liegt über dem Durchschnitt. Kontrast sowie Farben werden akzeptabel dargestellt. Insgesamt muss sich unser Testgerät nur dem Apple iPad (2017) geschlagen geben.

471
cd/m²
473
cd/m²
486
cd/m²
471
cd/m²
509
cd/m²
490
cd/m²
462
cd/m²
466
cd/m²
467
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 509 cd/m² Durchschnitt: 477.2 cd/m² Minimum: 5.4 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 509 cd/m²
Kontrast: 1060:1 (Schwarzwert: 0.48 cd/m²)
ΔE Color 3.45 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 4.5 | 0.64-98 Ø6.3
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.11
Samsung Galaxy Tab Active 2
TFT LCD, 1280x800, 8
Samsung Galaxy Tab Active
TFT, 1280x800, 8
Lenovo Tab 4 8
IPS, 1280x800, 8
Huawei Mediapad M3 Lite 8
IPS, 1920x1200, 8
Amazon Fire HD 8 2017
IPS, 1280x800, 8
Apple iPad (2017)
IPS, 2048x1536, 9.7
Bildschirm
-31%
-38%
-26%
-57%
21%
Helligkeit Bildmitte
509
424
-17%
455
-11%
409.1
-20%
419
-18%
514
1%
Brightness
477
426
-11%
446
-6%
402
-16%
412
-14%
485
2%
Brightness Distribution
91
85
-7%
91
0%
92
1%
91
0%
88
-3%
Schwarzwert *
0.48
0.7
-46%
0.51
-6%
0.56
-17%
0.39
19%
0.46
4%
Kontrast
1060
606
-43%
892
-16%
731
-31%
1074
1%
1117
5%
DeltaE Colorchecker *
3.45
5.7
-65%
5.5
-59%
4.1
-19%
8.5
-146%
1.4
59%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.17
14.8
-186%
9.6
-86%
13.8
-167%
2.9
44%
DeltaE Graustufen *
4.5
5.76
-28%
5.5
-22%
5.3
-18%
10.3
-129%
2.1
53%
Gamma
2.11 104%
2.36 93%
2.23 99%
2.2 100%
2.6 85%
2.22 99%
CCT
7171 91%
7236 90%
7852 83%
7603 85%
6216 105%
6647 98%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9418 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Farben wirken auf dem Galaxy Tab Active 2 etwas blass und auch ein sattes, tiefes Schwarz kann das Display nicht darstellen. Auf Bildern oder in Videosequenzen fällt der leicht erhöhte Schwarzwert aber kaum auf und der Gesamteindruck ist immer noch gut. Das Display liefert scharfe Bilder, durch die niedrige Auflösung sind diese aber nicht ganz so knackig wie bei höher aufgelösten Displays. Im Klassenvergleich ist unser Testgerät aber durchaus konkurrenzfähig. Wie zum Beispiel das Huawei Mediapad M3 Lite 8 zeigt, muss ein höher auflösendes Display nicht automatisch besser sein.

CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 55 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40 ms).

Im Freien sorgt die hohe Helligkeit des Galaxy Tab Active 2 dafür, dass Bildschirminhalte auch bei Sonnenlicht abgelesen werden können. Auf Dauer sollten aber schattige Plätze bevorzugt werden, da das spiegelnde Display für die Augen sehr anstrengend sein kann.

Die Blickwinkelstabilität unseres Testgeräts ist, besonders für ein TFT-LCD-Panel, sehr gut. Aus keinem Winkel kommt es zu verfälschten Farben oder abgedunkelten Bereichen. Die leicht ungleichmäßige Ausleuchtung wirkt sich ebenfalls nicht auf die Darstellungsqualität aus.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Screenbleeding
Screenbleeding
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung

Leistung

Samsung setzt im Galaxy Tab Active 2 auf den hauseigenen SoC Exynos 7 Octa 7870. Dieser Chip kann auf acht Kerne, ein integriertes LTE-Modem, Dual-Channel-Speichercontroller und einen ARM-Mali-T830-MP2-Grafikadapter zurückgreifen. Obwohl der Chip schon knapp zwei Jahre alt ist, reicht die Leistung für die meisten Android-Anwendungen aus. Bei Spielen sollten sich Nutzer auf Titel aus dem Jahr 2016 stützen. Diese sind dann aber auch nur mit mittleren Einstellungen darstellbar. Der geringe Stromverbrauch des Exynos 7 Octa 7870 sorgt für angemessene Akkulaufzeiten.

