Test Samsung Series 6 600B5B-S01DE Notebook

Konrad Schneid, 08.01.2012

Duracase 2.0. Vollkommene Verlässlichkeit verspricht Samsung mit seinem Business-Notebook 600B5B. Der 15,6 Zoller bietet reichlich Sicherheits-Features und ein helles entspiegeltes Display. Für die Leistung verantwortlich sind Intels Core i5 2520M (2.5 GHz) sowie NVIDIAs NVS 4200M. Ist das Notebook seinen stolzen Preis von 1100 Euro wert?

Samsungs Notebook Serie 6 umfasst derzeitig gerade einmal zwei Geräte. Überragende Perfektion und vollkommene Verlässlichkeit sollen die beiden 15-Zoller bieten. Das Samsung 600B5B-S01 ist dabei der günstigere Vertreter mit einem Preis von 1100 Euro. Dieser bietet den Doppelkernprozessor Intels Core i5 2520M mit einem Basistakt von 2.5 GHz. Als Grafikkarte steht NVIDIAs NVS 4200M zur Verfügung. Weiterhin sind auf dem Intel QM67 Chipsatz 6 GByte DDR3-Arbeitspeicher verbaut. 

Für knapp 1600 Euro bietet das Samsung 600B5B-HC1 mehr Leistung und mehr Features. In diesem Modell werkelt der Vierkernprozessor Intel Core i7-2720QM mit einem Basistakt von 2,2 GHz. Außerdem sind im 15,6-Zoller ein UMTS-Modul und das aktuelle Bluetooth 3.0 vorhanden. Ganz anders sieht es beim 600B5B-S01 aus, welcher nur die veraltete Bluetooth 2.1 Version aufweist. 

Beide Geräte sind mit einem entspiegelten 15,6 Zoll Display ausgestattet, welches eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixel schafft. Das Notebook im Duracase Mg+ Gehäuse besitzt einige Sicherheits-Features, wie beispielsweise den TPM-Chip. 

Wir haben das Samsung 600B5B-S01 für Sie auf Herz und Nieren geprüft. Ob und für wen sich die Anschaffung des 1100 Euro teuren Business-Notebooks lohnt, erfahren Sie im nachfolgenden Testbericht.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Eine Schönheit ist das Samsung 600B5B sicherlich nicht. Das Design ist im schlichten Schwarz gehalten. Auffallen wird man mit dem Samsung 600B5B daher bestimmt nicht. Ob das Design nun langweilig oder professionell wirkt, liegt im Auge des Betrachters. Zum Einsatz kommt das Duracase Mg+ Gehäuse. Bereits in Samsungs Serie 4 haben wir recht ernüchternde Erfahrungen mit dem Duracase Gehäuse gemacht. Doch der Zusatz Mg+ lässt auf mehr hoffen. Das Case ist mit einer Magnesiumlegierung überzogen und soll damit noch mehr Sicherheit bieten. 

 In unserem Test zeigte sich, dass das Duracase Mg+ wesentlich stabiler ist als das Duracase Gehäuse der Serie 4. Besonders der Display-Deckel wirkt wesentlich stärker. Zwar lässt sich das Notebook punktuell an den bekannten Schwachpunkten eindrücken, doch insgesamt wirkt das Gehäuse stabiler. 

 Die Display-Scharniere der neuen Serie verrichten ihren Dienst ebenfalls viel besser als die der Samsung Serie 4. Dennoch ist noch Luft nach oben vorhanden. Der Display-Deckel lässt sich kaum eindrücken und verdrehen. Im Display-Rahmen integriert ist eine 1,3 MPixel (SVGA) Webcam. 

 Aufgrund der Größe sollte der Besitzer das Notebook leicht im Aktenkoffer verstauen können. Der 15,6-Zoller gehört mit seinem Gewicht von fast 2,7 kg jedoch nicht zu den leichtesten Notebooks seiner Art.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Das Samsung 600B5B bietet eine große Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten. Der flotte USB 3.0 Anschluss ist gleich zweimal vorhanden. Ebenso hat der Hersteller auch an einen ExpressCard-Slot gedacht. Nennenswert ist weiterhin noch der moderne HDMI-Port. 

