Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi: Mi Reader Pro mit großem Display vorgestellt

Xiaomi: Mi Reader Pro mit großem Display vorgestellt
Xiaomi: Mi Reader Pro mit großem Display vorgestellt
Xiaomi bietet einen neuen E-Reader an. Der Mi Reader Pro bringt einen vergleichsweise großen Bildschirm und mehrere Beleuchtungsmodi mit. Die Verfügbarkeit ist bislang auf China beschränkt.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Berichte haben sich bewahrheitet: Xiaomi bietet ab sofort einen neuen E-Reader an. Im Vergleich zum im letzten Jahr gestarteten E-Reader setzt das neue Modell auf einen größeren Bildschirm, welches nun 7,8 statt 6 Zoll in der Diagonale misst.

Die Auflösung liegt bei 1.872 x 1.404 Pixeln, daraus resultiert dementsprechend eine Pixeldichte von 330 DPI. Das Modell ist wie etwa der Kindle Paperwhite mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, welches sich justieren lassen soll - so können Nutzer etwa zwischen kalter und warmer Lichtfarbe wählen.

Das Herstellerangaben zufolge lediglich sieben Millimeter dicke und 251 Gramm schwere Gerät ist mit einem Quad-Core-Prozessor und einem zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher ausgestattet, welcher eine hohe Leistungsfähigkeit mit einer geringen Leistungsaufnahme kombinieren soll, der verbaute EPDC-Controller soll für einen flüssigeren Seitenwechsel sorgen.

Als Betriebssystem kommt Android 8.1 zum Einsatz, der interne Speicher misst 32 Gigabyte. Die Bedienung soll auch über Spracheingaben erfolgen können, eine Tastatur wie bei früheren Kindle-Modellen fehlt offenbar ebenso wie dedizierte Hardwaretasten zum Seitenwechsel.

Neue Bücher sollen etwa über WiFi oder Baidu Netdisk auf das Gerät gebracht werden können, die Laufzeit des 3.200 mAh starken bei bis zu 70 Tagen liegen. Die Angabe zur Akkulaufzeit dürfte wie üblich stark von der Nutzungsintensität und insbesondere von der gewählten Displayhelligkeit abhängen.

Der Xiaomi eBook Reader Pro ist ab sofort zu einem Einführungspreis von umgerechnet rund 140 Euro vorbestellbar - allerdings nur in China. Dass das Gerät zumindest mittelfristig auch hierzulande wenn auch nur im direkten Import erhältlich sein dürfte, ist nicht ausgeschlossen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3823 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Xiaomi: Mi Reader Pro mit großem Display vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 15.12.2020 (Update: 15.12.2020)