Notebookcheck

Test Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) Laptop

Mike Wobker, 👁 Andreas Osthoff, Felicitas Krohn, 19.05.2019

Ryzen-Book. Huawei packt eine AMD-Ryzen-CPU in sein MateBook D und bietet damit ein ansprechendes Office-Notebook, dessen Design auch in Business-Umgebungen sehr gut aufgehoben ist. Was Käufer vom MateBook D mit Ryzen APU erwarten können, klären wir in unserem Testbericht.

Huawei MateBook D 14 W00D

Im November 2018 konnten wir das Huawei MateBook D 14 W50F mit Intel Core i5-8265U unter die Lupe nehmen. Dieses lieferte nicht nur eine ordentliche Systemleistung, sondern konnte auch beim Design gute Bewertungen einstreichen. Der Bildschirm und die Anschlussausstattung mussten dabei aber auch Kritik einstecken, die bei unserem aktuellen Testmodell wohl wieder auftreten wird.

Äußerlich lässt Huawei alles unverändert und bietet Käufern das MateBook D nun auch mit einer AMD-Ryzen-5-2500U-APU an. Für die Darstellung von Bildinhalten ist dabei die integrierte Radeon-RX-Vega-8-Grafikeinheit verantwortlich und 8 GB RAM sowie eine 256 GB fassende SSD bilden die Speicherausstattung.

Mit dieser Hardware vergleichen wir das Huawei-Notebook nicht nur mit dem Intel-Modell, sondern auch mit Konkurrenzgeräten einer ähnlichen Preis-Leistungsklasse. Dazu gehören unter anderem das Acer Swift 3 SF314-55-31N8, Asus VivoBook 14, das HP ProBook 445 G6 und Lenovos ThinkPad E485.

Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL (MateBook Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual-Channel
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, BOE083C, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD CZ FCH
Massenspeicher
SK Hynix SC313 HFS256G39TNF, 256 GB 
, 202 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Raven - Audio Processor - HD Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3,5 mm kombinierter Audioanschluss, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 323 x 221
Akku
57.4 Wh, 7565 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.9 MP, 16:9, (1280 x 720)
Sonstiges
Lautsprecher: 4 Lautsprecher, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Huawei PC-Manager, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.47 kg, Netzteil: 203 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Huawei-Notebook mit Business-Design

Huawei lässt das Gehäuse des MateBook D 14 unverändert, weshalb wir an dieser Stelle für eine ausführliche Beschreibung auf den Testbericht des Huawei MateBook D 14 W50F mit Intel-CPU verweisen.

Huawei MateBook D 14 W00D
Huawei MateBook D 14 W00D
Huawei MateBook D 14 W00D
Huawei MateBook D 14 W00D
Huawei MateBook D 14 W00D

Größenvergleich

329 mm 242 mm 21.9 mm 1.8 kg324.2 mm 237.7 mm 18 mm 1.6 kg322 mm 212 mm 19 mm 1.5 kg323 mm 221 mm 16 mm 1.5 kg323 mm 228 mm 14.9 mm 1.5 kg

Ausstattung - MateBook D mit USB Typ-C

Auch die Anschlussausstattung bleibt unverändert, wodurch Anwender weiterhin dazu gezwungen sind, sich zwischen dem Laden des Notebooks und der Verwendung des USB-Typ-C-Anschlusses zu entscheiden. Ein wesentlicher Unterschied zwischen der AMD- und der Intel-Version besteht allerdings im HDMI-Anschluss. Während dieser bei Intel nur HDMI 1.4b unterstützt und die 4K-Ausgabe somit auf 30 Hz beschränkt, liefert AMD HDMI mit 2.0-Standard, wodurch 4K-Signale auch bei 60 Hz ausgegeben werden können.

Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C (gleichzeitig Stromanschluss), HDMI, 1x USB 3.0
Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C (gleichzeitig Stromanschluss), HDMI, 1x USB 3.0
Rechte Seite: kombinierter Audioanschluss, 1x USB 2.0
Rechte Seite: kombinierter Audioanschluss, 1x USB 2.0

Kommunikation

In unserem WLAN-Test erreicht das Huawei Matebook D 14 mit AMD-CPU eine Geschwindigkeit von 635 MBit/s beim Empfang und 514 MBit/s bei der Übertragung von Daten. Während der erste Wert die Konkurrenz in unserem Testfeld hinter sich lassen kann, reicht der Zweite nur für den vorletzten Platz auf unserer Vergleichsliste.

