Notebookcheck

Test Huawei MateBook X Pro (i7-8550U, MX150) Laptop

X-fache Leistung Die Pro-Version des MateBook X konnte mit Intels Core i5-8250U in unserem Test vor einem halben Jahr bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Für unser Update steht uns nun die Variante mit Core-i7-8550U-CPU sowie GeForce MX150 zur Verfügung und wir klären auf, was Käufer jetzt mehr oder auch weniger zu erwarten haben.

MateBook X Pro

Huawei richtet sich mit dem edlen Design des MateBook X Pro an Käufer, die eine ansprechende Alternative zu den Surfaces und Macbooks dieser Welt suchen. Bereits in unserem Test zum MateBook X Pro mit Core-i5-8250U-CPU vor circa einem halben Jahr hinterließ das Gerät einen guten Eindruck bei uns. Dem farbstarken Display und stabilen Gehäuse sowie nahezu lautlosen Betrieb standen aber auch eine unzureichende Leistung bei dauerhafter Belastung, fehlende Wartungsmöglichkeiten und eine unterdurchschnittliche Webcam gegenüber.

In unserer aktuellen Testkonfiguration kostet das MateBook X Pro circa 1.800 Euro und bietet einen Intel-Core i7-8550U-Prozessor, Nvidias GeForce-MX150-Grafikkarte, 8 GB RAM und eine 512 GB fassende SSD. Aber auch andere Hersteller haben gut designte Business-Notebooks im Angebot, die noch dazu ein ähnliches Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Für unseren Test wählen wir daher das HP EliteBook 745 G5, Dells XPS 13 9370, Asus Zenbook UX3430UN und das etwas günstigere MateBook X Pro mit Intel Core i5-8250U als Vergleichsgeräte.

Huawei MateBook X Pro, i7 (MateBook Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual-Channel
Bildschirm
13.9 Zoll 3:2, 3000 x 2000 Pixel 259 PPI, kapazitiv, JDI LPM139M422A, LTPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, 512 GB 
, 420 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, Audio Anschlüsse: kombinierter Audioanschluss, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.6 x 304 x 217
Akku
57 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 0,9 MP, 16:9, 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Quad-lautsprecher, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Typ-C-Steckernetzteil, USB-Typ-C-Kabel, Huawei MateDock 2, HUAWEI PC Manager, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.33 kg, Netzteil: 142 g
Preis
1800 Euro

 

Gehäuse - Huawei-Notebook mit gutem Design

Das Gehäuse des Huawei MateBook X Pro wurde unverändert beibehalten. Huawei bietet allerdings mit SpaceGrey und Silber mittlerweile zwei Farbvarianten an. Für eine genauere Beschreibung des Gehäuses verweisen wir an dieser Stelle auf den Testbericht zum MateBook X Pro mit Core i5-8250U.

MateBook X Pro
MateBook X Pro
MateBook X Pro
MateBook X Pro
MateBook X Pro
MateBook X Pro
MateBook X Pro

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Die Abmessungen des Huawei MateBook X Pro sind auf einem Niveau mit vergleichbaren Geräten, wobei das 3:2-Displayformat eine höhere Tiefe erfordert, als dies bei anderen 14-Zoll-Notebooks üblich ist.

Größenvergleich

Ausstattung - Notebook mit Thunderbolt 3

Huawei spart zwar bei der Anschlussausstattung, bietet Anwendern dafür aber einen vollwertigen Thunderbolt-3-Anschluss. Außerdem liegt unserem Testgerät das MateDock 2 bei, mit welchem sich über den USB-Typ-C bzw. Thunderbolt Anschlüsse für VGA, HDMI und jeweils einen weiteren USB-Typ-C sowie Typ-A-Port herstellen lassen. Auf einen SD-Kartenleser muss aber weiterhin verzichtet werden.

Linke Seite: 3,5-mm-Audioanschluss, USB Typ-C, Thunderbolt 3
Linke Seite: 3,5-mm-Audioanschluss, USB Typ-C, Thunderbolt 3
Rechte Seite: 1x USB 3.0
Rechte Seite: 1x USB 3.0

Kommunikation

Nutzern des Huawei MateBook X Pro steht lediglich WLAN für den Kontakt mit lokalen Netzwerken zur Verfügung. Dabei wird auch der schnelle ac-Standard unterstützt, mit dem unser Testgerät sehr gute Datenübertragungsraten von 630 MBit/s erreicht. Auch beim reinen Datenempfang sind immer noch gute Geschwindigkeiten von bis zu 525 MBit/s möglich. Damit liegt das Huawei-Notebook zwar auf einem Niveau mit vergleichbaren Geräten, muss sich aber dennoch in der Mitte unserer Vergleichsliste einordnen.