 Auf der Unterseite besitzt der 15,6-Zoller eine Schnittstelle für eine optionale Dockingstation. Der Samsung Smart Dock ist für einen stolzen Preis von rund 230 Euro erhältlich. Dieser bringt neben den bereits vorhandenen Anschlüssen noch folgende Ports mit sich: DisplayPort, DVI und Seriell (Com-Port, RS232, 9-polig). 

Linke Seite: Netzteil, LAN, 2x USB 3.0, VGA, HDMI, Mikrofon, Kopfhörer, ExpressCard
Linke Seite: Netzteil, LAN, 2x USB 3.0, VGA, HDMI, Mikrofon, Kopfhörer, ExpressCard
Rechte Seite: DVD-Laufwerk, eSata/USB, USB 2.0
Rechte Seite: DVD-Laufwerk, eSata/USB, USB 2.0

Kommunikation 

An Kommunikations-Modulen bietet Samsungs 600B5B das Nötigste für ein Business-Notebook an. Bluetooth ist allerdings in dieser Ausführung leider nur in der langsamen Version 2.1 vorhanden. Bei unserem Modell vermissen wir auch ein UMTS-Modul, denn für ein Business-Notebook wäre ein solches Feature für viele Nutzer von Bedeutung.

Sicherheit

In punkto Sicherheit hat Samsung bei seinem Business-Notebook nicht gespart. Der 15,6-Zoller hat einige Sicherheits-Features aufzuweisen. Der FingerPrint Leser befindet sich unter dem Ziffernblock und soll Zugriff von Fremden auf das System verhindern. Weiterhin soll das eingebaute Trusted Platform Module (TPM) Schutz bieten. Die Festplatte ist mit einem Fallschutz-Sensor ausgestattet, welcher beim Sturz des Notebooks vor Datenverlust schützen soll. Ein Kensington Lock Slot ist ebenfalls vorhanden. 

Zubehör

Der Lieferumfang fällt leider sehr knapp aus. Im Paket enthalten sind lediglich das Notebook samt Netzteil an sich, sowie Handbücher. Für den recht hohen Preis könnte der Käufer durchaus mehr erwarten. Eine kleine Maus oder eine Schutzhülle für das Notebook wären beispielsweise nett gewesen.

Garantie

Samsung bietet für seine Notebook Serie 6 eine reguläre Garantielaufzeit von 24 Monaten (inkl. Vor-Ort-Abholservice). Darüber hinaus bietet Samsung auch noch Garantieerweiterungen an. Eine Verlängerung ist für eine Dauer von 12 bis 36 Monate möglich. Der Aufpreis dafür fängt, je nach Dauer und Leistung, ab 70 Euro an.

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Tastatur

Die verbaute Tastatur nutzt im Samsung 600B5B nahezu die komplette Breite des Notebooks aus. Somit hat auch ein komplettes Ziffernfeld Platz gefunden, welches besonders Nutzer erfreuen wird, welche viel mit Zahlen arbeiten müssen. Die Beschriftung der Tasten ist weiß und blau. Lediglich die vier Pfeiltasten ragen etwas aus dem Layout hervor.

Die Schreibeigenschaften sind durchweg gut. Die Tasten haben eine konische Wölbung, welche die Treffsicherheit erhöhen soll. Der Druckpunkt ist knackig gewählt und auch der Tastenhub ist groß. Wer viel tippen muss, wird mit der verbauten Tastatur beim Samsung 600B5B zufrieden sein. 

Touchpad/Trackpoint

Gleich zwei Alternativen bietet Samsung dem Nutzer des 600B5B als Mausersatz an. Das Touchpad hat eine ausreichede Größe. Das Navigieren mit den Fingern auf der berührungsempfindlichen Fläche ist recht angenehm. Die dazugehörige Taste ist ein wenig zu weich. Auf Wunsch hin lässt sich das Touchpad deaktivieren. Der blaue Trackpoint sitzt wie gewohnt zwischen den drei Tasten B, G und H.