Sowohl das Intel-Modell als auch die AMD-Version in diesem Test setzen auf ein Intel-8265-Tri-Band-WLAN-Modul mit 2x2-MIMO-Antennentechnik. Dennoch unterscheiden sich die Ergebnisse in der Hinsicht, dass die Intel-Version beim Datenempfang einen niedrigeren Wert erreicht, dafür aber bei der Übertragung von Daten schneller ist, als das MateBook D mit Ryzen 5 2500U.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
635 MBit/s ∼100%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
630 (min: 523, max: 670) MBit/s ∼99% -1%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
616 (min: 569, max: 634) MBit/s ∼97% -3%
HP ProBook 445 G6
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
577 (min: 462, max: 630) MBit/s ∼91% -9%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
502 (min: 323, max: 535) MBit/s ∼79% -21%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5 - 688, n=223)
469 MBit/s ∼74% -26%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
304 MBit/s ∼48% -52%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
675 (min: 561, max: 737) MBit/s ∼100% +31%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Wireless-AC 9560
638 (min: 570, max: 673) MBit/s ∼95% +24%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
590 (min: 528, max: 688) MBit/s ∼87% +15%
HP ProBook 445 G6
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
527 (min: 323, max: 637) MBit/s ∼78% +3%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
514 MBit/s ∼76%
Durchschnitt der Klasse Office
  (34 - 688, n=223)
445 MBit/s ∼66% -13%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter
332 MBit/s ∼49% -35%

Sicherheit

Das MateBook D 14 bietet ein modernes TPM-2.0-Modul und einen Fingerabdrucksensor, der in den Power-Button integriert wurde. Mit letzterem lässt sich der Huawei-Laptop nach einer unkomplizierten Einrichtung schnell und zuverlässig entsperren.

Zubehör

Im Lieferumfang des Huawei MateBook D 14 befindet sich ein USB-Steckernetzteil mit passendem USB-Typ-C-Kabel. Weiteres Zubehör, das speziell auf das MateBook zugeschnitten wurde, hat Huawei nicht im Angebot.

Wartung

Die Bodenplatte des MateBook D lässt sich auch bei der AMD-Version leicht entfernen, nachdem die entsprechenden Schrauben gelöst wurden. Danach lassen sich der Akku entnehmen und WLAN-Modul sowie SSD austauschen. Der Arbeitsspeicher ist hingegen fest verlötet und kann somit nicht erweitert werden.

Garantie

Laut der beiliegenden Garantiekarte gewährt Huawei Käufern einen Garantiezeitraum von 24 Monaten auf das Notebook, 6 Monate auf den Akku und 12 Monate auf Zubehörteile, wie das Netzteil. Weitere Information dazu können unserem FAQ zum Thema "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" entnommen werden.

Eingabegeräte - Laptop mit leiser Tastatur

Für eine genau Beschreibung der Eingabegeräte verweisen wir an dieser Stelle auf den Testbericht zum Huawei MateBook D mit Intel-CPU.

Huawei MateBook D 14  - Eingabegeräte
Huawei MateBook D 14 - Eingabegeräte

Display - Huawei-Laptop mit PWM

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des MateBook D besteht aus einem 14 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Mit einer Helligkeit von durchschnittlich 276 cd/m² gehört das Display zu einem der Hellsten in unserem Testfeld. Die Ausleuchtung liegt mit 86 Prozent aber nur im unteren Bereich, was sich durch leichte Lichthöfe bei ganz schwarzem Bildschirm bemerkbar macht.

Während unserer Messungen konnten wir außerdem feststellen, dass für die Helligkeitsregelung PWM zum Einsatz kommt. Bei einer Helligkeit von unter 99 Prozent flackert der Bildschirm mit einer Frequenz von circa 198 Hz. Da dies ein sehr niedriger Wert ist, müssen Nutzer mit empfindlichen Augen bei der Verwendung des MateBook D mit Problemen rechnen.