Über Huawei kann auch ein optionaler USB-3.0-zu-LAN-Adapter geordert werden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Killer Wireless-n/a/ac 1435 Wireless Network Adapter
665 MBit/s ∼100% +27%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
660 MBit/s ∼99% +26%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (71 - 950, n=75)
535 MBit/s ∼80% +2%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
530 MBit/s ∼80% +1%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
525 MBit/s ∼79%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
409 MBit/s ∼62% -22%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
664 MBit/s ∼100% +5%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
630 MBit/s ∼95%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
593 MBit/s ∼89% -6%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (72 - 949, n=75)
521 MBit/s ∼78% -17%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
513 MBit/s ∼77% -19%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Killer Wireless-n/a/ac 1435 Wireless Network Adapter
504 MBit/s ∼76% -20%

Sicherheit

Das MateBook X Pro verfügt über einen Fingerabdrucksensor, der in den Power-Knopf integriert wurde. Damit lässt sich das System deutlich schneller entsperren, als über die Eingabe eines Kennworts.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Zubehör

Im Lieferumfang des Huawei Matebook X Pro ist ein USB-Typ-C-Steckernetzteil mit passendem USB-Kabel und das Huawei MateDock 2 enthalten. Mit Letzterem lassen sich Anschlüsse für VGA und HDMI sowie zwei weitere USB-Anschlüsse herstellen.

Über den Hersteller sind zudem ein passendes Lederetui, ein HUAWEI-Rucksack, Bluetooth-Mäuse, eine Blendschutzfolie sowie ein USB-zu-LAN-Adapter erhältlich.

Wartung

Nutzer des Huawei MateBook X Pro gelangen über die Bodenplatte zum Innenleben ihres Geräts. Die Wartungsmöglichkeiten halten sich dabei allerdings in Grenzen, da nahezu alle Hardwarekomponenten von einem Kühlkörper bedeckt werden. Der Arbeitsspeicher ist zudem fest verlötet und kann daher weder erweitert noch ausgetauscht werden. Eine Ecke der SSD ist zwar am linken Rand sichtbar, diese kann aber nur entfernt werden, wenn die Kühleinheit abgenommen wird.

Wartungsmöglichkeiten
Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Huawei gewährt Käufern des MateBook X Pro einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte - MateBook X Pro mit versenkbarer Kamera

Für einen Bericht über die Eingabegeräte verweisen wir an dieser Stelle auf den Testbericht des baugleich MateBook X Pro mit i5-8250U-CPU.

Eingabegeräte des Huawei MateBook X Pro
Eingabegeräte des Huawei MateBook X Pro
Eingabegeräte des Huawei MateBook X Pro
Eingabegeräte des Huawei MateBook X Pro

Display - 100 Prozent sRGB im Huawei-Laptop

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Huawei MateBook X Pro besteht aus einem 13,9 Zoll großen LTPS-Panel und bietet eine Auflösung von 3.000 x 2.000 Bildpunkten. Im Vergleich zum MateBook X Pro i5 ist die Displayqualität noch etwas besser geworden. Die Helligkeit liegt jetzt bei durchschnittlich 512 cd/m² und die Ausleuchtung fällt mit 88 Prozent etwas gleichmäßiger aus. Der Touchscreen reagiert sehr direkt auf Eingaben und wird durch seine fettabweisende Oberfläche nicht so schnell durch Fingerabdrücke verschmutzt.