Display

Wie wir testen - Display

Das verbaute 15,6-Zoll große Display kann zum größten Teil in unserem Test überzeugen. Das Panel mit der Produktbezeichnung 184HT03-001 ist entspiegelt und eignet sich somit gut für den Außengebrauch. Der Bildschirm schafft maximal eine native Auflösung von 1600x900 Pixel (WXGA++) und stellt diese im 16:9 Format dar. Im Display-Rahmen integriert ist eine 1,3 MPixel (SVGA) Webcam. Externe Bildschirme lassen sich sowohl über den VGA-Port, als auch über den modernen HDMI-Port anschließen.

258
cd/m²
261
cd/m²
241
cd/m²
254
cd/m²
270
cd/m²
226
cd/m²
254
cd/m²
263
cd/m²
249
cd/m²
Infos
Gossen Mavo-Monitor
Maximal: 270 cd/m²
Durchschnitt: 252.9 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 222 cd/m²
Schwarzwert: 2.32 cd/m²
Kontrast: 116:1
Ausleuchtung des Bildschirms

Der Hersteller selbst gibt eine Luminanz von 300 cd/m² an. Wir haben die Helligkeit selbst mit dem Gossen-Mavo-Monitor gemessen. Dabei erreichte der 15,6-Zoller maximal eine Helligkeit von 270 cd/m². Im Durchschnitt haben wir einen Wert von knapp 253 cd/m² gemessen. Damit kann sich Samsungs 600B5B durchaus sehen lassen. Im Akku-Betrieb nimmt die Helligkeit jedoch ab. Waren es mit Netzteil in der Display-Mitte noch 270 cd/m², sind es im Akku-Betrieb nur 222 cd/m². Den Farbraum von sRGB kann das Samsung 600B5B nicht ausreichend darstellen.

Nicht gerade erfreulich war der von uns gemessene Schwarzwert. Dieser fiel mit 2.32 cd/m² definitiv zu hoch aus. Daraus ergibt sich auch der besonders schwache Kontrast von nur 116:1. 

 Für den Außengebrauch sollte das Display eines Notebooks entspiegelt sein und eine Luminanz von über 230 cd/m² besitzen. Das ist beim Samsung 600B5B gegeben. Wie auch gut auf dem Foto zu erkennen ist, sollte das Arbeiten im Freien möglich sein. Zwar würde eine höhere Helligkeit nicht schaden, dennoch hat das Notebook damit seine Outdoor-Fähigkeit unter Beweis gestellt.

Die Blickwinkelstabilität ist, wie so häufig, nur eingeschränkt. Wir haben das Notebook aus verschiedenen Perspektiven mit gleicher Blende sowie gleicher Verschlusszeit in einem dunklen Raum fotografiert. Daraus ist dann die untere Foto-Montage entstanden. Diese lässt erkennen, dass das Panel in der Horizontalen recht stabil ist. Jedoch verfälscht sich das Bild in der Vertikalen recht schnell und stark.

Blickwinkel Samsung 600B5B-S01DE
Blickwinkel Samsung 600B5B-S01DE

Das zentrale Rechenherz bildet beim Samsung 600B5B der Intel Doppelkernprozessor Core i5 2520M . Der auf der Sandy Bridge Architektur basierende Prozessor hat einen Basistakt von 2,5 GHz. Durch die Turbo Boost Funktion kann der Takt bei ausreichender Kühlung auf 3 GHz (2 Kernen) oder 3,2 GHz (1 Kern) kurzzeitig gesteigert werden. Dank Hyperthreading schafft es der Zweikernprozessor gleich vier Threads gleichzeitig zu bearbeiten An Level 3 Cache, welcher besonders in Zusammenhang mit der integrierten GPU wichtig ist, steht der CPU 3072 KB zur Verfügung. Die Thermal Design Power (TDP) gibt der Chiphersteller Intel mit 35 Watt an. 

