Notebookcheck

Test Xiaomi Mi Mix 2 Smartphone

Auf Augenhöhe. Pünktlich ein Jahr nach Erscheinen des Vorgängers, Xiaomi Mi Mix, bringt der chinesische Hersteller den Nachfolger heraus. Äußerlich hat sich wenig geändert, abgesehen davon, dass es in der Größe ein wenig geschrumpft ist. Während andere Fernost-Hersteller mit Kampfpreisen um Kunden ringen, ruft Xiaomi selbstbewusste Preise auf und versucht mit Qualität und Design zu überzeugen.

Das Xiaomi Mi Mix 2 ist ein Telefon, was so konzipiert ist, dass es von Anfang an überzeugt. Dazu trägt direkt nach dem Auspacken der riesige Bildschirm, das elegante Design und die wunderschön anzusehende Benutzeroberfläche mit dem Namen MIUI bei. Auch die verbaute Hardware mit einem Qualcomm Snapdragon 835 Prozessor, der Adreno 540 GPU und 6 GB RAM sowie 64 bis 256 GB Festspeicher lassen auf dem Papier keine Wünsche offen. Abgerundet wird das Paket noch durch zahlreiche Sensoren und Kameras von Sony. Das Ziel eines Tests soll es aber nicht sein, sich von eindrucksvollen Spezifikationen und einem hübschen Äußeren blenden zu lassen. Deshalb soll das Handy in diesem Vergleichstest auf Herz und Nieren geprüft werden.

Während Xiaomi mit seinen Produkten im Heimatmarkt China Spitzenplätze bei den Verkaufszahlen belegt, sind die Geräte in Europa offiziell nur in Spanien verfügbar. Über Importeure können sie aber auch hierzulande bestellt werden. Das Testgerät ist derzeit für rund 450 Euro auch bei Amazon oder Notebooksbilliger erhältlich. 

Da es sich hierbei um ein High-End-Gerät handelt, bieten sich als Vergleichsgeräte auch andere Flagschiffe an, wie der Vorgänger Xiaomi Mi Mix, das Samsung Galaxy S8 und das OnePlus 5T. Auch ein Blick zum Apple iPhone X ist für Interessenten hilfreich, die sich (noch) nicht auf ein Betriebssystem festgelegt haben.

Xiaomi Mi Mix 2 (Mi Serie)
Hauptspeicher
6144 MB 
, 6GB or 8GB
Bildschirm
6 Zoll 2:1, 2160 x 1080 Pixel 402 PPI, 10-Fach-Touchscreen, IPS, Corning Gorilla Glass 4, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 64GB or 128GB or 256GB, 55 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, Magnetometer, Gyroskop, Barometer, USB Type-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GSM, CDMA, HSPA, EVDO, LTE, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.7 x 151.8 x 75.5
Akku
3771 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 7.1 Nougat
Kamera
Primary Camera: 12 MPix 1/2.9" sensor size, 1.25 µm pixel size, dual-LED flash, [email protected], [email protected], [email protected]
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1, Tastatur: On-Screen, Tastatur-Beleuchtung: ja, Bumper, SIM-Slot-Öffner, USB-C-zu-Klinke-Adapter, Ladegerät, USB-C-Kabel, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
185 g, Netzteil: 73 g
Preis
600 Euro

 

Gehäuse - Stabil und elegant

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das Mix 2 von 6,4 Zoll auf knapp 6 Zoll geschrumpft. Die Bildschirmauflösung hat sich hingegen in der Länge leicht erhöht, wodurch sich das Seitenverhältnis auf 18:9 oder 2:1 ändert. Der Rahmen und die Rückseite des Handys bestehen nach wie vor aus grau-schwarzer Keramik. Das spiegelnde Material auf der Rückseite fühlt sich durch die glatte Oberfläche an wie Glas, schützt aber deutlich wirkungsvoller gegen Kratzer als der Touchscreen.

Durch die sauber abgerundeten Übergänge, die bündig eingepasste Kameraeinheit sowie die allseitig glatten Materialien wirkt das Mi Mix 2, genau wie der Vorgänger, wie aus einem Guss. Nachteilig sind jedoch die starke Anfälligkeit gegenüber Fingerabdrücken sowie die Rutschneigung auf leicht abfallenden Oberflächen bzw. beim Halten mit feuchten Händen. Für Abhilfe kann hier die Hülle sorgen, die Xiaomi bereits ab Werk mit in die Verpackung legt. Diese bietet auch bei Stürzen einen gewissen Schutz – zumal aufgrund der randlosen Konstruktion und des Keramikrahmens besondere Vorsicht geboten ist.

Neben der Reduktion der Außenmaße von 158,8 x 81,9 x 7,9 Millimeter beim Mi Mix auf 151,8 x 75,5 x 7,7 Millimeter hat sich auch das Gewicht auf 185 Gramm reduziert. Damit ist es im Vergleich aber immer noch das schwerste Gerät, wenn wir den direkten Vorgänger mal außen vor lassen. Im Vergleich zum iPhone X, das ein ganzes Stück kleiner ist, relativiert sich das Gewicht allerdings. Lediglich das Samsung Galaxy S8 kommt hier gut weg, hat allerdings auch eine etwas leichtere Glasrückseite. Das relativ hohe Gewicht trägt subjektiv zudem zum wertigen Eindruck des Testgerätes bei. Dieser wird auch von der sehr hohen Verwindungssteifigkeit des Gehäuses unterstrichen. 

Größenvergleich

Ausstattung - USB-C und Dual-SIM-Handy

Im Inneren des Xiaomi werkeln High-End Prozessoren der Firma Qualcomm, namentlich der Snapdragon 835 und als GPU der Adreno 540. Zusammen mit 6 GB RAM und einer ausreichenden bis üppigen Speicherausstattung von 64 bis 256 GB bleiben hier auf dem Papier keine Wünsche offen. Der Akku lässt sich, wie mittlerweile bei High-End-Smartphones üblich, nicht wechseln. Die bis zu zwei SIM-Karten im Nano-SIM-Format lassen sich über einen Schuber in das Dual-SIM-fähige Gerät einlegen.

