Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi Mi Mix 4: Displayschutzglas soll lochfreies Frontdesign zeigen, UDC-Technologie 2021 aber noch mit Kompromissen

Das Frontdesign des Mi Mix 4 von Xiaomi ist erstmals im Bild eines Displayschutz-Produkts zu erahnen, die UDC-Technologie ist aber noch nicht perfekt.
Das Frontdesign des Mi Mix 4 von Xiaomi ist erstmals im Bild eines Displayschutz-Produkts zu erahnen, die UDC-Technologie ist aber noch nicht perfekt.
Ein Bild zeigt uns aktuell das erste Zubehörteil zum kommenden Xiaomi-Flaggschiff mit Under-Display-Kamera, das aller Vorrausicht nach als Mi Mix 4 im August in China an den Start gehen wird. Bei der spannenden UDC-Technologie ist aber auch in 2021 noch mit Kompromissen zu rechnen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In der zweiten Jahreshälfte 2021 geht es also langsam wirklich los mit den Versprechungen der Hersteller, eine Selfie-Cam direkt unter dem Display verstecken zu können und so komplett auf Notch und Displayloch zu verzichten. Das erste Produkt dieser Art, der Axon 20-Midranger von ZTE, war wohl eher noch ein verfrühtes Experiment und zeigte einige Probleme der Technologie auf, etwa den Mosaik-Effekt direkt über der Kamera sowie tendenziell schlechte Qualität der Aufnahmen, die ja von der Lichtdurchlässigkeit des AMOLED-Panels beeinflusst werden.

Beides soll in diesem Jahr deutlich verbessert worden sein, auch wenn Industrie-Insider wie der Twitter-User Ice Universe weiterhin warnen, dass man in diesem Jahr noch nicht mit der gleichen Selfie- oder Displayqualität wie bei traditionellen Frontkameras rechnen darf, was - neben Problemen bei der Ausbeute - auch der Grund sein soll, weswegen  sich Samsung angeblich noch gegen den Einsatz einer Under-Panel-Kamera (UPC) in der Galaxy S22-Serie Anfang 2022 entschieden hat.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Galaxy Z Fold3 startet mit erster UDC Kamera in einem Foldable

Gleich drei Smartphones starten aller Voraussicht nach demnächst mit Under-Display-Kamera in den Markt. Fix ist das bereits für das am 11. August launchende Samsung Galaxy Z Fold3, das mit seiner offenbar nur 4 Megapixel UDC-Cam zwar möglicherweise nicht alle Erwartungen erfüllen wird, laut Leaker Ice Universe aber dennoch akzeptable Bildqualität liefern soll - wenngleich keine mit regulären Frontkameras vergleichbare. Immerhin stehen am neuen Samsung-Foldable Alternativen zur Verfügung.

ZTE Axon 30 mit stark reduziertem Mosaik-Effekt

Beim ZTE Axon 30, dem direkten Nachfolger des Axon 20, setzt der Hersteller vor allem auf ein dichteres 400 dpi Pixelraster über der versteckten Kamera, wodurch der Mosaik-Effekt verringert werden soll, was man auch bereits gut in den veröffentlichten Hands-On-Videos sehen kann. Auch die ersten kursierenden Bilder der Selfie-Cam zeigen starke Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger - mit der Displayqualität eines Samsung Galaxy S21 Ultra (hier bei Amazon erhältlich) mit 515 ppi solle man wohl dennoch nicht rechnen, warnt der Insider.

Displayschutz-Glas soll randlos-wirkende UDC-Front des Mix Mix 4 zeigen

Womit wir beim ersten Xiaomi-Smartphone mit unsichtbarer Frontkamera angelangt wären. Gemunkelt werden ja einige in Entwicklung befindliche Xiaomi-Smartphones mit dieser Technologie, zuletzt etwa auch das potentielle Mi 11T, recht sicher wird das Mi Mix 4 aber das erste Xiaomi-Flaggschiff mit Under-Screen-Camera (USC). Der chinesische Leaker Digital Chat Station hat auf Weibo das Bild eines Displayschutzglases geteilt, das für das Mi Mix 4 entwickelt wurde - ob das so stimmt, bleibt vorerst allerdings unbestätigt.

Wie man sehen kann, dürfte das Mi Mix 4 nicht nur eine lochfreie, sondern auch eine sehr randlos wirkende Front aufweisen, wie das in Konzeptbildern (siehe ganz oben) bereits seit Längerem kolportiert wurde. Die Seiten sind zwar leicht gekrümmt, allerdings nur wenige Grad, wodurch sich wohl auch Freunde flacher Displays damit anfreunden könnten. Dank COP-Fertigung scheint auch der untere Rand schön dünn zu sein, wenngleich immer noch eine Spur dicker als oben. Bisherige Leaks deuten auf einen (China-)Launch des Mi Mix 4 im August, gemeinsam mit dem Mi Pad 5, der Mi CC 11-Serie und MIUI 13.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7845 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Xiaomi Mi Mix 4: Displayschutzglas soll lochfreies Frontdesign zeigen, UDC-Technologie 2021 aber noch mit Kompromissen
Autor: Alexander Fagot, 26.07.2021 (Update: 26.07.2021)