 Im Prozessor integriert ist die DirectX 10 fähige Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte, welche ein niedriges Leistungsniveau aufweist. Eine externe Grafikkarte hat Samsung ebenfalls vorgesehen. Diese wurde in Form der NVIDIA NVS 4200M verbaut. Die Business Grafikkarte basiert auf dem selben Kern wie die GeForce GT 520M. Die DirectX 11 fähige Grafikkarte ist jedoch weniger für Spiele konzipiert worden. Viel mehr wurde Wert auf Stabilität und besondere Performance bei Business-Anwendungen gelegt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Grafikkarte CUDA OpenCL und Direct Compute unterstützt. Für eine längere Akkulaufzeit sorgt die NVIDIA Optimus Technologie. Diese schaltet, je nach Bedarf, zwischen der Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte und der NVIDIA NVS 4200M hin und her. Außerdem bietet das System rund 6 GByte DDR3-Arbeitsspeicher.

Systeminfo CPUZ CPU
Systeminfo CPUZ Cache
Systeminfo CPUZ Mainboard
Systeminfo CPUZ RAM
Systeminfo CPUZ RAM SPD
Systeminformationen Samsung 600B5B-S01DE

Prozessor

Mit Cinebench R10 sowie Cinebench R11.5 haben wir uns die Prozessorleistung näher angesehen. Beim "Single Rendering" schafft das Samsung 600B5B unter Cinebench R10 (64 Bit) gute 4871 Punkte und liegt zwischen Geräten mit selbem Prozessor. Der Turbo Boost funktioniert dabei gut und lässt den CPU-Takt zwischen 3 GHz und 3,2 GHz steigen. Das Toshiba Tecra R840-11E schafft mit gleichem Prozessor 5135 Punkte.

Zu ähnlichem Ergebnis kommen wir unter Cinebench R11.5. Im CPU-Test erreichte das Samsung Notebook 2,84 Punkte. Das beste Modell mit selber CPU schaffte lediglich 0,06 Punkte mehr.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
3924
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
8274
Cinebench R10 Shading 32Bit
6035
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
4871 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
9925 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
5744 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
16.65 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.84 Points
Hilfe

System Performance

Die Systemperformance vom Samsung 600B5B haben wir anhand der Benchmarks PCMark Vantage und PCMark 7 analysiert. Mit 6807 Punkten unter PCMark Vantage liegt das Notebook im erwarteten mittleren Bereich und reiht sich zwischen Notebooks mit ähnlicher Ausstattung ein. Unter PCMark 7 ergibt sich das gleiche Bild. Dabei reichte es für das Business-Notebook für 1908 Punkte.

5.8
Windows 7 Leistungsindex
Prozessor
Berechnungen pro Sekunde
7.1
Speicher (RAM)
Speichervorgänge pro Sekunde
7.4
Grafik
Desktopleistung für Windows Aero
5.8
Grafik (Spiele)
3D-Business und Gaminggrafikleistung
6.5
Primäre Festplatte
Datentransferrate
5.9

Massenspeicher

Die eingebaute Festplatte kommt von Samsung selbst. Die HDD mit der Produktbezeichnung HM641JI bietet eine Kapazität von rund 640 GByte. Die verbaute Festplatte schafft dabei nur 5400 Umdrehungen pro Minuten. Mit HDTune haben wir die Peformance des Massenspeichers analysiert. Dabei schaffte die HDD eine Transferleistung von durchschnittlich 72.1 MB/s. Ein SSD wäre nicht nur hier deutlich flotter gewesen, auch der tägliche Betrieb könnt von dem Geschwindigkeitszuwachs enorm profitieren.

Samsung SpinPoint M7 HM641JI
Minimale Transferrate: 39.2 MB/s
Maximale Transferrate: 92.3 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 72.1 MB/s
Zugriffszeit: 19.4 ms
Burst-Rate: 88.5 MB/s
CPU Benutzung: 1 %

Grafiklösung

Wie immer haben wir die Grafik-Performance mit der 3DMark-Reihe von Futuremark geprüft. Unter 3DMark 06 erreicht der 15,6-Zoller 5030 Punkte und liefert damit ein gutes Ergebnis in Vergleich zu anderen Notebooks mit selber Grafikkarte. Lediglich das Lenovo ThinkPad T420si schafft mit 5118 Punkten eine bessere Platzierung. Im aktuellen 3DMark 11 reichte es für 540 Punkte. Damit liegt das Notebook im letzten Viertel in unserer Benchmark-Datenbank.
Zum Gamen eignet sich das Notebook damit kaum. Lediglich ältere Games sind flüssig zu schaffen. Details dazu finden Sie auf unserer Detailseite zur NVS 4200 Grafikkarte.