295
cd/m²
283
cd/m²
282
cd/m²
277
cd/m²
287
cd/m²
270
cd/m²
257
cd/m²
275
cd/m²
254
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
BOE083C
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 295 cd/m² Durchschnitt: 275.6 cd/m² Minimum: 9.1 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 284 cd/m²
Kontrast: 1148:1 (Schwarzwert: 0.25 cd/m²)
ΔE Color 5.4 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 5
ΔE Greyscale 3.1 | 0.64-98 Ø6.2
64.6% sRGB (Argyll 3D) 41.8% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 1.99
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
BOE083C, , 1920x1080, 14
HP ProBook 445 G6
Chi Mei CMN14D4, , 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
AU Optronics AUO403D B140HAN04.0, , 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
B140HAN04.2, , 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Chi Mei N140HCE-EN2, , 1920x1080, 14
Response Times
11%
9%
-4%
4171%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42.4 (22.8, 19.6)
40 (23, 17)
6%
40 (19, 21)
6%
44.8 (20.4, 24.4)
-6%
41 (21, 20)
3%
Response Time Black / White *
32.8 (18, 14.8)
26 (15, 11)
21%
29 (17, 12)
12%
33.6 (18, 15.6)
-2%
30 (18, 12)
9%
PWM Frequency
198.4 (99)
208 (50)
5%
25000 (20)
12501%
Bildschirm
1%
14%
3%
10%
Helligkeit Bildmitte
287
200
-30%
267
-7%
289
1%
291
1%
Brightness
276
196
-29%
257
-7%
271
-2%
276
0%
Brightness Distribution
86
67
-22%
91
6%
87
1%
90
5%
Schwarzwert *
0.25
0.17
32%
0.2
20%
0.19
24%
0.27
-8%
Kontrast
1148
1176
2%
1335
16%
1521
32%
1078
-6%
DeltaE Colorchecker *
5.4
4.26
21%
3.79
30%
5.6
-4%
3.86
29%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
18.1
9.7
46%
8.18
55%
20.8
-15%
8.26
54%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5
4.71
6%
4.7
6%
DeltaE Graustufen *
3.1
3.15
-2%
1.49
52%
2.7
13%
5.33
-72%
Gamma
1.99 111%
2.31 95%
2.48 89%
1.96 112%
2.25 98%
CCT
6769 96%
6882 94%
6659 98%
6506 100%
7426 88%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
41.8
40
-4%
38
-9%
37.2
-11%
62
48%
Color Space (Percent of sRGB)
64.6
62
-4%
59
-9%
58.5
-9%
98
52%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
6% / 3%
12% / 13%
-1% / 2%
2091% / 970%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraumabdeckung (sRGB) - 64,6 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 64,6 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 41,8 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 41,8 Prozent

Unsere Messungen bescheinigen dem Huawei-Notebook ein Kontrastverhältnis von 1.148:1 und einen guten Schwarzwert von 0,24 cd/m². Farben werden dadurch gut voneinander abgegrenzt und schwarze Bildbereiche erhalten nur einen minimalen Grauschleier.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass der Bildschirm einen leichten Blaustich aufweist. Dieser lässt sich durch eine Kalibration vollständig entfernen. Die entsprechende ICC-Datei kann im Feld oben rechts, neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms heruntergeladen werden.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Im Freien kann das MateBook D lediglich in schattigen Bereichen verwendet werden. Durch das matte Display entstehen zwar kaum Spiegelungen oder Reflexionen von Objekten in der Umgebung, die Helligkeit reicht aber nicht aus, um Bildinhalte in direktem Sonnenlicht lesbar darzustellen.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.8 ms steigend
↘ 19.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 198.4 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 198.4 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 198.4 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9378 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel im Huawei MateBook D 14 ist sehr blickwinkelstabil. Inhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel betrachten, ohne dass diese dabei verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Gute Performance mit Ryzen 5

Huawei stattet das MateBook D mit AMDs Ryzen 5 2500U und 8 GB großem Arbeitsspeicher aus. In Verbindung mit einer 256 GB großen SSD und der integrierten Radeon-RX-Vega-8-Grafikeinheit eignet sich das Windows-Notebook auch für etwas anspruchsvollere Office-Anwendungen sowie einfache Spiele. Als Alternative können Kaufinteressenten den Huawei-Laptop auch in einer Variante mit Intel-CPU erwerben.

 

Prozessor

AMDs Ryzen 5 2500U ist ein sparsamer Prozessor für schlanke Notebooks. Seine vier Kerne takten mit bis zu 3,6 GHz und können acht Threads gleichzeitig bearbeiten. Wie lange die maximale Taktrate aufrechterhalten werden kann, hängt allerdings stark vom verbauten Kühlsystem ab.

