Notebookcheck

Track THIS: Mozilla verwirrt Werbedienstleister

Track THIS: Mozilla verwirrt Werbedienstleister (Bild: Firefox)
Track THIS: Mozilla verwirrt Werbedienstleister (Bild: Firefox)
Mozilla hat Werbetrackern den Kampf angesagt - und will diese mit völlig falschen Informationen auf eine falsche Fährte locken. Das Mozilla-Experiment darf dabei auch als Aktion zur Sensibilisierung gelten.

Werbetracker verfolgen die Aktionen eines Nutzers im Internet, um diesen dann personalisierte Werbung anzubieten. Ganz prinzipiell können diese Daten tatsächlich Rückschlüsse auf die Vorlieben einer Person gewähren, auch und insbesondere, wenn Informationen über die besuchten Internetseiten mit anderen personenbezogenen Daten kombiniert werden.

Mozilla bietet nun im Rahmen des Experiments Track THIS eine einfache Möglichkeit, entsprechende Werbetracker zu verwirren. Dafür werden insgesamt 100 Internetseiten in neuen Tabs geöffnet. Dabei kann zwischen vier verschiedenen Nutzerprofilen gewählt werden, welche eine (stereotype) Abbildung von Werbezielgruppen darstellen dürften.

Logischerweise funktioniert das Auslegen der falschen Fährte allerdings nur, wenn Webseiten die Nutzung von Tracking-Cookies erlaubt wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Track THIS: Mozilla verwirrt Werbedienstleister
Autor: Silvio Werner, 27.06.2019 (Update: 27.06.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.