3D Mark
3DMark 0312860 Punkte
3DMark 06
 1280x1024
5030 Punkte
3DMark Vantage2443 Punkte
3DMark 11612 Punkte
Hilfe

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Geräuschemissionen 

Um konzentriert arbeiten zu können, benötigt man Ruhe um sich. Das Samsung 600B5B ist im Office-Betrieb kaum wahrzunehmen. Unser höchster Messwert lag gerade einmal bei guten 33 dB (A). Hier ist also ein konzentriertes Arbeiten gegeben. Beim Abspielen einer DVD macht der 15,6-Zoller schon deutlicher auf sich aufmerksam. Hierbei haben wir 37.5 dB (A) gemessen. Dieser Wert liegt noch im akzeptablen Bereich. Nochmals lauter wird das Notebook unter konstanter Last. Hier haben wir Spitzenwerte von 44.2 dB (A) gemessen. Dieser Wert ist schon sehr grenzwertig, wird im Office-Alltag aber kaum bzw. nur kurzzeitig auftreten.

Lautstärkediagramm

Idle 32.1 / 33 / 33 dB(A)
HDD 32.4 dB(A)
DVD 37.5 / dB(A)
Last 36.2 / 44.2 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:    Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)
Stresstest

Temperatur

Beim Samsung 600B5B haben wir uns ebenfalls die Temperaturentwicklung angesehen. Unter geringer Last ist das Notebook kaum wärmer als die Umgebungstemperatur. Wir haben maximal 25.2 °C auf der Oberseite und 28.9 °C auf der Unterseite gemessen. Hier gibt es keinen Grund zur negativen Kritik. 
Mit Prime95 und Furmark haben wir das System für einige Stunden auf Hochtouren gebracht (Auslastung GPU und CPU). Auf der Oberseite bleiben die Temperaturen im guten Bereich. Der höchste von uns gemessene Wert lag bei 33.4 °C. Mit Einschränkungen ist zumindest auf der Oberseite nicht zu rechnen. Auf der Unterseite sieht es allerdings anders aus. Punktuell kommt das Notebook auf 51 °C, durchschnittlich sind es 32.1 °C.

Im Stresstest konnten wir zudem ein leichtes Throtteln der CPU (1400 MHz) feststellen, das jedoch nur selten auftrat. Im anschließenden Cinebench R11.5 CPU-Test lief der Takt normal, jedoch kam der Turbo Boost seltener zum Einsatz als im kalten Zustand des Notebooks. Daher reichte es nach dem Stresstest nur für 2,4 Punkte, statt 2,84. Für den alltäglichen Office-Betrieb sollten sich aus diesen Beobachtungen keinerlei Nachteile ergeben.

Max. Last
 33.4 °C29.2 °C21.6 °C 
 32.8 °C32.1 °C21.7 °C 
 27.1 °C29.6 °C23 °C 
 
21 °C27 °C51 °C
22 °C37.3 °C42.1 °C
20.2 °C34.6 °C33.6 °C
Maximal: 33.4 °C
Durchschnitt: 27.8 °C
 Maximal: 51 °C
Durchschnitt: 32.1 °C
Netzteil (max.)  56 °C | Raumtemperatur 18.7 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Die verbauten Lautsprecher enttäuschen uns leider sehr. Die zwei Stereo Lautsprecher haben zwar eine gute Lautstärke, doch das Klangbild ist nicht sehr berauschend. Der Bass fehlt bei den beiden Boxen mit 1,5 Watt völlig. Bei Business-Notebooks ist dies leider keine Seltenheit. Auch unser Notebook kann sich hier nicht von seinen Konkurrenten absetzen. Externe Lautsprecher können über einen 3,5 mm Port angeschlossen werden.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Unsere gemessenen Werte für den Stromverbrauch liegen im erwarteten Bereich. Unter geringer Belastung beansprucht Samsungs 600B5B maximal 13.4 Watt. Unter Last legt das Notebook ordentlich zu. Unser gemessener Spitzenwert lag bei hohen 75,9 Watt. Das mitgelieferte Netzteil liefert mit seinen 90 Watt jedoch genug Power.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.3 / 0.4 Watt
Idle 8.7 / 12.9 / 13.4 Watt
Last 55.1 / 75.9 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit 