In unserem Dauerlasttest bricht die Leistung bereits nach kurzer Zeit um circa vier Prozent ein, kann anschließend aber bis zum Ende des Tests auf diesem Niveau gehalten werden. In der Intel-Version des MateBook D ist der Einbruch deutlich größer und die Leistung liegt insgesamt unter der AMD-Version. Laut Cinebench-R15-Benchmark gilt dies aber nur für die Multi-Core-Leistung, da das Ergebnis der Single-Core-Performance wiederum bei der Intel-CPU höher ausfällt. Im Akkubetrieb erreicht unser Testmodell 550 Punkte im Multi-Core- und 103 Punkte im Single-Core-Test. Dementsprechend müssen Anwender im Mehrkernbetrieb mit circa 10 Prozent weniger Leistung rechnen. Wird nur ein CPU-Kern belastet, fällt die Performance um circa 25 Prozent niedriger aus.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620Tooltip
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL AMD Ryzen 5 2500U, AMD Ryzen 5 2500U: Ø583 (578.22-612.26)
Huawei MateBook D 14 W50F Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø525 (518.44-565)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼100% +16%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
150 Points ∼93% +8%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼89% +3%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Ryzen 5 2500U
139.52 Points ∼87% 0%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
139 Points ∼86%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U
  (124 - 142, n=15)
136 Points ∼84% -2%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U
135 Points ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 199, n=534)
112 Points ∼70% -19%
CPU Multi 64Bit
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
623 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Ryzen 5 2500U
618 (min: 591.81, max: 618.71) Points ∼99% 0%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U
615 (min: 576.4, max: 616.38) Points ∼99%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U
612 Points ∼98% 0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U
  (510 - 642, n=16)
598 Points ∼96% -3%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Core i5-8250U
565 Points ∼91% -8%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U
361 Points ∼58% -41%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=541)
344 Points ∼55% -44%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
615 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
47.4 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
139 Points
Hilfe

System Performance

In den Benchmarks zur Systemleistung erreicht das MateBook D mit AMD-Prozessor Werte, die im oberen Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte liegen. Der Unterschied zwischen der AMD- und Intel-Version des Huawei-Laptops ist hierbei in der PCMark-10-Gesamtscore nur gering. Die Stärken des AMD-Modells liegen im PCMark-10-Benchmark aber bei den Tests zur Digital Content Creation, während die Intel-Version in der Essential-Score deutlich vorn liegt.

Welche Werte andere Notebooks im Vergleich mit Huaweis MateBook D 14 erreichen konnten, lässt sich auf unserer CPU-Benchmarkseite nachlesen.

PCMark 10
Digital Content Creation
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3269 Points ∼100%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3059 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3014 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (2351 - 3363, n=12)
2971 Points ∼91% -9%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
2804 Points ∼86% -14%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
2685 Points ∼82% -18%
Durchschnitt der Klasse Office
  (320 - 3884, n=151)
2650 Points ∼81% -19%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
2392 Points ∼73% -27%
Productivity
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
6755 Points ∼100% +25%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
5758 Points ∼85% +6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1266 - 7964, n=151)
5468 Points ∼81% +1%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
5425 Points ∼80%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
5351 Points ∼79% -1%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
5274 Points ∼78% -3%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4964 Points ∼73% -8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (3113 - 5574, n=12)
4571 Points ∼68% -16%
Essentials
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
7981 Points ∼100% +18%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
7373 Points ∼92% +9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2683 - 9790, n=151)
6954 Points ∼87% +3%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
6933 Points ∼87% +3%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
6911 Points ∼87% +2%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
6756 Points ∼85%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6646 Points ∼83% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (5288 - 7272, n=12)
6483 Points ∼81% -4%
Score
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3764 Points ∼100% +7%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3534 Points ∼94%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
3526 Points ∼94% 0%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3470 Points ∼92% -2%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3321 Points ∼88% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 4597, n=152)
3262 Points ∼87% -8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (2501 - 3685, n=12)
3182 Points ∼85% -10%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3179 Points ∼84% -10%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4870 Points ∼100% +10%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
4556 Points ∼94% +3%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
4420 Points ∼91%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
4379 Points ∼90% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (3437 - 4870, n=11)
4211 Points ∼86% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1226 - 5428, n=349)
4024 Points ∼83% -9%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3550 Points ∼100% +4%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
Vega 8, 2500U, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
3420 Points ∼96%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
  (3049 - 3550, n=14)
3340 Points ∼94% -2%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, 8145U, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
3281 Points ∼92% -4%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3218 Points ∼91% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=408)
3058 Points ∼86% -11%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3420 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4420 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

In der AMD-Version des Huawei MateBook D 14 kommt eine 256 GB große SK-Hynix-SC313-SSD zum Einsatz, während in der von uns getesteten Intel-Version eine SanDisk SD9SN8W256G1027 verbaut wurde. Der Unterschied in den Speicher-Benchmarks fällt allerdings mit zwei Prozent sehr gering aus. Im Vergleich mit den anderen Massenspeichern in unserem Testfeld, erreicht die SK Hynix nur durchschnittliche Werte. Da die Schreib- und Leseraten aber dennoch hoch sind, kommt es beim Betrieb des MateBook D nicht zu Einschränkungen, die auf einen langsamen Datenzugriff zurückzuführen sind.

