Notebookcheck

Huawei P20 (Pro/Lite): Offizielle Renderbilder aller Varianten (+ Details zur Triple-Cam)

Alle P20-Modelle in einem Bild vereint: Evan Blass zeigt uns die neue Huawei P-Serie.
Alle P20-Modelle in einem Bild vereint: Evan Blass zeigt uns die neue Huawei P-Serie.
(Update: Mehr Details zur Triple-Cam) Hoch auflösende Pressebilder aller Huawei P20-Versionen hat unser bekanntester Leaker Evan Blass vergangene Nacht hochgeladen, sie zeigen die neue Huawei-Flaggschiff-Serie in mehreren Farbvarianten und lassen keine Zweifel mehr aufkommen, was Huawei am 27. März vorstellen wird.

Jetzt ist also auch die Huawei P20-Familie Opfer von Evan Blass' investigativer Arbeit geworden. Der bekannte Journalist und Leaker hat offizielle Renderbilder in hoher Auflösung gefunden und via Twitter bereit gestellt und das von allen drei erwarteten P20-Varianten. Ein Geheimnis war die Serie schon länger nicht mehr, auch wenn es bis vor Kurzem auch widersprüchliche Leaks zu den Varianten gab. Mittlerweile ist aber klar, dass Huawei die Motoren der Foto-Renaissance in den drei Versionen P20, P20 Pro und P20 Lite auf den Markt bringen wird, nur die Pro-Variante wird die erste Triple-Cam der Welt mitbringen.

Huawei P20 Pro

Mit Sicherheit das spannendste der drei Modelle, kann das P20 Pro doch erstmals auf die Kraft dreier Kamerasensoren zurückgreifen, gerüchteweise bestehend aus zwei 16 Megapixel- und einem 12 Megapixel-Sensor. Update: Huawei integriert im Pro-Modell offenbar Linsen mit unterschiedlichen Blendenwerten (F/1.6 und F/2.4) sowie Brennweiten von 27 und 80 mm, das kann man beim Heranzoomen in die hochauflösenden Bilder erkennen.

Was Huawei und Leica mit dieser Dreifach-Kombo ermöglichen werden, ist noch nicht im Detail geklärt, frühe Leaks sprachen von 40 Megapixel-Fotos und einem hybriden 5-fach Zoom sowie erhöhter Sensibilität für Nachtaufnahmen. Im Inneren verlässt sich der Hersteller auf seinen Kirin 970-SoC mit einer vermutlich recht großzügigen Speicherbestückung bis zu 8 GB RAM und 256 GB Speicher, wobei nicht sicher ist, ob diese auch in Europa vertrieben werden.

Im Gegensatz zum Mate 10 Pro hat Huawei den Fingerabdrucksensor bei der P20 Pro-Variante unterhalb des Displays integriert, dank Displayeinbuchtung (Notch) an der Oberseite, erreicht Huawei vermutlich dennoch eine höhere Screen-to-Body-Ratio als bei der Mate-Serie, wenngleich das vom iPhone X inspirierte Design nicht allen gefallen dürfte. Mit vermutlich knapp 900 Euro Verkaufspreis spielt Huawei hier in einer Liga mit Samsungs neuer Galaxy S9-Serie, die ja ebenfalls starke Verbesserungen bei den Kameras mitbringt.


Huawei P20

Das reguläre P20 dürfte in punkto Performance auf Augenhöhe mit dem P20 Pro agieren, verzichtet allerdings auf die Dreifach-Kamera an der Rückseite und dürfte auch weniger Speicher mitbringen. Ob das Display hier kleiner/weniger hoch auflösend als bei der Pro-Version wird, ist bis dato noch nicht eindeutig geklärt. In jedem Fall ist auch hier der Fingerabdrucksensor an der Front zu finden, ebenso hat Huawei die Selfie-Cam als Einkerbung an der Displayoberseite integriert. Update: Die rückwärtige Dual-Cam bietet nicht nur einen Sensor weniger sondern auch nur F/1.6 Blende und 27 mm Brennweite. Vermutlich wird das reguläre P20 mit 680 Euro Verkaufspreis deutlich erschwinglicher sein als die Triple-Cam-Version.


Huawei P20 Lite

Am meisten wissen wir vom P20 Lite, da diese abgespeckte Variante bereits bei der offiziellen Zulassungsstelle Chinas zu Gast war, die geleakten Specs hier also mehr Gewicht haben. Wie man an den Bildern unten sieht, hat Huawei die Notch der P20-Serie beibehalten, der Fingerabdrucksensor wandert allerdings auf die Rückseite. Das Display ist 5,84 Zoll groß und bietet 2.280 x 1.080 Pixel Auflösung, die Selfie-Cam liefert gestochen scharfe 24 Megapixel-Fotos.

Die Dual-Cam auf der Rückseite basiert auf einem 16 Megapixel-Sensor mit nur 2 Megapixel Sidekick-Shooter. Bei der zu erwarteten Performance kann das Lite-Modell nicht mit den großen Brüdern mithalten, hier ist nur der Kirin 659-SoC mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher integriert, der Akku fasst 2.900 mAh. Mit nur 370 Euro für die Farbvarianten Schwarz, Blau und Pink bietet das P20 Lite einen vergleichsweise günstigen Einstieg in die P20-Familie, wenngleich das für die gebotene Leistung immer noch etwas teuer wirkt. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Huawei P20 (Pro/Lite): Offizielle Renderbilder aller Varianten (+ Details zur Triple-Cam)
Autor: Alexander Fagot,  8.03.2018 (Update:  8.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.