Notebookcheck

Test Xiaomi Mi Mix 2S Smartphone

Erste Liga. Snapdragon-845-SoC, bis zu 8 GB RAM, Dual-Kamera und 6-Zoll-Display - mit seiner Top-Ausstattung tritt das Xiaomi Mi Mix 2S in direkte Konkurrenz zu Platzhirschen wie dem Apple iPhone X. Ob das aktuelle Xiaomi-Flaggschiff die Smartphone-Oberklasse wirklich aufmischen kann, zeigt unser Test.

Der chinesische Hersteller Xiaomi schickt mit dem Mi Mix 2S sein neues, 5,99 Zoll großes High-End-Smartphone ins Rennen, das mit sehr guter Ausstattung überzeugen soll und auf ein schickes, fast rahmenloses Design setzt. Für den Vortrieb sorgen Qualcomms Spitzen-SoC Snapdragon 845 und die Grafikeinheit Adreno 630 – beides Hardware-Zutaten, die sich auch im pfeilschnellen Oberklasse-Smartphone Sony Xperia XZ2 finden. Leistungsmäßig spielt das Xiaomi damit auch in der gleichen Liga wie das Apple iPhone X, das Huawei P20 Pro und das Samsung Galaxy S9+, die wir deshalb ebenfalls als Vergleichsgeräte mit in den Test aufgenommen haben.

Außerdem beleuchten wir, wie sich das Mi Mix 2S gegenüber dem Schwestermodell Mi Mix 2 (ohne „S“) schlägt. Der Hauptunterschied besteht im Kameramodul: Statt einem einzigen 12-Megapixel-Sensor arbeitet im Testkandidaten und ersten Xiaomi-Smartphone überhaupt eine 12-MP-Dual-Kamera. Für das Mi Mix 2S spricht außerdem sein vergleichsweise niedriger Preis. Während man für viele Oberklasse-Modelle nicht selten 800 Euro und mehr investieren muss, gab es das (offiziell auf 799 Euro veranschlagte) Xiaomi in Online-Shops schon für weniger als 600 Euro.

Xiaomi Mi Mix 2S (Mi Serie)
Hauptspeicher
6144 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.99 Zoll 18:9, 2160 x 1080 Pixel 403 PPI, IPS, 81,9 % Screen-to-Body-Ratio, Corning Gorilla Glass 4, spiegelnd: ja
Massenspeicher
128 GB UFS 2.1 Flash, 128 GB 
, 116.6 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Headsetbuchse über USB-C-Adapter, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Näherungssensor, Kompass, Fingerabdrucksensor, USB-OTG, WiFi Direct, Qualcomm Quick Charge 3, Qi Wireless Charging
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GSM (850, 900, 1.800, 1.900 MHz), UMTS (850,900, 1.900, 2.100 MHz), LTE Cat. 18 (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20), Downloads bis 1,2 GBit/s, 2x Nano-SIM, Kopf-SAR 0,542 W/kg, Körper-SAR 1,593 W/kg, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.1 x 150.9 x 74.9
Akku
3400 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual-Kamera 12 MP (f/1,8, 1/2,55", 1,4 µm) + 12 MP (f/2,4, 1/2,9", 1,0 µm), 4-Achsen-Stabilisation, Dual Pixel Autofocus, Multiframe Noise Reduction, Slow Motion 240 FPS
Secondary Camera: 5 MPix f/2,0; 1,4 µm
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: virtuell, modulares Netzteil, USB-Kabel (Typ A auf Typ C), 3,5-mm-Headsetanschluss über USB-C-Adaper, SIM-Tool, Schutzhülle, Kurzanleitung, MIUI 9.5, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
189 g, Netzteil: 45 g
Preis
799 EUR

 

Gehäuse - hochwertig, mit Randlos-Design und sehr stabil

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Das 189 Gramm leichte Xiaomi Mi Mix 2S teilt sich sein edles Gehäusedesign mit seinem Schwestermodell Xiaomi Mi Mix 2, dem es daher auch zum Verwechseln ähnlich sieht. Sichtbare Unterschiede gibt es nur auf dem schicken, aus glänzendem Keramik gefertigten Backcover: Der Fingerabdrucksensor ist auch beim 150,9 x 74,9 x 8,1 Millimeter abmessenden Mi Mix 2S mittig platziert, die leistungsfähigere Dual-Kamera aber an den linken oberen Rand gewandert. Kleidet man das Smartphone nicht in die mitgelieferte Schutzhülle, liegt es aufgrund der leicht aus dem Gehäuse hervorstehenden Kameraoptik etwas uneben auf dem Tisch.

Das 5,99 Zoll große, von Gorilla Glass 4 geschützte IPS-Display besitzt an drei Seiten einen nur wenige Millimeter dünnen Rand und geht nahtlos in den Aluminiumrahmen über, wodurch das gesamte Smartphone wie aus einem Guss gefertigt erscheint und sehr hochwertig wirkt. Passend dazu ließ sich das Mi Mix 2S selbst mit größerer Kraftanstrengung praktisch nicht verwinden und hinterließ einen sehr stabilen Eindruck. Den Elementen setzt es mangels IP-Zertifizierung aber kaum Widerstand entgegen.

Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S
Xiaomi Mi Mix 2S

Größenvergleich

Ausstattung - USB-C, Dual-SIM, aber kein MicroSD-Slot

Xiaomi setzt beim Mi Mix 2S auf das High-End-SoC Qualcomm Snapdragon 845 mit der Qualcomm Adreno 630 als GPU. Dazu kommen je nach Version 6 oder 8 GB RAM und ein 64, 128 oder 256 GByte großer Speicher. Einen Einschub für microSD gibt es nicht, sodass sich Käufer vorher gut überlegen sollten, welche Speicherausstattung für sie am besten passt. Dafür meldet das vorinstallierte ROM auf unserem Testgerät relativ wenig Platzbedarf an: Von nominell 128 GB waren noch fast 117 GB frei.

Ein 3,5-mm-Headsetanschluss fehlt beim Mi Mix 2S ebenfalls. Passende Kopfhörer oder Lautsprecher kann man aber über den mitgelieferten USB-C-Adapter anschließen. Der verdrehsichere USB-C-Port unterstützt nur USB-2.0-Tempo, beherrscht dafür aber USB-OTG, womit sich auch Peripheriegeräte am Xiaomi in Betrieb nehmen lassen. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite entsperrt das Smartphone zuverlässig. Über einen Einschub an der linken Seite nimmt das Smartphone zwei Nano-SIM-Karten auf.