Auf unserer HDD-/SSD-Benchmarkseite lässt sich die verbaute SK Hynix SC313 mit anderen Massenspeichern vergleichen.

Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
HP ProBook 445 G6
SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Kingston RBUSNS8154P3128GJ
Huawei MateBook D 14 W50F
SanDisk SD9SN8W256G1027
Durchschnittliche SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
78%
-19%
128%
45%
-2%
-2%
Write 4K
72.31
110.4
53%
55.04
-24%
72.17
0%
96.83
34%
60.54
-16%
71.3 (66.9 - 74.7, n=3)
-1%
Read 4K
30.77
39.46
28%
28.79
-6%
35.25
15%
36.99
20%
21.63
-30%
25.3 (14.9 - 30.8, n=3)
-18%
Write Seq
468.1
807.5
73%
307.5
-34%
1411.91
202%
463.1
-1%
450.9
-4%
473 (448 - 502, n=3)
1%
Read Seq
517.6
1130
118%
430
-17%
1523.25
194%
794.2
53%
482.3
-7%
517 (499 - 534, n=3)
0%
Write 4K Q32T1
214.2
260.8
22%
149.5
-30%
102.06
-52%
291.7
36%
248.9
16%
209 (198 - 214, n=3)
-2%
Read 4K Q32T1
241.1
308
28%
207.2
-14%
170.91
-29%
352
46%
267.6
11%
234 (226 - 241, n=3)
-3%
Write Seq Q32T1
482
816.3
69%
389.2
-19%
1429.4
197%
468.1
-3%
534.1
11%
494 (482 - 505, n=3)
2%
Read Seq Q32T1
536.5
1783
232%
497.1
-7%
3203.7
497%
1489
178%
562.8
5%
552 (537 - 560, n=3)
3%
AS SSD
109%
-66%
162%
66%
-2%
16%
Copy Game MB/s
330.79
166.41
521
Copy Program MB/s
159.75
88.37
259
Copy ISO MB/s
575.71
310.15
514
Score Total
747
1785
139%
782
5%
2478
232%
1386
86%
875
17%
918 (747 - 1040, n=3)
23%
Score Write
293
735
151%
153
-48%
575
96%
524
79%
216
-26%
341 (293 - 378, n=3)
16%
Score Read
296
717
142%
411
39%
1277
331%
586
98%
437
48%
376 (296 - 431, n=3)
27%
Access Time Write *
0.07
0.048
31%
0.4
-471%
0.059
16%
0.048
31%
0.13
-86%
0.0603 (0.055 - 0.07, n=3)
14%
Access Time Read *
0.135
0.062
54%
0.432
-220%
0.054
60%
0.184
-36%
0.092
32%
0.1193 (0.092 - 0.135, n=3)
12%
4K-64 Write
195.61
587.69
200%
87.19
-55%
371.47
90%
390.87
100%
137.29
-30%
233 (196 - 263, n=3)
19%
4K-64 Read
220.71
527.85
139%
325.38
47%
1035.25
369%
425.45
93%
364.16
65%
298 (221 - 353, n=3)
35%
4K Write
51.66
76.68
48%
26.46
-49%
63.94
24%
89.96
74%
51.65
0%
60.7 (51.7 - 66.1, n=3)
17%
4K Read
25.12
34.12
36%
36.4
45%
38.63
54%
40.9
63%
26.87
7%
28.6 (25.1 - 30.6, n=3)
14%
Seq Write
457.92
707.7
55%
392.72
-14%
1395
205%
434.46
-5%
268.59
-41%
474 (458 - 487, n=3)
4%
Seq Read
500.47
1545.5
209%
487.61
-3%
2030
306%
1201.27
140%
458.32
-8%
500 (476 - 522, n=3)
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
94% / 96%
-43% / -46%
145% / 148%
56% / 57%
-2% / -2%
7% / 9%

* ... kleinere Werte sind besser

SK Hynix SC313 HFS256G39TNF
Sequential Read: 523.8 MB/s
Sequential Write: 469.2 MB/s
512K Read: 394.4 MB/s
512K Write: 374.4 MB/s
4K Read: 25.05 MB/s
4K Write: 58.76 MB/s
4K QD32 Read: 226.2 MB/s
4K QD32 Write: 206.2 MB/s

Grafikkarte

Die integrierte Grafikeinheit AMD Radeon RX Vega 8 eignet sich für das Ausführen von Anwendungen mit geringem Anspruch an die Grafikleistung eines Notebooks. Dabei profitiert die GPU vom verbauten Dual-Channel-RAM und eignet sich damit auch für ältere oder einfache Spiele.