In unseren Benchmarks erreicht das Galaxy Tab Active 2 Werte, die unseren Erwartungen entsprechen. Die meisten Ergebnisse bewegen sich dabei im Mittelfeld unserer Vergleichsgeräte. Bei der Work-Performance kann das Samsung Tablet allerdings glänzen und erreicht die höchste Punktzahl im PCMark-for-Android-Benchmark unter den gewählten Konkurrenzgeräten .

AnTuTu v6 - Total Score
Apple iPad (2017)
128706 Points ∼45% +182%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
46126 Points ∼16% +1%
Samsung Galaxy Tab Active 2
45573 Points ∼16%
Lenovo Tab 4 8
36893 Points ∼13% -19%
Amazon Fire HD 8 2017
34714 Points ∼12% -24%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Samsung Galaxy Tab Active 2
3789 Points ∼32%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
3744 Points ∼31% -1%
Lenovo Tab 4 8
3312 Points ∼28% -13%
Amazon Fire HD 8 2017
2907 Points ∼24% -23%
Work performance score
Samsung Galaxy Tab Active 2
4945 Points ∼25%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
4843 Points ∼25% -2%
Lenovo Tab 4 8
4457 Points ∼23% -10%
Amazon Fire HD 8 2017
4125 Points ∼21% -17%
Samsung Galaxy Tab Active
2769 Points ∼14% -44%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad (2017)
1213 Points ∼60% +74%
Lenovo Tab 4 8
773 Points ∼38% +11%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
702 Points ∼35% 0%
Samsung Galaxy Tab Active 2
699 Points ∼34%
Samsung Galaxy Tab Active
595 Points ∼29% -15%
Amazon Fire HD 8 2017
593 Points ∼29% -15%
Graphics
Apple iPad (2017)
4569 Points ∼16% +762%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
777 Points ∼3% +47%
Samsung Galaxy Tab Active 2
530 Points ∼2%
Lenovo Tab 4 8
447 Points ∼2% -16%
Samsung Galaxy Tab Active
355 Points ∼1% -33%
Amazon Fire HD 8 2017
334 Points ∼1% -37%
Memory
Apple iPad (2017)
1341 Points ∼18% +14%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
1224 Points ∼16% +4%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1176 Points ∼16%
Lenovo Tab 4 8
784 Points ∼10% -33%
Amazon Fire HD 8 2017
736 Points ∼10% -37%
Samsung Galaxy Tab Active
324 Points ∼4% -72%
System
Apple iPad (2017)
4680 Points ∼28% +100%
Samsung Galaxy Tab Active 2
2337 Points ∼14%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
1980 Points ∼12% -15%
Lenovo Tab 4 8
1477 Points ∼9% -37%
Amazon Fire HD 8 2017
1152 Points ∼7% -51%
Samsung Galaxy Tab Active
881 Points ∼5% -62%
Overall
Apple iPad (2017)
2441 Points ∼29% +143%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
1072 Points ∼13% +7%
Samsung Galaxy Tab Active 2
1005 Points ∼12%
Lenovo Tab 4 8
796 Points ∼9% -21%
Amazon Fire HD 8 2017
640 Points ∼8% -36%
Samsung Galaxy Tab Active
496 Points ∼6% -51%
Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score
Samsung Galaxy Tab Active 2
2369 Points ∼5%
Lenovo Tab 4 8
1324 Points ∼3% -44%
64 Bit Multi-Core Score
Samsung Galaxy Tab Active 2
3710 Points ∼8%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
2821 Points ∼6% -24%
Lenovo Tab 4 8
1908 Points ∼4% -49%
Amazon Fire HD 8 2017
1683 Points ∼4% -55%
64 Bit Single-Core Score
Samsung Galaxy Tab Active 2
726 Points ∼11%
Lenovo Tab 4 8
688 Points ∼11% -5%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
670 Points ∼11% -8%
Amazon Fire HD 8 2017
628 Points ∼10% -13%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Samsung Galaxy Tab Active 2
1721 Points ∼40%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
1324 Points ∼31% -23%
Apple iPad (2017)
1098 Points ∼25% -36%
Amazon Fire HD 8 2017
878 Points ∼20% -49%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Apple iPad (2017)
2519 Points ∼40% +954%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
263 Points ∼4% +10%
Samsung Galaxy Tab Active 2
239 Points ∼4%
Amazon Fire HD 8 2017
121 Points ∼2% -49%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Apple iPad (2017)
1957 Points ∼34% +561%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
320 Points ∼6% +8%
