Notebookcheck

Tuxedo BX1507: Business-Notebook kommt mit Dockingport

Tuxedo BX1507: Business-Notebook kommt mit Dockingport
Tuxedo BX1507: Business-Notebook kommt mit Dockingport
Der für Notebooks mit besonders gutem Linux-Support bekannte Hersteller Tuxedo bringt ein neues Modell auf den Markt. Das BX1507 richtet sich insbesondere an Business-Kunden, die ein Gerät mit Dockingsport für den täglichen Einsatz suchen.

Das nur 3,29 Zentimeter hohe Gerät lässt sich Tuxedo-typisch vergleichsweise umfangreich konfigurieren und kann so mit verschiedenen Intel Core-Prozessoren der achten Generation ausgestattet werden. Dabei bildet der mit sechs Kernen ausgestattete Core i7-8700T die (leistungsstarke) Obergrenze.

Während auf eine dedizierte Grafikkarte verzichtet wird, lässt sich das inklusive Akku rund 2,5 Kilogramm schwere Gerät mit einem bis zu 64 Gigabyte großen Arbeitsspeicher ordern. Das 15,6 Zoll große IPS-Display ist entspiegelt und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Eine externe GPU lässt sich via Thunderbolt 3 anbinden.

Neben einer M.2-SSD und einer SATA-SSD oder -Festplatte kann wahlweise ein Blu-ray- oder DVD-Laufwerk oder ein weiterer Massenspeicher verbaut werden. Die Montage eines Mobilfunksmoduls ist möglich, die Nutzung einer von Tuxedo angebotenen und Herstellerangaben zufolge Linux-Kompatiblen Dockingsstation ist ebenfalls vorgesehen. Auch ohne Dockingsstation stehen zahlreiche Anschlüsse zur Verfügung, darunter auch USB-Ports des schnellen USB 3.1-Standards, Gigabit-LAN und HDMI.

Das Modell ist ab sofort verfügbar, der Preis liegt bei mindestens 1.055 Euro. Die Dockingstation wird für 130 Euro angeboten.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Tuxedo BX1507: Business-Notebook kommt mit Dockingport
Autor: Silvio Werner,  8.04.2019 (Update:  8.04.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.