Links: Dual-Nano-SIM-Slot
Links: Dual-Nano-SIM-Slot
Rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
Rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
Kopfseite: Mikrofon
Kopfseite: Mikrofon
Fußseite: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Fußseite: Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher

Software - Android 8.0 und MIUI 9.5 beim Xiaomi Mi Mix 2S

Xiaomi spendiert dem Mi Mix 2S mit Android 8.0 eine sehr aktuelle Version des Google-Betriebssystems, das sich durch die herstellereigene MIUI-Benutzeroberfläche in der Version 9.5 aber deutlich von einem Stock Android unterscheidet. Beispielsweise gibt es keinen App-Drawer, sodass alle installierten Apps direkt auf dem Homescreen landen. Mit ein wenig Eingewöhnungszeit lässt sich MIUI aber mindestens genauso flüssig, wenn nicht sogar noch intuitiver bedienen als ein Standard-Android. Dazu tragen auch diverse praktische Features bei, zum Beispiel eine Gestensteuerung, die man auch vom Apple iPhone X oder dem OnePlus 5T kennt. Mit dabei sind auch Helferlein wie die „Dual Apps“. Mit dieser Funktion kann man Apps zweimal installieren, anschließend aber voneinander unabhängig nutzen. Die Android-Sicherheitspatches befanden sich auf dem Stand vom 1. April 2018 und waren damit ziemlich aktuell.

Zum Testzeitpunkt war das Xiaomi Mi Mix 2S noch nicht mit einer für den deutschen Markt maßgeschneiderten UI-Version erhältlich. Daher ließ sich die Sprache weder auf Deutsch umstellen, noch war der Google Play Store vorinstalliert. Die Bedienung war jedoch kein Problem, weil fast das komplette Benutzerinterface in (sprachlich einwandfreiem) Englisch daherkommt und man den Play Store ohne großen Aufwand nachinstallieren kann. Anfreunden musste man sich dann nur mit Einstellungen auf Chinesisch für die vorinstallierten chinesischen Apps. Allerdings konnte man sie fast vollständig vom Smartphone entfernen. Im Test gelang das nur bei einer App nicht – ihr Icon zeigt einen Smiley an, doch was sie tut, wissen wir mangels Sprachkenntnissen leider nicht.

Kommunikation und GPS - schnelles WLAN, präzises GPS

So wie das Xiaomi Mi Mix 2 ist auch das Xiaomi Mi Mix 2S beim Thema Kommunikation gut aufgestellt: Neben Bluetooth 5.0 und NFC unterstützt es auch das hierzulande wichtige LTE-Band 20 sowie ferner die LTE-Bänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12 und 17. Dank LTE Cat. 18 schafft das Smartphone im Download bis zu 1,2 GBit/s.

Auch im WLAN geht es flott voran: Mit 802.11 a/b/g/n/ac und MIMO-2x2-Technik liefert das Xiaomi Mi Mix 2S im Zusammenspiel mit unserem Referenz-Router Linksys EA8500 eine der Oberklasse würdige Vorstellung ab. Beim Senden von Daten schiebt sich das China-Handy mit 668 MBit/s an die Spitze des Testfelds und gehört mit 654 MBit/s in Empfangsrichtung ebenfalls zu den schnellsten Geräten, die sich hier jedoch allesamt hinter dem Apple iPhone X anstellen müssen. Das Duell mit dem Xiaomi Mi Mix 2 gewinnt das Xiaomi Mi Mix 2S nur aufgrund seiner etwas höheren Sende-Performance.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPhone X
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, 64 GB eMMC Flash
939 MBit/s ∼100% +44%
Sony Xperia XZ2
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
669 MBit/s ∼71% +2%
Xiaomi Mi Mix 2
Adreno 540, 835, 64 GB eMMC Flash
656 MBit/s ∼70% 0%
Xiaomi Mi Mix 2S
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
654 MBit/s ∼70%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
652 MBit/s ∼69% 0%
Huawei P20 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
635 MBit/s ∼68% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (44.7 - 939, n=211)
201 MBit/s ∼21% -69%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi Mix 2S
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
668 MBit/s ∼100%
Sony Xperia XZ2
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
633 MBit/s ∼95% -5%
Xiaomi Mi Mix 2
Adreno 540, 835, 64 GB eMMC Flash
585 MBit/s ∼88% -12%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
519 MBit/s ∼78% -22%
Apple iPhone X
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, 64 GB eMMC Flash
456 MBit/s ∼68% -32%
Huawei P20 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
437 MBit/s ∼65% -35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (46.8 - 703, n=211)
194 MBit/s ∼29% -71%
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Gebäude

Während wir dem Xiaomi Mi Mix 2 ein paar kleine Navigationsschwächen attestieren mussten, schlug sich das Xiaomi Mi Mix 2S auf unserer Fahrradteststrecke mit Bravour. Im Vergleich mit dem Profi-Navi Garmin Edge 500 gelang dem Smartphone abschnittsweise sogar eine genauere Ortung (zu sehen etwa im Screenshot 3, der den Wendepunkt der Strecke zeigt).

Insgesamt lagen beide Geräte nur um 20 Meter auseinander, wobei sich nicht mit letzter Genauigkeit sagen lässt, wer von beiden nun das präzisere Ergebnis lieferte. Auf ein Unentschieden läuft es trotzdem nicht hinaus – das Xiaomi Mi Mix 2S gewinnt den Vergleich, da es die aktuelle Position letztlich so genau bestimmen kann wie ein Profi-Navigationsgerät, das eigentlich noch eine Spur präziser sein müsste. Gut dazu passen die im Freien und im Gebäude ermittelten Werte: Hier arbeitete das Xiaomi jeweils bis auf 3 Meter genau.

Xiaomi Mi Mix 2S: Gesamtstrecke
Xiaomi Mi Mix 2S: Gesamtstrecke
Xiaomi Mi Mix 2S: See
Xiaomi Mi Mix 2S: See
Xiaomi Mi Mix 2S: Wendepunkt
Xiaomi Mi Mix 2S: Wendepunkt
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke
Garmin Edge 500: Gesamtstrecke
Garmin Edge 500: See
Garmin Edge 500: See
Garmin Edge 500: Wendepunkt
Garmin Edge 500: Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Telefongespräche gab das Xiaomi Mi Mix 2S im Test auf beiden Seiten gut verständlich, rauschfrei und ohne Aussetzer wieder. Dabei konnte es Hintergrundgeräusche fast komplett ausblenden und lieferte auch im Freisprech-Modus eine ordentliche Sprachqualität ab. Wer die Standard-Telefon-App von Android kennt, kommt auch mit dem Xiaomi-Derivat auf Anhieb zurecht: Auf dem Startbildschirm zeigt es einen Ziffernblock an, während die Kontakte in einem zweiten Tab untergebracht sind.

Kameras - Dual-Kamera mit fast perfekter Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen

Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera

Als Hauptkamera nutzt das Xiaomi Mi Mix 2S eine Dual-Kamera mit 12 MP Auflösung. Als Hauptsensor dient dabei der Sony IMX363 mit 12 MP (beim Mi Mix 2 ist es der Sony IMX386), der mit einem Weitwinkelobjektiv, einer Blende von f/1,8 und einem optischen Bildstabilisator ausgestattet ist. Dazu kommt ein ebenfalls 12 MP auflösender Sensor, der Aufnahmen durch ein Teleobjektiv mit einer Blende von f/2,4 ermöglicht.