Bei der Aktualisierung des Geräts musste der klassische 3,5-mm-Headset-Anschluss, der im Xiaomi Mi Mix noch vorhanden war, weichen, kann aber über einen mitgelieferten Adapter an den weiterhin vorhandenen verdrehsicheren USB-Typ-C-Port angeschlossen werden. Letzterer beherrscht leider nach wie vor nur USB-2.0-Standard, sodass Daten maximal mit rund 35 MB/s übertragen werden können. Schön ist allerdings, dass USB-OTG zum Anschluss von Peripheriegeräten unterstützt wird. Zwar kann der Speicher des Mi Mix 2 nicht mit microSD-Karten erweitert werden, allerdings steht mit 64 bis 256 GB ausreichend Speicher zur Verfügung. Neben den beiden Nano-SIM-Slots zur Verbindung mit Mobilfunknetzen sind auch AC-WLAN samt Wi-Fi-Direct-Funktion, Bluetooth 5 sowie NFC für drahtlose Datenübertragungen mit an Bord. WLAN unterstützt jetzt offenbar auch die MIMO-Technik, doch dazu später mehr. Auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor, der das Gerät problemlos aktiviert und entsperrt. Die Positionierung hat ihre Vorteile, es gab aber auch schon sehr effektive Lösungen mit Frontsensoren, wie zum Beispiel beim Motorola Moto G5s Plus.

Software - Android Smartphone mit MIUI

Als Betriebssystem kommt beim Xiaomi Mi Mix 2 Android 7.1.1 mit der MIUI Global 9.1 zum Einsatz. Im Gegensatz zum Vorgänger wird das Gerät in einer "Global"-Version ausgeliefert, auf der alle relevanten Google-Apps vorinstalliert sind. Chinesische Programme, mit denen der nicht des Chinesischen mächtige Europäer nichts anfangen kann, sind dagegen nicht zu finden. Die Benutzeroberfläche weicht optisch wie funktional vom Stock-Android ab. So besitzt sie beispielsweise keinen App-Drawer, weshalb installierte Programme direkt auf dem Home-Screen landen, was der Autor prinzipiell als eine die Usability verbessernde Maßnahme begrüßt. Ähnlich wie schon beim Mi Mix ist das System stark anpassbar: So kann beispielsweise die Zurück-Schaltfläche, je nach persönlichem Geschmack, links oder rechts des Home-Buttons angeordnet werden. Nützliche Zusatz-Features sind ein Kindermodus, der nur den Zugriff auf eine zuvor definierte App-Auswahl gestattet, sowie die „Dual Apps“-Funktion, durch die Programme gleich zweimal installiert und voneinander unabhängig genutzt werden können. Auch der Quick Ball ist weiterhin vorhanden, muss aber ebenfalls in den Einstellungen erst aktiviert werden. Ein optionaler Einhand-Modus hilft darüberhinaus bei der Bedienung des Geräts.

Home-Bildschirm
Home-Bildschirm
Weitere Programme
Weitere Programme
Weitere Programme
Weitere Programme
Google-Apps
Google-Apps
Zusatzprogramm "Kompass"
Zusatzprogramm "Kompass"
Mitgelieferte Themes
Mitgelieferte Themes
Mitgelieferte Hintergründe
Mitgelieferte Hintergründe
Technische Daten
Technische Daten

Kommunikation und GPS - Schnelles WLAN, schwaches GPS

Mit dem Update ist das Mi Mix 2 nochmal deutlich kommunikativer geworden. Zum einen wird jetzt auch das LTE-Band 20 unterstützt, Bluetooth kommt in der Version 5.0 daher, und auch beim WLAN hat sich etwas getan. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich die Geschwindigkeit im mobilen Netzwerk dank MIMO-2x2-Technik etwa verdoppelt. Mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500 erreichen wir jetzt 656 Mbit/s beim Empfang im Vergleich zu 289 Mbit/s beim Mi Mix bzw. 585 Mbit/s beim Senden. Damit schließt das Xiaomi-Smartphone zur Spitzengruppe auf und muss sich beim Empfangen nur noch dem iPhone X geschlagen geben. Beim Senden fällt das iPhone etwas zurück und das Mix 2 muss dem Samsung Galaxy S8 und dem OnePlus 5T knapp die Spitze überlassen.

GPS Innen
GPS Innen
GPS: Empfangene Satelliten
GPS: Empfangene Satelliten
GPS-Innen-Test 2
GPS-Innen-Test 2
Satelliten
Satelliten
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPhone X
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, 64 GB eMMC Flash
939 MBit/s ∼100% +43%
Xiaomi Mi Mix 2
Adreno 540, 835, 64 GB eMMC Flash
656 MBit/s ∼70%
OnePlus 5T
Adreno 540, 835, 128 GB UFS 2.1 Flash
386 MBit/s ∼41% -41%
Samsung Galaxy S8
Mali-G71 MP20, 8895 Octa, 64 GB UFS 2.1 Flash
329 MBit/s ∼35% -50%
Xiaomi Mi Mix
Adreno 530, 821 MSM8996 Pro, 128 GB UFS 2.0 Flash
289 MBit/s ∼31% -56%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=259)
186 MBit/s ∼20% -72%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy S8
Mali-G71 MP20, 8895 Octa, 64 GB UFS 2.1 Flash
651 MBit/s ∼100% +11%
OnePlus 5T
Adreno 540, 835, 128 GB UFS 2.1 Flash
650 MBit/s ∼100% +11%
Xiaomi Mi Mix 2
Adreno 540, 835, 64 GB eMMC Flash
585 MBit/s ∼90%
Apple iPhone X
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, 64 GB eMMC Flash
456 MBit/s ∼70% -22%
Xiaomi Mi Mix
Adreno 530, 821 MSM8996 Pro, 128 GB UFS 2.0 Flash
234 MBit/s ∼36% -60%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=259)
182 MBit/s ∼28% -69%

Etwas eigenwillige Daten servierte uns das GPS speziell in der App "GPS Test". Im Innenraum konnte er zwar relativ zügig eine Position bestimmen, diese wurde aber mit hoher Ungenauigkeit von über 100 Metern angegeben. Im zweiten Test sah es dann doch wieder etwas realistischer aus. Das verwundert ein wenig, denn im Test auf unserem Fahrradparcours zeigte das Mi Mix 2 ein gute Leistung. Die Abweichungen gegenüber unserem Referenzgerät Garmin Edge 500 halten sich in Grenzen. Bei der Distanz gibt es eine Abweichung von 50 Metern, bei einer Gesamtstrecke von 6,5 km. Das sind im Grunde hervorragende Werte. Die Unterschiede lassen sich meist durch die geringere Frequenz des Positionsabrufs, die wir bei fast allen Smartphones beobachten, erklären. Erkennbar ist dies in unseren Streckenbildern anhand der "kantigeren" Darstellung des Streckenverlaufs.

Das Mi Mix 2 nutzt zur Positionsbestimmung sowohl Satelliten des GPS-Netzwerks, als auch des russischen GLONASS und des chinesischen Beidou.