Das MateBook D erreicht in den 3D-Mark-Benchmarks Ergebnisse, die knapp über dem Niveau einer Nvidia GeForce MX230 liegen. Im Vergleich zu einer Intel UHD Graphics 620, wie sie in der Intel-Version verbaut ist, liegt die Leistung um bis zu 90 Prozent höher. Wird das Huawei-Notebook nur mit Akku betrieben, müssen Anwender keine Einbrüche der Grafikleistung hinnehmen. Welche Werte andere Grafikkarten erreichen konnten, lässt sich auf unserer GPU-Benchmarkseite nachlesen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
3565 Points ∼100%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
3318 Points ∼93% -7%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (1668 - 4317, n=26)
3311 Points ∼93% -7%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
3164 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
2757 Points ∼77% -23%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1776 Points ∼50% -50%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
1415 Points ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5332, n=658)
1315 Points ∼37% -63%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
710 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (523 - 742, n=11)
641 Points ∼90%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
556 Points ∼78%
Durchschnitt der Klasse Office
  (76 - 1158, n=53)
474 Points ∼67%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
2381 Points ∼100%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
2369 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (1095 - 2901, n=23)
2098 Points ∼88% -12%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
1940 Points ∼81% -19%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
1647 Points ∼69% -31%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1245 Points ∼52% -48%
Durchschnitt der Klasse Office
  (138 - 4109, n=476)
1010 Points ∼42% -58%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
838 Points ∼35% -65%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
17661 Points ∼100%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
15299 Points ∼87% -13%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (7309 - 19351, n=22)
14344 Points ∼81% -19%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
13634 Points ∼77% -23%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
10209 Points ∼58% -42%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
9730 Points ∼55% -45%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
7152 Points ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1208 - 27117, n=522)
7003 Points ∼40% -60%
3DMark 11 Performance
3682 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8316 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2184 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Für Spiele ist AMDs Radeon RX Vega 8 zwar nur bedingt geeignet, ältere Titel lassen sich aber auf niedrigen bis mittleren Grafikstufen durchaus flüssig darstellen. Während Spiele wie Dota 2 Reborn auch mit hohen Detailstufen flüssig laufen, müssen Titel wie The Witcher 3 mit niedrigen Einstellungen betrieben werden. In Bioshock Infinite weigerte sich das MateBook D zudem, Auflösungen von 1.366 x 768 und 1.280 x 720 Bildpunkten anzuzeigen. Im Vergleich zu Intels integrierter UHD Graphics 620 aus dem Huawei MateBook D 14 W50F können Anwender mit der doppelten Leistung rechnen.

Welche Spiele sich mit einer AMD Radeon RX Vega 8 flüssig ausführen lassen, kann unserer GPU-Spieleliste entnommen werden.

BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
27.96 fps ∼100% +41%
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
19.84 fps ∼71%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
  (7.6 - 21, n=19)
16.3 fps ∼58% -18%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
13.9 fps ∼50% -30%
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
13.26 fps ∼47% -33%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.8 - 54.8, n=254)
10.9 fps ∼39% -45%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Core i5-8250U, Intel UHD Graphics 620
9.9 fps ∼35% -50%
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
Intel Core i3-8145U, Intel UHD Graphics 620
6 fps ∼21% -70%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 19.84fps
The Witcher 3 (2015) 28.9816.37fps
Dota 2 Reborn (2015) 696034.832.6fps
X-Plane 11.11 (2018) 26.519.418.2fps
F1 2019 (2019) 47.119.818.412fps

Emissionen - Leises Notebook von Huawei

Geräuschemissionen

Der Lüfter des MateBook D 14 steht im einfachen Office-Betrieb still. Dadurch gibt das Notebook keine Geräusche von sich und eignet sich auch für den Einsatz in lärmsensiblen Umgebungen. Unter Last drehen die Lüfter hörbar auf, werden aber zu keiner Zeit unangenehm laut. Das dabei entstehende Geräusch ist sehr gleichmäßig und lässt sich gut durch Hintergrundgeräusche ausblenden.

