Notebookcheck

ASRock: Neues, ultrakompaktes Ryzen-Mainboard bringt Intel-10GbE-Chip mit

ASRock: Neues, ultrakompaktes Ryzen-Mainboard bringt Intel-10GbE-Chip mit
ASRock: Neues, ultrakompaktes Ryzen-Mainboard bringt Intel-10GbE-Chip mit
ASRock hat mit dem X570D4I-2T ein neues, kompaktes Mainboard für CPU des Herstellers AMD angekündigt. Das Modell ist mit einem X570-Chipsatz und einem besonders schnellen Ethernet-Modul ausgestattet.
Silvio Werner,

Inzwischen bringen selbst günstige Mainboards für Privatanwender zufriedenstellende Netzwerk-Lösungen mit. Dabei hat sich Gigabit-Ethernet als Standard etabliert, 10 GbE ist allerdings auf einem langsam, aber beständigen Weg in das Privatkundensegment.

Mit dem X570D4I-2T hat ASRock ein neues Mainboard mit einer besonders schnellen Netzwerk-Lösung angekündigt. Die 17,02 x 17,02 Zentimeter große Hauptplatine entspricht dem Mini-ITX-Standard und basiert auf dem AMD X570-Chipsatz, dementsprechend können AMD Ryzen-Prozessoren der zweiten und dritten Generation auf dem AM4-Sockel untergebracht werden. Die maximal unterstütze TDP wird von ASRock auf 105 Watt beziffert.

Insgesamt stehen vier DDR4-Slots bereit, wobei eine RAM-Frequenz von bis zu 2.933 MHz unterstützt wird. Verwendet werden kann sowohl EEC- als auch Nicht-EEC-RAM. Die RAM-Module werden mit einer Spannung von 1,2 Volt versorgt. Ein einzelner PCIe-Slot kann in Kombination mit einem Matisse-Chips auch im PCIe 4.0-Modus mit 16 Lanes betrieben werden.

Für die Anbindung von Massenspeicher stehen über den AMD X570-Chipsatz gleich acht SATA-III-Ports bereit, eine einzelne M.2 2280-SSD kann installiert werden. Eine große Besonderheit stellt die Netzwerkanbindung dar: Konkret ist ein Intel X550-AT2-Chip installiert, der zwei 10 GbE-Ports bereitstellt. Dabei ist der tatsächliche Nutzen der schnelleren Verbindung zumindest in Privathaushalten nur in bestimmten Fällen gegeben, etwa bei der Verwendung eines mit SSDs ausgestatteten NAS. Das Gerät kann über LAN aufgeweckt werden, PXE wird unterstützt.

Die Anbindung externer Speicher und Peripheriegeräte gelingt über die beiden USB 3.1 Gen 2-Ports, dazu kommt ein weiterer USB 3.1-Header. Drei Lüfter können über jeweils einen 4-PIN-Header angebunden werden. Aktuell liegen noch keine Informationen zum genauen Liefertermin oder dem Preis vor.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > ASRock: Neues, ultrakompaktes Ryzen-Mainboard bringt Intel-10GbE-Chip mit
Autor: Silvio Werner, 31.01.2020 (Update: 31.01.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.