485
cd/m²
492
cd/m²
483
cd/m²
530
cd/m²
550
cd/m²
517
cd/m²
532
cd/m²
526
cd/m²
496
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 550 cd/m² Durchschnitt: 512.3 cd/m² Minimum: 6.2 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 550 cd/m²
Kontrast: 1719:1 (Schwarzwert: 0.32 cd/m²)
ΔE Color 2.28 | 0.4-29.43 Ø6.3, calibrated: 0.8
ΔE Greyscale 3.27 | 0.64-98 Ø6.5
98% sRGB (Argyll 3D) 62% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.35
Huawei MateBook X Pro, i7
JDI LPM139M422A, , 3000x2000, 13.9
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AUO383D, , 1920x1080, 14
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
ID: Sharp SHP148B, Name: LQ133D1, Dell P/N: 8XDHY, , 3840x2160, 13.3
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
Chi Mei CMN14D2 / N140HCE-EN1, , 1920x1080, 14
Huawei Matebook X Pro i5
Tianma XM, , 3000x2000, 13.9
Response Times
9%
-71%
15%
1%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42 (20, 22)
35 (17, 18)
17%
69.6 (32.4, 37.2)
-66%
30 (14, 16)
29%
40.4 (19.2, 21.2)
4%
Response Time Black / White *
25 (12, 13)
25 (15, 10)
-0%
44 (24.4, 19.6)
-76%
25 (14, 11)
-0%
25.6 (11.6, 14)
-2%
PWM Frequency
3759 (20)
Bildschirm
-20%
-26%
-61%
-33%
Helligkeit Bildmitte
550
421
-23%
478.5
-13%
377
-31%
442.7
-20%
Brightness
512
398
-22%
466
-9%
339
-34%
428
-16%
Brightness Distribution
88
86
-2%
86
-2%
76
-14%
84
-5%
Schwarzwert *
0.32
0.27
16%
0.43
-34%
0.4
-25%
0.31
3%
Kontrast
1719
1559
-9%
1113
-35%
943
-45%
1428
-17%
DeltaE Colorchecker *
2.28
4.08
-79%
3.09
-36%
3.33
-46%
2.24
2%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.36
7.48
-72%
5.94
-36%
8.02
-84%
7.19
-65%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.8
2.06
-158%
3.5
-338%
1.11
-39%
DeltaE Graustufen *
3.27
2.92
11%
2.4
27%
4.89
-50%
9.7
-197%
Gamma
2.35 102%
2.32 103%
2.063 116%
2.37 101%
1.42 169%
CCT
6819 95%
7043 92%
6883 94%
7620 85%
6227 104%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62
57
-8%
69.47
12%
62
0%
61.6
-1%
Color Space (Percent of sRGB)
98
87
-11%
98.36
0%
98
0%
95
-3%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-6% / -15%
-49% / -33%
-23% / -49%
-16% / -27%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8813 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Huawei MateBook X Pro ein sehr gutes Kontrastverhältnis von 1.719:1 und einen leicht erhöhten Schwarzwert von 0,32 cd/m². Farben wirken auf dem Bildschirm kräftig und gut voneinander abgegrenzt und Schwarztöne können satt und tief wiedergegeben werden. Im Auslieferungszustand konnten wir zwar keinen Blaustich feststellen, eine Kalibrierung kann die Darstellungsqualität aber nochmals verbessern. Anwender erwartet eine Farbraumabdeckung von 98 Prozent im sRGB- und 62 Prozent im AdobeRGB-Farbraum.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
Farbraumabdeckung sRGB - 98 Prozent
Farbraumabdeckung sRGB - 98 Prozent
Farbraumabdeckung AdobeRGB - 62 Prozent
Farbraumabdeckung AdobeRGB - 62 Prozent

Im Freien kann das MateBook X Pro trotz seiner guten Helligkeitswerte kaum verwendet werden. Selbst an bewölkten Tagen spiegelt die Bildschirmoberfläche sehr stark und verhindert damit eine angenehme Sicht auf das Display. Im Dunkeln lässt sich in den Ecken leichtes Screenbleeding erkennen, was sich im Betriebsalltag allerdings nicht sichtbar auswirkt.

MateBook X Pro im Außeneinsatz
MateBook X Pro im Außeneinsatz
MateBook X Pro im Außeneinsatz
MateBook X Pro im Außeneinsatz
Screenbleeding
Screenbleeding

Das LDPS-Panel des Huawei-Notebooks ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte können aus nahezu jedem Winkel betrachtet werden, sofern keine Reflexionen der Umgebung die Sicht behindern. Daher kann das MateBook X auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - MateBook X Pro performt auf gutem Niveau

Unser Testgerät ist mit einer Intel-Core i7-8550U-CPU, Nvidia GeForce MX150, 8GB RAM und einer 512 GB fassenden SSD ausgestattet. Als Alternative dazu steht das Huawei Matebook X Pro auch mit Core i5-8250U zur Verfügung und kann mit 16 statt 8 GB RAM geordert werden. Diese Ausstattung eignet sich auch für anspruchsvollere Anwendungen abseits von Office-Programmen und ermöglicht sogar einfaches Gaming.