Lautstärkediagramm

Idle
29.5 / 29.5 / 30.4 dB(A)
Last
31.5 / 33.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.5 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.531.133.135.130.12526.228.225.227.927.23124.927.925.729.128.74025.825.425.327.726.75030.330.128.927.429.76324.222.822.122.925.98023.823.622.723.424.210024.924.223.923.625.612523.12321.722.622.816021.622.422.421.322.920022.122.221.821.222.725022.22221.922.12231522.321.521.121.421.54002221.520.620.621.850021.821.52120.621.963021.320.220.32021.380020.42019.419.320.6100021.62119.418.622.7125021.320.219.418.122.1160021.620.919.317.323.3200020.920.418.61722.6250020.319.118.316.422.2315020.919.216.816.323400019.21816.61621.250001817.216.115.819.6630016.616.31615.717.7800015.915.915.715.616.31000015.816.315.615.915.91250015.616.915.416.215.61600015.418.315.617.215.4SPL32.231.530.429.733.5N1.71.61.41.31.9median 21.3median 20.2median 19.4median 18.1median 21.9Delta21.72.42.41.7hearing rangehide median Fan NoiseHuawei MateBook D 14 W00D-53010GXL

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Unsere Messungen bescheinigen dem MateBook D 14 Oberflächentemperaturen von mindestens 21,6 °C im Leerlauf und bis zu 45 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Huawei-Notebook vor allem im hinteren Bereich der Tastatur sehr warm an, wird aber nie zu heiß, um es beispielsweise auf den Oberschenkeln verwenden zu können.

Während unseres Stresstests steigen die Kerntemperaturen im Inneren des MateBook auf über 70°C. Die Taktraten fallen dabei deutlich unter den Basistakt von 2 GHz und können sich bis zum Ende des einstündigen Tests nicht wieder stabilisieren. Da ein solches Szenario im Alltag aber nahezu ausgeschlossen ist, müssen Anwender nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen rechnen.

Max. Last
 44.2 °C44.3 °C42.8 °C 
 40.7 °C40.4 °C35.7 °C 
 31.8 °C29.8 °C27.7 °C 
Maximal: 44.3 °C
Durchschnitt: 37.5 °C
42.2 °C45 °C43.6 °C
36.1 °C40.5 °C39.8 °C
29.8 °C33 °C33.3 °C
Maximal: 45 °C
Durchschnitt: 38.1 °C
Netzteil (max.)  46.1 °C | Raumtemperatur 20.4 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 31.8 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-3.7 °C).
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

Das Huawei MateBook D besitzt vier Lautsprecher, die eine mittelmäßige Lautstärke bieten. Das Klangspektrum setzt dabei auf ausgeprägte Mitten und Höhen, wobei Töne dazwischen deutlich unterrepräsentiert ausfallen. Für die gelegentliche Wiedergabe von Medieninhalten sind die Lautsprecher zwar durchaus geeignet, auf Dauer empfehlen sich aber externe Lautsprecher oder Kopfhörer. Diese lassen sich über einen kombinierten 3,5-mm-Audioanschluss mit dem Huawei-Notebook verbinden, der entsprechende Stecker fest aufnimmt und die Audioqualität nicht negativ beeinflusst.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.630.5252625.73125.927.34026.225.95029.829.96324.423.58022.223.710024.426.412522.728.91602239.120021.845.925021.546.931521.348.340020.752.150020.556.963019.858.180018.866.2100018.668.112501864.1160017.459.1200016.856.4250016.351.6315016.149.4400015.964.1500015.564.7630015.661.4800015.658.11000015.357.61250015.350.61600015.146.4SPL29.574N1.331.4median 18median 56.4Delta2.56.135.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseHuawei MateBook D 14 W00D-53010GXLApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 58% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 54% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - MateBook D 14 mit 9 Stunden Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem MateBook D mit Ryzen-CPU eine Leistungsaufnahme von mindestens 5,3 Watt im Leerlauf und bis zu 49,4 Watt unter Last. Der Durchschnittsverbrauch liegt dabei im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte und ist circa 18 Prozent höher als bei der Intel-Version des Huawei-Laptops.

