Test Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro Tablet

Sebastian Jentsch, 08.10.2013

Profi-Tablet. Ein leichtes Tablet für die Präsentation, eine Tastatur für das Reporting während der Heimreise. Die flexible Verbindung von Tablet und Tastatur schreiben sich viele Tablets auf die Fahnen. Doch bei wenigen ist es so gelungen wie bei Wortmanns Pad.

Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro: Warum nicht gleich so - ein simpler Standfuß verpasst dem Tablet eine Convertible-Funktion und wird zum Notebook.
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro: Warum nicht gleich so - ein simpler Standfuß verpasst dem Tablet eine Convertible-Funktion und wird zum Notebook.

Nachdem Wortmanns Business Ultrabook uns nicht vom Hocker gehauen hatte, liegt jetzt eine neue Schöpfung des Herstellers vor uns. Wie auch das Terra 1450 II Ultrabook zielt das Terra Pad 1160 Pro unmissverständlich auf die Business-Kundschaft ab. Die Versprechungen sind gewagt: „Die optionale Tastatur verwandelt das PAD sekundenschnell in einen vollwertigen Arbeitsplatz für Ihre Windows 8 Professional Anwendungen.“ Technisch können wir uns das sehr gut vorstellen, denn ein Core i5 (Ivy Bridge) und eine schnelle SSD geben den Ton an.

Wie aber harmoniert eine einfache Andock-Tastatur mit der flexiblen Nutzung? Kann ein Windows Tablet gute Laufzeiten haben und dennoch genug Power, um ein Subnotebook obsolet zu machen? Wie immer steht auch die ergonomische Frage: Ein stetig röhrender Lüfter ist nicht immer des Nutzers bester Freund. Alle Fragen beantwortet unser ausführlicher Testbericht.

Als schärfsten Konkurrenten des 900-Euro-Tablets sehen wir Microsofts Surface Pro, das ebenfalls mit Core i5 und Type Cover daherkommt (860 Euro). Acers Iconia Tab W701P (900 Euro) ist der zweite im Bunde. Er ist baugleich mit dem von uns getesteten Iconia W700 (mit Bluetooth-Tastatur im Cover), weshalb wir auf den W700 verweisen.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Auf jeden Fall: dünner und leichter als ein Subnotebook
Auf jeden Fall: dünner und leichter als ein Subnotebook

Das Terra Mobile Pad 1160 ist in erster Linie ein Tablet, das mit einem simplen, aber überzeugendem Tastatur-Dock in ein Klappformat konvertiert werden kann. Starke Magnete, ein flexibles Gelenk und eine elektrische Verbindung über Metallstifte sind die Elemente, die ein Subnotebook entstehen lassen. Einmal verbunden können wir das Gerät mit dem Keyboard-Case als Schutz bequem herumtragen oder verpacken. Die Verbindung geht nicht von selbst auf, hierfür wird deutliche Zugkraft benötigt.

Das etwas kantige Tablet besteht aus einem harten, hochwertigen Kunststoff. Es hat eine Rückseite, die im Wartungsfall abgenommen werden kann. Hierfür wären aber Fingerspitzengefühl und ein Fugenglätter notwendig. Die Konstruktion ist sehr verwindungsfest, die Materialübergänge sind durchweg sauber gefertigt.

Ausstattung

Wie wir testen - Ausstattung

Zweimal USB 3.0, Mini HDMI und Micro-SD-Kartenleser - damit wäre die Anschlussvielfalt schon aufgeführt. Für das 3G-Modem befindet sich oben ein SimCard-Slot. Letzterer ist, wie auch die USB-Ports, durch eine Klappe abgedeckt. Diese sitzt bei den USB-Ports so fest, hier haben wir uns fast die Fingernägel gebrochen.

Das größte Manko ist aber ein anderes: Die Steckplätze sitzen so tief, breite USB-Sticks oder Adapter (hier unser USB-zu-eSATA-Konverter) passen nicht in den Steckplatz. Für den stationären Einsatz ist die Position an der Oberseite äußerst unpraktisch, hier ragen dann mitunter zwei dicke Kabel ins Sichtfeld des Nutzers. Dies bringt zudem eine starke mechanische Belastung der Ports mit sich. Im ungünstigsten Fall könnte die Verlötung auf der Platine brechen. Hinweis: Beim Testgerät funktionierte der Mini HDMI Port nicht. 

DC In, HDMI, Rotation-Lock-Taste, Lautstärkewippe, Micro SD Reader
DC In, HDMI, Rotation-Lock-Taste, Lautstärkewippe, Micro SD Reader
SimCard Slot, 2x USB 3.0 (hinter Klappe) Power On, Kopfhörer-Mikrofon-Kombi
SimCard Slot, 2x USB 3.0 (hinter Klappe) Power On, Kopfhörer-Mikrofon-Kombi

Kommunikation

Der WLAN-Adapter aus dem Hause Intel (Centrino Wireless-N 135) ist ein Einsteigermodell ohne 5-GHZ-Support (Dual Band). Bluetooth-Endgeräte können mit dem integrierten Modul angesprochen werden. Der WLAN-Reichweiten-Test mit der Infrastuktur des Autors versagte bei der 40-Meter-Funkstrecke, die 15-Meter-Verbindung außerhalb des Hauses hielt aber eine stabile Verbindung (WLAN-Surfen, 3 Balken der Windows Anzeige). Das eingebaute UMTS-/3G-Modem ist für geschäftliche Tablets fast schon Pflicht, da Nutzer eine separate Verbindung dem Smartphone Tethering immer noch vorziehen. Es handelt sich um ein HUAWEI MU736 mit assisted GPS und Standalone GPS Antenne. Damit kann das Pad 1160 unabhängig vom 3G Signal den Standort feststellen. Mit 3G geht es aber schneller.