Videos kann das Xiaomi-Smartphone maximal in 4K (3.840 x 2.178 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Einen 60-FPS-Videomodus gibt es nicht, dafür aber eine Slow-Motion-Funktion bei 1080p mit 240 Bildern pro Sekunde. Die Webcam löst 5 MP auf und befindet sich wie beim Mi Mix 2 in der rechten unteren Ecke. Für Selfies dreht man die Kamera daher am besten um 180 Grad.

Aufnahme mit der Webcam
Aufnahme mit der Webcam

Seine Dual-Optik macht das Mi Mix 2S zu einem der derzeit besten Kamera-Smartphones. Bei Tageslicht (Szenen 1 und 2 im Bildervergleich) gelingen der 12-MP-Kamera hervorragende Aufnahmen, die durch natürlich wirkende Farben und eine hohe Detailschärfe überzeugen. Dagegen kann die Videoqualität nicht ganz mit den sehr guten Fotoaufnahmen mithalten – sie ist „nur“ guter Durchschnitt. Eigentlich gibt es nur ein Manko: Wie die Szene 3 im Bildervergleich zeigt, stößt der Sony-Sensor bei schwachem Umgebungslicht recht schnell an seine Grenzen. Dann wirken manche Details auf den Fotos unscharf und in die Aufnahmen schleicht sich Bildrauschen ein.

Die Kamera-App punktet mit zahlreichen Einstellungen und Filtern, etwa einem Beauty-Modus, Gruppenselfies, Tilt-Shift-Aufnahmen sowie einem manuellen Modus, in dem man alle wichtigen Aufnahmeparameter selbst einstellen kann.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Im Testlabor und unter kontrollierten Aufnahmebedingungen zeigen sich am Testchart leichte Unschärfen. Insgesamt ist die Aufnahmesituation hier vergleichbar mit den Aufnahmen bei schwachem Umgebungslicht – das Gesamtbild ist weiterhin gut, in der Detailansicht werden aber kleine Unsauberkeiten sichtbar. Die Farben auf dem ColorChecker-Testchart stellt das Mi Mix 2S generell etwas zu hell dar.

ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
Ausschnitt aus dem Testchart
Ausschnitt aus dem Testchart
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert

Zubehör und Garantie

Xiaomi legt dem Mi Mix 2S ein modulares Netzteil (5V/3A, 5V/2A, 12V/1,5A, ein USB-Kabel (Typ C auf Typ A), einen USB-auf-3,5-mm-Klinke-Adapter, ein SIM-Tool, eine Schutzhülle sowie eine Schnellstartanleitung bei. Von unserem Leihsteller TradingShenzen gibt es zusätzlich einen EU-Adapter und einen USB-OTG-Adapter.

In Deutschland gibt es keinen offiziellen Shop von Xiaomi. Alternativ kann man entweder bei hiesigen Online-Versendern zuschlagen und bekommt dann eine zweijährige Garantie. Oder man bestellt bei Importeuren wie unserem Leihsteller TradingShenzen und bekommt in diesem Fall eine einjährige Garantie auf das Smartphone.

Eingabegeräte & Bedienung - reaktionsschnelles Display, zuverlässiger Fingerabdrucksensor

Der knapp 6 Zoll große Touchscreen des Xiaomi Mi Mix 2S reagiert sehr präzise auf Eingaben, egal ob sie in der Mitte des Bildschirm oder an dessen äußersten Rändern erfolgen. Unterstützt vom schnellen Qualcomm-SoC Snapdragon 845 setzt das Smartphone alle Kommandos unverzüglich um und leistete sich dabei im Test keinerlei Verzögerungen oder sonstige Hakeligkeiten. Auch der rückseitig angebrachte Fingerabdrucksensor reagiert schnell auf Berührungen und entsperrt das Mi Mix 2S zuverlässig. Zum hochwertigen Gesamteindruck tragen auch die beiden physischen Tasten, die Powertaste und die Lautstärkewippe bei. Beide besitzen einen präzisen Druckpunkt und sind ohne nennenswertes seitliches Spiel ins Chassis integriert.

Als nicht lokalisiertes Smartphone setzt unser Testexemplar des Xiaomi Mi Mix 2S auf ein chinesisches Keyboard, das sich allerdings auch auf ein englischsprachiges Layout umschalten lässt. Zwecks besserem Handling kann man aber jederzeit eine alternative Tastatur wie beispielsweise das Google Gboard installieren und in den Systemeinstellungen aktivieren.

Tastatur im Querformat
Tastatur im Querformat
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display - hell, scharfe Darstellung, etwas kontrastarm

Subpixel-Raster
Subpixel-Raster

Im Mi Mix 2S steckt ein 5,99 Zoll großes IPS-Display, das 2.160 x 1.080 Pixel auflöst. Daraus ergeben sich ein Seitenverhältnis von 18:9, eine Screen-to-Body-Ratio von 81,9 % sowie eine Pixeldichte von 403 PPI. Der von Gorilla Glass 4 geschützte Bildschirm leuchtet durchschnittlich 462,7 cd/m² hell und bringt es auf einen Spitzenwert von 492 cd/m², was einer guten, aber nicht überragend gleichmäßigen Ausleuchtung entspricht. Im Betrieb merkt man von diesen minimalen Schwankungen in der Luminanz jedoch nichts, und genauso wenig kann man einzelne Pixel auf dem Display erkennen.

Nicht ganz der Oberklasse würdig ist hingegen der Schwarzwert von 0,59 cd/m², der bei einer realistischen, weil gleichmäßigeren Ausleuchtung der Bildfläche (APL50) sogar auf 0,74 cd/m² steigt. Im besten Fall bedeutet das ein Kontrastverhältnis von 834:1 – nicht schlecht für ein IPS-Display, aber zu wenig im direkten Vergleich, was daran liegt, dass das Schwestermodell Xiaomi Mi Mix 2 mit einem Kontrastverhältnis von 1.748:1 deutlich besser abschneidet und das Gros der Oberklasse-Konkurrenten bereits auf AMOLED-Displays setzt, die ein theoretisch unendlich hohes Kontrastverhältnis erreichen. Subjektiv betrachtet hatten wie an der Bildqualität des Xiaomi Mi Mix 2S aber nichts auszusetzen – Inhalte wurden mit leuchtenden Farben dargestellt und wirkten alles andere als flau.

Beim IPS-Display tritt ein PWM-Flackern auf, allerdings nur dann, wenn man die Bildschirmhelligkeit auf 36 % oder kleiner setzt. Zudem ist die PWM-Frequenz mit 1.168 Hz sehr hoch, sodass sich auch empfindliche Personen davon nicht gestört fühlen dürften.