Samsung Galaxy Tab Active 2
296 Points ∼5%
Amazon Fire HD 8 2017
150 Points ∼3% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Samsung Galaxy Tab Active 2
1522 Points ∼34%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
1332 Points ∼30% -12%
Apple iPad (2017)
1074 Points ∼24% -29%
Amazon Fire HD 8 2017
881 Points ∼20% -42%
Lenovo Tab 4 8
874 Points ∼20% -43%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Apple iPad (2017)
4320 Points ∼41% +983%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
538 Points ∼5% +35%
Samsung Galaxy Tab Active 2
399 Points ∼4%
Amazon Fire HD 8 2017
193 Points ∼2% -52%
Lenovo Tab 4 8
42 Points ∼0% -89%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Apple iPad (2017)
2584 Points ∼33% +442%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
620 Points ∼8% +30%
Samsung Galaxy Tab Active 2
477 Points ∼6%
Amazon Fire HD 8 2017
234 Points ∼3% -51%
Lenovo Tab 4 8
53 Points ∼1% -89%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Apple iPad (2017)
13324 Points ∼15% +3%
Samsung Galaxy Tab Active 2
12947 Points ∼15%
Lenovo Tab 4 8
10458 Points ∼12% -19%
Amazon Fire HD 8 2017
9274 Points ∼11% -28%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
9264 Points ∼11% -28%
Samsung Galaxy Tab Active
7763 Points ∼9% -40%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Apple iPad (2017)
44645 Points ∼8% +478%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
10163 Points ∼2% +32%
Samsung Galaxy Tab Active 2
7720 Points ∼1%
Lenovo Tab 4 8
5496 Points ∼1% -29%
Amazon Fire HD 8 2017
5435 Points ∼1% -30%
Samsung Galaxy Tab Active
4166 Points ∼1% -46%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Apple iPad (2017)
29326 Points ∼12% +246%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
9948 Points ∼4% +17%
Samsung Galaxy Tab Active 2
8481 Points ∼4%
Lenovo Tab 4 8
6144 Points ∼3% -28%
Amazon Fire HD 8 2017
5986 Points ∼3% -29%
Samsung Galaxy Tab Active
4644 Points ∼2% -45%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Apple iPad (2017)
80.8 fps ∼1% +573%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
17 fps ∼0% +42%
Samsung Galaxy Tab Active 2
12 fps ∼0%
Amazon Fire HD 8 2017
9.9 fps ∼0% -17%
Lenovo Tab 4 8
7.8 fps ∼0% -35%
Samsung Galaxy Tab Active
5.8 fps ∼0% -52%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad (2017)
56 fps ∼2% +195%
Samsung Galaxy Tab Active 2
19 fps ∼1%
Amazon Fire HD 8 2017
17 fps ∼1% -11%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
16 fps ∼0% -16%
Lenovo Tab 4 8
14 fps ∼0% -26%
Samsung Galaxy Tab Active
10 fps ∼0% -47%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Apple iPad (2017)
40.6 fps ∼7% +696%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
6.9 fps ∼1% +35%
Samsung Galaxy Tab Active 2
5.1 fps ∼1%
Amazon Fire HD 8 2017
3.6 fps ∼1% -29%
Lenovo Tab 4 8
2.8 fps ∼1% -45%
Samsung Galaxy Tab Active
1.6 fps ∼0% -69%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad (2017)
28.7 fps ∼8% +212%
Samsung Galaxy Tab Active 2
9.2 fps ∼3%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
7.6 fps ∼2% -17%
Amazon Fire HD 8 2017
7.1 fps ∼2% -23%
Lenovo Tab 4 8
5.9 fps ∼2% -36%
Samsung Galaxy Tab Active
3.5 fps ∼1% -62%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad (2017)
28.5 fps ∼1% +791%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
4.9 fps ∼0% +53%
Samsung Galaxy Tab Active 2
3.2 fps ∼0%
Amazon Fire HD 8 2017
2.3 fps ∼0% -28%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad (2017)
18.5 fps ∼1% +176%
Samsung Galaxy Tab Active 2
6.7 fps ∼0%
Amazon Fire HD 8 2017
5 fps ∼0% -25%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
4.6 fps ∼0% -31%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
Huawei Mediapad M3 Lite 8
2.7 fps ∼1% +35%
Samsung Galaxy Tab Active 2
2 fps ∼1%
on screen Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy Tab Active 2
3.7 fps ∼2%
Huawei Mediapad M3 Lite 8
2.5 fps ∼1% -32%