GPS Mi Mix 2
GPS Mi Mix 2
GPS Mi Mix 2
GPS Mi Mix 2
GPS Mi Mix 2
GPS Mi Mix 2
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Klar und ohne Rauschen

Xiaomis Telefon-App bietet auf ihrem Startbildschirm einen Ziffernblock, eine Anrufliste sowie ein Suchfeld für die Kontaktdatenbank. Ein zweites Tab innerhalb der Anwendung zeigt alle gespeicherten Kontakte. Was wir nicht finden konnten, war eine Möglichkeit, die Kontakte der SIM-Karte einzubinden. Offenbar war diese Option ausgeblendet. Durch den im oberen Bereich nahezu randlosen Bildschirm konnte beim Mi Mix 2, genauso wie beim Vorgänger, kein herkömmlicher Ohrhörer integriert werden. Stattdessen übernimmt dessen Funktion ein Piezokeramik-Element, das hinter dem Display verbaut wurde. Der laute, rauschfreie aber etwas dumpfe Klang kann mit den meisten herkömmlich ausgestatteten Telefonen durchaus konkurrieren, wobei in puncto Natürlichkeit kleinere Abstriche hingenommen werden müssen. Hintergrundgeräusche werden effektiv unterdrückt. Auf der Gegenseite wurde der Xiaomi-Nutzer jederzeit klar und ohne Aussetzer verstanden. Auch bei aktivem Freisprecher-Modus arbeiten die Mikrofone ordentlich, wobei der kraftvolle, warm klingende Lautsprecher für eine gute Verständlichkeit des Gesprächspartners sorgt. 

Kameras - Lassen kaum Wünsche offen

Die Frontkamera des Mi Mix löst mit 5 Megapixeln auf. Sie ist nicht, wie sonst üblich, oberhalb des Displays verbaut, sondern befindet sich in der rechten unteren Ecke. Xiaomi empfiehlt, das Phablet beim Aufnehmen von Selfies einfach um 180 Grad zu drehen, um die Linse nicht versehentlich abzudecken, was bei uns im Test sehr schnell passierte - vor allem bei Rechtshändern. Bei Tageslicht gelingen damit recht detailreiche Fotos, in Innenräumen lässt die Bildschärfe dann aber sichtbar nach, vor allem wenn das Objekt sehr nahe ist. Videos können in Full-HD-Auflösung gedreht werden und punkten mit ordentlicher Qualität.

Bei der Hauptkamera setzt Xiaomi einen 12-Megapixel-Sensor von Sony, nämlich den IMX 386 Exmor, ein. (Nein, der wurde nicht aus einem alten IBM-kompatiblen PC ausgebaut.) Die Bildqualität muss sich bei Außenaufnahmen nicht vor der Konkurrenz verstecken. Die Fotos zeigen im Allgemeinen viele Details, ohne dabei überschärft zu wirken. In Innenräumen vermisst man des Öfteren einen optischen Bildstabilisator, da viele Aufnahmen durch Verwackeln leicht unscharf erscheinen. Positiv fällt hingegen die geringe Auslöseverzögerung auf. Videos lassen sich mit dem Mi Mix 2 maximal in UHD-Auflösung mit Autofokus filmen oder mit manuellem Fokus, durch Tippen. Es können Slow-Motion-Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 120 Bildern pro Sekunde gedreht werden. Ihre Qualität genügt jedoch nur für kleine Bildschirme.

Die Kamera-App bietet neben Modi wie „Beautify“, „Panorama“ oder „Tilt-Shift“ auch einen manuellen Modus an, in dem die Parameter Weißabgleich, Belichtungszeit, Fokuspunkt und ISO-Empfindlichkeit beliebig wählbar sind. Generell ist die Foto-App äußerlich recht einfach und intuitiv gestaltet, kann aber in den Einstellungen sehr weitläufig konfiguriert werden. So können die Hardwaretasten zum Auslösen oder für die Helligkeitseinstellung genutzt werden und auch die Zeitrafferverzögerung ist konfigurierbar.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
Color-Checker
Color-Checker
Test-Chart
Test-Chart
Test-Chart-Detail
Test-Chart-Detail

Um die Farbtreue der Hauptkamera des Xiaomi Mi Mix 2 zu testen, vergleichen wir ein unter kontrollierten Lichtbedingungen angefertigtes Foto des X-Rite ColorChecker-Passport mit den tatsächlichen Referenzfarben. Eine Nachbearbeitung der Aufnahme wie z. B. ein manueller Weißabgleich findet nicht statt. Es zeigt sich, dass die meisten Farben kräftiger dargestellt werden, als dies in der Realität der Fall ist. Farbabweichung sind also vor allem in puncto Intensität, weniger im Bereich des Farbtons zu verzeichnen. Die Abbildungsleistung des verwendeten Objektivs sowie das Auflösungsvermögen des Kamerasensors prüfen wir anhand einer Aufnahme unseres Testcharts bei definiertem Kunstlicht. Auf dieser ist eine an den Rändern leicht reduzierte Auflösung zu erkennen, die aber im unkritischen Bereich liegt. Einfarbige Flächen wirken in der Nahansicht etwas unregelmäßig und bei harten Kontrasten sind leichte, gelbliche Farbsäume erkennbar. In der Realität fallen diese aber kaum auf. Das bestätigt im Wesentlichen den guten, subjektiven Eindruck der Fotos.

Zubehör und Garantie - Im Xiaomi Deutschland Shop oder als Handy ohne Vertrag

Neben einem (deutschen) Ladegerät samt USB-C-Kabel liegt dem Testgerät ab Werk ein leicht metallisch glänzendes Plastic-Cover bei, das die Rückseite sowie den Rahmen vor Beschädigungen schützt. Die Erfahrung lehrt, dass Kunststoff früher oder später zum Zerbrechen neigt. Ein Headset findet sich hingegen nicht in der Verkaufsverpackung, wohl aber ein Adapter von USB-C auf Klinke, wegen des fehlenden Kopfhöreranschlusses am Gehäuse. Besonders schön wird es aber nicht sein, diesen mit sich herumzuschleppen, weshalb sich Bluetooth-Kopfhörer als ideale Begleiter anbieten. Mittlerweile ist das Gerät auch bei deutschen Händlern, wie Notebooksbilliger und Amazon erhältlich und hat im Gegensatz zum Vorgänger auch eine CE-Kennzeichnung. Das Handy aus Fernost zu importieren, ist daher nicht wirklich hilfreich, zumal sich die Preise auch kaum unterscheiden (aktueller Stand zum Testzeitpunkt: 449 vs. 424 Euro). Bei einem Kauf bei einem deutschen Händler als Smartphone ohne Vertrag kommt der Käufer in den Genuss der Gewährleistung und des unkomplizierten 14-tägigen Rückgaberechts bei Nichtgefallen. Das sollte die 6 % Preisaufschlag rechtfertigen. Ein gewerblicher Käufer kommt abzüglich der Mehrwertsteuer ohnehin günstiger. Mittlerweile gibt es auch einen Xiaomi-Shop, der die Geräte mit 2 Jahren Garantie anbietet. 