Das mitgelieferte Ladegerät bietet eine Ausgangsleistung von 65 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Huawei MateBook D 14 mit ausreichend Energie zu versorgen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.41 / 0.57 Watt
Idledarkmidlight 5.3 / 7.8 / 8.46 Watt
Last midlight 36.9 / 49.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
2500U, Vega 8, SK Hynix SC313 HFS256G39TNF, IPS, 1920x1080, 14
HP ProBook 445 G6
2500U, Vega 8, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB, IPS, 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
8265U, GeForce MX230, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
2500U, Vega 8, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
8145U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3128GJ, IPS, 1920x1080, 14
Huawei MateBook D 14 W50F
8250U, UHD Graphics 620, SanDisk SD9SN8W256G1027, IPS, 1920x1080, 14
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
6%
2%
-7%
30%
18%
-1%
-29%
Idle min *
5.3
4.8
9%
3.7
30%
6.2
-17%
2.9
45%
3.7
30%
5.24 (3.7 - 7.6, n=25)
1%
7.57 (2.34 - 32, n=969)
-43%
Idle avg *
7.8
6.9
12%
6.1
22%
8.6
-10%
5.6
28%
6.9
12%
8.16 (5.86 - 12.9, n=25)
-5%
11.4 (4.2 - 42, n=969)
-46%
Idle max *
8.46
9.8
-16%
8.3
2%
9.7
-15%
6.1
28%
8.4
1%
9.76 (6.36 - 13.7, n=25)
-15%
13.8 (5 - 67, n=969)
-63%
Last avg *
36.9
35
5%
43
-17%
37.4
-1%
29
21%
32
13%
36.9 (24.1 - 45.7, n=25)
-0%
37.2 (7.43 - 99.3, n=954)
-1%
Last max *
49.4
39.7
20%
61.6
-25%
44.8
9%
35.3
29%
32.6
34%
43.7 (26.5 - 57.1, n=25)
12%
46 (12.2 - 129, n=956)
7%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das MateBook D eine Laufzeit von neun Stunden. Im Vergleich mit den anderen Notebooks in unserem Testfeld ist dies zwar ein guter Wert, die Intel-Version hält aber mit einem kleineren Akku circa eine Stunde länger durch. Dennoch kann die Akkulaufzeit der AMD-Variante als sehr gut bezeichnet werden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
18h 57min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
9h 02min
Last (volle Helligkeit)
1h 41min
Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL
2500U, Vega 8, 57.4 Wh
HP ProBook 445 G6
2500U, Vega 8, 45 Wh
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
8265U, GeForce MX230, 37 Wh
Lenovo ThinkPad E485-20KU000NGE
2500U, Vega 8, 45 Wh
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
8145U, UHD Graphics 620, 50.7 Wh
Huawei MateBook D 14 W50F
8250U, UHD Graphics 620, 57 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
-29%
-39%
-43%
13%
21%
-24%
Idle
1137
621
-45%
545
-52%
1414
24%
572 (101 - 1857, n=798)
-50%
WLAN
542
351
-35%
331.3
-39%
323
-40%
614
13%
597
10%
417 (105 - 1104, n=352)
-23%
Last
101
93
-8%
65
-36%
129
28%
101 (37 - 259, n=753)
0%

Pro

+ ansprechendes und stabiles Gehäuse
+ gute Akkulaufzeit
+ gute Farbwiedergabe
+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

- geringe Anschlussausstattung
- erhöhte Leistungsaufnahme
- geringe Farbraumabdeckung
- kaum Wartungsmöglichkeiten
- PWM mit niedriger Frequenz zur Helligkeitssteuerung

Fazit - Gute Leistung mit mäßigem Bildschirm

Im Test: Huawei MateBook D 14. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Huawei Deutschland.
Im Test: Huawei MateBook D 14. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Huawei Deutschland.

Während andere Hersteller mit AMD-Prozessoren in ihren etablierten Gehäusen meist keine gute Performance abliefern, zeigt Huawei mit dem MateBook D eine gute Umsetzung von AMD-Technik in einem schlanken Laptop. Die Leistung liegt dabei über dem Intel-Modell, nur die Akkulaufzeit fällt etwas niedriger aus. Einen großen Pluspunkt verdient allerdings der Preisunterschied beider Geräte, da das hier getestete Notebook mit AMD-CPU circa 300 Euro günstiger ist, als die schwächere Ausstattungsvariante mit Intel-CPU.

Das Huawei MateBook D bietet mit AMD-Prozessor mehr Leistung, erbt jedoch die Schwächen, die bereits in der Intel-Version vorhanden waren.

Die bereits bestehenden Kritikpunkte am Bildschirm und der mageren Anschlussausstattung wurden allerdings von der Intel-Version übernommen und verwehren dem Huawei-Laptop auch dieses mal eine höhere Bewertung. Insgesamt kann sich das schlanke Gerät aber in jeder Office-Umgebung sehen lassen und bewältigt auch die dort vorhanden Ansprüche an die Leistung eines Laptops.

Huawei MateBook D 14 W00D-53010GXL - 16.05.2019 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
85 / 98 → 87%
Tastatur
87%
Pointing Device
91%
Konnektivität
46 / 80 → 58%
Gewicht
69 / 20-67 → 100%
Akkulaufzeit
91%
Display
86%
Leistung Spiele
66 / 68 → 97%
Leistung Anwendungen
84 / 92 → 91%
Temperatur
91%
Lautstärke
95%
Audio
69%
Kamera
54 / 85 → 63%
Durchschnitt
78%
87%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) Laptop
Autor: Mike Wobker, 19.05.2019 (Update: 20.05.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.