Legende

 
Samsung Galaxy Tab Active 2 Samsung Exynos 7870 Octa, ARM Mali-T830 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab Active Qualcomm Snapdragon 400 MSM8926, Qualcomm Adreno 305, 16 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab 4 8 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei Mediapad M3 Lite 8 Qualcomm Snapdragon 435, Qualcomm Adreno 505, 16 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 8 2017 MediaTek MT8163 V/B 1.3 GHz, ARM Mali-T720, 16 GB eMMC Flash
 
Apple iPad (2017) Apple A9, Apple A9 / PowerVR GT7600, 128 GB NVMe

Der vorinstallierte Samsung Browser kann sich in einigen Benchmarks deutlich vor der Konkurrenz platzieren, schafft es aber nicht, das Apple iPad (2017) zu übertreffen. Unser subjektiver Eindruck beim Surfen ist ordentlich. Webseiten werden zügig aufgebaut und auch mehrere Tabs stellen für das Galaxy Tab Active 2 kein Problem dar.

Octane V2 - Total Score
Apple iPad (2017)
18148 Points ∼100% +281%
Samsung Galaxy Tab Active 2
4768 Points ∼26%
Huawei Mediapad M3 Lite 8 (Google Chrome 61.0.3163.98)
3049 Points ∼17% -36%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
2903 Points ∼16% -39%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
2826 Points ∼16% -41%
Samsung Galaxy Tab Active (Chrome 40)
1891 Points ∼10% -60%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Apple iPad (2017)
205 Points ∼100% +206%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
69 Points ∼34% +3%
Huawei Mediapad M3 Lite 8 (Google Chrome 61.0.3163.98)
69 Points ∼34% +3%
Samsung Galaxy Tab Active 2
67 Points ∼33%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
57 Points ∼28% -15%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad (2017)
128.6 Points ∼100% +393%
Samsung Galaxy Tab Active 2
26.099 Points ∼20%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
19.519 Points ∼15% -25%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
18.36 Points ∼14% -30%
Huawei Mediapad M3 Lite 8 (Google Chrome 61.0.3163.98)
17.68 Points ∼14% -32%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Samsung Galaxy Tab Active (Chrome 40)
17355.5 ms * ∼100% -156%
Huawei Mediapad M3 Lite 8 (Google Chrome 61.0.3163.98)
12635 ms * ∼73% -86%
Lenovo Tab 4 8 (Chrome 61)
12033 ms * ∼69% -77%
Amazon Fire HD 8 2017 (Amazon Silk 58.2.3029.83.10)
11817.6 ms * ∼68% -74%
Samsung Galaxy Tab Active 2
6785.6 ms * ∼39%
Apple iPad (2017)
1457.7 ms * ∼8% +79%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung belässt den internen Speicher des Galaxy Tab Active 2 wie beim Vorgänger. Mit einer Größe von 16 GB ist der verwendete eMMC-Flash-Speicher zwar konkurrenzfähig, etwas mehr hätte es aber schon sein dürfen. Dem Anwender stehen noch 9,5 GB Speicherplatz für Anwendungen und eigene Daten zur Verfügung. Diese werden vom System mit eher durchschnittlichen Schreib- und Leseraten verarbeitet. Immerhin lässt sich der verfügbare Speicherplatz mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 256 GB erweitern. Darauf können dann auch Apps ausgelagert werden.

