Notebookcheck

Test Xiaomi Mi Mix 3 Smartphone

Marcus Herbrich, 👁 Daniel Schmidt, Daniel Schmidt, 30.11.2018

Altbekanntes, neu überdacht. Das Xiaomi Mi Mix 3 bedient sich einer altbekannten Technik, dem Slider-Mechanismus, um ein nahezu rand- und vor allem Notchloses Design zu erzielen. Neben einem sehr guten Gesamtpaket weiß der neueste Sprössling der Mi-Mix-Serie in einem Punkt besonders zu überraschen.

Xiaomi Mi Mix 3

Die Mi-Mix-Reihe des chinesischen Herstellers, mit Sitz in Peking, ist mittlerweile in der vierten Produkt-Generation angekommen. Der Nachfolger, der 2016 auf dem Smartphone-Markt vorgestellten „Design-Revolution“, weiß auch in diesem Jahr mit seinem Äußeren zu überzeugen. Hierfür sorgt ein fast randloses AMOLED-Display ohne Notch auf der Vorderseite des Xiaomi Mi Mix 3. Ermöglicht wird dies durch eine Slider-Mechanik, welche die Dual-Frontkamera sowie Sensoren integriert. Die Namensbezeichnung verrät uns auch die Herkunft des Panels. Es stammt aus der Produktion des koreanischen Herstellers Samsung, der bekannt ist für seine sehr guten OLED-Displays. 

Die organische Anzeige im Mi Mix 3 besitzt eine native Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln im Format 19,5:9. Die Rechenarbeit im Slider-Phone übernimmt Qualcomms aktueller High-End-Chipsatz, der Snapdragon 845. Ihm zur Seite stehen eine Adreno 630 sowie bis zu 10 GB Arbeitsspeicher. Auf der Rückseite des Xiaomi Mi Mix 3 sind neben einem aktiven Fingerabdrucksensor, eine Dual-Hauptkamera mit einer Auflösung von je 12 MP sowie die Qi-Ladetechnik zur drahtlosen Energieübertragung mittels elektromagnetischer Induktion verbaut. 

Das Topmodell des chinesischen Herstellers kostet 4.000 RMB (circa 500 Euro) und verfügt über 256 GB internen Speicher sowie 8GB RAM. Wir haben das Xiaomi Mi Mix 3 in der Ausstattungsvariante mit 128 GB ROM und 8GB Arbeitsspeicher für den Test zur Verfügung gestellt bekommen (3.600 RMB, etwa 450 Euro). Die Einstiegsversion bildet ein 128 GB UFS-Speicher mit 6 GB RAM für rund 3.300 RMB (420 Euro). Ein Direktvertrieb des Xiaomi-Handys auf dem europäischen Markt ist derzeit nicht vorgesehen, sodass ein Erwerb des Mi Mix 3 gegenwärtig nur via Importfirmen gegeben ist. Hier starten die Preis, aufgrund der geringen Verfügbarkeit des begehrten Smartphones, bei etwa 470 Euro. Jedoch ist eine europäische Version des randlosen Xiaomi-Handys im Dezember oder Anfang des nächsten Jahres sehr wahrscheinlich. Die Verfügbarkeit in anderen Regionen und Ländern will Xiaomi zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. 

Darüber hinaus ist eine Special-Design-Edition, die zusammen mit dem Palastmuseum Peking vermarktet wird, ab Ende des Jahres erhältlich. Diese ist mit 10 GB RAM und einem Xiezhi-Signet auf der Rückseite ausgestattet. Für die exklusive Palace-Museums-Edition des Mi Mix 3 verlangt Xiaomi etwa 600 Euro von den Kaufinteressenten. 

Zu den möglichen Konkurrenten des Xiaomi-Smartphones gehören die Oberklasse-Smartphones: OnePlus 6T und Xiaomi Mi 8 Explorer Edition sowie die aktuellen Vertreter im High-End-Bereich: Sony Xperia XZ3, Samsung Galaxy S9 Plus, HTC U12 Plus und Huawei Mate 20 Pro. Ebenfalls interessante Alternativen stellen das nahezu randlose Oppo Find X und Vivo Nex Ultimate dar. 

Xiaomi Mi Mix 3 (Mi Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
6.39 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 403 PPI, kapazitiver Multitouchscreen, AMOLED, OLED, spiegelnd: ja
Massenspeicher
128 GB UFS 2.1 Flash, 128 GB 
, 110.3 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: USB-Type-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Kompass, Gyroskop, Annäherungssensor, Beschleunigungssensor , OTG, Status-LED, VoLTE, WiFi-Calling, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GSM: 1800 / 1900 / 850 / 900MHz; UMTS: 1900 / 2100 / 850 / 900MHz; FD-LTE: 2100(band 1) / 1800(band 3) / 2600(band 7) / 900(band 8) / 1900(band 2) / 1700(band 4) / 850(band 5) / 700(band 17) / 800(band 20); TD-LTE: 2600(band 38) / 2300(band 40) / 2500 , Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 157.8 x 74.6
Akku
3200 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual: 12MP + 12MP; Exmor-RS CMOS Sensor; f/1.8; 3840x2160 @ 30 fps, 1920x1080 @ 60 fps, 1280x720 @ 120 fps
Secondary Camera: 24 MPix Dual: 24MP + 2MP
Sonstiges
Lautsprecher: Mono-Lautsprecher, Tastatur: Virtual, Qi-Ladepad, modulares CN-Netzteil, Adpater 3,5-mm-Klinke zu USB-Type-C, Hülle, USB-Kabel, MIUI, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
218 g, Netzteil: 68 g
Preis
470 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Mi Mix 3 mit Slider-Technik

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Farbvarianten des Mi Mix 3
Farbvarianten des Mi Mix 3

Anhand der verwendeten Materialen des Xiaomi-Smartphones ist die Philosophie der Mi-Mix-Reihe zu erkennen. Anstatt aus Glas ist die Gehäuserückseite des Mi Mix 3 aus Keramik gefertigt. Zur Auswahl stehen die Farboptionen: Jadegrün, Saphirblau und Onyxschwarz. Die seitlich gewölbten Ränder der Keramikrückseite und die geringe Bauhöhe von gut 8 Millimetern lassen das Xiaomi-Smartphone sehr gut in der Hand liegen. Nimmt man das Mi Mix 3 jedoch zum ersten Mal in die Hand, so ist das Gewicht überraschend hoch. Mit 218 Gramm ist das Xiaomi-Smartphone kein Leichtgewicht. Die Gewichtsverteilung ist jedoch gelungen.  

Das Gehäuse überzeugt mit seiner sehr guten Verarbeitungsqualität. Trotz der Mechanik wirkt das Smartphone massiv gebaut und lässt sich nicht verwinden. Bei unserem Testgerät ist der Spalt zwischen dem Gehäuse und dem beweglichen Abschnitt des Displays minimal. Die Spaltmaße sind gleichmäßig und stören im Alltag wenig. Zu einer IP-Zertifizierung gegen Wasser und Staub hat es aber nicht gereicht.    

Die Vorderseite besteht vollständig aus kratzfestem 2,5-D-Corning-Gorilla-Glas, welches leicht abgerundet in den Metallrahmen übergeht. Die Ränder um das 6,39 Zoll große OLED-Panel sind sehr schmal geraten. Dies gilt auch für den Bereich unterhalb des Displays, denn anders als seine Vorgänger verzichtet das Mi Mix 3 auf Teile der Sensoren und den Kameras auf der Front. Letztere verschwinden dank Slider-Mechanismus hinter dem Bildschirm. Dadurch wird ein sehr hohes Größenverhältnis von Display zur Gerätevorderseite erzeugt. Etwa 85 Prozent der Front werden durch das OLED-Panel veranschlagt, etwas weniger als noch beim Oppo Find X (87 Prozent). 

Das auf der Rückseite positionierte Dual-Kameramodul schließt nicht bündig mit dem Gehäuse ab, sodass das Mi Mix 3, auf dem Tisch liegend, leicht wackelt, sollte man es dabei bedienen. Neben dem Kameraelement befindet sich der rückseitig-verbaute Fingerabdrucksensor.  

Die physischen Tasten lassen sich haptisch gut voneinander unterscheiden, sind schön verarbeitet und gut platziert – zumindest der Ein/Aus-Schalter. Die Bedienelemente für Lautstärkeregelung sitzen etwas hoch. Eine Besonderheit des Mi Mix 3 befindet sich auf der linken Gehäuseseite. Hier verbaut Xiaomi einen AI-Button für den Sprachassistenten – ähnlich wie man es von Samsung-Modellen kennt. Dieser lässt sich in den Einstellungsmenüs jedoch auch, u.a. zum Aufrufen der Kamera, personalisieren.    

