Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ultrabooks: Intel will mit Plastik den Preis für Ultrabooks unter 1000 Dollar drücken

Teaser
Offenbar gelingt es Intel nicht wirklich, die Preise für Ultrabooks unter 1.000 US-Dollar zu bringen. Statt teurem Aluminium soll nun viel Plastik bei den Gehäusen die Produktionskosten weiter in den Keller drücken.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Metalle wie Aluminium und Kupfer erlauben stabile Gehäuse und leiten Wärme besonders gut. Apple setzt daher bei seinen superflachen Macbook Air auf hochwertige Alu-Chassis. Intel scheint es laut Branchenberichten hingegen nicht zu schaffen, vergleichbare Qualität bei den Ultrabooks für unter 1.000 US-Dollar einzuführen.

Daher kooperiert Intel laut einem Bericht der Digitimes energisch mit Gehäuseherstellern von Notebooks, um mittels günstigerer Hybridgehäuse aus Glasfaser- und Plastik-Verbundwerkstoffen die Preise für die Ultrabooks doch noch deutlich unter 1.000 US-Dollar zu bekommen. Da aber Kunststoff-Werkstoffe allgemein Wärme eher schlecht leiten, werfen die Plastikgehäuse neue Fragen hinsichtlich der Erwärmung respektive Kühlung der Ultrabooks auf.

Interessantes Detail am Rande: Zunächst prognostizierten Marktbeobachter für die taiwanischen Hersteller von Metallgehäusen goldene Zeiten. Nach Apple wollten offenbar zahlreiche weitere Hersteller wie Acer, Asus, Lenovo und Toshiba hochwertige Alu-Chassis für ihre Ultrabooks haben. Während einige Firmen daraufhin ihren CNC-Maschinenpark für die Produktion der boomenden Metallgehäuse enorm aufstocken wollten, sahen die Hersteller von Plastik- und Hybridgehäusen in die Röhre.

Nun sollen die Plastikchassis mit Unterstützung von Intel aber ebenfalls eine Chance bekommen, da beispielsweise Acers Aspire S3 und Lenovos Ideapad U300s mit Preisen von bis zu 1.200 US-Dollar die 1000-US$-Grenze doch deutlich überschreiten. Während bei den Metallgehäusen Catcher Technology und Foxconn Technology die Nase vorne haben, freut sich Mitac über Aufträge der um bis zu 50 Prozent günstigeren Hybridgehäuse für Ultrabooks.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13313 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-09 > Ultrabooks: Intel will mit Plastik den Preis für Ultrabooks unter 1000 Dollar drücken
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.09.2011 (Update:  9.07.2012)