463
cd/m²
481
cd/m²
463
cd/m²
447
cd/m²
492
cd/m²
461
cd/m²
447
cd/m²
466
cd/m²
444
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 492 cd/m² Durchschnitt: 462.7 cd/m² Minimum: 1.35 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 492 cd/m²
Kontrast: 834:1 (Schwarzwert: 0.59 cd/m²)
ΔE Color 2.4 | 0.8-29.43 Ø6.4
ΔE Greyscale 4.5 | 0.64-98 Ø6.6
Gamma: 2.25
Xiaomi Mi Mix 2S
IPS, 2160x1080, 5.99
Apple iPhone X
Super AMOLED, 2436x1125, 5.8
Huawei P20 Pro
OLED, 2240x1080, 6.1
Samsung Galaxy S9 Plus
Super AMOLED, 2960x1440, 6.2
Sony Xperia XZ2
IPS, 2160x1080, 5.7
Xiaomi Mi Mix 2
IPS, 2160x1080, 6
Bildschirm
37%
37%
22%
36%
15%
Helligkeit Bildmitte
492
600
22%
569
16%
565
15%
630
28%
472
-4%
Brightness
463
606
31%
578
25%
571
23%
632
37%
430
-7%
Brightness Distribution
90
94
4%
95
6%
96
7%
96
7%
87
-3%
Schwarzwert *
0.59
0.44
25%
0.27
54%
Kontrast
834
1432
72%
1748
110%
DeltaE Colorchecker *
2.4
1.2
50%
1.3
46%
2.3
4%
1.5
37%
3.5
-46%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.2
3
52%
2.1
66%
4.8
23%
4.3
31%
5.9
5%
DeltaE Graustufen *
4.5
1.6
64%
1.6
64%
1.9
58%
2.1
53%
4
11%
Gamma
2.25 107%
2.23 108%
2.31 104%
2.16 111%
2.17 111%
2.29 105%
CCT
6395 102%
6707 97%
6401 102%
6332 103%
6513 100%
7048 92%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 1168 Hz ≤ 36 % Helligkeit

Das Display flackert mit 1168 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 36 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 1168 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 10390 (Minimum 43, Maximum 588200) Hz.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7.6 ms steigend
↘ 16.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 42 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (26.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
56 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27.6 ms steigend
↘ 28.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.7 ms).

In den Display-Optionen lassen sich verschiedene Einstellungen für die Farbdarstellung aktivieren, die wir mit der Software CalMAN und dem Spektralfotometer unter die Lupe genommen haben. Für die Farben stehen die Modi „Default“, „Warm“ und „Cool“ zur Auswahl, für den Kontrast „Automatic Contrast“, „Increased Contrast“ und „Standard“. Die beste Farbdarstellung bekommt man mit der Kombination „Default“ und „Standard“. Dann sind die Farbabweichungen laut CalMAN am niedrigsten und liegen mit einem Delta-E-Wert von 2,4 sogar im Idealbereich (Delta-E < 3).

Farbtreue (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbtreue (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbtreue (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbraum (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbraum (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Graustufen (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Graustufen (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbsättigung (Colors Default, Automatic Contrast, Zielfarbraum P3)
Farbsättigung (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Colors Default, Standard, Zielfarbraum sRGB)

Aufgrund seiner hohen Luminanzreserven schlägt sich das Xiaomi Mi Mix 2S im Outdoor-Einsatz gut und kann sich über seinen schnell reagierenden Helligkeitssensor flexibel auf wechselnde Lichtverhältnisse einstellen. Typisch für ein IPS-Display ist die Blickwinkelstabilität in alle Richtungen gut und selbst aus sehr flachen Blickwinkeln kommt es nicht zu nennenswerten Farb- oder Helligkeitsänderungen.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - das Xiaomi Handy auf Augenhöhe mit den schnellsten Smartphones

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Das Xiaomi Mi Mix 2S setzt mit dem Qualcomm Snapdragon 845 auf ein aktuelles High-End-SoC und kombiniert es mit der Qualcomm-GPU Adreno 630, die leistungstechnisch in derselben Liga spielt. Unterstützt von mindestens 6 GB RAM (alternativ gibt es das Smartphone auch mit 8 GB) entwickelt das Xiaomi-Smartphone ein beachtliches Maß an Power und lässt damit das etwas schwächer ausgestattete, aber keineswegs langsame Xiaomi Mi Mix 2 klar hinter sich. Mit den übrigen Vergleichsgeräten liegt es insgesamt auf Augenhöhe und schlägt beim einen oder anderen synthetischen Benchmark sogar das Apple iPhone X.