Samsung Galaxy Tab Active 2Samsung Galaxy Tab ActiveLenovo Tab 4 8Huawei Mediapad M3 Lite 8Amazon Fire HD 8 2017
AndroBench 3-5
-21%
16%
-21%
-22%
Sequential Write 256KB SDCard
64.3
61.1
-5%
14.6
-77%
34.15
-47%
Sequential Read 256KB SDCard
78.6
84.8
8%
87.7
12%
51.06
-35%
Random Write 4KB
10.98
9.76
-11%
7.1
-35%
7.64
-30%
11.51
5%
Random Read 4KB
25.96
20.24
-22%
44
69%
35
35%
21.55
-17%
Sequential Write 256KB
53.99
42.81
-21%
72.3
34%
38.01
-30%
47.23
-13%
Sequential Read 256KB
218.05
151.82
-30%
265.1
22%
135.09
-38%
159.08
-27%

Spiele

Für die Grafikleistung ist im Galaxy Tab Active 2 eine integrierte ARM-Mali-T830-MP2-Grafikeinheit verantwortlich. Die meisten Android-Spiele sollten sich damit auf mittleren Einstellungen flüssig darstellen lassen. In unserem Test konnten wir dementsprechend auch keine Probleme ausmachen. Die niedrige Auflösung des Displays macht sich allerdings durch Treppenbildung an Objekträndern bemerkbar.

Die Sensoren zur Steuerung von Spielinhalten reagiert sehr gut. Der Bewegungssensor reagiert schnell und vermittelt ein direktes Gefühl. Steuerungselemente auf dem Touchscreen sprechen schnell auf Berührungen an und reagieren auch in hektischen Spielszenen gut auf Eingaben.

Real Racing 3
Real Racing 3
Dead Trigger
Dead Trigger

Emissionen

Temperatur

Das Galaxy Tab Active 2 bleibt in jeder Situation kühl. Auch unter Last werden an keinem Messpunkt mehr als 35 °C erreicht. Dabei konzentriert sich die Hauptwärme im oberen Bereich der Vorder- und Rückseite des Tablets.

Max. Last
 33.3 °C29.5 °C28.3 °C 
 35.5 °C30 °C28.2 °C 
 33.6 °C29.5 °C28.3 °C 
Maximal: 35.5 °C
Durchschnitt: 30.7 °C
28 °C28.9 °C31.9 °C
28.9 °C30.1 °C33.2 °C
28.2 °C30.2 °C34.4 °C
Maximal: 34.4 °C
Durchschnitt: 30.4 °C
Netzteil (max.)  36.4 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Voltcraft IR-350
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Soundausgabe des Galaxy Tab Active 2 ist nur mittelmäßig. Die maximale Lautstärke ist für laute Umgebungen zu leise und wird durch das Protective Cover+ noch zusätzlich gedämpft. Dadurch entsteht ein relativ dumpfer Klang, durch den die fehlenden Bässe aber nicht mehr auffallen. Für Telefonie und Videochat sind Mikrofon und Lautsprecher aber dennoch gut zu gebrauchen, wobei der Umgebungslärm nicht zu groß sein sollte.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2027.428.327.42529.428.329.43129.931.129.94039.329.439.35027.427.227.4632625.7268026.724.726.710035.324.835.312544.828.544.816050.221.850.220053.22253.225052.222.452.231556.422.756.440060.323.360.350065.924.465.963066.219.666.280065.51865.5100065.617.665.6125066.118.466.1160071.216.771.2200075.716.375.7250077.915.677.9315076.615.876.6400076.515.376.5500074.315.374.3630075.815.375.8800071.515.171.51000069.915.269.9125007515.2751600077.715.177.7SPL86.129.886.1N62.31.362.3median 66.2median 17.6median 66.2Delta103.710hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad (2017)
Apple iPad (2017) Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 32% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 33% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Das Galaxy Tab Active 2 ist ein relativ sparsames Gerät. Unter den Vergleichsgeräten erreicht nur das Fire HD 8 2017 von Amazon ähnlich gute Verbrauchswerte. Im Leerlauf und auch unter Last, unterschreitet das Outdoor-Tablet die meisten, von uns gemessenen, Konkurrenzwerte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.16 / 0.22 Watt
Idledarkmidlight 0.89 / 3.13 / 3.36 Watt
Last midlight 3.93 / 5.45 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy Tab Active 2
4450 mAh
Samsung Galaxy Tab Active
 mAh
Lenovo Tab 4 8
4850 mAh
Huawei Mediapad M3 Lite 8
4800 mAh
Amazon Fire HD 8 2017
 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Stromverbrauch
23%
-19%
-141%
-0%
-131%
Idle min *
0.89
0.6
33%
1.1
-24%
4.02
-352%
0.99
-11%
2.06
-131%
Idle avg *
3.13
2.2
30%
3.51
-12%
6
-92%
2.74
12%
7.42
-137%
Idle max *
3.36
2.5
26%
4.14
-23%
6.64
-98%
2.83
16%
7.47
-122%
Last avg *
3.93
3.7
6%
4.86
-24%
7.34
-87%
4.51
-15%
9.45
-140%
Last max *
5.45
4.3
21%
6.13
-12%
9.6
-76%
5.69
-4%
12.31
-126%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des Galaxy Tab Active 2 ist unterdurchschnittlich. In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Gerät eine deutlich kürzere Laufzeit als die Konkurrenz. Das ist nicht verwunderlich, da dieselbe Akkukapazität wie beim Vorgängermodell 2015 zum Einsatz kommt und der Stromverbrauch gestiegen ist. Für einen ereignisreichen Arbeitstag bringt das Tablet aber dennoch genug Ausdauer mit.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
22h 37min
Surfen über WLAN
0h 00min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
14h 55min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 13min
Last (volle Helligkeit)
6h 36min
Samsung Galaxy Tab Active 2
4450 mAh
Samsung Galaxy Tab Active
 mAh
Lenovo Tab 4 8
4850 mAh
Huawei Mediapad M3 Lite 8
4800 mAh
Amazon Fire HD 8 2017
 mAh
Apple iPad (2017)
8.827 mAh
Akkulaufzeit
18%
-17%
7%
22%
6%
Idle
1357
1640
21%
1207
-11%
1382
2%
2032
50%
1496
10%
H.264
493
771
56%
603
22%
744
51%
845
71%
WLAN
895
452
-49%
877
-2%
770
-14%
764
-15%
Last
396
306
-23%
276
-30%
480
21%
393
-1%
225
-43%
WLAN (alt)
861

