Notebookcheck

Apple: Vier neue Macs in Datenbank registriert

Am 30. Oktober wird eine Reihe neuer Macs vorgestellt. (Bild: Apple)
Am 30. Oktober wird eine Reihe neuer Macs vorgestellt. (Bild: Apple)
Pünktlich vor der Vorstellung kommenden Dienstag registriert Apple drei Desktops und ein Notebook in der Eurasian Economic Competition database. Dabei dürfte es sich um neue iMacs, einen neuen Mac Mini sowie einen Nachfolger für das MacBook Air bzw. das 12 Zoll MacBook handeln.

Modellnummer A1932 steht dabei für ein neues Notebook. Dabei handelt es sich entweder um ein Update von Apples 12 Zoll MacBook, oder aber ein neues, günstigeres Modell um das in die Jahre kommende MacBook Air zu ersetzen.

Die Modellnummern A1993, A2115 und A2116 dürften sich auf einen Mac Mini und zwei iMacs beziehen. Apples kleinster Desktop-Computer bekommt damit sein erstes Update nach mehr als vier Jahren. Gerüchten zufolge könnte er deutlich mehr Leistung bekommen. In der Vergangenheit hat der Konzern häufig Bauteile aus der MacBook Pro-Baureihe für den Mac Mini wiederverwertet, sodass ein Prozessor mit sechs Rechenkernen und eine dedizierte GPU im Bereich des möglichen sind.

Die beiden neuen iMacs bekommen in jedem Fall ein Update mit Intels aktuellen CPUs, was die Anzahl der Rechenkerne auch hier von vier auf mindestens sechs erhöht. Ob es Anpassungen am Design gibt, ist noch nicht klar. Neben den neuen Computern wird sich die Pressekonferenz voraussichtlich vor allem auf die neuen iPad Pro-Modelle konzentrieren, die ein neues Design mit dünneren Display-Rändern und eventuell einen USB-C-Anschluss bekommen sollen.

Die neuen Einträge fügen sich nahtlos in die bestehenden ein. (Bild: 9to5mac)
Die neuen Einträge fügen sich nahtlos in die bestehenden ein. (Bild: 9to5mac)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Apple: Vier neue Macs in Datenbank registriert
Autor: Hannes Brecher, 24.10.2018 (Update: 24.10.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.