Kamera

Das Terra Pad besitzt nicht nur eine Front-Kamera mit 1.280 x 720 Pixeln, sondern auch eine Rear-Cam mit 1.600 x 1.200 Pixeln. Leider sind die Aufnahmen beider Module selbst bei Tageslicht von stark verwaschener Qualität, an Schnappschüsse vom Business-Trip ist nicht zu denken. Der Hauptkamera (Rückseite) misslang zudem die Fokussierung bei einer Großaufnahme, erst bei der Nahaufnahme funktionierte das halbwegs.

Rear: Nahaufnahme
Rear: Nahaufnahme
Rear: Großaufnahme
Rear: Großaufnahme
Front: Detailaufnahme
Front: Detailaufnahme
Front: Detailaufnahme
Front: Detailaufnahme

Sicherheit 

Das Mobile Pad 1160 Pro besitzt keine businesstypischen Funktionen wie TPM-Modul, Fingerprint oder ein auf Sicherheit getrimmtes BIOS. Auch ein Kensington Lock fehlt.

Zubehör

Mit Nortons Internet Security (Trial), MS Office (Trial) und MS Windows Essentials 2012 lässt Wortmann seine Kundschaft mit Softwareproben nicht ganz in Ruhe. Wortmann liefert sein 1160 Pro mit Windows 8 Pro 64 Bit aus (echter Datenträger). Windows 7 wird nicht angeboten. Das 1160 ohne Pro wird mit einem normalen Windows 8 ausgeliefert. Windows 7 wird zumindest in der normalen Serie nicht offeriert. Im Karton befinden sich neben dem Ladegerät (40 Watt) zwei Recovery DVDs (Windows/Treiber), ein Poliertuch sowie ein mehrsprachiges Handbuch. 

Garantie

Der Hersteller differenziert die Garantie für das Type Cover (12 Monate Bring-in) und das Tablet (24 Monate Pick-up). Wie es um die Garantie bestellt es, kann einfach auf der Website des Herstellers per Seriennummer ermittelt werden (z. B. Garantieende).

45-Watt-Netzteil
45-Watt-Netzteil
Type Cover für den 1160 Pro
Type Cover für den 1160 Pro

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Tastatur

Die Tastatur, als eines der Schlaglichter des Tablets, sollte für Vielschreiber im Business tauglich sein, erst dann geht das Konzept auf. Wir sind vom großen Tastenhub sowie dem festen, aber nicht harten Anschlag angetan. Der Hub sorgt für ein agiles Tippen mit einem deutlichen Feedback. Der Druckpunkt ist ebenfalls ausreichend groß und die Tasten sind stumpf. Am Layout missfällt uns nur die rechte Shift-Taste, sie ist sehr klein. Funktionstasten sind wie üblich eine Zweitbelegung der F-Tasten. Wortmann nimmt auf diese Weise noch einen Ziffernblock hinzu, der um die Taste „I“ herum liegt. Mit etwas Übung können daher auch Zahlenkolonnen schnell eingetippt werden.

Auf dem Schoß ist die Tastatur nur beschwerlich eingesetzbar. Das liegt aber nicht an den Tasten: Der Standfuß des Tablets findet dann einfach keinen Halt mehr. 

Touchpad

Das Touchpad ist ausreichend groß und hat eine matte Oberfläche aus demselben Kunststoff wie die Handauflage. Hier dürften nach intensiver Benutzung unschöne Schleifspuren übrig bleiben (mit dem Finger blank poliert). Die Maustasten haben einen großen Hubweg, einen festen Anschlag und bedienen sich ziemlich agil. Das Feedback hätte mit einem deutlicheren Druckpunkt aber noch besser ausfallen können.

Touchpanel

Die Touchpanel-Eingabe bedient sich flink und zügig. Damit auch kleine Buttons getroffen werden oder Markierungen exakt gelingen, steckt ein Stylus Pen im Gehäuse (im Gerät verstaut). Es handelt sich um ein übliches 10-Finger-Multitouch-Panel (resistiv).

Mit dem Digitizer geht es mitunter exakter.
Mit dem Digitizer geht es mitunter exakter.
Type Cover: Überraschend schreibfreudig durch agile Tasten mit viel Hubweg.
Type Cover: Überraschend schreibfreudig durch agile Tasten mit viel Hubweg.
Großes Touchpad mit gutem Tastenhub.
Großes Touchpad mit gutem Tastenhub.

Display

Wie wir testen - Display

Entgegen dem Auflösungswahn mancher Consumer Tablets oder Ultrabooks (Samsung ATIV Book 9 Plus 940X3G: 3.200 x 1.800 Pixel) setzt Wortmann auf schlichte HD-Technik im TN-Typ. Es gibt keine andere Variante. Die Helligkeit wird ordentlich über die Bildfläche verteilt, wir haben kein Screen Bleeding erkennen können. Ein  Ambient Light Sensor befindet sich direkt neben der Front-Webcam, der die Helligkeit automatisch ans Umgebungslicht anpasst. Es gibt keine Möglichkeit zur Deaktivierung, weshalb wir für die Akkulaufzeiten-Tests den Sensor dauerbelichtet haben. Dies gewährleistet eine konstante Helligkeit für den Laufzeittest (z. B. Regler auf 25 % = 130 cd/m² Mitte).