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Größenvergleich

Ausstattung - Xiaomi-Handy mit Qi-Standard

OLED-typisch ist im Mi Mix 3 eine Always-On-Funktion für Benachrichtigungseingänge vorhanden, auf eine Status-LED muss dennoch nicht verzichtet werden.  Mittels OTG-Adapter lassen sich Peripheriegeräte wie externe Tastaturen oder USB-Sticks über den USB-Port verbinden. Die drahtlose Übertragung von Displayinhalten auf einem externen Monitor mittels Miracast wird ebenfalls unterstützt.

Der interne UFS-2.1-Speicher unseres Testgerätes umfasst eine Kapazität von 128 GB, wobei dem Nutzer im Auslieferungszustand nur noch 110 GB zur freien Verfügung stehen. Eine Speichererweiterung des Dual-SIM-Smartphones via microSD-Karte ist nicht möglich. 

Geladen wird der 3.200 mAh starke Akku über die USB-Type-C-Schnittstelle nach dem 2.0-Standard an der Unterseite des Gerätes. Die kabellose Qi-Schnellladung wird mit bis zu 10 Watt ebenfalls unterstützt. Ein passendes 10W-Qi-Laderpad gehört zum Lieferumfang standardmäßig dazu. Widevine ist im Mi Mix 3 nur in Level 3 enthalten, weshalb Streaming-Dienste, wie Amazon oder Netflix, nur in 480p/576p wiedergegeben werden können.

Untere Gehäuseseite
Untere Gehäuseseite
Rechte Gehäuseseite
Rechte Gehäuseseite
Linke Gehäuseseite
Linke Gehäuseseite
Obere Gehäuseseite
Obere Gehäuseseite

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Software - Android 9 mit MiUI 10

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Bei der Systemsoftware setzt Xiaomi, wie gewohnt, auf Android mit der hauseigenen Oberfläche MiUI. Unser Testgerät läuft mit der chinesischen ROM-Version (10.0.11.0 Stable) und Android-Sicherheitspatch vom Oktober 2018. Das Betriebssystem basiert auf der aktuellen Google-Android-Version 9.0. 

Ein Verkauf außerhalb von China ist für das Mi Mix 3 gegenwärtig nicht vorgesehen. Damit einhergehend unterstützt die hauseigene Software MiUI ab Werk keine Google-Dienste wie den Play Store oder Google-Applikationen wie Gmail. Stattdessen kommen chinesische Services und Xiaomis eigene Dienste zum Einsatz. Um dennoch nicht auf die Google-Dienste verzichten zu müssen, erfahren Sie in unserem How-To, was bei einer nachträglichen Installation der Google-Applikationen beachtet werden muss. Eine Besonderheit des Mi Mix 3, im Auslieferungszustand sind bereits die Google-Frameworks vorinstalliert, sodass nur noch der PlayStore manuell aufgespielt werden muss. Eine globale Version von MiUI wird wahrscheinlich noch folgen (wie bei fast jedem Xiaomi-Smartphone), die dann auch Google-Dienste und neben Chinesisch und Englisch weitere Sprachen als Systemsprachen unterstützt (u.a. Deutsch). Wer keine Lust auf eine englische Systemsprache hat, sollte auf die EU-Version des Xiaomi-Handys warten.

Die Benutzeroberfläche des Android-Betriebssystems erinnert kaum an Stock Android. Auch in der 10. Version ist das Mi-User-Interface bunt gehalten und bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Installierte Apps werden nicht in einem App-Drawer gesammelt, sondern auf die verschiedenen Homescreens verteilt. Das Design kann je nach Geschmack durch den hauseigenen Theme-Store vom Nutzer individuell verändert werden.

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Kommunikation und GPS - Schnelles WLAN, genaues GPS

Kabellose Peripheriegeräte wie Kopfhörer und Smartwatches können via Bluetooth 5.0 mit dem Xiaomi-Handy verbunden werden. Ein Chip für die Nahfeldkommunikation (NFC) ist ebenfalls vorhanden, sodass einer kontaktlosen Bezahlung mit dem Xiaomi-Smartphone nichts im Wege steht. 

Das integrierte WLAN-Modul beherrscht den IEEE-802.11-Standard nach a/b/g/n/ac. Zusätzlich versteht sich das Mi Mix 3 auf die 2x2-MIMO-Technologie, sodass sehr hohe Übertragungsraten möglich sind. Die von uns gemessene Übertragungsgeschwindigkeit zwischen dem Xiaomi-Smartphone und unserem Referenz-Router Linksys EA8500 sind mit über 600 MBit/s hervorragend. 

In der alltäglichen Nutzung ist die Empfangsleistung ebenfalls sehr gut und das WLAN-Signal konstant. In unmittelbarer Nähe zum Router (Telekom Speedport, W921V) messen wir eine geringe Dämpfung von –38 dBm. 

Das Xiaomi-Handy ermöglicht die Nutzung von bis zu zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig. Ins mobile Internet geht das LTE-Smartphone mit bis zu 1,2 GB/s bei Downloads (LTE Cat. 18) - dies gilt für beide SIM-Kartenslots. Auch das LTE-Modul verfügt über die MIMO-Antennentechnologie. Das 4x4 MIMO-Verfahren im Xiaomi-Smartphone verdoppelt nahezu die Datenübertragungsrate im Vergleich zu der 2x2-MIMO-Technik. 

Wie bereits das Xiaomi Mi 8 (Explorer Edition) unterstützt das Mi Mix 3 (nur) 14 verschiedene LTE-Bänder – hier gibt es noch Luft nach oben. Die Frequenzabdeckung für die hiesige Nutzung ist jedoch im Großen und Ganzen gegeben und sollte kein Problem darstellen, denn nur das LTE Band 28 wird nicht unterstützt.   

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi Mix 3
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
685 (min: 657, max: 705) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
652 MBit/s ∼95% -5%
OnePlus 6T
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
629 (min: 621, max: 638) MBit/s ∼92% -8%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
615 MBit/s ∼90% -10%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
615 (min: 532, max: 642) MBit/s ∼90% -10%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
491 (min: 100, max: 534) MBit/s ∼72% -28%
HTC U12 Plus
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
579 MBit/s ∼85% -15%
Oppo Find X
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
530 (min: 467, max: 568) MBit/s ∼77% -23%
Vivo Nex Ultimate
Adreno 630, 845, 256 GB UFS 2.1 Flash
523 MBit/s ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=311)
212 MBit/s ∼31% -69%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
696 (min: 647, max: 714) MBit/s ∼100% +5%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
663 (min: 289, max: 805) MBit/s ∼95% 0%
Xiaomi Mi Mix 3
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
663 (min: 507, max: 704) MBit/s ∼95%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
615 MBit/s ∼88% -7%
HTC U12 Plus
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
573 MBit/s ∼82% -14%
Vivo Nex Ultimate
Adreno 630, 845, 256 GB UFS 2.1 Flash
524 MBit/s ∼75% -21%
Samsung Galaxy S9 Plus
Mali-G72 MP18, 9810, 64 GB UFS 2.1 Flash
519 MBit/s ∼75% -22%
OnePlus 6T
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
474 (min: 241, max: 497) MBit/s ∼68% -29%
Oppo Find X
Adreno 630, 845, 128 GB UFS 2.1 Flash
450 (min: 167, max: 526) MBit/s ∼65% -32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=311)
206 MBit/s ∼30% -69%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø684 (657-705)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø663 (507-704)
GPS im Freien
GPS im Freien
GPS im Gebäude
GPS im Gebäude

Eine mobile Ortung wird über die Satellitensysteme: GPS, Galileo, QZSS, GLONASS, Beidou sowie das Satelliten-basierten Unterstützungssystem SBAS ermöglicht. Wie bereits im Mi 8 (Explorer Edition) ist im Mi Mix 3 das Dual-GPS-Feature verfügbar, bei dem zwei Frequenzbänder, das reguläre verwendete Band L1 und das im professionellen Bereich eingesetzte L5-Band, für eine schnellere und genauere Lokalisierung genutzt werden können.

Im Freien findet das Xiaomi-Smartphone die aktuelle Position zuverlässig bei einer Genauigkeit von etwa 4 Metern. Innerhalb geschlossener Räume ist das Satellitensignal schwächer, eine Ortung kann dennoch durchgeführt werden.

Um die Ortungsgenauigkeit unseres Testgerätes in der Praxis einschätzen zu können, zeichnen wir parallel eine Strecke zu Vergleichszwecken mit dem Garmin Edge 500 und dem Smartphone auf. In unserem Test besitzt das GPS-Modul des Mi Mix 3 nur eine geringe Abweichung zu unserer Profi-Navigationsreferenz.  

GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Xiaomi Mi Mix 3
GPS Xiaomi Mi Mix 3
GPS Xiaomi Mi Mix 3
GPS Xiaomi Mi Mix 3
GPS Xiaomi Mi Mix 3
GPS Xiaomi Mi Mix 3

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Xiaomi-Smartphone mit VoLTE

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Die Sprachqualität des Mi Mix 3 bewegt sich auf einem guten Niveau. Stimmen des Gegenübers werden klar wiedergegeben und auch von unserem Gesprächspartner wird die Sprachwiedergabe als deutlich charakterisiert. Störende Aussetzer oder Empfangsprobleme treten im Test mit dem Xiaomi-Smartphone nicht auf. VoLTE wird ebenfalls unterstützt, gegenwärtig aber (noch) nur für China Mobile, was sich bei Erscheinen eines EU-Models jedoch auf weitere Telekommunikationsunternehmen ausweiten dürfte. Im Test konnte die Funktion mit einer Telekom-SIM-Karte nicht ausgewählt werden. 

Die Telefon-App entspricht dem Standarddesign von von MiUI. Neben einer Kurzwahlfunktion verfügt die Anwendung über Anruflisten sowie einen direkten Zugriff auf die gespeicherten Kontakte. 

Kameras - Dual-Kameras im Mi Mix 3 überzeugen

Portrait-Modus Front-Cam
Portrait-Modus Front-Cam

Im Vergleich zum Mi 8 hat sich bei der rückseitigen Kamera des Mi Mix 3 nicht viel getan – zumindest Hardware-seitig. Die Dual-Hauptkamera verfügt weiterhin über ein Weitwinkelobjektiv mit 12 MP (4.032 x 3.024 Bildpunkte), einer Offenblende von f/1.8 und optischen Bildstabilisator sowie eine zweite 12 MP-Telefoto-Optik mit f/2.4. Der Sony IMX363-Bildsensor in der Hauptkamera besitzt Pixel, deren Kantenlänge 1,4 μm beträgt. Das lichtschwächere Teleobjektiv greift auf einen Samsung-Sensor (S5K3M3) mit deutlich kleineren Pixeln (1 μm) zurück.  

Ordentlich nachgebessert hat der chinesische Hersteller bei der Bildverarbeitung und die Software im Mi Mix 3 optimiert. Besonders im Low-Light-Bereich zeigen sich Detailzeichnung, Belichtung sowie Fokussierung verbessert. Letztere ist im Xiaomi-Smartphone jedoch immer noch nicht auf Flagship-Niveau und manchmal etwas unpräzise, gerade bei schnellen Bewegungen sind kaum scharfe Aufnahmen zu erzielen. 

Im Vergleich zu der Kameraelite werden die Aufnahmen des Mi Mix 3, gerade bei wenig Licht, zu dunkel und es sind sichtbare Verluste bei Details und Schärfe erkennbar. Auch sind die Farben etwas blass und ausgewaschen.  

Videos nimmt die rückseitige Dual-Kamera des Mix 3 mit bis zu 60 fps in UHD-Qualität auf. Eine Superzeitlupenfunktion mit 960 fps ist ebenfalls verfügbar. Diese ist aber „nur“ mit einer Auflösung von 1080p verfügbar. Unruhige Kamerahände werden dank des 4-Achsen-OIS größtenteils ausgeglichen. 

Die Dual-Selfiekamera auf der Front löst mit 24 und 2 MP auf. Der Sony-IMX576-Hauptsensor wird von einem OmniVision OV02A10 Bildsensor für Selbstportraits unterstützt, was im Alltag recht gut funktioniert und schöne Ergebnisse liefert. Die Fotoqualität des 24-MP-Kameramoduls liegt in einem guten bis sehr guten Bereich. Die Offenblende von f/2.2 ist nicht wirklich lichtstark, dafür kommt der „Pixel-Binning“-Prozess, wie schon beim Redmi Note 6 Pro, zum Einsatz, bei dem 4 Pixel zu einen Superpixel mit einer effektiven Pixelgröße ist 1,8 μm kombiniert werden. Das sorgt für relativ helle Aufnahmen, selbst bei wenig Licht. Videos nimmt die Frontkamera in FHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) bei bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Qualität der Videoaufnahmen ist für eine Frontkamera ansprechend. 

Photo-Modus
Photo-Modus
2-facher Zoom
2-facher Zoom
Portrait-Modus
Portrait-Modus
Portrait-Modus
Portrait-Modus
Photo-Modus
Photo-Modus
Nacht-Modus
Nacht-Modus
Photo-Modus
Photo-Modus
2-facher Zoom
2-facher Zoom
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Aufnahme des X-Rite ColorChecker Passport
Aufnahme des X-Rite ColorChecker Passport

Unter kontrollierten Lichtbedingungen unterziehen wir die rückseitige Dual-Kamera weiteren Tests. Mit dem ColorChecker-Passport analysieren wir die Farbdarstellung der 12-MP-Optik im Vergleich zu den tatsächlichen Referenzfarben, welche im unteren Teil eines jeden Farbfeldes dargestellt werden.

Die Farben werden mit dem Mi Mix 3 gut getroffen, wirkliche Schwächen offenbaren sich nur bei den Schwarztönen. Aber auch der Weißabgleich ist zu warm abgestimmt und zeigt sichtbare Abweichungen im Vergleich zu den Referenzfarben.

Die Bildschärfe in unserem Testchart ist recht ordentlich. Die Farbverläufe werden sauber dargestellt, Schriften auf dunklen Flächen wirken kaum ausgefranst. Die Randbereiche der Abbildung sind jedoch nicht ganz scharf und stellenweise etwas kantig.

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Zubehör und Garantie - Wireless-Charing-Pad standardmäßig dabei

CN-Netzteil
CN-Netzteil

Neben dem Xiaomi-Smartphone selbst liegen ein USB-Kabel, eine Schutzhülle, ein USB-Type-C auf 3,5-mm-Adapter sowie ein modulares CN-Netzteil (2 A, 9 V) in der Verpackung. Außerdem erweitert der chinesische Hersteller den Lieferumfang des Mi Mix 3 bereits ab Werk um ein Wireless Charging Pad.

Darüber hinaus legt TradingShenzhen einen EU-Adapter für die hierzulande verwendeten Steckdosen sowie einen USB-OTG-Adapter bei. Beides gehört nicht zum Standardlieferumfang, sondern stellt eine Serviceleistung des Leihstellers dar. 

Die Garantie beläuft sich auf 12 Monate. Was Sie beim Kauf von Smartphones via Importfirmen beachten müssen, erfahren Sie hier.

Bei unserem Testgerät, bereitgestellt durch den TradingShenzhen, besteht die Möglichkeit, im Falle eines Garantieanspruchs an eine deutsche Versandadresse zu schicken. Ein zeitaufwändiger Versand nach China würde daher entfallen.

Eingabegeräte & Bedienung

Die Bedienung erfolgt entweder via Android-On-Screen-Tasten für „Zurück“, „Multitasking“ und „Home“ oder durch eine Gestensteuerung. Letzere bleibt auch unter Android 9 und MiUI 10 unverändert. Mit einem kurzen Wischen vom unteren Rand des Bildschirms gelangt man auf den Homescreen. Wird nach dem Hochwischen der Finger länger auf dem Display gehalten, erreicht man die Applikationen aus dem Zwischenspeicher. Möchte man mit dem Mi Mix-Smartphone einen Schritt zurückgehen, reicht ein kurzer Wischer vom rechten oder linken Gehäuserand zur Displaymitte. 

Bei der virtuellen Tastatur setzt Xiaomi ab Werk auf das Sogou-Keyboard for MiUI. Wem dies nicht zusagt, kann auch auf Googles Stock-Android-Lösung Gboard über den Play Store zurückgreifen. Für „temperamentvolle“ Tipper könnte das Spaltmaß zwischen Display und Gehäuse etwas störend sein, denn bei einem starken, kraftvollen Anschlag klappert das Xiaomi-Smartphone etwas.    

Der kapazitive Touchscreen des Mi Mix 3 ist sehr empfindlich, lässt sich bis in die Ecken exakt bedienen und besitzt eine gleitfreudige Oberfläche. Ein Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite des Xiaomi-Smartphones platziert. Dieser gehört zu den schnellsten Sensoren auf dem Markt und entsperrt das High-End-Modell des chinesischen Herstellers sehr zuverlässig.     

Eine biometrische Identifikation per Gesicht wird ebenfalls angeboten. Die Face-Unlock-Funktion durch die Frontcam entsperrt das Xiaomi-Smartphone schnell und zuverlässig, selbst bei schlechten Lichtverhältnissen.    

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Display - Mi Mix 3 mit tollem OLED-Panel

Sub-Pixel-Darstellung
Sub-Pixel-Darstellung

Das 6,39 Zoll große OLED-Display im Mi Mix 3 löst mit 2.340 x 1.080 Bildpunkten auf und kommt somit auf eine Pixeldichte von gut 400 PPI. Damit liegt das Xiaomi-Smartphone auf Augenhöhe mit den meisten Vergleichsgeräten, die ebenfalls mit einer FHD-Auflösung ausgestattet sind. Im Alltag wirkt die 1.080p-Auflösung des Xiaomi-Smartphones ausreichend scharf. Im High-End-Bereich befinden sich mit dem Huawei Mate 20 Pro, HTC U12 Plus und Samsung Galaxy S9 Plus aber auch Smartphones mit einer 1.440p-Auflösung, die bei kleinen Schriften noch einmal schärfer wirken. Das Sony Xperia XZ2 Premium bietet sogar ein echtes Ultra-HD-Display.

