Notebookcheck

Acer Spin 5 SP513-52N-5210

Ausstattung / Datenblatt

Acer Spin 5 SP513-52N-5210
Acer Spin 5 SP513-52N-5210 (Spin 5 Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, spiegelnd: ja
Massenspeicher
,  GB 
, 256 GB SSD
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Card Reader: undefined, Sensoren: Fingerprint reader
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 324 x 226
Akku
53 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Sonstiges
Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
1.6 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 100% - Sehr Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Acer Spin 5 SP513-52N-5210

100% Acer Spin 5 SP513-52N-5210 - Reviews
Quelle: Tweakers Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 04.07.2018
Bewertung: Gesamt: 100%

Kommentar

Modell: Hätte ich nur wenig Budget, wäre die Laptop-Marke meiner Wahl Acer. Steht nur wenig Geld zur Verfügung, ist einzig die Funktionalität wichtig und nicht etwa Aussehen oder Gewicht. Acer hält diesbezüglich fast immer, was es verspricht. Es wirkt fast so, als würde man die Hardware selbst besorgen, die von einem Profi miteinander verbunden und in ein billiges Kunststoffgehäuse gesteckt wurde. Doch bei diesem Modell verwendet Acer überraschend ein Vollmetallgehäuse. Allerdings bedeutet Metall nicht immer ein solides Design.

Wie auch immer, die Acer-Spin-5-Serie besteht aus Convertibles. Mit 16 mm Bauhöhe ist es verglichen mit anderen Marken wie Asus oder HP schlank. Während die meisten Asus-Laptops immer noch DDR3 RAM nutzen, bietet es DDR4 RAM. Es mangelt nicht an Leistung, sondern sozusagen an Schnittstellen. Leider gibt es weder Thunderbolt 3 noch USB 3.1. Der Bildschirm ist spiegelnd. Mit 1,6 kg gehört das Gerät nicht zu den Leichtgewichten. Um das Convertible im Tablet-Modus zu nutzen, sollte man es längere Zeit halten können, nicht wahr? Ich werde das nicht zu stark kritisieren, da die meisten Convertibles mit dem gleichen Problem kämpfen. Also stellt sich die Frage: Wozu Convertibles? Die Asus-Flipbook-S-Serie umfasst einige Modelle mit nur zirka 1 kg Gewicht. Hätte ich das Geld, würde ich beispielsweise eines davon wählen.

Doch heute befasse ich mich mit dem Szenario, ich hätte ein knappes Budget und möchte ein Convertible. Ziemlich klare Anweisungen. Würde ich das Acer Spin 5 kaufen? Mit seinem Preis konkurriert es mit dem Asus Vivobook Flip, HPs Pavilion 14 x360 und Lenovos Yoga 520. Bei allen handelt es sich um Einstiegsmodelle in dieses Segment. Die Preise sind sehr ähnlich. Sogar die Spezifikationen sind fast gleich. Es bleibt, die Frage, welches besser gefällt.

Sie werden überrascht sein, dies zu lesen, doch Acer schlägt seine Konkurrenten in diesem Segment der Einstieger-Convertibles. Es bietet die bessere Akkulaufzeit, den bessere kalibrierten Bildschirm und mehr. In puncto Ausstattung mag es zurückfallen, doch Leistung ist das, was zählt.

Im Einstiegsbereich glänzt Acer meistens. Das gilt auch für die Entscheidung. Dieses Modell kostet über 800 Euros, was als fairer Preis für ein brauchbares Convertible erachtet werden kann. Ich hätte gerne einen Stift, doch Bettler können nicht wählerisch sein.

Haben Sie ein knappes Budget, kaufen Sie das Acer Spin 5 Modell, welches ihren Anforderungen entspricht. Können Sie jedoch mehr erübrigen, so haben sie mehr und bessere Optionen.

Hands-On-Artikel von Ümit Yılmaz Güneş

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8250U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 3,4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.6 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
100%: Dieses Notebook-Modell wird von den Testern offensichtlich als außergewöhnlich angesehen. Es gibt nur wenige Laptops, die so gut beurteilt werden. Es handelt sich um eine klare Kaufempfehlung seitens der Bewerter. Leider verschleudern ein paar Sites Bestnoten.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Fujitsu Lifebook T938
UHD Graphics 620
Lenovo Yoga 730-13
UHD Graphics 620

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Acer Spin 5 SP513-52N-85LZ
UHD Graphics 620, Core i7 8550U
HP Spectre x360 13-ap0001ns
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
Acer Spin 5 SP513-52NP-870E
UHD Graphics 620, Core i7 8550U
Lenovo Yoga 730-13IKB-81CT0080GE
UHD Graphics 620, Core i7 8550U
HP Spectre x360 13-ae015nd
UHD Graphics 620, Core i7 8550U
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, Core i7 8650U
Dell Inspiron 13 7386 2-in-1
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP Spectre x360 13-ae046ng
UHD Graphics 620, Core i7 8550U
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, Core i5 8350U
Asus ZenBook Flip 13 UX362FA
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Spin 5 SP513-52N-5210
Autor: Stefan Hinum, 12.08.2018 (Update: 12.08.2018)