251
cd/m²
248
cd/m²
242
cd/m²
267
cd/m²
287
cd/m²
264
cd/m²
241
cd/m²
255
cd/m²
233
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 287 cd/m²
Durchschnitt: 254.2 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 287 cd/m²
Schwarzwert: 0.38 cd/m²
Kontrast: 755:1
Farbraum vs. sRGB(t)
Farbraum vs. sRGB(t)
Farbraum vs. AdobeRGB(t)
Farbraum vs. AdobeRGB(t)

Der Kontrast von 755:1 ist für ein TN-Panel sehr gelungen. Der Nutzer profitiert davon durch ausreichend kräftige Farben und deutliche Konturen. Eine Profi-Anzeige entsteht allein dadurch aber noch nicht, dazu ist die sRGB-Abdeckung von 53 % viel zu gering. Mit dem Fotospektrometer haben wir die Anzeige im Auslieferungszustand vermessen. CalMAN zeigt einen deutlichen Blaustich bei den Graustufen. Dies setzt sich bei den Farben extrem fort, die meisten sind deutlich in blaue Bereiche verschoben. Die Konsequenz ist ein hoher DeltaE-Wert von 12. Durch eine Kalibrierung (z. B. X-Rite i1Pro 2) kann die Anzeige etwas vom überdeutlichen Blaustich befreit werden.

Mit dem Fotospektrometer haben wir die Anzeige im Auslieferungszustand vermessen. CalMAN zeigt einen eindeutigen Blaustich bei den Graustufen. Dieser setzt sich bei den Farben extrem fort, die meisten sind deutlich in blaue Bereiche verschoben. Die Konsequenz ist ein hoher DeltaE-Wert von 12. Durch eine Kalibrierung (z. B. X-Rite i1Pro 2) kann die Anzeige etwas vom überdeutlichen Blaustich befreit werden.

CalMAN Grayscale
CalMAN Grayscale
CalMAN Farbsättigung
CalMAN Farbsättigung
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker

Die Helligkeit an sich ist mit durchschnittlich 254 cd/m² ganz ordentlich, aber für den Zweck als Outdoor Tablet viel zu gering. Draußen braucht es schon einen schattigen Platz, um überhaupt etwas erkennen zu können, auch wenn die Helligkeit im Akkubetrieb konstant bleibt. Dann sind es vor allem die starken Spiegelungen, welche die Sicht beeinträchtigen. Dieses und unschöne Schmierfinger sind jedoch ein Phänomen fast aller Tablets, gleich ob Consumer- oder Business-Gerät.

Auch im Schatten starke Spiegelungen.
Auch im Schatten starke Spiegelungen.
In der Sonne ist fast nichts erkennbar.
In der Sonne ist fast nichts erkennbar.

Die Blickwinkel sind TN-Panel-typisch relativ schlecht, speziell vertikal kann der Betrachter kaum abweichen. Der Blaustich verbessert die horizontalen Blickwinkel etwas, macht die Farben aber kühler. So bleibt das Bild bis zirka 60 Grad stabil, dann erst setzt Invertierung ein.

Blickwinkel Wortmann Terra Mobile Pad 1160
Blickwinkel Wortmann Terra Mobile Pad 1160

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Der Intel Core i5 3337U (1,8 GHz) ist eine recht üppige Ausstattung für ein kleines Tablet. Wortmann bietet das Mobile Pad 1160 auch mit Intel Celeron (1,8 GHz, 64 GB SSD, kein 3G-Modem) an, was den Preis deutlich fallen lässt (knapp 500 Euro). Die 128 GB mSATA-SSD (Phison SSE128GTTC3-S90-4) bietet ein eher spartanisches Platzangebot. Bei Auslieferung sind nur zirka 81 GB frei. 4.096 MB Single-Channel-Arbeitsspeicher ergänzen das System. 

Systeminfo CPU-Z CPU
Systeminfo CPU-Z Cache
Systeminfo CPU-Z Mainboard
Systeminfo CPU-Z Memory
Systeminfo GPU-Z
HD-Tune 142 MB/s Seq.Read
Crystal Disk Mark 452 MB/s Seq.Read
ASSSD 323 MB/s Seq.Read
Systeminformationen Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro

Prozessor

CB R11.5 Multi CPU @2,5 GHz konstant
CB R11.5 Multi CPU @2,5 GHz konstant

Jetzt ist es natürlich interessant zu sehen, ob die CPU im flachen Tablet ebenso viel Turbo-Power ausfährt wie in Subnotebooks. Der i5 3337U läuft theoretisch mit bis zu 2,7 GHz (Single-Thread-Last). Die ermittelten 2,5 GHz im Multi-Core-Test sind beachtlich (siehe Screen). Damit schlägt Wortmann das unter Throttling leidende Acer W700 (Tablet) und liegt mit echten Notebooks (größere Kühlsysteme) mit identischer CPU gleichauf: Acers TimelineU M3-581PTG (15,6 Zoll) ist nur im Single-Test einen Tick schneller, Dells Inspiron 15 ist langsamer. Die Tabelle zeigt: Unser Testsystem kann mit echten Notebooks locker mithalten, was für ein schmales Windows Tablet keine Selbstverständlichkeit ist (siehe Acer W700). Lobenswert: Im Akkubetrieb bleibt die Performance identisch. Alle Cinebench Tests inklusive OpenGL enden ident.

Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
4709 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
9620 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
4392 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.09 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.5 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
11.86 fps
Hilfe
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, 128 GB SATA SSD
Acer Aspire TimelineU M3-581PTG-53334G25Makk
Intel Core i5-3337U, NVIDIA GeForce GT 730M, TOSHIBA THNSNS256GMCP
Acer W700-53334G12as
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, Toshiba THNSNS128GMCP
Dell Inspiron 15-3521-0620
Intel Core i5-3337U, AMD Radeon HD 8750M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Dell XPS 13 L322X
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, Samsung SSD PM830 256 GByte mSATA
Lenovo IdeaPad S500 Touch 59372927
Intel Core i5-3337U, NVIDIA GeForce GT 720M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-9WS142 + 24 GB LITEONIT LSS-24L6G SSD Cache
Cinebench R11.5
2%
-7%
-3%
-2%
-1%
CPU Multi 64Bit2.52.49
0%
2.18
-13%
2.49
0%
2.44
-2%
2.46
-2%
CPU Single 64Bit1.091.12
3%
1.09
0%
1.03
-6%
1.08
-1%
1.09
0%

System Performance

PCMark 7 Scores
PCMark 7 Scores

Was machen die PCMarks aus den guten Vorgaben des Prozessors? Die obigen Vergleichssysteme sind im PCMark 7 teilweise besser, denn sie profitieren von schnelleren SSDs (System Storage). Die HDD-basierten Geräte hängt das Wortmann Tablet im Total Score jedoch ab. Für PCMark 8 und Vantage liegen die Scores nur lückenhaft vor. Der Vergleich mit dem 15,6-Zoller IdeaPad S500 Touch zeigt jedoch auch in diesen Fällen den beachtlichen Vorsprung des Terra Mobile Pad 1160. Selbst die dedizierten GPUs der genannten Systeme vermögen es nicht, den Total Score deutlich zu heben.

Wie leistungsstark das Testsystem im Vergleich zu anderen Windows Tablets oder Convertibles ist, das zeigen wir unter dem Fazit des Tests in Form eines längeren Balkendiagrammes. Dort sehen wird deutlich, wie gut die Rechen- und die Storage-Leistung und mit der versammelten Konkurrenz mithalten kann.

Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, 128 GB SATA SSD
Acer Aspire TimelineU M3-581PTG-53334G25Makk
Intel Core i5-3337U, NVIDIA GeForce GT 730M, TOSHIBA THNSNS256GMCP
Acer W700-53334G12as
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, Toshiba THNSNS128GMCP
Dell Inspiron 15-3521-0620
Intel Core i5-3337U, AMD Radeon HD 8750M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Dell XPS 13 L322X
Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, Samsung SSD PM830 256 GByte mSATA
Lenovo IdeaPad S500 Touch 59372927
Intel Core i5-3337U, NVIDIA GeForce GT 720M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-9WS142 + 24 GB LITEONIT LSS-24L6G SSD Cache
PCMark 7
25%
12%
-56%
22%
-14%
Score39064791
23%
4311
10%
2119
-46%
4534
16%
3340
-14%
Computation1233316571
34%
13466
9%
5609
-55%
17060
38%
11108
-10%
System Storage45995447
18%
5350
16%
1455
-68%
5148
12%
3729
-19%
PCMark 8
-30%
Work Score Accelerated45334196
-7%
Storage Score46412247
-52%
PCMark Vantage
-38%
-40%
1024x768 Result99666133
-38%
7205
-28%
1024x768 Productivity Score127226210
-51%
Total Average (Program / Settings)
25% / 25%
12% / 12%
-47% / -52%
22% / 22%
-28% / -26%
4.5
Windows 8 Experience Index
Prozessor
Berechnungen pro Sekunde
7
Speicher (RAM)
Speichervorgänge pro Sekunde
5.9
Grafik
Desktopleistung für Windows Aero
4.5
Grafik (Spiele)
3D-Business und Gaminggrafikleistung
6.2
Primäre Festplatte
Datentransferrate
7.3
PC Mark
PCMark Vantage9966 Punkte
PCMark 73906 Punkte
PCMark 8 Home2625 Punkte
PCMark 8 Creative2237 Punkte
PCMark 8 Work4533 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Die 128-GB-SSD (Phison SATAIII mSATA SSE128GTTC3-S90-4) liefert gute Resultate, vor allem im Hinblick auf das Lesen und Schreiben kleiner Sektoren (4K-Tests). Die Samsung SSD MZ7PC128HBFU (EliteBook Revolve 810) wird ebenso in die Schranken verwiesen wie Intels 525 Series SSDMCEAC180A3L (ThinkPad Helix). Hier kann der Käufer guten Gewissens zugreifen, auch wenn Hersteller und Modell unbekannt sind.

CrystalDiskMark 3.0
Read Seq (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
452.4 MB/s ∼31%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
313.1 MB/s ∼21% -31%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
388.2 MB/s ∼26% -14%
Acer W700-53334G12as
410.6 MB/s ∼28% -9%
Lenovo ThinkPad Helix
447 MB/s ∼30% -1%
HP EliteBook Revolve 810
459.2 MB/s ∼31% +2%
Asus Transformer Book TX300CA
465 MB/s ∼32% +3%
Dell XPS 12 Haswell
495.9 MB/s ∼34% +10%
Read 4k (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
22.06 MB/s ∼51%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
14.71 MB/s ∼34% -33%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
19.21 MB/s ∼44% -13%
Acer W700-53334G12as
10.09 MB/s ∼23% -54%
Lenovo ThinkPad Helix
18.54 MB/s ∼43% -16%
HP EliteBook Revolve 810
18.67 MB/s ∼43% -15%
Asus Transformer Book TX300CA
14.71 MB/s ∼34% -33%
Dell XPS 12 Haswell
32.93 MB/s ∼76% +49%

Legende

 
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, 128 GB SATA SSD
 
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE AMD Z-60, AMD Radeon HD 6250, Hynix HFS128G3MNM
 
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as Intel Core i3-3229Y, Intel HD Graphics 4000, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC060B3A
 
