Notebookcheck

Apple: Software verhindert Reparatur des Macbooks durch Dritte

Einem im Internet veröffentlichten Dokument von Apple zufolge will der Konzern in Zukunft eine Software einsetzen, die eine Reparatur von Schlüsselkomponenten bei seinen Macbooks und iMacs verhindern soll.

Apple will offenbar in Zukunft verhindern, dass die eigenen Geräte von Dritte repariert werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, scheint der Hersteller künftig im Macbook Pro auf eine Software zu setzen, die das betroffene Gerät unbenutzbar macht, wenn das Display, das Motherboard, die Tastatur, das Touchpad oder das Touch-ID-Board von Dritte getauscht werden. Dies berichten die Seiten Macrumors und Motherboard unabhängig von einander, die jeweils ein internes Apple-Dokument erhalten haben sollen, die diesen Schritt belegen.

Auch der iMac Pro soll mit dieser Software ausgestattet werden, auch wenn sich hier die Software auf das Motherboard und die Festplatte beschränken soll.

Die Software soll nach dem Austausch der Hardware die Nutzung des Geräts verhindern, bis das Gerät von dem Apple Service Toolkit 2 wieder freigegeben wird. Da dieses Toolkit nur offiziellen Apple-Partnern zur Verfügung steht, wird hierdurch die Reparatur durch Dritte stark eingeschränkt.

Apple hat in den letzten Jahren wiederholt starke Lobbyarbeit gegen Gesetzesvorschläge betrieben, die den Nutzern ein Reparaturrecht einräumen würden. Parallel dazu haben es viele Hersteller, ganz besonders Apple, immer schwieriger für Dritte gemacht, die Geräte zu reparieren. Kritiker haben den Herstellern wiederholt vorgeworfen, dass es sich hierbei um einen Versuch handelt, den Reparatur-Markt zu kontrollieren und die Kunden durch überhöhte Reparatur-Preise davon zu überzeugen gleich ein neues Gerät zu kaufen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Apple: Software verhindert Reparatur des Macbooks durch Dritte
Autor: Cornelius Wolff,  5.10.2018 (Update:  5.10.2018)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.