Ähnlich wie ein Auto, das seine Leistung wegen durchdrehender Reifen nicht so recht auf die Straße bringen kann, kommt die Performance des Xiaomi-Smartphones durch das früh eingreifende Throttling (siehe entsprechender Testabschnitt) nicht immer voll zur Geltung. Ein Paradebeispiel dafür sind die rechenintensiven und recht lange laufenden 3DMark-Tests. Weil das Xiaomi-Smartphone dort wiederholt in die Throttling-Begrenzung lief, kam es fast durchweg auf etwas niedrigere Punktzahlen als das mit dem gleichen SoC ausgestattete Sony Xperia XZ2. Natürlich ist das Meckern auf hohem Niveau: Spürbare Auswirkungen auf die alltägliche Nutzung haben die leicht unterschiedlichen Benchmarkresultate definitiv nicht – trotz manches Throttling-Eingriffs ist und bleibt das Xiaomi Mi Mix 2S ein extrem schnelles Smartphone.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
162183 Points ∼72%
Apple iPhone X
197851 Points ∼88% +22%
Huawei P20 Pro
179709 Points ∼80% +11%
Samsung Galaxy S9 Plus
222290 Points ∼99% +37%
Sony Xperia XZ2
225663 Points ∼100% +39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (162183 - 230421, n=6)
214821 Points ∼95% +32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23540 - 230421, n=307)
71466 Points ∼32% -56%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
266601 Points ∼100%
Apple iPhone X
256297 Points ∼96% -4%
Huawei P20 Pro
207959 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy S9 Plus
250577 Points ∼94% -6%
Sony Xperia XZ2
266981 Points ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
204457 Points ∼77% -23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (255739 - 266981, n=7)
263395 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21088 - 266981, n=81)
114287 Points ∼43% -57%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
8078 Points ∼99%
Huawei P20 Pro
6982 Points ∼85% -14%
Samsung Galaxy S9 Plus
5319 Points ∼65% -34%
Sony Xperia XZ2
8069 Points ∼99% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
7046 Points ∼86% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7717 - 8601, n=7)
8168 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4673 - 8601, n=170)
4525 Points ∼55% -44%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
9179 Points ∼96%
Huawei P20 Pro
8115 Points ∼85% -12%
Samsung Galaxy S9 Plus
5822 Points ∼61% -37%
Sony Xperia XZ2
9319 Points ∼97% +2%
Xiaomi Mi Mix 2
8169 Points ∼85% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (9179 - 10264, n=6)
9579 Points ∼100% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1908 - 10264, n=335)
4698 Points ∼49% -49%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
1234 Points ∼73%
Apple iPhone X
1682 Points ∼100% +36%
Huawei P20 Pro
1273 Points ∼76% +3%
Samsung Galaxy S9 Plus
1109 Points ∼66% -10%
Sony Xperia XZ2
1346 Points ∼80% +9%
Xiaomi Mi Mix 2
1264 Points ∼75% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (1234 - 1437, n=6)
1361 Points ∼81% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1682, n=410)
673 Points ∼40% -45%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
7918 Points ∼86%
Apple iPhone X
9248 Points ∼100% +17%
Huawei P20 Pro
3725 Points ∼40% -53%
Samsung Galaxy S9 Plus
6370 Points ∼69% -20%
Sony Xperia XZ2
7868 Points ∼85% -1%
Xiaomi Mi Mix 2
5936 Points ∼64% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7868 - 7957, n=6)
7924 Points ∼86% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 9248, n=410)
1530 Points ∼17% -81%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
3012 Points ∼74%
Apple iPhone X
1219 Points ∼30% -60%
Huawei P20 Pro
4050 Points ∼100% +34%
Samsung Galaxy S9 Plus
2625 Points ∼65% -13%
Sony Xperia XZ2
2193 Points ∼54% -27%
Xiaomi Mi Mix 2
3544 Points ∼88% +18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2193 - 3799, n=6)
3155 Points ∼78% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 4423, n=410)
1115 Points ∼28% -63%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
5792 Points ∼56%
Apple iPhone X
10281 Points ∼100% +78%
Huawei P20 Pro
5965 Points ∼58% +3%
Samsung Galaxy S9 Plus
6413 Points ∼62% +11%
Sony Xperia XZ2
8402 Points ∼82% +45%
Xiaomi Mi Mix 2
5822 Points ∼57% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5792 - 8435, n=6)
7798 Points ∼76% +35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 10281, n=410)
2214 Points ∼22% -62%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
3614 Points ∼90%
Apple iPhone X
3737 Points ∼93% +3%
Huawei P20 Pro
3271 Points ∼81% -9%
Samsung Galaxy S9 Plus
3302 Points ∼82% -9%
Sony Xperia XZ2
3738 Points ∼93% +3%
Xiaomi Mi Mix 2
3527 Points ∼88% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3614 - 4308, n=6)
4016 Points ∼100% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 4308, n=413)
1131 Points ∼28% -69%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P20 Pro
8025 Points ∼56%
Samsung Galaxy S9 Plus
6202 Points ∼43%
Sony Xperia XZ2
14362 Points ∼100%
Xiaomi Mi Mix 2
7750 Points ∼54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (12493 - 14362, n=3)
13643 Points ∼95%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (773 - 14362, n=108)
3998 Points ∼28%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
8937 Points ∼87%
Apple iPhone X
10255 Points ∼100% +15%
Huawei P20 Pro
6756 Points ∼66% -24%
Samsung Galaxy S9 Plus
8963 Points ∼87% 0%
Sony Xperia XZ2
8510 Points ∼83% -5%
Xiaomi Mi Mix 2
6649 Points ∼65% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (8437 - 8937, n=5)
8637 Points ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 10558, n=152)
4105 Points ∼40% -54%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
2456 Points ∼58%
Apple iPhone X
4265 Points ∼100% +74%
Huawei P20 Pro
1922 Points ∼45% -22%
Samsung Galaxy S9 Plus
3776 Points ∼89% +54%
Sony Xperia XZ2
2464 Points ∼58% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
1943 Points ∼46% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2429 - 2464, n=5)
2449 Points ∼57% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (390 - 4265, n=153)
1231 Points ∼29% -50%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
2606 Points ∼72%
Apple iPhone X
2361 Points ∼65% -9%
Huawei P20 Pro
2926 Points ∼81% +12%
Samsung Galaxy S9 Plus
2469 Points ∼68% -5%
Sony Xperia XZ2
3630 Points ∼100% +39%
Xiaomi Mi Mix 2
2956 Points ∼81% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2606 - 3669, n=6)
3298 Points ∼91% +27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (585 - 3669, n=260)
1555 Points ∼43% -40%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
5181 Points ∼100%
Apple iPhone X
3463 Points ∼67% -33%
Huawei P20 Pro
3017 Points ∼58% -42%
Samsung Galaxy S9 Plus
3582 Points ∼69% -31%
Sony Xperia XZ2
5122 Points ∼99% -1%
Xiaomi Mi Mix 2
4034 Points ∼78% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3488 - 5212, n=6)
4861 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (53 - 5212, n=260)
1096 Points ∼21% -79%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
4248 Points ∼91%
Apple iPhone X
3138 Points ∼67% -26%
Huawei P20 Pro
2996 Points ∼64% -29%
Samsung Galaxy S9 Plus
3256 Points ∼69% -23%
Sony Xperia XZ2
4693 Points ∼100% +10%
Xiaomi Mi Mix 2
3732 Points ∼80% -12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3419 - 4732, n=6)
4373 Points ∼93% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (68 - 4732, n=268)
1042 Points ∼22% -75%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
2159 Points ∼59%
Huawei P20 Pro
2885 Points ∼79% +34%
Samsung Galaxy S9 Plus
2496 Points ∼69% +16%
Sony Xperia XZ2
3642 Points ∼100% +69%
Xiaomi Mi Mix 2
2547 Points ∼70% +18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2159 - 3642, n=6)
3043 Points ∼84% +41%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (581 - 3642, n=290)
1448 Points ∼40% -33%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
6630 Points ∼82%
Huawei P20 Pro
3335 Points ∼41% -50%
Samsung Galaxy S9 Plus
4637 Points ∼57% -30%
Sony Xperia XZ2
8122 Points ∼100% +23%
Xiaomi Mi Mix 2
5599 Points ∼69% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5637 - 8252, n=6)
7399 Points ∼91% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (54 - 8252, n=290)
1460 Points ∼18% -78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
4540 Points ∼71%
Huawei P20 Pro
3223 Points ∼51% -29%
Samsung Galaxy S9 Plus
3895 Points ∼61% -14%
Sony Xperia XZ2
6378 Points ∼100% +40%
Xiaomi Mi Mix 2
4422 Points ∼69% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4540 - 6378, n=6)
5593 Points ∼88% +23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (68 - 6378, n=298)
1247 Points ∼20% -73%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
30245 Points ∼84%
Apple iPhone X
25633 Points ∼71% -15%
Huawei P20 Pro
22441 Points ∼63% -26%
Samsung Galaxy S9 Plus
26226 Points ∼73% -13%
Sony Xperia XZ2
35856 Points ∼100% +19%
Xiaomi Mi Mix 2
21337 Points ∼60% -29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (27817 - 36494, n=6)
33069 Points ∼92% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7733 - 36494, n=443)
12098 Points ∼34% -60%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
76078 Points ∼68%
Apple iPhone X
112489 Points ∼100% +48%
Huawei P20 Pro
33472 Points ∼30% -56%
Samsung Galaxy S9 Plus
46610 Points ∼41% -39%
Sony Xperia XZ2
80233 Points ∼71% +5%
Xiaomi Mi Mix 2
57134 Points ∼51% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (76078 - 81726, n=6)
79918 Points ∼71% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2396 - 113380, n=443)
15622 Points ∼14% -79%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
56913 Points ∼89%
Apple iPhone X
64169 Points ∼100% +13%
Huawei P20 Pro
30176 Points ∼47% -47%
Samsung Galaxy S9 Plus
39745 Points ∼62% -30%
Sony Xperia XZ2
62926 Points ∼98% +11%
Xiaomi Mi Mix 2
41618 Points ∼65% -27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (56669 - 63084, n=6)
60664 Points ∼95% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2841 - 64405, n=444)
13452 Points ∼21% -76%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
150 fps ∼85%
Apple iPhone X
177.4 fps ∼100% +18%
Huawei P20 Pro
121 fps ∼68% -19%
Samsung Galaxy S9 Plus
147 fps ∼83% -2%
Sony Xperia XZ2
150 fps ∼85% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
102 fps ∼57% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (98 - 151, n=6)
141 fps ∼79% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.2 - 177, n=469)
27 fps ∼15% -82%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
60 fps ∼100%
Apple iPhone X
59.4 fps ∼99% -1%
Huawei P20 Pro
60 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
60 fps ∼100% 0%
Sony Xperia XZ2
60 fps ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
60 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (59 - 60, n=5)
59.8 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7.5 - 120, n=472)
23.4 fps ∼39% -61%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
74 fps ∼84%
Apple iPhone X
88.2 fps ∼100% +19%
Huawei P20 Pro
61 fps ∼69% -18%
Samsung Galaxy S9 Plus
74 fps ∼84% 0%
Sony Xperia XZ2
82 fps ∼93% +11%
Xiaomi Mi Mix 2
49 fps ∼56% -34%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (66 - 82, n=5)
73.8 fps ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 88.2, n=394)
14.4 fps ∼16% -81%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
59 fps ∼100%
Apple iPhone X
58.5 fps ∼99% -1%
Huawei P20 Pro
54 fps ∼92% -8%
Samsung Galaxy S9 Plus
45 fps ∼76% -24%
Sony Xperia XZ2
59 fps ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
45 fps ∼76% -24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (35 - 59, n=5)
54 fps ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.4 - 115, n=396)
14.5 fps ∼25% -75%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
60 fps ∼100%
Apple iPhone X
48.9 fps ∼82% -18%
Huawei P20 Pro
39 fps ∼65% -35%
Samsung Galaxy S9 Plus
47 fps ∼78% -22%
Sony Xperia XZ2
60 fps ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
34 fps ∼57% -43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (39 - 60.9, n=6)
56 fps ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 60, n=259)
12.8 fps ∼21% -79%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
55 fps ∼100%
Apple iPhone X
44.1 fps ∼80% -20%
Huawei P20 Pro
36 fps ∼65% -35%
Samsung Galaxy S9 Plus
24 fps ∼44% -56%
Sony Xperia XZ2
55 fps ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
34 fps ∼62% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (31 - 55, n=5)
50 fps ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3.3 - 110, n=261)
12.8 fps ∼23% -77%
GFXBench 4.0
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
35 fps ∼100%
Huawei P20 Pro
23 fps ∼66% -34%
Samsung Galaxy S9 Plus
28 fps ∼80% -20%
Sony Xperia XZ2
35 fps ∼100% 0%
Xiaomi Mi Mix 2
24 fps ∼69% -31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (35 - 35, n=5)
35 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.9 - 35, n=191)
8.91 fps ∼25% -75%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 2S
34 fps ∼100%
Huawei P20 Pro
22 fps ∼65% -35%
Samsung Galaxy S9 Plus
14 fps ∼41% -59%
Sony Xperia XZ2
33 fps ∼97% -3%
Xiaomi Mi Mix 2
23 fps ∼68% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (20 - 34, n=5)
30.4 fps ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 50, n=194)
7.98 fps ∼23% -77%