Acer W700-53334G12as Intel Core i5-3337U, Intel HD Graphics 4000, Toshiba THNSNS128GMCP
 
Lenovo ThinkPad Helix Intel Core i5-3317U, Intel HD Graphics 4000, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180A3L
 
HP EliteBook Revolve 810 Intel Core i5-3437U, Intel HD Graphics 4000, Samsung MZ7PC128HBFU
 
Asus Transformer Book TX300CA Intel Core i7-3537U, Intel HD Graphics 4000, SanDisk U100 128 GB
 
Dell XPS 12 Haswell Intel Core i7-4650U, Intel HD Graphics 5000, Liteonit LMT-256M6M
128 GB SATA SSD
Minimale Transferrate: 101.4 MB/s
Maximale Transferrate: 205.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 142.3 MB/s
Zugriffszeit: 0.3 ms
Burst-Rate: 79.4 MB/s
CPU Benutzung: 2.7 %

Grafikkarte

Die Intel HD Graphics 4000 des Tablets muss mit Single-Channel-Speicher auskommen, was ein schlechtes Omen für die Leistung ist. Der Cloud Gate Graphics Score (kein CPU-Einfluss) ist dennoch besser als bei den meisten anderen HD-4000-Geräten; Gleiches gilt beim Standard-Score. Der Grund dürfte beim hohen Turbo-Takt der GPU liegen, im OpenGL Test sehen wir bspw. 1.100 MHz. Selbst während zeitgleicher extremer CPU-Last liegt der Takt mindestens bei 800 MHz (siehe unter Stresstest).

Gute Vorrausetzungen für das eine oder andere Spielchen sind das dennoch nicht. Aktuelle Titel sind in der Regel nicht spielbar, es sei denn die Anforderungen an die Hardware sind so gering wie bei Fifa 14 (hohe Details möglich).

3DMark (2013)
1280x720 Cloud Gate Standard Score (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
3081 Points ∼13%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
793 Points ∼3% -74%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
1770 Points ∼7% -43%
Acer W700-53334G12as
2845 Points ∼12% -8%
Lenovo ThinkPad Helix
2697 Points ∼11% -12%
HP EliteBook Revolve 810
3209 Points ∼13% +4%
Asus Transformer Book TX300CA
2409 Points ∼10% -22%
Dell XPS 12 Haswell
4428 Points ∼18% +44%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
3376 Points ∼4%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
1091 Points ∼1% -68%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
2706 Points ∼4% -20%
Acer W700-53334G12as
3196 Points ∼4% -5%
Lenovo ThinkPad Helix
2871 Points ∼4% -15%
HP EliteBook Revolve 810
3497 Points ∼5% +4%
Asus Transformer Book TX300CA
2832 Points ∼4% -16%
Dell XPS 12 Haswell
5577 Points ∼7% +65%
3D Mark
3DMark Ice Storm27991 Punkte
3DMark Cloud Gate3081 Punkte
3DMark Fire Strike407 Punkte
Hilfe
min. mittelhoch max.
Tomb Raider (2013) 29fps
BioShock Infinite (2013) 2111fps
Total War: Rome II (2013) 2014fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Geräuschemissionen

Kein großes Aufsehen erregt der Lüfter. Dieser bleibt zwar über den kompletten Betrieb aktiv, rotiert zeitweise aber sehr leise. Bei Last ändert sich das deutlich, hier messen wir 15 Zentimeter vor der Front des Gerätes 40 bis 41 dB(A). Letzteres tritt auf, wenn GPU oder CPU konstant mit hoher Last rechnen. Das ist beim Surfen im Web nicht der Fall, wohl aber bei längeren Kopiervorgängen oder Programminstallationen.

Lautstärkediagramm

Idle 31.5 / 31.7 / 32.2 dB(A)
Last 39.8 / 41 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:    Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Stresstest Prime95+Furmark: CPU @1,8 GHz; GPU @800 MHz
Stresstest Prime95+Furmark: CPU @1,8 GHz; GPU @800 MHz

Wir messen die Temperatur an der Front- und Rückseite des Tablets. Der Leerlauf hebt das Terra Pad überhaupt nicht an, höchstens 35 Grad messen wir (Rückseite). Last erzeugt hingegen ein fast schon bedrohliches Bild. Hier wird erkennbar, wo der Prozessor und das Kühlsystem sitzen. Die kühlende Luft wird nämlich auf der Rückseite und oben angesaugt und ebenfalls oben ausgestoßen. Diese hohe Abwärme würde beim mobilen Betrieb auf den Händen oder auf dem Schoß stören, auf dem Schreibtisch ist das aber nicht relevant.

Den Stresstest absolviert das Terra Mobile Pad 1160 mit einem kleinen Leistungseinbruch. Wir lassen Prime95 (CPU-Stress) und Furmark (GPU-Stress) parallel für zwei Stunden laufen und beobachten die Taktungen. Die CPU pendelt sich schnell bei 1,8 GHz ein, was dem Standard-Takt entspricht. Der Turbo ist also nicht mehr aktiv, wohl aber bei der GPU mit 800 MHz (von 1.100 MHz). Sobald der CPU-Stress beendet wird (Furmark Solo), rappelt sich die HD 4000 auf und geht zurück auf 1.100 MHz. Der im Anschluss an den Stresstest ausgeführte 3DMark 2006 erzielte dasselbe Ergebnis wie bei einem Kaltstart.