Da organische Leuchtdioden nahezu nie mit ihrer theoretisch maximalen Helligkeit strahlen, wird die Leuchtdichte entsprechend reduziert. Zur Steuerung der Displayhelligkeit setzt Xiaomi auf die Pulsweitenmodulation (PWM). Ein Bildschirmflackern stellen wir bereits bei maximaler Bildschirmhelligkeit fest. Die Frequenz des Flackerns ist mit 240 Hz relativ gering. Subjektiv konnten wir kein störendes Flimmern feststellen, allerdings kann PWM besonders bei empfindlichen Anwendern Probleme wie Kopfschmerzen oder Schwindel hervorrufen, insbesondere bei sehr niedrigen Frequenzen.

Die maximale Helligkeit bei einem reinweißen Bildschirmhintergrund liegt bei 421 cd/m². Mit aktiviertem, Umgebungslichtsensor zur Steuerung der Displayhelligkeit messen wir eine wesentlich höhere Luminanz von 599 cd/m². Zusätzlich überprüfen wir im Test die Leuchtkraft des Panels bei einem gleichmäßig verteilten Anteil von dunklen zu hellen Flächen (APL 50). Hierbei haben wir eine maximale Helligkeit von 799 cd/m² ermittelt. 

587
cd/m²
586
cd/m²
576
cd/m²
599
cd/m²
599
cd/m²
595
cd/m²
595
cd/m²
599
cd/m²
599
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 599 cd/m² Durchschnitt: 592.8 cd/m² Minimum: 2.12 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 599 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.4 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 2 | 0.64-98 Ø6.5
97.5% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.25
Xiaomi Mi Mix 3
OLED, 2340x1080, 6.39
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
Super AMOLED, 2248x1080, 6.2
Oppo Find X
AMOLED, 2340x1080, 6.42
Vivo Nex Ultimate
Super AMOLED, 2316x1080, 6.59
OnePlus 6T
Optic AMOLED, 2340x1080, 6.41
Samsung Galaxy S9 Plus
Super AMOLED, 2960x1440, 6.2
HTC U12 Plus
Super LCD 6, 2880x1440, 6
Huawei Mate 20 Pro
OLED, 3120x1440, 6.3
Bildschirm
-56%
-97%
-161%
-25%
-20%
-8%
1%
Helligkeit Bildmitte
599
429
-28%
427
-29%
356
-41%
437
-27%
565
-6%
395
-34%
576
-4%
Brightness
593
432
-27%
432
-27%
352
-41%
442
-25%
571
-4%
402
-32%
582
-2%
Brightness Distribution
96
88
-8%
87
-9%
95
-1%
95
-1%
96
0%
90
-6%
90
-6%
Schwarzwert *
0.37
DeltaE Colorchecker *
1.4
3.39
-142%
5.37
-284%
7.08
-406%
2.21
-58%
2.3
-64%
1.6
-14%
1.3
7%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.2
5.25
-64%
7.51
-135%
14.1
-341%
4.27
-33%
4.8
-50%
3.4
-6%
3.5
-9%
DeltaE Graustufen *
2
3.3
-65%
4
-100%
4.7
-135%
2.1
-5%
1.9
5%
1.1
45%
1.6
20%
Gamma
2.25 98%
2.238 98%
2.243 98%
2.096 105%
2.307 95%
2.16 102%
2.14 103%
2.18 101%
CCT
6496 100%
7135 91%
6851 95%
7297 89%
6353 102%
6332 103%
6536 99%
6561 99%
Kontrast
1068

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 240.4 Hz

Das Display flackert mit 240.4 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 240.4 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8929 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Technologiebedingt haben OLED-Displays einen deutlichen Vorteil gegenüber Flüssigkristallanzeigen, da organische Panels selbst in einem völlig abgedunkelten Raum und maximaler Helligkeit ein „absolutes“ Schwarz darstellen können und somit dessen Kontrastverhältnis in der Theorie gegen unendlich tendiert. Selbst bei hochwertigen IPS-Displays strahlen schwarze Flächen etwa mit einem halben Tausendstel der Leuchtdichte des LED-Backlights.

Die Analyse des Fotospektrometers und der CalMAN Software ergibt für das Mi Mix 3 (Profil:Standard) mit 1,4 (Farben) beziehungsweise 2 (Graustufen) sehr geringe durchschnittliche Delta-E-Abweichungen zum sRGB-Farbraum, bei einem Idealbereich von Werten <3. Die randlose Smartphone-Fraktion, bestehend aus Oppo Find X und Vivo Nex Ultimate, hat hier das Nachsehen. Auch die Farbtemperatur trifft das Mi Mix 3 mit 6.496 K, gemessen am Idealwert von 6.500 K, nahezu perfekt. 

Der sRGB- und P3-Farbraum werden von dem OLED-Panel nahezu vollständig abgedeckt. Einen Farbstich können wir nicht erkennen.

Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Automatisch
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Warm
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbraum (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Graustufen (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbsättigung (Zielfarbraum: P3), Profil: Erhöhter Kontrast
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB), Profil: Standard

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
12.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9.4 ms steigend
↘ 2.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 10 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
7.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2.8 ms steigend
↘ 4.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 3 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

Die Blickwinkelstabilität der verbauten organischen Anzeige ist technologiebedingt sehr gut. Farbinvertierungen treten beim Mi Mix 3 nicht auf. Zudem ist die Helligkeitsabnahme beim seitlichen Betrachten des Bildschirms gering. 

Blickwinkel
Blickwinkel

Auch die Nutzung im Freien ist dank der hohen Leuchtkraft des kontrastreichen OLED-Displays kein Problem. Direkte Sonneneinstrahlung stellen für den Bildschirm des Mi Mix 3 dank einer maximalen Helligkeit von etwa 600 cd/m² auch kein Problem dar.

Im Außeneinsatz ...
Im Außeneinsatz ...
... bei bedecktem Himmel
... bei bedecktem Himmel

Leistung - Snapdragon 845 im Xiaomi-Handy sorgt für sehr gute Systemperformance

Im Inneren des Xiaomi-High-End-Smartphones sorgt der Snapdragon 845 für reichlich Leistung. Der Qualcomm-Spitzenchipsatz für das Jahr 2018 integriert vier Performance-Kerne basierend auf der ARM Cortex-A75 Architektur mit einer Taktrate von bis zu 2,8 GHz sowie vier weitere Stromsparkerne. Letztere basieren auf der ARM Cortex-A55 Architektur und takten mit bis zu 1,8 GHz. Die im Qualcomm-SoC verbaute Grafikeinheit ist eine ebenfalls leistungsstarke Adreno 630.

Im Zusammenspiel mit 8 GB RAM sorgt der High-End-Prozessor in unserem Testgerät für eine sehr gute Systemperformance. Die Ladezeiten von Applikationen sind sehr kurz und Animationen flüssig. In unserem Benchmark-Paket platziert sich das Mi Mix 3 an vorderster Front. Insbesondere in den Systembenchmarks von PCMark macht das Slider-Phone eine sehr gute Figur. 

Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
13374 Points ∼94%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
14299 Points ∼100% +7%
Oppo Find X
13817 Points ∼97% +3%
Vivo Nex Ultimate
13666 Points ∼96% +2%
OnePlus 6T
13341 Points ∼93% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
6202 Points ∼43% -54%
HTC U12 Plus
12493 Points ∼87% -7%
Huawei Mate 20 Pro
8938 Points ∼63% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (10876 - 14489, n=19)
13635 Points ∼95% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=198)
4508 Points ∼32% -66%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
8634 Points ∼86%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
8548 Points ∼85% -1%
Oppo Find X
7983 Points ∼80% -8%
Vivo Nex Ultimate
9136 Points ∼91% +6%
OnePlus 6T
8995 Points ∼90% +4%
Samsung Galaxy S9 Plus
8963 Points ∼89% +4%
HTC U12 Plus
8812 Points ∼88% +2%
Huawei Mate 20 Pro
10024 Points ∼100% +16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7754 - 9231, n=21)
8655 Points ∼86% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=248)
4298 Points ∼43% -50%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
2333 Points ∼62%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
2441 Points ∼65% +5%
Oppo Find X
2330 Points ∼62% 0%
Vivo Nex Ultimate
2464 Points ∼65% +6%
OnePlus 6T
2384 Points ∼63% +2%
Samsung Galaxy S9 Plus
3776 Points ∼100% +62%
HTC U12 Plus
2429 Points ∼64% +4%
Huawei Mate 20 Pro
3378 Points ∼89% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2272 - 2500, n=21)
2417 Points ∼64% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=249)
1267 Points ∼34% -46%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
8326 Points ∼84%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
7360 Points ∼75% -12%
Oppo Find X
9868 Points ∼100% +19%
Vivo Nex Ultimate
7580 Points ∼77% -9%
OnePlus 6T
8487 Points ∼86% +2%
Samsung Galaxy S9 Plus
5319 Points ∼54% -36%
HTC U12 Plus
8601 Points ∼87% +3%
Huawei Mate 20 Pro
9225 Points ∼93% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (8326 - 9868, n=22)
8018 Points ∼81% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=256)
4551 Points ∼46% -45%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
10052 Points ∼76%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
8967 Points ∼68% -11%
Oppo Find X
13211 Points ∼100% +31%
Vivo Nex Ultimate
7998 Points ∼61% -20%
OnePlus 6T
10590 Points ∼80% +5%
Samsung Galaxy S9 Plus
5822 Points ∼44% -42%
HTC U12 Plus
10264 Points ∼78% +2%
Huawei Mate 20 Pro
12535 Points ∼95% +25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (7998 - 13211, n=20)
10123 Points ∼77% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4058 - 13531, n=424)
4956 Points ∼38% -51%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
2802 Points ∼64%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
2227 Points ∼51% -21%
Oppo Find X
3089 Points ∼71% +10%
Vivo Nex Ultimate
2577 Points ∼59% -8%
OnePlus 6T
3681 Points ∼84% +31%
Samsung Galaxy S9 Plus
2546 Points ∼58% -9%
HTC U12 Plus
2947 Points ∼68% +5%
Huawei Mate 20 Pro
4364 Points ∼100% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2223 - 3764, n=22)
3110 Points ∼71% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2293 - 4439, n=277)
1709 Points ∼39% -39%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
4480 Points ∼76%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
4209 Points ∼72% -6%
Oppo Find X
5678 Points ∼97% +27%
Vivo Nex Ultimate
5689 Points ∼97% +27%
OnePlus 6T
5877 Points ∼100% +31%
Samsung Galaxy S9 Plus
3792 Points ∼65% -15%
HTC U12 Plus
4450 Points ∼76% -1%
Huawei Mate 20 Pro
4250 Points ∼72% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4209 - 8206, n=22)
5494 Points ∼93% +23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (869 - 8206, n=277)
1465 Points ∼25% -67%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
3846 Points ∼74%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3512 Points ∼68% -9%
Oppo Find X
4765 Points ∼92% +24%
Vivo Nex Ultimate
4485 Points ∼86% +17%
OnePlus 6T
5189 Points ∼100% +35%
Samsung Galaxy S9 Plus
3420 Points ∼66% -11%
HTC U12 Plus
3997 Points ∼77% +4%
Huawei Mate 20 Pro
4275 Points ∼82% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3512 - 5189, n=22)
4646 Points ∼90% +21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1010 - 5189, n=280)
1360 Points ∼26% -65%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
3060 Points ∼69%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
2145 Points ∼49% -30%
Oppo Find X
3024 Points ∼69% -1%
Vivo Nex Ultimate
2110 Points ∼48% -31%
OnePlus 6T
3374 Points ∼77% +10%
Samsung Galaxy S9 Plus
2561 Points ∼58% -16%
HTC U12 Plus
2656 Points ∼60% -13%
Huawei Mate 20 Pro
4407 Points ∼100% +44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2110 - 3763, n=21)
3081 Points ∼70% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (375 - 4493, n=293)
1686 Points ∼38% -45%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
8245 Points ∼98%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
5922 Points ∼71% -28%
Oppo Find X
8357 Points ∼100% +1%
Vivo Nex Ultimate
7823 Points ∼93% -5%
OnePlus 6T
8397 Points ∼100% +2%
Samsung Galaxy S9 Plus
4797 Points ∼57% -42%
HTC U12 Plus
6419 Points ∼76% -22%
Huawei Mate 20 Pro
5854 Points ∼70% -29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5228 - 8451, n=21)
7720 Points ∼92% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (131 - 14951, n=293)
2062 Points ∼25% -75%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
6054 Points ∼96%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
4232 Points ∼67% -30%
Oppo Find X
6005 Points ∼95% -1%
Vivo Nex Ultimate
4884 Points ∼77% -19%
OnePlus 6T
6310 Points ∼100% +4%
Samsung Galaxy S9 Plus
4018 Points ∼64% -34%
HTC U12 Plus
4882 Points ∼77% -19%
Huawei Mate 20 Pro
5456 Points ∼86% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4054 - 6568, n=21)
5771 Points ∼91% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (159 - 7856, n=294)
1729 Points ∼27% -71%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
2653 Points ∼63%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
2118 Points ∼51% -20%
Oppo Find X
3132 Points ∼75% +18%
Vivo Nex Ultimate
3271 Points ∼78% +23%
OnePlus 6T
3537 Points ∼85% +33%
Samsung Galaxy S9 Plus
2469 Points ∼59% -7%
HTC U12 Plus
3197 Points ∼76% +21%
Huawei Mate 20 Pro
4183 Points ∼100% +58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2118 - 3703, n=21)
3268 Points ∼78% +23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2281 - 4216, n=352)
1642 Points ∼39% -38%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
4223 Points ∼81%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3742 Points ∼71% -11%
Oppo Find X
5169 Points ∼99% +22%
Vivo Nex Ultimate
5171 Points ∼99% +22%
OnePlus 6T
5241 Points ∼100% +24%
Samsung Galaxy S9 Plus
3582 Points ∼68% -15%
HTC U12 Plus
3488 Points ∼67% -17%
Huawei Mate 20 Pro
4206 Points ∼80% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3488 - 5241, n=21)
4944 Points ∼94% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (815 - 5241, n=352)
1186 Points ∼23% -72%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
3677 Points ∼78%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3197 Points ∼68% -13%
Oppo Find X
4516 Points ∼95% +23%
Vivo Nex Ultimate
4580 Points ∼97% +25%
OnePlus 6T
4734 Points ∼100% +29%
Samsung Galaxy S9 Plus
3256 Points ∼69% -11%
HTC U12 Plus
3419 Points ∼72% -7%
Huawei Mate 20 Pro
4201 Points ∼89% +14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3197 - 4734, n=21)
4424 Points ∼93% +20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (951 - 4734, n=360)
1134 Points ∼24% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
3221 Points ∼78%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
2176 Points ∼52% -32%
Oppo Find X
3197 Points ∼77% -1%
Vivo Nex Ultimate
2806 Points ∼68% -13%
OnePlus 6T
3483 Points ∼84% +8%
Samsung Galaxy S9 Plus
2496 Points ∼60% -23%
HTC U12 Plus
2774 Points ∼67% -14%
Huawei Mate 20 Pro
4150 Points ∼100% +29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2159 - 3668, n=21)
3129 Points ∼75% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=385)
1538 Points ∼37% -52%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
8236 Points ∼100%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
6554 Points ∼79% -20%
Oppo Find X
8193 Points ∼99% -1%
Vivo Nex Ultimate
8203 Points ∼99% 0%
OnePlus 6T
8272 Points ∼100% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
4637 Points ∼56% -44%
HTC U12 Plus
5637 Points ∼68% -32%
Huawei Mate 20 Pro
5305 Points ∼64% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5637 - 8312, n=21)
7818 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=385)
1627 Points ∼20% -80%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
6118 Points ∼97%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
4529 Points ∼71% -26%
Oppo Find X
6087 Points ∼96% -1%
Vivo Nex Ultimate
5747 Points ∼91% -6%
OnePlus 6T
6336 Points ∼100% +4%
Samsung Galaxy S9 Plus
3895 Points ∼61% -36%
HTC U12 Plus
4585 Points ∼72% -25%
Huawei Mate 20 Pro
4996 Points ∼79% -18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4529 - 6454, n=21)
5843 Points ∼92% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=393)
1384 Points ∼22% -77%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
35987 Points ∼98%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
30765 Points ∼84% -15%
Oppo Find X
35009 Points ∼95% -3%
Vivo Nex Ultimate
34800 Points ∼95% -3%
OnePlus 6T
35022 Points ∼95% -3%
Samsung Galaxy S9 Plus
26226 Points ∼71% -27%
HTC U12 Plus
33810 Points ∼92% -6%
Huawei Mate 20 Pro
36755 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (15614 - 37475, n=21)
33400 Points ∼91% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=540)
