Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Verkaufsstart: iMac Pro kostet bis zu 15.339 Euro

Verkaufsstart: iMac Pro kostet bis zu 15.339 Euro
Verkaufsstart: iMac Pro kostet bis zu 15.339 Euro
Der neue iMac Pro lässt sich ab sofort konfigurieren und bestellen. Je nach gewählter Ausstattung verdreifacht sich der Preis des All-in-One-PCs.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Basisversion des iMac Pro ist mit einem bis zu 4,2 GHz schnellen Intel Xeon W mit acht Rechenkernen ausgestattet, maximal kann der Computer mit einer 18-Kern-CPU bestellt werden. Die Basisversion bringt 32 GByte DDR4-EEC-RAM mit, optional sind bis zu 128 GByte RAM erhältlich.

Als Grafikkarten werden ausschließlich AMD-Modelle genutzt, dort ist die Wahl auf die Radeon Pro Vega 56 und Pro Vega 64 mit acht respektive 16 GByte HBM2-Speicher limitiert. In der Basisversion kommt eine PCIe-SSD mit einer Kapazität von einem Terabyte zum Einsatz, optional sind bis zu vier Terabyte möglich.

Völlig unabhängig von der gewählten Modellvariante sind unter anderem das mit 5.120 x 2.880 Pixeln auflösende, 27 Zoll große Display. Zum Anschluss weiterer Displays oder Peripheriegeräten stehen Thunderbolt 3 und USB 3.1 Gen 2 zur Verfügung. WLAN 802.11 und Bluetooth 4.2 sind vorinstalliert. 

Das Basismodell schlägt bereits mit 5.499 Euro zu Buche, die Variante mit den schnellsten Komponenten mit 15.339 Euro. Ein VESA-Adapter kostet zusätzliche 89 Euro. Die Lieferzeit ist zum Teil abhängig von den konkret gewählten Komponenten, die Auslieferung dürfte zum neuen Jahr starten. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3943 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Verkaufsstart: iMac Pro kostet bis zu 15.339 Euro
Autor: Silvio Werner, 15.12.2017 (Update: 15.05.2018)