Eingabegeräte & Bedienung - Schnelle Sensoren und reaktionsfreudiger Touchscreen

Der Touchscreen des Testgeräts ist trotz seiner ungewöhnlich weit an den Rand heranreichenden Bauform überall sehr sensibel, zudem gleiten die Finger leicht über die Glasoberfläche. Die Reaktionsgeschwindigkeit des 10-Fach-Touchscreens haben wir wieder mit Gismarts "Real Piano"-App und dem Flohwalzer getestet. Alle Tasten reagierten ohne subjektiv merkliche Verzögerung. Zum Schreiben von Texten ist ab Werk Gboard vorinstalliert, was eine mehrsprachige Eingabe erleichtert.

Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite des Mi Mix 2 ist gut erreichbar, solange das Phablet in einer Hand gehalten wird. Er reagiert zuverlässig und schnell auf Berührungen. Will man das Display aktivieren, ohne das Gerät vom Tisch anzuheben, genügt dafür optional auch ein Doppeltippen auf den abgeschalteten Touchscreen. Die Lautstärkewippe sowie der Power-Button haben einen knackigen, nicht zu festen Druckpunkt und sitzen nahezu spielfrei in ihren Aussparungen. Wie anhand der hervorragenden technischen Daten des Smartphones zu erwarten war, reagiert die Benutzeroberfläche sehr flüssig und verzögerungsfrei auf alle Nutzereingaben.

Tastatureingabe
Tastatureingabe
Zahleneingabe
Zahleneingabe

Display - Hell, scharf, farbtreu

Subpixel
Subpixel

Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich der Bildschirm des Mix 2 leicht verbessert. Die Pixelanzahl ist auf 2160 x 1080 Pixel gewachsen, und da sich das Gerät insgesamt verkleinert hat, muss die Pixeldichte zugenommen haben. Konkret ist hier eine Steigerung von 361 auf 402 ppi zu vermerken. Aber das sind Werte, die in der Realität kaum eine Rolle spielen, da der Unterschied mit bloßem Auge schwer feststellbar ist. Interessanter ist die Tatsache, dass sich die Helligkeit des Bildschirms um etwa 100 cd/ auf 472 verringert hat. Das ist immer noch ein guter Wert, aber eben nicht mehr ganz so hell, wie das Xiaomi Mi Mix. Ungewöhnlich sind die abgerundeten Ecken des Panels, durch die es sich noch besser in das Gehäuse-Design einfügt. Ähnliches gab es schon beim Vorgänger und auch beim Maze Alpha X, bei letzterem allerdings deutlich schlampiger ausgeführt.

417
cd/m²
447
cd/m²
425
cd/m²
419
cd/m²
472
cd/m²
425
cd/m²
410
cd/m²
446
cd/m²
412
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 472 cd/m² Durchschnitt: 430.3 cd/m² Minimum: 7.1 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 472 cd/m²
Kontrast: 1748:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 3.5 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 4 | 0.64-98 Ø6.5
100% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.29
Xiaomi Mi Mix 2
IPS, 2160x1080, 6
Xiaomi Mi Mix
IPS, 2040x1080, 6.4
Samsung Galaxy S8
Super AMOLED, 2960x1440, 5.8
OnePlus 5T
AMOLED, 2160x1080, 6.01
Apple iPhone X
Super AMOLED, 2436x1125, 5.8
Bildschirm
-2%
19%
19%
42%
Helligkeit Bildmitte
472
577
22%
566
20%
425
-10%
600
27%
Brightness
430
576
34%
564
31%
423
-2%
606
41%
Brightness Distribution
87
89
2%
94
8%
92
6%
94
8%
Schwarzwert *
0.27
0.42
-56%
Kontrast
1748
1374
-21%
DeltaE Colorchecker *
3.5
2.7
23%
2.7
23%
2.1
40%
1.2
66%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.9
6.9
-17%
5.4
8%
3.4
42%
3
49%
DeltaE Graustufen *
4
4.2
-5%
3.1
22%
2.5
37%
1.6
60%
Gamma
2.29 105%
2.23 108%
2.15 112%
2.32 103%
2.23 108%
CCT
7048 92%
7287 89%
6335 103%
6455 101%
6707 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
81.57
Color Space (Percent of sRGB)
99.87

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8813 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Schwarzwert und Kontrast sind auch bei diesem Panel auf einem guten Niveau. Insbesondere beim Kontrast setzt sich das Xiaomi Mix 2 von der Konkurrenz ab. Bei der Farbgenauigkeit liegt es mit einem Delta-E-Wert von 3.5 etwas unter dem Niveau des Vorgängers und landet auf dem letzten Platz in diesem Vergleich. Dennoch ist das ein sehr guter Wert. Es sollte nicht vergessen werden, dass z. B. das iPhone X etwa das Doppelte kostet.

Color Checker
Color Checker
Farbraum
Farbraum
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
50 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25 ms steigend
↘ 25 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 83 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.3 ms).

Trotz der im Vergleich zum Vorgänger geringeren Helligkeit ist das Mi Mix 2 vor allem im Schatten noch problemlos ablesbar. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung ist noch etwas auf dem Display zu erkennen, auch wenn es zu störenden Spiegelungen kommt.

Direkte Sonneneinstrahlung
Direkte Sonneneinstrahlung
Schatten
Schatten

Wie bei hochwertigen IPS-Panels üblich, gibt es auch bei flachen Blickwinkeln auf das Display keinerlei Farbinvertierungen. Auch der Helligkeitsabfall sowie das IPS-typische Aufhellen dunkler Bildbereiche hält sich in Grenzen.

Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung ohne Ende

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Für genügend Leistung sorgt beim Mi Mix 2 Qualcomms aktueller Spitzen-Prozessor Snapdragon 835. Er besitzt acht Rechenkerne der Kryo-Serie, von denen vier mit bis zu 1,9 GHz und vier weitere mit bis zu 2,46 GHz arbeiten können. Für die Grafikausgabe ist eine Adreno 540 GPU verbaut, die über große Leistungsreserven verfügt, die trotz der hohen Displayauflösung nur von den wenigsten aktuellen Spielen ausgereizt wird. Da die ausgewählten Vergleichsmodelle allesamt dem High-End-Segment zuzuordnen sind, gibt es hier oft ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitzenpositionen, vor allem, wenn das iPhone X nicht dabei ist, welches sich oft die Spitzenposition sichert.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix
138072 Points ∼70%
Samsung Galaxy S8
171884 Points ∼87%
OnePlus 5T
172124 Points ∼87%
Apple iPhone X
197851 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (150208 - 185487, n=16)
173054 Points ∼87%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 230642, n=350)
70775 Points ∼36%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
7046 Points ∼100%
Samsung Galaxy S8
5370 Points ∼76% -24%
OnePlus 5T
6595 Points ∼94% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (5603 - 7223, n=18)
6724 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2814 - 8601, n=214)
4398 Points ∼62% -38%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
8169 Points ∼100%
Xiaomi Mi Mix
5179 Points ∼63% -37%
Samsung Galaxy S8
6035 Points ∼74% -26%
OnePlus 5T
7739 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6854 - 8553, n=18)
7868 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5960 - 10264, n=378)
4665 Points ∼57% -43%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
1264 Points ∼75%
Xiaomi Mi Mix
1026 Points ∼61% -19%
Samsung Galaxy S8
1156 Points ∼69% -9%
OnePlus 5T
1329 Points ∼79% +5%
Apple iPhone X
1682 Points ∼100% +33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1009 - 1329, n=16)
1222 Points ∼73% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1682, n=453)
666 Points ∼40% -47%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
5936 Points ∼64%
Xiaomi Mi Mix
3415 Points ∼37% -42%
Samsung Galaxy S8
6096 Points ∼66% +3%
OnePlus 5T
6100 Points ∼66% +3%
Apple iPhone X
9248 Points ∼100% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (5791 - 6273, n=16)
6051 Points ∼65% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 9248, n=453)
1510 Points ∼16% -75%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
3544 Points ∼92%
Xiaomi Mi Mix
1747 Points ∼45% -51%
Samsung Galaxy S8
3039 Points ∼79% -14%
OnePlus 5T
3845 Points ∼100% +8%
Apple iPhone X
1219 Points ∼32% -66%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1501 - 4423, n=16)
3151 Points ∼82% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 4798, n=453)
1124 Points ∼29% -68%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
5822 Points ∼57%
Xiaomi Mi Mix
3399 Points ∼33% -42%
Samsung Galaxy S8
5386 Points ∼52% -7%
OnePlus 5T
5872 Points ∼57% +1%
Apple iPhone X
10281 Points ∼100% +77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (4238 - 5926, n=16)
5699 Points ∼55% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 10281, n=453)
2257 Points ∼22% -61%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
3527 Points ∼94%
Xiaomi Mi Mix
2136 Points ∼57% -39%
Samsung Galaxy S8
3277 Points ∼88% -7%
OnePlus 5T
3678 Points ∼98% +4%
Apple iPhone X
3737 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2702 - 3790, n=16)
3371 Points ∼90% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 4308, n=457)
1131 Points ∼30% -68%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
7750 Points ∼91%
Samsung Galaxy S8
8490 Points ∼100% +10%
OnePlus 5T
8000 Points ∼94% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (7462 - 8281, n=12)
7890 Points ∼93% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 14417, n=153)
3853 Points ∼45% -50%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
6649 Points ∼65%
Samsung Galaxy S8
6711 Points ∼65% +1%
OnePlus 5T
6670 Points ∼65% 0%
Apple iPhone X
10255 Points ∼100% +54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6006 - 6799, n=17)
6517 Points ∼64% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1099 - 10558, n=200)
3952 Points ∼39% -41%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
1943 Points ∼46%
Samsung Galaxy S8
1997 Points ∼47% +3%
OnePlus 5T
1962 Points ∼46% +1%
Apple iPhone X
4265 Points ∼100% +120%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1809 - 1973, n=17)
1918 Points ∼45% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4265, n=201)
1159 Points ∼27% -40%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
2956 Points ∼96%
Xiaomi Mi Mix
1953 Points ∼64% -34%
Samsung Galaxy S8
2494 Points ∼81% -16%
OnePlus 5T
3068 Points ∼100% +4%
Apple iPhone X
2361 Points ∼77% -20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1628 - 3157, n=17)
2887 Points ∼94% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (500 - 3669, n=303)
1544 Points ∼50% -48%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
4034 Points ∼100%
Xiaomi Mi Mix
2291 Points ∼57% -43%
Samsung Galaxy S8
3472 Points ∼86% -14%
OnePlus 5T
4016 Points ∼100% 0%
Apple iPhone X
3463 Points ∼86% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3560 - 4072, n=17)
3913 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (70 - 5220, n=303)
1049 Points ∼26% -74%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
3732 Points ∼99%
Xiaomi Mi Mix
2207 Points ∼59% -41%
Samsung Galaxy S8
3194 Points ∼85% -14%
OnePlus 5T
3758 Points ∼100% +1%
Apple iPhone X
3138 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2895 - 3810, n=17)
3616 Points ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (87 - 4734, n=311)
1006 Points ∼27% -73%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
2547 Points ∼84%
Xiaomi Mi Mix
1990 Points ∼66% -22%
Samsung Galaxy S8
2440 Points ∼81% -4%
OnePlus 5T
3031 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1574 - 3092, n=16)
2785 Points ∼92% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (474 - 3642, n=334)
1449 Points ∼48% -43%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
5599 Points ∼97%
Xiaomi Mi Mix
3874 Points ∼67% -31%
Samsung Galaxy S8
4923 Points ∼85% -12%
OnePlus 5T
5791 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (4511 - 6231, n=16)
5736 Points ∼99% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (107 - 8312, n=334)
1423 Points ∼25% -75%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
4422 Points ∼92%
Xiaomi Mi Mix
3200 Points ∼66% -28%
Samsung Galaxy S8
4015 Points ∼83% -9%
OnePlus 5T
4816 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3407 - 5030, n=16)
4624 Points ∼96% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (120 - 6378, n=342)
1223 Points ∼25% -72%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
21337 Points ∼83%
Xiaomi Mi Mix
22860 Points ∼89% +7%
Samsung Galaxy S8
21543 Points ∼84% +1%
OnePlus 5T
21348 Points ∼83% 0%
Apple iPhone X
25633 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6729 - 23046, n=19)
19205 Points ∼75% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (8065 - 36762, n=489)
12157 Points ∼47% -43%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
57134 Points ∼51%
Xiaomi Mi Mix
36559 Points ∼33% -36%
Samsung Galaxy S8
36347 Points ∼32% -36%
OnePlus 5T
58097 Points ∼52% +2%
Apple iPhone X
112489 Points ∼100% +97%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (16794 - 58360, n=19)
53640 Points ∼48% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 113380, n=489)
15596 Points ∼14% -73%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
41618 Points ∼65%
Xiaomi Mi Mix
32263 Points ∼50% -22%
Samsung Galaxy S8
31532 Points ∼49% -24%
OnePlus 5T
42022 Points ∼65% +1%
Apple iPhone X
64169 Points ∼100% +54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (12604 - 42278, n=19)
37835 Points ∼59% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 64405, n=490)
13491 Points ∼21% -68%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
102 fps ∼57%
Xiaomi Mi Mix
85 fps ∼48% -17%
Samsung Galaxy S8
121 fps ∼68% +19%
OnePlus 5T
113 fps ∼64% +11%
Apple iPhone X
177.4 fps ∼100% +74%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (91 - 119, n=17)
109 fps ∼61% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 177, n=517)
27.4 fps ∼15% -73%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
60 fps ∼99%
Xiaomi Mi Mix
60 fps ∼99% 0%
Samsung Galaxy S8
60 fps ∼99% 0%
OnePlus 5T
60 fps ∼99% 0%
Apple iPhone X
59.4 fps ∼98% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (54 - 79, n=18)
60.4 fps ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=520)
23.6 fps ∼39% -61%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
49 fps ∼56%
Xiaomi Mi Mix
47 fps ∼53% -4%
Samsung Galaxy S8
62 fps ∼70% +27%
OnePlus 5T
60 fps ∼68% +22%
Apple iPhone X
88.2 fps ∼100% +80%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (43 - 64, n=18)
54.9 fps ∼62% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 88.2, n=440)
14.5 fps ∼16% -70%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
45 fps ∼77%
Xiaomi Mi Mix
47 fps ∼80% +4%
Samsung Galaxy S8
41 fps ∼70% -9%
OnePlus 5T
53 fps ∼91% +18%
Apple iPhone X
58.5 fps ∼100% +30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (29 - 58, n=18)
42.7 fps ∼73% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.4 - 115, n=442)
14.6 fps ∼25% -68%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
34 fps ∼70%
Xiaomi Mi Mix
30 fps ∼61% -12%
Samsung Galaxy S8
24 fps ∼49% -29%
OnePlus 5T
41 fps ∼84% +21%
Apple iPhone X
48.9 fps ∼100% +44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (21 - 43, n=18)
37.7 fps ∼77% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.3 - 60, n=304)
12.5 fps ∼26% -63%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
34 fps ∼77%
Xiaomi Mi Mix
31 fps ∼70% -9%
Samsung Galaxy S8
23 fps ∼52% -32%
OnePlus 5T
37 fps ∼84% +9%
Apple iPhone X
44.1 fps ∼100% +30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (15 - 59, n=18)
29.5 fps ∼67% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.6 - 110, n=306)
12.6 fps ∼29% -63%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
24 fps ∼75%
Xiaomi Mi Mix
19 fps ∼60% -21%
Samsung Galaxy S8
25 fps ∼79% +4%
OnePlus 5T
25 fps ∼79% +4%
Apple iPhone X
31.8 fps ∼100% +33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (22 - 26, n=18)
24.4 fps ∼77% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.72 - 35, n=236)
8.57 fps ∼27% -64%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2
23 fps ∼83%
Xiaomi Mi Mix
20 fps ∼72% -13%
Samsung Galaxy S8
13 fps ∼47% -43%
OnePlus 5T
23 fps ∼83% 0%
Apple iPhone X
27.7 fps ∼100% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (11 - 50, n=18)
19.9 fps ∼72% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.1 - 50, n=239)
7.84 fps ∼28% -66%
Lightmark - 1920x1080 1080p (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S8
30.64 fps ∼83%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (32.1 - 38.7, n=5)
36.7 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.06 - 38.7, n=72)
12.1 fps ∼33%
Basemark X 1.1
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S8
42183 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (38752 - 38773, n=2)
38763 Points ∼92%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (983 - 42335, n=101)
11606 Points ∼28%
Medium Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S8
43852 Points ∼98%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998)
44696 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3159 - 44696, n=116)
16447 Points ∼37%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S8
1276 Points ∼75%
Apple iPhone X
1702 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (733 - 889, n=6)
832 Points ∼49%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (36.3 - 1702, n=64)
596 Points ∼35%
Epic Citadel - Ultra High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S8
59.8 fps ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (60 - 60.1, n=2)
60.1 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23.8 - 61.6, n=121)
42.6 fps ∼71%