12875 Points ∼35% -64%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
83976 Points ∼99%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
77003 Points ∼91% -8%
Oppo Find X
83168 Points ∼98% -1%
Vivo Nex Ultimate
80183 Points ∼94% -5%
OnePlus 6T
84998 Points ∼100% +1%
Samsung Galaxy S9 Plus
46610 Points ∼55% -44%
HTC U12 Plus
81726 Points ∼96% -3%
Huawei Mate 20 Pro
67730 Points ∼80% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (53794 - 84998, n=21)
80111 Points ∼94% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=540)
17971 Points ∼21% -79%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
64627 Points ∼100%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
57711 Points ∼89% -11%
Oppo Find X
63695 Points ∼99% -1%
Vivo Nex Ultimate
62167 Points ∼96% -4%
OnePlus 6T
64534 Points ∼100% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
39745 Points ∼61% -39%
HTC U12 Plus
62152 Points ∼96% -4%
Huawei Mate 20 Pro
57047 Points ∼88% -12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (34855 - 65330, n=21)
60990 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=541)
15098 Points ∼23% -77%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
152 fps ∼100%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
102 fps ∼67% -33%
Oppo Find X
146 fps ∼96% -4%
Vivo Nex Ultimate
151 fps ∼99% -1%
OnePlus 6T
152 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
147 fps ∼97% -3%
HTC U12 Plus
98 fps ∼64% -36%
Huawei Mate 20 Pro
120 fps ∼79% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (98 - 152, n=22)
144 fps ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=565)
31.3 fps ∼21% -79%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
60 fps ∼96%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
58 fps ∼93% -3%
Oppo Find X
60 fps ∼96% 0%
Vivo Nex Ultimate
60 fps ∼96% 0%
OnePlus 6T
60 fps ∼96% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
60 fps ∼96% 0%
HTC U12 Plus
59 fps ∼94% -2%
Huawei Mate 20 Pro
61 fps ∼97% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (58 - 89, n=21)
62.7 fps ∼100% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=568)
24.9 fps ∼40% -58%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
81 fps ∼98%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
54 fps ∼65% -33%
Oppo Find X
79 fps ∼95% -2%
Vivo Nex Ultimate
83 fps ∼100% +2%
OnePlus 6T
59 fps ∼71% -27%
Samsung Galaxy S9 Plus
74 fps ∼89% -9%
HTC U12 Plus
72 fps ∼87% -11%
Huawei Mate 20 Pro
73 fps ∼88% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (54 - 83, n=21)
73 fps ∼88% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=487)
16.8 fps ∼20% -79%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
56 fps ∼95%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
51 fps ∼86% -9%
Oppo Find X
58 fps ∼98% +4%
Vivo Nex Ultimate
59 fps ∼100% +5%
OnePlus 6T
59 fps ∼100% +5%
Samsung Galaxy S9 Plus
45 fps ∼76% -20%
HTC U12 Plus
35 fps ∼59% -37%
Huawei Mate 20 Pro
42 fps ∼71% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (35 - 75, n=21)
55 fps ∼93% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=490)
16 fps ∼27% -71%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
59 fps ∼98%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
32 fps ∼53% -46%
Oppo Find X
58 fps ∼97% -2%
Vivo Nex Ultimate
60 fps ∼100% +2%
OnePlus 6T
59 fps ∼98% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
47 fps ∼78% -20%
HTC U12 Plus
39 fps ∼65% -34%
Huawei Mate 20 Pro
29 fps ∼48% -51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (32 - 61, n=22)
54.4 fps ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 88, n=349)
14.3 fps ∼24% -76%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
50 fps ∼85%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
29 fps ∼49% -42%
Oppo Find X
59 fps ∼100% +18%
Vivo Nex Ultimate
55 fps ∼93% +10%
OnePlus 6T
53 fps ∼90% +6%
Samsung Galaxy S9 Plus
24 fps ∼41% -52%
HTC U12 Plus
31 fps ∼53% -38%
Huawei Mate 20 Pro
26 fps ∼44% -48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (25 - 59, n=21)
46.5 fps ∼79% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 110, n=352)
13.9 fps ∼24% -72%
GFXBench
High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
20 fps ∼91%
OnePlus 6T
22 fps ∼100% +10%
Huawei Mate 20 Pro
19 fps ∼86% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (13 - 25, n=10)
19.8 fps ∼90% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3.6 - 59, n=62)
10.2 fps ∼46% -49%
2560x1440 High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
31 fps ∼100%
OnePlus 6T
14 fps ∼45% -55%
Huawei Mate 20 Pro
13 fps ∼42% -58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (11 - 31, n=10)
15.4 fps ∼50% -50%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 31, n=62)
6.49 fps ∼21% -79%
Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
20 fps ∼59%
OnePlus 6T
34 fps ∼100% +70%
Huawei Mate 20 Pro
18 fps ∼53% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (20 - 40, n=10)
28.5 fps ∼84% +43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5.7 - 59, n=62)
14.4 fps ∼42% -28%
1920x1080 Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
30 fps ∼81%
OnePlus 6T
37 fps ∼100% +23%
Huawei Mate 20 Pro
33 fps ∼89% +10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (29 - 38, n=9)
35 fps ∼95% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 63, n=61)
15.7 fps ∼42% -48%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
35 fps ∼100%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
25 fps ∼71% -29%
Oppo Find X
35 fps ∼100% 0%
Vivo Nex Ultimate
35 fps ∼100% 0%
OnePlus 6T
35 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
28 fps ∼80% -20%
HTC U12 Plus
35 fps ∼100% 0%
Huawei Mate 20 Pro
31 fps ∼89% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (25 - 35, n=21)
34 fps ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 54, n=280)
9.86 fps ∼28% -72%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
30 fps ∼91%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
24 fps ∼73% -20%
Oppo Find X
29 fps ∼88% -3%
Vivo Nex Ultimate
33 fps ∼100% +10%
OnePlus 6T
31 fps ∼94% +3%
Samsung Galaxy S9 Plus
14 fps ∼42% -53%
HTC U12 Plus
20 fps ∼61% -33%
Huawei Mate 20 Pro
16 fps ∼48% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (17 - 37, n=21)
28.3 fps ∼86% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 58, n=283)
8.89 fps ∼27% -70%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
292798 Points ∼97%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
288062 Points ∼96% -2%
Oppo Find X
283346 Points ∼94% -3%
Vivo Nex Ultimate
286241 Points ∼95% -2%
OnePlus 6T
294488 Points ∼98% +1%
Samsung Galaxy S9 Plus
250577 Points ∼83% -14%
HTC U12 Plus
255739 Points ∼85% -13%
Huawei Mate 20 Pro
300617 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (246366 - 299878, n=22)
275958 Points ∼92% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=171)
117893 Points ∼39% -60%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
228173 Points ∼91%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
232931 Points ∼93% +2%
Vivo Nex Ultimate
229991 Points ∼92% +1%
OnePlus 6T
228939 Points ∼91% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
222290 Points ∼89% -3%
HTC U12 Plus
221971 Points ∼88% -3%
Huawei Mate 20 Pro
250848 Points ∼100% +10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (162183 - 242953, n=18)
223967 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=394)
76519 Points ∼31% -66%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
1386 Points ∼96%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
1288 Points ∼90% -7%
Vivo Nex Ultimate
1009 Points ∼70% -27%
OnePlus 6T
1398 Points ∼97% +1%
Samsung Galaxy S9 Plus
1109 Points ∼77% -20%
HTC U12 Plus
1437 Points ∼100% +4%
Huawei Mate 20 Pro
1424 Points ∼99% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (1009 - 1613, n=20)
1348 Points ∼94% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=500)
697 Points ∼49% -50%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
7891 Points ∼99%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
7965 Points ∼100% +1%
Vivo Nex Ultimate
7887 Points ∼99% 0%
OnePlus 6T
7969 Points ∼100% +1%
Samsung Galaxy S9 Plus
6370 Points ∼80% -19%
HTC U12 Plus
7945 Points ∼100% +1%
Huawei Mate 20 Pro
6273 Points ∼79% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (5846 - 8001, n=20)
7816 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=500)
1735 Points ∼22% -78%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
3791 Points ∼60%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3521 Points ∼56% -7%
Vivo Nex Ultimate
4798 Points ∼76% +27%
OnePlus 6T
4344 Points ∼69% +15%
Samsung Galaxy S9 Plus
2625 Points ∼42% -31%
HTC U12 Plus
3641 Points ∼58% -4%
Huawei Mate 20 Pro
6283 Points ∼100% +66%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2193 - 5296, n=20)
3594 Points ∼57% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=500)
1243 Points ∼20% -67%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
8146 Points ∼95%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
6556 Points ∼76% -20%
Vivo Nex Ultimate
8252 Points ∼96% +1%
OnePlus 6T
8156 Points ∼95% 0%
Samsung Galaxy S9 Plus
6413 Points ∼75% -21%
HTC U12 Plus
7862 Points ∼91% -3%
Huawei Mate 20 Pro
8604 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (4417 - 8613, n=20)
7657 Points ∼89% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=500)
2509 Points ∼29% -69%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Mix 3
4287 Points ∼91%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3923 Points ∼84% -8%
Vivo Nex Ultimate
4213 Points ∼90% -2%
OnePlus 6T
4458 Points ∼95% +4%
Samsung Galaxy S9 Plus
3302 Points ∼70% -23%
HTC U12 Plus
4252 Points ∼91% -1%
Huawei Mate 20 Pro
4687 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3291 - 4693, n=20)
4099 Points ∼87% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=504)
1253 Points ∼27% -71%