 30.6 °C33 °C32.8 °C 
 25.1 °C27.4 °C26.6 °C 
 26.4 °C28.6 °C26.1 °C 
Maximal: 33 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
29.5 °C34.5 °C31.1 °C
26.3 °C26.8 °C26.3 °C
24.3 °C26 °C26.6 °C
Maximal: 34.5 °C
Durchschnitt: 27.9 °C
Netzteil (max.)  34.1 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Die zwei Lautsprecher befinden sich auf der Rückseite des Tablets. Das Klangbild ist weder für Musik noch für Präsentationszwecke zu gebrauchen. Piepsende Mitten, denen jede Differenzierung zu den Höhen oder Tiefen fehlt, sind ein Graus für die Ohren. Hinzu kommt die sehr niedrige Lautstärke. Hier sollte der Nutzer, sofern relevant, zu Kopfhörern greifen.

Energieverwaltung

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

An der Steckdose messen wir die Energieaufnahme des 45-Watt-Netzteils in verschiedenen Lastszenarien. Im Leerlauf sind es 8 bis 12,5 Watt; das ist relativ viel für einen 11,6-Zoller. Das Surface Pro mit i5 3317U (1,7 GHz) ist allerdings auch mit 8 bis 12 Watt dabei, gleiches beim Transformer Book TX300CA. Richtig sparsam ist nur Dells XPS 12 (5 bis 10 Watt), es profitiert vom neuen Haswell Prozessor.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.2 / 0.3 Watt
Idle 7.8 / 11.3 / 12.5 Watt
Last 34.6 / 32.9 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 960

Akkulaufzeit

Last: 171 Min.
Last: 171 Min.
WLAN-Surfen: 524 Min.
WLAN-Surfen: 524 Min.

Nach einer langwährenden Ladezeit von vier Stunden (Gerät an) sorgt der WLAN-Test mit seinen 8:44 Stunden für eine Überraschung. So lange hielt nicht einmal das Dell XPS 12 ULT (7:44 h) durch. Die übrige Tablet- bzw. Convertible-Konkurrenz ist weit abgeschlagen: Aspire P3-171 (4:41 h), HP EliteBook Revolve 810 (5:15 h), Transformer Book TX300CA (5:42 h), Microsoft Surface Pro (4:45 h).

Das Terra Tablet zehrt von einem 73-Wh-Lithium-Polymer-Akku. Dieser ist wahrscheinlich der Grund für das vglw. hohe Gewicht von 1.160 Gramm (nur Tablet). Microsofts Surface Pro (42 Wh) wiegt z. B. nur 920 Gramm, halbiert aber die Laufzeit.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
11h 42min
Surfen über WLAN
8h 44min
Last (volle Helligkeit)
2h 51min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Was die Big Player auf dem Markt der Windows Tablets können, das kann ein vergleichsweise kleiner Anbieter wie Wortmann schon lange. Manchmal sogar besser, wie wir am Beispiel des Terra Mobile Pad 1160 Pro sehen. Wir hatten ein Windows Tablet im Test, das fast alle relevanten Kriterien erfüllt: wertige Verarbeitung, gute Eingabegeräte mit Type Cover, starke Laufzeiten und eine Performance auf Notebook-Niveau. Die Angst, gegenüber einem Subnotebook massiv an Anwendungsleistung zu verlieren, ist beim Terra Mobile Pad 1160 Pro unbegründet. Der Core i5 schlägt sich im Tablet-Gehäuse sehr gut.

Die Nachteile des Systems liegen vornehmlich beim stark blaustichigen HD-Panel sowie einer suboptimalen Anordnung der Anschlüsse. Wer mit Windows Convertibles, wie dem Surface Pro, dem Acer W700 oder dem Lenovo ThinkPad Helix liebäugelt, der sollte sich das Wortmann Modell einmal näher ansehen. Es ist günstiger als die meisten der Konkurrenten und bietet zumindest eine viel längere Laufzeit.

Superflaches Ultrabook? Mitnichten - ein Tablet mit Tastatur-Modus.
Superflaches Ultrabook? Mitnichten - ein Tablet mit Tastatur-Modus.