Legende

 
Xiaomi Mi Mix 2 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Mi Mix Qualcomm Snapdragon 821 MSM8996 Pro, Qualcomm Adreno 530, 128 GB UFS 2.0 Flash
 
Samsung Galaxy S8 Samsung Exynos 8895 Octa, ARM Mali-G71 MP20, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
OnePlus 5T Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Apple iPhone X Apple A11 Bionic, Apple A11 Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash

Etwas schwierig gestaltet sich die Bewertung der Browserperformance: Bis auf den Kraken und WebXPRT lief keiner der Benchmarks vollständig durch. Im Mozilla-Benchmark liegt das Xiaomi-Handy auf dem erwarteten Niveau. Bei WebXPRT hat es einen ungewöhnlich niedrigen Wert. Octane ließen wir zweimal durchlaufen mit deutlichen Wertabweichungen (zwischen 10.000 und 8.000) und dem Hinweis, dass nicht alle Tests durchgeführt werden konnten. JetStream lieferte uns mit derselben Begründung gar kein Ergebnis. Ursache könnte der nicht mehr ganz aktuelle Chrome-Browser in der Version 53 sein. Subjektiv konnte aber keine Schwäche festgestellt werden. Alle getesteten Seiten wurden flink geladen und korrekt dargestellt.

JetStream Benchmark wurde nicht beendet
JetStream Benchmark wurde nicht beendet
Octane Versuch 1
Octane Versuch 1
Octane Versuch 2
Octane Versuch 2
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Apple iPhone X (IOS 11.1.1)
224 Points ∼100%
OnePlus 5T (Chrome 63)
66.477 Points ∼30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (52.9 - 80.4, n=18)
66.1 Points ∼30%
Samsung Galaxy S8 (Samsung Browser 5.2)
65.846 Points ∼29%
Xiaomi Mi Mix (Chrome 55)
58.4 Points ∼26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 224, n=372)
33.4 Points ∼15%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone X (IOS 11.1.2)
35255 Points ∼100% +248%
Samsung Galaxy S8 (Samsung Browser 5.2)
12941 Points ∼37% +28%
OnePlus 5T (Chrome 63)
12509 Points ∼35% +24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3086 - 14300, n=19)
11120 Points ∼32% +10%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
10122 Points ∼29%
Xiaomi Mi Mix (Chrome 55)
9608 Points ∼27% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 35255, n=508)
4996 Points ∼14% -51%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (718 - 59466, n=527)
11914 ms * ∼100% -339%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2425 - 4813, n=18)
3251 ms * ∼27% -20%
OnePlus 5T (Chrome 63)
3096 ms * ∼26% -14%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
2712.9 ms * ∼23%
Xiaomi Mi Mix (Chrome 55)
2403.9 ms * ∼20% +11%
Samsung Galaxy S8 (Samsung Browser 5.2)
1886.6 ms * ∼16% +30%
Apple iPhone X (IOS 11.1.2)
718 ms * ∼6% +74%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Apple iPhone X (Safari Mobile 11.0)
354 Points ∼100% +521%
Samsung Galaxy S8 (Samsung Browser 5.2)
194 Points ∼55% +240%
OnePlus 5T (Chrome 63)
181 Points ∼51% +218%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (57 - 204, n=16)
163 Points ∼46% +186%
Xiaomi Mi Mix (Chrome 55)
107 Points ∼30% +88%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 362, n=249)
99.9 Points ∼28% +75%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
57 Points ∼16%

* ... kleinere Werte sind besser

Auch im Bereich der Speichergeschwindigkeit kann das Mi Mix 2 mit Spitzenwerten auftrumpfen und verbessert sich im Vergleich zum Vorjahresgerät um durchschnittlich 23 %. 