Die Akkulaufzeit haben wir in vier verschiedenen Szenarien getestet. Zunächst haben wir mit dem Software-Tool Battery Eater die maximal zu erwartende Akkulaufzeit getestet. Dazu haben wir das Energiesparprofil gewählt, alle Kommunikations-Module deaktiviert und die Helligkeit auf niedrigster Stufe eingestellt. Das Samsung 600B5B hielt dabei 6 Stunden und 32 Minuten durch. 
Unser nächster Surf-Test ist praxisnäher. Dabei haben wir das WLAN-Modul aktiviert und die Helligkeit auf 150 cd/m² hochgeschraubt. Mit einem Skript wurde alle 40 Sekunden eine neue Website automatisch aufgerufen. Nach 4 Stunden und 7 Minuten endete das Surfvergnügen. 
In einem weiteren Test haben wir die Akkulaufzeit bei der Wiedergabe einer DVD geprüft. Dabei haben wir die Kommunikations-Module wieder deaktiviert, dafür die Helligkeit auf die höchste Stufe eingestellt. Rund 2 Stunden und 44 Minuten konnten wir einen Film sehen, ehe wir das Netzteil wieder anschließen mussten. 
Zum Abschluss haben wir die Akkulaufzeit unter Last analysiert. Dafür haben wir alle Kommunikations-Module aktiviert, das Energieprofil Höchstleistung aktiviert und die höchste Helligkeitsstufe gewählt. Zum Einsatz kam erneut die Software Battery Eater, dieses Mal aber im Classic Test. Hier war bereits nach 88 Minuten Schluss. Insgesamt ist die Akkulaufzeit nicht überragend, mit rund 4 Stunden im Praxiseinsatz aber brauchbar.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
6h 32min
Surfen über WLAN
4h 07min
DVD
2h 44min
Last (volle Helligkeit)
1h 22min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Business-Notebook Samsung 600B5B konnte uns in vielen Bereichen überzeugen. Das Gehäuse mit Magnesiumlegierung konnte etwa Punkte sammeln. Der Doppelkernprozessor Intel Core i5 2520M (2.5 GHz) sowie NVIDIAs NVS 4200M liefern eine ordentliche Leistung im Office-Einsatz ab. Der flotte USB 3.0 Port ist gleich doppelt vorhanden. Auch die vielen Sicherheits-Features könnten den Business-Anwender ansprechen. Weiterhin konnte der 15,6-Zoller mit dem hellen entspiegelten Display überzeugen, abgesehen von dem schwachen Kontrast. Ein Einsatz unter freiem Himmel ist damit dennoch möglich.

Wen das schlichte Design anspricht, wer gute Leistung erwartet und auf ein UMTS-Modul verzichten kann, erhält ein gutes Business-Notebook für rund 1100 Euro. Für gehobenere Ansprüche hinsichtlich Kommunikation stellt Samsung das Schwesternmodell 600B5B-HC1 in die Regale (ab rund 1400 Euro, ink. BT 3.0, UMTS und Quad-CPU).

