Notebookcheck

Xbox Series X|S: Mit dem FPS Boost verdoppelt Microsoft die Bildrate abwärtskompatibler Spiele

Microsoft verdoppelt die Bildrate einiger Spiele, ohne dass die Entwickler ein Update veröffentlichen müssen. (Bild: Microsoft)
Microsoft verdoppelt die Bildrate einiger Spiele, ohne dass die Entwickler ein Update veröffentlichen müssen. (Bild: Microsoft)
Xbox One-Spiele laufen künftig noch besser auf der Xbox Series X und der Xbox Series S, denn Microsoft hat einen neuen FPS Boost-Modus angekündigt, der die Bildrate ausgewählter Spiele verdoppeln und teils sogar vervierfachen kann – ohne dass die Entwickler ein Update veröffentlichen müssen.
Hannes Brecher,

Schon jetzt profitieren diese Titel von der zusätzlichen Leistung der neuen Konsolen, indem meist eine deutlich stabilere Bildrate und eine höhere dynamische Auflösung erzielt werden kann, die SSD sorgt darüber hinaus für schnellere Ladezeiten. Microsoft hat in einem Blogeintrag nun angekündigt, dass einige Xbox One-Spiele auf der Xbox Series X und der Series S künftig noch besser laufen werden.

Denn der neue FPS Boost verdoppelt oder vervierfacht die Bildrate ausgewählter Spiele, sodass kompatible Spiele mit 60 oder 120 Bildern pro Sekunde dargestellt werden statt zuvor mit 30 oder 60 fps. Der Haken: Das klappt nur mit einer derzeit sehr kurzen Liste an Titeln, die von diesem Feature offiziell unterstützt werden. Derzeit betrifft das nur folgende fünf Spiele:

  • Far Cry 4
  • New Super Lucky’s Tale
  • Sniper Elite 4
  • UFC 4
  • Watch Dogs 2

New Super Lucky's Tale läuft dabei mit 120 fps, UFC 4 soll sogar auf einer Xbox Series S 60 Bilder pro Sekunde erreichen. Diese Liste soll allerdings stetig erweitert werden, Microsoft verspricht schon bald neue Informationen dazu, welche Titel als nächstes einen FPS Boost erhalten werden. Spieler können auf den FPS Boost zurückgreifen, unabhängig davon, ob ein Titel über den Xbox Game Pass, per Disk oder als digital gekaufte Version gespielt wird. 

Rechts oben am Bildschirm informiert künftig ein Icon darüber, dass der FPS Boost verfügbar ist.
Rechts oben am Bildschirm informiert künftig ein Icon darüber, dass der FPS Boost verfügbar ist.
In den Kompatibilitätseinstellungen kann dieser auf Wunsch deaktiviert werden.
In den Kompatibilitätseinstellungen kann dieser auf Wunsch deaktiviert werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Xbox Series X|S: Mit dem FPS Boost verdoppelt Microsoft die Bildrate abwärtskompatibler Spiele
Autor: Hannes Brecher, 17.02.2021 (Update: 17.02.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor - @HannesBrecher - 4909 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.