Prozessor

Intels Core i7-8550U ist ein Vier-Kern-Prozessor, der als direkter Nachfolger des Core i7-7500U gesehen werden kann. Dabei zeichnet sich die CPU im Huawei-Notebook durch eine bessere Energieeffizienz und höhere Taktraten aus, die theoretisch bis zu 4 GHz erreichen können. In unserem Testgerät lag der maximale Takt bei 3,4 GHz mit einem TDP von 13 Watt.

Zudem kommt es in unserer Cinebench-Dauerschleife zu einem stetigen Throttling, durch das die Leistung des MateBook X Pro deutlich eingeschränkt wird und am Ende auf dem Niveau des MateBook X Pro mit Core i5-8250U landet.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Im Vergleich mit den von uns gewählten Konkurrenzgeräten zeigt sich, dass die Leistung des Core i7-8550U im MateBook X Pro deutlich unter den Möglichkeiten der CPU liegt. Die Ergebnisse des Cinebench-R15-Benchmarks bescheinigen dem Huwaei-Laptop eine Performance auf dem Niveau des Core i5-8250U.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Intel Core i7-8550U
165 Points ∼100% +17%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (108 - 172, n=53)
160 Points ∼97% +13%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
146 Points ∼88% +4%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼87% +1%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Ryzen 7 2700U
143 Points ∼87% +1%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
141 Points ∼85%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 169, n=224)
110 Points ∼67% -22%
CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Intel Core i7-8550U
639 Points ∼100% +24%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Ryzen 7 2700U
630 Points ∼99% +23%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
Intel Core i5-8250U
596 Points ∼93% +16%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (301 - 761, n=55)
571 Points ∼89% +11%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
516 Points ∼81% 0%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
514 Points ∼80%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 721, n=231)
300 Points ∼47% -42%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
141 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
514 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
95.12 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

Auch der PC-Mark-Benchmark zeigt, dass die Unterschiede der beiden Prozessorvarianten sehr gering ausfallen. Im PC-Mark-8-Work-Test liegt unser aktuelles Testgerät nur magere zwei Prozent vor dem Huawei MateBook X Pro mit Core i5-8250U-CPU. Im Home-Test liegt es sogar acht Prozent hinter diesem Modell.

Der Vergleich mit potentiellen Konkurrenzgeräten zeigt aber auch, dass die Leistung im soliden Mittelfeld liegt, was sich wiederum im Betriebsalltag widerspiegelt. Das System läuft sehr flüssig, startet schnell und ist äußerst performant. Mikroruckler oder ähnliches sind uns während der Testphase nicht aufgefallen.

Welche Leistung andere Notebooks mit Intel Core i7-8550U erreichen, kann auf unserer CPU-Benchmarkseite nachgelesen werden.

PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (4063 - 5228, n=14)
4750 Points ∼100% +8%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
GeForce MX150, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4613 Points ∼97% +4%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4417 Points ∼93%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4403 Points ∼93% 0%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4339 Points ∼91% -2%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4125 Points ∼87% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=170)
3926 Points ∼83% -11%
Home Score Accelerated v2
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
GeForce MX150, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3672 Points ∼100% +15%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (3145 - 4130, n=15)
3664 Points ∼100% +15%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3478 Points ∼95% +9%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3371 Points ∼92% +6%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3183 Points ∼87%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3155 Points ∼86% -1%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4182, n=194)
2978 Points ∼81% -6%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3183 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4417 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Im Huawei MateBook X Pro kommt eine schnelle Toshiba-SSD mit 512 GB großem Speicher zum Einsatz. Diese ist bereits im Auslieferungszustand in zwei Partitionen unterteilt. Eine 80 GB große Partition beherbergt das Betriebssystem und eine 381 GB fassende Partition steht komplett zur freien Verfügung bereit. Die Schreib- und Leseraten sind in unserem Speicher-Benchmark SSD-typisch gut und bewegen sich leicht über dem Niveau der Konkurrenz.