Zur Verfügung gestellt von ...
static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Samsung 600B5B-S01DE, zur Verfügung gestellt von:
Im Test:  Samsung 600B5B-S01DE

Datenblatt

Samsung 600B5B-S01DE

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel QM67
:: Speicher
6144 MB, PC3 10600 (1333 MHz)
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1600x900 Pixel, 184HT03-001 , spiegelnd: nein
:: Festplatte
Samsung SpinPoint M7 HM641JI, 640 GB 5400 U/Min
:: Soundkarte
Realtek ALC269
:: Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 2 USB 2.0, 2 USB 3.0, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 eSata, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: LineIn, LineOut, Card Reader: 7 in 1 (MMC, Memory Stick, Mem Stick Pro, SD, SDHC, XD, XD Type H), 1 Fingerprint Reader,
:: Netzwerkverbindungen
Intel 82579LM Gigabit Network Connection (10/100/1000MBit), Intel Centrino Advanced-N 6230 (a b g n ), 2.0 Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW TS-L633J
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 35 x 370 x 248
:: Gewicht
2.63 kg
:: Akku
Lithium-Ion
:: Preis
1100 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
:: Sonstiges
Webcam: 1.3 Megapixel, 24 Monate Garantie

 

Die Gleiteigenschaften des Touchpads sind gut.
Die Gleiteigenschaften des Touchpads sind gut.
Seine Outdoor-Fähigkeiten hat der 15,6 Zoller unter Beweis gestellt.
Seine Outdoor-Fähigkeiten hat der 15,6 Zoller unter Beweis gestellt.
Die Lautsprecher liefern eine magere Leistung.
Die Lautsprecher liefern eine magere Leistung.
Das Samsung 600B5B hat ein komplettes Ziffernfeld.
Das Samsung 600B5B hat ein komplettes Ziffernfeld.
Die DockingStation kostet knapp 230 Euro.
Die DockingStation kostet knapp 230 Euro.
Das Samsung 600B5B ist in zwei Versionen erhältlich.
Das Samsung 600B5B ist in zwei Versionen erhältlich.
Das Notebook bringt ein Gewicht von fast 2,7 kg mit sich.
Das Notebook bringt ein Gewicht von fast 2,7 kg mit sich.
Das eingebaute Display ist entspiegelt.
Das eingebaute Display ist entspiegelt.
Auf der Rückseite befindet sich eine Schnittstelle zur DockingStation.
Auf der Rückseite befindet sich eine Schnittstelle zur DockingStation.
Das Gehäuse hat eine Magnesiumlegierung.
Das Gehäuse hat eine Magnesiumlegierung.
Die Display-Schanier sind solide.
Die Display-Schanier sind solide.

Ähnliche Geräte

Notebooks eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Notebooks mit der selben Grafikkarte

» Test Lenovo ThinkPad T420s 4174-PEG Notebook
Core i7 2640M, 14.0", 1.7 kg
» Test Dell Latitude E6420 Notebook
Core i3 2310M, 14.0", 2.67 kg

Notebooks mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Links

Preisvergleich

Pro

+Ordentliche Rechenpower
+Hohe Luminanz
+Entspiegeltes Display
+USB 3.0
+Viele Sicherheits-Feautres
 

Contra

-Kein UMTS-Modul
-Schwacher Bildkontrast

Shortcut

Was uns gefällt

Die vielen Sicherheits-Features machen aus dem Samsung 600B5B ein wahres Business-Notebook.

Was wir vermissen

Das UMTS-Modul des teureren Modells.

Was uns verblüfft

Das Gehäuse ist wesentlich stabiler als in der Samsung Serie 4.

Die Konkurrenz

HP ProBook 6560b-LG658EA, HP EliteBook 8460p, Lenovo ThinkPad L420 NYV4UGE, Asus P43SJ-VO006X, Acer TravelMate TimelineX 8473TG

Bewertung

Samsung 600B5B-S01DE
03.01.2012 v2
Konrad Schneid

Gehäuse
86%
Tastatur
92%
Pointing Device
87%
Konnektivität
84%
Gewicht
79%
Akkulaufzeit
82%
Display
70%
Leistung Spiele
71%
Leistung Anwendungen
89%
Temperatur
85%
Lautstärke
84%
Auf- / Abwertung
86%
Durchschnitt
83%
84%
Office *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Samsung Series 6 600B5B-S01DE Notebook
Autor: Konrad Schneid (Update: 11.02.2014)