Xiaomi Mi Mix 2Xiaomi Mi MixSamsung Galaxy S8OnePlus 5TApple iPhone XDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-23%
-3%
4%
-38%
-57%
Sequential Write 256KB SDCard
53.5 (Toshiba Exceria Pro M401)
52.3 (14.1 - 74.7, n=55)
43.9 (3.4 - 87.1, n=284)
Sequential Read 256KB SDCard
63.9 (Toshiba Exceria Pro M401)
71.3 (21.1 - 86.9, n=55)
62.3 (8.2 - 96.5, n=284)
Random Write 4KB
15.75
15.15
-4%
15.25
-3%
20
27%
16.1 (3.4 - 72.6, n=64)
2%
13.6 (0.14 - 164, n=566)
-14%
Random Read 4KB
148.54
116.6
-22%
127.17
-14%
138.1
-7%
47.4 (11.4 - 149, n=64)
-68%
34.9 (1.59 - 173, n=566)
-77%
Sequential Write 256KB
208.62
161.25
-23%
193.23
-7%
203.4
-3%
159 (40 - 216, n=64)
-24%
73.2 (2.99 - 228, n=566)
-65%
Sequential Read 256KB
703.99
409.86
-42%
792.86
13%
698.7
-1%
267 (115 - 704, n=64)
-62%
214 (12.1 - 832, n=566)
-70%

Spiele - Das Xiaomi ist kein billiges Handy und bietet viel Leistung

Dank der flotten https://www.notebookcheck.com/Qualcomm-Adreno-530.156154.0.htmlAdreno 540 GPU laufen auf dem Mi Mix 2 auch grafisch aufwendige Spiele ohne Ruckler. Auch mit den höchsten Qualitätseinstellungen konnten wir das Gerät im Test mit Beach Buggy Racing nicht zum Ruckeln bewegen. Die Reaktion des Lagesensors lässt sich mit Rennspielen ebenfalls gut testen. Auch hier reagierte das Telefon präzise und ohne erkennbare Verzögerung.

Beach Buggy Racing
Beach Buggy Racing
War Robots
War Robots

Emissionen

Temperatur - Zum Hände Wärmen ungeeignet

Hitzeentwicklung - Rückseite
Hitzeentwicklung - Rückseite
Hitzeentwicklung - Frontseite
Hitzeentwicklung - Frontseite

Im Idle-Betrieb erwärmt sich das Xiaomi Mi Mix 2 auf der Rückseite mit durchschnittlichen Temperaturen von rund 30 °C kaum. Lediglich auf der Vorderseite findet im unteren Bereich eine etwas höhere Erwärmung auf knapp 33° statt. Unter Dauerlast steigen die Messwerte auf maximal 37 °C. Es wird also nur in einigen Bereichen maximal handwarm, während es ansonsten deutlich unterhalb der Körpertemperatur bleibt. Zum Wärmen der Hände an kalten Tagen ist es also weniger geeignet. 

Max. Last
 34 °C32.3 °C32.2 °C 
 33.7 °C32.3 °C33 °C 
 33.4 °C32.2 °C32.7 °C 
Maximal: 34 °C
Durchschnitt: 32.9 °C
31.6 °C34.4 °C37.1 °C
32.9 °C34.7 °C36.2 °C
32.9 °C34.3 °C34.5 °C
Maximal: 37.1 °C
Durchschnitt: 34.3 °C
Netzteil (max.)  28.8 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Voltcraft IR-350

Lautsprecher - Guter Durchschnitt

Pink Noise
Pink Noise

Mit 86,6 db(A) erreicht der seitlich positionierte Mono-Lautsprecher des Xiaomi Mi Mix eine ausreichend hohe Maximallaustärke. Für Smartphone-Verhältnisse geht die Klangqualität in Ordnung, auch wenn das Testgerät hier keine neuen Bestmarken setzen kann. Der Bassbereich ist wie üblich nicht besonders präsent, je nach Audioinhalt wirkt der Klang aber sogar etwas räumlich und ist frei von groben Verzerrungen. Schließt man einen Kopfhörer über den USB-C zu 3,5-mm-Headset-Port an wird man mit einer subjektiv einwandfreien Sound-Qualität belohnt: Weder ist ein Rauschen zu vernehmen, noch treten andere Störgeräusche auf. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2027.727.427.72527.726.427.73125.430.125.44030.529.930.55030.924.330.96323.825.723.8802223.42210022.923.522.912527.727.427.716027.221.327.22004020.44025048.42248.431554.220.554.240056.620.256.65006220.76263065.616.765.680066.817.966.810007018.470125072.117.572.1160073.717.173.7200074.91574.9250077.115.377.1315078.114.578.1400079.514.179.5500075.513.975.5630070.713.870.7800068.613.968.61000066.213.966.21250061.613.861.61600046.713.746.7SPL86.628.686.6N61.71.161.7median 66.2Xiaomi Mi Mix 2median 17.1median 66.2Delta12.13.312.139.638.233.633.131.232.130.832.130.734.3343530.939.428.736.426.247.92651.925.354.82557.223.359.622.362.521.164.820.167.719.568.120.166.219.669.318.8731874.817.877.317.67617.675.517.773.517.873.81871.417.765.417.853.517.848.531.285.31.661.7median 19.5Apple iPhone Xmedian 66.23.29.2hearing rangehide median Pink Noise
Xiaomi Mi Mix 2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple iPhone X Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.9% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 34% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 61% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Akkulaufzeit - Auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