Legende

 
Xiaomi Mi Mix 2S Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Apple iPhone X Apple A11 Bionic, Apple A11 Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash
 
Huawei P20 Pro HiSilicon Kirin 970, ARM Mali-G72 MP12, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Samsung Galaxy S9 Plus Samsung Exynos 9810, ARM Mali-G72 MP18, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Sony Xperia XZ2 Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Xiaomi Mi Mix 2 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB eMMC Flash

Bei den Browser-Benchmarks kann das Xiaomi Mi Mix 2S zwar nicht ganz an die Performance des Sony Xperia XZ2 und erst recht des Apple iPhone X anknüpfen, doch das Gesamtergebnis kann sich trotzdem mehr als sehen lassen. Aufwändige Webseiten werden flüssig dargestellt und schnelles Surfen ist garantiert.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Apple iPhone X (IOS 11.1.1)
224 Points ∼100% +221%
Sony Xperia XZ2 (Chrome 65)
89.54 Points ∼40% +28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (69.8 - 89.5, n=7)
85.2 Points ∼38% +22%
Xiaomi Mi Mix 2S (Chrome 66.0.3359.158)
69.765 Points ∼31%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
69.59 Points ∼31% 0%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
58.255 Points ∼26% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 224, n=327)
34.7 Points ∼15% -50%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone X (IOS 11.1.2)
35255 Points ∼100% +143%
Sony Xperia XZ2 (Chrome 65)
16774 Points ∼48% +16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (14491 - 17131, n=7)
16340 Points ∼46% +13%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
14760 Points ∼42% +2%
Xiaomi Mi Mix 2S (Chrome 66.0.3359.158)
14491 Points ∼41%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
11584 Points ∼33% -20%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
10122 Points ∼29% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 35255, n=463)
5019 Points ∼14% -65%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (718 - 59466, n=482)
11875 ms * ∼100% -314%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
3852.2 ms * ∼32% -34%
Xiaomi Mi Mix 2S (Chrome 66.0.3359.158)
2868 ms * ∼24%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
2712.9 ms * ∼23% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2394 - 2868, n=7)
2492 ms * ∼21% +13%
Sony Xperia XZ2 (Chrome 65)
2394.3 ms * ∼20% +17%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
2059.7 ms * ∼17% +28%
Apple iPhone X (IOS 11.1.2)
718 ms * ∼6% +75%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Apple iPhone X (Safari Mobile 11.0)
354 Points ∼100% +55%
Sony Xperia XZ2 (Chrome 65)
262 Points ∼74% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (228 - 291, n=7)
255 Points ∼72% +12%
Xiaomi Mi Mix 2S (Chrome 66.0.3359.158)
228 Points ∼64%
Huawei P20 Pro (Chrome 65)
182 Points ∼51% -20%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
164 Points ∼46% -28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 362, n=230)
97.9 Points ∼28% -57%
Xiaomi Mi Mix 2 (Chrome 53)
57 Points ∼16% -75%

* ... kleinere Werte sind besser

Wie es sich für ein High-End-Smartphone gehört, steckt im Xiaomi Mi Mix 2S schneller UFS-2.1-Speicher, der von Androbench Spitzenwerte bescheinigt bekommt. Nur das Huawei P20 Pro ist noch eine Winzigkeit schneller unterwegs. Das Xiaomi Mi Mix 2 liegt mit dem Testkandidaten fast durchweg gleichauf, gewinnt aber wegen seiner unterdurchschnittlichen 4-KB-Random-Reads kein Land.