Welche Leistung andere Massenspeicher im Vergleich zur verbauten Toshiba-SSD erreichen, kann auf unserer HDD-/SSD-Benchmarkseite verglichen werden.

Huawei MateBook X Pro, i7
Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Durchschnittliche Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
 
CrystalDiskMark 3.0
-14%
-35%
6%
Write 4k QD32
273.6
208.4
-24%
243.3
-11%
342 (220 - 510, n=5)
25%
Read 4k QD32
360
310.6
-14%
322.2
-10%
322 (279 - 387, n=5)
-11%
Write 4k
117.5
97.08
-17%
68.42
-42%
91.6 (63.2 - 119, n=5)
-22%
Read 4k
33.79
24.9
-26%
29.58
-12%
29.1 (20.2 - 33.8, n=5)
-14%
Write 512
461.4
298.1
-35%
263.2
-43%
506 (461 - 550, n=5)
10%
Read 512
627.9
823.4
31%
266.9
-57%
810 (628 - 947, n=5)
29%
Write Seq
459.9
269.7
-41%
263.9
-43%
502 (460 - 523, n=6)
9%
Read Seq
1317
1549
18%
480.3
-64%
1638 (1317 - 1805, n=6)
24%
Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
Sequential Read: 1317 MB/s
Sequential Write: 459.9 MB/s
512K Read: 627.9 MB/s
512K Write: 461.4 MB/s
4K Read: 33.79 MB/s
4K Write: 117.5 MB/s
4K QD32 Read: 360 MB/s
4K QD32 Write: 273.6 MB/s

Grafikkarte

Huawei verbaut im MateBook X Pro eine GeForce MX150 von Nvidia. Dabei kommt die energiesparendere Variante N17S-LG-A1 mit einer Taktrate von 936 MHz und einem TDP von 10 Watt zum Einsatz. Im Konkurrenzvergleich zeigt sich, dass diese zwar eine bessere Performance erreichen kann als Notebooks, die nur mit Intel UHD Graphics 620 bzw. AMD Radeon RX Vega 10 ausgestattet sind, die volle Leistung einer dedizierten GeForce MX150 kann der Huawei-Laptop aber auch nicht bereitstellen.

Welche Leistung in anderen Geräten mit Nividia GeForce MX 150 möglich ist, kann auf unserer GPU-Benchmarkseite nachgelesen werden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2796 - 4876, n=32)
4218 Points ∼100% +22%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
4191 Points ∼99% +21%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3483 Points ∼83% +1%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3450 Points ∼82%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
2885 Points ∼68% -16%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1915 Points ∼45% -44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 4191, n=313)
1137 Points ∼27% -67%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3389 Points ∼100% +21%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2323 - 3739, n=30)
3276 Points ∼97% +17%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2793 Points ∼82%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2740 Points ∼81% -2%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
1738 Points ∼51% -38%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1283 Points ∼38% -54%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3389, n=201)
911 Points ∼27% -67%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (16227 - 22183, n=29)
19328 Points ∼100% +11%
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
18513 Points ∼96% +7%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
17345 Points ∼90%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
16553 Points ∼86% -5%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
10604 Points ∼55% -39%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
9533 Points ∼49% -45%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 18946, n=223)
6801 Points ∼35% -61%
3DMark 11 Performance
3783 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
12193 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2568 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Mit der dedizierten Nvidia GeForce MX150 eignet sich das Huawei MateBook X Pro auch für Spiele. Dabei sollten ältere Titel bevorzugt werden, da sich diese auch in hohen Auflösungen und über längere Zeit flüssig darstellen lassen.

Im Vergleich mit anderen Notebooks dieser Klasse kann das MateBook X Pro mit einer guten Spieleleistung glänzen. Aktuelle Blockbuster sollten dabei zwar nicht auf der Wunschliste stehen, ältere Spiele oder Spiele mit geringen Anforderungen an die 3D-Leistung können aber problemlos ausgeführt werden.

Welche Spiel mit Nvidias GeForce MX150 flüssig laufen, kann in unserer GPU-Spieleliste nachgesehen werden.

BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (27.8 - 35.2, n=22)
31.4 fps ∼100% +12%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
28 fps ∼89%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
27.9 fps ∼89% 0%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
14.2 fps ∼45% -49%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
10 fps ∼32% -64%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2.8 - 31.4, n=94)
9.63 fps ∼31% -66%
1366x768 High Preset
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (59.7 - 98, n=21)
81.5 fps ∼100% +7%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
76 fps ∼93%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
74.2 fps ∼91% -2%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
30.2 fps ∼37% -60%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.96 - 82.5, n=134)
24.6 fps ∼30% -68%
1366x768 Medium Preset
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (60 - 115, n=21)
95.8 fps ∼100% +4%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
92 fps ∼96%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
86.2 fps ∼90% -6%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
34.6 fps ∼36% -62%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 98.1, n=144)
28.2 fps ∼29% -69%
1280x720 Very Low Preset
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
162 fps ∼100% +1%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (98.1 - 203, n=21)
162 fps ∼100% +1%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
161 fps ∼99%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
84.7 fps ∼52% -47%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
71.2 fps ∼44% -56%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (16.9 - 174, n=145)
49.2 fps ∼30% -69%
Rise of the Tomb Raider
1920x1080 Very High Preset AA:FX AF:16x
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
26 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (14.8 - 26, n=18)
18 fps ∼69% -31%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3.7 - 26, n=7)
9.07 fps ∼35% -65%
1920x1080 High Preset AA:FX AF:4x
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
27 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (14.8 - 27, n=22)
20.8 fps ∼77% -23%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
10.9 fps ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.7 - 27, n=22)
8.8 fps ∼33% -67%
1366x768 Medium Preset AF:2x
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
60 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (28.2 - 60, n=22)
38.4 fps ∼64% -36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 60, n=38)
15.1 fps ∼25% -75%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
12.2 fps ∼20% -80%
1024x768 Lowest Preset
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
86 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (41.6 - 86, n=21)
63.8 fps ∼74% -26%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
Vega 10, 2700U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
33.5 fps ∼39% -61%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7.1 - 86, n=46)
22.8 fps ∼27% -73%
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
22 fps ∼26% -74%
Thief
1920x1080 Very High Preset AA:FXAA & High SS AF:8x
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (16.7 - 23.2, n=4)
18.9 fps ∼100% +11%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
17 fps ∼90%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2 - 17, n=12)
5.95 fps ∼31% -65%
1366x768 High Preset AA:FXAA & Low SS AF:4x
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (30.2 - 44.1, n=4)
34.4 fps ∼100% +8%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
32 fps ∼93%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3.5 - 32, n=23)
11 fps ∼32% -66%
1366x768 Normal Preset AA:FX
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (32.5 - 51.9, n=4)
39.1 fps ∼100% +9%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
36 fps ∼92%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3.6 - 36, n=30)
12.3 fps ∼31% -66%
1024x768 Very Low Preset
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (47 - 79.2, n=4)
61.3 fps ∼100% +30%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
47 fps ∼77%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (5.9 - 47, n=29)
18.3 fps ∼30% -61%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 161927628fps
Thief (2014) 47363217fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 86602726fps

Emissionen - Huawei-Notebook mit gutem Sound

Geräuschemissionen

Huawei MateBook X Pro - Lautheit
Huawei MateBook X Pro - Lautheit

Im Leerlauf und mit moderater Belastung ist das MateBook X Pro nicht zu hören. Mit steigender Last drehen die Lüfter langsam auf und kühlen das System mit einem gleichmäßigen Lüftergeräusch. Dabei ist der Huawei-Laptop zu hören, bleibt aber auf einer moderaten Lautstärke.