Legende

 
Xiaomi Mi Mix 3 Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Oppo Find X Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Vivo Nex Ultimate Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 256 GB UFS 2.1 Flash
 
OnePlus 6T Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Samsung Galaxy S9 Plus Samsung Exynos 9810, ARM Mali-G72 MP18, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
HTC U12 Plus Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Huawei Mate 20 Pro HiSilicon Kirin 980, ARM Mali-G76 MP10, 128 GB UFS 2.1 Flash

In den webbasierten Benchmarks positioniert sich das Xiaomi-Smartphones ebenfalls im vorderen Feld der Vergleichsgeräte. Subjektiv ist die Browser-Perfomance in Chrome sehr ansprechend. Die Ladezeiten bei aufwendigen Seiteninhalten befinden sich auf Topniveau.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
109.18 Points ∼100% +27%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
87.036 Points ∼80% +1%
OnePlus 6T (Chrome 70)
86.123 Points ∼79% 0%
Xiaomi Mi Mix 3 (Chrome 70)
85.976 Points ∼79%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition (Chrome 69)
80.876 Points ∼74% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (22.5 - 90.9, n=22)
76.9 Points ∼70% -11%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
69.59 Points ∼64% -19%
Oppo Find X (Chrome 69)
64.809 Points ∼59% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=423)
36.7 Points ∼34% -57%
Vivo Nex Ultimate (Chrome 67)
22.509 Points ∼21% -74%
Octane V2 - Total Score
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
23285 Points ∼100% +41%
OnePlus 6T (Chrome 70)
16824 Points ∼72% +2%
Xiaomi Mi Mix 3 (Chrome 70)
16489 Points ∼71%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
16285 Points ∼70% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (3991 - 18275, n=22)
15431 Points ∼66% -6%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
14760 Points ∼63% -10%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition (Chrome 69)
14617 Points ∼63% -11%
Oppo Find X (Chrome 69)
13276 Points ∼57% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=559)
5558 Points ∼24% -66%
Vivo Nex Ultimate (Chrome 67)
3991 Points ∼17% -76%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=579)
11477 ms * ∼100% -399%
Vivo Nex Ultimate (Chrome 67)
11203.6 ms * ∼98% -387%
Oppo Find X (Chrome 69)
3147 ms * ∼27% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (2154 - 11204, n=22)
2874 ms * ∼25% -25%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
2409.6 ms * ∼21% -5%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition (Chrome 69)
2316.8 ms * ∼20% -1%
Xiaomi Mi Mix 3 (Chrome 70)
2299.9 ms * ∼20%
OnePlus 6T (Chrome 70)
2281.6 ms * ∼20% +1%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
2059.7 ms * ∼18% +10%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
1951.9 ms * ∼17% +15%
WebXPRT 3 - ---
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
124 Points ∼100% +31%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
101 Points ∼81% +6%
Xiaomi Mi Mix 3 (Chrome 70)
95 Points ∼77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (19 - 103, n=15)
84.5 Points ∼68% -11%
Samsung Galaxy S9 Plus
64 Points ∼52% -33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (25 - 161, n=63)
63.6 Points ∼51% -33%
Vivo Nex Ultimate (Stock Browser)
19 Points ∼15% -80%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
334 Points ∼100% +28%
OnePlus 6T (Chrome 70)
260 Points ∼78% 0%
Xiaomi Mi Mix 3 (Chrome 70)
260 Points ∼78%
HTC U12 Plus (Chrome 66)
257 Points ∼77% -1%
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition (Chrome 69)
251 Points ∼75% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845 (260 - 291, n=21)
233 Points ∼70% -10%
Samsung Galaxy S9 Plus (Samsung Browser 7.0)
164 Points ∼49% -37%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (91 - 362, n=284)
111 Points ∼33% -57%
Vivo Nex Ultimate (Chrome 67)
96 Points ∼29% -63%

* ... kleinere Werte sind besser

Für das schnelle Schließen und Öffnen von Applikationen sorgt neben dem starken SoC auch der moderne UFS-2.1-Flashspeicher. Der im Mi Mix 3 verbaute Speicher gehört zu den schnellsten im Smartphone-Segment, auch wenn aktuelle Flagship-Smartphones wie das Huawei Mate 20 Pro und HTC U12 Plus höhere Zugriffsraten bieten. 

Xiaomi Mi Mix 3Xiaomi Mi 8 Explorer EditionOppo Find XVivo Nex UltimateOnePlus 6TSamsung Galaxy S9 PlusHTC U12 PlusHuawei Mate 20 ProDurchschnittliche 128 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
5%
15%
5%
6%
8%
106%
187%
97%
-54%
Random Write 4KB
19.54
22.65
16%
26.98
38%
22.1
13%
22
13%
22.74
16%
104.24
433%
157.84
708%
92.1 (19.5 - 164, n=17)
371%
16.1 (0.14 - 164, n=608)
-18%
Random Read 4KB
133.24
135.21
1%
145.87
9%
126.7
-5%
138.5
4%
129.68
-3%
118.14
-11%
157.42
18%
141 (132 - 158, n=17)
6%
38.3 (1.59 - 173, n=608)
-71%
Sequential Write 256KB
206.76
205.23
-1%
206.87
0%
228.4
10%
204.4
-1%
204.94
-1%
195.82
-5%
196.39
-5%
202 (192 - 212, n=17)
-2%
79.8 (2.99 - 246, n=608)
-61%
Sequential Read 256KB
674.98
691.65
2%
760.99
13%
687.2
2%
735.3
9%
818.69
21%
709.11
5%
853.28
26%
767 (675 - 853, n=17)
14%
230 (12.1 - 895, n=608)
-66%

Spiele - Adreno 630 sorgt für uneingeschränkten Spielspaß

Die Qualcomm Adreno 630 unterstützt alle modernen APIs, wie Vulkan, OpenGL ES 3.2 und DirectX 12. Die GPU wird im 10-nm-Verfahren gefertigt und ist eine der leistungsstärksten Grafikkarten im Smartphonebereich.  

Die 3D-Leistung des Mi Mix 3 wird durch ein paar anspruchsvolle Spiele aus dem Play Store auf Herz und Nieren geprüft. In Verbindung mit der App von GameBench protokollieren wir die Bildwiederholraten während der Spiele-Sessions. 

In bester Darstellungsqualität werden grafiklastigen Spiele wie Asphalt 9 Legends durchgehend mit konstant 30 FPS dargestellt. Moderne und damit grafisch anspruchsvolle Spiele wie PUBG Mobile sind ebenfalls flüssig bei hohen 40 FPS spielbar. Einbrüche in der Bildwiederholungsrate sind selbst bei höchsten Grafiksettings nicht ersichtlich.    

Die Sensoren im Xiaomi-Smartphone sowie der kapazitive Touchscreen reagieren im Test tadellos. Erwähnenswert ist das leichte Spiel zwischen dem Display und dem Gehäuse, wenn man das Smartphone im Landscape-Modus verwendet. Hier lässt sich der Slider des Mi Mix 3 an den äußeren Bereichen etwa 1 Millimeter nach oben und unten bewegen. 

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Asphalt 9 Legends
Asphalt 9 Legends
PUBG Mobile
01020304050Tooltip
: Ø39.9 (39-41)
Asphalt 9 Legends
010203040Tooltip
: Ø29.6 (27-31)

Emissionen - Geringe Abwärme des Xiaomi-Handys

Temperatur

Das rückseitige Keramikgehäuse des Mi Mix 3 erwärmt sich selbst unter permanenter Last kaum. Während im Idle-Modus durchschnittliche Temperaturen von circa 26 °C  gemessen werden, weist die Rückseite unter Last eine maximale Oberflächentemperatur von 31,1 °C auf. Die Wärmeentwicklung auf der Gerätevorderseite ist insgesamt ausgeprägter. Im Alltag stellt die Abwärme überhaupt kein Problem dar, selbst bei rechenintensiven Anwendungen ist die Wärmeentwicklung kaum spürbar.

Mit dem Akku-Test der App GFXBench analysieren wir das Temperaturverhalten des Qualcomm-SoCs bei kontinuierlicher Last. Dabei werden die jeweiligen Szenarien dreißigmal hintereinander durchgeführt und sowohl Akkustand als auch Frameraten protokolliert. 

Im anspruchsvollen Manhattan-Test (OpenGL ES 3.1) unter rechenintensiver Belastung drosselt das Mi Mix 3. Anhand des GFXBench-Akku-Tests wird deutlich, dass mit zunehmender Last die Framezahl bereits nach zehn Wiederholungen einbricht. Die Schwankungen in der Bildwiederholung liegen in einem Bereich von einem Drittel der maximalen Leistung des Mi Mix 3. Somit sind Leistungseinbrüche unter andauernder Last möglich, in der alltäglichen Nutzung dürfte dies aber wenig Gewichtung finden. 

Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3
Max. Last
 31.7 °C31.6 °C31.6 °C 
 31.7 °C30.9 °C31.3 °C 
 32 °C31.7 °C30.6 °C 
Maximal: 32 °C
Durchschnitt: 31.5 °C
28.9 °C30.6 °C30.8 °C
28.2 °C30.6 °C31.1 °C
28.1 °C30.3 °C30.9 °C
Maximal: 31.1 °C
Durchschnitt: 29.9 °C
Netzteil (max.)  26.3 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Xiaomi Mi Mix 3
Xiaomi Mi Mix 3

Lautsprecher

Lautsprechertest: Pink-Noise
Lautsprechertest: Pink-Noise

Das Mi Mix 3 besitzt nur einen Monolautsprecher, der sich an der Unterkante des Gehäuses befindet. Durch die Bauweise vermittelt der Klangkörper dennoch gewisse Stereoeffekte, da der Klang auch an der Oberseite des Gehäuses emittiert.  

Während die Mitten vergleichsweise linear sind, sind die Höhen etwas zu unterpräsent. Bei unserer Pink-Noise-Messung zeigt das Diagramm gerade im Bassbereich eine erwartungsgemäß sehr niedrige Lautstärke. Die meisten Tieftöne und Bässe sind mit dem Smartphone-Lautsprecher nicht hörbar. Die maximale Lautstärke von 85 dB(A) ist ausreichend laut.

Die Audioausgabe über den USB-C-Port ist laut und Xiaomi-typisch qualitativ sehr gut. In den Einstellungsmenüs können auf einen Equalizer und einer Mi-Klangverbesserung zurückgegriffen werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.739.62526.725.83128.722.44026.5295036.936.46326.725.48026.921.910022.323.812520.223.916017.741.220018.741.925019.248.831515.85540015.660.650013.964.363014.365.680014.866.5100013.466.9125014.370.1160014.571.9200013.873.6250013.674.9315014.174.9400014.174500014.976.763001572.9800015.269.81000014.973.41250014.766.11600014.753SPL26.784.8N0.859.7median 14.8median 66.5Delta1.711.930.32938.131.328.52831.428.536.634.224.628.624.126.520.523.11927.316.939.919.151.416.652.413.9551559.514.659.112.357.411.858.611.863.811.968.611.469.511.27011.573.311.370.510.968.710.568.610.76610.665.210.566.410.655.710.638.964.357.22480.516.810.40.545.3median 11.8median 59.52.28.4hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Mi Mix 3OnePlus 6T
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Mi Mix 3 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 69% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 50% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

OnePlus 6T Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 72% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 48% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 44% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Kleiner Akku, gute Laufzeit

Energieaufnahme

Im Vergleich zum Mi 8 (Explorer Edition) hat der chinesische Hersteller das Energiemanagement ordentlich optimiert. Die effiziente Leistungsaufnahme des Mi Mix 3 kommt insbesondere im Idle-Modus zum Vorschein. Im Durchschnitt liegt das Xiaomi-Smartphone etwa 80 Prozent unterhalb der Snapdragon-845-Konkurrenz. 

An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Energiespareinstellungen von Xiaomi teilweise etwas restriktiv sind und vom Nutzer aktiv deaktiviert oder angepasst werden müssen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.11 Watt
Idledarkmidlight 0.49 / 0.67 / 0.87 Watt
Last midlight 3.64 / 9.04 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Mi Mix 3
3200 mAh
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3000 mAh
Oppo Find X
3730 mAh
Vivo Nex Ultimate
4000 mAh
OnePlus 6T
3700 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
HTC U12 Plus
3500 mAh
Huawei Mate 20 Pro
4200 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 845
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-192%
-130%
-57%
-51%
-18%
-104%
-94%
-79%
-68%
Idle min *
0.49
1.8
-267%
0.9
-84%
0.9
-84%
0.7
-43%
0.68
-39%
0.77
-57%
0.95
-94%
0.802 (0.42 - 1.8, n=19)
-64%
0.879 (0.2 - 3.4, n=642)
-79%
Idle avg *
0.67
2.9
-333%
1.9
-184%
1.5
-124%
1.1
-64%
0.95
-42%
2.18
-225%
2.17
-224%
1.722 (0.67 - 2.9, n=19)
-157%
1.721 (0.6 - 6.2, n=641)
-157%
Idle max *
0.87
3.5
-302%
3.2
-268%
1.7
-95%
2.1
-141%
1.09
-25%
2.21
-154%
2.25
-159%
2.1 (0.87 - 3.5, n=19)
-141%
1.998 (0.74 - 6.6, n=642)
-130%
Last avg *
3.64
4.8
-32%
7.1
-95%
3.7
-2%
4.2
-15%
4.58
-26%
6.25
-72%
4.47
-23%
4.79 (3.64 - 7.2, n=19)
-32%
4.04 (0.8 - 10.8, n=636)
-11%
Last max *
9.04
11.2
-24%
10.7
-18%
7.2
20%
8.3
8%
5.16
43%
10.16
-12%
6.15
32%
9.2 (6.2 - 12.3, n=19)
-2%
5.76 (1.2 - 14.2, n=636)
36%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der im Mi Mix 3 verbaute Akku liefert nur 3.200 mAh und ist für ein 6,4 Zoll großes Smartphone nicht gerade überdimensioniert. Was Xiaomi jedoch aus dem Energiespeicher herausholt ist beachtlich. Zwar liegen die Laufzeiten zum Teil immer noch hinter der Konkurrenz, bei unserem WLAN-Akku-Test mit einer angepassten Displayhelligkeit von 150 cd/m² erzielt das Mi Mix 3 dennoch sehr gute 12 Stunden. Bei der endlosen Videowiedergabe hält das Mi Mix 3 sogar fast 14 Stunden durch. 

Dank Quick-Charge-Technologie wird das Mi Mix 3 mit dem beiliegenden 18-Watt-Netzteil in circa 1,5 Stunden wieder auf 100 Prozent aufgeladen. Mit dem kabellosen 10-Watt-Ladepad benötigt das Xiaomi-Smartphone nur etwa 30 Minuten länger – ein sehr guter Wert.      

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
30h 10min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
11h 59min
Big Buck Bunny H.264 1080p
13h 56min
Last (volle Helligkeit)
3h 14min
Xiaomi Mi Mix 3
3200 mAh
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
3000 mAh
Oppo Find X
3730 mAh
Vivo Nex Ultimate
4000 mAh
OnePlus 6T
3700 mAh
Samsung Galaxy S9 Plus
3500 mAh
HTC U12 Plus
3500 mAh
Huawei Mate 20 Pro
4200 mAh
Akkulaufzeit
-5%
-17%
23%
18%
-13%
-19%
13%
Idle
1810
1401
-23%
1925
6%
1936
7%
1343
-26%
1452
-20%
1747
-3%
H.264
836
921
10%
1133
36%
903
8%
674
-19%
464
-44%
854
2%
WLAN
719
694
-3%
596
-17%
1026
43%
865
20%
521
-28%
507
-29%
767
7%
Last
194
191
-2%
203
5%
261
35%
237
22%
230
19%
282
45%

Pro

+ tolles OLED-Panel
+ schnelles WLAN
+ Design
+ wertiges Gehäuse
+ gute Kameras
+ genaues GPS
+ hohe Performance
+ kaum Abwärme ..

Contra

- ... trotzdem leichtes Throttling
- Gewicht
- Slider-Mechanik manchmal etwas klapprig
- USB 2.0
- widevine level 3
- Speicher nicht erweiterbar

Fazit - Hervorragendes Slider-Handy

Im Test: Xiaomi Mi Mix 3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Mi Mix 3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Mit dem Mi Mix 3 baut Xiaomi ein sehr gutes, randloses Smartphone, welches erfreulicherweise ohne eine Display-Notch auskommt. Insbesondere im Bereich des Displays legt der chinesische Hersteller im Vergleich zum Mi 8 noch mal eine qualitative Schippe oben drauf. Sowohl die eingesetzte Displaytechnologie als auch die Qualität des verbauten Panels im Mi Mix 3 ist hervorragend.       

Überraschend gut präsentiert sich der vergleichsweise klein bemessene Akku des Slider-Smartphones. In unseren Akku-Tests überzeugt das Mi Mix 3 mit einer guten Laufzeit, dank eines sehr guten Energiemanagements – die meisten Nutzer sollten daher mit einer Akkuladung ohne Probleme über den Tag kommen.   

Das Mi Mix 3 ist ein sehr schönes Smartphone, aufgrund der Slider-Charakteristika wohl aber nicht für jeden der perfekte Begleiter.  

Viele Schwächen können wir dem Mi Mix 3 von Xiaomi nicht attestieren. Aufgrund der beweglichen Mechanik besitzt das High-End-Smartphone keine IP-Zertifizierung, ein hohes Gewicht und sicherlich auch höhere Verschleißerscheinungen im Vergleich zu „klassischen“ Handys im Monoblock-Design.   

Xiaomi Mi Mix 3 - 03.12.2018 v6
Marcus Herbrich

Gehäuse
87%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
93%