Xiaomi Mi Mix 2SHuawei P20 ProSamsung Galaxy S9 PlusSony Xperia XZ2Xiaomi Mi Mix 2Durchschnittliche 128 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
9%
-20%
-23%
-21%
-2%
-76%
Random Write 4KB
128.36
160.49
25%
22.74
-82%
17
-87%
15.75
-88%
114 (20 - 164, n=10)
-11%
13.2 (0.14 - 164, n=516)
-90%
Random Read 4KB
135.14
144.33
7%
129.68
-4%
149.4
11%
148.54
10%
140 (132 - 147, n=10)
4%
33.6 (1.59 - 173, n=516)
-75%
Sequential Write 256KB
208.1
196.69
-5%
204.94
-2%
198.7
-5%
208.62
0%
202 (192 - 212, n=10)
-3%
69 (2.99 - 216, n=516)
-67%
Sequential Read 256KB
756.07
831.82
10%
818.69
8%
679.2
-10%
703.99
-7%
768 (699 - 832, n=10)
2%
207 (12.1 - 832, n=516)
-73%

Spiele - Leistung satt für Gamer

Spiele beschleunigt das Xiaomi Mi Mix 2S mit seiner High-End-GPU Adreno 630 und schafft es damit, auch grafisch sehr anspruchsvolle Titel wie Arena of Valor oder PUBG Mobile flüssig auf das IPS-Display zu bringen. Gefühlt liefen alle getesteten Games butterweich - harte Fakten, sprich die Frameraten, können wir an dieser Stelle leider nicht liefern, weil sich das Smartphone nicht zur Kontaktaufnahme mit der Test-App Gamebench überreden ließ. Durch sein starkes SoC ist das Mi Mix 2S aber definitiv eine zukunftssichere Investition für Gamer.

Arena of Valor
Arena of Valor
PUBG Mobile
PUBG Mobile

Emissionen - kühl im Betrieb, aber Throttling unter Last

Temperatur

GFXBench Akkutest (T-Rex-Szenario)
GFXBench Akkutest (T-Rex-Szenario)
GFXBench Akkutest (Manhattan-Szenario)
GFXBench Akkutest (Manhattan-Szenario)

Im Betrieb erhitzt sich das Xiaomi Mi Mix 2S kaum. Fasst man die Messwerte der Vorder- und Rückseite zusammen, ergibt sich im Idle-Zustand eine Durchschnittstemperatur von angenehmen, da handwarmen 34,7 °C. Viel wärmer wird es auch unter Last nicht. Selbst nach einer Stunde Stresstest steigen die Temperaturen nicht über 40,6 °C.

Unter der Haube bleibt indes nicht alles so unaufgeregt. Fordert man das Xiaomi Mi Mix 2S ordentlich, quittiert es das schnell mit Throttling. Vom T-Rex-Testszenario des GFXBench bleibt das High-End-Smartphone noch unbeeindruckt, weil hier vergleichsweise wenig Rechenleistung abgerufen wird. Ganz anders sieht es beim deutlich hardwareintensiveren Manhattan-Testszenario aus. Bereits nach dem fünften von insgesamt 30 Durchläufen, bei denen jeweils die gleiche Spielszene gerendert wird, fällt die Performance deutlich ab und verharrt dann bis zum Schluss auf einem niedrigen Niveau.

Max. Last
 39.2 °C39.5 °C40.3 °C 
 38.7 °C39.2 °C40.3 °C 
 38.5 °C38.2 °C40.6 °C 
Maximal: 40.6 °C
Durchschnitt: 39.4 °C
33.7 °C34.7 °C36.3 °C
34 °C35.3 °C36.9 °C
34.6 °C35.1 °C36.6 °C
Maximal: 36.9 °C
Durchschnitt: 35.2 °C
Netzteil (max.)  34.1 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Über seine Stereo-Lautsprecher liefert das Xiaomi Mi Mix 2S eine für Smartphone-Verhältnisse solide Klangkulisse ab. Die kleinen Klangmembranen können bis zu 83,1 dB(A) laut spielen, lassen dabei aber einiges an Bass vermissen. Erwartungsgemäß viel besser hört sich der Sound an, wenn man Kopfhörer über den mitgelieferten USB-Adapter anschließt. Dann wird man nicht nur mit Stereoton belohnt, sondern auch mit einem deutlich volleren Klangspektrum.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.240.72532.9433137.238.14031.736.55039.632.16328.333.58027.332.410026.929.612526.731.8160243820020.945.925020.952.931519.555.440018.559.650017.562.763017.568.680015.769.9100015.870.8125016.673.9160015.871.7200015.472.2250015.571.431501671.4400015.873.450001672.3630016.369.2800016.368.21000016.263.81250016.453.51600016.453.5SPL28.683.1N1.155.1median 16.4Xiaomi Mi Mix 2Smedian 68.2Delta2.19.827.727.427.727.726.427.725.430.125.430.529.930.530.924.330.923.825.723.82223.42222.923.522.927.727.427.727.221.327.24020.44048.42248.454.220.554.256.620.256.66220.76265.616.765.666.817.966.87018.47072.117.572.173.717.173.774.91574.977.115.377.178.114.578.179.514.179.575.513.975.570.713.870.768.613.968.666.213.966.261.613.861.646.713.746.786.628.686.661.71.161.7median 66.2Xiaomi Mi Mix 2median 17.1median 66.212.13.312.135.240.532.942.437.233.831.73039.635.128.33127.327.326.930.626.738.62446.820.951.720.955.319.554.218.556.917.561.817.565.315.769.315.872.516.675.215.869.415.471.915.573.91675.315.876.81674.516.370.616.371.316.267.216.459.716.44928.684.91.160.3median 16.4Huawei P20 Promedian 67.22.19.9hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Mi Mix 2S Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 42% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Mi Mix 2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 55% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 75% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Huawei P20 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - ausdauernd und schnell wieder aufgeladen

