Notebookcheck

Xiaomi-Leaks und Teaser: Mi Mix 2s mit weiter reduziertem Kinn?

Eine der Mi Mix 2s-Varianten, wie sie derzeit auf Weibo zu sehen ist.
Eine der Mi Mix 2s-Varianten, wie sie derzeit auf Weibo zu sehen ist.
Nach wie vor widersprechen sich die neuesten Leaks zum Ende März anstehenden Mi Mix 2s. Während einige Bilder die Frontkamera nun mittig im deutlich reduzierten Kinn des Randlos-Phones zeigen, ist im Video wiedermal die Notch rechts oben zu sehen. Auch auf der Rückseite ist das Design nach wie vor nicht bestätigt.

Beginnen wir mit dem, was mittlerweile gesichert ist. In einer Serie von Teasern, bestätigte Xiaomi nicht nur die Existenz und den Namen des Mi Mix 2s sondern auch den Launch am 27. März 2018, interessanterweise ausgerechnet der gleiche Tag an dem der größere Konkurrent aus dem eigenen Lande, Huawei, in Paris die neue P20-Serie vorstellen wird. Ebenfalls bestätigt ist mittlerweile Wireless Charging, das verrät ein neuer Teaser, den Xiaomi kürzlich auf seiner Weibo-Seite veröffentlicht hat:

Das Mi Mix 2s wird Wireless Charging bieten.
Das Mi Mix 2s wird Wireless Charging bieten.


Womit wir den sicheren Hafen der Teaser verlassen und uns den wilden Gerüchten rund um Design und Features zuwenden. Hier gibt es insbesondere noch drei ungeklärte Bereiche, die bislang widersprüchlich diskutiert werden. Insbesondere das Design der Frontseite ist nach wie vor nicht ganz klar. Zwar gibt es auch hier von Xiaomi einen entsprechenden Teaser, der eigentlich zumindest einen Blick auf die oberen zwei Drittel des Mi Mix 2s erlaubt und eine "notchfreie" Sicht auf das 18:9-Display bietet, doch ein kürzlich veröffentlichtes Video zeigt uns mal wieder das bereits vor Wochen erstmals gemunkelte angebliche Redesign mit einer kleinen Kameranotch an der rechten oberen Ecke:


Andere jüngst geleakte Bilder sprechen eine ganz andere Sprache. Zwar zeigt sich das Mi Mix 2s auch hier leicht im Design verändert, allerdings bleibt die Kamera hier an der Unterseite, wandert allerdings in einem deutlich gegenüber dem Vorgänger reduzierten Kinn in die Mitte. Auch diese Bilder sind unbestätigt, wirken allerdings realistischer, vor allem weil sie sowohl dem offiziellen Teaserbild von Xiaomi als auch dem Firmware-Leak des XDA-Developer-Forums entsprechen. Ob Xiaomi es allerdings wirklich geschafft hat, die Selfie-Cam in einem derart dünnen Rand unterzubringen, bleibt vorerst noch ein Geheimnis.


Bleiben noch zwei Themenbereiche übrig, einerseits der angeblich im Display integrierte Fingerabdrucksensor und die Position der Dual-Cam. Insbesondere das Bild ganz oben, welches ebenfalls auf Weibo zu sehen war, fachte diese Diskussion jüngst erneut an. Zu sehen ist hier eine Dual-Cam an der Rückseite, allerdings im horizontalen Design, zudem fehlt der Fingerabdrucksensor. Früher geleakte Bilder zeigen dagegen eine Dual-Cam im vertikalen Stil und einen Fingerabdrucksensor mittig auf der Rückseite. Welche Variante realistischer ist, wollen wir hier mangels glaubwürdiger wirkender Leaks nicht bewerten, wir tippen allerdings vorerst auf einen klassischen Fingerabdrucksensor an der Rückseite. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Xiaomi-Leaks und Teaser: Mi Mix 2s mit weiter reduziertem Kinn?
Autor: Alexander Fagot, 10.03.2018 (Update: 10.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.