Notebookcheck

Trump: Apple soll iPhones in den USA herstellen

Quelle: Sky News
Quelle: Sky News
US-Präsident Donald Trump hat seine Meinung über Apples jüngste Achterbahnfahrt an der Börse geäußert. Trump erklärte anscheinend Tim Cook, dass Apple die Produktion des iPhone und seiner anderen Geräte in die USA bringen sollte. Apple hatte zuletzt stark unter dem Handelskonflikt zu leiden, den der US-Präsident mit China angefangen hat.

Der Präsident der USA, Donald Trump, hat einige seiner Gedanken über die aktuelle prekäre Situation von Apple geäußert. Trump ist der Meinung, dass der iPhone-Hersteller seine beliebten Produkte in den USA herstellen sollte, anstatt Fabriken in China zu nutzen. Der Präsident hat während des Gesprächs auch einige Statements von sich gegeben, die nicht ganz hinkommen. So wurde Trump gefragt, ob er über die Einnahmenwarnung besorgt sei, die Apple kürzlich veröffentlicht hat. Das war seine Antwort:

"Nein, bin ich nicht. Ich meine, schaut, sie [die Aktienwerte von Apple] sind deutlich gestiegen. Wissen sie, sie sind um Hunderte von Prozent gestiegen, seit ich Präsident bin. Apple war bei einer Zahl, die unglaublich war, und sie werden es schaffen. Apple ist ein großartiges Unternehmen."

Apples Aktienkurs stieg, nachdem Trump Präsident wurde, aber sicherlich nicht um "Hunderte Prozent", und der Wert ist in letzter Zeit sogar deutlich gesunken (NASDAQ: 148,26 US-Dollar). Der Präsident scheint jedoch überzeugt zu sein, dass er den CEO von Apple davon überzeugt hat, mehr in sein Heimatland zu investieren und war optimistisch, was die Zukunft für das Unternehmen bereit hält:

"Apple stellt sein Produkt in China her. Ich habe Tim Cook, der ein Freund von mir ist und den ich sehr mag, gesagt: 'Produzieren Sie Ihr Produkt in den Vereinigten Staaten. Bauen Sie diese großen, schönen Fabriken' - die kilometerweit reichen, wie es scheint - 'bauen Sie diese Fabriken in den Vereinigten Staaten. Das würde mir noch besser gefallen.' "

Apple hatte zuvor bereits eine Reihe von Expansionsplänen in den USA vorgestellt, darunter die geplante Investition von 1 Milliarde US-Dollar für einen Mitarbeiter-Campus in Austin, Texas. Die vielen Teile eines typischen iPhone werden an Standorten auf der ganzen Welt hergestellt, die Endmontage erfolgt in Werken in China.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Trump: Apple soll iPhones in den USA herstellen
Autor: Cornelius Wolff,  6.01.2019 (Update: 12.02.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.