Energieaufnahme

Eine mittlere Leistungsaufnahme von 2,25 Watt im Leerlauf und 4,89 Watt unter Last, damit trifft das Mi Mix 2S jeweils ziemlich genau den Durchschnitt aller von uns getesteten Smartphones mit Snapdragon-845-SoC, legt also einen soliden Auftritt hin, der auf ebenso solide Akkulaufzeiten hoffen lässt. Das Schwestermodell Xiaomi Mi Mix 2 legt hier die Messlatte allerdings schon recht hoch, denn es läuft insgesamt etwas energiesparender und bringt auch den größeren Akku mit.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.18 Watt
Idledarkmidlight 0.75 / 2.25 / 2.26 Watt
Last midlight 4.89 / 9.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Mi Mix 2S
3400 mAh
Apple iPhone X
2716 mAh
Huawei P20 Pro
4000 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
Sony Xperia XZ2
3180 mAh
Xiaomi Mi Mix 2
3771 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
2%
35%
34%
3%
14%
7%
18%
Idle min *
0.75
1.03
-37%
0.84
-12%
0.68
9%
0.72
4%
0.69
8%
0.737 (0.42 - 1.16, n=6)
2%
0.848 (0.2 - 3.4, n=543)
-13%
Idle avg *
2.25
2.4
-7%
1.54
32%
0.95
58%
2.21
2%
2.03
10%
1.86 (1 - 2.25, n=6)
17%
1.686 (0.6 - 6.2, n=542)
25%
Idle max *
2.26
2.6
-15%
1.57
31%
1.09
52%
2.22
2%
2.1
7%
1.988 (1.57 - 2.26, n=6)
12%
1.914 (0.74 - 6.6, n=543)
15%
Last avg *
4.89
2.96
39%
2.47
49%
4.58
6%
4.6
6%
3.18
35%
4.92 (4.3 - 6.25, n=6)
-1%
3.96 (0.8 - 10.8, n=537)
19%
Last max *
9.6
6.6
31%
2.49
74%
5.16
46%
9.34
3%
8.73
9%
9.17 (8.3 - 10.2, n=6)
4%
5.57 (1.2 - 14.2, n=537)
42%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die guten Resultate bei der Leistungsaufnahme schlagen sich in ebenso guten Akkulaufzeiten nieder. Bei den beiden der Praxis am ehesten nahekommenden Benchmarks, dem Surfen im Web und dem Abspielen eines H.264-Videos, was jeweils bei einer auf 150 cd/m² angepassten Displayhelligkeit geschieht, hält das Xiaomi Mi Mix 2S jeweils rund 12 Stunden durch. Das reicht aus, um fast die komplette Konkurrenz zu schlagen. Nur das Huawei P20 Pro erreicht insgesamt noch etwas bessere Akkulaufzeiten.

Das Mi Mix 2S unterstützt neben dem induktiven Qi auch Qualcomm Quick Charge 3.0. Mit letzterem ist das Smartphone in rund 1,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen, wenn man das mitgelieferte Netzteil (5V/3A, 5V/2A, 12V/1,5A) verwendet.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
27h 58min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
11h 56min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 58min
Last (volle Helligkeit)
3h 59min
Xiaomi Mi Mix 2S
3400 mAh
Apple iPhone X
2716 mAh
Huawei P20 Pro
4000 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
Sony Xperia XZ2
3180 mAh
Xiaomi Mi Mix 2
3771 mAh
Akkulaufzeit
-20%
15%
-14%
-13%
-16%
Idle
1678
1292
-23%
1727
3%
1343
-20%
1402
-16%
H.264
718
634
-12%
784
9%
674
-6%
722
1%
WLAN
716
564
-21%
744
4%
521
-27%
679
-5%
600
-16%
Last
239
180
-25%
345
44%
237
-1%
159
-33%

Pro

+ sehr schnelles SoC
+ hochwertiges Gehäuse
+ Dual-SIM
+ USB-C
+ Android 8.0 mit intuitiver MIUI-9.5-Benutzeroberfläche
+ helles Display
+ sehr gute Dual-Kamera
+ geringe Wärmeentwickelung
+ gute Akkulaufzeiten
+ Schutzhülle im Lieferumfang

Contra

- USB-C nur mit 2.0-Tempo
- keine IP-Zertifizierung
- kein microSD-Slot
- 3,5-mm-Headsetanschluss nur über USB-C-Adapter

Fazit - sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Test: Xiaomi Mi Mix 2S. Testgerät zur Verfügung gestellt von
Im Test: Xiaomi Mi Mix 2S. Testgerät zur Verfügung gestellt von

Genauso wie das Xiaomi Mi Mix 2 leistet sich auch das Xiaomi Mi Mix 2S keine nennenswerten Schwächen. Die Verarbeitung des 5,99-Zoll-Androiden ist erstklassig, das Display stellt Inhalte gestochen scharf dar, die Dual-Kamera gehört bei Tageslicht zu den derzeit besten Smartphone-Optiken und die Kommunikationsmodule lassen ebenfalls kaum Wünsche offen. Dazu kommt mit dem Snapdragon 845 ein pfeilschnelles SoC, mit dem das Mi Mix 2S wunderbar flüssig läuft. Das mittels MIUI 9.5 aufgepeppte Android 8.0 unterscheidet sich vom Aufbau her zwar etwas von einem Stock Android, lässt sich aber mindestens genauso intuitiv bedienen und bringt obendrein ein paar praktische Extras mit.

Minuspunkte finden sich beim aktuellen Xiaomi-Flaggschiff nur wenige: Der USB-C-Port beherrscht nur USB-2.0-Tempo und einen microSD-Slot gibt es nicht. Die ebenfalls fehlende 3,5-mm-Headsetbuche kann man immerhin über den mitgelieferten USB-Adapter nachrüsten. Anders als viele Oberklasse-Rivalen bringt das Mi Mix 2S keine IP-Zertifizierung mit, ist also weder staub- noch wasserdicht. Wer das Xiaomi wie wir als China-Import bekommt, muss Google Play erst noch installieren, was aber per se kein Nachteil ist, weil sich das schnell erledigen lässt.

Auftritt geglückt: Das Xiaomi Mi Mix 2S empfiehlt sich mit seiner starken Gesamtleistung als gute Alternative zu High-End-Smartphones vom Schlage eines Apple iPhone X, Huawei P20 Pro oder Samsung Galaxy S9+.

Xiaomi Mi Mix 2S - 22.05.2018 v6
Manuel Masiero

Gehäuse
86%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
92%
Konnektivität
47 / 60 → 78%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
94%
Display
86%
Leistung Spiele
68 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
73 / 70 → 100%
Temperatur
86%
Lautstärke
100%
Audio
77 / 91 → 85%
Kamera
84%
Durchschnitt
81%
88%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Mi Mix 2S Smartphone
Autor: Manuel Masiero, 25.05.2018 (Update: 29.05.2018)
Manuel Masiero
Manuel Masiero - Review Editor
Als ich 1986 meine Eltern lang genug genervt hatte, kauften sie mir endlich einen C64, den ich bei einem Freund gesehen hatte – und sofort wusste, so was will ich auch. Seitdem hat mich die Faszination für Computer nie mehr verlassen und herumgebastelt wird grundsätzlich an allem, was mir an Computer-Equipment unter die Finger kommt. Vom C64 über den Amiga 500 und einen in den frühen 90ern gewaltig uncoolen IBM-Computer mit 8088-CPU (und grünem IBM Monochrom-Monitor!) wurde die Liste schließlich lang und länger. Die aktuellen Projekte heißen PC, Tablet und Smartphone.