Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

iPhone 13: Apple soll 100 Millionen A15 Bionic mit sechs Kernen bei TSMC bestellt haben

Der Apple A15 Bionic im iPhone 13 soll sich nicht maßgeblich vom A14 Bionic unterscheiden. (Bild: Keanu K)
Der Apple A15 Bionic im iPhone 13 soll sich nicht maßgeblich vom A14 Bionic unterscheiden. (Bild: Keanu K)
Um der Chip-Knappheit zu trotzen soll Apple gleich 100 Millionen A15 Bionic bestellt haben, die für die iPhone 13-Serie bestimmt sind. Diese sollen in TSMCs fortschrittlichem N5P-Verfahren gefertigt werden, die Spezifikationen ähneln dem A14 Bionic aber stark.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Laut einem neuen Bericht von CnBeta hat Apple direkt 100 Millionen Stück des A15 Bionic beim Fertigungspartner TSMC bestellt. Der Zeitraum, in dem die gesamte Bestellung geliefert werden soll, ist nicht bekannt – beim iPhone 12 (ca. 829 Euro auf Amazon) hat es etwa sieben Monate gedauert, bis Apple 100 Millionen Stück verkaufen konnte.

Der Prozessor des iPhone der nächsten Generation soll weiterhin mit einer Strukturbreite von 5 nm gefertigt werden, allerdings in TSMCs fortschrittlicherem N5P-Verfahren, welches den Stromverbrauch um bis zu zehn Prozent senken oder aber die Leistung um fünf Prozent verbessern kann. Diese Verbesserungen sind nur die Spitze des Eisbergs, denn Apple dürfte seine Chip-Architektur ebenfalls weiterentwickelt haben. Bislang ist unklar, mit welchem Performance-Sprung man beim iPhone 13 rechnen darf.

Den Angaben von CnBeta zufolge wird sich zumindest bei den technischen Daten des A15 Bionic im Vergleich zum A14 Bionic nur wenig ändern: Der Chip wird weiterhin auf sechs Prozessorkerne setzen, vermutlich kommt wie bisher eine Kombination aus zwei Performance-Kernen und vier Effizienz-Kernen zum Einsatz. Der Fokus des neuen SoC soll vor allem auf einem niedrigeren Stromverbrauch liegen, unter anderem, um den zusätzlichen Bedarf des 120 Hz ProMotion-Display des Apple iPhone 13 Pro und des iPhone 13 Pro Max zu kompensieren. Zu diesem Zweck soll Apple auch bereits größere Akkus verbauen, die schneller aufgeladen werden können.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6992 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > iPhone 13: Apple soll 100 Millionen A15 Bionic mit sechs Kernen bei TSMC bestellt haben
Autor: Hannes Brecher, 26.07.2021 (Update: 26.07.2021)