Notebookcheck

16 Zoll Honor MagicBook Pro startet zu attraktiven Preisen

In China gibt es das Honor MagicBook Pro mit 16 Zoll-Display ab etwa 715 Euro.
In China gibt es das Honor MagicBook Pro mit 16 Zoll-Display ab etwa 715 Euro.
Vergleichsweise günstig ist in China nun das MagicBook Pro zu haben, eines der ersten 16,1 Zoll-Laptops als Vorbote für Apples gemunkeltes 16 Zoll MacBook Pro. Im attraktiven 16,9 mm dünnen und 1,7 kg schweren Design kombiniert Honor eine Whiskey-Lake-CPU mit dedizierter Nvidia-Grafik.

Die stetig wachsende MagicBook-Familie von Honor ist nun offiziell um ein Mitglied reicher. Das MagicBook Pro ergänzt die kleineren Geschwister um ein 16,1 Zoll-Full-HD-Modell, welches trotz der vergrößerten Displaydiagonale noch recht kompakt daher kommt, dank stark reduzierter Ränder an drei der vier Seiten. Platz für den MagicBook-Schriftzug unterhalb des Displays muss sein, die Webcam versteckt sich allerdings wie schon beim Huawei MateBook X Pro unterhalb einer Zifferntaste in der Tastatur. Ein Fingerabdrucksensor verbirgt sich zudem im Einschalter.

Drei Varianten des MagicBooks gibt es in China zur Auswahl, allen gemein ist eine 25 Watt Nvidia MX250-GPU in einem 37 x 23 x 1,7 cm großen und 1,7 kg Alu-Chassis, nicht extrem schwer aber doch deutlich über etwa dem 17 Zoll LG Gram. Das Basismodell mit Core i5-8265U, 8 GB RAM und 512GB SSD startet um umgerechnet 715 Euro, mit Core i7-8565U kommt es auf 807 Euro und wenn man etwa 1.040 Euro investiert erhält man ab August auch noch eine Top-Variante mit 16 GB RAM und 1 TB SSD. Alle bieten einen 56 Wh-Akku, 3x USB-A, HDMI sowie USB-C, allerdings ohne Thunderbolt 3-Support.

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > 16 Zoll Honor MagicBook Pro startet zu attraktiven Preisen
Autor: Alexander Fagot, 24.07.2019 (Update: 24.07.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.