Notebookcheck Logo

AMD Ryzen 7 6800H: Ein erster Test zeigt nur minimale Fortschritte, der Intel Core i7-12700H ist deutlich schneller

Der AMD Ryzen 7 6800H ist nur minimal schneller als sein Vorgänger. (Bild: AMD / Acer, bearbeitet)
Der AMD Ryzen 7 6800H ist nur minimal schneller als sein Vorgänger. (Bild: AMD / Acer, bearbeitet)
Im Netz ist ein erster Test eines Notebooks auf Basis des AMD Ryzen 7 6800H geleakt, sodass es endlich konkrete Daten zur Performance von AMDs neuesten Notebook-Prozessoren gibt. Die Fortschritte im Vergleich zu Ryzen 5000 sind minimal, Intel Alder Lake liegt weit in Führung.

Professional Reviews hat den Test eines Acer Nitro 5 (ca. 1.000 Euro auf Amazon) mit einem AMD Ryzen 7 6800H wohl etwas zu früh veröffentlicht, denn der Testbericht wurde kurz darauf wieder entfernt. VideoCardz konnte einige Benchmark-Resultate aber rechtzeitig teilen, sodass es endlich nähere Informationen dazu gibt, wie leistungsstark AMDs Zen 3+-Rechenkerne tatsächlich sind.

Im Vergleich zum Ryzen 7 5800H bietet der neue Chip mit maximal 4,7 GHz immerhin um 300 MHz oder fast 7 Prozent höhere Taktraten, neben der optimierten Architektur und der leistungsstärkeren iGPU auf Basis der RDNA 2-Architektur. Das getestete Acer Nitro 5 ist mit einer Nvidia GeForce RTX 3060 Laptop-GPU und mit DDR5-4800-Arbeitsspeicher ausgestattet.

AMD Ryzen 7 6800HAMD Ryzen 7 5800HIntel Core i7-12700H
Cinebench R23 Single Core1.4961431
Cinebench R23 Multi-Core13.1361226218.501
Cinebench R20 Single-Core582556689
Cinebench R20 Multi-Core5.06947427.158

 

Wir haben die Cinebench-Ergebnisse in der Tabelle oben mit der Leistung des Vorgängers aus unserem Test des Acer Nitro 5 sowie mit unseren exklusiven Benchmark-Ergebnissen zum Core i7-12700H verglichen. Demnach ist der Ryzen 6000-Chip im Single-Core-Betrieb sowohl bei Cinebench R20 als auch bei Cinebench R23 rund 4,5 Prozent schneller als sein Vorgänger, bei voller Auslastung aller acht Kerne wird ein Vorsprung von rund 7 Prozent erreicht – der Leistungszuwachs passt damit perfekt zur Steigerung der Taktfrequenz.

Intel liegt aber weiterhin weit in Führung: Der Intel Core i7-12700H mit 6 Performance- und 8 Effizienz-Kernen ist im Single-Core-Betrieb ganze 18,4 Prozent schneller als der Ryzen 7 6800H, durch die zusätzlichen Kerne kann Intel bei den Multi-Core-Benchmarks sogar einen Vorsprung von rund 40 Prozent erzielen. Wie üblich gilt, dass einzelne Benchmarks niemals ein vollständiges Bild der Leistung eines Prozessors liefern, die Ergebnisse decken sich aber mit früheren Benchmark-Leaks, laut denen Intel Alder Lake im Notebook-Sektor die bessere Wahl ist, wenn der Fokus auf der Performance liegt. 

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > AMD Ryzen 7 6800H: Ein erster Test zeigt nur minimale Fortschritte, der Intel Core i7-12700H ist deutlich schneller
Autor: Hannes Brecher,  2.02.2022 (Update:  2.02.2022)