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

PCMark 7
Score (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
HD Graphics 4000, 3337U, 128 GB SATA SSD
3906 Points ∼59%
Acer Iconia W510
Graphics Media Accelerator (GMA) 3650, Z2760, 64 GB SSD
1248 Points ∼19% -68%
Samsung ATIV Smart PC XE500T1C-A02DE
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
1263 Points ∼19% -68%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
Radeon HD 6250, Z-60, Hynix HFS128G3MNM
1337 Points ∼20% -66%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
1413 Points ∼21% -64%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
HD Graphics 4000, 3229Y, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC060B3A
2437 Points ∼37% -38%
Asus Transformer Book TX300CA
HD Graphics 4000, 3537U, SanDisk U100 128 GB
3846 Points ∼58% -2%
Acer W700-53334G12as
HD Graphics 4000, 3337U, Toshiba THNSNS128GMCP
4311 Points ∼65% +10%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
4417 Points ∼67% +13%
Microsoft Surface Pro
HD Graphics 4000, 3317U, Micron RealSSD C400 MTFDDAT064M
4813 Points ∼73% +23%
Lenovo ThinkPad Helix
HD Graphics 4000, 3317U, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180A3L
4669 Points ∼70% +20%
Dell XPS 12 Haswell
HD Graphics 5000, 4650U, Liteonit LMT-256M6M
5301 Points ∼80% +36%
Computation (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
HD Graphics 4000, 3337U, 128 GB SATA SSD
12333 Points ∼44%
Samsung ATIV Smart PC XE500T1C-A02DE
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
3609 Points ∼13% -71%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
Radeon HD 6250, Z-60, Hynix HFS128G3MNM
1493 Points ∼5% -88%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
3274 Points ∼12% -73%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
HD Graphics 4000, 3229Y, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC060B3A
5234 Points ∼18% -58%
Asus Transformer Book TX300CA
HD Graphics 4000, 3537U, SanDisk U100 128 GB
12410 Points ∼44% +1%
Acer W700-53334G12as
HD Graphics 4000, 3337U, Toshiba THNSNS128GMCP
13466 Points ∼48% +9%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
12834 Points ∼45% +4%
Microsoft Surface Pro
HD Graphics 4000, 3317U, Micron RealSSD C400 MTFDDAT064M
11862 Points ∼42% -4%
Lenovo ThinkPad Helix
HD Graphics 4000, 3317U, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180A3L
14545 Points ∼51% +18%
Dell XPS 12 Haswell
HD Graphics 5000, 4650U, Liteonit LMT-256M6M
16981 Points ∼60% +38%
System Storage (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
HD Graphics 4000, 3337U, 128 GB SATA SSD
4599 Points ∼64%
Samsung ATIV Smart PC XE500T1C-A02DE
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
2526 Points ∼35% -45%
Fujitsu Stylistic Q572 Q5720M30A1DE
Radeon HD 6250, Z-60, Hynix HFS128G3MNM
4826 Points ∼68% +5%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
3094 Points ∼43% -33%
Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as
HD Graphics 4000, 3229Y, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC060B3A
3867 Points ∼54% -16%
Asus Transformer Book TX300CA
HD Graphics 4000, 3537U, SanDisk U100 128 GB
4093 Points ∼57% -11%
Acer W700-53334G12as
HD Graphics 4000, 3337U, Toshiba THNSNS128GMCP
5350 Points ∼75% +16%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
5164 Points ∼72% +12%
Microsoft Surface Pro
HD Graphics 4000, 3317U, Micron RealSSD C400 MTFDDAT064M
4892 Points ∼69% +6%
Lenovo ThinkPad Helix
HD Graphics 4000, 3317U, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180A3L
5167 Points ∼72% +12%
Dell XPS 12 Haswell
HD Graphics 5000, 4650U, Liteonit LMT-256M6M
5395 Points ∼76% +17%
PCMark 8
Work Score Accelerated (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
HD Graphics 4000, 3337U, 128 GB SATA SSD
4533 Points ∼87%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
4513 Points ∼86% 0%
Storage Score (sort by value)
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
HD Graphics 4000, 3337U, 128 GB SATA SSD
4641 Points ∼93%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
4907 Points ∼98% +6%
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro, zur Verfügung gestellt von der Wortmann AG
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro, zur Verfügung gestellt von der Wortmann AG

Datenblatt

Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro

:: Prozessor
:: Mainboard
:: Speicher
4096 MB, Single Channel PC3-10600 SDRAM SO-DIMM 667 MHz
:: Grafikkarte
Intel HD Graphics 4000, Kerntakt: 350-1100 MHz, Speichertakt: 667 MHz, 9.17.10.2897
:: Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366x768 Pixel, 10 Finger Multitouch, unbekannt: APPA010, TN LED, spiegelnd: ja
:: Festplatte
128 GB SATA SSD, 128 GB Phison SATAIII mSATA SSE128GTTC3-S90-4, 45 GB verfügbar
:: Soundkarte
HD Audio
:: Anschlüsse
2 USB 3.0, 1 HDMI, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kopfhörer-Mikrofon-Kombi Klinke, Card Reader: µSD (Micro SD), Sensoren: Ambient Light,
:: Netzwerkverbindungen
Intel Centrino Wireless-N 135 (b g n ), 4.0 Bluetooth, UMTS/3G, GPS
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 13.5 x 296 x 196
:: Gewicht
1.479 kg Netzteil: 0.196 kg
:: Akku
73 Wh Lithium-Polymer, 9000 mAh
:: Preis
899 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows 8 Pro 64 Bit
:: Sonstiges
Webcam: Rear 1600x1200, Front 1280x720, Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 1160/1160 PRO TYPE COVER 1481047, Stylus (integrierte Halterung), Norton Internet Security (Trial), 24 Monate Garantie

 