Energieaufnahme

Der Vorgänger war wenig effizient, doch hier gibt es starke Verbesserungen: laut unseren Berechnungen um die 53 % im Durchschnitt. Vor allem unter Last sind die Verbrauchswerte von 9.21 auf 3.18 deutlich gesunken und es liegt damit auf Augenhöhe mit der Konkurrenz.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.24 Watt
Idledarkmidlight 0.69 / 2.03 / 2.1 Watt
Last midlight 3.18 / 8.73 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Mi Mix 2
3771 mAh
Xiaomi Mi Mix
4400 mAh
Samsung Galaxy S8
3000 mAh
OnePlus 5T
3300 mAh
Apple iPhone X
2716 mAh
Stromverbrauch
-53%
18%
15%
-12%
Idle min *
0.69
0.87
-26%
0.78
-13%
0.58
16%
1.03
-49%
Idle avg *
2.03
2.16
-6%
1.1
46%
1.44
29%
2.4
-18%
Idle max *
2.1
2.28
-9%
1.16
45%
1.53
27%
2.6
-24%
Last avg *
3.18
9.21
-190%
4.15
-31%
3.17
-0%
2.96
7%
Last max *
8.73
11.76
-35%
5.12
41%
8.54
2%
6.6
24%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die guten Verbrauchswerte spiegeln sich auch in der Akkulaufzeit wider. Zwar fällt die Laufzeit leicht hinter das Vorjahresgerät zurück, allerdings hatte dieses auch einen um 30 % größeren Akku. Lediglich das iPhone X können alle Kontrahenten leicht überflügeln, allerdings hat es mit 2716 mAh auch den kleinsten Akku. Am energieeffizientesten dürfte hier wohl das Samsung Galaxy S8 sein, welches mit zweitkleinstem Akku fast alle Wertungen gewinnt.

Nichts zu beanstanden gibt es beim Wiederaufladen das Akkus - dafür benötigt das mitgelieferte Ladegerät wenig mehr als eine Stunde.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 00min
Xiaomi Mi Mix 2
3771 mAh
Xiaomi Mi Mix
4400 mAh
Samsung Galaxy S8
3000 mAh
OnePlus 5T
3300 mAh
Apple iPhone X
2716 mAh
Akkulaufzeit
7%
20%
20%
-6%
Idle
1797
1667
1754
1292
WLAN
600
644
7%
719
20%
718
20%
564
-6%
Last
292
264
257
180
H.264
964
771
799
634

Pro

+ hervorragender Bildschirm
+ stabiles, hochwertiges Gehäuse
+ DUAL-SIM
+ USB-C
+ MIUI-9.1-Oberfläche mit vielen Einstellmöglichkeiten
+ schneller Fingerabdruckscanner
+ rasante Geschwindigkeit
+ ansprechendes Design
+ Hülle im Lieferumfang
+ gute Akkulaufzeiten
+ CE-Kennzeichnug
+ mittlerweile in Deutschland erhältlich
+ Google-Dienste vorinstalliert
+ geringe Wärmeentwicklung
+ schnelles WLAN
+ üppige Sensorausstattung
+ rasanter Festspeicher

Contra

- Gehäuse anfällig für Fingerabdrücke
- Kamera ohne Bildstabilisator
- Lautsprecher könnten besser sein
- Akku nicht wechselbar
- keine microSD-Karten
- Anschluss nur mit USB-2.0-Geschwindigeit

Fazit - Alternative zu etablierten Marken

Im Test: Xiaomi Mi Mix 2, bereitgestellt von:
Im Test: Xiaomi Mi Mix 2, bereitgestellt von:

Das Fazit zum Xiaomi Mi Mix 2 ist schnell gefunden: Es ist qualitativ hochwertig, das Design ist ansprechend, das Gehäuse ist robust. Der Blick auf den Bildschirm lässt keine Wünsche offen. Die Bedienung ist flüssig und  macht Spaß. Die Kamera ist nicht die Beste, aber trotzdem am oberen Ende der Skala anzusiedeln.

Um es kurz zu machen: Das Mi Mix 2 leistet sich keine nennenswerten Schwächen. Zudem kann es mittlerweile über deutsche Händler bezogen werden, was auch den Unsicherheitsfaktor beim Kauf minimiert.

Nach unserem kurzen Test können wir die Frage: "Sollte man sich das Xiaomi Mi Mix 2 kaufen?" klar mit "Ja!" beantworten. Das ist aber nicht das Ende dieses Fazits. Die schwierigere Frage ist, warum sollte man sich das Xiaomi kaufen und nicht lieber das Samsung Galaxy S8 oder das OnePlus 5T oder gar das iPhone X?

China-Smartphone mit herausragendem Design und toller Oberfläche, das sich keine Schwächen leistet. Es ist auf Augenhöhe mit den etablierten Marken wie Samsung, leider auch beim Preis.

Während sich die Frage nach dem iPhone recht leicht mit dem doppelten Preis und der Betriebssystempräferenz wegwischen lässt, ist das bei den verbleibenden Kandidaten nicht so leicht zu handhaben. Sie haben nicht nur das gleiche Betriebssystem, auch die Straßenpreise unterscheiden sich überraschenderweise kaum. Ein Galaxy S8 wird bei Amazon mit 505 Euro gelistet, das OnePlus 5T kostet nur 6 Euro weniger und das Xiaomi liegt mit 449 Euro zwar 50 Euro darunter, aber noch in deutlicher Schlagdistanz. Aus China kommen nicht nur günstige Handys und die Mitbewerber sind auch in dem ein oder anderen günstigen Handytarif erhältlich.

Also entscheiden Details darüber, was nun die bessere Wahl ist. Zum Beispiel ist das Galaxy S8 wasserdicht - dagegen sind das OnePlus 5T und das Mi Mix 2 Dual-SIM-Handys.

Letztendlich ist es auch eine Geschmacksfrage. Aber egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie bekommen ein rundum gutes aktuelles Smartphone.

Xiaomi Mi Mix 2 - 23.03.2018 v6
Florian Schaar

Gehäuse
89%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
96%
Konnektivität
47 / 60 → 78%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
93%
Display
88%
Leistung Spiele
64 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
67 / 70 → 96%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 83%
Kamera
79%
Durchschnitt
81%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Mi Mix 2 Smartphone
Autor: Florian Schaar, 26.03.2018 (Update: 26.03.2018)
Florian Schaar
Florian Schaar - Editor
Mein erster Computer war ein Commodore 80386 (IBM kompatibel!). Schon auf diesem fing ich an zu programmieren, mit 3D-Modellen Raumschiffe zu bauen und Videos zu schneiden. Seit dem haben mich die Computer nicht mehr losgelassen und ich habe schließlich das Hobby zum Beruf gemacht. Heute entwickle ich Lernspiele für Kinder auf Android und iOS. Bei Notebookcheck schreibe ich Tests für Notebooks und Handys. So kann ich die neusten Geräte ausprobieren, ohne sie kaufen zu müssen.