Lautstärkediagramm

Idle
30.3 / 30.3 / 31.3 dB(A)
Last
39.3 / 41.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.3 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2045.933.132.930.731.745.92543.933.633.129.529.543.93141.136.434.832.330.241.14032.532.332.129.129.332.55031.130.33129.629.831.16328.628.927.926.727.728.68027.127.927.426.726.127.110025.926.725.525.125.925.912525.126.624.324.324.625.11602425.123.624.123.82420023.824.823.2232223.825024.625.12321.620.924.631527.628.724.621.121.327.640025.52723.621.222.125.550030.331.425.719.418.930.363029.831.225.21918.329.880028.729.622.418.518.228.7100031.132.522.517.91831.11250293120.717.417.429160027.630.219.617.517.427.6200026.828.919.917.417.426.8250026.529.119.617.517.426.5315025.82819.11817.525.8400024.226.718.918.117.924.2500028.330.919.318.41828.3630023.626.818.918.918.423.6800022.224.41918.818.722.21000020.321.81919.118.920.31250019.720.419.319.21919.71600019.919.819.519.819.419.9SPL39.341.33330.630.439.3N33.51.71.31.33median 25.8Huawei MateBook X Pro, i7median 27median 20.7median 19median 18.7median 25.8Delta2.22.22.51.622.2hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Das Huawei MateBook X Pro kann im Leerlauf einen kühlen Kopf bewahren. Ohne Last messen wir Oberflächentemperaturen von circa 26 °C. Mit steigendem Anspruch an die Hardware klettern auch die Temperaturen nach oben, bis wir am heißesten Punkt fast die 50-Grad-Marke erreichen.

Während unseres Stresstestszenarios steigen die Kerntemperaturen auf bis zu 75 °C und die Taktrate sinkt auf ein Minimum von 768 MHz, womit der Basistakt weit unterschritten wird. Da eine solche Belastung in der Praxis nahezu ausgeschlossen ist, muss beim Betrieb des Huawei-Notebooks nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen gerechnet werden.

Max. Last
 48.8 °C48.4 °C45.9 °C 
 42.4 °C49 °C48 °C 
 33.1 °C32 °C33.5 °C 
Maximal: 49 °C
Durchschnitt: 42.3 °C
43.6 °C44.5 °C44 °C
39.6 °C42 °C38.7 °C
34.4 °C35.3 °C34.6 °C
Maximal: 44.5 °C
Durchschnitt: 39.6 °C
Netzteil (max.)  41.4 °C | Raumtemperatur 22.1 °C | FIRT 550-Pocket
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des Huawei MateBook X Pro bieten einen ausgeglichen Klang. Damit eignen sie sich für die gelegentliche Wiedergabe von Medieninhalten und müssen nicht zwangsläufig durch externe Wiedergabegeräte ersetzt werden. Für deren Anschluss steht ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.431.731.4253529.5353131.730.231.74029.829.329.85030.929.830.9632927.7298034.926.134.910041.925.941.912548.324.648.316048.723.848.720045.82245.825058.120.958.131564.721.364.740069.522.169.550070.218.970.263065.318.365.380063.118.263.1100067.71867.7125065.217.465.2160066.917.466.9200067.217.467.2250066.917.466.9315066.317.566.3400062.617.962.6500061.71861.763006218.462800062.818.762.81000056.218.956.21250058.31958.31600047.519.447.5SPL77.530.477.5N40.81.340.8median 62.8Huawei MateBook X Pro, i7median 18.7median 62.8Delta6.326.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei MateBook X Pro, i7 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (70.19 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12.1% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 13% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - MateBook X Pro: Sparsam und mit langer Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der Energieverbrauch des Huawei MateBook X pro ist auf einem Niveau mit dem vergleichbarer Geräte, liegt aber tendenziell unter dem Durchschnitt der Konkurrenz. Unter Last messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 40,2 Watt, womit gleichzeitig auch die Grenze des mitgelieferten 40-Watt-Netzteils erreicht wird. Im Leerlauf liegt der minimale Energieverbrauch bei 4,7 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.7 / 0.7 Watt
Idledarkmidlight 4.7 / 8.7 / 9.8 Watt
Last midlight 39.4 / 40.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Huawei MateBook X Pro, i7
8550U, GeForce MX150, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, LTPS, 3000x2000, 13.9
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
2700U, Vega 10, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IPS LED, 1920x1080, 14
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
8550U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, IPS, 3840x2160, 13.3
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
8250U, GeForce MX150, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, IPS, 1920x1080, 14
Huawei Matebook X Pro i5
8250U, GeForce MX150, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 3000x2000, 13.9
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
2%
-6%
-9%
-14%
-17%
-15%
Idle min *
4.7
4.9
-4%
5
-6%
4.5
4%
3.5
26%
4.51 (2.2 - 11.6, n=31)
4%
6.88 (1 - 36, n=549)
-46%
Idle avg *
8.7
8.1
7%
8.3
5%
7.8
10%
8.9
-2%
8.08 (5 - 13.8, n=31)
7%
10.1 (2.06 - 39, n=549)
-16%
Idle max *
9.8
10.6
-8%
8.8
10%
8.1
17%
12.3
-26%
9.8 (6.2 - 14.7, n=31)
-0%
12.4 (3.9 - 55, n=549)
-27%
Last avg *
39.4
32.2
18%
46.4
-18%
52
-32%
54.2
-38%
54.4 (33 - 75, n=30)
-38%
33.2 (6.3 - 75, n=539)
16%
Last max *
40.4
42.3
-5%
48.6
-20%
59
-46%
52.1
-29%
63.7 (40.4 - 89.2, n=31)
-58%
40.2 (7.6 - 111, n=542)
-0%
Witcher 3 ultra *
42.4