Pro

+ Gute Verarbeitung
+ Stabiles Gehäuse
+ Akku wechselbar
+ S Pen im Lieferumfang enthalten
+ microSD-Karten bis 256 GB
+ Helles Display
+ Kühl im Betrieb

Contra

- Akkulaufzeit nur durchschnittlich
- Geringe Auflösung
- Langsamer Speicher

Fazit

Unser Testgerät wurde uns zur Verfügung gestellt von: Samsung Deutschland
Unser Testgerät wurde uns zur Verfügung gestellt von: Samsung Deutschland

In unserem Test zeigt sich das Samsung Galaxy Tab Active 2 als robustes Allround-Talent. Das System läuft flüssig und alltägliche Aufgaben sollte das Tablet problemlos meistern können. Den internen Speicher hat Samsung allerdings etwas klein bemessen. Zwar ist für das System theoretisch nicht mehr Speicherplatz nötig, der Kauf einer microSD-Karte dürfte dadurch aber schnell ein Thema für Besitzer des Galaxy Tab Active 2 werden. Immerhin kann diese dann bis zu 256 GB groß sein.

Unter der dicken Schale steckt zwar nur ein Mittelklasse-Tablet, mangels Alternativen an Outdoor-Tablets und der soliden Hardware können Kaufintereressenten aber beruhigt zuschlagen.

Ob das Galaxy Tab Active 2 in einer Werkstatt oder auf Baustellen gut aufgehoben ist, mag dahingestellt sein. Auf jeden Fall ist es stabiler und robuster als die meisten Geräte seiner Klasse. Auf längeren Wandertouren oder für den Außendienst können wir uns das Tablet als zuverlässigen Begleiter gut vorstellen. Dabei ermöglicht das Display auch die Bedienung mit Handschuhen und der mitgelieferte S Pen sorgt für punktgenaue Eingaben.

Samsung Galaxy Tab Active 2 - 22.12.2017 v6
Mike Wobker

Gehäuse
86%
Tastatur
72 / 80 → 90%
Pointing Device
87%
Konnektivität
43 / 65 → 66%
Gewicht
83 / 40-88 → 89%
Akkulaufzeit
90%
Display
86%
Leistung Spiele
16 / 68 → 23%
Leistung Anwendungen
45 / 76 → 59%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
44 / 91 → 48%
Kamera
71 / 85 → 83%
Durchschnitt
70%
81%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy Tab Active 2 Tablet
Autor: Mike Wobker, 28.12.2017 (Update:  3.01.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.