[+] compare
Wortmann rüstet die Profis aus:
Wortmann rüstet die Profis aus:
Das Terra Mobile Pad 1160 ist ein 11,6-Zoll-Windows-Tablet...
Das Terra Mobile Pad 1160 ist ein 11,6-Zoll-Windows-Tablet...
...mit der vollen Rechen-Power eines Ultrabooks (Low Voltage).
...mit der vollen Rechen-Power eines Ultrabooks (Low Voltage).
Damit soll ein Notebook neben dem Tablet in vielen Fällen überflüssig werden.
Damit soll ein Notebook neben dem Tablet in vielen Fällen überflüssig werden.
Und die Arbeitsergonomie?
Und die Arbeitsergonomie?
Wortmann setzt auf einen simplen Ausklapp-Standfuß.
Wortmann setzt auf einen simplen Ausklapp-Standfuß.
Zusammen mit dem optionalen Type Cover wird aus dem Tablet...
Zusammen mit dem optionalen Type Cover wird aus dem Tablet...
..-so etwas wie ein Subnotebook.
..-so etwas wie ein Subnotebook.
Im Gegensatz zu diesem ist das Mobile Pad 1160 aber deutlich dünner und leichter.
Im Gegensatz zu diesem ist das Mobile Pad 1160 aber deutlich dünner und leichter.
Inklusive Type Cover wiegt das System nur 1.479 Gramm (Tablet: 1.160 Gramm).
Inklusive Type Cover wiegt das System nur 1.479 Gramm (Tablet: 1.160 Gramm).
Durch den Fuß hat das 1160 Pro baubedingt einen Nachteil:
Durch den Fuß hat das 1160 Pro baubedingt einen Nachteil:
Es kann mit der Tastatur nicht auf dem Schoß verwendet werden, ...
Es kann mit der Tastatur nicht auf dem Schoß verwendet werden, ...
...das Display findet dort keinen Halt.
...das Display findet dort keinen Halt.
Vorteil: Die magnetische Schnellverbindung zur Tastatur wir einfach auseinander gezogen.
Vorteil: Die magnetische Schnellverbindung zur Tastatur wir einfach auseinander gezogen.
Kein Fummeln, kein Hebeln - auch das Andocken klappt blind.
Kein Fummeln, kein Hebeln - auch das Andocken klappt blind.
Tablet einfach an die Docking-Schnittstelle halten -...
Tablet einfach an die Docking-Schnittstelle halten -...
...schon ziehen starke Magnete das Gerät heran.
...schon ziehen starke Magnete das Gerät heran.
Die Tastatur hat eine samtige, textile Beschichtung.
Die Tastatur hat eine samtige, textile Beschichtung.
Der Stand ist mit Metall verstärkt.
Der Stand ist mit Metall verstärkt.
Der Stylus findet sein Zuhause sogar im Chassis.
Der Stylus findet sein Zuhause sogar im Chassis.
Ungünstig: Breite USB-Sticks oder Adapter passen nicht an den tief sitzenden USB 3.0 Port.
Ungünstig: Breite USB-Sticks oder Adapter passen nicht an den tief sitzenden USB 3.0 Port.
Die Docking-Schnittstelle ist nur für die Tastatur angelegt. Wortmann bietet keine Ladeschale an.
Die Docking-Schnittstelle ist nur für die Tastatur angelegt. Wortmann bietet keine Ladeschale an.
Neben der Front-Webcam befindet sich ein Helligkeitssensor.
Neben der Front-Webcam befindet sich ein Helligkeitssensor.
Für die exakte Eingabe gibt es einen Digitizer Pen.
Für die exakte Eingabe gibt es einen Digitizer Pen.
Die CPU wird im flachen Chassis teils lautstark, aber ohne Throttling gekühlt.
Die CPU wird im flachen Chassis teils lautstark, aber ohne Throttling gekühlt.
Das Type Cover besteht aus mattem Kunststoff.
Das Type Cover besteht aus mattem Kunststoff.
Das Stecker-Netzteil wirkt wie ein Universalgerät aus dem Conrad Katalog.
Das Stecker-Netzteil wirkt wie ein Universalgerät aus dem Conrad Katalog.
Es liefert mehr als ausreichende 45 Watt.
Es liefert mehr als ausreichende 45 Watt.
Keep it simple: Auch ohne komplizierten Slider-Mechanik...
Keep it simple: Auch ohne komplizierten Slider-Mechanik...
...wird aus dem Tablet ein tippfreudiges Notebook.
...wird aus dem Tablet ein tippfreudiges Notebook.
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro: Nachteil TN-Panel. Die schwachen seitlichen Blickwinkel trüben die Freude am Gerät. Der Kontrast geht jedoch sehr in Ordnung.
Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro: Nachteil TN-Panel. Die schwachen seitlichen Blickwinkel trüben die Freude am Gerät. Der Kontrast geht jedoch sehr in Ordnung.

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

» Test Toshiba WT310 Tablet
Core i5 3339Y, 0.825 kg
» Test Toshiba Portégé Z10t Convertible
Core i5 3339Y, 1.435 kg

Links

Preisvergleich

Amazon.de

Auf Amazon.de suchen

Pricerunner n.a.

Pro

+Stabiles, wertiges Chassis
+Type Cover - gutes Arbeitsgerät
+USB 3.0 und SD-Card
+Starke Laufzeiten
+Turbo-Nutzung bei CPU/GPU
+Hohe Anwendungsleistung
+Geringe Lautstärke im Office-Einsatz
+Attraktiver Preis
+Stylus Pen mit Halterung im Gehäuse
 

Contra

-Tief sitzende USB-Ports
-Hohes Gewicht
-Schwache Blickwinkel (TN)
-Schlechte Webcam-Qualität

Shortcut

Was uns gefällt

Einfach gelöst: Ein simpler Aufsteller wie beim digitalen Bilderrahmen macht ein Tablet arbeitstauglich mit Tastatur und Touchpad. Wozu komplizierte Slider- und Docking-Mechaniken? 

Was wir vermissen

Ein farb- und vor allem blickwinkelstarkes IPS-Panel, am besten entspiegelt.

Was uns verblüfft

Wie lange der Prozessor und auch die GPU ihren vollen Turbo-Modus halten. Das ist bei Core i5 in flachen Tablets keine Selbstverständlichkeit. Sogar manches Subnotebook wird von dieser CPU geschlagen. 

Die Konkurrenz

echte Convertibles: Asus Transformer Book TX300CA, HP EliteBook Revolve 810, Dell XPS 12 (Haswell)

mit Tastatur-Case: Acer Iconia W700-53334G12as, Microsoft Surface Pro, Lenovo ThinkPad Helix, Acer Aspire P3-171-3322Y2G06as

Bewertung

Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro
08.10.2013 v3
Sebastian Jentsch

Gehäuse
90%
Tastatur
86%
Pointing Device
86%
Konnektivität
55%
Gewicht
92%
Akkulaufzeit
94%
Display
70%
Leistung Spiele
66%
Leistung Anwendungen
93%
Temperatur
77%
Lautstärke
86%
Auf- / Abwertung
80%
Durchschnitt
81%
85%
Tablet *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Wortmann Terra Mobile Pad 1160 Pro Tablet
Autor: Sebastian Jentsch,  8.10.2013 (Update: 30.10.2013)