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das MateBook X Pro erreicht in unserem praxisnahen WLAN-Test eine Akkulaufzeit von achteinhalb Stunden. Damit kann das Huawei-Notebook einen durchschnittlichen Arbeitstag durchhalten, ohne an ein Ladegerät angeschlossen werden zu müssen. Auch dieser Wert liegt leicht über dem Niveau vergleichbarer Geräte und stellt einen guten Wert dar.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
19h 20min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 26.3min
Last (volle Helligkeit)
2h 37min
Huawei MateBook X Pro, i7
8550U, GeForce MX150, 57 Wh
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
2700U, Vega 10, 50 Wh
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
8550U, UHD Graphics 620, 52 Wh
Asus Zenbook UX3430UN-GV174T
8250U, GeForce MX150, 48 Wh
Huawei Matebook X Pro i5
8250U, GeForce MX150, 57.4 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
-35%
-23%
-6%
1%
-27%
Idle
1160
639
-45%
819
-29%
1367
18%
1243
7%
593 (87 - 2557, n=523)
-49%
WLAN
506.3
394
-22%
465
-8%
485
-4%
557
10%
457 (206 - 805, n=165)
-10%
Last
157
95
-39%
109
-31%
108
-31%
133
-15%
121 (40 - 327, n=528)
-23%

Fazit - Huawei MateBook X Pro mit i7 ist den Aufpreis nicht wert

Pro

+ ansprechendes Design
+ Thunderbolt 3
+ gute Akkulaufzeit
+ kontrastreiches Display
+ MateDock 2 im Lieferumfang

Contra

- CPU-Leistung auf i5-8250U-Niveau
- GPU-Leistung für MX150 unterdurchschnittlich
- stark spiegelndes Display
- geringe Anschlussausstattung
- keine Wartungsmöglichkeiten
Im Test: Huawei MateBook X Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.
Im Test: Huawei MateBook X Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Das Huawei MateBook X Pro zeigt sich in unserem Test als performantes Notebook mit einer guten Systemleistung und farbstarkem Bildschirm. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Geräten fällt allerdings auf, dass die CPU-Leistung nur auf dem Niveau des günstigeren Intel Core i5-8250U liegt und die GPU-Leistung unterdurchschnittlich ausfällt. Damit ist der Aufpreis für den vermeintlich schnelleren Prozessor nur bedingt gerechtfertigt.

Das Huawei MateBook X Pro bietet eine gute Systemleistung und tolles Design zu einem moderaten Preis. Mit einer besseren Kühlung wäre allerdings eine bessere Performance möglich gewesen.

Von diesem Umstand abgesehen können sich Käufer auf eine gute Akkulaufzeit freuen und das Huawei-Notebook sogar für moderates Gaming verwenden. Anspruchsvollere Office-Programme können gut ausgeführt werden und die 512 GB fassende SSD bietet auch für größere Datenmengen genug Platz.

Huawei MateBook X Pro, i7 - 20.08.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
92 /  98 → 93%
Tastatur
84%
Pointing Device
86%
Konnektivität
38 / 80 → 47%
Gewicht
71 / 35-78 → 84%
Akkulaufzeit
91%
Display
89%
Leistung Spiele
78 / 68 → 100%
Leistung Anwendungen
83 / 87 → 96%
Temperatur
88 / 91 → 97%
Lautstärke
89%
Audio
73 / 91 → 80%
Kamera
56 / 85 → 66%
Durchschnitt
78%
87%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei MateBook X Pro (i7-8550U, MX150) Laptop
Autor: Mike Wobker, 20.08.2018 (Update: 20.08.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.